Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien, der neue Petrobras-Skandal 2015: Die vom gesteuerten deutschen Wirtschaftsmainstream hochgelobte Petrobras-Chefin Foster und weitere 5 Direktoren entlassen. “Map of corruption”. Frei Betto. “Millionär” Lula und die deutschen Multis.

http://exame.abril.com.br/brasil/noticias/por-que-a-saida-graca-foster-e-mais-uma-derrota-para-dilma

Brasilien – Wirtschaftswachstum(BIP) 2014 – offiziell 0,1%(!):http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/27/brasilianer-lachen-ueber-offizielle-zahlen-zum-wirtschaftswachstum-2014-angeblich-01-regierungsunabhaengige-wirtschaftsexperten-sahen-fuer-2014-rezession-kein-wachstum/

Kurioserweise erhielt ausgerechnet die schwache Petrobras-Chefin  Maria das Graças Foster vom deutschen Wirtschaftsmainstream viel Lob, wurde als kompetente Expertin, pragmatische Technokratin hingestellt. Der aktuelle Zustand des staatlich kontrollierten Ölkonzerns zeigt anschaulich, was von derartigen Einschätzungen zu halten war.(speziell Interessierte finden per Google-Suche rasch entsprechende Texte). So fiel Petrobras im Welt-Ranking der größten Unternehmen vom 12. auf den 120. Platz zurück. Brasilien ist weit davon entfernt, Selbstversorger bei Erdöl, Benzin etc. zu werden – muß immer größere Mengen importieren…

Namhafte brasilianische Wirtschaftsexperten haben immer wieder darauf hingewiesen, daß die Regierung unter Lula-Rousseff seit Jahren offizielle Statistiken schönt, um enorme Probleme zu verstecken. Indessen wurden kurioserweise selbst im deutschen gesteuerten Wirtschafts-Mainstream derartige Statistiken für bare Münze genommen, nicht hinterfragt – und somit bei unbedarften Medienkonsumenten der Eindruck erweckt, in Brasilien laufe alles prima. Auch der brasilianischen Zentralbank wurde von den Wirtschaftsexperten immer wieder vorgeworfen, nicht ehrlich zu sein. 

Seit Oktober 2014 verlor die Landeswährung Real gegenüber dem Dollar mehr als 30 % an Wert – was die Teuerung ankurbelt und die Verschuldung von Petrobras enorm erhöht. Denn der Ölkonzern nahm laut brasilianischen Wirtschaftsmedien rd. 70 % seiner Schulden in Dollars auf – muß nun entsprechend mehr Real zur Schuldenbegleichung aufwenden. Ausländische Investoren sehen in Brasilien wachsende Risiken, das Land zunehmend anfälliger, wirtschaftlich verwundbar. 

Hintergrund:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/23/brasilien-auf-dem-weg-zur-energiesupermacht-frankfurter-allgemeine-zeitung-erneut-kuriose-aufregung-um-brasiliens-zweifelhafte-olreserven-das-land-ist-entgegen-den-behauptungen-nicht-einmal-se/

Wie es die FAZ sah:

“Brasilien auf dem Weg zur Energiesupermacht”(2013)

“Neue Ölquellen lassen das Land zum Erdölexporteur werden. Die Versteigerung des Libra-Ölfeldes war nur der Beginn. Die Opec bekommt einen harten Konkurrenten.”
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/devisen-rohstoffe/neue-oelquellen-brasilien-auf-dem-weg-zur-energiesupermacht-12629497.html

Foster arbeitete über 30 Jahre bei Petrobras – politisch korrekt wurde weltweit gewürdigt, daß mit ihr zum erstenmal eine Frau den Führungsposten bekam – Hintergründe blieben unerwähnt. 

Nach dem Motto “Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern” veröffentlichen derzeit deutschsprachige Medien unter dem Druck der Fakten Kritisches über die Lula-Rousseff-Regierungen und Petrobras – noch unlängst hatten diese Medien Lula, Rousseff, Petrobras, Brasiliens Wirtschaft indessen entgegen der Faktenlage bemerkenswert schöngeschrieben, Lobeshymnen auf Lula, Rousseff und Petrobras veröffentlicht. Andere Sichtweisen waren angesichts der geltenden Berichterstattungsbestimmungen chancenlos im Mainstream. Jetzt auf einmal liest man erstaunt in den selben Gazetten, Schuld an der derzeitigen Misere um Petrobras und die brasilianische Wirtschaft sei die Politik der Lula-und Rousseff-Regierungen der letzten rund zehn Jahre gewesen. Davon las man indessen in diesem Zeitraum fast nichts. An die Lobeshymnen deutscher Politiker – bestens informiert über die Machenschaften – auf Lula und Rousseff erinnert man sich noch sehr gut. Nicht zufällig wurde Brasilien allen Ernstes zum strategischen Partner der Berliner Regierung gewählt. 

“Lula Superstar”. Süddeutsche Zeitung 

“Südamerikas Vorzeigestaat”. “Der Spiegel” 2012.

“Das grösste Land Lateinamerikas und das potenteste im Wirtschaftsverbund Mercosur befindet sich im Aufschwung, der zusätzlich von der Fussball-Weltmeisterschaft 2014 und den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro beflügelt wird.” NZZ 2012

08.09.2011

BrasilienBrasilien: Fußball treibt Wirtschaft und Tourismus an(Marco Polo)

“Glänzende Wirtschafts­aussichten für Brasilien” 2013

“Die Wirtschaft blüht, und im Land herrscht Vollbeschäftigung.” Frankfurter Allgemeine Zeitung, Juni 2013

“Sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich ist das größte Land Südamerikas zu einem Vorbild in der Region geworden. ” WeltTrends, Potsdam 2012

“Kein anderes aufstrebendes Land balanciert Demokratie und breit gestreuten Wohlstand so gut aus wie Brasilien.” Financial Times Deutschland

“Wirtschaftswoche” über Brasilien: “Perfekte Partner. Rohstoffe im Überfluss, wachsende Kaufkraft, junge Bevölkerung – was Brasilien zu bieten hat.” “Land des Aufbruchs”. “Brasilien forciert die Industrialisierung.”

“Warum Deutschland und Brasilien wie geschaffen füreinander sind: Nicht nur, weil sich unsere Mentalitäten und Wirtschaftsstrukturen ideal ergänzen.”

“Die Regierung von Dilma Rousseff trimmt das Land auf Wachstumskurs”.

“WM und Olympia kurbeln die Wirtschaft an”: http://www.bild.de/politik/wirtschaft/wirtschaftspolitik/wirtschafts-sensation-am-zuckerhut-14026806.bild.html

“Hätte jedes Land einen Präsidenten wie Lula, dann wäre unsere Welt ein besserer Ort. Er ist kein Politiker, er ist ein Staatsmann.” Deutscher Leserbrief an die “Zeit”. 

lulamerkel.jpg

Lula und die Folterdiktatur – was ihn für viele in Deutschland so sympathisch machte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

Brasilien und die WM. Was Deutschlands Presse schrieb, als Brasilien 2007 den WM-Zuschlag erhielt: “Durch den Zuschlag werde das fünftgrößte Land der Erde einen wirtschaftlichen und sozialen Aufstieg erleben.” Tagesspiegel **

“Brasilien boomt – und seine Jugend ist selbstbewußt wie nie.” Der Spiegel 2012.

“Wenn es ein Land gibt, in dem das Volk die Krise nicht erlebte, dann war es dieses hier!”(Lula)

“Brasilien ist ein Mittelschichtsland geworden”. Die Welt

“Brasilien verabschiedet sich von der Armut”:  http://www.welt.de/wirtschaft/article112414503/Brasilien-verabschiedet-sich-von-der-Armut.html

“Die Welt”:  http://www.welt.de/dieweltbewegen/article13665169/Brasilien-ist-die-Wirtschaftsmacht-der-Zukunft.html

“Mit wahnsinnigen Zahlen in allen Wirtschaftszweigen ist es bald eines der wichtigsten Länder der Welt.

… Wer Brasilien in diesen Tagen mit wachen Augen bereist, wird allerdings zu dem Schluss kommen, dass dieser Gigant nicht mehr nur eine großartige Zukunft hat, wie Zweig prophezeite, sondern endlich in der Gegenwart angekommen ist. Diese wird geprägt durch eineStimmung rasanten Aufbruchs : Das fünftgrößte Land der Erde, fast 24 Mal so groß wie die Bundesrepublik, lebt im Hochgefühl eines wachsenden internationalen Bedeutungszuwachses und seiner soliden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen…

2014 – keine Wirtschaftsaufschwung wegen WM – uraltbekannt in Brasilien: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/neue-studie-kein-wm-aufschwung-fuer-brasilien-12937584.html

Brasilien – Frauen in der Politik: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/06/brasilianerinnen-in-der-politiksie-rauben-genauso-lugen-genauso-sind-genauso-scheinheilig-und-zynisch-wie-die-manner-mensalao-skandale-tricks-und-betrugereien-jeder-grosenordnung-politikerinn/

Deutscher Außenminister Guido Westerwelle, mehrere offizielle Brasilienbesuche: 

“Brasilien ist mit seiner Lebendigkeit, Kreativität und kulturellen Vielfalt ein ungemein inspirierender Partner, der gleichzeitig durch Exzellenz in Wirtschaft und Wissenschaft besticht.” 2013

Deutsche Medienkonsumenten wurden gnadenlos veralbert:

Petrobras-Skandal 2014 – Dilma Rousseff war Vorsitzende des Petrobras-Verwaltungsrates von 2003 bis 2010.

Lob für angeblichen Kampf von Präsidentin Rousseff gegen Korruption – siehe neuester Petrobras-Skandal 2014. Bereits 2011 hieß es kurioserweise im deutschen Mainstream, Rousseff räume gnadenlos mit der Korruption auf. Dabei wußte jedermann, daß davon keine Rede sein konnte, Rousseff lediglich u.a. wegen Medien-Enthüllungen agierte. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche straff gesteuerten deutschsprachigen Mainstreammedien Rousseff entgegen der Faktenlage als couragierte Kämpferin gegen Korruption feierten.

 “Im Kampf gegen die Krake der Korruption. Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff meint es ernst mit ihrem Streben nach einer effizienten Amtsführung.” FAZ 2011

Staatschefin nimmt Kampf gegen Korruption ernst”. Tagesspiegel 2011

“Rousseffs Feldzug gegen Korruption”(2011)

“Gauck: Von Brasilien lernen”

PetrobrasKiosk15

Nichts Neues beim staatlich kontrollierten Ölkonzern Petrobras unter Lula-Dilma Rousseff – ein Skandal nach dem anderen. Kiosk an der Banken-Avenida Paulista in Sao Paulo 2015.

schlafenderbrasil2.jpg

“Warum sind wir so unprodukti?”: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/boomland-brasilien-die-angeblich-aufstrebende-wirtschaftsmacht-warum-sind-wir-so-unproduktiv-fuhrende-wirtschaftszeitschrift-exame-beschreibt-brasiliens-enormen-wirtschaftlichen-ruckst/

lulapresal.jpg

Ausriß.

Hintergrundtexte:

“Ölmacht” Brasilien, das gefeierte neue Ölfeld Libra: Petroleum kann dort interessanterweise erst voraussichtlich 2020 gefördert werden, laut PETROBRAS-Chefin Foster. Hinweis auf enorme technologische und Umweltprobleme. **

Zuvor hieß es stets, Förderbeginn sei frühestens 2018 oder 2019. Die PETROBRAS-Verschuldung wurde jetzt mit rd. 80 Milliarden Euro angegeben, 2010 waren es noch 44 Milliarden. 

“Schätzungen” von Fördermengen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/29/brasiliens-gefeierte-pre-sal-olreserven-golfinho-olvorkommen-liefert-nur-9-prozent-der-geschatzten-menge-laut-landesmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/24/olmacht-brasilien-verkehrs-und-umweltpolitik-wir-finanzieren-weiterhin-die-privat-pkw-und-die-verkehrsstaus-in-den-grosstadten-qualitatszeitung-o-globo-in-umwelt-kolumne-zur-subventionierun/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/23/brasilien-auf-dem-weg-zur-energiesupermacht-frankfurter-allgemeine-zeitung-erneut-kuriose-aufregung-um-brasiliens-zweifelhafte-olreserven-das-land-ist-entgegen-den-behauptungen-nicht-einmal-se/

Brasilien – wie der staatlich kontrollierte Ölkonzern PETROBRAS unter Dilma Rousseff das Meer verseucht. Uraltbekannt – Rückstände, veröltes Wasser werden in den Atlantik geleitet, entsprechend sehen zahlreiche Strände aus… **

tags: 

Laut Landesmedien hat die Bundespolizei erstmals eine den meisten Brasilianern bestens bekannte Tatsache angesprochen: Gemäß Ermittlungen leitet PETROBRAS große Mengen von giftigen Förder-Rückständen von den Ölplattformen direkt ins Meer, mit den entsprechenden Umwelt-Folgen. Damit verstoße PETROBRAS gegen die Landesgesetze – es handele sich um giftiges Wasser, genannt “agua de producao”, oder “agua negra”. Jenes “agua negra” werde seit Jahrzehnten in den Ozean geleitet, anstatt zuvor adäquat gereinigt zu werden, es gebe keinerlei Umwelt-Kontrolle. “Dies ist ein nationales Geheimnis von Jahrzehnten.” In dem Gift-Wasser befänden sich zahlreiche Schwermetalle und sogar radioaktivie Substanzen. Auch in der Amtszeit der in Europa mit Lob überschütteten Umweltministerin und Sektenpredigerin Marina Silva wurde nichts gegen das gravierende Umweltverbrechen unternommen.

Nicht zufällig sind sehr große Strandabschnitte der Teilstaaten Rio de Janeiro und Sao Paulo zum Baden völlig ungeeignet, hat man dort eine ölig-dunkle Brühe vor sich. Wer sich dennoch in die Fluten wirft, riskiert beispielsweise als hellhäutiger Ausländer, völlig dunkelbraun wieder herauszukommen. 

wellenolpetrobras.jpg

Verölte Wellen am Atlantik Brasiliens.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/05/olriese-brasilien-nicht-mehr-selbstversorger-wachsende-kraftstoff-importe-sinkende-forderung-erstmals-hoher-verlust-laut-nationalen-wirtschaftsmedien/

Brasiliens Ölkonzern PETROBRAS – doch nicht so doll, wie jahrelang in Mitteleuropa behauptet? Interessante Rückzieher in der PETROBRAS-PR. Brasiliens Ölreserven nur Platz 14 in Welt-Ranking.

**

Tags: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/15/brasiliens-olreserven-nur-an-14-stelle-weltweit-laut-bp-statistik-2012/

Jahrelang mußte man in Mitteleuropa Lob-und-Hudel-Analysen ertragen, die den staatlich kontrollierten Ölkonzern PETROBRAS entgegen der Faktenlage – die Website hatte berichtet – als ein Superunternehmen der internationalen Spitzenklasse definierten. Ebenso verhielt es sich mit dem regelmäßigen Jubel über angeblich immer größere Ölfunde in Brasilien.  Wann immer Lula von neuen gigantischen Öllagerstätten sprach, wurde dies für bare Münze genommen, wurde mitgejubelt, mitgefeiert. Nachdem spätestens seit Anfang 2011 nicht mehr zu verheimlichen war, wie es um Brasiliens Ölförderung tatsächlich steht, folgen nun mit lächerlicher Verspätung die Rückzieher. Auf einmal ist PETROBRAS nicht mehr der Superkonzern, sondern lediglich eine von vielen brasilianischen Firmen, die ihre Versprechen nicht halten kann, Produktionsziele nicht erreicht, Verluste macht, Prognosen korrigieren muß, Inkompetenz beweist.Denn auf einmal ist auch nicht mehr zu verheimlichen, daß viele der groß angekündigten Vorkommen in Wahrheit kein oder kaum Öl enthalten, eine sehr teure erfolglose Bohrung auf die andere folgt.

http://exame.abril.com.br/negocios/empresas/industria/noticias/petrobras-caminha-para-primeira-queda-anual-de-producao

Brasilianische Experten hatten all diese Probleme seit Jahren anhand vieler Fakten analysiert – in Mitteleuropa hatte man sich aber wie üblich an die Regierungspropaganda als Richtschnur gehalten. Nun lassen sich offenbar die seit Beginn der Lula-Regierung 2003 bekannten PETROBRAS-Probleme nicht länger unter den Tisch kehren, klingen neuere Lageeinschätzungen entsprechend anders.

Brasiliens Wirtschaftsexperte Rolf Kuntz über PETROBRAS: Nichterfüllung von Produktionszielen, schlechte Projekte…Präsident Lula mischte sich in die Administration  ein und machte PETROBRAS zu einem Instrument seiner politischen Ambitionen, bestätigte erneut seine Abneigung gegen Effizienz.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/23/die-wirtschafts-und-finanzkrise-20082009-brasilien-und-die-unterschiedlichen-einschatzungen-im-tropenland-und-in-mitteleuropa/

dilmanewsweek.JPG

“Dynamite Dilma”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/14/brasiliens-grauenhaft-falsche-wirtschaftliche-vorhersagen-wirtschaftsjournalistin-miriam-leitaoo-globo-macht-sich-uber-fehlenden-okonomischen-sachverstand-von-regierung-banken-consulting-firmen-l/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/09/brasilien-olmacht-selbstversorger-weniger-produktion-geringere-investitionen-hohere-benzin-und-ethanolimporte-petrobras-vom-3-auf-den-5-platz-der-grosten-olkonzerne-zuruckgefallen/

Brasiliens vielbejubelter Ölkonzern PETROBRAS macht erstmals seit 1999 – unter neuer Führung(Maria Foster) – hohe Verluste. Kein bzw. kaum Öl in angeblich ölreichen Fördergebieten.Wirtschaftspolitik unter Dilma Rousseff.

http://oglobo.globo.com/economia/petrobras-tem-prejuizo-de-1346-bi-no-segundo-trimestre-5682349

Laut nationalen Wirtschaftsmedien  waren Gewinneinbußen erwartet worden, nicht aber ein hoher Verlust. Zu den Gründen werden Produktionsrückgänge und schlechte Leistungen in den wichtigsten Tätigkeitsfeldern des staatlich kontrollierten Ölkonzerns genannt. Die Verschuldung von PETROBRAS stieg danach auf 179,1 Milliarden Real.

–Ölquellen sprudeln nicht wie versprochen–

Der Konzern räumte ein, daß 41 mit hohem Aufwand niedergebrachte Bohrungen nicht auf Öl bzw. auf viel zu wenig Öl stießen – also lediglich Kosten von umgerechnet über einer Milliarde Euro verursacht wurden. Bislang war stets der Eindruck erweckt worden, vor der Küste sprudelten die Ölquellen reichlich, folgte eine offizielle Erfolgsmeldung der anderen.

“No segundo trimestre, 41 poços foram baixados pela Petrobras. Na prática, foram considerados secos ou subcomerciais e, por isso, passaram a ser contabilizados como despesa. Mais especificamente, um rombo de 2,7 bilhões de reais, muito acima dos 615 milhões apresentados em igual período do ano passado.”Exame

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/14/brasiliens-grauenhaft-falsche-wirtschaftliche-vorhersagen-wirtschaftsjournalistin-miriam-leitaoo-globo-macht-sich-uber-fehlenden-okonomischen-sachverstand-von-regierung-banken-consulting-firmen-l/

Brasiliens staatlicher Ölkonzern Petrobras produziert bis 2016 mindestens 15 Prozent weniger Öl, laut Landesmedien. Neue Förderpläne ließen Petrobras-Aktien abstürzen. “Die Rousseff-Regierung häuft laufend Fehlschläge an. Die Rolle der effizienten Administratorin Rousseff war ein Bluff.” Politikexperte Marco Antonio Villa. **

Tags: 

Wie es hieß, erfüllt Petrobras seit 2003 seine Förderpläne nicht. Lula habe 2009 phantastische Förderpläne verkündet, dazu den Bau von vier Raffinerien. Davon sei nur ein Raffinerieprojekt übriggeblieben. “Dies nennt sich Populismus. Das sind die durch Lula verursachten Sonderkosten…Präsidentin Dilma war in der Lula-Regierung, entschied über Petrobras.” Wirtschaftsexperte Carlos Alberto Sardenberg

“Boomland” Brasilien: In Europa vielbejubelter staatlicher Ölkonzern PETROBRAS verlor 2012 bisher 31 Milliarden Dollar an Wert, ist nur noch Zweiter in Lateinamerika – Kolumbiens Ölkonzern Ecopetrol vorn. Wirtschaftsmedien machen sich über Präsidentin Rousseffs bombastische Wachstumsprognosen lustig. ThyssenKrupp. **

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/27/brasiliens-minenkonzern-vale-unter-lula-rousseff-und-die-auszeichnung-in-davos-2012/

Laut brasilianischen Landesmedien ist der noch unlängst in Europa wegen Kapitalerhöhungen etc. gefeierte Ölkonzern PETROBRAS stetig wegen schlechter Leistungen abgesackt – Meldungen über von PETROBRAS verursachte Ölpest an der Atlantikküste  häufen sich. Lula hatte sich sehr effizient für PETROBRAS als Werbeträger eingesetzt, was im europäischen Mainstream sehr gut funktionierte. Hervorgehoben wird, daß PETROBRAS statt der angekündigten gigantischen Förderzuwächse defacto Produktionsstagnation zeigt. Interessant ist, den AgitProp um PETROBRAS in europäischen Medien noch einmal nachzulesen.  Gewinne lagen etwa um die Hälfte niedriger als zuvor großartig angekündigt. Seit Februar verlieren die PETROBRAS-Aktien beständig an Wert. Präsidentin Rousseff hatte  Graca Foster zur neuen  PETROBRAS-Chefin gemacht, die indessen bisher keine Erfolge zeigte.

Ecopetrol in Kolumbien ist damit Lateinamerikas Unternehmen mit dem höchsten Marktwert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

Brasiliens Wirtschaftsexperten erinnern daran, daß Präsidentin Rousseff für ihre Amtszeit ein durchschnittliches Jahres-Wirtschaftswachstum von 5,9 Prozent angekündigt hatte – 2011 sollte es zwischen 4,5 und 5 Prozent liegen. Indessen war es weniger als das von Deutschland mit 3 Prozent – nur 2,7 Prozent. Um auf die angekündigten 5,9 Prozent zu kommen, heißt es nunmehr ironisch, müßte Brasilien in “chinesischem Rhythmus” um fast neun Prozent jährlich zulegen, was indessen unmöglich sei. Unterschätzt wurde die Notwendigkeit zu wichtigen strukturellen Modernisierungen, die das Land brauche, um wirtschaftlich wachsen zu können, heißt es.  Die Vergleichsdaten über Brasiliens sehr niedrige Produktivität und internationale Wettbewerbsfähigkeit sind allgemein bekannt, werden indessen gewöhnlich im Mainstream unterschlagen.

Brasiliens Börse:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/17/boomland-brasilien-borse-wieder-auf-niedrig-stand-von-oktober-2011-abgesturzt-jahres-wertverlust-2012-bei-479-prozent/

ThyssenKrupp:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/16/rio20-thyssenkrupp-will-stahlwerk-am-zuckerhut-doch-verkaufen-einst-als-wichtigstes-projekt-deutsch-brasilianischer-wirtschaftszusammenarbeit-geruhmt-von-lula-mit-eingeweihtein-gutes-beispie/

ouroklempner1.jpg

Brasiliens angeblicher Ölreichtum: Weltgrößter Ölkonzern Exxon gibt Suche nach Petroleum im Tropenland auf. Rousseff, Eike Batista, OGX, Sergio Cabral, der neue Mega-Korruptionsskandal von Brasilia.

Mittwoch, 02. Mai 2012 von Klaus Hart   **

http://epocanegocios.globo.com/Informacao/Acao/noticia/2012/04/exxon-mobil-abandona-bloco-na-bacia-de-santos.html

In Brasilien häufen sich die Fehlschläge von Ölgesellschaften, die mit großem materiellen Aufwand nach den laut Regierungsangaben existierenden immensen Ölvorräten suchen. Laut Landesmedien war 2009 verkündet worden, in dem betreffenden  Fördergebiet “Azulao” befänden sich Vorräte im Wert von 400 Milliarden US-Dollar. Entsprechend groß war dann stets auch der in den europäischen Mainstream durchgeschaltete Jubel über immer neue, gigantische Ölvorräte Brasiliens.

Auffällig sind in jüngster Zeit die Börsen-Kursverluste des staatlichen Ölkonzerns PETROBRAS sowie von OGX des Milliardärs Eike Batista.

An den Küsten der Teilstaaten Sao Paulo und Rio de Janeiro haben Ölbohrungen bereits zu den vorhergesagten Umweltschäden geführt, sind zahlreiche Strände verschmutzt, zum Baden ungeeignet.

Staatschefin Rousseff hatte im April an der Seite des in den jüngsten Mega-Korruptionsskandal verwickelten Rio-Gouverneurs Sergio Cabral(PMDB) den im Bau befindlichen “Superporto de Acu” Eike Batistas bei Rio de Janeiro besucht und dabei den Milliardär als “Hoffnung und Stolz von Brasilien” bezeichnet. Rousseff schlug dabei eine Kooperation zwischen PETROBRAS und Batistas Ölfirma OGX vor.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/30/brasilias-neuer-mega-korruptionsskandal-rio-gouverneur-sergio-cabralpmdb-enger-verbundeter-von-prasidentin-rousseff-immer-starker-im-zwielicht/

Verwickelter Baukonzern Delta, Cavendish, Sergio Cabral, die Fotos und Videos von Antony Garotinho. Sage mir, mit wem du umgehst…”:  http://www.blogdogarotinho.com.br/

Bejubelte neue Ölvorkommen an Brasiliens Küste ergaben Pleite – Exxon-Bohrungen erfolglos. Baden-Württemberg exportiert mehr als Brasilien… **

Tags: 

http://economia.estadao.com.br/noticias/negocios+industria,exxon-contabiliza-como-perda-2-pocos-do-pre-sal,52961,0.htm

Wie es hieß, kosteten die vergeblichen Bohrungen 400 Millionen Dollar.

Brasiliens gefeierte Pre-Sal-Ölreserven: Golfinho-Ölvorkommen liefert nur 9 Prozent der geschätzten Menge, laut Landesmedien. Förderrückgang in wichtigster nationaler Ölregion “Bacia de Campos”.**

Tags: 

Wie es hieß, war die Entdeckung des Vorkommens Golfinho 2003 mit großem Pomp gefeiert worden. In Golfinho habe Petrobras über 500 Millionen Dollar investiert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/29/brasiliens-grostes-unternehmen-petrobras-nationale-wirtschaftsmedien-mit-immer-mehr-negativanalysen-von-aktienkaufen-wird-offen-abgeraten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/29/bejubelte-neue-olvorkommen-an-brasiliens-kuste-ergaben-pleite-exxon-bohrungen-erfolglos/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/28/brasiliens-deindustrialisierung-uber-75-prozent-der-teile-fur-die-autoindustrie-werden-bereits-importiert-laut-landesfachleuten/

“Map of Corruption.” Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto über prägende soziokulturelle Faktoren des Tropenlandes. “In Brazil, business does not vote, but it wins elections…” Der neueste Petrobras-Skandal – gesteuerter deutscher (Wirtschafts-) Mainstream würdigte ausgerechnet Präsidentin Dilma Rousseff als wackere Korruptionsbekämpferin, lobte Petrobras-Chefin Foster über den grünen Klee…Viel Lob hochrangiger deutscher Politiker für brasilianisches Gesellschaftsmodell(hohe Korruption, viel Gewalt, extrem starke soziale Kontraste etc…) **

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/04/brasiliens-demokratie-81-der-brasilianer-halten-die-parteien-fur-korrupt-oder-sehr-korrupt-laut-studie-von-transparency-international-viel-lob-fur-brasiliens-demokratie-aus-mitteleuropa/

MAP OF CORRUPTION

Frei Betto*

It is a well known fact that the colonization of Latin America by European countries, particularly Spain and Portugal, was deeply marked by looting, pillaging, exterminating indigenous peoples, slavery and wide spread corruption by those who managed the colonizers’ interests in the New World.

Corruption is the legacy of our colonial heritage in Latin America. We are heirs to a tradition of slavery which left profound consequences on our structures and our habits. In order to survive or reach positions of power, many resorted to bribery, peculation and nepotism.

In the political tradition of Latin America, public resources have been appropriated to serve private interests. The logic of the capitalist system favours this cultural breeding ground when it considers that the privileges of capital should be above the interests of labour. A practice which extends to the “corruption” of nature through environmental devastation.

There is, therefore, in the whole world and especially in Latin America, a true kleptocratic oligarchy where corruption is an intrinsic mechanism in the system of contracts, deals, negotiations and transactions, principally in relation to public authority. Kleptocracy is even made easier where there are fewer mechanisms of social control by the State and by the public administration.

This inherent corruption in our Latin American political system establishes discredit in our political institutions and contaminates election procedures even more. In Brazil, business does not vote, but it wins elections…


A survey in December 2013 by the NGO International Transparency based in Berlin, points to Somalia, North Korea and Afghanistan as the most corrupt countries, while Denmark and New Zealand, followed by Luxembourg, Canada, Australia, Holland and Switzerland stand out as the countries where public finances are the most transparent.

Of 177 countries surveyed, Brazil appears in 72nd  place. In Latin America it appears as more vulnerable to corruption than Chile, Uruguay, Costa Rica and Cuba, amongst others. And less than Argentina, Venezuela, Bolivia and Ecuador.

70% of the countries evaluated show strong signs that civil servants are susceptible to bribery.

Venezuela appears on the list as one of the countries with most corruption (160th place) while the more transparent ones are Uruguay (19th) and Chile (22nd).

Finn Heinrich who coordinated the survey admits that corruption mainly affects the poor: “If we observe the last countries on the list, the citizens who are poorest are the most affected. Iraq, Syria, Libya, Sudan and Southern Sudan, Chad, Equatorial Guinea, Guinea-Bissau, Haiti, Turkmenistan, Uzbekistan and Yemen are amongst the countries where most corruption occurs in public administration and in private enterprise. Corruption is very related to countries suffering disintegration, such as Libya and Syria.” This is also the case with Afghanistan.

 

*Frei Betto is a writer, author of “Calendário do Poder” (Calendar of Power) (Rocco).

Brasilien – “ungleich, zurückgeblieben, unzivilisiert”. Historiker Carlos Guilherme Mota(USP) 2014 zu Mentalität, soziokulturellen Faktoren des Tropenlandes. **

tags: 

“Wir sind nicht in der Lage, uns vom autokratischen burgeoisen Modell zu befreien.” (Estado de Sao Paulo 2014)

Viel Sympathie deutscher Politiker für das brasilianische Gesellschaftsmodell – offenkundige Bemühungen, davon manches zu übernehmen:

Deutscher Außenminister Guido Westerwelle, mehrere offizielle Brasilienbesuche: 

“Brasilien ist mit seiner Lebendigkeit, Kreativität und kulturellen Vielfalt ein ungemein inspirierender Partner, der gleichzeitig durch Exzellenz in Wirtschaft und Wissenschaft besticht.” 2013

Scheiterhaufen-Kultur: http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

Amtsnachfolger Steinmeier, keinerlei Kritik an Menschenrechtslage: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/bundesausenminister-walter-steinmeierspd-2014-keinerlei-kritik-an-gravierender-menschenrechtslage-in-brasilien/

“Gauck: Von Brasilien lernen”

Joachim Gauck in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Mentalität der Ineffizienz und Desorganisation:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/07/brasilien-verstos-gegen-gesetze-nimmt-zu-laut-studie-bruch-von-normen-und-regeln-immer-leichter/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/21/brasilien-mentalitat-raub-und-skrupellosigkeit-sind-in-unserer-kultur-verwurzelt-verspaten-die-verbesserung-unserer-ranking-position-fur-menschliche-entwicklung-qualitatszeitung-o-globo-in-eine/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/07/brasilien-das-land-der-selbsttauschung-philosoph-und-psychoanalytiker-andre-martins-analysiert-vor-deutschlandjahr-2013-die-situation-des-tropenlandes-aufgebaute-fassade-hinter-der-unsere-g/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/30/brasiliens-mentalitat-soziokulturelle-faktorenwir-sind-tatsachlich-nichtig-belanglos-oberflachlichschriftstellerin-heloisa-seixas-nach-der-ruckkehr-von-einer-deutschlandreise-dem-besuch-der/

obdachloserpappekleidung.JPG

Obdachloser alter Mann, nur mit Papperesten bekleidet, in der City von Sao Paulo.

Brasilien – Daten, Statistiken:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

deutschlandjahrplakat1.jpg

Petra Pfaller, Vize-Koordenatorin der bischöflichen Gefangenenseelsorge in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/12/brasilienes-wird-immer-noch-sehr-viel-gefoltertdeutsche-petra-pfaller-aus-der-katholischen-gefangenenseelsorge-brasiliens-2011-uber-die-menschenrechtslage-unter-lula-rousseff/

http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

Brasilien – Frauen in der Politik: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/06/brasilianerinnen-in-der-politiksie-rauben-genauso-lugen-genauso-sind-genauso-scheinheilig-und-zynisch-wie-die-manner-mensalao-skandale-tricks-und-betrugereien-jeder-grosenordnung-politikerinn/

Waldemar Rossi, Führer der Arbeiterseelsorge in der Erzdiözese Sao Paulo, im Website-Interview 2012:“Nach der Militärdiktatur wurde die Politik des gesellschaftlichen Ausschlusses fortgesetzt – was stets mit der Absenkung des Bildungsniveaus beginnt. Heute wird eine halbalphabetisierte Jugend fabriziert, die sich den Interessen des Systems unterwirft. Lula und Rousseff müßten, könnten dies zum Besseren verändern – doch Lulas Absicht war, um jeden Preis an die Macht zu kommen, keinen gesellschaftlichen Wandel im Lande zu fördern. Dilma Rousseff verfolgt unglücklicherweise die selbe Linie. Überall im Staatsapparat sehen wir Korruption, Brasilien ist kulturell zurückgeblieben. Die Lage ist gravierend. Rousseff hat Schuld an dem Megaskandal um Cachoeira. Die großen Unternehmen, ob Banken, Baufirmen oder Großgrundbesitzer, investierten massiv in Rousseffs Präsidentschaftswahlkampagne – über 100 Millionen Real – betrachteten dies als Investition, verlangen jetzt von Rousseff Gegenleistungen. Sie unterwirft sich diesen Interessen.”

Petrobras-Skandal 2014 – Dilma Rousseff war Vorsitzende des Petrobras-Verwaltungsrates von 2003 bis 2010.

Lob für angeblichen Kampf von Präsidentin Rousseff gegen Korruption – siehe neuester Petrobras-Skandal 2014. Der immer stärker verengte Blick deutschsprachiger Medien auf Brasiliens komplexe politische Situation. Bereits 2011 hieß es kurioserweise im deutschen Mainstream, Rousseff räume gnadenlos mit der Korruption auf. Dabei wußte jedermann, daß davon keine Rede sein konnte, Rousseff lediglich u.a. wegen Medien-Enthüllungen agierte. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche straff gesteuerten deutschsprachigen Mainstreammedien Rousseff entgegen der Faktenlage als couragierte Kämpferin gegen Korruption feierten.

 “Im Kampf gegen die Krake der Korruption. Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff meint es ernst mit ihrem Streben nach einer effizienten Amtsführung.” FAZ 2011

Staatschefin nimmt Kampf gegen Korruption ernst”. Tagesspiegel 2011

“Rousseffs Feldzug gegen Korruption”(2011)

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/03/brasiliens-endlose-korruptionskrise-der-rousseff-regierung-keine-bestrafung-der-sechs-nach-medienenthullungen-wegen-korruptionsverdacht-entlassenen-minister-laut-folha-de-sao-paulo/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/22/brasilien-nationalsport-korruption-nationale-inforadios-stellen-ironisch-angesichts-neuer-mega-korruptionsskandale-wie-cachoeiragate-die-in-allen-klassen-und-schichten-tiefverwurzelte-korruptio/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/11/brasiliens-neuer-mega-korruptionsskandal-cachoeiragate-der-verwickelte-baukonzern-delta-und-staatsprasidentin-dilma-rousseff-landesmedien-stellen-bohrende-fragen/

Kurioserweise erhielt zudem ausgerechnet die schwache Petrobras-Chefin  Maria das Graças Foster vom deutschen Wirtschaftsmainstream ebenfalls viel Lob, wurde als kompetente Expertin, pragmatische Technokratin hingestellt. Der aktuelle Zustand des staatlich kontrollierten Ölkonzerns zeigt anschaulich, was von derartigen Einschätzungen zu halten war.(speziell Interessierte finden per Google-Suche rasch entsprechende Texte). So fiel Petrobras im Welt-Ranking der größten Unternehmen vom 12. auf den 120. Platz zurück. 2013, unter Chefin Foster, lag Petrobras immerhin  noch auf Platz 48. (Financial Times)

Brasiliens neuer Mega-Korruptionsskandal “Cachoeiragate”, der verwickelte Baukonzern Delta und Staatspräsidentin Dilma Rousseff – Landesmedien stellen bohrende Fragen. Die sozialen Kosten der Korruption – rasch wachsende Slums… **

tags: 

Brasiliens Qualitätsmedien fordern in Leitartikeln von der Rousseff-Regierung Aufklärung darüber, wieso der jetzt von einem parlamentarischen Cachoeiragate-Untersuchungsausschuß analysierte Baukonzern Delta trotz der zahlreichen zwischen 2007 und 2010 sogar von Staatsorganen festgestellten Verfehlungen weiterhin Regierungsaufträge erhielt  – sogar 2011, als Dilma Rousseff bereits Staatschefin war. “Entweder wußte sie nichts von den Problemen – wie könnte sie davon nichts gewußt haben? – oder sie zog es vor, diese geringzuschätzen, als wären sie irrelevant. Es fehlt an Aufklärung  über diese lange Geschichte der Verfehlungen und, mehr noch, über die Nachlässigkeit in Bezug auf die entsprechenden Anzeigen.”(führende Qualitätszeitung O Estado de Sao Paulo)

“Governo avalia que ligacao com construtora investigada na CPI por Corrupcao colocaria em risco imagem da presidente Dilma.” (Folha de Sao Paulo)

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/06/brasilien-lacht-uber-rio-de-janeiros-gouverneur-sergio-cabralpmdb-wegen-des-neuesten-mega-korruptionsskandals-wurde-cabral-zur-witzfigur-viele-mitteleuropaische-politiker-dinierten-mit-ihm/

Auch angesichts der seit 2011 bekannten Unregelmäßigkeiten um den Baukonzern Delta,  die wichtigste Firma des Regierungsprogramms zur Wachstumsbeschleunigung(PAC) erhielt die Rousseff-Regierung aus Mitteleuropa erwartungsgemäß Bestnoten für das erste Amtsjahr, wurde dies als Erfolg eingestuft. Präsidentin Rousseff befinde sich in einer blendenden Situation, die Wirtschaft boome, Brasilien zähle bereits zu den führenden Industrieländern, eine Weltmacht.

Delta hat Staatsaufträge in 25 Teilstaaten.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/11/brasiliens-entsetzlich-spat-ernannte-wahrheitskommission-uber-diktaturverbrechen-paulo-sergio-pinheiro-und-maria-rita-kehl-als-hervorragende-experten/

UNO-Index für menschliche Entwicklung – auf welchem Platz Brasilien liegt – und wer alles weit davor…http://de.wikipedia.org/wiki/Human_Development_Index

Brasiliens katholische Kirche ruft 2011 zu Protesten gegen massive Korruption unter der Rousseff-Regierung auf. Viel Lob für Rousseff-Regierungsstil aus Europa. **

Tags: , 

Sao Paulos deutschstämmiger Kardinal Odilo Scherer sagte zur innenpolitischen Lage, Korruption sei derzeit überall – Besserung gebe es nur, wenn das Volk reagiere. Die Korruption sei wie die Kloake namens Rio Tieté, die Sao Paulo durchfließe, ein Fluß des Todes. Kardinal Raymundo Damasceno, Präsident der nationalen Bischofskonferenz CNBB, kritisierte ebenfalls auf einer Messe vor Tausenden von Gläubigen in Brasiliens größtem Wallfahrtsort Aparecida die politische Situation – die CNBB unterstütze Proteste gegen die Korruption.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/12/brasiliens-massive-brandrodungen-wie-jedes-jahr-nasa-foto-zeigt-das-ausmas-anklicken-viel-lob-fur-brasilias-regierungspolitik-aus-europa/

Bisher sind die öffentlichen Proteste gegen Brasiliens überbordende Korruption nur schwach – vor allem im Vergleich mit Protestaktionen in anderen lateinamerikanischen Ländern, darunter Chile und Argentinien. In Brasilien gelten soziokulturelle Gründe als Ursache der Protest-Unlust, darunter allgemeine Apathie und Lethargie.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/03/brasiliens-carandiru-massaker-an-haftlingen-in-sao-paulo-okumenischer-gedenkgottesdienst-der-katholischen-gefangenenseelsorge-die-massaker-und-blutbader-gehen-weiter/

odiloschererneu.JPG

Deutschstämmiger Kardinal Odilo Scherer in Sao Paulo. 

Je mehr die Korruption unter der Lula-Regierung nach dem Mensalao-Skandal um Parteien-und Abgeordnetenkauf ans Licht kam, umso mehr Lob erntete die Lula-Rousseff-Regierung aus Mitteleuropa, wurde Lula vor dem Hintergrund gravierender Menschenrechtsverletzungen jetzt mit weiteren europäischen Auszeichnungen bedacht, darunter einem Unversitäts-Doktorhut in Paris. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/11/offizielle-deutsch-brasilianische-beziehungen-der-mutige-evangelische-gefangnispastor-wolfgang-lauer-gravierende-menschenrechtsverletzungen-in-brasilienes-sind-einfach-die-okonomischen-die-polit/

Lula und die Doktorhut-Kriterien von Paris:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/27/lula-erhalt-ehrendoktor-in-paris-als-erste-personlichkeit-lateinamerikas-lulas-siebter-ehrendoktorhut/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/10/evangelischer-pastor-wolfgang-lauer-gefangenenseelsorger-in-brasilien-ob-die-haftlinge-lutheraner-sind-christen-oder-nicht-ist-fur-mich-total-unwichtig/

Gegen Antonio Palocci, als Zivilkabinettschef noch unlängst die rechte Hand von Staatspräsidentin Dilma Rousseff, läuft derzeit ein Verfahren wegen Geldwäsche. Nach massiven Enthüllungen durch Brasiliens investigative Qualitätsmedien sah sich Rousseff nach langem Zögern gezwungen, ihren Wahlkampfmanager Palocci zu entlassen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/19/brasilien-politik-ist-eine-giftige-angelegenheit-angeli-karikaturist-der-grosten-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-im-september-2011-zur-situation-der-regierung-angesichts-der-korruption/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/15/brasilias-korruptionskrise-staatschefin-rousseff-mus-funften-minister-in-nur-neunmonatiger-amtszeit-entlassen-auch-tourismusminister-pedro-novaispmdb-sturzte-durch-medienenthullungen-wie-roussef/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/06/brasiliens-korruptionskrise-prasidentin-stoppt-kampf-gegen-korruption-in-der-regierung-bevor-er-uberhaupt-begonnen-hat-kritisieren-landesmedien-keine-eigene-aufklarung-durch-rousseff-nur-bestenfa/

angeliimmunitatpolitiker.JPG

Ausriß – Karikaturist Angeli der größten Qualitätszeitung zur politischen Stimmungslage. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/12/brasilias-korruptionskrise-landesmedien-verlangen-aufklarung-uber-erenicegate-und-betrugereien-im-transportministerium-hat-dilma-davon-erst-als-letzte-erfahreno-globo/

angelibrasilkorruptionskarte.JPG

Ausriß.

Was Korruption unter Lula-Rousseff anrichtete:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/18/brasiliens-korruption-unter-lula-rousseff-laut-fiesp-2010-uber-22-milliarden-euro-vom-staat-abgezweigt-geld-des-steuerzahlers/

Kritik an Rousseff-Regierung – Aufschrei der Ausgeschlossenen:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/08/brasilien-aufschrei-der-ausgeschlossenen-2011-proteste-in-sao-paulo-grito-dos-excluidos/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

foltertododiapastoralglobo.JPG

“Folter noch jeden Tag.”(2011)

Städtepartnerschaft Köln-Rio de Janeiro:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/rio-film-tropa-de-elite-2-fur-oscar-nominiertbester-auslandischer-streifen-stadtepartnerschaft-koln-rio-de-janeiro-trailer-anklicken/

“Das Volk schaut den schockierendsten Skandalen stumm zu:”

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/15/dr-claudio-guimaraes-dos-santos-mediziner-therapeut-schriftsteller-sprachwissenschaftler-publizist-unter-den-wichtigsten-denkern-brasilien/

join17.JPG

“Verkauft euch nicht”. Wandinschrift im deutsch geprägten Joinville.

Brasilien: Angeli mit genialer, hintersinniger Karikatur zur innenpolitischen Lage des Tropenlandes.

Sonntag, 02. Oktober 2011 von Klaus Hart   **

angelifamiliamuda.JPG

Ausriß Folha de Sao Paulo, größte Qualitätszeitung Brasiliens.

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,446410,00.html

http://das-blaettchen.de/2010/08/sexsklaven-1965.html

Auswanderungsland Brasilien:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/24/brasilien-wurde-unter-lula-rousseff-zum-auswanderungsland-bye-bye-brasil-sergio-costa-soziologie-professor-an-der-fu-berlin-bestatigt-die-entwicklung/

http://www.ila-web.de/brasilientexte/inhalt.htm

Brasiliens neue Petrobras-Ölpest unter neuer, in Europa gerühmter Chefin Graca Foster – bisher 70 Quadratkilometer, vor der Urlauberinsel Ilhabela. **

 Graca Foster ist bereits 32 Jahre bei Petrobras, teils in Managerpositionen.

http://g1.globo.com/economia/noticia/2012/02/imagens-mostram-vazamento-de-oleo-na-bacia-de-santos.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/31/brasiliens-haufige-olforder-unfalle-staatskonzern-petrobras-raumt-neue-meervergiftung-ein/

Die jetzige Staatschefin Dilma Rousseff wurde 2002 nach dem Wahlsieg Lulas zur Ministerin für Energie und Bergbau ernannt und definiert seitdem auch die Atomenergiepolitik der “Gestaltungsmacht” Brasilien, erhält entsprechend viel Lob aus neoliberalen Ländern wie Deutschland.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/03/bundesprasident-christian-wulff-dilma-rousseff-und-der-zugige-bau-des-neuen-atomkraftwerks-angra-3-bei-rio-de-janeiro-mit-deutscher-bundesburgschaft/

Was Dresdner in ihrer Stadt nicht wollen – keine Berliner Zustände, keine Kopie von Gewalt-Gesellschaftsmodellen:

http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

“Diese Akte der Barbarei sind ein solcher Rückschritt im zivilisatorischen Prozess, dass viele Leute den Tatsachen nicht ins Auge sehen, dies alles nicht wahrhaben wollen. Ich sehe da auch viel Scheinheiligkeit. Über diese grausamen Menschenrechtsverletzungen muss man diskutieren – doch just dies ist nicht erwünscht. Der Staat hat sämtliche Machtmittel, um diese Barbarei sofort zu beenden, doch dazu fehlt politischer Wille.”

…Vertreter der Kirche, doch auch der renommierte Historiker Josè Murilo de Carvalho von der Bundesuniversität Rios sind der Auffassung, dass durch die Slumdiktatur Rebellionen der Slumbewohner verhindert werden sollen. Eine Politisierung der Verarmten und Verelendeten werde ebenfalls blockiert. Die Gangsterkommandos dienten damit der Aufrechterhaltung politischer Stabilität – ganz im Sinne der Eliten…

microondaspensionista.jpg

Frau – Opfer der Banditen-Diktatur in Rio, Ausriß.

Fotoserie:http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Bundesaußenminister Westerwelle in Brasilien:”Brasilien ist mit seiner Lebendigkeit, Kreativität und kulturellen Vielfalt ein ungemein inspirierender Partner, der gleichzeitig durch Exzellenz in Wirtschaft und Wissenschaft besticht.” Nachfolger Steinmeier kritisiert ebenfalls die gravierenden Menschenrechtsverletzungen nicht…

Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Wem nützen Banditendiktatur und immer mehr No-Go-Areas?

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/29/brasiliens-scheiterhaufen-erstmals-in-einer-anklagenden-inszenierung-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-zu-sehen/

microondas113rio.jpg

Ausriß. Scheiterhaufenopfer(Microondas), Januar 2013, Rio de Janeiro.

Sebastian Krumbiegel beim Anti-Pegida-Festival in Dresden: “In Rio war ich leider bis jetzt noch nicht.” Ob er sich dort wohl Scheiterhaufen, Banditenterror, extrem sadistischen Machismus, Aktionen der Todesschwadronen anschauen will?

Deutscher Bundespräsident Joachim Gauck 2013 in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

deutschlandjahrplakat1.jpg

Gescheiterter Deutschlandjahr-Event in Sao Paulo:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/22/brasilien-das-deutschlandjahr-kulturfiasko-auf-festival-virada-cultural-offenbar-nachrichtensperre-nur-brasilianische-medien-berichteten-kultur-tour-projekt-muste-bereits-am-start-wegen-gewal/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

Reisewarnungen für Lateinamerikas größte Demokratie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

“Wir sind das Land, wo man am meisten in der Welt mordet”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/13/brasilienwir-sind-das-land-wo-man-am-meisten-in-der-welt-mordet-groste-nationale-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-2012/

http://www.bpb.de/internationales/amerika/lateinamerika/44672/gesundheitssystem

http://www.bpb.de/internationales/amerika/lateinamerika/44678/umgang-mit-der-vergangenheit?p=all

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/24/brasilien-die-verbrechen-der-antikatholischen-evangelikalen-wunderheilersekten-in-mitteleuropaischen-medien-gewohnlich-systematisch-verschwiegen-mord-waffen-und-drogenhandel-erpressung-vergewal/

“Folter ohne Ende”: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Scheiterhaufen in Brasilien:  http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

Bemerkenswert ist, wieviel Lob daher ein Gewalt-Gesellschaftsmodell diesen Zuschnitts von hochrangigen mitteleuropäischen Politikern, darunter aus Deutschland, seit Jahren erhält.

“Gemeinsame Werte”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/30/brasilien-weiter-land-mit-weltweit-hochster-mord-zahl-stellen-landesmedien-zum-jahresende-heraus-regierungsprojekt-fur-mord-reduzierung-gestoppt-hies-es/

Politische Beziehungen

Die deutsch-brasilianischen Beziehungen sind politisch, wirtschaftlich, kulturell und gesellschaftlich breit verankert. Sie basieren auf gemeinsamen Werten und übereinstimmenden Auffassungen zur globalen Ordnung. Brasilien ist das einzige Land in Lateinamerika, mit dem Deutschland durch eine „strategische Partnerschaft“ verbunden ist. (Auswärtiges Amt, Berlin)

Wem nützt die Banditendiktatur?

 http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

“Gauck: Von Brasilien lernen”

PetrobrasKiosk15

Nichts Neues beim staatlich kontrollierten Ölkonzern Petrobras – ein Skandal nach dem anderen. Kiosk an der Banken-Avenida Paulista in Sao Paulo 2015.

Der straff gesteuerte deutsche Wirtschaftsmainstream hatte die letzten Jahre entgegen der Faktenlage eine bizarr-groteske Petrobras-Propaganda betrieben, sogar die jetzige Petrobras-Chefin Foster allen Ernstes in den höchsten Tönen gelobt. Ausgerechnet Foster wurde als kompetente Expertin gerühmt – inzwischen zeigt sich täglich, was an dem deutschen Petrobras-Agitprop dran war. Auch in jüngsten Agitprop-Büchern über Brasilien wurde Petrobras auf bemerkenswerte Art schöngeschrieben, gar als Modell für andere Welt-Ölkonzerne hingestellt. 

Bild-Zeitung in Jubelstory:Gregor Eder, Wirtschaftsexperte der Allianz: „Brasilien wird zur Energiemacht. Sie decken jetzt schon ihren kompletten Eigenbedarf und sind praktisch unabhängig von Erdölimporten.“

Bekanntlich muß Brasilien nach wie vor massiv Erdöl importieren, Treibstoffe ebenfalls. 

“BRASILIEN BOOMT. Wirtschafts-Sensation am Zuckerhut

Neuer Super-Konzern verblüfft mit Rekord-Anleihe” Bild-Zeitung

“Ölmacht, Selbstversorger”: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/09/brasilien-olmacht-selbstversorger-weniger-produktion-geringere-investitionen-hohere-benzin-und-ethanolimporte-petrobras-vom-3-auf-den-5-platz-der-grosten-olkonzerne-zuruckgefallen/

Falschprognosen für Brasilien – sehr begehrt in Deutschlands Medien, sehr gut bezahlt.http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/06/wirtschaftliche-falschprognosen-fur-2011-alles-lacht-uber-die-analytiker-und-ihre-hochbezahlten-verstarker-in-den-wirtschaftsmedien/

 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/16/brasiliens-schwierige-wirtschaftslage-2014-der-vom-straff-gesteuerten-deutschen-wirtschaftsmainstream-hochgelobte-petrobras-olkonzern-grostes-landesunternehmen-kann-seit-langem-bekannte-schwachen-n/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/18/bomland-brasilien-in-europa-vielbejubelter-staatlicher-olkonzern-petrobras-verlor-2012-bisher-31-milliarden-dollar-an-wert-ist-nur-noch-zweiter-in-lateinamerika-kolumbiens-olkonzern-ecopetrol/

wellenolpetrobras.jpg

Verölte Wellen am Atlantik Brasiliens. Petrobras hat eine Unzahl brasilianischer Strände, darunter in den Teilstaaten Rio de Janeiro und Sao Paulo, zerstört, vergiftet.

Brasiliens Wirtschaftslage – Rezession.

 

AutozerstörtSP

 

Brasiliens Ex-Präsident Lula in Berlin – Diskussion mit Frank-Walter Steinmeier, (FES) “Auf dem Weg zur Weltmacht: Brasiliens Rolle in der neuen globalen Ordnung.” Brasilianischer Systemkritiker Marcelo Machado Pereira(33) aus Veranstaltung “rasch entfernt”(Jornal do Brasil).

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

Vorwurf, Lula sei Informant der Diktatur-Geheimpolizei Dops gewesen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/30/ig-me

Insider der Arbeiterpartei PT betonen, Lula sei einst von den deutschen Automultis aufgebaut worden.Dies würde die Sonderstellung dieser Unternehmen in Brasilien, die vielfältigen staatlichen Vergünstigungen erklären, betonen brasilianische Wirtschaftsfachleute.

lulasteinmeier2012.jpg

Heikle Menschenrechtsfragen offenbar bewußt ausgeklammert: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Kritik an Veranstaltung – Systemkritiker “rasch entfernt”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/12/08/brasiliens-ex-prasident-lula-in-berlin-2012-brasilianer-in-berlin-weisen-auf-fehlende-kritische-fragen-an-lula-ua-angesichts-der-verurteilung-von-engen-lula-mitarbeiternmensalao-skandalheikle/

Lula-Einkommen:http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/04/lula-bekommt-500000-dollar-von-lg-fur-vortrag-in-sudkorea-laut-brasilianischen-landesmedien-uber-eine-million-dollar-damit-vier-monate-nach-ende-der-amtszeit-kassiert-laut-kalkulation-von-parte/

 

INSSToter

Junger Mann stirbt gemäß Zeugenaussagen wegen unterlassener Hilfeleistung direkt vor dem Gebäude des brasilianischen Sozialministeriums in Sao Paulo – Januar 2015. Laut Zeugenaussagen lag der Tote dort etwa fünf Stunden, vorher nahmen weder Passanten noch Polizei etc. davon Notiz. 

Brasilien: Der kranke, sich krümmende, hustende, barfüßige Schwarze und die Indifferenz. City Sao Paulos, die Sklavennachfahrin. **

“Perfekte Partner” – Handelsblatt

Wenn an den Stränden von Copacabana und Ipanema von Rio de Janeiro jemand ermordet wird, ist es für die Bewohner von Rio keinerlei Problem, sich direkt neben dem Toten zu sonnen – da dieser ohnehin erst nach Stunden abtransportiert wird. Üblicherweise legen Bewohner von Rio ihre Badetücher bestenfalls im Abstand von 30 bis 50 cm von dem Ermordeten entfernt. Brasilien gilt als Testlabor des Neoliberalismus.

“Wirtschaftswoche” über Brasilien: “Perfekte Partner. Rohstoffe im Überfluss, wachsende Kaufkraft, junge Bevölkerung – was Brasilien zu bieten hat.” “Land des Aufbruchs”. “Brasilien forciert die Industrialisierung.” Mindestlohn derzeit bei umgerechnet rd. 242 Euro. “Olympische Spiele und Fußball lassen Brasilien boomen.” Das Investment. **

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

“Warum Deutschland und Brasilien wie geschaffen füreinander sind: Nicht nur, weil sich unsere Mentalitäten und Wirtschaftsstrukturen ideal ergänzen.”

“Die Regierung von Dilma Rousseff trimmt das Land auf Wachstumskurs”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/26/guido-westerwelle-war-gestern-der-spiegel-westerwelle-in-brasilien-keinerlei-kritik-an-gravierenden-menschenrechtsverletzungensystematische-folter-todesschwadronen-liquidierung-von-menschen/

“Brasiliens Mittelschicht wächst rapide und verfügt über eine hohe Kaufkraft”.

“Boom”:

http://www.dasinvestment.com/investments/maerkte/news/datum/2012/08/15/olympische-spiele-und-fussball-wm-lassen-brasilien-boomen/

“WM und Olympia kurbeln die Wirtschaft an”: http://www.bild.de/politik/wirtschaft/wirtschaftspolitik/wirtschafts-sensation-am-zuckerhut-14026806.bild.html

Joachim Gauck 2013 in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Werbe-Gläubigkeit der Brasilianer:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/29/brasilianer-vertrauen-weltweit-am-meisten-in-produkt-propaganda-europaer-am-wenigsten-laut-studie-consumidor-confia-na-propaganda-kulturelle-unterschiede-bildungsniveau-kritikfahigkeit/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/07/boomland-brasilien-leitborse-in-sao-paulo-reagiert-mit-weiteren-deutlichen-kursverlusten-auf-negative-bewertungen-von-standard-poors/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/07/global-player-brasilien-herabstufung-durch-standard-poors/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/13/boomland-brasilien-wegen-wirtschaftsflaute-stellen-grosunternehmen-alleinletzte-zwei-monate-zuvor-gros-angekundigte-investitionen-von-95-milliarden-dollar-zuruck-laut-landesmedien-ex-zentralban/

“Warum sind wir so unproduktiv”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/boomland-brasilien-die-angeblich-aufstrebende-wirtschaftsmacht-warum-sind-wir-so-unproduktiv-fuhrende-wirtschaftszeitschrift-exame-beschreibt-brasiliens-enormen-wirtschaftlichen-ruckst/

exameimprodutivos12.jpg

Laut Angaben von “Exame” stagniert Brasiliens Produktivität seit drei Jahrzehnten. In den Jahren nach 2000 stieg die Produktivität jährlich nur um 0,9 Prozent – was nicht ausreichte, die vorangegangene Produktivitätsverringerung auszugleichen. Die USA investieren sechsmal mehr als Brasilien, das Pro-Kopf-Einkommen in den Vereinigten Staaten ist fünfmal höher als in Brasilien. Brasilianer arbeiten mehr Stunden als die Bevölkerung in den meisten hochentwickelten Staaten, beispielsweise in Deutschland. Mit weniger Arbeitsstunden ist der deutsche Arbeiter viermal produktiver als der brasilianische, laut Exame. Brasiliens Produktivität ist die gleiche wie in den siebziger Jahren, was gravierende Auswirkungen auf das Land und dessen Unternehmen hat.

Teuerung drückt 22 Millionen Brasilianer zurück ins Elend:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/20/brasilien-teuerung-druckt-22-millionen-brasilianer-wieder-ins-elend-laut-landesmedien-langst-wegen-starken-preissteigerungen-uberholter-indikator-versteckt-jene-22-millionen-verelendeten-hies-es/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/22/boomland-brasilien-immer-mehr-sozialwissenschaftler-machen-sich-uber-den-angeblichen-aufstieg-von-zig-millionen-brasilianern-in-die-mittelschicht-lustig-bisher-war-man-laut-offizieller-bemessung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

OECD-Ranking 2013 –  Deutsche glücklicher als Brasilianer:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/29/brasilien-in-oecd-ranking-2013-der-lander-mit-den-glucklichsten-menschen-nur-auf-viertletztem-platz-deutschland-platz-17-brasilien-platz-33-brasil-e-o-4-pais-mais-infeliz/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/02/brasilien-lohne-und-gehalter-20122013-mittleres-einkommen-der-brasilianischen-beschaftigten-im-februar-2013-umgerechnet-rd-620-euro/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/28/brasilien-massenentlassungen-und-deutlich-grosere-obdachlosigkeit-in-sao-paulo-reichste-stadt-lateinamerikas-mit-uber-2600-slums/

Deindustrialisierung:   http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/30/brasiliens-grosunternehmer-jorge-gerdau-bestatigt-deindustrialisierung-des-landes-unter-lula-rousseff-enorm-gestiegenes-handelsdefizit-der-verarbeitenden-industrie-als-wichtiges-argument-laut-landes/

Wirtschaftskriminalität:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/11/deutsche-firmen-und-wirtschaftskriminalitat-in-brasilien1/

Das knallbunte Versionen-Karussell:   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/05/boomland-brasilien-knallbuntes-versionen-karussell-zu-brasilianischer-wirtschaft-dreht-sich-in-deutschsprachigen-medien-weiter-munter-aufschwung-abschwung-boom-stagnation-pessimismus-optimismu/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/14/brasiliens-grauenhaft-falsche-wirtschaftliche-vorhersagen-wirtschaftsjournalistin-miriam-leitaoo-globo-macht-sich-uber-fehlenden-okonomischen-sachverstand-von-regierung-banken-consulting-firmen-l/

Brasiliens Löhne:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/07/brasilien-mindestlohn-muste-bei-289247-real-liegen-statt-bei-nur-678-real-laut-gewerkschaftsnahem-statistikinstitut-dieese/

Politisches System:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/02/brasilien-oberstes-gericht-bestaetigt-abgeordnetenkauf-unter-der-lula-regierung-nach-enthuellung-2005-hatte-lob-fuer-lula-regierungsstil-in-mitteleuropa-stark-zugenommen-bekam-lula-zahlreiche-inter/

Öffentliche Sicherheit, Menschenrechte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/10/brasilien-gewalt-und-menschenrechte-unterschiedliche-sichtweisen-der-lage-im-tropenlandverschlechterung-und-in-deutschen-medienverbesserung/

Brasiliens Ex-Präsident Lula in Berlin – Diskussion mit Frank-Walter Steinmeier, (FES) “Auf dem Weg zur Weltmacht: Brasiliens Rolle in der neuen globalen Ordnung.” Brasilianischer Systemkritiker Marcelo Machado Pereira(33) aus Veranstaltung “rasch entfernt”(Jornal do Brasil).

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

Vorwurf, Lula sei Informant der Diktatur-Geheimpolizei Dops gewesen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/30/ig-me

Insider der Arbeiterpartei PT betonen, Lula sei einst von den deutschen Automultis aufgebaut worden.Dies würde die Sonderstellung dieser Unternehmen in Brasilien, die vielfältigen staatlichen Vergünstigungen erklären, betonen brasilianische Wirtschaftsfachleute.

lulasteinmeier2012.jpg

Heikle Menschenrechtsfragen offenbar bewußt ausgeklammert: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Kritik an Veranstaltung – Systemkritiker “rasch entfernt”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/12/08/brasiliens-ex-prasident-lula-in-berlin-2012-brasilianer-in-berlin-weisen-auf-fehlende-kritische-fragen-an-lula-ua-angesichts-der-verurteilung-von-engen-lula-mitarbeiternmensalao-skandalheikle/

Lula-Einkommen:http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/04/lula-bekommt-500000-dollar-von-lg-fur-vortrag-in-sudkorea-laut-brasilianischen-landesmedien-uber-eine-million-dollar-damit-vier-monate-nach-ende-der-amtszeit-kassiert-laut-kalkulation-von-parte/

 

INSSToter

Junger Mann stirbt gemäß Zeugenaussagen wegen unterlassener Hilfeleistung direkt vor dem Gebäude des brasilianischen Sozialministeriums in Sao Paulo – Januar 2015. Laut Zeugenaussagen lag der Tote dort etwa fünf Stunden, vorher nahmen weder Passanten noch Polizei etc. davon Notiz. 

Brasilien: Der kranke, sich krümmende, hustende, barfüßige Schwarze und die Indifferenz. City Sao Paulos, die Sklavennachfahrin. **

“Perfekte Partner” – Handelsblatt

Wenn an den Stränden von Copacabana und Ipanema von Rio de Janeiro jemand ermordet wird, ist es für die Bewohner von Rio keinerlei Problem, sich direkt neben dem Toten zu sonnen – da dieser ohnehin erst nach Stunden abtransportiert wird. Üblicherweise legen Bewohner von Rio ihre Badetücher bestenfalls im Abstand von 30 bis 50 cm von dem Ermordeten entfernt. Brasilien gilt als Testlabor des Neoliberalismus.

“Wirtschaftswoche” über Brasilien: “Perfekte Partner. Rohstoffe im Überfluss, wachsende Kaufkraft, junge Bevölkerung – was Brasilien zu bieten hat.” “Land des Aufbruchs”. “Brasilien forciert die Industrialisierung.” Mindestlohn derzeit bei umgerechnet rd. 242 Euro. “Olympische Spiele und Fußball lassen Brasilien boomen.” Das Investment. **

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

“Warum Deutschland und Brasilien wie geschaffen füreinander sind: Nicht nur, weil sich unsere Mentalitäten und Wirtschaftsstrukturen ideal ergänzen.”

“Die Regierung von Dilma Rousseff trimmt das Land auf Wachstumskurs”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/26/guido-westerwelle-war-gestern-der-spiegel-westerwelle-in-brasilien-keinerlei-kritik-an-gravierenden-menschenrechtsverletzungensystematische-folter-todesschwadronen-liquidierung-von-menschen/

“Brasiliens Mittelschicht wächst rapide und verfügt über eine hohe Kaufkraft”.

“Boom”:

http://www.dasinvestment.com/investments/maerkte/news/datum/2012/08/15/olympische-spiele-und-fussball-wm-lassen-brasilien-boomen/

“WM und Olympia kurbeln die Wirtschaft an”: http://www.bild.de/politik/wirtschaft/wirtschaftspolitik/wirtschafts-sensation-am-zuckerhut-14026806.bild.html

Joachim Gauck 2013 in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Werbe-Gläubigkeit der Brasilianer:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/29/brasilianer-vertrauen-weltweit-am-meisten-in-produkt-propaganda-europaer-am-wenigsten-laut-studie-consumidor-confia-na-propaganda-kulturelle-unterschiede-bildungsniveau-kritikfahigkeit/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/07/boomland-brasilien-leitborse-in-sao-paulo-reagiert-mit-weiteren-deutlichen-kursverlusten-auf-negative-bewertungen-von-standard-poors/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/07/global-player-brasilien-herabstufung-durch-standard-poors/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/13/boomland-brasilien-wegen-wirtschaftsflaute-stellen-grosunternehmen-alleinletzte-zwei-monate-zuvor-gros-angekundigte-investitionen-von-95-milliarden-dollar-zuruck-laut-landesmedien-ex-zentralban/

“Warum sind wir so unproduktiv”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/boomland-brasilien-die-angeblich-aufstrebende-wirtschaftsmacht-warum-sind-wir-so-unproduktiv-fuhrende-wirtschaftszeitschrift-exame-beschreibt-brasiliens-enormen-wirtschaftlichen-ruckst/

exameimprodutivos12.jpg

Laut Angaben von “Exame” stagniert Brasiliens Produktivität seit drei Jahrzehnten. In den Jahren nach 2000 stieg die Produktivität jährlich nur um 0,9 Prozent – was nicht ausreichte, die vorangegangene Produktivitätsverringerung auszugleichen. Die USA investieren sechsmal mehr als Brasilien, das Pro-Kopf-Einkommen in den Vereinigten Staaten ist fünfmal höher als in Brasilien. Brasilianer arbeiten mehr Stunden als die Bevölkerung in den meisten hochentwickelten Staaten, beispielsweise in Deutschland. Mit weniger Arbeitsstunden ist der deutsche Arbeiter viermal produktiver als der brasilianische, laut Exame. Brasiliens Produktivität ist die gleiche wie in den siebziger Jahren, was gravierende Auswirkungen auf das Land und dessen Unternehmen hat.

Teuerung drückt 22 Millionen Brasilianer zurück ins Elend:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/20/brasilien-teuerung-druckt-22-millionen-brasilianer-wieder-ins-elend-laut-landesmedien-langst-wegen-starken-preissteigerungen-uberholter-indikator-versteckt-jene-22-millionen-verelendeten-hies-es/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/22/boomland-brasilien-immer-mehr-sozialwissenschaftler-machen-sich-uber-den-angeblichen-aufstieg-von-zig-millionen-brasilianern-in-die-mittelschicht-lustig-bisher-war-man-laut-offizieller-bemessung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

OECD-Ranking 2013 –  Deutsche glücklicher als Brasilianer:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/29/brasilien-in-oecd-ranking-2013-der-lander-mit-den-glucklichsten-menschen-nur-auf-viertletztem-platz-deutschland-platz-17-brasilien-platz-33-brasil-e-o-4-pais-mais-infeliz/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/02/brasilien-lohne-und-gehalter-20122013-mittleres-einkommen-der-brasilianischen-beschaftigten-im-februar-2013-umgerechnet-rd-620-euro/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/28/brasilien-massenentlassungen-und-deutlich-grosere-obdachlosigkeit-in-sao-paulo-reichste-stadt-lateinamerikas-mit-uber-2600-slums/

Deindustrialisierung:   http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/30/brasiliens-grosunternehmer-jorge-gerdau-bestatigt-deindustrialisierung-des-landes-unter-lula-rousseff-enorm-gestiegenes-handelsdefizit-der-verarbeitenden-industrie-als-wichtiges-argument-laut-landes/

Wirtschaftskriminalität:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/11/deutsche-firmen-und-wirtschaftskriminalitat-in-brasilien1/

Das knallbunte Versionen-Karussell:   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/05/boomland-brasilien-knallbuntes-versionen-karussell-zu-brasilianischer-wirtschaft-dreht-sich-in-deutschsprachigen-medien-weiter-munter-aufschwung-abschwung-boom-stagnation-pessimismus-optimismu/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/14/brasiliens-grauenhaft-falsche-wirtschaftliche-vorhersagen-wirtschaftsjournalistin-miriam-leitaoo-globo-macht-sich-uber-fehlenden-okonomischen-sachverstand-von-regierung-banken-consulting-firmen-l/

Brasiliens Löhne:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/07/brasilien-mindestlohn-muste-bei-289247-real-liegen-statt-bei-nur-678-real-laut-gewerkschaftsnahem-statistikinstitut-dieese/

Politisches System:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/02/brasilien-oberstes-gericht-bestaetigt-abgeordnetenkauf-unter-der-lula-regierung-nach-enthuellung-2005-hatte-lob-fuer-lula-regierungsstil-in-mitteleuropa-stark-zugenommen-bekam-lula-zahlreiche-inter/

Öffentliche Sicherheit, Menschenrechte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/10/brasilien-gewalt-und-menschenrechte-unterschiedliche-sichtweisen-der-lage-im-tropenlandverschlechterung-und-in-deutschen-medienverbesserung/

 

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 04. Februar 2015 um 18:31 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)