Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014: Deutsche Medien blamieren sich selbst am Krim-Referendumstag bei ihren Konsumenten, wie Leserbriefe zeigen. Rußland, China, Kasachstan. “Kidnapped by the Kremlin.” The Economist. Offenbar unerwartet starke Wahlbeteiligung der Krimtataren. “Nach den Ereignissen auf der Krim könnte auch der Ostukraine bald ein russischer Einmarsch bevorstehen.” Rebecca Harms, die Grünen, auf dem Maidan…

 Die antisemitische Attacke auf den Kiew-Rabbiner kurz vorm Krim-Referendum:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/18/ukraine-2014-rabbiner-in-kiew-uberfallen-attackiert-stands-in-ihrem-lieblingsmedium-%C2%BBsie-schlugen-ihn-und-schrien-antisemitische-beschimpfungen%C2%AB-sagte-racheli-cohen-der-nachrichtenagen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/ukraine-deutscher-leserbrief-vom-referendumssonntag-16032014-2235-uhr-verkehrte-welt-die-eu-und-die-usa-sollten-der-an-die-macht-geputschten-regierung-der-ukraine-sanktionen-androhen-nicht-d/

Deutsche wollen mehrheitlich keine Sanktionen – doch ihre obersten Volksvertreter wollen sie…

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/ukraine-krim-2014-grose-mehrheit-der-deutschen-laut-umfragen-gegen-rusland-sanktionen-volksvertreter-merkel-und-steinmeier-fur-rusland-sanktionen-neoliberale-demokratie-heute/

Verkehrte Welt. Die EU und die USA sollten der an die Macht geputschten Regierung der Ukraine Sanktionen androhen. Nicht der Krim, wo die Bevölkerung die Wahl hat.” Leserbrief

 http://rt.com/news/crimea-vote-join-russia-210/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/16/china-und-rusland-china-us-sponsored-un-resolution-on-crimea-could-aggravate-crisis/

FAZ-Nachricht:

15:07   

“Krim stimmt angeblich für Beitritt zur Russischen Föderation”

Freie, gleiche und geheime Wahl? Nicht zuletzt die durchsichtigen Wahlurnen geben deutliche Hinweise auf die Fragwürdigkeit dieser Abstimmung. (Foto Reuters)”

 “Nach bisher unbestätigten Berichten ukrainischer Medien wird die Abstimmung durch Russland manipuliert. Es seien viele russische Staatsbürger, die nicht in den Wählerlisten stünden, eingeflogen worden, um an dem Referendum teilzunehmen, hieß es.” FAZ

 “Der Anschluss der Krim an Russland beruht aus westlicher Sicht nicht auf einer freien Entscheidung, sondern auf Gewaltanwendung von Seiten des großen Nachbarn.” 

“Krim-Tataren boykottieren Referendum”. Süddeutsche Zeitung

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/16/krim-referendum-und-steinmeier-agitprop-steinmeiers-grosse-illusion-faz/

Die andere Sicht:

 http://rt.com/news/yarosh-destroy-russia-pipelines-186/

 http://en.itar-tass.com/russia/723806

http://rt.com/news/ukraine-east-military-block-198/

 http://de.ria.ru/politics/20140316/268044697.html

 http://en.itar-tass.com/world/723810

Peter Scholl-Latour über “Massenverblödung”, Ukraine-Desinformation:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-peter-scholl-latour-zu-medialer-massenverblodung-desinformation-in-der-ukraine-berichterstattung-kommentierung-sehr-positives-zustimmendes-echo-in-deutschsprachigen-landern-de/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-peter-scholl-latour-zu-medialer-massenverblodung-desinformation-in-der-ukraine-berichterstattung-kommentierung-sehr-positives-zustimmendes-echo-in-deutschsprachigen-landern-de/

“Der Zerfall der Ukraine ist in vollem Gange”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/16/ukraine-2014-und-peter-scholl-latour-der-zerfall-der-ukraine-ist-in-vollem-gangeheise-volksempfanger-journalismus-2014/

ukraineeconomistkidnapped14.jpg

“Kidnapped by the Kremlin.” The Economist

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-neue-nationalgarde-hauptsachlich-aus-freiwilligen-der-so-genannten-maidan-selbstverteidigungsgruppen-laut-suddeutsche-zeitung-teile-der-selbstverteidigungsgruppen-trugen-ss-uniform/

Leserbriefe als Zeitdokument – Beispiel Frankfurter Allgemeine Zeitung:

16.03.2014 12:33 Uhr

SchicksalsaftSchicksalsTag für die Krim kann ja nur der Westen meinen,oder?

vielleicht wird es für die Bevölkerung auf der Krim ein Jubeltag.Der Westen und die Medien sollten doch nicht immer für das Empfinden der Bevölkerung dort reden.Das wird ja mittlerweile widerlich!

16.03.2014 12:21 Uhr

Soso brandgefährlich, Herr Steinmeier.

Herr Steinmeier hat anscheinend noch immer nicht begriffen, dass die EUSA und er in Persona wesentlich Schuld an der jetzigen vertrackten Lage sind (ich tippe mal, ein BK Schröder hätte da vieles geschickter gelöst) und das sein Name als Außenminister verbrannt ist.
Was gilt das Wort eoines Außenministers, der für eine Vereinbarung steht, die kurz danach gebrochen wird, und er begrüßt das noch?
Als Büroleiter bei Schröder war er besser aufgehoben.
Ich warte immer noch auf ein Wort von Steinmeier zur Beteiligung der Swoboda-Nazis an der Putschistenregierung. Oder gibt es gute und schlechte Nazis?

16.03.2014 11:22 Uhr

“Brandgefährliche Lage” wegen Steinmeier et al., die den Kiewer paramilitärischen Putsch unterstütze

Es ist doch seltsam, wie jetzt die ursprünglichen Brandstifter vor dem Feuer warnen.
Mit ihrer Unterstützung der teils friedlichen, teils aber auch äußerst gewalttätigen Demonstrationen gegen den demokratisch gewählten Präsidenten der Ukraine, und erst recht mit ihrem Bruch des von ihnen selbst mit viel Druck erzwungenen Vertrags über eine inklusive Übergangsregierung zu Gunsten einer bedingungslosen Anerkennung einer eindeutig illegitimen Putschregierung, haben unsere (!) Politiker die Ukraine-Krise wesentlich verursacht.
Jetzt wegen der demokratischen Abstimmung auf der Krim einen Wirtschaftskrieg gegen Russland anzufangen wird das Debakel der westlichen Politik nur steigern.
Denn Russland ist nicht Gaza, das isoliert und ausgehungert wird, auch nicht Kuba oder Iran, die seit Jahrzehnten trotz Sanktionen überleben, sondern das Land mit der zweitstärksten Atomstreitmacht, riesig und mit gigantischen Ressourcen, wissenschaftlichem Know-how und politischen Optionen z.B. Richtung China.

16.03.2014 11:18 Uhr

Medieninformationen

Zitat von Peter Scholl-Latour
Wenn Sie sich einmal anschauen, wie einseitig die hiesigen Medien, von TAZ bis Welt, über die Ereignisse in der Ukraine berichten, dann kann man wirklich von einer Desinformation im großen Stil berichten, flankiert von den technischen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, dann kann man nur feststellen, die Globalisierung hat in der Medienwelt zu einer betrüblichen Provinzialisierung geführt. Ähnliches fand und findet ja bezüglich Syrien und anderen Krisenherden statt.

16.03.2014 11:09 Uhr

Demokratie.

In einer Demokratie hat der Bürger die Möglichkeit seine Stimme abzugeben. So geschieht es auf der Krim. Wer wurde in Deutschland zur Osterweiterung der EU gefragt. Wer wurde bei der Einführung des Euro gefragt. Die herrschenden Politiker der herrschenden Parteien versagten den Menschen in der Bundesrepublik das Recht zu wählen, mit welcher Währung und welchen Ländern sie ein gemeinsames Haus Europa erbauen wollen. Aus tiefster Untertänigkeit gegenüber den USA beschimpft und droht H. Steinmeier Russland, weil Putin Wahlen auf der Krim abhält mit welchem Land die Bewohner eine Zukunft möchten. Hier in Deutschland benehmen sich die Politiker der Bevölkerung gegenüber wie üble Diktatoren. H. Steinmeier soll hier in der Bundesrepublik freie Wahlen zulassen wer in die EU will und wer diese wieder verlassen soll. Bis dahin sind alle seine Worte nur scheinheilig und verlogen.

16.03.2014 10:59 Uhr

Aus welchem Grund ist die Situation auf der Krim nicht vergleichbar mit der Situation im Kosovo?

Im Kosovo-Krieg hatte der Westen die Albaner unterstützt, obwohl die eindeutig die Aggressoren waren, die sich aber als Opfer aufführten (erinnert mich an die Palästinenser). Die Albaner waren im Vorfeld des Krieges nicht in der Lage gewesen, ihre so stark gewachsene Bevölkerung zu versorgen. Als Schuldige für ihre Situation begriffen sie die Serben, die – in der Regel besser ausgebildet – in deutlich besseren Verhältnissen lebten. Unter Führung der Menschen-, Waffen- und Rauschgifthändler der UCK führten sie einen Krieg gegen Serbien und wurden von der NATO unterstützt.

Ich weiß nicht, für wen ich im Krim-Konflikt Partei ergreifen soll. Aber der Westen hat keinen Grund, sich als moralische Instanz aufzuspielen. Jedenfalls nicht, bevor er sich zu seinen Fehlern (um nicht “Verbrechen” zu sagen) im Kosovo-Krieg bekannt hat.

16.03.2014 10:15 Uhr

Durchschnittseinkommen

Ukraine: 3.120 $ (2011)
Russland: 10.400 $ (2011)

16.03.2014 09:53 Uhr

Ein anderes Detail

Habt ihr in dem Video gesehen, wie gepflegt die Schule aussieht, in der sich das gefilmte Wahllokal befindet?! Ich stelle fest, dass Grundschulen auf der Krim sauberer und moderner sind als in Berlin. Die Schule meiner Tochter in Berlin-Neukölln sieht dagegen aus wie eine Favela-Hütte.

16.03.2014 09:24 Uhr

Staatlich verordnete Propaganda ?

Man schaue sich nur mal die beiden Bilder an, die in diesem Artikel lanciert und transportiert werden. Es ist einfach widerlich und geradezu niederschmetternd, wie die “seriösen Medien” derart tendenziös und falsch, zumindest wissentlich unzureichend und einseitig berichten. Zudem hetzen sie auch noch in dieser gefährlichen Lage ohne tiefergehenden Recherchen regelrecht die Stimmung auf – und das in der ach so aufgeklärten westlichen Demokratie, dieser freien und freiheitlichen Welt. Das Medium wird als Instrument zur Scharfmachung eingesetzt. Es ist eine Wiederholung dessen, was ständig geschieht, wenn sich vor allem die USA mit ihren Verbündeten auf den Kriegskurs begeben. Wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist verdammt sie zu wiederholen. DAS ist einfach furchtbar.

Zündeln auf der Krim:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/15/attempt-to-jam-russian-satellites-carried-out-from-western-ukraine/

ukrainetagesspiegelumfrage1.jpg

Ausriß.  “Die Kritik des Westens ist heuchlerisch. Rußland verteidigt legitime Interessen. 78 %.

“Ausgedachte Wirklichkeiten: Die Distanz des politischen Journalismus zur tatsächlichen Politik war nie zuvor so groß wie heute.” Frankfurter Allgemeine Zeitung 2013 

Am 16. März 2014 um 19:39 von GORENJE

falsch bleibt falsch liebe TS

falsch bleibt falsch liebe TS

Theoretisch standen zwei Optionen zur Wahl, die aber beide zumindest auf eine russische Kontrolle der Krim hinauslaufen. Für einen Verbleib der autonomen Teilrepublik in der Ukraine konnte nicht votiert werden.

Hier die Orginalübersetzung:

Es gibt zwei Wahlmöglichkeiten, die jeweils in den Sprachen Russisch, Ukrainisch und Krimtatarisch aufgeführt sind. Die Stimmberechtigten können in einem Kästchen ihre Wahl mit einem beliebigen Zeichen markieren. Die Fragen sind:

1) Sind Sie für eine Wiedervereinigung der Krim mit Russland mit den Rechten eines Subjekts der Russischen Föderation?

2) Sind Sie für eine Wiederherstellung der Gültigkeit der Verfassung der Republik Krim von 1992 und für einen Status der Krim als Teil der Ukraine?

ukrainemerkelgysi.jpg

Ausriß, Rußlands “CNN” Russia Today”. http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/14/ukraine-2014-they-are-fascists-die-moskauer-sicht-der-gysi-rede-vor-dem-bundestag/

Peter Scholl-Latour über “Massenverblödung”, Ukraine-Desinformation:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-peter-scholl-latour-zu-medialer-massenverblodung-desinformation-in-der-ukraine-berichterstattung-kommentierung-sehr-positives-zustimmendes-echo-in-deutschsprachigen-landern-de/

“Demonstranten schießen auf Polizisten”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/demonstranten-schiesen-auf-dem-maidan-auf-polizisten-tagesschau-2022014-spatnachmittags/

SPD-Politiker Erhard Eppler:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/11/ukraine-2014-spd-politiker-erhard-eppler-mit-klarstellungen-zu-putin-westlichen-politikerlugen-vertrauensbruchen/

Rebecca Harms, “Die Grünen” – “Europa, die Europäische Union ist stolz auf das, was hier passiert.”  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/rebecca-harms-die-grunen-mitglied-des-europaparlaments-auf-dem-maidan-platz-in-kiew-europa-die-europaische-union-ist-stolz-auf-das-was-hier-passiert-frauen-in-der-politik-angela-merkel/

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 16. März 2014 um 18:17 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)