Berlin, 5. September 2019. Zum Krisengipfel der Windkraft erklärt der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck, Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit des Deutschen Bundestages:

„In Deutschland stehen bereits etwa 30.000 Windkraftanlagen, die jährlich hunderttausende Fledermäuse und zehntausende Vögel töten. Darüber hinaus besteht der dringende Verdacht, dass sie mitverantwortlich für das Insektensterben sind. Wegen ihrer volatilen Stromeinspeisung sind Windkraftanlagen im Übrigen auch ungeeignet, eine bezahlbare, sichere und zuverlässige Energieversorgung Deutschlands zu gewährleisten.

Mit ihrem Vorstoß, den Ausbau von Windkraftanlagen zulasten des Umwelt- und Naturschutz zu forcieren, lässt die Windkraftlobby endgültig ihre Maske fallen. Aus Profitgier werden Umwelt und Natur auf dem Altar der Energiewende geopfert. Vor diesem Hintergrund fordere ich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier auf, sich dem Drängen der Windkraftlobby zu widersetzen.“

Greenpeace fordert Naturzerstörung für mehr Windräder

05.09.2019 16:24

Umweltschutzverbände wie Greenpeace und Deutsche Umwelthilfe fordern in einem Zehn-Punkte-Plan, den Heimat- und Naturschutz zugunsten von mehr Windrädern einzuschränken. Der Ausbau der Windenergie soll Vorrang vor Artenschutz erhalten und die Abstände zu Wohnhäusern stark verringert werden.

Jörg Urban, AfD-Fraktionsvorsitzender, erklärt:

„Wenn sich Umweltschutzverbände für mehr Umweltzerstörung engagieren, dann ist etwas gehörig in Schieflage gekommen. Für die neue deutsche Heilslehre, das Weltklima im nationalen Alleingang zu retten, offenbaren die Umweltverbände ihre Scheinheiligkeit.

Windräder schreddern jedes Jahr hunderttausende Vögel und Fledermäuse sowie Millionen Insekten. Die Population des roten Milan und anderer geschützte Arten haben in der Nähe von Windparks rapide abgenommen. Nun sollen Vogelschutzgebiete ausgehebelt werden, um auch den letzten Quadratmeter unberührter Natur mit Windrädern verschandeln zu können. Zudem sollen große Flächen Wald für neue Stahl-Ungetüme gerodet werden.

Genauso skrupellos ist die Streichung der Abstandsregelung. Schon heute klagen viele Dorfbewohner über Kopf- und Herzbeschwerden durch Infraschall und Schlagschatten. Dazu kommen massive Wertverluste für Häuser, die in der Nähe von Windrädern stehen.

Es steht zu befürchten, dass eine Koalition von CDU und Grünen diese Entwicklung in Sachsen forcieren wird. Die AfD kämpft als einzige Partei entschieden gegen diese Umwelt- und Landschaftszerstörung und wird es mit einer neuen starken Fraktion auch weiter tun.“

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/09/04/ausgerechnet-die-windkraftlobby-verlangt-jetzt-den-artenschutz-aufzuweichen-die-welt-september-2019-zur-gruenen-umweltpolitik-in-deutschland-warum-die-gruenen-in-ostdeutschland-weit-schwaecher/

AfDWindräder219

–“Windräder? Macht Euch vom Acker! AfD” (Thüringen)

Textsammlung – der Windkraft-und Energiewende-Bluff:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/05/29/der-windkraft-und-energiewende-bluff-textsammlung/.

WKAVögelFled19

Wahrheit oder Fake News? ” Vögel und Fledermäuse kollidieren nicht in großer Zahl mit Windenergieanlagen.” Bundesverband Windenergie e. V. 2016

 –

Viele Politiker bestimmter Parteien – und sogar Staats-und Regierungskirchen –  finden offenkundig super, daß Windkraftwerke massenhaft Wildtiere zerfetzen – nennen Windkraftwerke deshalb umweltfreundlich…

P1080962-website

“Kranichhäcksler” haben viele Sympathisanten aus einem bestimmten politischen Spektrum. Vögel aller Art, die  Windkraftwerken zum Opfer fallen, werden üblicherweise von unten schon wartenden Füchsen, Ratten etc. aufgefressen. -

Schülerdebatte mit Kandidaten in Potsdam – offenbar blamieren sich Schüler & Medien bis auf die Knochen:

“Windkraft-Aus für Vogelschutz? Fast alle Schüler auf der Zuschauertribüne und unten im Plenarsaal lehnen das ab.” Berliner Tagesspiegel.

Warum kein einziger Schüler offenbar an diese Woidke-Windkraft-Positionierung erinnert: “Das ist die größte Umverteilung von Geld von unten nach oben seit 1945. Das kann so nicht weitergehen. Das ist eine riesige Ungerechtigkeit”. Warum gleichgeschaltete Medien ebenfalls nicht daran erinnern…

Greenpeace:  “Immer wieder wird befürchtet, Windräder würden die Vogelwelt beeinträchtigen. Bis jetzt konnten aber bei den betriebenen Anlagen keine negativen Auswirkungen auf Vögel nachgewiesen werden: Weder verheddern sie sich in großer Zahl in den Rotorblättern, noch stören Schattenwurf und Windgeräusche die Vögel beim Brüten in der Nähe.“ Wahrheit oder Fake News?

In mehrere Teile zerrissen - Kopf und Hals des getöteten Kranichs

 

Windkraft – Argumentieren mit dreisten Lügen oder mit Wahrheit? “Windräder stören weder Hasen noch Vögel”. Franz Alt ” „Und die Vögel denken gar nicht daran, gegen die Windräder zu fliegen“:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/17/windkraft-argumentieren-mit-dreisten-lugen-oder-mit-wahrheit/

storch3.jpg

Ausriß, nur theoretisch per Naturschutzgesetz geschützter Storch unter Windkraftwerk.

NDRTodesfalleWKAStörche215

Warum die deutschen Autoritäten stets Windkraftwerke “umweltfreundlich” nennen – von WKA vernichteter Weißstorch – gutes Anschauungsmaterial für Schulen, Kindergärten, falls sich Lehrer, Erzieher trauen…