Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014. Deutsche Medienkonsumenten nennen Mariupol-Berichte falsch – doch Medien reagieren nicht, lassen den Sachverhalt in Vergessenheit geraten…Bei vielen anderen Ukraine-Sachverhalten – siehe “russischer Oberstleutnant”(Friedhofsdieb) – wird genauso verfahren. Angela Merkel und das Völkerrecht – Zeitdokument.

 Kuriose Widersprüchlichkeiten: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/17/ukraine-2014-lage-in-mariupol-manipulationstricks-suddeutsche-zeitung-berichtet-komplett-anderes-als-new-york-times-spiegel-was-stimmt-denn-nun-wahrend-die-gemeinsamen-kontrollgange-vo/

Ernennung von Hunter Biden kurz nach Besuch des Vaters, US-Vizepräsident Joe Biden,  bei den Marionetten in Kiew.

ukrainehunterbidenobama1.jpg

Ausriß. Friedensnobelpreisträger Barack Obama, Joe Biden und Hunter Biden – neuer Vorstand der Ukraine-Energie-Holding Burisma. Das US-Ukraine-Engagement wird immer lohnender.

Manipulationstrick – Verschweigen der US-Wirtschaftsinteressen von Anfang an:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/15/ukraine-2014-die-wirtschaftlichen-interessen-der-usa-ihrer-elite-sohn-von-us-vizeprasident-joe-biden-in-vorstand-des-grosten-privaten-ol-und-gas-unternehmens-der-ukraine-burisma-holding-gute-ges/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/11/kiew-verlegt-panzer-in-richtung-lugansk-%E2%80%93-%E2%80%9Evolksgouverneur%E2%80%9C-bolotow-referendum-und-manipulationstricks/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/17/ukraine-2014-kurioser-agitprop-zum-wochenende-autorin-dafur-bekannt-nicht-einmal-auf-das-nazisymbol-wolfsangel-hinzuweisen/

“Kreativität der Redakteure immer mehr eingeschränkt”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/05/kreativitat-der-redakteure-immer-mehr-eingeschrankt-regisseur-dominik-graf-rechnet-mit-dem-deutschen-fernsehen-ab/

18:17 Uhr

[Zitat von sysopanzeigen…]

Der Beitrag hier bei SPON erweckt doch einen falschen Eindruck. Hier sind nicht Stahlarbeiter gegen Seperatisten aktiv, sondern sie handeln gemeinsam, das solche Ereignisse wie am 9.Mai nicht mehr in Mariupol stattfinden. Sie verlangen auch, dass das Militär seine Kontrollpunkte abbaut. Hier kann man des Referendum nachlesen! http://www.metinvestholding.com/ru/press/news/show/2923

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-oligarch-achmetow-mobilisiert-arbeiter-gegen-separatisten-a-969757.html

Ukraine 2014. Auch New York Times berichtet wie FAZ und Illustrierte “Der Spiegel” über Lage in Mariupol…”Workers Seize City in Eastern Ukraine From Separatists”. Ein neues Video über das Odessa-Massaker. **

tags: 

http://www.nytimes.com/2014/05/16/world/europe/ukraine-workers-take-to-streets-to-calm-Mariupol.html?ref=europe

 MARIUPOL, Ukraine — Thousands of steelworkers fanned out on Thursday through the city of Mariupol, establishing control over the streets and banishing the pro-Kremlin militants who until recently had seemed to be consolidating their grip on power, dealing a setback to Russia and possibly reversing the momentum in eastern Ukraine. New York Times

Website-Übersetzung anderer Aussage:  ”Die von Rinat Achmetow kontrollierte Metinvest Group gab gestern bekannt, dass in Mariupol zwischen ihren Vertretern, den örtlichen Behörden und der so genannten „Volksrepublik Donezk“ ein gewisses „Memorandum über Ordnung und Sicherheit“ unterzeichnet worden sei. Die Mitteilung erfolgte durch die Metinvest Group selbst.

Die Version der Süddeutschen Zeitung: “ Arbeiter erheben sich gegen Separatisten: Im Osten der Ukraine versuchen Stahlwerk- und Minenarbeiter, die prorussischen Separatisten zu verdrängen. Wie die New York Times meldet, marschierten Tausende Arbeiter durch mindestens fünf ostukrainische Städte. Bilder zeigten zahlreiche Arbeiter, die Barrikaden vor dem Rathaus der Stadt Mariupol entfernten. Dem Bericht zufolge sind die Arbeiter in Betrieben tätig, die Rinat Achmetow gehören, dem reichsten Mann des Landes. Er hatte sich zuletzt deutlich gegen die prorussischen Separatisten ausgesprochen.”

Spiegel-Leser:  heute, 18:53 Uhr

[Zitat von terminator_666anzeigen…]

Nach allem was bisher zu lesen war, ist es so, dass die Föderalisten und die Stahlarbeiter zusammen arbeiten. Bin mal neugierig, wie Ihre Beiträge aussehen, wenn Sie das auch kapiert haben.

 Gegen ? die Separatisten

observatorius heute, 16:04 Uhr

Es gibt reihenweise Videos im Netz, die Stimmungen und Kommentare der Bergarbeiter, die dort von Achmetow auf Patroulie geschickt worden sind wiedergeben: Der Tenor dieser Statements ist eindeutig: Die Aufräumarbeiten sind mit den Vertretern der Donezker Volksrepublik abgesprochen, sie sollen Ordnung in der Stadt herstellen und wollen jetzt gemeinsam für Sicherheit sorgen. Wenn der Westen sich unbedingt die Welt so zurechtlügen will und daraus einen “Aufstand gegen die Separatisten” konstruiert, dann bitte, nur zu! SPON und Co.! aber sich dann hinter nicht beschweren, wenn es wieder mal nicht so läuft, wie sich das die Transatlantniks zu zusammengeträumt haben.

Dabei fordert Achmetows Seite von der ukrainischen Regierung, die ukrainischen Sicherheitskräfte aus der Region abzuziehen. „Metinvest“ verspricht, die Region zu kontrollieren und für Stabilität und Ordnung zu sorgen – gemeinsam mit der „Volksrepublik Donezk“.

16:55 Uhr

Ihre Zeitung schreibt die Wahrheit, doch nicht ganz! Arbeiter und die Selbstverteidigungskräfte (Rebellen) haben gemeinsam mit den Einwohnern des Territoriums der Stadt. Sie kooperieren miteinander, sie sind zusammen! Sie sind gegen den Neo-Nazi-Politik.

18:17 Uhr

[Zitat von sysopanzeigen…]

Der Beitrag hier bei SPON erweckt doch einen falschen Eindruck. Hier sind nicht Stahlarbeiter gegen Seperatisten aktiv, sondern sie handeln gemeinsam, das solche Ereignisse wie am 9.Mai nicht mehr in Mariupol stattfinden. Sie verlangen auch, dass das Militär seine Kontrollpunkte abbaut. Hier kann man des Referendum nachlesen! http://www.metinvestholding.com/ru/press/news/show/2923

In Mariupol wird alter Mann zusammengeschossen – anklicken:  http://www.liveleak.com/view?i=806_1400097301

Ukraine 2014. “Dann hat aber SPON mit „Stahlarbeiter gegen Separatisten“ eine Falschmeldung rausgeschickt…” Leser der Illustrierten “Der Spiegel” über einen Mariupol-Bericht – ob die Redaktion den Text gar berichtigt? Warten wirs ab – in der Ukraine-Berichterstattung deutscher Medien ist bisher unüblich, sich bei Medienkonsumenten für Falschmeldungen zu entschuldigen. **

tags: 

“Stahlarbeiter gegen Separatisten: Die Putztruppe des Oligarchen”.

Die Separatisten in der Ostukraine stoßen auf Widerstand: Der Oligarch Rinat Achmetow hat seine Stahlarbeiter gegen die prorussischen Milizionäre mobilisiert. Sie gehen Patrouille, sie räumen auf. Der Milliardär will Macht und Einfluss sichern.

Mariupol/Kiew – Die prorussischen Separatisten in der Ostukraine haben einen Rückschlag hinnehmen müssen. In Mariupol und mehreren anderen Städten sind Stahlarbeiter gegen die moskautreuen Aufständischen auf die Straßen gegangen.” Illustrierte der Spiegel, 16.5.2014

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/16/ukraine-2014-nach-der-faz-nun-auch-die-illustrierte-der-spiegel-mit-auffallig-unvollstandigen-angaben-uber-die-lage-in-mariupolwas-alles-fehlt/

FAZ über Mariupol:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/15/ukraine-2014-die-faz-uber-die-lage-in-mariupol-was-alles-fehlt-keinerlei-information-uber-die-ermordung-von-zivilisten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/10/ukraine-2014-der-terror-in-mariupol-am-95-2014-gegen-die-zivilbevolkerung-journalisten-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-tricks-sofort/

Stahlarbeiter MIT Separatisten..

gerhard.kirsch heute, 13:49 Uhr

Bericht mojtra heute, 12:48 Uhr http://www.metinvestholding.com/ru/press/news/show/2923 Gem. dieser Meldung von Metinvenst wurde dieses Abkommen in der Tat zwischen den Industrievertretern der Region und Vertretern der DNR (Separatisten) unterschrieben. Die Menschen in der Region haben wohl mehr Verstand, als Übergangsregierung in Kiew… Dann hat aber SPON mit „Stahlarbeiter gegen Separatisten“ eine Falschmeldung rausgeschickt..

Stahlarbeiter mit den Separatisten und nicht gegen!

eddka heute, 14:00 Uhr

Richtig erkannt!!!

Kein Aufstand, ein Abkommen.

Az. heute, 14:42 Uhr

Kein Aufstand, keine Kämpfe. Die Parteien haben vereinbart, dass in der Stand Ordnung geschaffen werden muss, damit Menschen sich sicher fühlen. Das beinhaltet auch die Forderung am Kiev, Truppen von der Stadt zu entfernen. Hier wird der falsche Eindruck vermittelt, als ob jetzt Stahlarbeiter und “Separatisten” im Clinch wären.

Stahlarbeiter

eddka heute, 14:05 Uhr

[Zitat von Addamsanzeigen…]

Die Rede ist aber von Stahlarbeitern gegen die Separatisten. Tatsächlich aber, so stehts zumindest auf der ofiziellen Homepage, dass die Seperatisten sich mit den Stahlarbeitern zusammengeschlossen haben. Ist schon ein Unterschied.. Bitte um Quelle, falls Sie andere ofizielle Infos haben sollten..;-))))

heute, 12:48 Uhr

Es gibt keinen Aufstand der Stahlarbeiter, sondern ein Abkommen zw. Metinvest (von Akhmetov) und “Separatisten” für bessere Sicherheit im Mariupol und anderen Städten. Räumung der Blockposten in den Städten ist einer der abgesprochenen Punkten! Kann man alles auf der Webseite von Metinvest nachlesen! “Leider” nur in russischen Sprache: http://www.metinvestholding.com/ru/press/news/show/2923

Da ist es:

http://www.metinvestholding.com/ru/press/news/show/2923

Angela Merkel und das Völkerrecht – Zeitdokument:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

FAZ und Spiegel:

Keinerlei Information über die Ermordung von Zivilisten durch Terrorkommandos der Kiewer Marionettenregierung, kein Wort über US-Söldner.

Kiev’s army shoots at civilians, uses tanks, APCs in attack on Mariupol police HQ (VIDEO)(Russia Today)

Janukowitsch: „Blutige Junta“ in Kiew brachte bereits 300 Zivilisten um

mariupolerschossener3.jpg

Ausriß.

Ukraine 2014 – Kiewer Terrorkommandos ermorden in Mariupol sogar Mann, der Arm gebrochen hatte. Auch dazu schweigen deutsche Medien am 9.5.2014. Aktuelle Manipulationsmethoden. **

mariupolerschossener2.jpg Ausriß.

Leserbrief:  ”Richtig, verschließen wir unsere Augen vor der unbequemen Wahrheit. Sagen nichts dazu und gucken einfach weg. Dort werden Zivilisten auf offener Straße erschossen, im Gebäude verbrannt und wir nennen diese Opfer der Gewalt auch noch Terroristen.” Zu den üblichen Manipulationsmethoden deutscher Medien gehört, möglichst wenig Hintergrundinformationen und Basisfakten zu liefern, um den deutschen Medienkonsumenten eine Orientierung in der komplexen Ukraine-Problematik zu erschweren.

Kleiner Leitfaden der Manipulationstricks von Medien und Politikern in der Ukrainekrise 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

Das Odessa-Massaker – neues Hintergründe-Video:  http://www.voicesevas.ru/news/yugo-vostok/voina-na-yugo-vostoke-onlain-16-05-2014-.html

“Wer nicht täuschen kann, soll nicht Politiker werden.” Konrad Adenauer, zitiert nach Weimarer Taschenbuchverlag.

Ukraine 2014 – der bemerkenswerteste Manipulationstrick des Tages(16.5.2014): Deutscher TV-Sender teilt in seiner Nachrichtensendung mit, die Vereinten Nationen hätten einen “Bericht zur Lage der Menschenrechte in der Ostukraine” vorgestellt. Falsch – der Bericht trägt den Titel “Report on the human right situation in Ukraine”, weil es keineswegs nur um die Ostukraine geht. **

tags: 

In der Hauptnachrichtensendung des Tages wird über den angeblich nur die Ostukraine betreffenden UNO-Bericht mitgeteilt:”Vor allem die Separatisten, heißt es darin, würden gezielt foltern und töten.” Diese Darstellung ist komplett falsch, findet sich nirgendwo in dem UNO-Bericht. Vielmehr heißt es, es gebe  eine zunehmende Zahl von “berichteten Fällen” von Tötungen – also ein völlig anderer Sachverhalt. Wer sich die Mühe macht, den UNO-Originaltext mit den in deutschen Medien veröffentlichten Versionen zu vergleichen, wird auf geradezu erschreckende Verfälschungen stoßen. Denn im Originaltext wird durchaus auch Kritik an den sogenannten Anti-Terror-Operationen der Kiewer Regierung geäußert, darunter an Folter. 

Ukraine 2014: Immer mehr Internet-Medien widmen sich dem zunehmenden Glaubwürdigkeitsverlust deutscher Medien wegen der Ukraine-Berichterstattung. Zahlreiche Websites analysieren kuriose Fehlleistungen selbst von “Leitmedien”. Peter Scholl-Latour zu Ukraine-Desinformation und “Massenverblödung”. 15.03.2014 11:26 Uhr Mangelnde Objektivität in westlichen „Mainstreammedien“. FAZ-Leser:” Also ganz ehrlich, lieber Herr Schmidt, aus meiner Sicht muss man bei den westlichen Mainstream-Medien die Objektivität mit dem Raster-Elektronenmikroskop suchen. Und auch dann hat man noch Schwierigkeiten, fündig zu werden.” **

tags: 

Peter Scholl-Latour 2014:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-peter-scholl-latour-zu-medialer-massenverblodung-desinformation-in-der-ukraine-berichterstattung-kommentierung-sehr-positives-zustimmendes-echo-in-deutschsprachigen-landern-de/

Angela Merkel, Peter Scholl-Latour und der Irakkrieg, die rd. 1,5 Millionen ungesühnten Toten – kein Schuldiger in Den Haag verurteilt…:   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/peter-scholl-latour-2014-und-da-spielen-die-usa-verruckt-im-moment-die-fuhren-den-kalten-krieg-fort-es-war-putin-der-mit-der-annexion-der-krim-das-volkerrecht-gebrochen-hat-tagesspiegel/

Scholl-Latour in der Maischberger-Talkshow zur Ukraine 2014:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/19/peter-scholl-latour-2014-wegen-seiner-einschatzung-der-zunehmend-schlechteren-qualitat-deutscher-medienmassenverblodung-bei-den-kritischen-medienkonsumenten-deutschlands-immer-hoher-im-kurs/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-deutsche-machen-sich-weiter-uber-ihre-medien-und-politiker-lustig-fehlende-glaubwurdigkeit-und-kompetenz-betont/

Beispielsweise unter dem Suchbegriff “Ukraine Mainstream” oder “Ukraine Massenmedien” sind derzeit zahlreiche Bewertungen und Analysen über deutschsprachige Medien zu finden, die sich im der Ukraine-Krise besonders weit von Grundsätzen ausgewogenen, ethischen Journalismus entfernten. Nicht zufällig nehmen angesichts des seit Jahren von interessierter Seite forcierten Qualitätsverlusts die Auflagenzahlen deutscher Blätter ab, gehen sogar früher renommierte Zeitungen ein. 

“Jetzt weiß ich, wie das mit den Volksempfängern war”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/15/ukraine-2014-jetzt-weiss-ich-wie-das-mit-den-volksempfangern-war-seit-4-wochen-immer-nur-gleichgeschaltete-pardon-gleichklingende-artikel-zur-ukraine-fruher-gab-es-unterschiede-in-der-beurt/

Die antisemitische Attacke auf den Kiew-Rabbiner kurz vorm Krim-Referendum:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/18/ukraine-2014-rabbiner-in-kiew-uberfallen-attackiert-stands-in-ihrem-lieblingsmedium-%C2%BBsie-schlugen-ihn-und-schrien-antisemitische-beschimpfungen%C2%AB-sagte-racheli-cohen-der-nachrichtenagen/

wesbrotichesse.jpg

 Panische Angst deutscher “Qualitätsmedien” vor Hinweisen auf die völkerrechtswidrige Aggression gegen den Irak, die rd. 1,5 Millionen Menschen den Tod brachte…

Leserbriefe als Zeitdokument.

Merkelrede und Leserreaktionen – Zeitdokument:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-merkel-rede-im-bundestag-leserreaktionen-als-zeitdokument-beispiel-frankfurter-allgemeine-zeitung-wichtigste-qualitatszeitung-deutschlands/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-angela-merkel-positioniert-sich-im-bundestag-offenbar-nicht-zu-ihrer-rolle-bei-der-volkerrechtswidrigen-aggression-gegen-den-irak-die-rd-1-5-millionen-menschen-das-leben-kostete-kein/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-peter-scholl-latour-zu-medialer-massenverblodung-desinformation-in-der-ukraine-berichterstattung-kommentierung-sehr-positives-zustimmendes-echo-in-deutschsprachigen-landern-de/

Deutschlands führende “Qualitätszeitung” Frankfurter Allgemeine Zeitung ist derzeit von fundierter Leserkritik besonders betroffen.

FAZ-Leserbrief:

15.03.2014 12:04 Uhr

Unglaublich!

Sie suggerieren, dass Deutsche, die die westliche Politik kritisieren, Moskau in die Hände spielen. Das ist übelster diffamatorischer Stil und soll Menschen, die ihre abweichende Meinung äußern, zum Schweigen bringen. Wenn Sie andere Meinungen nicht ertragen können, weshalb bitten Sie die Leser dann um Kommentare?

15.03.2014 12:01 Uhr

Masochismus der besonderen Art

“…, die „Mainstreammedien“ mangelnde Objektivität und eine Dämonisierung von Präsident Putin vorwerfen.” Dies entspricht durchaus den Tatsachen. Etwa 90 Prozent der Forumsbeiträge haben diesen Tenor, auch in der FAZ.
Was die Sanktionen angeht, so werden Reise- und Kontobeschränkungen Putin wohl kaum beeindrucken. Kommen aber wirtschaftliche Sanktionen ins Spiel, so werden diese Deutschland am meisten schaden. Den Kriegstreibern in der EU und in Washington kommt dies aber durchaus gelegen. Sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe: Schaden sie doch gleichermaßen dem “Feind” Russland und dem verhassten “Freund” Deutschland.
Und unsere Kanzlerin wird dem zustimmen, sie hat ja durchaus Sinn für Masochismus (Energiewende, Euro-Rettung, nicht finanzierbare Rentengeschenke etc.).

15.03.2014 11:57 Uhr

Lieber Herr Schmidt….

…wenn Sie sich mit etwas weniger Politik und dafür mehr mit Wirtschaft und Börse beschäftigt hätten….ja dann hätten Sie den Konjunktiv für die eine Seite und den Imperativ für die andere Seite sicherlich anders bzw. richtiger gewichtet:
– Fakt ist, dass in allen Foren quer durch`s Land die Rolle des Westens bestens bekannt ist und auf das Schärfste verurteilt hat. Hier ist Ihr ironischer Konjunktiv also Falsch:
– Fakt ist auch, dass jeder mit einem Minimum an Ahnung von Börse und Wirtschaft Ihnen in Minuten vorrechnen kann, dass sich der Westen mit Sanktionen nur selbst trifft, weil er noch auf Jahre nicht auf Gas aus RUS verzichten kann, die Amis das nicht mit Flüssiggas ausgleichen können (Kosten, Häfen), es in Norwegen etc. nicht genug gibt usw. Dazu hängen von EOn, über die CoBa bis zu Ami-Banken derart viele aus dem Westen mit derartigen Milliarden drin, dass Sanktionen neben der Energieversorgung auch gleich noch einige Großkonzerne und Banken im Westen töten würde.

15.03.2014 11:37 Uhr

Ja das wird ganz hart für die Russen!

Die Russen bleiben nun daheim, geben ihr Geld im eigenen Land aus. Dort wird nun verstärkt investiert und konsumiert. Geld, welches eigentlich für schweizerische Konsumtempel oder KADEWE gedacht war, bleibt nun im Lande, evtl nicht ganz – freies Unternehmertum, glücklicherweise ganz der westlichen Ideologie folgend, wird Wege finden, bestimmte Konsumartikel nach Russland zu importieren. Das ist hart, Produkte aus chinesicher Produktion, die üblicherweise erst nach dem Etikettieren in Deutschland aus Deutschland importiert wurden, müssen nun zum geringeren Preis direkt aus China bezogen werden. Urlaubshochburgen werden in Russland selbst hochgezogen werden. In die Krim wird viel investiert werden. Und weil es dort so schön wird, müssen viele Russen ihren Urlaub dort verbringen.
Triumph für EU! Wir müssen nun nicht mehr an Russen verkaufen sondern können alle unsere Produkte selber behalten, müssen kein Geld aus Russland mehr akzeptieren. Ja, die Russen sollten sich besser vorbereiten!!

15.03.2014 11:33 Uhr

Aha!

“Von russischer Seite wird zudem auf Beiträge in sozialen Netzwerken und Online-Foren in Deutschland verwiesen, die „Mainstreammedien“ mangelnde Objektivität und eine Dämonisierung von Präsident Putin vorwerfen. ”

Das sehe ich ganz genauso. Kriegstreiberei ist nicht gerade ein Zeichen von Reife.

“Das soll nahelegen, es gebe eine unterdrückte Mehrheit der Bevölkerung, die auf Moskaus Seite stehe.”
Ist das immer noch die Nachricht aus Russland oder Interpretation der Medien?
Im zweiteren Falle waere das bereits das allerbeste, neueste Beispiel fuer den Wahrheitsgehalt des ersten Satzes (

15.03.2014 11:27 Uhr

Europa als Spielball

Komisch, immer mehr erinnert mich das Verhältnis EU zu USA an das Verhältnis der Ostblockstaaten zur Sowjetunion. Es ist von blindem Gehorsam geprägt. Da wird Frau Merkel von der NSA ausspioniert und die Antwort: Immer neue untertänige Ergebenheitsadressen in Richtung USA. Die USA haben ein klares Feindbild: Russland. Deswegen auch die völlig unkritische Haltung der neuen Führung in der Ukraine gegenüber. Alle Akteure dort haben sich in der Vergangenheit nicht dadurch ausgezeichnet, dass sie die Interessen des Landes im Blick gehabt hätten. Daher liegt die Ukraine auch am Boden. Das interessiert die USA aber nicht. Sie wollen das Land allein als Aufmarschraum gegen Russland. Geld für die Ukraine aber sollen die Europäer geben: 11 Mrd. € bisher. Es werden sicher noch viel mehr. Die USA schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie können vor Russlands Haustür militärisch präsent sein und schwächen die EU wirtschaftlich. Und Merkel & Co machen das mit. Das nennt man wohl Vasallentum.

15.03.2014 11:26 Uhr

Mangelnde Objektivität in westlichen „Mainstreammedien“

Also ganz ehrlich lieber Herr Schmidt, aus meiner Sicht muss man bei den westlichen Mainstream-Medien die Objektivität mit dem Raster-Elektronenmikroskop suchen. Und auch dann hat man noch Schwierigkeiten, fündig zu werden.

15.03.2014 12:28 Uhr

Korrektur

“Das soll vermitteln, es gebe Verständnis für Moskau im Westen.”
Richtigerweise muß es heissen: Das vermittelt, dass es Verständnis für Moskau im Westen gibt.
Macht doch einfach mal eine Umfrage… wenn ihr euch traut^^

15.03.2014 12:16 Uhr

“Moskaus Freude über Gregor Gysi” hieß der Artikel,

gut, daß diese Scharfmacherei inzwischen durch den realistischen Titel “Moskau bereitet sich auf Sanktionen vor” ersetzt wurde. Ich lasse mich nicht billig von Herrn Putin vereinnahmen, ich lehne nur die Verdummungsstrategie unserer eigenen Medien ab. Weil die Brandsatzwerfer auf dem Maidan Verbrecher sind und die Putschistenregierung in Kiew natürlich nicht legitimiert ist, auch nur irgendwelche “Veträge” abzuschliessen, ist die russische Haltung nur verständlich, wenn russische Medien merken, daß auch deutsche Foristen die Umstände in der Ukraine nicht durch die Putschistenbrille sehen, um so besser! Unsere Medien und unsere Regierung hatten ja genug Zeit, objektiv zu informieren und zu reagieren, so werden wir von Putin zu Recht am Ring durch die Manege gezogen, da scheint sich seit Snowden die Demokratie ein anderes Mutterland gesucht zu haben…..
Wir bauen unsere Demokratie Dank Chodorkowsky, Timoschenko und Pussy Riot etc. etc. ja langsam zum Kasperltheater um ;

Merkel-Rede – was alles fehlt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/14/ukraine-2014-die-rede-von-angela-merkel-am-13-marz-im-bundestag-was-alles-fehlt/

ukraineeconomistkidnapped14.jpg

Peter Scholl-Latour:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-peter-scholl-latour-peter-scholl-latour-wir-leben-in-einem-zeitalter-der-massenverblodung-besonders-der-medialen-massenverblodung-wenn-sie-sich-einmal-anschauen-wie-einseitig-die-h/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-wir-losen-unsere-konflikte-nicht-militarisch-das-haben-wir-gesagt-angela-merkel-marz-2014-irakkrieg-libyenkrieg-syrienkrieg/

Hitlergruß von Jazenjuk, Chef der Kiewer Putschregierung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-hitlergrus-von-jazenjuk-fuhrer-der-kiewer-putschregierung-laut-auffassung-vieler-deutscher-zeitungsleser-neben-jazenjuk-tjagnibok-vorsitzender-der-faschistischen-partei-%E2%80%9E/

DEr aktuelle Ministerpräsident der Ukraine Jazenjuk beim Hitlergruß

Ausriß, Jazenjuk, Boxer Klitschko, Svoboda-Chef.

ARD-Panorama: “Welche Rolle spielen die Faschisten?”

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/15/ukraine-2014-immer-mehr-internet-medien-widmen-sich-dem-zunehmenden-glaubwurdigkeitsverlust-deutscher-medien-wegen-der-ukraine-berichterstattung-zahlreiche-websites-analysieren-kuriose-fehlleistunge/

TV Arte:

DIENSTBEREIT

Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA

Dienstag, 15. Oktober um 23:35 Uhr (52 Min.)

 Wiederholung am Montag, 21.10. um 9:00 Uhr

Während des Kalten Krieges rekrutierte die CIA zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert der Dokumentarfilm zum ersten Mal ein weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der BRD reichte

Sie waren Verbrecher, manche von ihnen sogar Folterer und Massenmörder: Hochrangige Nationalsozialisten und überzeugte Faschisten waren seit 1945 angeblich europaweit auf der Flucht vor der Justiz der Alliierten. Doch den Siegern ging es weniger um Moral und Gerechtigkeit. Im Kalten Krieg zwischen Ost und West war der Kommunismus für den Westen der Feind – und machte die alten Nationalsozialisten zu willkommenen Mitkämpfern.

Die CIA rekrutierte zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Sie organisierten Folter, Todesschwadronen und Geheimdienste in den pro-amerikanischen Militärdiktaturen Südamerikas. Sie waren beteiligt an Putschversuchen in Italien und sie etablierten Machtstrukturen in Europa. Das offiziell verschwundene Gold des “Dritten Reiches” finanzierte einen Teil dieser Arbeit. Wie weit reichte die Zusammenarbeit der CIA mit den Henkern der Nazis?

Der Dokumentarfilm rekonstruiert eine bisher unbekannte Dimension des Bündnisses zwischen Nazis und der CIA im Kalten Krieg. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert er zum ersten Mal ein perfides, weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der Bundesrepublik reicht. In “Dienstbereit – Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA” schreiben Experten die offizielle Geschichtsschreibung des Kalten Krieges um. Es kommen hochrangige Vertreter aus Politik, Presse und der Wissenschaft zu Wort – ebenso wie Stefano Delle Chiaie, ein italienischer Faschist, der heute seine Mittäterschaft bei geheimen CIA-Operationen zugibt. Er berichtet aus dem Innern der unheilvollen Verbrüderung zwischen Verbrechern und Demokratien.

Welche historischen Fakten derzeit im deutschen Mainstream, sogar in Qualitätsblättern, derzeit immer irgendwie fehlen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/ukraine-2014-renommierter-brasilianischer-historiker-roberto-romano-erinnert-an-fehlende-neutralitat-der-usa-gegenuber-der-ukraine-seit-jeher-niemals-respektierung-der-unkrainischen-unabhangigkei/

ukrainetagesspiegelumfrage1.jpg

Ausriß.  “Die Kritik des Westens ist heuchlerisch. Rußland verteidigt legitime Interessen. 78 %.

Ukraine-Texte der Website:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/22/der-2-kalte-krieg-a-2guerra-fria-wie-in-brasilien-die-lage-in-der-ukraine-beurteilt-wird/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/ukraine-2014-eu-bereitet-sanktionen-vor-zwangsmasnahmen-gegen-rechtsextremisten-und-polizistenmorder-der-ukraine/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/judische-konforderation-der-ukraine-forderte-westliche-lander-vergeblich-auf-sich-von-der-antisemitischen-swoboda-partei-zu-distanzieren-sich-nicht-mit-deren-politikern-an-einen-tisch-zu-setzen/

Die antisemitische Attacke auf den Kiew-Rabbiner kurz vorm Krim-Referendum:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/18/ukraine-2014-rabbiner-in-kiew-uberfallen-attackiert-stands-in-ihrem-lieblingsmedium-%C2%BBsie-schlugen-ihn-und-schrien-antisemitische-beschimpfungen%C2%AB-sagte-racheli-cohen-der-nachrichtenagen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/ukraine-2014-auswartiges-amt-deutschlands-positioniert-sich-nicht-zum-vorwurf-des-simon-wiesenthal-zentrums-wonach-die-demonstranten-von-einer-notorisch-antisemitischen-gruppierung-gefuhrt-werden/

EU-Außenminister distanzieren sich nicht von nazistisch-antisemitisch orientierten Demonstranten Kiews: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-bisher-keine-distanzierung-der-eu-ausenminister-von-nazistisch-antisemitisch-orientierten-demonstranten-in-kiew-laut-simon-wiesenthal-zentrum-werden-die-demonstranten-von-einer-notoris/

 Warten auf die Distanzierung der EU-Außenminister:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-warten-auf-die-distanzierung-der-eu-ausenminister-von-polizistenmordern-judenhassern-und-faschisten-in-kiew-milliardenschaden-in-der-stadt-enorme-verluste-fur-kultur-und-religionstour/

Ausriß, Aufmacherfoto vom 19. Februar 2014 zur Art der “Demonstranten” in der Ukraine.  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/ukraine-2014-aufmacherfoto-der-grosten-brasilianischen-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-was-medien-brasiliens-an-den-demonstranten-bemerkenswert-finden/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/ukraine-2014-demonstranten-in-ss-uniformen-hitlers-laut-angaben-aus-brasiliens-regierender-arbeiterpartei-pt-eu-cruzei-com-dois-sujeitos-com-uniformes-da-divisao-ss-galicia-que-lutou-com-os/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/03/ukraine-2014-hintergrunde-der-todlichen-schusse-auf-polizisten-und-demonstranten-weiter-im-dunkeln-gehalten/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-ausenminister-steinmeier-laurent-und-sikorski-trafen-in-kiew-auch-den-chef-der-antisemitischen-partei-svoboda-oleg-tiagnibok-uber-eventuelle-distanzierungen-der-minister-ist-nichts-be/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/04/ukraine-2014-the-guardian-macht-sich-uber-realitatsfremde-straff-gesteuerte-mainstream-berichterstattung-mitteleuropas-uber-den-ukraine-konflikt-lustig/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/07/kalter-krieg-2014-wieder-auf-hochtouren-mit-den-alten-mechanismen-stereotypen-berichterstattungsvorschriften-fuck-the-eu-sotschi-2014-und-die-mord-rekorde-bei-homosexuellen-brasiliens/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/der-ukraine-konflikt-2014-aktuelle-bewertungen-aus-der-brasilianischen-regierenden-arbeiterpartei-pt-allianz-zwischen-westlichen-ngo-und-stiftungen-sowie-neonazis-der-ukraine/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/ukraine-2014-die-sicht-des-online-mediums-correio-da-cidadania-der-sozialbewegungen-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-die-ss-galizien-von-rechtsextremen-demonstranten-wieder-gefeiert-strasenaufmarsche-in-ss-uniform/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-scharfschutzen-der-protestbewegung-in-kiew-am-tag-des-steinmeier-besuchs-bisher-keinerlei-distanzierung-der-eu-ausenminister-von-morden-an-polizisten-durch-die-opposition/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/23/ukrainian-rabbi-tells-kievs-jews-to-flee-city-fearing-violence-against-ukraines-jews-the-jewish-community-asks-israel-for-assistance-with-the-security-of-the-community-2/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/25/ukraine-2014-das-faschistische-symbol-wolfsangel-uberall-in-kiew-zu-sehenin-deutschland-verboten/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/27/ukraine-2014-die-angst-danachjudische-allgemeine-berlin-erschreckend-wie-leicht-in-anbetracht-eines-politischen-umsturzes-der-antisemitismus-in-der-offentlichen-wahrnehmung-zu-einer-belan/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/06/ukraine-2014-wie-die-amtliche-nachrichtenagentur-xinhua-des-rusland-partners-china-berichtet/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/07/ukraine-2014-und-edward-snowden/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/ukraine-2014-der-beruhmteste-kriegsgrund-der-jungeren-geschichte-waren-die-massenvernichtungswaffen-saddam-husseins-die-gab-es-nie-aber-deswegen-marschierte-das-us-militar-vor-elf-jahren-in-den/

Peter Scholl-Latour zum Ukraine-Konflikt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-peter-scholl-latour-peter-scholl-latour-wir-leben-in-einem-zeitalter-der-massenverblodung-besonders-der-medialen-massenverblodung-wenn-sie-sich-einmal-anschauen-wie-einseitig-die-h/

Gerhard Schröder als Völkerrechtsverletzer:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/09/ukraine-2014-spd-politiker-gerhard-schroder-raumt-erstmals-ein-als-bundeskanzler-gegen-das-volkerrecht-verstosen-zu-haben-%E2%80%9Eda-haben-wir-unsere-flugzeuge-nach-serbien-geschickt-und-di/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/ukraine-2014-wieviele-milliarden-dollr-die-usa-bisher-fur-die-aufrustung-der-opposition-von-kiew-ausgaben-laut-britischem-guardian/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/ukraine-2014-die-sicht-des-weltgewerkschaftsbundes-von-den-medien-der-sozialbewegungen-brasiliens-zitiert/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/09/ukraine-2014-viel-fursorglichkeit-berlins-fur-rechtskraftig-verurteilte-julia-timoschenko-volliges-desinteresse-berlins-an-gefangnis-horror-beim-strategischen-partner-brasiliensystematische-folt/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/ukraine-2014-immer-mehr-pleiten-im-propagandakrieg-des-mitteleuropaischen-mainstreams-inzwischen-auf-druck-der-emporten-medienkonsumenten-vereinzelte-hinweise-auf-us-aggressionen-die-wie-der-irakk/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/krim-krise-hans-werner-sinn-warnt-vor-sanktionen-frankfurter-allgemeine-zeitung-wie-china-seinem-partner-rusland-zur-seite-steht/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/11/ukraine-2014-spd-politiker-erhard-eppler-mit-klarstellungen-zu-putin-westlichen-politikerlugen-vertrauensbruchen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/11/ukraine-2014-cdu-politiker-willy-wimmer-i-think-it-was-a-putsch-a-coup-detat-what-happened-in-kiev-and-what-we-heard-in-the-news-before-%E2%80%93-osce-and-other-international-bodies-are-doin/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/china-und-rusland-finanzieren-2014-mit-uber-7-milliarden-dollar-die-modernisierung-der-olindustrie-von-venezuela-laut-landesmedien-china-stellte-seit-2008-venezuela-bereits-uber-40-milliarden-dollar/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-wir-losen-unsere-konflikte-nicht-militarisch-das-haben-wir-gesagt-angela-merkel-marz-2014-irakkrieg-libyenkrieg-syrienkrieg/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-deutsche-machen-sich-weiter-uber-ihre-medien-und-politiker-lustig-fehlende-glaubwurdigkeit-und-kompetenz-betont/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-effiziente-destabilisierung-und-versorgungskrise-zu-lasten-der-bevolkerung-stopp-der-bisher-grosen-schweinefleischimporte-aus-brasilien/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/11/ukraine-2014-friedensnobelpreistrager-barack-obama-trifft-chef-der-putsch-regierung-in-washington-laut-china-daily/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/crimea-unmasking-revolution-die-moskauer-sicht-video-anklicken/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-merkel-rede-im-bundestag-leserreaktionen-als-zeitdokument-beispiel-frankfurter-allgemeine-zeitung-wichtigste-qualitatszeitung-deutschlands/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/14/us-drone-intercepted-in-crimean-airspace-russias-state-corporation-zundeln-kriegstreiberei-an-ruslands-grenzen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/14/ukraine-2014-rede-von-gregor-gysi-am-13-marz-vor-dem-bundestag-offenbar-ein-hit-selbst-im-konservativen-lager-deutschlands-im-gegensatz-zur-rede-von-angela-merkel/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-at-center-of-power-struggle-die-sicht-des-rusland-partners-china-im-deutschen-mainstream-gewohnlich-verschwiegen-nahezu-zwei-jahrzehnte-unternahm-die-usa-regierung-das-auserste-um-d/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/15/ukraine-und-medialer-fast-krieg-krim-krise-moskau-nimmt-ukraine-in-die-zange-15032014-%C2%B7-die-spannungen-zwischen-moskau-und-der-ukraine-verscharfen-sich-vor-dem-referendum-am-sonntag-weit/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/15/ukraine-2014-jetzt-weiss-ich-wie-das-mit-den-volksempfangern-war-seit-4-wochen-immer-nur-gleichgeschaltete-pardon-gleichklingende-artikel-zur-ukraine-fruher-gab-es-unterschiede-in-der-beurt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/15/ukraine-2014-immer-mehr-internet-medien-widmen-sich-dem-zunehmenden-glaubwurdigkeitsverlust-deutscher-medien-wegen-der-ukraine-berichterstattung-zahlreiche-websites-analysieren-kuriose-fehlleistunge/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/18/ukraine-2014-sogenannte-volkerrechtler-verschweigen-nach-dem-krim-referendum-in-deutschen-medien-jeglichen-hinweis-auf-die-einverleibung-des-irak-libyen-die-installierung-genehmer-regierungen-kein/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/amerika-und-eu-bestrafen-putin-die-sichtweise-der-frankfurter-allgemeinen-zeitung-die-strafe-ist-eine-sanktion-gegenuber-einem-bestimmten-verhalten-das-in-der-regel-vom-erziehenden-oder-vorge/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/ukraine-krim-2014-grose-mehrheit-der-deutschen-laut-umfragen-gegen-rusland-sanktionen-volksvertreter-merkel-und-steinmeier-fur-rusland-sanktionen-neoliberale-demokratie-heute/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/16/ukraine-2014-deutsche-medien-blamieren-sich-selbst-am-krim-referendumstag-bei-ihren-konsumenten-wie-leserbriefe-zeigen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-krim-2014-die-gesamte-putin-rede-ins-englische-ubersetzt/

“Angriff auf Fernsehchef”:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/19/angriff-auf-fernsehchef-in-der-ukraine-keine-reinen-demokraten-frankfurter-allgemeine-zeitung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/21/ukraine-2014-deutsche-medien-schweigen-weiter-zu-gewalt-ubergriffen-gegen-juden-russen-etc-durch-die-ukrainische-demokratiebewegung-russen-an-den-galgen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-krim-2014-die-gysi-rede-im-bundestag-am-203-schon-wieder-wie-die-vorherige-selbst-bei-konservativen-deutschen-ein-hit-angela-merkel-redet-demonstrativ-wahrend-der-rede-mit-steinmeier-l/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/21/die-faschisten-sitzen-im-kreml-frankfurter-allgemeine-zeitung-tonangebende-deutsche-zeitungen-verschweigen-faschistische-kundgebungen-der-ukraine-russen-an-den-galgen-russen-aufs-messer/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/21/ukraine-2014-deutsche-leserbriefe-als-zeitdokument-faz-ismus-tja-meine-lieben-faz-isten-ihr-seht-doch-dass-eure-feldpredigten-hier-keinen-beifall-finden-warum-versucht-ihr-es-dann-immer-wieder/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/bahnraub-in-westukraine-nationalisten-plundern-russische-fahrgaste-aus-stands-in-ihrem-lieblingsmedium-multikulti-der-ukrainischen-demokratiebewegung-russen-an-den-galgen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/angela-merkel-und-julija-timoschenko/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/26/csu-will-julia-timoschenko-fur-friedensnobelpreis-vorschlagen-das-verkundete-die-partei-auf-der-landesversammlung-des-arbeitskreises-ausen-und-sicherheitspolitik-jan-2014-augsburger-allgemein/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/26/berichterstattung-uber-die-krim-krise-suddeutsche-zeitung-halbgar-thema-verfehlt-heikle-punkte-wie-zensur-geheimdienst-und-regierungs-einflus-garnicht-erwahnt/

Frankfurter Allgemeine Zeitung – gleiche Blamage:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/ukraine-kommentare-im-internet-meinungsschlacht-um-die-krim-nach-der-suddeutschen-zeitung-blamiert-sich-nun-auch-das-fruhere-qualitatsblatt-frankfurter-allgemeine-zeitung-mit-einer-analy/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/28/ukraine-2014-zdf-moderator-claus-cleber-wird-von-frank-schirrmacher-herausgeber-der-frankfurter-allgemeinen-zeitung-journalist-alter-schule-auf-bemerkenswerte-weise-wegen-des-kuriosen-interviews-m/

Ukraine 2014 – der bemerkenswerteste Manipulationstrick des Tages(16.5.2014): Deutscher TV-Sender teilt in seiner Nachrichtensendung mit, die Vereinten Nationen hätten einen “Bericht zur Lage der Menschenrechte in der Ostukraine” vorgestellt. Falsch – der Bericht trägt den Titel “Report on the human right situation in Ukraine”, weil es keineswegs nur um die Ostukraine geht. **

tags: 

 ” UN und OSZE kritisieren Menschenrechtslage in der Ost-Ukraine”.

In der Hauptnachrichtensendung des Tages wird über den angeblich nur die Ostukraine betreffenden UNO-Bericht mitgeteilt:”Vor allem die Separatisten, heißt es darin, würden gezielt foltern und töten.” Diese Darstellung ist komplett falsch, findet sich nirgendwo in dem UNO-Bericht. Vielmehr heißt es, es gebe  eine zunehmende Zahl von “berichteten Fällen” von Tötungen – also ein völlig anderer Sachverhalt. Wer sich die Mühe macht, den UNO-Originaltext mit den in deutschen Medien veröffentlichten Versionen zu vergleichen, wird auf geradezu erschreckende Verfälschungen stoßen. Denn im Originaltext wird durchaus auch Kritik an den sogenannten Anti-Terror-Operationen der Kiewer Regierung geäußert, darunter an Folter. 

Das Attentat auf den jüdischen Bürgermeister von Charkiw wird im UN-Bericht erwähnt – doch von deutschen Medien verschwiegen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/29/ukraine-2014-jude-gennadi-kernes-charkiw-burgermeister-bei-attentat-schwer-verwundet-ist-auser-lebensgefahr-laut-israelischem-krankenhaus-deutsche-medien-unterschlagen-das-kernes-jude-ist-vo/

Jüdische Medien der ganzen Welt bekunden Solidarität mit Jude Kernes – deutsche Medien indessen nicht, was Bände spricht.

Ukraine 2014 – Peter Scholl-Latour: “Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung. Wenn Sie sich einmal anschauen, wie einseitig die hiesigen Medien, von TAZ bis Welt, über die Ereignisse in der Ukraine berichten, dann kann man wirklich von einer Desinformation im großen Stil berichten, flankiert von den technischen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, dann kann man nur feststellen, die Globalisierung hat in der Medienwelt zu einer betrüblichen Provinzialisierung geführt. Ähnliches fand und findet ja bezüglich Syrien und anderen Krisenherden statt.”(Telepolis)

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 17. Mai 2014 um 17:43 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)