Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Tourismus und Terrorismus-Förderung 2016: Westliche Länder, die im Rahmen allgemeiner Gewalt-und Kriminalitätsförderung systematisch und konsequent die Zahl islamistischer Terroristen, Gefährder auf ihrem Staatsgebiet erhöhten(u.a. Frankreich, Belgien, NATO-Land Türkei), erleiden starke Einbußen im Fremdenverkehr. Länder mit entgegengesetzter Politik, Komplett-Verzicht auf Islamisierung(Kuba, Rußland etc.) registrieren deutliche Zuwächse im Fremdenverkehr. “Krim: Zahl der ukrainischen Touristen hat sich verdoppelt”/Schweiz-Magazin 2016

Montag, 08. August 2016 von Klaus Hart

Trump calls Obama ‘the founder of ISIS’/NBC

Türkische Truppen und syrische Rebellenkämpfer haben die Terrormiliz “Islamischer Staat” (IS) aus dem strategisch wichtigen Grenzort Dscharablus im Norden Syrien vertrieben. Die Gegend gilt als wichtiges Schlupfloch – IS-Kämpfer überwinden dort die türkisch-syrische Grenze.” Tagesschau, 25.8. 2016 – wie die NATO jahrelang die Versorgung des IS mit Waffen, Kämpfern über Dscharablus möglich machte.

 

Allein in Paris-Region 2016 Rückgänge bei den Touristenzahlen bis zu 30 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum, laut Tourismusmedien. Angesichts des enormen Besucherzuwachses hat die kubanische Regierung entschieden, einem großen französischen Flughafenbetreiber die Konzession für den Havanna-Airport zu geben.

“Urlaub im Ausnahmezustand

Polizisten mit Maschinengewehren bewachen Frankreichs Strände.” Focus 2016

“Erneut Bluttat in Frankreich

Zwei Männer in Marseille mit Kalaschnikows erschossen” KSTA, 7.8. 2016

“Nach dem tödlichen Lkw-Anschlag in Nizza bleiben Cafés und Strandbars leer. Doch was bedeutet das Attentat für den Tourismus in Frankreich langfristig? Experten und Hoteliers befürchten Schlimmes…In den kommenden Monaten dürften voraussichtlich etwa 30 Prozent weniger Besucher kommen…” DER SPIEGEL 2016

Olympische Sommerspiele 2016 in Brasilien:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/21/olympische-sommerspiele-2016-in-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-offenbar-aehnliche-manipulationsmethoden-des-mitteleuropaeischen-mainstreams-wie-bei-der-fussball-wm-in-brasilien/#more-74381

SpiegelUrlaub16

Nicht auf der Krim, in Rußland, Kuba…Ausriß 2016.

Ausgebuchte Hotels, belebte Strände, auffällig wenig Polizei auf der islamisierungsfreien Krim – leere Hotels und Strände bei Merkel-Partner Erdogan, enormes Polizei-und Militäraufgebot…

Belgien – Reisewarnung des deutschen Außenministeriums, Kriminalitätsförderung und Resultate in Brüssel:

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Nach den zurückliegenden terroristischen Anschlägen ist im ganzen Land eine starke Präsenz von Polizei und Militär vorhanden. Es wird empfohlen, auf offizielle Verlautbarungen der Behörden und der Polizei zu achten und Sicherheitskontrollen zu respektieren.

Reisende werden gebeten, ein nationales Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass) mit sich zu führen (vgl. auch unter Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige).

Kriminalität

Als Großstadt ist Brüssel verstärkt von Taschendiebstahl bzw. -raub und Kleinkriminalität betroffen. Die neuralgischen Punkte liegen hier vor allem im Bereich des Süd- und Nord­bahnhofs mit dem angrenzenden Stadtteil Molenbeek und entlang des Schelde-/Wille­broek-Kanals. Aber auch auf belebten Plätzen bzw. in Metrostationen und in der Nähe von Touristenattraktionen wird zu erhöhter Vorsicht und Wachsamkeit geraten.

 

Weniger Asiaten, besonders Chinesen, reisen nach Westeuropa – Boom chinesischer Touristen in Rußland 2016 wie in den Vorjahren.

Ru3

Chinesischer Massentourismus in Rußland – Juni 2016, Blumenstadt Moskau.

In Ländern, aus denen keine Terrorismus-Horrormeldungen kommen, darunter Rußland und Kuba, entsprechend starke Zuwächse.

Leere Strände, leere Hotels im NATO-Land Türkei – gegenüber, auf der Krim das Gegenteil:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/29/tourismus-tuerkei-leidet-unter-staerkstem-besuchereinbruch-seit-jahrzehnten-hamburger-illustrierte-der-spiegel-2016-auf-der-anderen-seite-des-schwarzen-meeres-auf-der-krim-dagegen-besucherrek/

Die Krim 2016 – Fotoserie:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/06/die-krim-2016-der-boom-nach-dem-anschluss-an-russland-die-facetten-fotoserie/

Rußlandfahnen weiterhin bei Pegida-Kundgebungen in Dresden – Unterstützung für die Krim als Teil Rußlands:”Die angebliche Annektion der Krim – wenn eine Lüge ständig wiederholt wird, wird es trotzdem keine Wahrheit.” Pegida-Rednerin am 15.8. 2016 in Dresden, Hochburg der Systemkritiker Deutschlands.

Russischer Hotelverband vermeldet besonders starke Zuwächse im Luxus-Segment.

Moskau162

Das Ritz in Moskau – westliche Bands wie “Maroon 5″ übernachten während Konzerttourneen hier.

MoskauMaroonDeepPurple16

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/13/chinese-tourism-to-russia-jumps-63-rt-2016-fortdauernder-boom-bei-chinesischen-touristen-in-russland-die-ungeliebte-konkurrenz-westlicher-tourismuskonzerne/

Ru4

US-Pop-Rock Band “Maroon 5″ mit Juni-Konzert 2016 in Moskau – Fans und Musiker vorm Ritz-Hotel. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/05/03/kuba-2016-islamisierung-und-forcierte-installierung-des-organisierten-verbrechens-treiben-dem-islamisierungsfreien-nationalstaat-immer-mehr-touristen-zu-denen-frueher-weit-mehr-interessante-urlaubsz/

“Warum die Russen keinen Urlaub auf der Krim machen.” DIE WELT 2016 mit einer kuriosen Falschinformation – etwa alle fünf Minuten landet im Sommer ein Touristenjet aus Moskau, Petersburg etc. auf der boomenden Krim…

“Seit die Krim 2014 von Russland annektiert wurde, sind Touristen an den Stränden rar geworden.” ARTE TV 2016

Die boomende, fast ausgebuchte Krim 2016 und die kuriose Version der deutschen Zeitschrift “publik-forum”:

“Krim-Tourismus in der Krise” publik-forum, Dichtung oder Wahrheit?

von Simone Brunner 12.08.2016

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Bewohnern der Krim mit der Annexion der Halbinsel vor zweieinhalb Jahren ein besseres Leben versprochen. Doch vor allem der Tourismus, der wichtigste Wirtschaftszweig, steckt in der Krise. Die patriotische Euphorie ist verflogen… Seit der Annexion der Halbinsel durch Russland kommen kaum noch Touristen. .. Der Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftszweig auf der Krim. Doch mit der russischen Annexion sind ukrainische Touristen, die zuvor 70 Prozent der Gäste auf der Krim stellten, ausgeblieben…”

Krim33

 

Bizarre westliche Negativ-Propaganda gegen Rußland, gegen den Anschluß der Krim an Rußland – und die sehr positiven Resultate u.a. für den Tourismussektor der Krim…

Krim: Zahl der ukrainischen Touristen hat sich verdoppelt/Schweiz-Magazin 2016

Die Zahl der ukrainischen Touristen auf der Krim hat sich in der Urlaubssaison 2016 gegenüber dem Vorjahr verdoppelt, laut dem Tourismusminister der Krim am Freitag.

“Es ist sehr gut, dass der Strom von Touristen aus der Ukraine um das Zweifache im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist. Mehr als 1,7 Millionen ukrainische Touristen haben uns seit dem Start der Urlaubssaison besucht. Dies dient als Beweis dafür, dass die Barrieren zwischen der Ukraine und Russland verschwinden werden. Dies bringt unsere Völker näher. Die Leute, die hierher kommen, sehen selbst die gewaltigen Veränderungen in den letzten zwei Jahren”, so Minister Strelbitsky.

Der Minister sagte, dass mehr als drei Millionen Touristen die Krim seit Anfang 2016 besucht hätten, das sind mehr als 30% im letzten Jahr. Krim-Behörden rechnen mit rund 6 Millionen Touristen in diesem Jahr. 2015 machten fast 4,6 Millionen Touristen Urlaub auf der Krim. Zitat Schweiz-Magazin

Im Sommer 2016 besuchte zum zweitenmal eine Delegation aus Abgeordneten der französischen Nationalversammlung die Krim.

“Some six million tourists may come to Crimea on vacation in 2016, Georgy Muradov, deputy chairman of the Council of Ministers of the Republic of Crimea, said on June 7.” Interfax

 

Petra-Hinz-Masche, “Falsche Syrer” und der Umgang mit massiven Falschaussagen im straff gesteuerten deutschen Mainstream:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/16/falsche-syrer-grosse-zahl-von-fluechtlingen-macht-falsche-angaben-leipziger-volkszeitung-2015-medien-bestaetigen-legida-pegida-angaben-mit-entsprechender-verspaetung/

Hochstaplerin Petra Hinz(SPD):http://www.hart-brasilientexte.de/2016/08/11/hochstaplerin-petra-hinzspd-2016-offenbar-immer-noch-keine-rueckzahlung-der-zu-unrecht-einkassierten-leistungendiaeten-etc-seit-1989-immer-noch-keine-aberkennung-der-abgeordneten-pensionsanspru/

(more…)

Fidel Castro: “Venezuela, wir und die Demokratie”. Granma Internacional, Dezember 2015. Kuba-Wirtschaftswachstum 2015 bei vier Prozent, laut offiziellen Angaben – 2014 nur bei 1,3 Prozent. 2015 bereits bis November über 3,1 Millionen ausländische Touristen in Kuba – Deutsche nach Kanadiern an zweiter Stelle in Besucherstatistik. US-Wirtschaftskrieg gegen Kuba und gezielte Abwerbung hochqualifizierter Mediziner. Radfahren in Vinales/Cuba.

Samstag, 26. Dezember 2015 von Klaus Hart

Industrievertreter: Kuba könnte sich als Absatzmarkt lohnen/Focus

Samstag, 02.01.2016, 07:53

„Kuba hat langfristig Potenzial und großen Nachholbedarf für Investitionen“, sagte der Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK), Peter Kulitz, der Deutschen Presse-Agentur. Kuba sei zwar nur „ein sehr kleiner, aber für spezielle Produktgruppen durchaus interessanter Markt“. Der Manager reist mit Gabriel am 6. Januarnach Kuba. Gute Geschäfte lockten aber erst nach dem absehbaren Fall des Castro-Regimes, sagt er.

 

 

 

??????????

 

Ausriß.

Entscheidungsjahr für eine verletzte Nation/FAZ, Jan. 2015

Es wird das politische Ereignis des Jahres: Der amerikanische Wahlkampf, ein fast mythisches Spektakel in Sachen Persönlichkeit, Geld und Demokratie. Das Land ist gereizt – viele wollen, dass die verwundete Nation der Welt wieder die Faust zeigt. 

??????????

Havanna-City, Dezember 2015.  -http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/16/die-usa-ein-sicherer-hafen-fur-naziverbrecher-suddeutsche-zeitung-wie-glaubwurdig-offizielle-angaben-regierungspropaganda-sind/

Terroranschlag auf Deutsche in der früheren wichtigen Tourismusdestination Türkei:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/12/terroranschlag-auf-deutsche-in-der-tuerkei-am-12-1-2016-seit-langem-vorhergesagt/

Stilistisch-historischer Leckerbissen des deutschen Regierungssenders Deutsche Welle: “Am 31. März 1964 putschte in Brasilien das Militär gegen die Regierung von Joao Goulart. Man wollte damit verhindern, dass der Präsident Brasilien auf den kommunistischen Kurs Kubas lenken könnte.”

USA und Vietnamkrieg:http://www.ardmediathek.de/tv/Gott-und-die-Welt/Auf-ewig-verseucht/Das-Erste/Video?documentId=32231182&bcastId=2833732

??????????

Ausriß: “Das verwirrende Knäuel der Blockadebestimmungen”, Granma Dezember 2015 zum fortdauernden hinterhältigen Wirtschaftskrieg Washingtons gegen Kuba, der in den vergangenen Jahrzehnten teils grauenhafte Auswirkungen auf den Alltag eines Großteils der Kubaner hatte. 

Die vergleichsweise reiche USA – mit indessen bedenklich schlechtem öffentlichen Gesundheitswesen – saugt seit Jahrzehnten von Kuba dort für teure Milliarden ausgebildete Ärzte per Abwerbung und sogar auf der Basis eines entsprechenden Gesetzes ab – spart dadurch Milliarden bei der Medizinerausbildung, bürdet diese Last just dem wirtschaftlich schwachen Kuba auf. Die Folgen solcher Details des US-Wirtschaftskrieges sieht man in Kuba an jeder Straßenecke. Während der Phase des fortdauernden Kalten Krieges verfuhr die Bundesrepublik Deutschland ähnlich – die wirtschaftlich weit schwächere DDR war dadurch dem Vernehmen nach gezwungen, bis 1961 etwa doppelt soviele Ärzte auszubilden als eigentlich nötig. Derzeit saugt Deutschland sogar Ärzte aus den allerärmsten, von Epidemien gepeinigten  Staaten der Welt ab. 

??????????

Tropische Kletterfrösche als effiziente Moskitovertilger – im auffällig ökologischen Kuba überall zu finden, darunter an Hotels wie hier – in Brasilien natürlich weitgehend ausgerottet. Kuba hat daher jene Epidemien nicht, die in Brasilien häufig sind, siehe Zika, Dengue etc…

??????????

Nora, 45, Malerin in Havanna. In Kuba natürlich keinerlei Islamisierung, gar mit Ficki-Ficki-Sexmob-Methoden wie unter der Gabriel-Merkel-Regierung. Was dagegen u.a. auffällt – im Erziehungssystem der kubanischen Schulen stets gemischte Sportmannschaften – Mädchen und Jungen treiben gemeinsam Sport, haben daher ein völlig anderes Geschlechterverhalten als im islamisierten, brutalmachistischen Ficki-Ficki-Deutschland.

??????????

 

??????????

 

Kubagemischt3

 

 

Abwerbung und Kalter Krieg:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/21/die-hinterhaeltige-abwerbung-von-fachkraeften-aus-wirtschaftlich-schwaecheren-laendern-heute-von-deutschen-autoritaeten-aus-dem-kalten-krieg-uebernommene-effiziente-methode-der-paralysierung-anderer/

Keine Probleme der USA mit Hinterhof Brasilien unter Lula-Rousseff: Seit der US-Fonds Carlyle Brasiliens größtes Tourismusunternehmen CVC kaufte, unterwarf sich dieses ohne Lula-Rousseff-Widerstand laut Landesmedien sofort den Vorschriften des US-Wirtschaftskrieges gegen Kuba, stoppte den Verkauf von Reisen(Flug plus Hotel etc.) nach Kuba. Unter Lula-Rousseff machte auch die kulturelle Amerikanisierung Brasiliens sehr große Fortschritte, besonders deutlich im Musikbereich.

??????????

 

Touristen aus Brasilien 2015 in Kuba an Stränden  von einer hohen Qualität, wie sie in Brasilien nicht existiert. Die Zahl brasilianischer Touristen in Kuba wächst von Jahr zu Jahr – viele Brasilianer, darunter von Copacabana, Ipanema, Leblon,  nutzen die günstigen Preise der Panama-Fluglinie CopaAirlines, fliegen mit Avianca oder demnächst mit GOL nach Havanna.

Frei Betto 2015 über Fidel Castro:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/12/01/the-port-of-mariel-brasiliens-wichtigster-katholischer-befreiungstheologe-frei-betto-ueber-die-wirtschaft-in-kuba-2015/

Frei Betto 2015: “Ich habe Fidel Castro dieses Jahr zweimal zu Gesprächen getroffen, sein Körper ist schwächer geworden, doch sein Kopf funktioniert weiter optimal. Das Ziel der USA ist weiterhin, Kuba zu bevormunden, wer weiß, sogar zu annektieren, in einen Satelliten der USA zu verwandeln. Ich hoffe, das Schicksal Kubas wird nicht das von Honduras, Guatemala, Mexiko sein. Es wäre triste, in Kuba das zu sehen, was es in den anderen Ländern gibt: Drogenmafia, Crack-Regionen, Familien unter Brücken lebend, gesellschaftlicher Ausschluß. Die Kubaner sind arm, haben aber die menschlichen Grundrechte garantiert: Ernährung, Gesundheit, Bildung. Kein anderes Land in Nord-und Südamerika respektiert die Menschenrechte so wie  Kuba. Wer in der Menschheitsgeschichte die Menschenrechte am meisten verletzt, sind die USA. Kubas Kardinal Ortega erklärte jetzt: Es gibt heute keinen einzigen politischen Gefangenen auf Kuba. Der kubanische Sozialismus ist den Prinzipien des Evangeliums näher als der Kapitalismus der USA.”

“So bestialisch quälte die CIA ihre Gefangenen…Gefangenen wurden Schläuche zur Zwangsentleerung eingeführt, sie wurden in Eiswasser gesteckt, anal penetriert.” Der Spiegel.

Viele Foltermethoden bereits aus den von den USA gestützten Militärdiktaturen Lateinamerikas gut bekannt.

Spiegel-Zitate.

 “Vergewaltigung

Zwei Häftlinge wurden anal mit “exzessiver Gewalt” untersucht, so dass sie Verletzungen davon trugen.

Zur Großansicht

Ausriß.

Drohung, die Mutter zu vergewaltigen

“Einem Häftling wurde gedroht, man werde seine Mutter holen und vor ihm vergewaltigen. Einem anderen wurde gesagt, man werde seine Mutter vor ihm köpfen.”

“Verweigerung von Toilettengängen, Windeln für Gefangene

Manchen Männern wurden Windeln angelegt, ihre Folterknechte ließen sie nicht mehr aufs Klo…

Sexuelle Demütigung

Manche Häftlinge wurden gezwungen, sich auszuziehen und nackt zum Verhör vor eine CIA-Agentin zu treten.

Zur Großansicht

U.S. Senate

Peter Scholl-Latour über Edward Snowden: “Wenn die Deutschen ihm Asyl gewährt hätten, hätten ihn die Amis hier umgebracht…”(Tagesspiegel)

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/03/a-meeting-with-fidel-brasiliens-wichtigster-katholischer-befreiungstheologe-frei-betto-ueber-sein-jaehrliches-treffen-mit-fidel-castro-2015/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/27/i-dont-trust-us-fidel-castro-rt-aufgrund-der-historischen-erfahrungen-mit-folter-und-aggressionsstaat-usa-allgemeine-stimmungslage-in-kuba-2015/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/09/11/fidel-castro-uber-salvador-allende/

??????????

 

Havanna, Dezember 2015, unweit der Universität.

Wer beispielsweise als freier, nicht an Zensurvorschriften gebundener Auslandskorrespondent derzeit Kuba bereist, kommt später aus dem Staunen über aktuelle Kuba-Berichte des gesteuerten deutschsprachigen Mainstreams nicht heraus. Derartige Texte enthalten nicht selten jeweils fünfzehn und mehr leicht zu entdeckende grobe Unwahrheiten, darunter über den Internetzugang in Kuba. Daß Angaben über Preise, Löhne, Subventionen, die Kaufkraft des nicht konvertiblen Kuba-Peso, über das Transportsystem und die Hotelqualität nicht stimmen, ist Regel, nicht Ausnahme. Insofern trifft der Begriff “Lügenpresse” kurioserweise sogar auf touristische Texte über den Inselstaat zu. Daß die Wirkungen des fortdauernden US-Wirtschaftskriegs gegen Kuba verschwiegen werden, versteht sich von selbst. 

??????????

Zu den kuriosen Argumenten der mitteleuropäischen Berufslügner-Medien zählt, Kubas Tourismusboom sei durch die “Annäherung” des Inselstaats und der USA ausgelöst worden. Viele wollten noch den exotischen Charme des absehbar endenden revolutionären Kubas erleben. Ein Blick auf die Faktenlage zeigt indessen, daß davon keine Rede sein kann. Kubas Tourismusboom begann deutlich spürbar bereits vor einigen Jahren, als von möglicherweise verbesserten bilateralen Beziehungen noch keine Rede war – die Drei-Millionen-Marke bei ausländischen Touristen wurde auf Kuba bereits 2014 überschritten. Die kubanische Wirtschaftsführung lernte besser mit den Tücken des hinterhältigen US-Wirtschaftskrieges umzugehen, konnte bestimmte Investitionsprogramme effizienter umsetzen. Medien-Berufslügner faseln zudem von einem Ende der auch wirtschaftlichen Isolation Kubas – wenn bereits seit Jahren der Exportweltmeister China, die größte Handelsnation der Erde, wichtigster Wirtschaftspartner Kubas ist, heißt dies also, Kuba sei bislang isoliert gewesen?

Zu den Gründen des fortdauernden kubanischen Tourismusbooms zählt zudem, daß weitergegebene positive Erfahrungen von Kuba-Reisenden dafür sorgten, sogar mit starken Vorurteilen behaftete Mitteleuropäer zu einer Tour nach Havanna zu bewegen.

Außerdem hat die Kriegs-, Terrorförderungs-und Islamisierungspolitik der NATO bewirkt, daß inzwischen eine ganze Reihe von bislang beliebten Tourismusdestinationen nicht mehr infragekommt, Mitteleuropäer weit mehr als je zuvor auf persönliche Sicherheit am Urlaubsort Wert legen. Womöglich ist Kuba derzeit unter populären Reiseländern jenes mit dem geringsten Risiko, beklaut, überfallen oder gar verwundet, ermordet zu werden. Und dies auch noch bei extrem geringer Polizeipräsenz im Alltag des Inselstaates. Gemäß entsprechenden Wertvorstellungen suchte sich die SPDCDU-Regierung in Berlin nicht zufällig als strategischen Partner in Lateinamerika das von extremer Gewalt geprägte Brasilien, Testlabor des Neoliberalismus, als strategischen Partner aus – ist voll des Lobes über das dort realisierte Gewalt-Gesellschaftsmodell, übt schärfste Kritik am völlig entgegengesetzten Gesellschaftsmodell Kubas, das u.a. keine regelmäßigen Morde an deutschen Touristen beispielsweise im Rio-Karneval, keine Serienüberfälle wie an Stränden von Copacabana und Ipanema kennt. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/11/russia-writes-off-90-of-cubas-debt-ahead-of-putins-big-tour-to-l-america/

Was in Kuba alles fehlt:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/08/deutsche-autoritaeten-feiern-2015-resultate-der-uebernahme-von-gewalt-gesellschaftmodellen-mit-no-go-areas-organisierter-kriminalitaet-nun-auch-in-ostdeutschland-staedten-wie-leipzig-und-dresden/

SPCrackFrauzuckend15

Crack-süchtige, zuckende Frau in der nach Urin und Scheiße stinkenden City von Sao Paulo, Lateinamerikas reichster Stadt, Ende Dezember 2015. Die Frau am Streifenwagen der Militärpolizei hat den Minirock hochgezogen, massiert mit der Hand immer wieder ihr Geschlechtsteil, direkt an zwei Fußgänger-Überwegen. Im Umkreis spielen sich üblicherweise noch weit drastischere Szenen von Verelendung und Verwahrlosung ab. Mauern und Eingangstüren des nahen OSESP-Konzerthauses im Gebäude der Kulturbehörde des Teilstaats sind von Urinlachen und menschlichen Exkrementen gesäumt – in der offenen Crack-Drogenszene daneben laufen die Rauschgiftgeschäfte auf Hochtouren, überall liegen von Drogen zerstörte Kinder, Frauen, Männer am Boden, mit bekannt kurzer Lebenserwartung. Nicht zufällig haben immer mehr Brasilianer Alltagsgewalt, Urin-und Scheißegeruch der Städte, deprimierende Verwahrlosung satt – und genießen entsprechend das Ambiente von Kuba,  dort übliche zivilisierte Umgangsformen.  

RioCopacabanaDez15

Was Strände in Brasilien von denen in Kuba unterscheidet.

Ausriß, 31.12. 2015, Strand der Copacabana von Rio de Janeiro, Stadtgarde im Einsatz angesichts von Dauerbedrohungen durch Banditen etc. In Ländern wie Deutschland wird das Gewalt-Gesellschaftsmodell des strategischen Partners Brasilien immer intensiver kopiert. In Kuba sind allen Ernstes Einheimische anzutreffen, die wohl als Wirkung brasilianischer Auslandspropaganda, darunter durch die in Kuba ausgestrahlten brasilianischen Telenovelas(Globo) der Meinung sind, die Copacabana sei viel schöner als kubanische Strände.

KubaPeriferiaSP

Kuba-Sympathisant in Sao Paulo bei Pro-Kuba-Aktion in der City.

Brasilien – strategischer Partner der Berliner Regierung – Fotoserie zum zunehmend kopierten Gewalt-Gesellschaftsmodell:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

(Rio hat annähernd soviele Einwohner wie Kuba)

Joachim Gauck im Mai 2013 in Brasilien:  ”Und zweitens ist der weitere Erfolg Brasiliens auch deswegen für uns eine Chance, da Brasilien unsere Werte – Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit – teilt und seine wirtschaftliche Potenz in den Dienst auch dieser Werte stellt.”

“Ich glaube, ihr seid auf einem fabelhaft guten Wege.” Helmut Schmidt(SPD) zu Lula 2009 in Hamburg…

Fotoserie, Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/18/rio-de-janeiro-2015-wieder-deutscher-tourist-ermordet-51-jaehriger-fred-miesino-von-strassengangster-in-der-city-erstochen-viel-lob-hochrangiger-deutscher-politiker-fuer-das-brasilianische-gewalt/

Diabetes, Gesundheitswesen in Brasilien:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/19/aus-brasilien-nichts-neues-diabetes-weiter-epidemisch-2015/

Brasiliens Alltagsdramen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/12/28/brasilien-2015-die-krise-und-die-alltagsdramen-halbnackte-obdachlose-sklavennachfahrin-nur-mit-plastetuetenresten-notduerftig-bekleidet-bettelt-auf-stadt-avenida-von-sao-paulo-reichste-stadt-lat/

Wo der in Brasilien ermordete Sachse Steffen Neubert aus Freiberg/Sachsen begraben liegt – stands in Ihrem Lieblingsmedium?:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/07/brasilien-wo-man-den-2012-in-bahia-ermordeten-deutschen-touristen-steffen-neubert-in-einem-nummerngrab-beerdigte-friedhof-neben-einem-gewaltgepragten-elendsviertel-von-ilheus-wo-neubert-liegt/

Gestaltungsmacht Brasilien – Folter ohne Ende: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Mentalität, soziokulturelle Faktoren in Brasilien, daher nicht zufällig strategischer Partner der Berliner Regierung:

ttp://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/21/brasilien-mentalitat-raub-und-skrupellosigkeit-sind-in-unserer-kultur-verwurzelt-verspaten-die-verbesserung-unserer-ranking-position-fur-menschliche-entwicklung-qualitatszeitung-o-globo-in-eine/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/24/nur-drei-prozent-der-brasilianer-halten-fur-moglich-in-mitmenschen-zu-vertrauen-sagt-neue-mentalitatsstudie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/07/brasilien-das-land-der-selbsttauschung-philosoph-und-psychoanalytiker-andre-martins-analysiert-vor-deutschlandjahr-2013-die-situation-des-tropenlandes-aufgebaute-fassade-hinter-der-unsere-g/

Mentalitätsfaktoren: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/07/brasilien-das-land-der-selbsttauschung-philosoph-und-psychoanalytiker-andre-martins-analysiert-vor-deutschlandjahr-2013-die-situation-des-tropenlandes-aufgebaute-fassade-hinter-der-unsere-g/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/07/brasilien-verstos-gegen-gesetze-nimmt-zu-laut-studie-bruch-von-normen-und-regeln-immer-leichter/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/30/brasiliens-mentalitat-soziokulturelle-faktorenwir-sind-tatsachlich-nichtig-belanglos-oberflachlichschriftstellerin-heloisa-seixas-nach-der-ruckkehr-von-einer-deutschlandreise-dem-besuch-der/

Joachim Gauck in Brasilien 2013:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

(more…)

Kuba und Brasilien – die katholische Nachrichtenagentur ADITAL Brasiliens stellt Vergleiche an. “Dilma, Cuba, Haiti e telhados de vidro.”

Donnerstag, 02. Februar 2012 von Klaus Hart

Yoani Sanchez – Start des Mainstream-Rummels um die kubanische Bloggerin vor Rousseff-Besuch in Havanna. Sanchez unterließ bisher jegliche Kritik an gravierender Menschenrechtslage Brasiliens. Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto über Yoani Sanchez.

Donnerstag, 26. Januar 2012 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/25/militarpolizei-todesschwadronen-sao-paulos-mordeten-150-menschen-laut-polizeilichem-untersuchungsbericht-melden-landesmedien-menschenrechte-unter-rousseff-lula/

Yoani Sanchez veröffentlicht eine skurrile Kolumne auch in brasilianischen Zeitungen, die offenbar das Interesse von Brasilianern am Besuch der Insel weiter erhöht hat. Brasiliens Qualitätsmedien vermelden für Kuba einen neuen Besucherrekord des Jahres 2011 – 2,7 Millionen Touristen, vor allem aus Kanada und Großbritannien, mit besonderen Zuwächsen bei Russen und Argentiniern. Brasilianische Touristen, die aus dem Land mit der weltweit höchsten Zahl an Morden kommen, schätzen u.a. den hohen Grad an persönlicher Sicherheit, die entsprechende Freizügigkeit. Brasiliens Tourismus stagniert seit Jahren trotz Massiv-Propaganda – Morde an ausländischen Touristen in Brasilien werden regelmäßig vermeldet, aus Kuba indessen nicht. Beide Länder besetzen auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung bemerkenswert unterschiedliche Positionen. Rio hat annähernd soviele Einwohner wie ganz Kuba.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/30/rio-de-janeiro-medienzirkus-und-rocinha-slum-haufige-ersturmung-durch-polizei-drogenhandel-und-banditenprasenz-mit-kriegswaffen-wie-gehabt-in-diesen-tagen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/10/medienqualitat-heute-weitere-gezielte-niveauabsenkung-konstatiert-und-offenbar-wissen-wir-trifft-der-trend-allgemein-zu-der-in-der-schweiz-beobachtet-wurde-von-der-gesellschaft-und-der-welt-im/

Brasiliens Qualitätsmedien berichten regelmäßig über hochaktive Todesschwadronen in Rio de Janeiro – Angaben über Todesschwadronen in Kuba macht Yoani Sanchez unverständlicherweise nicht. Sanchez hat bisher nicht verlauten lassen, ob sie sich bei einem möglichen Brasilienbesuch mit Folteropfern, Angehörigen der Opfer von Todesschwadronen, systemkritischen Bloggern und Slum-Bürgerrechtlern treffen will. 

c9.JPG

Slum in Sao Paulo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/24/brasilien-wurde-unter-lula-rousseff-zum-auswanderungsland-bye-bye-brasil-sergio-costa-soziologie-professor-an-der-fu-berlin-bestatigt-die-entwicklung/

Tourismus in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/09/brasilien-fallt-auf-tourismus-ranking-des-weltwirtschaftsforums-auf-52-platz-zuruckzuvor-45-rang-tourismuspolitik-unter-lula-und-rousseff/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/15/brasilien-die-hochaktiven-todesschwadronen-der-olympiastadt-rio-de-janeiro-neue-enthullungen-nach-dem-attentat-auf-eine-mutige-richterin-durch-eine-todesschwadron-rios-menschenrechtslage-unter-der/

Tourismus in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

Erschossene Frau aus Finnland, brasilianisches Medienfoto, Dezember 2011.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/30/brasiliens-gewaltkultur-landesmedien-zeigen-foto-von-patrouillierendem-mpi-banditen-an-rio-de-janeiros-stadtautobahn-linha-vermelha-was-in-brasilien-alles-anders-ist/

(more…)

“CONDEMNED HEROES”. Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto. Die Terrorismusproblematik.

Donnerstag, 01. Dezember 2011 von Klaus Hart

“Os ultimos soldados da guerra fria” (The Cold War’s Last Soldiers), a book by Fernando Morais edited by the Companhia das Letras (2011), would have made 007’s author Ian Fleming envious had he not died in 1964 particularly because it proves that once again, reality surpasses fiction.

Suppose there was a bar at the corner of your street sheltering suspects of having assaulted houses in the neighbourhood. As a preventative measure you try to infiltrate a detective amongst them in order to protect your family. The police, with an eye on the scoundrels, identify the detective. Instead of arresting the thieves they jail the one who infiltrated…

This is what happened with five Cubans who, monitored by the Cuban intelligence services, infiltrated into anti Castro groups in Florida which were responsible for 681 terrorist attempts against Cuba resulting in the murder of 3478 people and causing serious injuries to another 2099.

Deutsche Medien, SPD-Steinmeier, Kubanerin Yoani Sanchez:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/18/spd-steinmeier-in-kuba-2015-kein-treffen-mit-der-jahrelang-von-deutscher-seite-gehaetschelten-ober-dissidentin-yoani-sanchez-was-war-da-los-steinmeier-amtsvorgaenger-westerwelle-hatte-sanchez-off/

freibetto2011.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

(more…)

“Sportnation” Brasilien – der Medaillenspiegel von Guadalajara/Mexiko. Panamerikanische Spiele 2011. Sport in Brasilien und Kuba.

Dienstag, 01. November 2011 von Klaus Hart

Deutsche Medien, SPD-Steinmeier, Kubanerin Yoani Sanchez:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/18/spd-steinmeier-in-kuba-2015-kein-treffen-mit-der-jahrelang-von-deutscher-seite-gehaetschelten-ober-dissidentin-yoani-sanchez-was-war-da-los-steinmeier-amtsvorgaenger-westerwelle-hatte-sanchez-off/

http://www.viomundo.com.br/voce-escreve/igor-felippe-breve-reflexao-sobre-o-pan.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/04/29/brasilien-im-volks-und-spitzensport-weit-hinter-kuba-zuruck-kritisiert-brasilianische-presse/

Igor Felippe: Breve reflexão sobre o Pan


O Brasil terminou os Jogos Pan Americanos, em Guadalajara, no México com 48 medalhas de ouro, dentro de 141 no total.

Cuba, uma pequena ilha de 110.861 km2 e 11 milhões de habitantes, fechou os jogos com 58 medalhas de ouro, em segundo lugar, somando 136 medalhas.

Como uma ilha do tamanho do estado de Pernambuco  e com o número de habitantes do Rio Grande do Sul pode ganhar mais medalhas de ouro que o Brasil e ficar apenas atrás dos Estados Unidos no Pan?

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/28/brasilien-milliarden-fur-fusball-wm-und-olympische-spiele-wahrend-bildungswesen-weiter-sehr-niedriges-niveau-aufweist-entsprechende-strasenproteste-in-sao-paulo/

Ademais, das 48 medalhas de ouro brasileiras, 30,  repito, 30 foram ganhas por atletas militares, que chegaram tinindo da ultima olimpiada mundial dos militares,  realizada em julho/2011  no Rio de janeiro.

Ja a medalha de ouro conquistada na Maratona, foi obtida por um jovem que até dois anos atrás era gari.  Ou seja prativa corrida todos os dias para recolher o lixo, numa cidade do interior de São paulo.

Ou seja, no Brasil  o esporte é tão desrespeitado, que somente que tem a profissão relacionada com exercicios fisicos é que consegue alguma vitoria, como resultado de sua dedicação,  pois falta uma politica verdadeira de estimulo a pratica de esportes na escola e entre a juventude, e de suporte do governo e do estado aos esportistas profissionais.

Já o Ministerio dos esportes…

wmnegro.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/27/brasilien-sportliche-betatigung-weiterhin-wenig-beliebt-laut-studie-minderheit-die-sport-treibt-ist-mannlich-jung-und-reich/

??????????

Nora, 45, Malerin in Havanna. In Kuba natürlich keinerlei Islamisierung, gar mit Ficki-Ficki-Sexmob-Methoden wie unter der Gabriel-Merkel-Regierung. Was dagegen u.a. auffällt – im Erziehungssystem der kubanischen Schulen stets gemischte Sportmannschaften – Mädchen und Jungen treiben gemeinsam Sport, haben daher ein völlig anderes Geschlechterverhalten als im islamisierten, brutalmachistischen Ficki-Ficki-Deutschland.

??????????

 

??????????

 

Kubagemischt3

 

(more…)

Politische Gefangene auf Kuba – Aufmacher der brasilianischen Zeitungen zu Wikileaks-Angaben über mindestens 150 unschuldig Festgehaltene. Freigelassener jetzt als Rebell in Libyen. Boliviens Präsident Evo Morales zum Libyenkrieg.

Dienstag, 26. April 2011 von Klaus Hart

Wie es in den brasilianischen Medienberichten weiter heißt, wurde Abu bin Qumu über fünf Jahre in dem Guantanamo-Gefängnis festgehalten – unter der Anschuldigung, zu Al-Qaeda zu gehören. Heute zähle er zu den wichtigsten Rebellen in Libyen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/libyenkrieg-und-militarberater-in-vietnam-begann-alles-mit-diesen-instrukteuren-in-diesem-falle-nordamerikanern-in-afghanistan-ebenfalls-analysiert-brasiliens-groste-qualitatszeitung-fol/

Die Diktatur Saudi-Arabien, die sogar Truppen zur Niederschlagung von Protesten nach Bahrein schickte, hat laut den brasilianischen Medienangaben 2010 ebensoviel Mittel für militärische Zwecke aufgewendet wie Deutschland – 45,2 Milliarden Dollar, hieß es.

libyenprotest2.JPG

Protest in Sao Paulo gegen die Lage in der Diktatur Bahrein, die u.a. von Saudi-Arabien mit Truppen unterstützt wird.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/libyenkrieg-folter-und-mord-durch-rebellen-berichten-brasiliens-medien-nato-kooperiere-mit-islamischen-terroristen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/wie-die-rustungsindustrie-vom-libyen-einsatz-profitiert-ard-tagesthemen-das-bombengeschaft-der-spiegel/

Evo Morales:  http://amerika21.de/meldung/2011/04/28640/evo-morales-nato-libyen

Radio Vatikan: 

Libyen: „Keine Waffen an Rebellen“

Der Bischofsvikar von Tripolis, Giovanni Martinelli, ist gegen die Lieferung von Waffen an die libyschen Aufständischen. „Damit riskiert man doch, den Krieg noch zu verlängern“, meinte der gebürtige Italiener in einem Telefoninterview.

http://www.freitag.de/kultur/1116-medientagebuch

“Medienrealität im Kosovo-Krieg”:  http://www.heise.de/tp/artikel/6/6508/1.html

 

“Die in der FAZ und unter Bezug darauf auch in einigen anderen Zeitungen erhobenen Manipulations-Behauptungen über die WDR-Dokumentation „Es begann mit einer Lüge“ sind haltlos und zum Teil frei erfunden. Hätten manche Kollegen nachgefragt und recherchiert, wäre es kaum zu einer ungeprüften Weitergabe dieser Behauptungen gekommen. Alle Rechercheergebnisse im WDR-Film konnten bisher allen Vorwürfen standhalten. Das Hauptproblem bleibt aber nach wie vor, dass zum Beispiel das Bundesverteidigungsministerium oder das Auswärtige Amt wichtige Quellen zur Bewertung von Einzelheiten und der Gesamtsituation im Kosovo unter Verschluss halten und mit „VS – nur für den Dienstgebrauch“ klassifiziert haben. Deshalb bleibt es bei der Forderung nach Veröffentlichung insbesondere der internen Lageberichte und Quellen zur Situation im Kosovo.
WDR”

 http://de.wikipedia.org/wiki/Kosovokrieg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/16/ard-monitor-wie-der-jugoslawienkrieg-begann-es-begann-mit-einer-luge-anklicken-der-irakkrieg/

Yoani Sanchez, systemkritische Bloggerin in Kuba. Kollege Ricardo Gama in Brasilien erlitt jetzt Attentat – doch offenbar keinerlei Reaktion des Auslands. “A VOLTA DA DITADURA ! Governo Sérgio Cabral manda vovó tricolor para a cadeia por causa de protesto contra Barack Obama.”(Letzter Eintrag vor dem Attentat)

Mittwoch, 30. März 2011 von Klaus Hart

 Im Falle eines Attentats auf Yoani Sanchez, die permanent hohe kubanische Politiker kritisiert,  wären die internationalen Reaktionen gut vorstellbar – und nachvollziehbar. Jetzt erleidet der brasilianische Systemkritiker, Anwalt und Blogger Ricardo Gama, der ebenfalls ständig hohe nationale Politiker anprangerte,  in Rio de Janeiro ein Attentat, wird von Kopfschüssen getroffen, muß mehrfach operiert werden – doch wie die Paperball-Suche ergibt, ist in Ländern wie Deutschland über den gravierenden Fall offenbar nicht einmal berichtet worden. Das erscheint unvorstellbar. 

Yoani Sanchez in Berlin, Mai 2013:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/06/kuba-bloggerin-yoani-sanchez-in-berlin-auf-blogggerkongres-republica-mai-2013/

Kriegsverbrecher Gustav Wagner, stellvertretender Kommandant des KZ Sobibor, SS-Oberscharführer,  berüchtigter sadistischer Judenmörder – von der Militärdiktatur Brasiliens nicht ausgeliefert:   “Die deutsche Regierung stellte ebenfalls ein Ersuchen auf Auslieferung, das jedoch vom Obersten Gerichtshof Brasiliens am 22. Juni 1979 zurückgewiesen wurde.” Wikipedia

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/24/yoani-sanchez-am-8-mai-2013-in-berlin-eingeladen-von-reporter-ohne-grenzen-kein-veranstalterhinweis-auf-freundschaftliche-treffen-mit-rechten-und-rechtsextremen-in-brasilien/

In meinungsbildenden deutschen Analysen wird die brasilianische Regierung ausdrücklich als “progressiv” eingestuft.

http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2011/03/nao-vou-parar-de-escrever-diz-blogueiro-baleado-no-rio.html

Adveniat zu Mord an kirchlichem Menschenrechtsanwalt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/03/adveniat-zu-mord-an-brasilianischem-menschenrechtsanwalt-unter-rousseff-regierung/

Ricardo Gama sagte jetzt den brasilianischen Landesmedien, er werde mit dem systemkritischen Bloggen fortfahren, jedoch Sicherheitsvorkehrungen treffen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/24/attentat-auf-brasilianischen-systemkritiker-ricardo-gama-in-rio-de-janeirocopacabana-anwalt-von-drei-schussen-darunter-in-kopf-getroffen/

todesschwadronenglobocapa.JPG

Zeitungsausriß zu Todesschwadronen unter der aktuellen Regierung. “Homosexuelle sind Ziel im Nordosten.”

Brasilien auf Welt-Demokratie-Index:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/17/brasilien-auf-britischem-welt-demokratie-index-vom-41-auf-47-platz-zuruckgefallen-economist-intelligence-unit/

Gama agiert in einem Umfeld von Folter, Scheiterhaufen, Todesschwadronen, Massakern an Slumbewohnern, Morden an Menschenrechtsaktivisten – siehe entsprechende Analysen von Amnesty International.  Man darf gespannt sein, wie Yoani Sanchez in ihren von brasilianischen Zeitungen veröffentlichten Texten über den Fall des brasilianischen Kollegen schreibt.Rio de Janeiro hat annähernd die gleiche Einwohnerzahl wie ganz Kuba.

Scheiterhaufen in Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/17/barack-obama-redet-in-scheiterhaufen-stadt-rio-de-janeiro-brasiliens-filmemacher-jose-padilha-thematisierte-rios-scheiterhaufen-in-filmen-von-zwei-berlinalen-kaum-reaktionen-aus-der-gutmenschenszen/

(more…)

Rio+20. Attentat auf brasilianischen Systemkritiker Ricardo Gama in Rio de Janeiro/Copacabana. Anwalt von zwei Kopfschüssen getroffen. “Blogger, der Politiker kritisiert, erleidet Attentat.”(O Globo) Wer ist der nächste? Brasilien auf Welt-Demokratie-Index zurückgefallen…

Donnerstag, 24. März 2011 von Klaus Hart

http://ricardo-gama.blogspot.com/

http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2011/03/blogueiro-baleado-no-rio-respira-com-ajuda-de-aparelhos-diz-hospital.html

Das Attentat ereignete sich ganz in der Nähe des Marriott-Hotels, von dem aus Barack Obama die Angriffe auf Libyen mitkoordiniert hatte. Der Systemkritiker befindet sich in gravierendem Zustand in einer Klinik.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/21/das-historische-foto-barack-obama-und-diktaturaktivist-jose-sarney-damaliger-chef-der-folterdiktatorenpartei-arena-des-militarregimes1964-1985-prosten-sich-in-brasilia-2011-zu/

Die Diktatur des organisierten Verbrechens in den Slums – Ricardo Gama mit TV-Video über Rio de Janeiro:  http://ricardo-gama.blogspot.com/2011/03/rede-record-mostra-como-vive-uma.html

In Ländern der ersten Welt wie Deutschland ist wenig Mitleid mit den brasilianischen Slumbewohnern zu spüren, die dem sadistischen Terror, der Slum-Diktatur des organisierten Verbrechens ausgesetzt sind. Slumbewohner sind überwiegend Dunkelhäutige – Hinweis auf den Rassismus in Brasilien.

Das Attentat und die Reaktionen des Auslands:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/30/yoani-sanchez-systemkritische-bloggerin-in-kuba-kollege-ricardo-gama-in-brasilien-erlitt-jetzt-attentat-doch-offenbar-keinerlei-reaktion-des-auslands/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Kirchliche Projekte helfen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/24/kolpingfamilie-friedewald-hilft-brasilien-hersfelder-zeitung-kleiderspenden-fur-boomland-global-player-achtgroste-wirtschaftsnation/

(more…)

Petition an Barack Obama anläßlich seines Brasilienbesuchs, wegen Kuba-Embargo. Architekt Oscar Niemeyer unterzeichnet als erster.Welche Rolle werden Menschenrechte spielen? Folter, Todesschwadronen, Sklavenarbeit, Steinigen, Gefängnis-Horror…

Donnerstag, 17. März 2011 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)