Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilias endlose Korruptionskrise: Städteminister Mario Negromonte kurz vor Entlassung, laut Landesmedien. “Südamerikas Shooting Star”(CeBIT)

Montag, 30. Januar 2012 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/politica/noticia/2012/01/outro-assessor-do-ministerio-das-cidades-e-exonerado.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/16/brasiliens-politischer-chefanalyst-noblat-uber-prasidentin-dilma-rousseffin-ihrem-ersten-regierungsjahr-hat-sie-wenig-getan-das-ist-die-wahrheit-aber-sie-sorgte-fur-den-starken-eindruck-viel-get/

Der Städteminister und die Lage in den rasch wachsenden Slums der größten Demokratie Lateinamerikas:

Brasilien: Leben im Slum. Favela do Moinho in Sao Paulos Innenstadt. Verglichen mit brasilianischen Slums in Bahia oder gar Belem direkt “Luxus”. **

moinho10.JPG

Die Lebensumstände in den Hütten und Baracken, bei tropischer Hitze, starken Gewitterregen…

Slum-Großfeuer: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/12/slum-sao-paulos-in-flammen-tv-video-uber-2000-favelas-in-der-megacity/

Bischof Bernardino sagte in Sao Paulo den Kirchenmedien vor dem Adveniat-Gottesdienst, Brasiliens durchlebe derzeit eine enorme politische Krise. Brasilien sei zwar theoretisch eine Republik, doch die republikanischen Prinzipien würden mißachtet. In der Verfassung von 1988 heiße es, alle Brasilianer hätten die gleichen Rechte. “Doch in Wahrheit ist dies eine Lüge.” Es reiche aus, in die Slums zu gehen. “Wir müssen uns von der Diktatur der wirtschaftlichen Macht befreien – und von einer politischen Macht, die sich der wirtschaftlichen Macht unterwirft.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/30/welsozialforum-2012-intelligent-von-der-brasilianischen-rousseff-regierung-alibi-ngo-und-funktionarskadern-aus-politik-und-wirtschaft-auch-des-auslands-instrumentalisiert-weltsozialforum-grunder-o/

(more…)

Brasiliens politischer Chefanalyst Noblat über Präsidentin Dilma Rousseff:”In ihrem ersten Regierungsjahr hat sie wenig getan, das ist die Wahrheit. Aber sie sorgte für den starken Eindruck, viel getan zu haben. Dies zählt heute de facto im Zeitalter der Erscheinungsebene.” “Povo bobo”.

Montag, 16. Januar 2012 von Klaus Hart

Noblat weist in einem Land mit extrem niedrigem Bildungs-und Politisierungsgrad(etwa im Vergleich zu Argentinien) auf die Meinungsumfragen, welche Rousseff hohe Popularität bescheinigten. Die Rousseff-Regierung wurde gemäß einer Datafolha-Umfrage nach dem ersten Amtsjahr von 59 Prozent als optimal oder gut eingestuft – die Regierung von Lula hatte nur 42 Prozent erhalten. Noblat urteilt:  “Im Resümee: mit schwachem Gedächtnis ausgerüstet, ist das Volk im allgemeinen ein Dummkopf.”

Gemäß Angaben von 2010 wissen 30 Prozent der brasilianischen Pflichtwähler weniger als 20 Tage nach dem Urnengang bereits nicht mehr, für welchen Kongreßabgeordnetenkandidaten sie votierten.  Und 28 Prozent erinnern sich nicht einmal  an wenigstens einen der beiden Kongreßsenatskandidaten, für den sie stimmten.

Exportschlager Tränengas: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/10/brasiliens-besonders-tuckisches-tranengas-condor-seit-monaten-gegen-oppositionelle-in-bahrein-eingesetzt-laut-folha-de-sao-paulo-schaumerzeugend-erstickend-mindestens-ein-kind-umgekommen-hies/

Zur vielgelobten neuen Wahrheitskommission analysiert Noblat, daß sie nicht in der Lage sei, kompetent zu ermitteln – ihre Befugnisse seien stark geschwächt worden.

Hintergrund: http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/17/brasiliens-prasidentin-dilma-rousseff-schutzt-angeschlagenen-palocci-melden-landesmedien-palocci-wahlkampf-2006-grostenteils-von-bankiers-finanziert/

francenildopalocci.JPG

Palocci-Skandal um unbequemen Zeugen Francenildo…”Bankgeheimnis gebrochen” – Zeitungsausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/09/brasilien-immer-mehr-bein-und-schenkelamputationen-wegen-der-armuts-und-elendskrankheit-diabetes-rund-45000-amputationen-jahrlich-laut-medizinexperten/

paloccidilmarenda.JPG

Palocci und Rousseff Mai 2011 – viel Lob aus Europa für den Start der Regierung. Zeitungsausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/16/brasilien-modernisiert-italienisch-brasilianischen-unterschall-bomber-amx-der-im-krieg-gegen-kosovo-und-libyen-eingesetzt-wurde/

(more…)

Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff in Jahresbilanz: 2011 war ein gutes Jahr, Brasilien tritt in die Ära der Prosperität ein, zitieren Landesmedien. Löhne in Brasilien…

Montag, 02. Januar 2012 von Klaus Hart

http://revistaepoca.globo.com/Brasil/noticia/2012/01/dilma-diz-que-brasil-entra-em-era-de-prosperidade.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/03/bundesprasident-christian-wulff-dilma-rousseff-und-der-zugige-bau-des-neuen-atomkraftwerks-angra-3-bei-rio-de-janeiro-mit-deutscher-bundesburgschaft/

Laut Landesmedien beurteilten die Mitglieder der deutsch-brasilianischen Handelskammer  im vierten Quartal 2011 die Wirtschaftslage sehr unterschiedlich: 41 Prozent bewerteten sie als günstig, 41 Prozent als stabil und 18 Prozent als ungünstig. In Bezug auf Investitionen nannten 47 Prozent die Lage günstig, 34 Prozent stabil, 19 Prozent ungünstig. 

Wie es hieß,  wurden 1700 Kammer-Mitglieder befragt, die 10 Prozent des Industrie-Bruttosozialprodukts von Brasilien erbringen.

Boom beim Slum-Wachstum: 

cachoneu.JPG

Slumkate in Sao Paulo. Nicht selten 15 Personen auf weniger als 20 Quadratmetern.

Acht Personen auf 20 Quadratmetern in einer Kate von Rio de Janeiros Hang-Favela Dona Marta – nachts schlafen vier Personen auf dem Boden, die anderen vier auf dem einzigen Bett – darunter eine 61-jährige Frau und ein dreijähriges Kind, berichtet die Rio-Presse.

Löhne in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/02/boomland-brasilien-was-verdient-man-in-industrie-dienstleistungssektor-handel/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/26/boom-land-brasilienslum-wachstum-ist-ruckschritto-globo-mehr-slumbewohner-selbst-laut-offiziellen-angaben-erstes-rousseff-amtsjahr/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/07/brasiliens-boom-und-die-slumhutten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/02/brasilien-starke-zunahme-von-vergewaltigungen-2011-in-der-hauptstadt-brasilia-laut-landesmedien-milde-strafen-beklagt/

Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff und ihr erstes Amtsjahr – viel Kritik an Regierungsstil und deren Resultaten von brasilianischen Politik-und Wirtschaftsexperten – vorhersehbar viel teils überschwengliches Lob aus Mitteleuropa. **

angelidilmagiftpolitik.JPG

Ausriß.

(more…)

Brasiliens Bildungspolitik unter Dilma Rousseff: An öffentlichen Schulen fehlen mindestens 300000 Lehrer, laut Studie.

Donnerstag, 29. Dezember 2011 von Klaus Hart

http://oglobo.globo.com/educacao/deficit-de-professores-nas-redes-estaduais-municipais-de-300-mil-3529875

schulebahia.JPG

Schule in Bahia 2011.

Fehlende Bildung manifestiert sich in nahezu allen Bereichen des öffentlichen Lebens teils dramatisch – auch im Haifischbecken des Arbeitslebens,  des keineswegs menschlichen, respektvollen Umgangs, darunter in den Etagen des Managements, wo sich Neid, Haß, Respektlosigkeit oft auf bizarrste, infantilste Weise austoben. Zu einer “normalen” beruflichen Karriere gehört heute, so muß man in Brasilien sehr häufig den Eindruck gewinnen, die Fähigkeit, zwecks Aufstieg zielgerichtet und systematisch andere Mitarbeiter auf jede nur erdenkliche, gemeine und gerissene Art fertigzumachen, bis hin zur Entlassung. Entsprechend verbreitet ist ein Arbeitsklima grotesker Scheinheiligkeit.

Brasilien – Daten, Statistiken, Bewertungen, Rankings.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/29/brasiliens-gigantischer-mensalao-korruptionsskandal-aus-der-lula-ara-prozes-gegen-36-angeklagte-voraussichtlich-ab-april-2012/

Brasiliens Bildungssystem unter Lula-Rousseff: “Auf Ranking der Qualifizierung junger Menschen für den globalen Markt liegt Brasilien auf Platz 35, unter 60 Ländern.”(O Globo) Rußland 27., Argentinien 30. Platz. Headhunter-Consultingfirma Heldrick & Struggles. **

schulersp.JPG

Schüler in Sao Paulo beim wöchentlichen Fahnenappell zum Singen der Nationalhymne.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/brasilien-gewalttaten-in-den-schulen-haeufen-sich/4037582.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/16/rio-de-janeiro-brennende-strasensperren-aus-autoreifen-nach-tod-des-schulkinds-durch-verirrte-kugel/

(more…)

Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff und ihr erstes Amtsjahr – viel Kritik an Regierungsstil und deren Resultaten von brasilianischen Politik-und Wirtschaftsexperten – vorhersehbar viel teils überschwengliches Lob aus Mitteleuropa.

Dienstag, 27. Dezember 2011 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/01/brasiliens-singender-sektenbischof-als-fischereiminister-progressiver-flugel-der-katholischen-kirche-verliert-an-politischem-einflus-auf-rousseff-regierung-analysieren-landesmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/29/brasiliens-interessante-innenpolitik-unter-lula-und-rousseff-der-singende-sektenbischof-jetzt-als-fischereiminister/

Brasiliens Landesmedien veröffentlichen zum Jahresende zahlreiche kritische Analysen der Regierungsarbeit von Dilma Rousseff, stellen die fortdauernde Korruptionskrise ebenso wie die problematische Wirtschaftssituation heraus, die in Mitteleuropa als positiv, sogar als Boom bewertet wird.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/11/brasiliens-zeitgeist-ende-des-ersten-amtsjahrs-von-prasidentin-dilma-rousseff-korruptionskrise-ohne-ende-angeli-bester-karikaturist-des-landes/

Während mitteleuropäische Einschätzungen von großen Administrationsfähigkeiten, hoher Verwaltungskompetenz und Effizienz Rousseffs sprechen, betont u.a. Politikexperte Noblat, die Präsidentin sei Opfer der Kinderkrankheit Amateurhaftigkeit, was sich auch im Falle des bislang trotz aller Medien-Anschuldigungen im Amt gehaltenen Ministers Fernando Pimentel zeige. Keine andere Regierung, heißt es in anderen Analysen, habe bereits im ersten Amtsjahr so viele Korruptionsvorwürfe erhalten, alle Skandale massiver Korruption seien von den Medien enthüllt worden – die Regierung besitze keine Identität, erfülle Versprechungen nicht. Das Ministerkabinett sei eines der schlechtesten in der Geschichte Brasiliens. Brasilien könne 2011 vergessen. Aus Mitteleuropa war indessen just die Ministerauswahl, darunter die Besetzung des Chefministerpostens mit Antonio Palocci gelobt worden, der als erster gefeuert werden mußte.

Lulas enge Freunde 2013 im Gefängnis:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-aktuelle-politik-die-inhaftierten-freunde-lulas-dirceu-genoino-und-delubio-bereits-im-halboffenen-vollzug-in-brasilia-laut-landesmedien-wie-sich-die-haftbedingungen-von-mitgliedern-de/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/26/pressefreiheit-in-brasilien-von-58-auf-99-platz-zuruckgefallen-auf-welt-ranking-von-reporter-ohne-grenzen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/18/matices-medien-staat-und-gesellschaft-in-lateinamerika-anklicken/

Weiter heißt es in den brasilianischen Analysen, die Regierung habe absolute Führungs-Unfähigkeit gezeigt, sei von einer in die nächste Krise geschlittert. Die Perspektive sei Unbeweglichkeit –  Verantwortungslosigkeit werde beibehalten. Das Korrigieren der Wachstumsprognose nach unten sei ein Zeichen von Inkompetenz. Die Regierung sei den Herausforderungen des Landes nicht gewachsen. Während der Wahlkampagne habe man das Rousseff-Image der effizienten Administratorin verkauft – was sich indessen in der Praxis nicht bewahrheite. “Ein mittelmäßiger Beginn, um es höflich auszudrücken.” Wenn die Präsidentin jene spektakuläre, vielgelobte Administratorin ist – warum hat sie dann mindestens sechs, wenn nicht gar weit mehr so außerordentlich schlechte Minister ernannt, wurde gefragt. Der Staatsapparat sei heute wegen seiner Unfähigkeit, Korruption und Schlendrian mit den zurückgebliebensten Ländern der Erde vergleichbar. Die Korruption in Brasilien nehme zu, aber die langsame Justiz hole nur 15 Prozent der abgezweigten Gelder zurück. Am besten werde das Tempo des Landes 2011 durch die Gangart einer Schildkröte versinnbildlicht. Das öffentliche Gesundheitswesen befinde sich weiter in einer chronischen Krise, in der Infrastruktur vervielfachten sich die Mängel, der Nachholbedarf bei der Abwässerbehandlung sei gigantisch, Morde und Raub würden häufiger. Daher zögen manche als Sinnbild der Situation nicht die Schildkröte, sondern den Krebs vor, der sich sowohl nach vorne als auch zurück und nach der Seite bewege. Mitteleuropäische Bewertungen lauten fast durchweg entgegengesetzt positiv.

Die Minister waren durchweg auf Druck der öffentlichen Meinung, nach Medienenthüllungen entlassen worden – Rousseff hätte nicht einen davon, am wenigsten Palocci, gefeuert,  wie die politischen Analysten Brasiliens hervorheben. Im mitteleuropäischen Mainstream muß gemäß Vorschriften indessen die Sache so dargestellt werden, als sei ausgerechnet Rousseff federführend bei der Korruptionsbekämpfung gewesen, sei auf eigene Initiative gegen die Minister vorgegangen.Fälle wie Erenicegate werden frech verschwiegen.

paisricoepaissem-pobreza.JPG

Slogan der Regierungspropaganda.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/brasiliens-staatsprasidentin-dilma-rousseff-zur-feierlichen-zeremonie-2011-in-ouro-preto-am-todestag-des-nationalhelden-tiradentes-lautstarke-proteste-von-studenten-gegen-sozial-und-bildungspolitik-d/

Nach wie vor verblüfft nur zu oft die niedrige Qualität vieler brasilianischer Produkte – gerade der Kauf von elektronischen Geräten ist nach wie vor mit Risiken behaftet – Computer beispielsweise sind nicht selten mit absurdesten Defekten behaftet, machen teils sehr aufwendige Nachbesserungen notwendig.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/28/8-jahre-lula-regierung-die-ministerinnen-riege-veranderungen-bei-geschlechterungleichheit-und-frauenrechten/

Präsidentin Dilma Rousseff wählte eine Militärbasis bei Salvador, die bereits Lula bevorzugte, für den Jahresendurlaub 2011 aus, fuhr laut Landesmedien dorthin mit Tochter, Enkel, Mutter, Tante und Ex-Ehemann mit dessen derzeitiger Companheira. Das entsprechende Haus in der “Base Naval de Aratu” sei zuvor mit 650000 Real renoviert und ausgestattet worden, hieß es. Für Lulas Aufenthalt 2009 seien zwecks Renovierung 800000 Real aufgewendet worden.

Die Einschätzungen entsprechen vielen Voraussagen: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/07/arnaldo-jabor-brasiliens-bekanntester-medienkommentator-uber-lula-und-dilma-rousseff-dilma-hat-keinerlei-kompetenz-lula-wolle-eine-frau-aus-machismus-grunden/

Dilma Rousseff war als Folge des Mensalao-Korruptionsskandals als Chefministerin des Zivilkabinetts in die Lula-Regierung geholt worden – Sao Paulos Kardinal Evaristo Arns urteilte 2004:”Lula ist sehr langsam! Er macht Fehler und wird weiter Fehler machen. Er war für das Präsidentenamt garnicht vorbereitet.  Also übergibt er alle Angelegenheiten an jene, die ihm geeignet erscheinen. Doch die irren sich häufig.  Im Grunde ist Brasilien heute ohne Regierung, der Staat ist sehr schwach.  Hauptfeind Brasilien, der Menschenrechte ist die Korruption, häufig durch das Drogengeschäft gefördert.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/27/brasiliens-neues-atomkraftwerk-angra-3-weiter-gute-baufortschritte-laut-landesmedien/

BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen

Brasilien bewegt den Bundespräsidenten: Während seines Besuchs zeigte sich Joachim Gauck beeindruckt von der Aufbruchstimmung im Land. Deutschland könne von dem Mut zu Veränderungen lernen. Regierungssender Deutsche Welle 2013

Gauck sieht Kolumbien und Brasilien “auf gutem Wege”/Deutschlandradio Kultur

“Moderne Scheiterhaufen aus Autoreifen”:

-http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/26/boom-land-brasilien-schrumpfende-wirtschaft-im-oktoberminus-032-prozent-gegenuber-september-laut-offiziellen-daten/

Brasiliens Favela-Menschenrechtsaktivisten: Eliana Takeko Kanashiro de Araujo, Präsidentin der “Associacao Futuro Melhor”, Sao Paulo.

elianatakeko1.JPG

“Wegen der neuen Stadtautobahn Rodoanel von Sao Paulo werden Favelas geräumt – viele Leute ziehen notgedrungen hierher – deswegen wird es in den Hütten immer enger. Obdachlose werden aus dem Zentrum Sao Paulos vertrieben – auch die kommen hierher. Dieses Elend hier macht mich triste – denn Brasilien ist doch eigentlich sooo reich! Die Geldmittel sind vorhanden! Niemand müßte eigentlich im Land so hausen wie die Menschen hier!”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/07/brasiliens-boom-und-die-slumhutten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/13/carla-rocha-mutige-investigative-journalistin-recherchieren-unter-lebensgefahr-gesichter-brasiliens/

c7.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/26/wohlhabende-verbrauchen-in-drei-tagen-wozu-arme-ein-ganzes-jahr-brauchen-brasiliens-soziale-kontraste-ipea-studie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

“Brasilien ist eine Industriemacht, die achtgrößte Wirtschaftsnation der Welt, modern und fortschrittlich.”

“Progressive Regierung”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/29/brasilianer-ernahren-sich-schlecht-selbst-laut-offizieller-ibge-statistik-arm-an-nahrstoffen-reich-an-kalorien-zuwenig-vitamine-und-kalzium-viel-zuviel-salz-weiter-gravierendes-hungerproble/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Pedro Herz, jüdischer Besitzer der größten brasilianischen Buchkaufhauskette “Livraria Cultura” bedrückt 2011, daß der größte Teil der Brasilianer wegen des immer schlechteren Schulsystems garnicht verstehe, was er lese. “Die Leute könnten nicht mal einen kleinen Text lesen und wiedergeben, kapieren den Text nicht – und das ist grauenhaft.” Der Kulturverlust, die Medienkrise schreite fort – ob in Brasilien oder im Rest der Welt. “Alle träumen von der erlebten Vergangenheit, weil das Heute reizlos, enttäuschend ist.” 

Vivemos hoje num mundo desencantado. (Frei Betto 2011)

(more…)

Brasiliens Zeitgeist, Ende des ersten Amtsjahrs von Präsidentin Dilma Rousseff, Korruptionskrise ohne Ende, Angeli – bester Karikaturist des Landes. Was wurde eigentlich aus dem jungen Hausmeister Francenildo Santos Costa, dessen Aussagen zum Fall des Lula-Finanzministers Antonio Palocci führten?

Sonntag, 11. Dezember 2011 von Klaus Hart

angelipartidocorrupto.JPG

“Pronto. Die Korrupte Partei Brasiliens ist hiermit gegründet.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/10/wahlen-in-rusland-und-in-brasilien-wie-unterschiedlich-mainstream-und-politschauspieler-reagieren/

Der neueste Fall des Ministers Pimentel:” E como agiu Dilma? Mandou investiga-lo? Nao. Mandou-o se explicar no Congresso? Tambem nao. Ordenou:”Resista”.   (O Globo)

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/07/arnaldo-jabor-brasiliens-bekanntester-medienkommentator-uber-lula-und-dilma-rousseff-dilma-hat-keinerlei-kompetenz-lula-wolle-eine-frau-aus-machismus-grunden/

Ironisch wird an Rousseffs Antrittsrede erinnert, in der es hieß:”Nao havera compromisso com o malfeito, a corrupcao será combatida permanentemente.”

Bischof Bernardino sagte in Sao Paulo den Kirchenmedien vor dem Adveniat-Gottesdienst, Brasiliens durchlebe derzeit eine enorme politische Krise. Brasilien sei zwar theoretisch eine Republik, doch die republikanischen Prinzipien würden mißachtet. In der Verfassung von 1988 heiße es, alle Brasilianer hätten die gleichen Rechte. “Doch in Wahrheit ist dies eine Lüge.” Es reiche aus, in die Slums zu gehen. “Wir müssen uns von der Diktatur der wirtschaftlichen Macht befreien – und von einer politischen Macht, die sich der wirtschaftlichen Macht unterwirft.”

Die andere Sicht: Hillary Clinton bezeichnete 2012 laut Landesmedien den Kampf von Dilma Rousseff gegen die Korruption sowie die Regierungstransparenz unter Rousseff als beispielhaft. Die Staatschefin habe damit entsprechende globale Standards und Normen geschaffen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/11/brasiliens-armutsgrenze-staatliche-hilfen-aktuelle-zahlen-2011/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Fall Francenildo Santos Costa -Antonio Palocci: Die Landesmedien erinnern daran, daß sich die Klage des Hausmeisters gegen die staatliche Bank “Caixa Economica”, wegen Bruch des Bankgeheimnisses, bereits rund sechs Jahre erfolglos hinzieht. Die Bank sei zu einer Entschädigung von 500000 Real an Francenildo Santos Costa verurteilt worden, habe indessen erfolgreich Berufung eingelegt. Der Anwalt des Hausmeisters befürchte, der Prozeß werde sich über weitere acht Jahre hinziehen. Der Hausmeister ist seit dem Palocci-Skandal arbeitslos, hieß es. Ex-Minister Palocci wurde inzwischen laut Landesmedien schwerreich, war Wahlkampfchef von Dilma Rousseff, die ihren engen Freund zur rechten Hand, zum Chefminister machte – worauf er nach Medienenthüllungen entlassen werden mußte. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/brasiliens-staatsprasidentin-dilma-rousseff-zur-feierlichen-zeremonie-2011-in-ouro-preto-am-todestag-des-nationalhelden-tiradentes-lautstarke-proteste-von-studenten-gegen-sozial-und-bildungspolitik-d/

Die jetzige Staatschefin Dilma Rousseff wurde 2002 nach dem Wahlsieg Lulas zur Ministerin für Energie und Bergbau ernannt und definiert seitdem auch die Atomenergiepolitik der “Gestaltungsmacht” Brasilien, erhält entsprechend viel Lob aus neoliberalen Ländern wie Deutschland.

Hintergrund:

“Orgien, Viagra, Huren”:  “Palocci bestritt vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuß, jemals eine kleine Villa Brasilias betreten zu haben, in der zwielichtige, teils mit ihm befreundete Lobbyisten krumme Geschäfte ausheckten, illegale Gelder aufteilten und Orgien mit Prostituierten feierten. Doch dann sagte der 24-jährige Hausmeister Francenildo Costa glaubhaft aus, Palocci sei häufig in der Villa bei den Lobbyisten und den Huren gewesen. Nach den Gelagen, so Costa, habe er die Zimmer immer von benutzten Präservativen, übriggebliebenen Viagra-Pillen und Schnapsflaschen säubern müssen. Wenn Palocci in der Limousine sich der Villa nahte, hatte Costa stets die Außenbeleuchtung der Villa abschalten müssen, damit niemand von den Nachbarn den Finanzminister erkennen konnte. Diese Aussagen wirkten wie eine Bombe.”

Brasiliens Rousseff-Regierung, der Fall Antonio Palocci. Mindestens fünf weitere Minister haben Beratungsfirmen, laut Landesmedien. Brasiliens Millionärsparlament. **

http://www.estadao.com.br/noticias/nacional,alem-de-palocci-outros-5-ministros-possuem-empresas-de-consultoria,720565,0.htm

Genannt werden die Minister für Entwicklung, Industrie und Außenhandel, für Justiz, für strategische Angelegenheiten, für nationale Integration sowie Hafenwesen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/17/brasiliens-prasidentin-dilma-rousseff-schutzt-angeschlagenen-palocci-melden-landesmedien-palocci-wahlkampf-2006-grostenteils-von-bankiers-finanziert/

francenildopalocci.JPG

Palocci-Skandal um unbequemen Zeugen Francenildo…”Bankgeheimnis gebrochen” – Zeitungsausriß.

paloccidilmarenda.JPG

Palocci und Rousseff Mai 2011 – viel Lob aus Europa für den Start der Regierung. Zeitungsausriß.

(more…)

Brasiliens Korruptionskrise: Staatschefin Rousseff muß wegen Presse-Enthüllungen nächsten Minister womöglich schon in Kürze entlassen. ”Alles weist darauf hin, daß es ihr keine Schwierigkeiten macht, mit korrupten Ministern zusammenzuarbeiten – sehr wohl aber mit korrupten Ministern, die entlarvt wurden.”(O Globo)

Freitag, 09. Dezember 2011 von Klaus Hart

Wie üblich, hatte die Staatschefin auch im Falle des neuesten Entlassungskandidaten Fernando Pimentel laut Landesmedien darauf verzichtet, für die Öffentlichkeit transparent eine Überprüfung der Aktivitäten des Politikers vorzunehmen. Weil es u.a. um Bereicherung über eine Beraterfirma geht, ziehen die Medien Parallelen zu Rousseffs engem Freund und Wahlkampfmanager Antonio Palocci, der als erster entlassen werden mußte. Entsprechend viel Lob erhält Rousseff wegen ihres Regierungsstils aus Europa.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/28/8-jahre-lula-regierung-die-ministerinnen-riege-veranderungen-bei-geschlechterungleichheit-und-frauenrechten/

Auffällig war, daß in Mitteleuropa die Sympathie für die Lula-Regierung selbst in der Drittweltszene in dem Maße zunahm, wie gravierende Korruptionsskandale, etwa der “Mensalao”-Skandal,  bekannt wurden und zudem die katholischen Kirche schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen, von systematischer Folter bis zu den Todesschwadronen, anprangerte. Dies weist auf den neoliberalen Wertewandel. 

Stimmenkauf, Wahlbetrug in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/04/wahlbetrug-in-brasilien-17-millionen-wahlberechtigte-geben-zu-stimme-verkauft-zu-haben-laut-neuer-studie/ 

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/27/brasiliens-politik-insider-noblat-zu-hintergrunden-von-lulas-parteien-und-stimmenkaufskandal-mensalao-nach-enthullungen-habe-lula-deprimiert-von-rucktritt-gesprochenwikileaks-und-mensalao/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/17/weiter-stimmenkauf-mit-autofuhrerscheinen-in-brasilien-uber-40000-verkehrstote-jahrlich/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/20/wikileaks-und-lulas-mensalao-korruptionsskandalverruckt-und-pervers-laut-gefeuertem-chefminister-jose-dirceu-gegenuber-us-diplomat-laut-landesmedien-dirceu-diz-que-mensalao-foi-esquema-louco/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/11/impeachment-gegen-lula-wegen-des-parteien-und-stimmenkauf-skandals-ware-gerechtfertig-gewesen-lula-war-kommandant-der-mensalao-bande-betont-helio-bicudo-prasident-der-interamerikanischen-mensc/

Pflichtwahlen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/03/wahl-humor-in-brasilien-o-globo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/02/wir-wissen-das-es-grosen-stimmenkauf-im-norden-und-nordosten-gab-gefahrliche-politische-manipulation-emeritierter-katholischer-bischof-emilio-pignoli-zu-pflichtwahlen-anklicken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/27/stimmenkauf-in-brasilien-43-prozent-der-landesbewohner-kennen-mindestens-einen-fall-laut-umfragen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/18/stimmenkauf-in-brasilien-auch-unter-lula-nicht-abgeschafft-demokratiebilanz-der-lula-regierung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/03/mensalao-skandal-um-abgeordneten-und-parteienkauf-der-lula-regierung-verbotenes-thema-im-prasidentschaftswahlkampf-2010-laut-brasil-economico-rechtspartei-dem-bundnispartner-von-kandidat-jo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/13/lula-definiert-parteien-und-stimmenkauf-skandal-mensalaoals-versuch-der-opposition-ihn-zu-sturzen-lula-hat-politische-alzheimer/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/04/03/stimmenkauf-und-wahlmauscheleien-auch-unter-lula-weitverbreitet-katholische-kirche-warnt-vor-wahlbetrug-besorgnis-uber-kindesmishandlungen-und-kindermord/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/06/stimmenkauf-eine-schande-die-sich-wiederholt-brasiliens-presse-berichtet-von-zahlreichen-fallen-wahrend-der-kommunalwahlen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/09/08/lulas-spezialdemokratie-stimmenkauf-ist-im-interior-noch-haufig-sagen-staatsanwalte-und-richter/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/11/pflichtwahlen-und-organisiertes-verbrechen-brasiliens-kirche-kampft-fur-sauberen-urnengang/

paloccidilmarenda.JPG

Ausriß.

Der Fall Palocci: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/17/brasiliens-prasidentin-dilma-rousseff-schutzt-angeschlagenen-palocci-melden-landesmedien-palocci-wahlkampf-2006-grostenteils-von-bankiers-finanziert/

angelibrasilkorruptionskarte.JPG

Ausriß, Angeli, Brasiliens bester Karikaturist der Folha de Sao Paulo. Sklavenarbeit, Mittelabzweigung etc.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/ 

Brasiliens endlose Korruptionskrise im ersten Amtsjahr von Staatschefin Dilma Rousseff. Bemerkenswerte Mitarbeiterauswahl – nunmehr Rousseffs Minister für Entwicklung, Industrie und Außenhandel, Fernando Pimentel, durch Medienenthüllungen belastet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/07/eu-lateinamerika-karibik-stiftung-startet-in-hamburg/

(more…)

Brasiliens endlose Korruptionskrise im ersten Amtsjahr von Staatschefin Dilma Rousseff. Bemerkenswerte Mitarbeiterauswahl – nunmehr Rousseffs Minister für Entwicklung, Industrie und Außenhandel, Fernando Pimentel, durch Medienenthüllungen belastet.

Freitag, 09. Dezember 2011 von Klaus Hart

Brasiliens Landesmedien stellen klar, daß Staatschefin Roussef aus eigener Initiative keinerlei Überprüfung enger Mitarbeiter startete, sondern diese stets solange gegen Medienenthüllungen höchst energisch verteidigte, bis unter dem Druck der öffentlichen Meinung und der Opposition nur noch die Entlassung übrigblieb.

Auffällig war, daß in Mitteleuropa die Sympathie für die Lula-Regierung selbst in der Drittweltszene in dem Maße zunahm, wie gravierende Korruptionsskandale, etwa der “Mensalao”-Skandal,  bekannt wurden und zudem die katholischen Kirche schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen, von systematischer Folter bis zu den Todesschwadronen, anprangerte. Dies weist auf den neoliberalen Wertewandel. 

Der Fall Palocci: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/17/brasiliens-prasidentin-dilma-rousseff-schutzt-angeschlagenen-palocci-melden-landesmedien-palocci-wahlkampf-2006-grostenteils-von-bankiers-finanziert/

”Alles weist darauf hin, daß es ihr keine Schwierigkeiten macht, mit korrupten Ministern zusammenzuarbeiten – sehr wohl aber mit korrupten Ministern, die entlarvt wurden.”(O Globo)

angelibrasilkorruptionskarte.JPG

Ausriß, Angeli, Brasiliens bester Karikaturist der Folha de Sao Paulo. Sklavenarbeit, Mittelabzweigung etc.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/07/brasiliens-korruptionskrise-lob-fur-prasidentin-rousseffs-haltung-aus-europa-kritik-indessen-aus-ihrem-eigenen-land-keine-eigenstandigen-ermittlungen-gegen-korrupte-keine-bestrafung/

Erenicegate – wie Dilma Rousseff ihre Nachfolgerin bestimmte:

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/24/lula-raumt-schuld-der-entlassenen-ministerin-erenice-guerra-ein-sie-verlor-die-auserordentliche-chance-eine-grose-staatsfunktionarin-zu-sein/

dilmaereniceamtsubergabe.JPG

Dilma Rousseff bei der Amtsübergabe 2010 an Erenice Guerra – diese lachte nicht lange, bald nach Medienenthüllungen entlassen. Ausriß.

Hausgemachte Ursachen, Probleme: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/06/brasiliens-industriellenverband-fiesp-zu-wirtschaftsstagnation-warnungen-seit-jahresbeginn-bestatigt-schadliche-wirkung-der-hohen-zinsen-uberbewertete-landeswahrung-real/

c7.JPG

Slumkind aus Sao Paulo.

Wirtschafts-und Sozialpolitik unter Dilma Rousseff in der siebtgrößten Wirtschaftsnation, größten Demokratie Lateinamerikas – anschauliche Resultate: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/07/brasiliens-boomwirtschaft-wachst-nicht-mehr-und-erholung-wird-dauern-folha-de-sao-paulo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/07/brasiliens-boom-und-die-slumhutten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Brasiliens Korruptionskrise unter Dilma Rousseff – wer ist nach Arbeitsminister Carlos Lupi der nächste, fragen Landesmedien. “Die Auswahl der Schlechtesten”. Lupi gehörte zu Rousseffs früherer Brizola-Partei PDT. Erenicegate.

Montag, 05. Dezember 2011 von Klaus Hart

lupicaiglobo.JPG

Ausriß.

Laut Landesmedien, die mit ihren Enthüllungen die Entlassungswelle bewirkten, gibt es mehrere Bewerber, Arbeitsminister Lupi, der Rousseffs früherer Partei PDT(lange geführt von Leonel Brizola, Vizepräsident der Sozialistischen Internationale)angehörte, nachzufolgen.  In Europa war Rousseffs Mitarbeiterauswahl sehr gelobt worden.

Die andere Sicht: Hillary Clinton bezeichnete 2012 laut Landesmedien den Kampf von Dilma Rousseff gegen die Korruption sowie die Regierungstransparenz unter Rousseff als beispielhaft. Die Staatschefin habe damit entsprechende globale Standards und Normen geschaffen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/04/brasiliens-korruptionskrise-dilma-rousseffs-arbeitsminister-carlos-lupi-kippt-staatschefin-wartete-mit-entlassung-trotz-der-gravierenden-verfehlungen-des-ministers-ubermasig-lange-kritisieren-land/

Erenicegate – wie Dilma Rousseff ihre Chefminister-Nachfolgerin  auswählte: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/12/brasilias-korruptionskrise-landesmedien-verlangen-aufklarung-uber-erenicegate-und-betrugereien-im-transportministerium-hat-dilma-davon-erst-als-letzte-erfahreno-globo/

Lateinamerikas teure Lebensmittel – Preissteigerungen um 40 Prozent in den letzten vier Jahren – Gefahr für Hungerbekämpfung: http://exame.abril.com.br/economia/mundo/noticias/precos-dos-alimentos-na-america-latina-sobem-40-em-4-anos–2

Rousseff-Regierung straft wegen Belo-Monte-Kritik die Organisation Amerikanischer Staaten ab, zahlt keine Beiträge mehr, laut Landesmedien.

Sonntag, 04. Dezember 2011 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)