Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens prophetischer Bischof Luiz Cappio, die Dürrekatastrophe, die Trinkwasserkrise. Typisch für Brasiliens Autoritäten: Keinerlei Sofortmaßnahmen, besonders landesweite Aufforstung…

Montag, 24. November 2014 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/31/brasiliens-trinkwasserkrise-2014-folge-von-brutaler-amazonasabholzung-neue-studien-bestatigen-seit-den-80er-jahren-gemachte-voraussagen-mitteleuropaische-regierung-dortiger-mainstream-indessen-mi/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/21/brasiliens-trinkwasserkrise-2014-psdb-gouverneur-von-sao-paulo-weist-uno-kritik-an-umgang-mit-wasserreserven-zuruck/

http://www.ecodebate.com.br/2012/04/03/transposicao-do-rio-sao-francisco-um-grande-erro/

http://www.cnv.gov.br/index.php/outros-destaques/544-dom-luiz-cappio-espera-os-restos-mortais-de-vitimas-da-operacao-pajussara

 http://www.ihu.unisinos.br/entrevistas/515866-transposicao-do-rio-sao-francisco-a-obra-nao-obedece-nenhum-cronograma-de-construcao-entrevista-especial-com-dom-luiz-flavio-cappio

http://pt.wikipedia.org/wiki/Lu%C3%ADs_Fl%C3%A1vio_Cappio

 http://www.ghgprotocolbrasil.com.br/index.php?r=noticias/view&id=282775

Bischof Cappio:

“Diese Regierung dient nicht dem Volk, sondern nur wirtschaftlichen Interessengruppen.Derzeit treibt die brasilianische Armee am Nordoststrom Rio Sao Francisco die Bauarbeiten voran -  doch wir kämpfen weiter gegen das Projekt, lassen uns nicht beirren. Denn dieses Milliarden teure Vorhaben ist unsozial, ungerecht und unethisch. Es wurde der Nation, den Steuerzahlern aufgezwungen und nicht einmal mit den Experten, den Betroffenen vor Ort diskutiert. Nutznießer sind Baukonzerne, Industrie und Exportlandwirtschaft, während der Lebensraum von Kleinbauern und sogar von vielen Indianerstämmen vernichtet, Natur mißhandelt wird.”

cappiosp2009.jpg

(Hier die offizielle Position der deutschen Bundesregierung: “Nach der Überzeugung von Staatspräsident Lula da Silva, der selbst einer armen Familie aus Pernambuco entstammt, bietet die Ableitung des Flusswassers die Chance, die Grundlagen für die humanitäre und wirtschaftliche Entwicklung dieser Trocken- und Armutsgebiete entscheidend zu verbessern und die Trinkwasserversorgung zu sichern. In der Endphase sollen rund 15 - 20 Mio. der Ärmsten Brasiliens eine neue Existenzgrundlage erhalten.” Staatsminister Gernot Erler bei der Verleihung des Kant-Weltbürgerpreises in Freiburg)

 http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/20/evangelischer-kirchentag-in-bremen-ehrengast-bischof-luiz-cappio-trager-des-kant-weltburger-preises/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/11/iracy-in-penedoal-engagierte-kirchliche-menschenrechts-und-umweltaktivistin/

Katholischer Umweltexperte Roberto Malvezzi: http://www.robertomalvezzi.com.br/visao/index.php?pagina=5

http://www.ecodebate.com.br/2014/07/31/o-sao-francisco-ja-e-um-rio-intermitente-artigo-de-roberto-malvezzi-gogo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/09/30/brasiliens-bizarre-prasidentschaftswahlen-2014-katholischer-umweltexperte-roberto-malvezzi-analysiert-das-beredte-schweigen-von-dilma-rousseff-marina-silva-und-aecio-neves-zur-umweltkatastrophe-am-r/

Juden erneut in deutscher Hauptstadt Berlin nicht mehr sicher:Weitere Attacke, von Sicherheitsbehörden nicht verhindert, auf Jude aus Israel…Zügige Erhöhung der Zahl von Judenhassern in Deutschland, Ziele und Resultate.

Montag, 24. November 2014 von Klaus Hart

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/attacke-auf-touristen-in-berlin-israeli-geschlagen-und-verletzt/11022458.html

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/07/systematische-antisemitismusforderung-in-deutschland-weitere-resultate-autoritaten-erhohten-zahl-engagierter-antisemiten-zugig-und-systematisch/

jerusalemattentatfeiern2.jpg

Ausriß, brasilianische Qualitätszeitung zu “Feier in Gaza, mit Tänzen und Fahnen” wg. Attentat auf Synagoge. Warum radikale Judenhasser von EU-Staaten finanziell und politisch stark unterstützt werden.

Wie Deutschlands Autoritäten Gewalt-Gesellschaftsmodelle importieren: http://www.derwesten.de/region/trauma-ueberfall-ein-opfer-fuer-den-rest-des-lebens-id10061691.html

“115:3 - Nur USA, Kanada und Ukraine stimmen gegen UN-Resolution zur Bekämpfung des Nazismus.”(Gründe offensichtlich) “Putin isoliert” - Resolution von Rußland eingebracht.

Montag, 24. November 2014 von Klaus Hart

115:3 - Nur USA, Kanada und Ukraine stimmen gegen UN-Resolution zur Bekämpfung des Nazismus


Der dritte Ausschuss der UN-Vollversammlung hat mit großer Mehrheit eine von Russland eingebrachte Resolution zur Bekämpfung der Glorifizierung des Nationalsozialismus und allen anderen Formen des Rassismus angenommen. Lediglich die USA, Kanada und die Ukraine stimmten dagegen. Die EU-Staaten enthielten sich. UN-Vollversammlung

Quelle: Pixabay http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Die Resolution bringt die Sorge über den weltweiten Anstieg rassistisch motivierten Straftaten und dem wachsenden Einfluss von rechtsextremen Parteien zum Ausdruck. Darüber hinaus wird die Annahme der Internationalen Konvention zur Eliminierung aller Formen von Rassendiskriminierunggefordert und vor einer Idealisierung von Nazi-Kollaborateuren als nationale Freiheitskämpfer gewarnt. Ebenso verurteilt die Resolution alle Arten der Leugnung von Nazi-Verbrechen, insbesondere dem Holocaust.

Während fast alle 115 Länder Lateinamerikas, Afrikas und Asiens dafür stimmten, enthielten sich die gesamten EU-Staaten und die USA, Kanada und die Ukraine lehnten das Dokument grundsätzlich ab.

“Combating Glorification of Nazism” - warum USA und Ukraine dagegen sind, sich EU-Staaten wie Deutschland der Stimme enthalten.

“Hitlergruß von Jazenjuk”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-hitlergrus-von-jazenjuk-fuhrer-der-kiewer-putschregierung-laut-auffassung-vieler-deutscher-zeitungsleser-neben-jazenjuk-tjagnibok-vorsitzender-der-faschistischen-partei-%E2%80%9E/

DEr aktuelle Ministerpräsident der Ukraine Jazenjuk beim Hitlergruß

Ausriß.

jazenjuksatire1.jpg

Ausriß. Jazenjuk als Ziel russisch-ukrainischer Satire.

“Welche Rolle spielten die Faschisten?”: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

Gauck und Oligarch Poroschenko:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/06/ukraine-2014-joachim-gauck-allen-ernstes-zur-amtseinfuhrung-des-neonazi-und-faschisten-finanzierers-poroschenko-nach-kiew/

Jüdische Konföderation der Ukraine: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/judische-konforderation-der-ukraine-forderte-westliche-lander-vergeblich-auf-sich-von-der-antisemitischen-swoboda-partei-zu-distanzieren-sich-nicht-mit-deren-politikern-an-einen-tisch-zu-setzen/

Antisemitismus in der Ukraine und in Deutschland:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/07/ukraine-2014-deutsche-medien-blamieren-sich-beim-versuch-russische-medienberichte-uber-antisemitische-gewaltakte-in-der-ukraine-zu-widerlegen-ein-einziger-jude-erklart-fur-falsch-was-zahlreiche-ju/

ukrainehakenkreuz1.jpg

Ausriß: “In den ukrainischen Fußballstadien sind nazistische Manifestationen häufig.” Was bei rechtsgerichteten Politikern Deutschland erstaunlich gut ankommt.

Manipulationstricks: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/15/ukraine-2014-manipulationstricks-juden-und-antisemitismus-in-der-ukraine-website-propagandaschau-zu-details/

Ukraine-Nazis heute: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/ukraine-2014-auswartiges-amt-deutschlands-positioniert-sich-nicht-zum-vorwurf-des-simon-wiesenthal-zentrums-wonach-die-demonstranten-von-einer-notorisch-antisemitischen-gruppierung-gefuhrt-werden/

SS Galizien - Aufmärsche: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-die-ss-galizien-von-rechtsextremen-demonstranten-wieder-gefeiert-strasenaufmarsche-in-ss-uniform/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/14/ukraine-2014-deutsche-steuerzahler-finanzieren-putschregierung-in-kiew-zu-der-nazis-und-antisemiten-gehoren-eu-beschlos-finanzhilfe/

Deutsche Medien folgen derzeit streng der Manipulationsmethode, die sehr unterschiedlichen Wertvorstellungen der Konfliktseiten zu verschweigen. Wer ist gegen Nazis, Faschisten, Antisemiten, SS-Verherrlicher der Ukraine - wer hofiert, unterstützt, finanziert diese, gibt ihnen in EU und NATO jegliche politische Hilfe? http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/07/ukrainekrieg-2014-aktuelle-manipulationsmethoden-von-deutschen-medienkonsumenten-sofort-bemerkt-pflicht-des-deutschen-mainstreams-agitprop-der-kiewer-putschregierung-sofort-zu-verbreiten/

Viele Deutsche haben aus der Ukraine-Krise gelernt, daß offizielle Kritik deutscher Autoritäten an Neonazis, Rechtsextremisten, Antisemiten lediglich scheinheiliges Alibi-Gerede ist.

“Russen abschlachten”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

“Russen an den Galgen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-2014-was-im-deutschen-mainstream-fehlt-schulkinder-schreien-russen-an-den-galgen-video-anklicken/

Willy Brandt und die nazistisch-antisemitisch orientierte Militärdiktatur Brasiliens: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

SPD Thüringen - auf wen sie sich beruft: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/20/spd-in-thuringen-auf-wen-sie-sich-beruft-willy-brandt-ans-fenster/

Anschluß 1990 - erstmals Wehrmachts-und SS-Verherrlichung auch im Osten Deutschlands - entsprechende Literatur sogar erstmals in ostdeutschen Supermärkten als Massenartikel:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Auffällig ist, daß in sehr vielen Publikationen, die u.a. selbst in den deutschen, darunter erstmals auch ostdeutschen Supermärkten massiv  verkauft werden, das Vorgehen von SS und Wehrmacht im Eroberungskrieg gegen Moskau als durchweg ethisch und hochmoralisch, ehrenhaft gewürdigt wird. SS und Wehrmachtssoldaten, ist häufig zu lesen, hätten das Leben für ihr deutsches Vaterland eingesetzt, ihr Vaterland verteidigt. Die Motivation der deutschen Wehrmachtsangehörigen sei Patriotismus, Vaterlandsliebe gewesen. Da derartige Publikationen nicht auf dem Verbotsindex stehen, reflektieren sie die Weltanschauung von Autoritäten und Machteliten. 

Wie heute in Deutschlands großen Buchgeschäften, darunter erstmals auch den ostdeutschen, in entsprechenden Werken die Aktivitäten der Wehrmacht im Angriffskrieg interpretiert werden: 

soldatenvolkvaterland.jpg

Ausriß:”…tapfer und treu, wie deutsche Soldaten seit Jahrhunderten für Volk und Vaterland ihr Leben hingegeben haben.” Buch nach dem Anschluß 1990 nun auch angeboten in den größten Buchhandlungen Ostdeutschlands,  von westdeutschem Verlag herausgegeben. Ein Buch dieses Inhalts zu DDR-Zeiten in DDR-Buchhandlungen - was wären die Reaktionen gewesen? Wer kämpfte dafür, daß derartige Bücher nach Mauerfall und Anschluß 1990 nun auch in Ostdeutschland überall angeboten werden? Aufschlußreich ist, daß in Ostdeutschland einstige sog. Bürgerrechtler an solcher Literatur auch im Jahre 2014 keinerlei Anstoß nehmen -  Parteien, Institutionen, NGO sowieso nicht. 

TV Arte:

DIENSTBEREIT

Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA

Dienstag, 15. Oktober um 23:35 Uhr (52 Min.)

 Wiederholung am Montag, 21.10. um 9:00 Uhr

Während des Kalten Krieges rekrutierte die CIA zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert der Dokumentarfilm zum ersten Mal ein weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der BRD reichte

Sie waren Verbrecher, manche von ihnen sogar Folterer und Massenmörder: Hochrangige Nationalsozialisten und überzeugte Faschisten waren seit 1945 angeblich europaweit auf der Flucht vor der Justiz der Alliierten. Doch den Siegern ging es weniger um Moral und Gerechtigkeit. Im Kalten Krieg zwischen Ost und West war der Kommunismus für den Westen der Feind - und machte die alten Nationalsozialisten zu willkommenen Mitkämpfern.

Die CIA rekrutierte zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Sie organisierten Folter, Todesschwadronen und Geheimdienste in den pro-amerikanischen Militärdiktaturen Südamerikas. Sie waren beteiligt an Putschversuchen in Italien und sie etablierten Machtstrukturen in Europa. Das offiziell verschwundene Gold des “Dritten Reiches” finanzierte einen Teil dieser Arbeit. Wie weit reichte die Zusammenarbeit der CIA mit den Henkern der Nazis?

Der Dokumentarfilm rekonstruiert eine bisher unbekannte Dimension des Bündnisses zwischen Nazis und der CIA im Kalten Krieg. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert er zum ersten Mal ein perfides, weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der Bundesrepublik reicht. In “Dienstbereit - Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA” schreiben Experten die offizielle Geschichtsschreibung des Kalten Krieges um. Es kommen hochrangige Vertreter aus Politik, Presse und der Wissenschaft zu Wort - ebenso wie Stefano Delle Chiaie, ein italienischer Faschist, der heute seine Mittäterschaft bei geheimen CIA-Operationen zugibt. Er berichtet aus dem Innern der unheilvollen Verbrüderung zwischen Verbrechern und Demokratien.  (Ob der Film wohl im deutschen Schulunterricht beim Thema Kalter Krieg/DDR/Mauer/Bündnispartner USA gezeigt werden darf?)

“Die USA - ein sicherer Hafen für Naziverbrecher”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/16/die-usa-ein-sicherer-hafen-fur-naziverbrecher-suddeutsche-zeitung-wie-glaubwurdig-offizielle-angaben-regierungspropaganda-sind/

Peter Scholl-Latour über Edward Snowden: ”Und dass er nach Russland gegangen ist – ja, wo sollte er denn sonst hin? Wenn die Deutschen ihm Asyl gewährt hätten, hätten ihn die Amis hier umgebracht.”(Tagesspiegel)

Steinmeier bei Marionetten in Kiew, November 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/18/ukrainekrieg-2014-deutscher-ausenminister-steinmeier-trifft-sichallen-ernstes-mit-umstrittenem-ukraine-ministerprasident-jazenjukdas-odessa-massaker-die-glaubwurdigkeit-von-jazenjuk/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/18/ukrainekrieg-2014-deutscher-ausenminister-steinmeier-trifft-sichallen-ernstes-in-kiew-mit-dem-umstrittenen-oligarchen-poroschenko-finanzierer-von-nazis-faschisten-und-judenhasserndie-gegensat/

SS-Methoden in der Ukraine heute: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/24/ukrainekrieg-2014-wie-die-kiewer-marionettenregierung-durch-terrorangriffe-zynisch-gezielt-die-lebensbedingungen-der-ostukrainer-verschlechtert-granaten-auf-wohnviertel-doch-auch-versorgungseinrich/

“Putin isoliert” http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/22/putin-isoliert-deutsche-medien-trommeln-bereits-seit-marz-2014-verschweigen-ua-gewicht-der-brics-staaten-wie-china-indien-brasilien/

(weiterlesen…)

“NSA setzt sich durch: Ermittlung zu Merkel-Handygate wird eingestellt”. Peter Scholl-Latour über Edward Snowden: ”Und dass er nach Russland gegangen ist – ja, wo sollte er denn sonst hin? Wenn die Deutschen ihm Asyl gewährt hätten, hätten ihn die Amis hier umgebracht.”(Tagesspiegel)

Montag, 24. November 2014 von Klaus Hart

NSA setzt sich durch: Ermittlung zu Merkel-Handygate wird eingestellt(RT)


Deutschland wird wahrscheinlich die Untersuchung des NSA-Abhörskandals rund um das Diensthandy von Bundeskanzlerin Angela Merkel einstellen. Begründung: Es gäbe keine Beweise für „einen gezielten Lauschangriff.“ Diese Feststellung beruht aber nur auf der Einschätzung deutsche Sicherheitsbehörden. Edward Snowden, der den Skandal aufdeckte, wurde erst gar nicht als Zeuge geladen. RT

Quelle: RT

Wie das Nachrichten-Magazin FOCUS unter Berufung auf interne Quellen im Bundesjustizministerium berichtet, will die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen zum „angeblich abgehörten Mobiltelefon“ der Kanzlerin einstellen. Das Verfahren gegen die NSA sei vom Fachreferat Cyberspionage nach sechs Monaten Ermittlungen wegen fehlender Beweise kurz vor der Einstellung. Es gäbe keine Beweise für „einen gezielten Lauschangriff.“ Eine entsprechende Verfügung sei bereits verfasst worden.

Brasilien: Viele Karikaturen zur Merkel-Abhöraffäre, der Bündnispartner-Überwachung, uralter Machtmechanismen. “Der Preis eines Telefongesprächs.” Offizielle Definition des atlantischen Bündnisses und Realitäten, Neuinterpretation des Begriffs “politische Freundschaft”. **

tags: 

merkelobamakarikatur1.jpg

Ausriß, Nachrichtenmagazin “Istoé”, Friedensnobelpreisträger Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Wer bereits vor Jahren, als Obama von interessierter Seite noch  bejubelt wurde, auf eine solche Abhöraffäre verwiesen hätte, wäre u.a. als Journalist in bestimmten mitteleuropäischen Mainstream-Medien vermutlich mit heute üblichen Sanktionen, darunter Abschaltung, belegt worden. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/25/brasilien-grose-aufmerksamkeit-fur-merkel-abhoraffare-das-verhaltnis-unter-freunden/

angelicameramanobama13.jpg

Ausriß, Angeli, Friedensnobelpreisträger Barack Obama. Brasiliens größte Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo”, Oktober 2013.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/14/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-die-macht-der-berichterstattungsvorschriften-systemkritische-autoren-geschickt-ausgebremst-gravierende-menschenrechtsprobleme-systematische-folter/

Brasiliens Medien stellen in Fotoserie lachenden Barack Obama auf Trauerfeier für Nelson Mandela groß heraus. Neoliberale Leitbilder, neoliberale soziokulturelle Verhaltensweisen, Politschauspieler, Scheinheiligkeit heute. Lachen Sie auch so auf Trauerfeiern? Pussy Riot und der Wertewandel… **

obamalachtmandela13.jpg

Ausriß, Brasiliens größte Qualitätszeitung Folha de Sao Paulo.

Brasilien: Größtes Nachrichtenmagazin “Veja” mit Titelgeschichte über Barack Obama. Kiosk-Plakat an Avenida Paulista, Sao Paulo. “Ein Auge auf Syrien, das andere auf unsere E-Mails.” USA spionierten brasilianischen Ölkonzern PETROBRAS aus, laut neuesten Enthüllungen. **

tags: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/21/das-historische-foto-barack-obama-und-diktaturaktivist-jose-sarney-damaliger-chef-der-folterdiktatorenpartei-arena-des-militarregimes1964-1985-prosten-sich-in-brasilia-2011-zu/

http://rt.com/news/us-spied-brazil-oil-588/

obamavejakiosk13.jpg

“Ein Auge auf Syrien, das andere auf unsere E-Mails.”   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/05/syrienkrieg-killing-poor-people-is-patriotic-groste-brasilianische-qualitatszeitung-mit-kerry-grosfoto-auf-der-titelseite-vietnamkrieg-irakkrieg-libyenkrieg/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/30/syrien-intervention-2013-brasilianischer-un-chefdiplomat-paulo-sergio-pinheiro-kritisiert-scharf-eingedrungene-islamistische-kampfgruppen-weit-entfernt-vom-demokratischen-ideal/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/06/brasilien-prasidentin-spricht-mit-obama-uber-ihre-ausspionierung-lulaobama-mus-dilma-und-brasilien-demutig-um-entschuldigung-bitten/

PETROBRAS-Ausspionierung:  http://g1.globo.com/politica/noticia/2013/09/petrobras-foi-alvo-de-espionagem-de-agencia-dos-eua-aponta-documento.html

Brasilien - häufiger Inzest und Verwahrlosung, Mißgeburten, behinderte Kinder. “In Flußdörfern Amazoniens ist Sitte, daß der Vater seine minderjährigen Töchter entjungfert.”

Montag, 24. November 2014 von Klaus Hart

http://www.psiqweb.med.br/site/?area=NO/LerNoticia&idNoticia=307

 ”Em vilarejos ribeirinhos da Amazônia é costume o pai iniciar sexualmente suas filhas menores. A prática é surpreendentemente aceita por aquelas comunidades.” 

 ”De um modo geral, o incesto é uma péssima ideia. A consanguinidade aumenta consideravelmente o risco de doenças genéticas se manifestarem, o que pode diminuir a capacidade de sobrevivência da prole. Cada um de nós carrega entre um e dois genes responsáveis por moléstias recessivas fatais, o que torna o sexo com um familiar próximo o equivalente genético da roleta russa.” Folha de Sao Paulo

O que estou dizendo que isto é questão culturais e religiosas, no qual existem argumentos para controlar o nosso extinto, nosso lado animalesco e patológico para se tornar um humano perfeito! 


Para nós é algo estranho, mas isso é totalmente normal se vocês observarem que existem tribos africanas que a menina precisa ficar pronta para servir sexualmente ao seu futuro esposo, então precisa perder a virgindade com algum primo de sangue e para eles é super normal. Isso é questão de CULTURA!” (yahoo)
http://repositorio.unb.br/bitstream/10482/9960/1/2011_FernandoFerreiraNatal.pdf

Laut soziologischen Studien gibt es in Brasilien besonders im Nordosten besonders viele Eheschließungen unter Verwandten.

Brasiliens hohe Behindertenrate - u.a. Folge ungesunden Lebensstils: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/05/brasiliens-hohe-rate-von-behinderten-2391-prozent-der-bevolkerung-gegenuber-rund-1-prozent-in-hochentwickelten-landern-laut-studien/

In lateinamerikanischen Ländern wie Brasilien fällt die beträchtliche Zahl von körperlich und geistig Behinderten auf - in Ländern wie Chile und Kuba die sehr geringe.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/24/draquzio-varella-brasiliens-bekanntester-medizinexperte-mit-wichtigem-vorschlag-auch-fur-lander-wie-deutschland-menschen-mit-gesundem-lebensstil-bezahlen-weniger-krankenkasse-als-menschen-mit-hochr/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/19/brasilien-die-favela-ist-ein-zukunftsmodell-so-unglaublich-es-scheint-ranier-hehl-deutscher-architekt-und-urbanist-professor-an-der-tu-berlin-in-der-brasilianischen-zeitung-o-globo/

Drauzio Varella, Brasiliens bekanntester Medizinexperte, mit wichtigem Vorschlag auch für Länder wie Deutschland: Menschen mit gesundem Lebensstil bezahlen weniger Krankenkasse als Menschen mit Hochrisiko-Lebensstil(Rauchen, Trinken, Rauschgift, Gewalt-Risikoverhalten etc.)

Montag, 24. November 2014 von Klaus Hart

Drauzio Varella stellte 2014 klar, es sei ungerecht, jenen, die bewußt einen gesunden Lebensstil pflegten, die hohen Gesundheitskosten anderer, die auf Risikoverhalten setzten, aufzubürden. Nötig seien daher unpopuläre Maßnahmen. Dem Bürger müsse Verantwortung für seine Gesundheit gegeben werden - wer sich gesund verhalte, müsse im Gesundheitswesen dafür belohnt werden. Varella nannte als plastisches Beispiel u.a. das Rauchen. So müsse jener, der nicht rauche, deutlich weniger Krankenkasse bezahlen - denn Raucher hätten “tausende Gesundheitsprobleme wegen ihres Griffs zum Tabak”. 

Selbst in Ländern wie Deutschland, die sich demokratisch nennen, müssen gesund Lebende komplett ungerecht und undemokratisch die nicht selten extrem hohen Gesundheitskosten jener mittragen, die sich ganz bewußt für einen ungesunden Hochrisiko-Lebensstil entschieden.  Durch dieses System des Krankenkassenbeitrags entfällt jeder Anreiz zu gesunder Lebensweise. 

Brasiliens hohe Behindertenrate - u.a. Folge ungesunden Lebensstils: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/05/brasiliens-hohe-rate-von-behinderten-2391-prozent-der-bevolkerung-gegenuber-rund-1-prozent-in-hochentwickelten-landern-laut-studien/

Medizinexperte Drauzio Varella ist in Brasilien für seine tiefgründigen, realitätsgetreuen Analysen der sozialen Situation bekannt. Die heute auch in Ländern wie Deutschland dekretierte falsch-scheinheilige politische Korrektheit lehnt er ab, urteilt daher auch über heikle Fragen wie Brasiliens Bevölkerungsexplosion. Varella spricht von einer “grausamen Kombination kollektiver Verantwortungslosigkeit mit sexuellen Vorurteilen gegenüber Frauen”, fordert Familienplanung in Brasilien als Priorität, angesichts der sozialen Kosten der “explosao demografica”.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/20/rio-katastrophe-und-brasiliens-bevolkerungsexplosion-verscharfte-vervielfachte-landesprobleme-kollektive-verantwortungslosigkeit-sexuelle-vorurteile-gegenuber-frauen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/20/brasilien-uberbevolkerung-verschlechtert-lebensbedingungen-in-stadten-rapide-kein-problembewustsein-bei-politisch-verantwortlichen-urbane-verdichtung-forciert-brasilien-bei-fruhschwangerschaften-a/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/26/bevolkerungsexplosion-weltweit-und-in-brasilien/#more-11336

zeitungsfotobabyrio12.jpg

Ausruß, Lokalzeitung von Rio de Janeiro - Mutter legt Neugeborenes an belebte Straße - tot.

In Ländern wie Brasilien bürdet die De-facto-Freigabe harter Drogen nicht nur dem Gesundheitssystem, sondern auch einem Großteil der Familien enorme Kosten auf. In Städten wie Sao Paulo oder Rio existiert kaum ein Wohngebäude, in dem nicht Bewohner auf den Konsum von Kokain, Crack oder anderen harten Drogen setzen, dadurch entsprechende, nicht selten bizarre Probleme schaffen. Jungen Frauen, die Drogenschulden machen, wird in Mittelschichtsvierteln Sao Paulos von den gewöhnlich nahezu völlig offen agierenden Rauschgifthändlern u.a. angedroht, bei Nichtbegleichung der Schulden die elterliche Wohnung auszuräumen. Dies geht dann so vonstatten, daß zu bestimmter geeigneter Tageszeit ein großer Umzugs-LKW vor dem betreffenden Gebäude hält, in weniger als fünfzehn Minuten die betreffende Wohnung leergeräumt ist, ohne daß Nachbarn stutzig werden. Drogenkonsumenten werden in Brasilien von Hausbewohnern gewöhnlich rasch wegen Verhaltensauffälligkeit erkannt - darunter irrational barbarischer Krach, Verdrecken von Treppenhäusern, gestörter Gesichtsausdruck, antisoziales Verhalten. Zu den Facetten gehört, daß Drogenkonsumenten Prostituierte gleich im Treppenaufgang von Wohngebäuden penetrieren, anderen Hausbewohnern damit den Weg versperren. 

“Map of Corruption.” Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto über prägende soziokulturelle Faktoren des Tropenlandes. “In Brazil, business does not vote, but it wins elections…” Der neueste Petrobras-Skandal - gesteuerter deutscher (Wirtschafts-) Mainstream würdigte ausgerechnet Präsidentin Dilma Rousseff als wackere Korruptionsbekämpferin, lobte Petrobras-Chefin Foster über den grünen Klee…Viel Lob hochrangiger deutscher Politiker für brasilianisches Gesellschaftsmodell(hohe Korruption, viel Gewalt, extrem starke soziale Kontraste etc…)

Montag, 24. November 2014 von Klaus Hart

MAP OF CORRUPTION

Frei Betto*

It is a well known fact that the colonization of Latin America by European countries, particularly Spain and Portugal, was deeply marked by looting, pillaging, exterminating indigenous peoples, slavery and wide spread corruption by those who managed the colonizers’ interests in the New World.

Corruption is the legacy of our colonial heritage in Latin America. We are heirs to a tradition of slavery which left profound consequences on our structures and our habits. In order to survive or reach positions of power, many resorted to bribery, peculation and nepotism.

In the political tradition of Latin America, public resources have been appropriated to serve private interests. The logic of the capitalist system favours this cultural breeding ground when it considers that the privileges of capital should be above the interests of labour. A practice which extends to the “corruption” of nature through environmental devastation.

There is, therefore, in the whole world and especially in Latin America, a true kleptocratic oligarchy where corruption is an intrinsic mechanism in the system of contracts, deals, negotiations and transactions, principally in relation to public authority. Kleptocracy is even made easier where there are fewer mechanisms of social control by the State and by the public administration.

This inherent corruption in our Latin American political system establishes discredit in our political institutions and contaminates election procedures even more. In Brazil, business does not vote, but it wins elections…


A survey in December 2013 by the NGO International Transparency based in Berlin, points to Somalia, North Korea and Afghanistan as the most corrupt countries, while Denmark and New Zealand, followed by Luxembourg, Canada, Australia, Holland and Switzerland stand out as the countries where public finances are the most transparent.

Of 177 countries surveyed, Brazil appears in 72nd  place. In Latin America it appears as more vulnerable to corruption than Chile, Uruguay, Costa Rica and Cuba, amongst others. And less than Argentina, Venezuela, Bolivia and Ecuador.

70% of the countries evaluated show strong signs that civil servants are susceptible to bribery.

Venezuela appears on the list as one of the countries with most corruption (160th place) while the more transparent ones are Uruguay (19th) and Chile (22nd).

Finn Heinrich who coordinated the survey admits that corruption mainly affects the poor: “If we observe the last countries on the list, the citizens who are poorest are the most affected. Iraq, Syria, Libya, Sudan and Southern Sudan, Chad, Equatorial Guinea, Guinea-Bissau, Haiti, Turkmenistan, Uzbekistan and Yemen are amongst the countries where most corruption occurs in public administration and in private enterprise. Corruption is very related to countries suffering disintegration, such as Libya and Syria.” This is also the case with Afghanistan.

 

*Frei Betto is a writer, author of “Calendário do Poder” (Calendar of Power) (Rocco).

Brasilien - “ungleich, zurückgeblieben, unzivilisiert”. Historiker Carlos Guilherme Mota(USP) 2014 zu Mentalität, soziokulturellen Faktoren des Tropenlandes. **

tags: 

“Wir sind nicht in der Lage, uns vom autokratischen burgeoisen Modell zu befreien.” (Estado de Sao Paulo 2014)

Viel Sympathie deutscher Politiker für das brasilianische Gesellschaftsmodell - offenkundige Bemühungen, davon manches zu übernehmen:

Deutscher Außenminister Guido Westerwelle, mehrere offizielle Brasilienbesuche: 

“Brasilien ist mit seiner Lebendigkeit, Kreativität und kulturellen Vielfalt ein ungemein inspirierender Partner, der gleichzeitig durch Exzellenz in Wirtschaft und Wissenschaft besticht.” 2013

Scheiterhaufen-Kultur: http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

Amtsnachfolger Steinmeier, keinerlei Kritik an Menschenrechtslage: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/bundesausenminister-walter-steinmeierspd-2014-keinerlei-kritik-an-gravierender-menschenrechtslage-in-brasilien/

“Gauck: Von Brasilien lernen”

Joachim Gauck in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Mentalität der Ineffizienz und Desorganisation:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/07/brasilien-verstos-gegen-gesetze-nimmt-zu-laut-studie-bruch-von-normen-und-regeln-immer-leichter/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/21/brasilien-mentalitat-raub-und-skrupellosigkeit-sind-in-unserer-kultur-verwurzelt-verspaten-die-verbesserung-unserer-ranking-position-fur-menschliche-entwicklung-qualitatszeitung-o-globo-in-eine/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/07/brasilien-das-land-der-selbsttauschung-philosoph-und-psychoanalytiker-andre-martins-analysiert-vor-deutschlandjahr-2013-die-situation-des-tropenlandes-aufgebaute-fassade-hinter-der-unsere-g/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/30/brasiliens-mentalitat-soziokulturelle-faktorenwir-sind-tatsachlich-nichtig-belanglos-oberflachlichschriftstellerin-heloisa-seixas-nach-der-ruckkehr-von-einer-deutschlandreise-dem-besuch-der/

obdachloserpappekleidung.JPG

Obdachloser alter Mann, nur mit Papperesten bekleidet, in der City von Sao Paulo.

Brasilien - Daten, Statistiken:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

deutschlandjahrplakat1.jpg

Petra Pfaller, Vize-Koordenatorin der bischöflichen Gefangenenseelsorge in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/12/brasilienes-wird-immer-noch-sehr-viel-gefoltertdeutsche-petra-pfaller-aus-der-katholischen-gefangenenseelsorge-brasiliens-2011-uber-die-menschenrechtslage-unter-lula-rousseff/

http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

Brasilien - Frauen in der Politik: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/06/brasilianerinnen-in-der-politiksie-rauben-genauso-lugen-genauso-sind-genauso-scheinheilig-und-zynisch-wie-die-manner-mensalao-skandale-tricks-und-betrugereien-jeder-grosenordnung-politikerinn/

Waldemar Rossi, Führer der Arbeiterseelsorge in der Erzdiözese Sao Paulo, im Website-Interview 2012:“Nach der Militärdiktatur wurde die Politik des gesellschaftlichen Ausschlusses fortgesetzt - was stets mit der Absenkung des Bildungsniveaus beginnt. Heute wird eine halbalphabetisierte Jugend fabriziert, die sich den Interessen des Systems unterwirft. Lula und Rousseff müßten, könnten dies zum Besseren verändern - doch Lulas Absicht war, um jeden Preis an die Macht zu kommen, keinen gesellschaftlichen Wandel im Lande zu fördern. Dilma Rousseff verfolgt unglücklicherweise die selbe Linie. Überall im Staatsapparat sehen wir Korruption, Brasilien ist kulturell zurückgeblieben. Die Lage ist gravierend. Rousseff hat Schuld an dem Megaskandal um Cachoeira. Die großen Unternehmen, ob Banken, Baufirmen oder Großgrundbesitzer, investierten massiv in Rousseffs Präsidentschaftswahlkampagne - über 100 Millionen Real - betrachteten dies als Investition, verlangen jetzt von Rousseff Gegenleistungen. Sie unterwirft sich diesen Interessen.”

Petrobras-Skandal 2014 - Dilma Rousseff war Vorsitzende des Petrobras-Verwaltungsrates von 2003 bis 2010.

Lob für angeblichen Kampf von Präsidentin Rousseff gegen Korruption - siehe neuester Petrobras-Skandal 2014. Der immer stärker verengte Blick deutschsprachiger Medien auf Brasiliens komplexe politische Situation. Bereits 2011 hieß es kurioserweise im deutschen Mainstream, Rousseff räume gnadenlos mit der Korruption auf. Dabei wußte jedermann, daß davon keine Rede sein konnte, Rousseff lediglich u.a. wegen Medien-Enthüllungen agierte. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche straff gesteuerten deutschsprachigen Mainstreammedien Rousseff entgegen der Faktenlage als couragierte Kämpferin gegen Korruption feierten.

 ”Im Kampf gegen die Krake der Korruption. Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff meint es ernst mit ihrem Streben nach einer effizienten Amtsführung.” FAZ 2011

Staatschefin nimmt Kampf gegen Korruption ernst”. Tagesspiegel 2011

“Rousseffs Feldzug gegen Korruption”(2011)

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/03/brasiliens-endlose-korruptionskrise-der-rousseff-regierung-keine-bestrafung-der-sechs-nach-medienenthullungen-wegen-korruptionsverdacht-entlassenen-minister-laut-folha-de-sao-paulo/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/22/brasilien-nationalsport-korruption-nationale-inforadios-stellen-ironisch-angesichts-neuer-mega-korruptionsskandale-wie-cachoeiragate-die-in-allen-klassen-und-schichten-tiefverwurzelte-korruptio/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/11/brasiliens-neuer-mega-korruptionsskandal-cachoeiragate-der-verwickelte-baukonzern-delta-und-staatsprasidentin-dilma-rousseff-landesmedien-stellen-bohrende-fragen/

Kurioserweise erhielt zudem ausgerechnet die schwache Petrobras-Chefin  Maria das Graças Foster vom deutschen Wirtschaftsmainstream ebenfalls viel Lob, wurde als kompetente Expertin, pragmatische Technokratin hingestellt. Der aktuelle Zustand des staatlich kontrollierten Ölkonzerns zeigt anschaulich, was von derartigen Einschätzungen zu halten war.(speziell Interessierte finden per Google-Suche rasch entsprechende Texte). So fiel Petrobras im Welt-Ranking der größten Unternehmen vom 12. auf den 120. Platz zurück. 2013, unter Chefin Foster, lag Petrobras immerhin  noch auf Platz 48. (Financial Times)

(weiterlesen…)

Ukrainekrieg 2014. Wie die Kiewer Marionettenregierung durch Terrorangriffe zynisch-gezielt die Lebensbedingungen der Ostukrainer verschlechtert. Granaten auf Wohnviertel, doch auch auf Versorgungseinrichtungen, Kraftwerke, laut FAZ. Kiewer Marionetten ohne EU-Steuergelder handlungsunfähig…Wer den Marionetten die Befehle gibt. Weiter Nachrichtensperre deutscher Medien über verdeckte CIA-Operationen, US-Elitesöldner in der Ukraine…

Montag, 24. November 2014 von Klaus Hart

“…Gruben laufen voll, weil der Strom fehlt, sie leer zu pumpen. Der Strom fällt aus, weil Kraftwerke zerstört wurden. So hat das Kraftwerk Luhansk, die einzige bedeutende Stromquelle der gleichnamigen Separatistenrepublik, wegen Kriegsschäden vier Fünftel seiner Kapazität verloren, in der „Volksrepublik Donezk“ ist im Juli nach schwerem Beschuss das Kraftwerk Slowjanska ausgefallen. Außerdem gibt es mitten im Kohlerevier kaum noch Kohle, um Strom zu erzeugen…Hochöfen und Förderanlagen sind zerschossen, Straßen und Stromleitungen unterbrochen. 26 Straßenbrücken sind nach Angaben der ukrainischen Gebietsverwaltung zerstört worden…

SS-und Nazi-Methoden - wie einst:

“…Draußen, in den Arbeitervierteln, schlagen zwar Granaten ein; Großmütter und Kinder drängen sich in den Kellern, während die Eltern oben zwischen den zerschossenen Gruben versuchen, ein paar Kopeken fürs Überleben zu ergattern…”

Wie die Kiewer Marionetten des Westens mit Rentnern und Bedürftigen umgehen: ”…Seit dem Sommer bekommen Rentner keine Renten, auch Sozialleistungen werden nicht mehr ausgezahlt. Auch die staatlichen Subventionen für den Bergbau - nach einem Pressebericht früher umgerechnet 144 Millionen Euro im Jahr - werden nicht mehr überwiesen…”

Wie der Oligarch, Nazi-und Faschisten-Finanzierer Poroschenko die Menschen der Ostukraine sieht - und behandelt:”… Am 14. November hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko nun dekretiert, alle staatlichen Einrichtungen im Separatistengebiet zu schließen und das Bankensystem stillzulegen. Die Separatisten stellen das als grausame „Blockade gegen das Volk“ dar, als einen Versuch, die „friedlichen Bürger“ des Donbass von allem abzuschneiden, was das Leben erträglich macht: von Schulen, von Krankenhäusern, von den Diensten der Feuerwehr…”

 ”…Das Donbass, einst das industrielle Herz der Ukraine, ist zum größten ökonomischen Krisengebiet Europas geworden…” (FAZ

Erinnerungen an die Methoden des Wirtschaftskriegs vor 1990.

 http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ukraine-krise-ohne-kohle-im-kohlerevier-13282324.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Steinmeier bei Marionetten in Kiew, November 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/18/ukrainekrieg-2014-deutscher-ausenminister-steinmeier-trifft-sichallen-ernstes-mit-umstrittenem-ukraine-ministerprasident-jazenjukdas-odessa-massaker-die-glaubwurdigkeit-von-jazenjuk/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/18/ukrainekrieg-2014-deutscher-ausenminister-steinmeier-trifft-sichallen-ernstes-in-kiew-mit-dem-umstrittenen-oligarchen-poroschenko-finanzierer-von-nazis-faschisten-und-judenhasserndie-gegensat/

Deutsche Medien folgen derzeit streng der Manipulationsmethode, die sehr unterschiedlichen Wertvorstellungen der Konfliktseiten zu verschweigen. Wer ist gegen Nazis, Faschisten, Antisemiten, SS-Verherrlicher der Ukraine - wer hofiert, unterstützt, finanziert diese, gibt ihnen in EU und NATO jegliche politische Hilfe? http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/07/ukrainekrieg-2014-aktuelle-manipulationsmethoden-von-deutschen-medienkonsumenten-sofort-bemerkt-pflicht-des-deutschen-mainstreams-agitprop-der-kiewer-putschregierung-sofort-zu-verbreiten/

Viele Deutsche haben aus der Ukraine-Krise gelernt, daß offizielle Kritik deutscher Autoritäten an Neonazis, Rechtsextremisten, Antisemiten lediglich scheinheiliges Alibi-Gerede ist.

“Russen abschlachten”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

“Russen an den Galgen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-2014-was-im-deutschen-mainstream-fehlt-schulkinder-schreien-russen-an-den-galgen-video-anklicken/

Mehrheit der Deutschen für Rußland-Sanktionen - oder dagegen? Richten sich Volksvertreter nach der Volksmehrheit? Neoliberale Demokratie und Fragen von Krieg und Frieden: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/ukraine-krim-2014-grose-mehrheit-der-deutschen-laut-umfragen-gegen-rusland-sanktionen-volksvertreter-merkel-und-steinmeier-fur-rusland-sanktionen-neoliberale-demokratie-heute/

Allensbach-Institut: “46 Prozent der Westdeutschen sprechen sich für Sanktionen oder ähnliche Druckmittel gegen Russland aus, unter den Ostdeutschen sind nur 28 Prozent dafür.”

moskaugesichter5.jpg

Die Absicht der Rußland-Sanktionen - wem es schlechter gehen soll.

Auffällige neoliberale Herzenskälte von Autoritäten.

Putschvorbereitung in Brasilien - und in der Ukraine: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/wie-die-usa-den-militarputsch-brasiliens-von-1964-vorbereiteten-sogar-kundgebungen-und-demonstrationen-gegen-die-gewahlte-regierung-finanzierten-organisierten-laut-brasiliens-wichtigstem-befreiung/

(weiterlesen…)

Brasiliens bedrohte Paartanzkultur 2014. “Banda Luzes” - eine der besten, professionellsten Ballkapellen in Sao Paulo. Warum es Brasiliens Kulturministerium nicht schafft, mit ähnlichem Erfolg wie Argentinien in Sachen Tango, Sambakultur nach Europa zu exportieren. “Nieten, Idioten, Inkompetente, Interessenvertreter der US-Kulturindustrie”.(Viel Kritik an Kulturministerium in Tanzszene)

Sonntag, 23. November 2014 von Klaus Hart

Energiewende-Bluff in Deutschland 2014: Fakten über Rendite, Schulden, Energieleistung von Windkraftwerken…Uralt-Argumente der Windkraftkritiker erneut bestätigt. Wer verbreitete dreiste Lügen, wer Wahrheit?

Sonntag, 23. November 2014 von Klaus Hart

 ”Ein Fünftel der Windparks zahlt keine Rendite…

Hunderttausende Geldanleger sind mit viel zu hoch gegriffenen Windprognosen zu Investitionen in Windparks bewogen worden. Das geht aus einer Auswertung des Bundesverbands WindEnergie hervor, die dieser Zeitung vorliegt…

Vom Wind hängt der Umsatz einer Anlage ab, ihre Fähigkeit, Kosten zu decken und Ausschüttungen zu erwirtschaften. Der mit der Analyse betraute Steuerberater Werner Daldorf kommt zu dem Ergebnis, dass die Windräder im Schnitt 15 Prozent weniger Umsatz erwirtschaften als geplant. Bei 37 Prozent der Windparks reichten die Erlöse nicht, um die Darlehen zu tilgen, geschweige denn um Dividenden auszuschütten. Nur ein Drittel der Windparks leisteten sich Ausschüttungen von zwei Prozent und mehr.

Nach einer Auswertung der Jahresabschlüsse von 1150 Windparks aus den Jahren 2002 bis 2011 kommt der Experte zu dem Resultat, dass die Anleger im Durchschnitt auf ihr eingesetztes Kapital 2,5 Prozent erhalten haben. Über die Summe der zehn Jahre kamen sie damit auf gerade einmal 25 Prozent ihrer Einlage, während ihnen in den Prospekten für die Zeitspanne 60 bis 80 Prozent versprochen wurden.

Die Windräder generieren zu wenig Ökostrom

Im Detail ergibt sich ein noch „katastrophaleres Bild“, wie Daldorf schreibt: 20 Prozent der Windparks haben de facto gar nichts ausgeschüttet, 17 Prozent haben nur in einem Jahr Geld an ihre Anleger überwiesen, 21 Prozent haben nur in zwei von zehn Jahren ausgezahlt.

Der Experte kommt zu folgendem Schluss: Rund die Hälfte aller kommerziellen Windparks an Land laufe so schlecht, dass die Anleger froh sein könnten, „wenn sie nach 20 Jahren ihr Kapital zurückbekommen haben“. Daldorf vermutet, dass zwischen 200.000 und 300.000 Menschen in Deutschland Kommanditisten einer der zahllosen GmbH & Co. KG sind, mit denen das Kapital für die Windparks aufgebracht wurde. Die eingesammelte Anlagesumme beträgt 9,5 Milliarden Euro. In den Jahren von 2000 bis 2005 wurde den Anlegern regelmäßig versprochen, dass sie binnen 20 Jahren zwischen 200 und 300 Prozent des eingezahlten Kapitals erhielten. Für die Anleger klang das hochattraktiv: Sie konnten über die Rückzahlung ihres eingezahlten Kapitals hinaus mit einer jährlichen Rendite zwischen 5 und 10 Prozent rechnen. Bis 2004 veröffentlichten die Emissionshäuser, die Kapitalanleger anwarben, sogenannte Leistungsbilanzen. Sie zeigten, was bereits projektierte Windräder abwarfen. Das sollte den Vertrieb beflügeln.

Dann waren die Windjahre 2002 bis 2005 so schwach, dass die Windräder zu wenig Ökostrom und Umsatz generierten. Man bekam nur 84 Prozent der geplanten Umsätze. Viele kommerzielle Windparks gerieten da schon in Schieflage. Die Emissonshäuser zogen aus diesem ersten Desaster die Konsequenz, keine Leistungsbilanzen mehr zu veröffentlichen.

In den Prospekten für die Kapitalanleger, bemängelt Daldorf, wurde die Berechnungsmethode für die Windernte selten ausführlich dargestellt. Und schon gar nicht wiesen die Emissionhäuser darauf hin, dass es bei den Winderträgen einen Unsicherheitsbereich von rund zehn Prozent gebe…

Der Index vernachlässige zum Beispiel, so sagen Kritiker schon länger, dass Windparks immer häufiger wegen überlasteter Stromtrassen vom Netz gehen müssen – und dass bei dicht gestellten Windparks große Anlagen die kleinen in den Windschatten stellen, womit sie deren Erträge mindern.

Statt aber falsche Erwartungen einzugestehen, so bemängeln die Kritiker, verbreitet die Windbranche lieber die Mär von vermeintlich schlechten Windjahren…” FAZ

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)