Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Deutscher Presserat kritisiert Manipulierungstricks von Medien bei Pariser Trauermarsch 2015. “„Das Mitmarschieren ist konstruiert“ Die Medien hätten die Inszenierung der Politikerfotos aus Paris kenntlichmachen müssen, sagt Lutz Tillmanns, Geschäftsführer des Deutschen Presserats.” taz. Wachsende öffentliche Empörung über Politikerinszenierung von Paris.

Mittwoch, 14. Januar 2015 von Klaus Hart

http://taz.de/Politikerfotos-vom-Trauermarsch-in-Paris/!152755/

INSZENIERTE BILDER

Arm in Arm führten die Staats- und Regierungschefs der Welt den riesigen Trauermarsch am Sonntag in Paris an, bei dem der Opfer des Anschlags auf Charlie Hebdo und einen koscheren Supermarkt gedacht wurde – so suggerieren es die Bilder, die um die Welt gingen. taz

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/solidaritat-in-der-nebenstrase-taz-wie-sich-die-tagesschau-schon-wieder-lacherlich-macht/

Der Medien-und Politiker-Trick von Paris – Führungskräfte an der Spitze des Zuges – oder nicht?: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/pariser-attentate-manipulierungstricks-mit-fotos-von-politikern-bei-alibi-event-bilder-in-nebenstrase-aufgenommen/

spiegelparisfototrick.jpg

Ausriß.

Ukrainekrieg und Manipulationsmethoden – was alles der Deutsche Presserat nicht rügt: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

“Die Tagesschau: Wo man schöne Inszenierungen nicht blöd hinterfragt.” Stefan Niggemeier: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/die-tagesschau-wo-man-schone-inszenierungen-nicht-blod-hinterfragt-stefan-niggemeier-zum-alibi-event-von-paris-von-den-allermeisten-inszenierungen-dieser-und-ublerer-art-erfahren-die-medienkons/

mentetododiasp.jpg

 Sao Paulo. “Die Wahrheit ist, daß du jeden Tag lügst.”

Antisemitismusförderung in Frankreich und Deutschland: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/antisemitismusforderung-in-frankreich-judenflucht-nach-israel-der-fall-des-als-franzosischer-komiker-bezeichneten-dieudonne/

Pegida Dresden in Medien Brasiliens:

pegidamerkelglobo1.jpg

“Hier ist das Volk”. Im Protest gegen die “Islamisierung des Westens” trägt eine Demonstrantin ein Plakat mit Kritik an Merkel.

Großfoto-Ausriß, Qualitätszeitung O Globo in Rio de Janeiro.

“Die Bewegung, die in Dresden vor drei Monaten  begann,  wuchs mit fulminanter Geschwindigkeit und konnte in in den letzten Tagen als Konsequenz der Attentate von Paris die Zahl der Anhänger vergrößern.” O Globo

Tagesschau und Krim-Fakten: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/18/die-eu-hat-weitere-sanktionen-gegen-die-von-russland-annektierte-krim-verhangt-tagesschau-am-18122014-strenge-berichterstattungsvorschriften-und-reinhard-merkel-volkerrechtsexperte-in-der/

“Solidarität in der Nebenstraße”. (taz) Politschauspieler in Paris. Wie sich die Tagesschau mit einem Eigentor schon wieder lächerlich macht: “Die Verschwörung von Paris.” “Tendenzschutz” auf Biegen und Brechen…“Aber es ist doch so: Wenn sich Politiker vor eine Kamera stellen, ist das immer eine Inszenierung, jede Pressekonferenz ist eine Inszenierung.” Tagesschau-Blog zu Politschauspielerei heute.

Mittwoch, 14. Januar 2015 von Klaus Hart

http://www.taz.de/Bilder-des-Trauermarschs-von-Paris/!152788/

 Die ARD-Tagesschau behauptete, „führende Politiker aus aller Welt […], unter ihnen auch Kanzlerin Merkel“ hätten „so vereint wie nie“ am „republikanischen Marsch“ teilgenommen. taz

Vorhersehbare Terroranschläge von Paris im November 2015 – eindringliche Warnungen von Pegida-Legida und AfD:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/14/terroranschlaege-in-paris-angesichts-der-von-den-politisch-verantwortlichen-in-eu-staaten-und-nato-verfolgten-politik-ist-jeder-kommentar-ueberfluessig/

Tagesschau-Blog: http://blog.tagesschau.de/2015/01/13/die-verschwoerung-von-paris/

“Aber es ist doch so:  Wenn sich Politiker vor eine Kamera stellen, ist das immer eine Inszenierung, jede Pressekonferenz ist eine Inszenierung.” Tagesschau-Blog zu Politschauspielerei heute.

Dumm gelaufen für die Tagesschau-Redaktion – denn just in der betreffenden Tagesschau fehlt das erhellende Nebenstraßen-Foto, wird tatsächlich der Eindruck erweckt, die Politiker seien an der Spitze des Demonstrationszuges – siehe Video:  http://www.ardmediathek.de/tv/Tagesschau/tagesschau-20-00-Uhr/Das-Erste/Video?documentId=25788676&bcastId=4326

Der Medien-und Politiker-Trick von Paris – Führungskräfte an der Spitze des Zuges – oder nicht?: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/pariser-attentate-manipulierungstricks-mit-fotos-von-politikern-bei-alibi-event-bilder-in-nebenstrase-aufgenommen/

spiegelparisfototrick.jpg

Ausriß.

“Die Tagesschau: Wo man schöne Inszenierungen nicht blöd hinterfragt.” Stefan Niggemeier: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/die-tagesschau-wo-man-schone-inszenierungen-nicht-blod-hinterfragt-stefan-niggemeier-zum-alibi-event-von-paris-von-den-allermeisten-inszenierungen-dieser-und-ublerer-art-erfahren-die-medienkons/

Focus zu üblicher Manipulations mit Fotos:

Bilder täuschten

Regierungschefs führten Trauermarsch in Paris an? Von wegen!

1,5 Millionen Menschen gedachten bei einem Gedenkmarsch der Terroropfer von Paris. Vorne weg gingen Spitzenpolitiker aus aller Welt. Diesen Eindruck vermittelten zumindest die Bilder, die um die Welt gingen. Der Schein trügt allerdings.

Es sah beeindruckend aus: 1,5 Millionen Menschen gedachten bei einem Gedenkmarsch der Terroropfer von Paris. Vorne weg gingen Spitzenpolitiker aus aller Welt. Diesen Eindruck vermittelten zumindest die Bilder, die von dem Treffen am Sonntag gesendet wurden. Allerdings trügt der Schein. Denn François Hollande, Angela Merkel, Donald Tusk und die anderen Regierungschefs trafen sich rund eine Stunde vor dem Marsch in der abgesperrten Hauptrouten-Straße nahe dem Place de la Republique. Sozusagen zum Fototermin. Sie gingen untergehakt ein paar hundert Meter und umarmten sich. Dann fuhren sie in ihren gesicherten Autos davon, bevor die Massen kamen. Nur Hollande und Regierungschef Valls blieben noch ein paar Minuten, um Angehörigen der Opfer zu kondolieren.

Die Lüge von den Politschauspielern, die angeblich im Schulterschluß fest entschlossen den Protestmarsch anführten, wurde in Medien in der ganzen Welt durchgeschaltet – selbst brasilianische Zeitungen sind voll davon.  

Kommentare von Medienkonsumenten:

12: Klaus Knust:

13. Januar 2015 um 21:50 Uhr

Im Kommentar wurde bei der Übertragung GESAGT [sinngemäß]: “… zuerst gehen die Angehörigen, dann die Mitarbeiter von Charlie-Hebdo, dann die Politiker, dann das Volk …” – also bitteschön, wenn gelogen wird, darf es die taz auch “Lüge” nennen.

98: kelbert:

14. Januar 2015 um 01:41 Uhr

Es gibt inszenierte Gruppenfotos und Bilder von Regierungschefs an der Spitze von Demonstrationen. Inszenierte Gruppenfotos von Regierungschefs die aussehen wie an der Spitze von Demonstrationen, jedoch in abgesperrten Seitenstraßen geschossen wurden, sind nichts weiter als eine Täuschung. Würde es sich um Nord Korea, Iran oder Russland handeln, die Nachricht wäre mit hämischen Unterton ob der schändlichen Inszenierung, wo doch das Volk gar nicht hinter den Mächtigen steht, präsentiert wurden. Dass man es hier anders handhabt, leuchtet den Meisten da nicht mehr ein. Zu lange wurde mit unterschiedlichen Maßstäben gemessen. Während die einen unter leiser Kritik in andere Länder einmarschieren konnten und gefoltert haben, wurde bei anderen schon wegen etwas Prominenz im Gulak sehr laut und äußerst empört geklagt. Mit solchen Diskrepanzen hat man nach und nach seine Glaubwürdigkeit verjubelt und dabei verkannt, dass man ohne die den Laden quasi dicht machen kann.

92: Ryo:

14. Januar 2015 um 01:18 Uhr

ZDF:
“Die politische Weltelite auf der Straße – Seite an Seite mit dem Volk.”
“uch die Politik hat sich in den Trauermarsch von Paris eingereiht”

ARD:
“Seite an Seite im Gedenken an die Opfer der Anschläge von Paris. Mehr als 40 Staats- und Regierungschefs haben heute an dem Trauermarsch teilgenommen.”
“Der Gedenkmarsch heute in Paris hatte eine ganz besondere Reihenfolge: In erster Reihe die Angehörigen und die Hinterbliebenen der Opfer und die übrigen Mitarbeiter der Redaktion von Charlie Hebdo und erst dahinter die Staats- und Regierungschefs aus 50 Ländern, die eigens angereist waren.”

2 von vielen Zitaten aus dem Hause ARD und ZDF … wie mans lesen kann sollen Politiker “Seite an Seite” mit den Demonstranten gewesen sein … in Wahrheit gibt es Haufen Fotos die belegen dass die Politiker unter sich waren , abgeschirmt durch Polizei.

94: Phantomas:

14. Januar 2015 um 01:23 Uhr

Herr Gniffke schreibt:

“Wenn sich Politiker vor eine Kamera stellen, ist das immer eine Inszenierung, jede Pressekonferenz ist eine Inszenierung”

Das mag sein, aber guter, objektiver Journalismus darf sich damit eben nicht abfinden und darf sich vor allem mit der Inszenierung nicht gemein machen. Für den Leser/Zuschauer muss die Inszenierung erkennbar sein und darf durch den Journalismus nicht noch verschleiert werden. Wenn man das nicht schafft, hat man es entweder nicht gewollt oder sich nicht ausreichend bemüht. In beiden Fällen sollte man sich einen anderen Beruf suchen.

Weiter schreibt Herr Gniffke:

“Das ist Journalismus, das ist die Auswahl von Bildern, Ausschnitten und Fakten”

Und eben dass ist heutzutage oftmals Meinungs- oder sogar Kampagnen-Journalismus. Beides schadet dem Ruf und der Glaubwürdigkeit der Presse.

Und vielleicht sollte Herr Gniffke besser davon, wie er wohl sagen würde, die Schnauze voll haben.

63: Christian Karl:

13. Januar 2015 um 23:19 Uhr

Ich möchte da mal an dieser Stelle tagesschau.de zitieren die am 12.01.15 vormittags in einem Artikel schrieben:”Dutzende Staats – und Regierungschefs aus aller Welt marschierten vorneweg” Desweiteren haben die Bilder und Videoauschnitte im ARD-Brennpunkt am Sonntag Abend den keineswegs die Bilder von einer abgesperrten Seitenstraße gezeigt sondern immer nur eine Frontalansicht. Von daher war das zu diesem Zeitpunkt einfach nicht ersichtlich. Erst über Twitter habe ich die Vogelperspektive entdeckt. Da kann man meiner Meinung nach schon von einer gewissen Irreführung sprechen. Es wurde eine Volksnähe von Seiten der Tagesschau suggeriert die es so nicht gab. Von daher darf man sich da als öffentlich rechtlicher Rundfunk meiner Meinung nach einer konstruktiv, kritischen Debatte nicht entziehen.Klar gibt es Sicherheitsinteressen, aber es zeigt doch auch wie sehr sich diese mächtigen Personen vom gemeinen Volk entfremdet haben. Eine gefährliche Entwicklung.

60: Winfried Veil:

13. Januar 2015 um 23:15 Uhr

Es treffen sich die Staats- und Regierungschefs zum Fototermin in einer extra abgesperrten Seitenstraße. Sie erwecken den Eindruck, als würden sie einen Demonstrationszug von einer Million Menschen anführen. Stattdessen reisen sie nach dem Fototermin wieder ab. Alles fake! Und das bei einer Demonstration, bei der der Mut für die Meinungs- und Pressefreiheit einzustehen, demonstriert werden sollte. Wenn die Politiker wahrhaft Solidarität hätten zeigen wollen, hätten sie mit der Masse demonstrieren und sich der Gefahr eines weiteren Anschlags aussetzen müssen. Selten gab es ein besseres Symbol für die Verlogenheit der politischen Klasse.

59: Michael Lehmann:

13. Januar 2015 um 23:13 Uhr

Woher kommt es eigentlich dass die Menschen gerade auch die Tageschau als “Lügenpresse” tituliert?
Wieso wird eigentlich auch die ARD als Lügenpresse bezeichnet?
Die Qualitätsmedien haben die Pediga-Spaziergänge in den ersten vier Wochen als so wörtlich “Naziaufmärsche” betitelt.
Danach wurden Interviews mit Schnitttechnik und Fragetechniken und extremer Selektion furchtbar entstellt, ja fast schon missbraucht.
Und der Höhepunkt war ein RTL-Reporter der sich als Pediga-Demonstrant ausgab und rechtsradikale Thesen von sich gab, die dann abends als Beweis die seien alle Nazis in allen Kanälen gesendet wurden. Wenn das keine Lügenpresse ist was dann!

53: Marko Geertz:

13. Januar 2015 um 23:07 Uhr

Die Fernsehbilder von der Veranstaltung habe ich nicht gesehen, aber die Online Meldung auf tagesschau.de vom Sonntag 15:13 Uhr mit diesem Text und den davor und dannach gezeigten Bildern suggeriert doch dem Leser ganz klar, die Politik lief geschlossen an der Spitze der Demo:

“Angeführt wurde der Gedenkzug vom französischen Staatspräsidenten Francois Hollande. … An Hollandes Seite waren untergehakt unter anderem Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Bundeskanzlerin Angela Merkel zu sehen – alle in schwarz gekleidet.”

Das ist nun mal nicht so gewesen, da helfen auch keine Rechtfertigungen und Erklärungsversuche. Viel schlimmer als die inkorrekte Berichterstattung finde ich dabei, daß die politischen Führer sich so eine Inzenierung einfallen lassen. Wenn es für Hollandes sicher genug war sich der echten Demo dann doch noch anzuschliessen, dann hätten das die anderen Täuscher wohl auch überlebt. Ich finde diese Inzenierung beschämend und verlogen.

45: libby:

13. Januar 2015 um 22:55 Uhr

Qualitätsjournalismus? Auszug aus der Meldung der Tagesschau Stand: 11.01.2015 17:50 Uhr- “Flankiert von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem malischen Präsident Ibrahim Boubacar Keita, die Arme untergehakt und in einer Reihe mit weiteren Staats- und Regierungschefs, lief Hollande bei dem “Republikanischen Marsch” mit. …Angehörige und Freunde der Opfer liefen im Demonstrationszug ganz vorne mit. Hollande nahm einige von ihnen in den Arm, schüttelte Hände, versuchte Trost zu spenden.” Hier wird suggeriert, dass die Politiker BEIM Marsch mitmarschierten und nicht im separaten Block sich ablichten ließen um nach ein paar Metern wieder unbemerkt zu verschwinden. Ehrliche Anteilnahme sieht anders aus. Das Verhalten hier ist eher was fürs “Wahlvolk”. Die taz hat somit hier Recht, wenn sie von Manipulation spricht.

Wie es das Hamburger Wochenblatt “Die Zeit” macht – Dichtung oder Wahrheit?: Der französische Präsident François Hollande schreitet voran, links hat er Angela Merkel untergehakt, rechts klemmt er Jean-Claude Juncker unter, nein, nach anfänglichen Wirren doch den malischen Präsidenten Ibrahim Boubacar Keïta. Wer Symbole möchte, kann diese Bilder interpretieren. Weiter in der Kette folgen bei diesem republikanischen Marsch zum Gedenken an die Terror-Opfer der vergangenen vier Tage Benjamin Netanjahu aus Israel, der EU-Ratspräsident Donald Tusk aus Polen und der Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Neben ihnen die Staatschefs aus Großbritannien, Spanien und etwa 40 weiteren Ländern sowie Vertreter eigentlich aller großen Weltreligionen und die Angehörigen der Toten.   

Hinter ihnen folgen mehr als anderthalb Millionen Menschen. Sie alle bildeten heute in den Augen Hollandes “die Hauptstadt der Welt”.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/pariser-attentate-nur-rd-4000-laut-tagesspiegel-bei-veranstaltung-mit-gauck-am-brandenburger-tor-tagesschau-spricht-indessen-von-rd-10000-teilnehmern-zuvor-wurde-von-nur-3000-berichtet-was/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/pariser-attentate-nur-sehr-wenige-berliner-muslime-gehen-zu-sog-mahnwache-ans-brandenburger-tor-was-bande-spricht-propagandathesen-der-regierung-damit-widerlegt/

“Lügenpresse” und Tendenzschutz: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/lugenpresse-sogenannte-jury-von-darmstadt-blamiertverheddert-sich-bei-unwort-des-jahres-2014/

Tendenzschutz und journalistische Freiheit in Deutschland, laut Wikipedia – Tendenzschutz in deutschen Medien, Wikipedia zu üblichen sehr starken Beschränkungen journalistischer Freiheit:  …Unter Tendenzschutz wird verstanden, dass dem Verleger eines Mediums (z. B. einer Zeitung) ausdrücklich das Recht gewährt wird, die politische Meinung der jeweiligen Publikation festzulegen. Seine Macht erstreckt sich also nicht nur auf wirtschaftliche Entscheidungen (etwa zur Betriebsorganisation), sondern auch, wegen der besonderen Rolle derMassenmedien, auf politische Entscheidungen, die andere Unternehmen nicht treffen können, da sie nicht selbst publizieren.

Tendenzschutz bedeutet also konkret, dass der Verleger berechtigt ist, die politische Richtung der ihm gehörenden Medien zu bestimmen und seine Redakteure und freie Journalisten zu verpflichten, in einer bestimmten Art und einem bestimmten Stil Texte, Bilder und Filme in einer bestimmten politischen Sichtweise zu produzieren. Ein Recht von Redakteuren, journalistisch und inhaltlich vom Verleger unabhängig zu sein, besteht nicht…

Wer Deutschlands tonangebende Medien von innen kennt, weiß bestens, wie außerordentlich scharf und strikt das Tendenzschutz-Prinzip durchgepeitscht wird, hohe Politiker, Regierungsfunktionäre und selbst Geheimdienste tagtäglich mitmischen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/islam-ist-deutschland-fremd-lucke-afd-was-alles-fur-deutsche-politiker-bestens-zu-deutschland-past/

Ukrainekrieg und Manipulationsmethoden - was alles der Deutsche Presserat nicht rügt: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

mentetododiasp.jpg

 Sao Paulo. “Die Wahrheit ist, daß du jeden Tag lügst.”

Pegida Dresden in Medien Brasiliens:

pegidamerkelglobo1.jpg

“Hier ist das Volk”. Im Protest gegen die “Islamisierung des Westens” trägt eine Demonstrantin ein Plakat mit Kritik an Merkel.

Großfoto-Ausriß, Qualitätszeitung O Globo in Rio de Janeiro.

“Die Bewegung, die in Dresden vor drei Monaten  begann,  wuchs mit fulminanter Geschwindigkeit und konnte in in den letzten Tagen als Konsequenz der Attentate von Paris die Zahl der Anhänger vergrößern.” O Globo

Antisemitismusförderung in Frankreich und Deutschland: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/antisemitismusforderung-in-frankreich-judenflucht-nach-israel-der-fall-des-als-franzosischer-komiker-bezeichneten-dieudonne/

In deutschen Medien sind derzeit mehr denn je aus leicht nachvollziehbaren Gründen Berichte über Landesmentalität von Drittweltstaaten offenbar streng verboten – darf selbst der kritische Umgang mit Mentalität, soziokulturellen Faktoren, in solchen Ländern oft üblich, nicht wiedergegeben werden. Beispiel Brasilien, dessen Gewalt-Gesellschaftsmodell von hochrangigen deutschen Politikern sehr gelobt wird.:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/21/brasilien-mentalitat-raub-und-skrupellosigkeit-sind-in-unserer-kultur-verwurzelt-verspaten-die-verbesserung-unserer-ranking-position-fur-menschliche-entwicklung-qualitatszeitung-o-globo-in-eine/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/24/nur-drei-prozent-der-brasilianer-halten-fur-moglich-in-mitmenschen-zu-vertrauen-sagt-neue-mentalitatsstudie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/07/brasilien-das-land-der-selbsttauschung-philosoph-und-psychoanalytiker-andre-martins-analysiert-vor-deutschlandjahr-2013-die-situation-des-tropenlandes-aufgebaute-fassade-hinter-der-unsere-g/

Mentalitätsfaktoren: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/07/brasilien-das-land-der-selbsttauschung-philosoph-und-psychoanalytiker-andre-martins-analysiert-vor-deutschlandjahr-2013-die-situation-des-tropenlandes-aufgebaute-fassade-hinter-der-unsere-g/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/07/brasilien-verstos-gegen-gesetze-nimmt-zu-laut-studie-bruch-von-normen-und-regeln-immer-leichter/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/30/brasiliens-mentalitat-soziokulturelle-faktorenwir-sind-tatsachlich-nichtig-belanglos-oberflachlichschriftstellerin-heloisa-seixas-nach-der-ruckkehr-von-einer-deutschlandreise-dem-besuch-der/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/07/rogerio-reis-microwaves-microondas-fotoinstallation-uber-scheiterhaufen-brasiliens-vom-maison-de-la-europeenne-de-la-photographie-in-paris-angekauft/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Scheiterhaufen-Kultur – Schweigen deutscher Politiker etc.: http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

Libanesische Kulturbereicherer in Hameln – welche Parteien, Politiker dazu schweigen: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/15/wie-sich-die-fruhere-qualitatszeitung-faz-aber-auch-viele-andere-deutsche-medien-schon-wieder-bis-auf-die-knochen-blamieren-im-hameln-gerichtsbericht-wird-bewust-verschwiegen-das-es-sich-bei-dem-a/

“Lügenpresse” – woher der Begriff stammt…Warum selbst die sogenannte Jury von Darmstadt dies verschweigt. Eine Blamage der “Lügenpresse” nach der anderen…“Antisemitismus ist unsere bürgerliche und staatliche Pflicht”. Angela Merkel, youtube. ” Freud’scher-Versprecher”. **

“Lügenpresse” – woher der Begriff stammt – warum die “Lügenpresse”, die sog. Jury von Darmstadt darauf nicht hinweist…. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien das Foto, den Fakt bewußt unterschlugen:

lp

Ausriß “Politically Incorrect” 2015. 

lügenpresse2

Ausriß. Welche Berliner Medien nicht zufällig im aktuellen Zusammenhang diesen Hintergrund unterschlugen…

Wie es die “Tagesschau” hindreht, warum natürlich der Hinweis auf die 68er-Bewegung dreist verschwiegen wird:

http://www.tagesschau.de/inland/unwort-115.html

“Das Wort “Lügenpresse” ist ein Begriff, der bei den “Pegida”-Demonstrationen immer wieder skandiert wird. Jetzt wurde es zum Unwort des Jahres gewählt. Wohl auch, weil es eine eigene, sehr deutsche Geschichte hat.”

“Die Tagesschau als Lügenpresse”:  http://meedia.de/2015/01/14/die-tagesschau-als-luegenpresse-wenn-dr-kai-gniffke-sauer-wird/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/lugenpresse-sogenannte-jury-von-darmstadt-blamiertverheddert-sich-bei-unwort-des-jahres-2014/

pegidamedienplakat1.jpg

Ausriß. 

“Antisemitismus ist unsere bürgerliche und staatliche Pflicht”. Angela Merkel, youtube. ” Freud’scher-Versprecher”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/18/antisemitismus-ist-unsere-buergerliche-und-staatliche-pflicht-angela-merkel-youtube-warum-alle-abgeordneten-klatschen/

Pegida Dresden in Medien Brasiliens:

pegidamerkelglobo1.jpg

“Hier ist das Volk”. Im Protest gegen die “Islamisierung des Westens” trägt eine Demonstrantin ein Plakat mit Kritik an Merkel.” Großfoto-Ausriß, Qualitätszeitung O Globo in Rio de Janeiro.

“Die Bewegung, die in Dresden vor drei Monaten  begann,  wuchs mit fulminanter Geschwindigkeit und konnte in in den letzten Tagen als Konsequenz der Attentate von Paris die Zahl der Anhänger vergrößern.” O Globo

Hinweise auf Terroranschläge: Bundesregierung will Panik vermeiden. Illustrierte Der Spiegel zu Resultaten der Regierungspolitik

Die Medienlüge von Paris in Brasiliens Medien:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/pariser-trauermarsch-2015-wie-die-medienluge-weltweit-durchgeschaltet-wurde-beispiel-brasilien-hollande-fuhrt-den-marsch-an-im-schulterschlus-mit-ibrahim-keitamali-und-angela-merkeldeutschl/

“Deutschlands Tanz mit den Faschisten”.

Dienstag, 13. Januar 2015 von Klaus Hart

http://de.sputniknews.com/meinungen/20150113/300561964.html

 http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/weiter-warten-auf-positionierung-von-merkelgaucksteinmeier-zu-geschichtsverfalschung-durch-ihr-hatschelkind-jazenjuk-ministerprasident-bestatigt-in-der-ard-seine-von-den-antinazistischen-regier/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/30/die-verbrechen-von-nsa-und-cia-mussen-vor-gericht-frankfurter-allgemeine-zeitung-30122014/

…Dabei ist die digitale Gesamtüberwachung fast sämtlicher Bürger und noch derer, die diese Überwachung kontrollieren sollen, Teil einer politischen Richtungsentscheidung. Und wie im Fall der Folter durch amerikanische Agenten und des mit untauglichen Gründen begonnenen Irak-Krieges wurde zu ihrer Durchsetzung der Bruch von Gesetzen in Kauf genommen. Diese Entscheidungen in imperialer Manier haben das System der Gewaltenteilung und die Herrschaft des Rechts außer Kraft gesetzt…FAZ

…  Kann es wirklich sein, dass sich nicht ein einziger an diese massiven und fortgesetzten Verstöße heranwagt? Die Betroffenen jedenfalls sehen sich vor: Planen George W. Bush, Dick Cheney oder Condoleeza Rice eine Auslandsreise, dann prüfen ihre Anwälte im Vorfeld, ob dort nicht die Klage eines Opfers zu einer Festnahme führen könnte. Eines Tages wird es aber dazu kommen, wenn der Westen bleiben möchte, was er sein sollte.

CIA und Ukraine: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/ukraine-2014-renommierter-brasilianischer-historiker-roberto-romano-erinnert-an-fehlende-neutralitat-der-usa-gegenuber-der-ukraine-seit-jeher-niemals-respektierung-der-unkrainischen-unabhangigkei/

Kuriose Silvesterrede von Angela Merkel – was alles fehlt: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/merkel-warnt-vor-pegida-protesten-13347316.html

merkelobamakarikatur1.jpg

Ausriß, Brasiliens Nachrichtenmagazin “Istoé”, Friedensnobelpreisträger Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel. 

Pegida Dresden in Medien Brasiliens:

pegidamerkelglobo1.jpg

“Hier ist das Volk”. Im Protest gegen die “Islamisierung des Westens” trägt eine Demonstrantin ein Plakat mit Kritik an Merkel.

Großfoto-Ausriß, Qualitätszeitung O Globo in Rio de Janeiro.

“Die Bewegung, die in Dresden vor drei Monaten  begann,  wuchs mit fulminanter Geschwindigkeit und konnte in in den letzten Tagen als Konsequenz der Attentate von Paris die Zahl der Anhänger vergrößern.” O Globo

Antisemitismusförderung in Frankreich und Deutschland: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/antisemitismusforderung-in-frankreich-judenflucht-nach-israel-der-fall-des-als-franzosischer-komiker-bezeichneten-dieudonne/

Pariser Attentate, die historische Regierungspleite vom 13. Januar 2015 in Berlin, “Rohrkrepierer”: Nur sehr wenige Berliner Muslime gehen zu sog. Mahnwache ans Brandenburger Tor, was Bände spricht. Propagandathesen der Regierung damit widerlegt, gigantische Politiker-und Medienwerbung für Event erfolglos…Medienkonsumenten durchschauen das Spiel sofort, entlarven platt-banale Manipulationstricks.

Dienstag, 13. Januar 2015 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/pariser-attentate-nur-rd-4000-laut-tagesspiegel-bei-veranstaltung-mit-gauck-am-brandenburger-tor-tagesschau-spricht-indessen-von-rd-10000-teilnehmern-zuvor-wurde-von-nur-3000-berichtet-was/

Berlins Muslime bleiben abgeschlossen in den vom deutschen Macht-Establishment geschaffenen Parallelgesellschaften –  nur ein winziger Bruchteil, offenbar Islam-Funktionäre, geht pflichtgemäß zur sogenannten Mahnwache zu Gauck und Merkel ans Brandenburger Tor. 

Brasiliens “Tagesschau” berichtet am 19.1.2015 ausführlich, wie in Gaza die Pariser Attentate groß gefeiert, die Attentäter unterstützt werden. Die deutsche “Tagesschau” berichtet am selben Tag kein Wort darüber, obwohl der TS-Redaktion das gleiche Film-und Infomaterial vorliegt wie den brasilianischen Kollegen. Warum deutschen Medienkonsumenten dieser wichtige Fakt vorenthalten wird, ist allgemein bekannt. Was bei Jauch natürlich als wichtiges Thema fehlte. Wieviele Steuergelder etc. nach Gaza fließen, welches politische Spektrum Deutschlands sich nicht zufällig so für Gaza stark macht. **

 

AttentatGazaMarschGlobo1

Ausriß, Brasiliens Hauptausgabe der Tageschau vom 19.1.2015: Gaza-Filmbericht über “Marsch zur Unterstützung der drei Terroristen, die vor zwei Wochen Paris attackierten”. Die brasilianischen Kollegen von TV Globo halten den Vorgang für wichtig, bedeutsam, orientierend – bedienten sich des gleichen Film-und Infomaterials wie die Hamburger Tagesschau-Redaktion. Die indessen verschweigt den Zuschauern, wie die islamische Welt zu den Pariser Attentaten steht. Schließlich ist noch gut in Erinnerung, warum Berlins Moslems der sog. Mahnwache am Brandenburger Tor fernblieben. 

Per Google-und Paperball-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien ebenso wie die deutsche Tagesschau gemäß Gleichschaltungsprinzip und Tendenzschutz die Attentatsfeiern ebenfalls verschweigen.

AttentatGazaMarschGlobo2

Ausriß, Tagesschau von Brasilien, Attentatsfeiern in Gaza. Was brasilianische TV-Zuschauer sehen können, deutsche nicht.

AttentatGazaMarschGlobo3

Die Helden von Gaza – warum deutsche Medienkonsumenten von der Attentatsbejubelung in der islamischen Welt nichts erfahren sollen…Ausriß, Globo-Tagesschau vom 19.1.2015.

 

Nun wird höchst interessant sein, ob sich Pegida-Gegner u.a. deutscher Parteien kritisch zu den islamischen Attentatsfeiern äußern, oder ob sie diese Terrorismusbejubelung stillschweigend absegnen, wie in vorangegangenen Fällen.

“Nichts wie weg!”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/15/nichts-wie-weg-judische-allgemeine-zeitung-zu-den-gravierenden-resultaten-antisemitischer-politik-in-frankreich-aus-angst-vor-weiteren-anschlagen-wollen-noch-mehr-juden-als-bisher-das-land-ver/

Pegida Dresden in Medien Brasiliens:

pegidamerkelglobo1.jpg

“Hier ist das Volk”. Im Protest gegen die “Islamisierung des Westens” trägt eine Demonstrantin ein Plakat mit Kritik an Merkel.

Großfoto-Ausriß, Qualitätszeitung O Globo in Rio de Janeiro.

“Die Bewegung, die in Dresden vor drei Monaten  begann,  wuchs mit fulminanter Geschwindigkeit und konnte in in den letzten Tagen als Konsequenz der Attentate von Paris die Zahl der Anhänger vergrößern.” O Globo

Viele Moslems feiern üblicherweise Attentate – allgemein bekannt: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/12/pariser-attentate-2015-moslems-feiern-ublicherweise-die-anschlage-laut-landesmedien-in-deutschland-ist-das-feiern-antisemitischer-attentate-seit-jahrzehnten-ublich-wird-von-autoritaten-nicht-unter/

jerusalemattentatfeiern2.jpg

Laut Merkel gehört Islam zu Deutschland – wie Islamisten Attentate bejubeln, offenkundig kein Problem für deutsche Regierung: Ausriß, brasilianische Qualitätszeitung zu “Feier in Gaza, mit Tänzen und Fahnen” wg. Attentat auf Synagoge. Warum radikale Judenhasser von EU-Staaten finanziell und politisch stark unterstützt werden.

jerusalemattentatfeiern1.jpg

Ausriß, brasilianische Qualitätszeitung – stands in Ihrem Lieblingsmedium?

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker/Islamvertreter öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben. Nach der Pariser Anschlagsserie gilt dies besonders.

“Die Tagesschau: Wo man schöne Inszenierungen nicht blöd hinterfragt.” Stefan Niggemeier: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/die-tagesschau-wo-man-schone-inszenierungen-nicht-blod-hinterfragt-stefan-niggemeier-zum-alibi-event-von-paris-von-den-allermeisten-inszenierungen-dieser-und-ublerer-art-erfahren-die-medienkons/

Kommentare von Medienkonsumenten:

Es wirft auch ein Schlaglicht

auf den Einfluss der muslimischen Verbände auf ihre Glaubensbrüder, wenn sie mit Ihrem Aufruf von den ca. 300.000 in Berlin lebenden Moslems gerade mal 1 % mobilisieren können.

Am 13. Januar 2015 um 19:40 von Aluq

Schwach

Nur rund 3.000 Teilnehmer sind ein Armutszeugnis (davon auch noch die wenigsten Muslime).
Wo ist der Aufstand der friedlichen Muslime die Flagge zeigen für eine offene und freie Gesellschaft (in der auch jede Satire und Lebensform möglich ist)?
Gerne höre ich die vielen schönen Worte, aber an ihren Taten sollt ihr sie erkennen…

Am 13. Januar 2015 um 19:48 von märker126

Ich war da……

...und bin wirklich sehr erstaunt, dass so wenige (sichtbare) Muslime anwesend waren. Regierungsbeamte und Funktionäre prägten das Bild. Waren es 4000? -höchstens.
Und warum eigentlich sitzen, außer den Rednern, die Erlauchten alle auf einer Bühne ?….bei einer Kundgebung…

Am 13. Januar 2015 um 19:46 von Kleiber

Traurig

Wenn diese Veranstaltung, wirklich ein Ausrufezeichen der in Deutschland lebenden Muslime gegen islamistischen Terror sein sollte, ist es wirklich traurig wie wenig Muslime mobilisiert werden konnten. Wenn man in den wenigen Kamerafahrten darauf geachtet hat, wie wenig Deutsche mit Migrationshintergrund daran teilgenommen haben, ist es ja fast schon erbärmlich. Die meisten sahen aus wie Besucher, ich hätte mir eine stärkere Teilnahme der Muslimischen Gemeinden gewünscht oder vielleicht war es aber auch gar nicht in ihrem Sinne.

Am 13. Januar 2015 um 19:46 von Paul Ullreich

Mir geht es einfach nur noch auf den Geist …

… wie das politische Establishment sich dessen, was in Paris geschehen ist, bemächtigt.

Am 13. Januar 2015 um 20:11 von Bergische Löwin

Friedrich sagt heute, der Islam gehört nicht zu Deutschland

Hans-Peter Friedrich sagte heute im Deutschlandfunk:

“Aber dass der Islam zu Deutschland gehört, das kann ich nirgends erkennen. Der Islam ist kein prägendes, konstitutives Element der Identität unseres Landes, und bei dieser Meinung bleibe ich.

Die Frage ist doch, was bedeutet, der Islam gehört zu. Die Frage, gehört zu, ist doch das Entscheidende. Gehört zu heißt doch nicht, dass es irgendwie da ist. Es ist vieles da in Deutschland. Es gibt Buddhisten, es gibt Hindus, es gibt alle möglichen Menschen und alle möglichen Erscheinungsformen, die es auch in Deutschland gibt, überhaupt keine Frage.

Es geht doch hier um die Frage, was ist konstitutiv, was macht die Identität dieses Landes aus, und die Identität dieses Landes, gewachsen über Jahrhunderte, ist eben nicht islamisch, sondern ist eine christliche Kultur, aufbauend auf christlichen, jüdischen Wurzeln.”

Warum meldet dieses Statement niemand?

Auch eine Nichtmeldung ist eine Meldung und sagt viel über unsere Medien.

FAZ-Leserkommentare: Die Veranstaltung war für mich befremdlich und verstörend……

STEFAN MEIER  4  (GERNLESER70) – 13.01.2015 18:55

Folgen Als der Imam zu Beginn der Veranstaltung Koransuren in einem mir unbekannten Singsang (arabisch ?) rezitiert hat, fand ich das mehr als befremdlich, sogar verstörend. Ich persönlich bin der Meinung, dass die deutschen Regierungspolitiker auf Betreiben von Verbänden und Gewerkschaften hier in völlig schiefer Rhetorik ein völlig falsches Signal gesetzt und sich total verrannt haben.

Zahlreiche Bürger – darf man mehr erfahren?

THOMAS BÖHME  (SENSADE) – 13.01.2015 18:50

Folgen Bei den Pegida Gegendemonstrationen hat sich die Presse doch gestern mit Zahlen überschlagen wo es nur ging…also, wie viele wollten den Gauk denn nun Hören? Bitte um einen Nachtrag!

Welche Lebensform?

CHARLOTTE KOEHLER  6  (FLODDELODDE) – 13.01.2015 18:43

Folgen Richtig , Herr Gauk – ” fürchtet euch nicht!” “Wir lassen uns nicht auseinanderdividieren!” Das sah in Paris aber ganz anders aus – da verabschiedete sich genau das in aller Pracht von der Zivilgesellschaft, was hochherrschaftlich predigt, mutig gegen Terror und Gewalt einzustehen – in dem sie “mutig” in einer Seitenstraße ihre Haltung zu allem präsentierten!

Spiegel-Leserkommentare:  Einwand.

festuca heute, 19:51 Uhr

[Zitat von vanlentanzeigen…]

Worauf stolz? Dass in der Millionenstadt Berlin lächerliche und vermutlich sehr großzügig aufgerundete 10000 Teilnehmer zusammenkamen, unter denen die Muslims sichtlich in der Minderheit waren? Und das trotz aller offenen Aufforderungen im Vorfeld. Eine Blamage ist das.

. Politisch

kaltwasser heute, 20:03 Uhr

gesehen war die Mahnwache angesichts des gestellten Anspruchs ein Fehlschlag. Im übrigen dürften es auch nicht mehr als 5000 Teilnehmer gewesen sein. Ein Aufstand der Anständigen sieht anders aus. Trotz Anwesenheit der Regierung nebst Präsident und Opposition, Kirchen und Verbänden war das ein Zeichen, dass die Masse der Menschen nicht hinter ihnen steht. Und das die Islamisten von Milis Görüs teilnehmen war wohl ein Regiefehler.

0.

NicksAlleVergeben heute, 20:28 Uhr

Dresden: 25.000 “PEGIDAs” Dresden Einwohner: 530.000 Berlin: 10.000 “Patrioten (‘Ja’ zu unserem Land) Berlin Einwohner: 3.500.000 Das nenne ich kein “deutliches Zeichen”, das nennen ich einen “Rohrkrepierer”.

. Ein Aufstand der Muslime?

sbrf heute, 20:34 Uhr

Laut Polizeiangaben waren es eher 3000 Teilnehmer, davon die Mehrheit Nicht-Muslime. Eher ein pflicht-gemaeszer Sturm im Wasserglas.

Totalblamage der Merkel-Regierung am Brandenburger Tor – warum Pegida in Dresden viel mehr Menschen mobilisiert – trotz geringster Mittel, gegen die “Lügenpresse”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/12/pegida-dresden-1212015-die-manipulationstricks-der-deutschen-lugenpresse-um-teilnehmerzahlen-tagesschau-spricht-von-mehreren-tausend-menschen-obwohl-es-rund-40000-waren/

Focus zu üblicher Manipulations mit Fotos:

Bilder täuschten

Regierungschefs führten Trauermarsch in Paris an? Von wegen!

1,5 Millionen Menschen gedachten bei einem Gedenkmarsch der Terroropfer von Paris. Vorne weg gingen Spitzenpolitiker aus aller Welt. Diesen Eindruck vermittelten zumindest die Bilder, die um die Welt gingen. Der Schein trügt allerdings.

Es sah beeindruckend aus: 1,5 Millionen Menschen gedachten bei einem Gedenkmarsch der Terroropfer von Paris. Vorne weg gingen Spitzenpolitiker aus aller Welt. Diesen Eindruck vermittelten zumindest die Bilder, die von dem Treffen am Sonntag gesendet wurden. Allerdings trügt der Schein. Denn François Hollande, Angela Merkel, Donald Tusk und die anderen Regierungschefs trafen sich rund eine Stunde vor dem Marsch in der abgesperrten Hauptrouten-Straße nahe dem Place de la Republique. Sozusagen zum Fototermin. Sie gingen untergehakt ein paar hundert Meter und umarmten sich. Dann fuhren sie in ihren gesicherten Autos davon, bevor die Massen kamen. Nur Hollande und Regierungschef Valls blieben noch ein paar Minuten, um Angehörigen der Opfer zu kondolieren.

(more…)

Pariser Attentate: Nur peinlich-blamable rd. 4000 – laut Tagesspiegel – bei Veranstaltung mit Gauck am Brandenburger Tor, trotz gigantischer Medien-und Politikerpropaganda. Tagesschau spricht indessen von rd. 10000 Teilnehmern, kurz zuvor jedoch von nur 3000. Was stimmt denn nun, wer berichtet falsch – und warum? ARD schon wieder ertappt bei Zahlenspielereien? Sehr bezeichnend – die sehr geringe Zahl von Berliner Muslimen bei dem Event. Die Manipulierungstricks von Paris.

Dienstag, 13. Januar 2015 von Klaus Hart

 “Rund 4.000 Menschen haben sich in Berlin versammelt.” Tagesspiegel

Später kurzerhand nach oben korrigiert auf wundersame Weise:”  Bis zu 10.000 Menschen hatten sich in Berlin versammelt.” Tagesspiegel

Tagesspiegel kurz zuvor: 18:39 Uhr: Etwa 4.000 Menschen sind gekommen

Das meldet die Polizei. Und die heutige Kundgebung dürfte eine der wenigen sein, bei denen Polizei und Teilnehmer sich nicht um die Zahl streiten werden. (Hahaha)

Der sadistisch totgeschlagene Jude und der Albaner – derzeit natürlich kein Thema in der ZEIT und anderen Mainstream-Medien. Ist Ihr Lieblingsmedium etwa eine Ausnahme? Immer noch kein offizielles Mahnmal für den in Berlin 2015 ermordeten Juden Yosi Damari:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/28/die-einstige-reichshauptstadt-von-adolf-hitler-immer-noch-kein-offizielles-mahnmal-fuer-den-ostern-2015-sadistisch-totgeschlagenen-juden-yosi-damari-am-tatort-erinnert-bisher-fast-nichts-an-das-ver/

YosiDamariTatort1

YosiDamariRotesRathausBlick

Rotes Rathaus Berlin – freier Blick zum Tatort, laut Anwohnern.

“Nichts wie weg!”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/15/nichts-wie-weg-judische-allgemeine-zeitung-zu-den-gravierenden-resultaten-antisemitischer-politik-in-frankreich-aus-angst-vor-weiteren-anschlagen-wollen-noch-mehr-juden-als-bisher-das-land-ver/

Pegida Dresden in Medien Brasiliens:

pegidamerkelglobo1.jpg

“Hier ist das Volk”. Im Protest gegen die “Islamisierung des Westens” trägt eine Demonstrantin ein Plakat mit Kritik an Merkel.

Großfoto-Ausriß, Qualitätszeitung O Globo in Rio de Janeiro.

“Die Bewegung, die in Dresden vor drei Monaten  begann,  wuchs mit fulminanter Geschwindigkeit und konnte in in den letzten Tagen als Konsequenz der Attentate von Paris die Zahl der Anhänger vergrößern.” O Globo

Wie es die Berliner Zeitung macht:  18.55 Uhr: An der Berliner Kundgebung gegen Terrorismus haben sich nach Polizeiangaben 10.000 Menschen beteiligt. Anfangs war noch von 3000 Teilnehmern die Rede.

 Laut TV-Sender Phoenix nehmen rund 4000 Menschen an der Mahnwache teil.

Wie es die FAZ macht – ein Satz identisch mit dem des Tagesspiegels: “Nach Polizeiangaben beteiligen sich 10.000 Menschen. Anfangs war noch von 3000 Teilnehmern die Rede.” 

“Die Tagesschau: Wo man schöne Inszenierungen nicht blöd hinterfragt.” Stefan Niggemeier: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/die-tagesschau-wo-man-schone-inszenierungen-nicht-blod-hinterfragt-stefan-niggemeier-zum-alibi-event-von-paris-von-den-allermeisten-inszenierungen-dieser-und-ublerer-art-erfahren-die-medienkons/

Viele Moslems feiern üblicherweise Attentate – allgemein bekannt: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/12/pariser-attentate-2015-moslems-feiern-ublicherweise-die-anschlage-laut-landesmedien-in-deutschland-ist-das-feiern-antisemitischer-attentate-seit-jahrzehnten-ublich-wird-von-autoritaten-nicht-unter/

Viele Moslems feiern üblicherweise Attentate – allgemein bekannt: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/12/pariser-attentate-2015-moslems-feiern-ublicherweise-die-anschlage-laut-landesmedien-in-deutschland-ist-das-feiern-antisemitischer-attentate-seit-jahrzehnten-ublich-wird-von-autoritaten-nicht-unter/

jerusalemattentatfeiern2.jpg

Laut Merkel gehört Islam zu Deutschland – wie Islamisten Attentate bejubeln, offenkundig kein Problem für deutsche Regierung: Ausriß, brasilianische Qualitätszeitung zu “Feier in Gaza, mit Tänzen und Fahnen” wg. Attentat auf Synagoge. Warum radikale Judenhasser von EU-Staaten finanziell und politisch stark unterstützt werden.

jerusalemattentatfeiern1.jpg

Ausriß, brasilianische Qualitätszeitung – stands in Ihrem Lieblingsmedium?

Leserkommentare, Manipulationstricks?:

Am 13. Januar 2015 um 19:01 von Azichan

3.000 oder 10.000?

In der Übersicht steht 10.000, im Artikel aber 3.000! Passt irgendwie nicht zusammen.

Am 13. Januar 2015 um 19:13 von Wiederda

Die Zahlen hat man sehr

Die Zahlen hat man sehr schnell nach oben korrigiert. 3000 zur Mahnwache der Muslime sind wirklich peinlich wenig. Davon sind die meisten wohl noch nicht einmal Muslime.

Hier das Protokoll der Berliner Zeitung:

http://www.berliner-zeitung.de/politik/liveticker-mahnwache-berlin,10808…

18.40 Uhr 4000 laut Sender Phönix
5min später: gilt die Veranstaltung als beendet
noch einmal 10min später: sollen es plötzlich 10.000 sein.
ARD korregiert auch von 3000 auf 10.000 nach oben.

Meine Frage: Wieviele Leute laufen pro Stunde normaler Weise über den Platz vor dem Brandenburger Tor?
Wurden diese mitgezählt?

Am 13. Januar 2015 um 18:54 von Klausewitz

3000 Teilnehmer? Das

3000 Teilnehmer? Das entspricht fast der Zahl der Organisationen, Vereine und Parteien, die zu der Kundgebung aufgerufen haben

Am 13. Januar 2015 um 18:55 von heinrichg

Angeblich 3000

Hoch gerechnet 3000 Teilnehmer. Nicht gerade viel im Vergleich zu 40000 Pegida Teilnehmern (Angabe der Veranstalter) gestern in Dresden.

Am 13. Januar 2015 um 19:14 von hanjustb

Es wirft auch ein Schlaglicht

auf den Einfluss der muslimischen Verbände auf ihre Glaubensbrüder, wenn sie mit Ihrem Aufruf von den ca. 300.000 in Berlin lebenden Moslems gerade mal 1 % mobilisieren können.

Am 13. Januar 2015 um 19:40 von Aluq

Schwach

Nur rund 3.000 Teilnehmer sind ein Armutszeugnis (davon auch noch die wenigsten Muslime).
Wo ist der Aufstand der friedlichen Muslime die Flagge zeigen für eine offene und freie Gesellschaft (in der auch jede Satire und Lebensform möglich ist)?
Gerne höre ich die vielen schönen Worte, aber an ihren Taten sollt ihr sie erkennen…

Deutliches Zeichen?

Wenn man die Bilder aus Berlin aufmerksam verfolgt hat, muss man sich die Frage stellen warum die ca. 3000 Teilnehmer aus einer fast heterogenen Gemeinschaft Deutscher besteht!

Alles Regierungsangestellte?

Ernsthaft, für Berliner Verhältnisse eine eher dürftige Mahnwache, der Anteil der muslimischen Bevölkerung absolut unterrepräsentiert, schade ich hatte mir ein deutliches Zeichen der Muslime erhofft.

Netter Versuch einer weiteren Beschwichtigung, der mangels Masse an dem ernsthaften Reformwillen der Muslimverbände Zweifel aufkommen lässt!

Am 13. Januar 2015 um 18:51 von N. Digger

Viel Platz auf dem Platz.

Wie Viele Muslime wohnen in Berlin? Und gegen den islamistischen Terror demonstrieren gerade mal 3000.

Eine Aussage, wie sie deutlicher kaum sein könnte.

Am 13. Januar 2015 um 18:56 von wenigfahrer

Etwa 3000 ???

ein Schreibfehler oder ???.
Für eine Großstadt wie Berlin wäre das eine recht eigenwillige Zahl.

Was stimmt nun und ist richtig.

Am 13. Januar 2015 um 18:56 von b.mittag

Das ist wohl doch eher enttäuschend…

…ob die politische /religiöse Klasse vielleicht doch nicht den richtigen Ton trifft?

Am 13. Januar 2015 um 19:16 von K.Mett.

Teilnehmerzahl???

Etwa 10.000 Menschen wären schon ein schwaches Turnout angesichts des Themas und der prominenten Organisatoren und Unterstützer. Aber wo habt ihr die Zahl 3.000 her? Das wäre gelinde gesagt schockierend, hätten sich nur so wenige eingefunden!

Am 13. Januar 2015 um 19:17 von Kreuzviertel

Mahnwache

Bei dieser Mahnwache sind unsere Volksvertreter mal wieder ganz vorn mit betretener Miene dabei. Garniert mit ein paar frommen Reden, Appellen, Erklärungen und pressewirksamen Auftritten, fertig ist das bundesdeutsche Wundermittel gegen den islamistischen Terror …

Am 13. Januar 2015 um 19:34 von Austriaco

Haben die deutschen Muslime einen anderen Zugang

zum Thema Attentat in Paris? Das Interesse und die Anteilnahme hällt sich jedenfalls in Grenzen. Vielleicht durchschauen sie das politische Spiel mit dem Tod. Dass Politiker sich in einer abgeschirmten Nebenstraße in Paris, Arm in Arm ablichten lassen fern vom Volk mit Winken und Blicken nach oben, wie Frau Merkel andere, so, als ob dort Menschenmassen im Fenster hingen. Und dass dann dieses gefakte Foto Shooting als gemeinsamer Marsch mit dem Volk in den Medien verbreitet wird, macht es mir schwer, bei dem Begriff “Lügenpresse” zornig zu werden. Minderheiten stellen sich nicht gerne zur Schau und so glaube ich, die Zurückhaltung der Muslime hat etwas mit Skepsis zu tun hat und damit vorzugsweise in Ruhe gelassen werden zu wollen. In Berlin hat man jedenfalls der Charymania eine deutliche Absage erteilt.

Am 13. Januar 2015 um 20:33 von buonanotte

18:54 von Klausewitz

wenn man die Bilder von der Veranstaltung im Heute Journal gesehen hat , kann man kaum glauben , daß das 3000 Menschen gewesen sein sollen.

Am 13. Januar 2015 um 21:29 von Schalamow

@ Der Gast

Sure 5,33 formuliert ja dann auch gleich weiter:
“Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe.”
Ist das dann auch zitiert worden?

Am 13. Januar 2015 um 21:03 von Schorschin

Grandioses Zeichen: 10.000 Teiln. vs. 249.000 Berliner Muslime

Laut Statistischen Landesamt Berlin-Brandenburg gab es 2013 in Berlin 249.000 Muslime.

http://www.zeit.de/politi…

http://dtj-online.de/reli…

Dem Aufruf des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) und der Türkischen Gemeinde Berlin sind insgesamt laut Überschrift 10.000 Menschen gefolgt. Damit haben die Berliner Muslime wirklich ein grandioses Zeichen gesetzt und Gesicht gezeigt. Diese Veranstaltung war wohl eher eine Farce und kein Erfolg.

Tagesspiegel-Leserkommentare:

…….

ist ja ne sehr mäßige beteiligung, bald mehr poltiker als andere.

sehr “eindrucksvoll”. und das trotz des getrommels bei den parteien und medien.

und wieder diese heuchelei

Es war ein beeindruckendes Bild des Trauermarschs am Wochenende in Paris: zahlreiche Staats- und Regierungschefs Hand in Hand auf dem Trauermarsch. Doch ganz so war es nicht. Die Politiker bildeten in einer abgesperrten Seitenstraße ihre eigene Gruppe. Vorne und hinten Securitypersonal. Die Fotos vom Wochenende und auch die Filmaufnahmen suggerierten etwas anderes, nämlich das sie Teil des Trauermarschs waren, an dem anderthalb Millionen Menschen teilgenommen haben.

wer soll denn das glauben, daß dies jetzt erst bekannt wurde. vor ort war massenhaft pressevertreter. die presse berichtet doch jetzt erst, als es bekannt wurde. vorher wurde geschwiegen. wieder ein stein in der unglaubwürdigkeit.

“Zahlenspielereien” der Medien bei Pegida-Demonstration: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/12/pegida-dresden-1212015-die-manipulationstricks-der-deutschen-lugenpresse-um-teilnehmerzahlen-tagesschau-spricht-von-mehreren-tausend-menschen-obwohl-es-rund-40000-waren/

Der Medien-und Politiker-Trick von Paris – Führungskräfte an der Spitze des Zuges – oder nicht?: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/pariser-attentate-manipulierungstricks-mit-fotos-von-politikern-bei-alibi-event-bilder-in-nebenstrase-aufgenommen/

spiegelparisfototrick.jpg

Ausriß.

Focus zu üblicher Manipulations mit Fotos:

Bilder täuschten

Regierungschefs führten Trauermarsch in Paris an? Von wegen!

1,5 Millionen Menschen gedachten bei einem Gedenkmarsch der Terroropfer von Paris. Vorne weg gingen Spitzenpolitiker aus aller Welt. Diesen Eindruck vermittelten zumindest die Bilder, die um die Welt gingen. Der Schein trügt allerdings.

Es sah beeindruckend aus: 1,5 Millionen Menschen gedachten bei einem Gedenkmarsch der Terroropfer von Paris. Vorne weg gingen Spitzenpolitiker aus aller Welt. Diesen Eindruck vermittelten zumindest die Bilder, die von dem Treffen am Sonntag gesendet wurden. Allerdings trügt der Schein. Denn François Hollande, Angela Merkel, Donald Tusk und die anderen Regierungschefs trafen sich rund eine Stunde vor dem Marsch in der abgesperrten Hauptrouten-Straße nahe dem Place de la Republique. Sozusagen zum Fototermin. Sie gingen untergehakt ein paar hundert Meter und umarmten sich. Dann fuhren sie in ihren gesicherten Autos davon, bevor die Massen kamen. Nur Hollande und Regierungschef Valls blieben noch ein paar Minuten, um Angehörigen der Opfer zu kondolieren.

Die Lüge von den Politschauspielern, die angeblich im Schulterschluß fest entschlossen den Protestmarsch anführten, wurde in Medien in der ganzen Welt durchgeschaltet – selbst brasilianische Zeitungen sind voll davon.  

(more…)

Pariser Attentate – deutscher gesteuerter Mainstream trommelt für Alibi-Veranstaltung vom 13.1.2015 am Brandenburger Tor. Merkel/Gauck/Steinmeier positionieren sich immer noch nicht zu Jazenjuks Geschichtsfälschung. Wie EU-Autoritäten sogar Terrorismus-Propaganda zulassen…

Dienstag, 13. Januar 2015 von Klaus Hart

 Die Regierungspleite am Brandenburger Tor – Moslems der Parallelgesellschaften bleiben zuhause, kommen nicht zur sog. Mahnwache:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/pariser-attentate-nur-sehr-wenige-berliner-muslime-gehen-zu-sog-mahnwache-ans-brandenburger-tor-was-bande-spricht-propagandathesen-der-regierung-damit-widerlegt/

“Islam ist Deutschland fremd” – Lucke, AfD:  http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/islam-ist-deutschland-fremd-lucke-afd-was-alles-fur-deutsche-politiker-bestens-zu-deutschland-past/

Pegida Dresden in Medien Brasiliens:

pegidamerkelglobo1.jpg

“Hier ist das Volk”. Im Protest gegen die “Islamisierung des Westens” trägt eine Demonstrantin ein Plakat mit Kritik an Merkel.

Großfoto-Ausriß, Qualitätszeitung O Globo in Rio de Janeiro.

“Die Bewegung, die in Dresden vor drei Monaten  begann,  wuchs mit fulminanter Geschwindigkeit und konnte in in den letzten Tagen als Konsequenz der Attentate von Paris die Zahl der Anhänger vergrößern.” O Globo

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/weiter-warten-auf-positionierung-von-merkelgaucksteinmeier-zu-geschichtsverfalschung-durch-ihr-hatschelkind-jazenjuk-ministerprasident-bestatigt-in-der-ard-seine-von-den-antinazistischen-regier/

Historisch bemerkenswert – keinerlei Kritik der deutschen Regierung an Resultaten antisemitischer Politik der französischen Regierung – immer mehr Juden zum Auswandern nach Israel gezwungen.  Was Nazis heute alles freut…

Terrorismuspropaganda – von EU-Autoritäten nicht verhindert, was Bände über tatsächliche Ziele spricht: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/anstiftung-von-attentaeter-hochglanzanleitung-zum-hass-13366226.html

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker/Islamvertreter öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben. Nach der Pariser Anschlagsserie gilt dies besonders.

Zu den offenkundigen Berichterstattungsverboten in deutschen Medien zählt derzeit, detailliert und anschaulich islamische Lebensweise, islamische Familienstrukturen, die Situation islamischer Frauen beim Sex (Buch von Seyran Ates) zu schildern.

Deutsche Frauen, die zeitweise im islamischen Afghanistan lebten und dort gute Kenntnisse der Landessprache sowie enge Kontakte zu Frauen hatten, beschrieben den in Afghanistan üblichen Geschlechtsverkehr als eine Art sehr brutaler Vergewaltigung, bei der sich weder der Mann noch die Frau entkleide.

Islam, Sexualität, Kulturbereicherung – wie sich auch sog. 68er derzeit demaskieren. Aus Sicht deutscher Politiker, deutscher Kirchenfunktionäre, Medienfunktionäre paßt islamische Sexualpraxis, Sexualmoral offenbar allerbestens zu der in Deutschland:

seyranates1.jpg

“Der Islam braucht eine sexuelle Revolution” – Seyran Ates. 

Angela Merkel: ”Bei einem Besuch destürkischen Ministerpräidenten Ahmet Davutoglu im Berliner Kanzleramt sagte sie: “Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat gesagt: Der Islam gehört zu Deutschland. Und das ist so. Dieser Meinung bin ich auch.” Illustrierte Der Spiegel

Syrien-Intervention 2014: Sadistisches Kopfabschneiden durch Terroristengruppen, die von westlichen Ländern finanziert, militärisch trainiert wurden. Video anklicken – neoliberale Werte, die Umsetzung, die Resultate. Terroristen selbst aus Deutschland nach Nahost geschickt. Unchristliche neoliberale Herzenskälte heutiger westeuropäischer Machteliten. **

tags: 

http://tangentcode.org/2014/11/16/18-syrian-soldiers-mass-beheading/

Üble Mainstream-Sprachregelung “Bürgerkrieg”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/23/krieg-westlicher-lander-gegen-syrien-und-die-strikte-sprachregelung-burgerkrieg-im-deutschen-mainstream-medienkonsumenten-kritisieren/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/05/ukraine-und-syrien-bemerkenswertes-ausmas-an-politiker-zynismus-militarische-beteiligung-der-nato-lander-sogar-entsendung-von-kampfern-die-ungezahlte-syrische-christen-ermordeten-jetzt-angeblic/

kopfabschneiden141.jpg

Ausriß.

kopfabschneiden142.jpg

Ausriß.

moslemkopftuchfr1.jpg

Ausriß –  Türke, Frankfurt. 

vollverschleierungmu14.jpg

Was laut Angela Merkel zu Deutschland gehört…München 2014. Was Pegida-Gegner ganz toll, kulturbereichernd, erstrebenswert und weltoffen finden, in Übereinstimmung mit ihren tatsächlichen Wertvorstellungen über Frauenrechte.  

Pegida Dresden: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/12/pegida-dresden-1212015-die-manipulationstricks-der-deutschen-lugenpresse-um-teilnehmerzahlen-tagesschau-spricht-von-mehreren-tausend-menschen-obwohl-es-rund-40000-waren/

Warum hängen solche Poster nicht in deutschen Kirchen – wird dies von Kirchenfunktionären, die vom Staat bezahlt werden, verboten? http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/22/in-den-kirchen-chiles-weisen-poster-auf-die-verfolgung-ermordung-von-christen-durch-moslems-warum-hangen-solche-poster-nicht-in-deutschen-kirchen/

Pegida Schweiz: http://rt.com/news/222035-swiss-pegida-anti-islamic/

Focus zu üblicher Manipulations mit Fotos:

Bilder täuschten

Regierungschefs führten Trauermarsch in Paris an? Von wegen!

1,5 Millionen Menschen gedachten bei einem Gedenkmarsch der Terroropfer von Paris. Vorne weg gingen Spitzenpolitiker aus aller Welt. Diesen Eindruck vermittelten zumindest die Bilder, die um die Welt gingen. Der Schein trügt allerdings.

Es sah beeindruckend aus: 1,5 Millionen Menschen gedachten bei einem Gedenkmarsch der Terroropfer von Paris. Vorne weg gingen Spitzenpolitiker aus aller Welt. Diesen Eindruck vermittelten zumindest die Bilder, die von dem Treffen am Sonntag gesendet wurden. Allerdings trügt der Schein. Denn François Hollande, Angela Merkel, Donald Tusk und die anderen Regierungschefs trafen sich rund eine Stunde vor dem Marsch in der abgesperrten Hauptrouten-Straße nahe dem Place de la Republique. Sozusagen zum Fototermin. Sie gingen untergehakt ein paar hundert Meter und umarmten sich. Dann fuhren sie in ihren gesicherten Autos davon, bevor die Massen kamen. Nur Hollande und Regierungschef Valls blieben noch ein paar Minuten, um Angehörigen der Opfer zu kondolieren.

Antisemitismusförderung in Frankreich und Deutschland: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/antisemitismusforderung-in-frankreich-judenflucht-nach-israel-der-fall-des-als-franzosischer-komiker-bezeichneten-dieudonne/

Pariser Attentate 2015, Manipulierungstricks mit Fotos von Politikern bei Alibi-Event der Politschauspieler. Bilder in Nebenstraße aufgenommen…BBC-Fototrick mit Indern, der angeblich isolierte Putin…Der Fall Willy Brandt.

Dienstag, 13. Januar 2015 von Klaus Hart

http://www.spiegel.de/politik/ausland/charlie-hebdo-marsch-durch-paris-mit-staatschefs-auf-einsamer-strasse-a-1012649.html

Historisch bemerkenswert – keinerlei Kritik der deutschen Regierung an Resultaten antisemitischer Politik der französischen Regierung – immer mehr Juden zum Auswandern nach Israel gezwungen.  Was Nazis heute alles freut…

Terrorismuspropaganda – von EU-Autoritäten nicht verhindert, was Bände über tatsächliche Ziele spricht: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/anstiftung-von-attentaeter-hochglanzanleitung-zum-hass-13366226.html

“Islam ist Deutschland fremd” – Lucke, AfD:  http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/islam-ist-deutschland-fremd-lucke-afd-was-alles-fur-deutsche-politiker-bestens-zu-deutschland-past/

Vorhersehbare Terroranschläge von Paris im November 2015 – eindringliche Warnungen von Pegida-Legida und AfD:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/14/terroranschlaege-in-paris-angesichts-der-von-den-politisch-verantwortlichen-in-eu-staaten-und-nato-verfolgten-politik-ist-jeder-kommentar-ueberfluessig/

Pegida Dresden in Medien Brasiliens:

pegidamerkelglobo1.jpg

“Hier ist das Volk”. Im Protest gegen die “Islamisierung des Westens” trägt eine Demonstrantin ein Plakat mit Kritik an Merkel.

Großfoto-Ausriß, Qualitätszeitung O Globo in Rio de Janeiro.

“Die Bewegung, die in Dresden vor drei Monaten  begann,  wuchs mit fulminanter Geschwindigkeit und konnte in in den letzten Tagen als Konsequenz der Attentate von Paris die Zahl der Anhänger vergrößern.” O Globo

Trauermarsch in Paris: Fotos von Spitzenpolitikern in abgesperrter Straße aufgenommen/Illustrierte Der Spiegel

 http://www.independent.co.uk/news/world/europe/paris-march-tv-wide-shots-reveal-a-different-perspective-on-world-leaders-at-largest-demonstration-in-frances-history-9972895.html

Wie es die Tagesschau machte: “…Flankiert von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem malischen Präsident Ibrahim Boubacar Keita, die Arme untergehakt und in einer Reihe mit weiteren Staats- und Regierungschefs, lief Hollande bei dem “Republikanischen Marsch” mit. In einer Reihe schritten auch Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Insgesamt nahmen mehr als 40 Staats- und Regierungschefs an dem Marsch dabei…”

Wie es die FAZ machte: “…An dem Gedenkmarsch in Paris nahmen auch rund 50 Staats- und Regierungschefs aus aller Welt teil, unter ihnen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)…”

Wie es der Tagesspiegel machte: “…Rund 50 Staats- und Regierungschefs aus aller Welt sind zu dem historischen Schweigemarsch in Paris gekommen. Sie stellen ihren Schulterschluss mit Frankreich und dem von einem schweren Attentat heimgesuchten Satiremagazin „Charlie Hebdo“ unter Beweis. 

„Paris ist heute Welthauptstadt“ – Welthauptstadt der Solidarität und Geschlossenheit, ruft Staatspräsident François Hollande aus, bevor er sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas einreiht…”

spiegelparisfototrick.jpg

Ausriß – Alibi-Event der Politschauspieler. Deutschlands “Lügenpresse” arbeitet täglich mit Fototricks, um Gewünschtes zu suggerieren.

“Islam ist Deutschland fremd” – Lucke, AfD:  http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/islam-ist-deutschland-fremd-lucke-afd-was-alles-fur-deutsche-politiker-bestens-zu-deutschland-past/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/12/pariser-attentate-2015-moslems-feiern-ublicherweise-die-anschlage-laut-landesmedien-in-deutschland-ist-das-feiern-antisemitischer-attentate-seit-jahrzehnten-ublich-wird-von-autoritaten-nicht-unter/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/12/zeitungsverleger-instrumentalisieren-charlie-hebdo-anschlag-fur-kampf-gegen-pegida-stefan-niggemeier-2015-terrorismus-und-antisemitismusforderung-in-frankreich-und-deutschland/

Der BBC-Siegesfeier-Fototrick: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/29/libyenkrieg-die-welt-lacht-uber-die-bbc-und-ihre-methoden-siegesfeier-in-tripolis-mit-indern-und-indischen-fahren-anklicken/

Der Fototrick mit dem angeblich isolierten Putin: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/22/putin-isoliert-deutsche-medien-trommeln-bereits-seit-marz-2014-verschweigen-ua-gewicht-der-brics-staaten-wie-china-indien-brasilien/

TV arbeitet mit geschickten Schnitten – der angeblich dröhnende Applaus für Lula in der UNO: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/wahltricks-in-brasilien-beifall-fur-uno-generalsekretar-in-new-york-wird-in-pr-spot-als-drohnender-applaus-fur-lula-ausgegeben/

Der Trick mit dem “russischen  Oberstleutnant”: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/19/ukraine-2014-die-kuriose-redaktionspanne-der-suddeutschen-zeitung-russischer-oberstleutnant-wird-am-1842014-als-befehlshaber-ostukrainischer-polizisten-vorgestellt-drei-tage-zuvor-hatte-sich/

Manipulationsmethoden: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

Willy Brandt: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

Unterstützung islamischer Terroristen durch westliche Regierungen – siehe Afghanistans Mujaheddin: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/09/28/brasilianischer-syrien-experte-der-uno-paulo-sergio-pinheiro-uber-die-unterstutzung-der-usa-und-europaischer-staaten-fur-islamistische-extremisten-die-derzeit-ua-partiell-bombardiert-werden/

Keine Forderung nach Bestrafung der Irakkrieg-Verantwortlichen – wieviele Iraker noch leben könnten:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/04/mitteleuropaische-ausenminister-schweigen-weiter-zu-15-millionen-getoteten-in-dem-unter-einem-lugenvorwand-begonnenen-irakkrieg-keinerlei-druck-auf-die-verantwortlichen-des-irakkriegs-keinerlei-bes/

SPD-Politiker Andreas von Bülow:  “Das allseits zu beobachtende Festhalten an geopolitischen Spielen zeigt sehr deutlich, daß ein erheblicher Teil auch der westlichen Machteliten wenig Vertrauen in die Wirksamkeit der Ideale der westlichen Staatsform, der Demokratie, des Rechtsstaates, der Geltung völkerrechtlicher Regeln setzt und sich lieber hinter dem Rücken des Volkes und von öffentlicher Kritik freigehalten, auf die Durchsetzung der angeblichen Staatsräson mit den verdeckten Mitteln und Methoden der Geheimdienste verläßt.”

Islamisten mit deutschen Waffen:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/23/syrien-intervention-islamisten-mit-deutsche-waffen-sogar-milan-raketen-laut-berliner-zeitung-sie-bringen-uns-den-tod-mit-deutschen-waffen-bisher-noch-nicht-ermittelt-wieviele-bewohner-syrien/

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben. Nach der Pariser Anschlagsserie gilt dies besonders.

Pegida Schweiz: http://rt.com/news/222035-swiss-pegida-anti-islamic/

Lula war Diktatur-Informant, laut neuem Buch: 

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

Antisemitismusförderung in Frankreich und Deutschland: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/antisemitismusforderung-in-frankreich-judenflucht-nach-israel-der-fall-des-als-franzosischer-komiker-bezeichneten-dieudonne/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)