Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Wachstumsbranchen:”Brasilien konsumiert bis zu einer Tonne Crack pro Tag” laut Landesmedien. Rio de Janeiros Medienzirkus um Rocinha-Favela.

Sonntag, 13. November 2011 von Klaus Hart

Unter der Lula-Rousseff-Regierung erlebte die Branche einen ungeahnten Boom - selbst der neue Gesundheitsminister räumt ein, daß es sich um eine Crack-Epidemie handele, mit enormen sozialen Kosten. Sechs von zehn Crack-Süchtigen begehen, hieß es, Straftaten, um an die Droge heranzukommen - dazu zähle auch Raubmord. Bei über einer Million von Crack-Süchtigen bedeute dies etwa 600000 potentielle Kriminelle - nur wegen der Drogensucht. Crack hat Brasilien u.a. soziokulturell auffällig verändert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/21/ein-stadtguerillheiro-todesschwadronen-und-pistoleiros-die-alltagliche-kriminalitat-verschont-auch-die-reichsten-nicht-2001/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/11/brasiliens-filmhit-tropa-de-elite-2-startet-in-den-us-kinos-konkurriert-um-oscar-unbequeme-realitat-dokumentarisch-umgesetzt-heutige-politiker-im-film-erkennbar/

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/terror-rap-statt-samba/763272.html

Welchen Risiken sind die Schüler nicht nur Rio de Janeiros unter der Lula-Rousseff-Regierung ausgesetzt:

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/19/copacabana-protest-wegen-tod-des-schulers-wesley-durch-verirrte-kugel-menschenrechte-der-slum-bewohner-unter-lula/

crackhelvetiaestadao.JPG

Ausriß - Verkehrshindernis offene Drogenszene in der City von Sao Paulo, nur einige Schritte von der Kulturbehörde des Teilstaats Sao Paulo entfernt. Die Crackepidemie läßt Brasiliens Mordrate deutlich ansteigen.http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/13/brasiliens-rocinha-besetzung-der-waffen-rap-anklicken/

crackkindosesp1.jpg

Crackkind in Sao Paulo - wie Kinder in Brasilien leben. Straßenkinder, Drogen-Kids, Kindersoldaten, Slumkinder…

Brasiliens Rocinha-Favela, Crack-Epidemie und Mordrate. “92 Prozent der Morde straffrei.” Scheiterhaufenstadt Rio de Janeiro - Spielfilm “Tropa de Elite 2? in USA gestartet. Weiter Drogenhandel in Rocinha: “Bocas de fumo ainda funcionam na madrugada.”(Estadao) **

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/07/rogerio-reis-microwaves-microondas-fotoinstallation-uber-scheiterhaufen-brasiliens-vom-maison-de-la-europeenne-de-la-photographie-in-paris-angekauft/

(weiterlesen…)

Frontex weist auf Drogentourismus junger Mittelschichts-Brasilianer, laut Landesmedien. Bezahlter Urlaub in Europa - als Honorar für nach Brasilien geschmuggelte Drogen wie LSD oder Ecstasy.

Sonntag, 16. Oktober 2011 von Klaus Hart

Bisher war bekannt, daß Brasilianer u.a. große Mengen von Kokain in Länder wie Deutschland schmuggelten - nach Aussagen der Brasilianerkolonie wurde ein Teil unter den in Deutschland lebenden Brasilianern verdealt. Frontex erklärte laut Landesmedien, weiterhin sei Brasilien ein wichtiger Kokainlieferant. Unterdessen habe sich indessen Brasilien zu einem  wichtigen Abnehmer synthetischer Drogen entwickelt.  Laut UNO, hieß es, stehe Brasilien damit im Gegensatz zur Tendenz in den meisten entwickelten Ländern, in denen der Drogenkonsum abnehmend sei. Wie es hieß, erhielten junge Mittelschichts-Brasilianer vom organisierten Verbrechen ihres Landes zwischen 8500 und 13000 Euro für den Urlaub, damit sie bei der Rückkehr die Drogen mitbrächten.  Mit einem anderen Erscheinungsprofil wie die üblichen Drogentransporteure würden die Polizeibehörden weniger auf diese”narcoturistas brasileiras” aufmerksam.

In Brasilien führt die offene Crack-Szene in Städten wie Sao Paulo unterdessen zu Verkehrsproblemen, ist Thema der Verkehrsnachrichten. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/15/brasiliens-offene-crack-szene-in-stadten-wie-sao-paulo-bereits-verkehrshindernis-thema-fur-den-verkehrsfunk/

crackkindosesp2.jpg

Crackkind in Sao Paulo.

crackpaarhelvetia.JPG

Crack-Süchtige, laut brasilianischen Augenzeugen, vor Bahnhofseingang, Dezember 2011, nahe der Kulturbehörde des Teilstaats Sao Paulo.

Lateinamerika Nachrichten Online - Brasilien: Terror, Lügen und

ln-berlin.de/index.php?/artikel/2445.html

Song von Thaíde und DJ HUM. Text: Klaus Hart Ausgabe: Nummer 275 - Mai 1997. Weitere Artikel zum Thema Brasilien: Die im Haus arbeiten sieht man nicht

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/02/brasiliens-hochschulen-und-universitaten-back-to-school-us-studentin-flora-thomson-de-veaux-sorgt-mit-uraltbekannten-feststellungen-fur-aufregung-im-tropenland-deutsche-profs-sprachen-schon-in/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/16/brasiliens-schrumpfendes-wirtschaftswachstum-auf-iwf-wachstums-ranking-fur-2011-nur-noch-platz-97-2010-platz-31-viel-lob-fur-brasilianische-wirtschaftslage-aus-mitteleuropa/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/24/brasilien-wurde-unter-lula-rousseff-zum-auswanderungsland-bye-bye-brasil-sergio-costa-soziologie-professor-an-der-fu-berlin-bestatigt-die-entwicklung/

Brasiliens Crack-Epidemie unter der Rousseff-Regierung, rund 2 Millionen süchtig. “Cracolandias” wachsen weiter. Brasilias Kinder-und Jugendpolitik.Amy Winehouse und Crack.

Sonntag, 11. September 2011 von Klaus Hart

http://www.revistamissoes.org.br/noticias/ler/id/4199

“Bewohner bestätigen, daß die Polizei die Drogengangster in Cracolandia schlichtweg ignoriert.”( Folha de Sao Paulo 2011) Diese Beobachtung machen Paulistanos seit Jahren - umso besser floriert das Geschäft gemäß den neoliberalen Regeln der Marktwirtschaft.

crackopfer1.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/27/amy-winehouse-crack-konsumentin-wie-wirkt-crack-erfahrungen-aus-dem-crack-epidemieland-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/brasiliens-staatsprasidentin-dilma-rousseff-zur-feierlichen-zeremonie-2011-in-ouro-preto-am-todestag-des-nationalhelden-tiradentes-lautstarke-proteste-von-studenten-gegen-sozial-und-bildungspolitik-d/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/31/weiter-banditen-diktatur-in-armenvierteln-rio-de-janeiros-neues-tv-video-anklicken-bewaffnete-banditen-zirkulieren-frei/

“Von 100 Schülern, die in Sao Paulo die Mittelschule verlassen, können nur 5 Prozent richtig lesen und schreiben. Es ist eine Tragödie.” Gilberto Dimenstein, Journalist der Folha de Sao Paulo,  Bildungsexperte, 2010 

crackvirada1.jpg

Virada Cultural 2012 und offene Crack-Szene - gleich neben den Bühnen.

crackvirada3.jpg

Brasilianische Virada-Teilnehmer kommentierten erstaunt, perplex, daß ungezählte Polizeipatrouillen direkt an den Stellen massenhaften Verkaufs und Konsums von Crack vorbeiliefen, ohne einzugreifen. Laut Presseberichten wurden City-Straßen in der Nacht der Virada Cultural von der Masse der Cracksüchtigen regelrecht blockiert, reagierten Konzertbesucher mit Erschrecken und Entsetzen, machten sich davon. Offiziell existiert angesichts der landesweiten Crack-Epidemie ein Anti-Crack-Programm der Rousseff-Regierung.

crackvirada2.jpg
crackviradafrau.jpg

Die erstaunliche Wirkung von Crack - Süchtige fallen nach dem Konsum der Droge in einen so tiefen Schlaf, daß sie nicht einmal - wie diese auf dem Bürgersteig liegende junge Frau - von einer vorbeiziehenden Samba–Trommel-Formation aufgeweckt werden.

Amy Winehouse, Crack-Konsumentin. Wie wirkt Crack? Erfahrungen aus dem Crack-Epidemieland Brasilien. Franziskaner Hans Stapel, Drogenexperte.

Mittwoch, 27. Juli 2011 von Klaus Hart

“Ende Januar 2008 begab sie sich in eine Entzugsklinik in London, nachdem zuvor ein Video veröffentlicht wurde, das sie beim Rauchen einer Crack-Pfeife zeigt.[29][30] Angaben ihres Vaters zufolge litt sie unter dem Anfangsstadium eines Lungenemphysems, welches vor allem durch das Rauchen von Crack verursacht wurde.”(Wikipedia)

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/25/amy-winehouse-tot-reaktionen-in-brasilien-verfruht-gealtert-resigniert-lahmfolha-de-sao-paulo/

amywinehouseglobo.JPG

Ausriß - O Globo zeigt Vergleichsfotos.

Franziskaner Hans Stapel zur Wirkung von Crack:

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/15/franziskanerpater-hans-stapel-aus-paderborn-in-alagoas-piaui-und-ceara-weihte-er-jetzt-drei-weitere-fazendas-der-hoffnung-fur-drogensuchtige-ein-weltweit-bereits-60/

Hans Stapel im Website-Interview: „Das Rauschgift ist heute überall, da gibts keine Ausnahme. Gewalt und Drogen gehen zusammen. Die meisten brasilianischen Jugendlichen haben heute keinen Lebenssinn mehr -  es fehlen ihnen positive Werte, Spiritualität, Religion.  Wo lernen sie dies noch: Teilen, neu anfangen, verzeihen, schenken, sich verschenken, andere glücklich machen. Oft ist es ein harter Weg, bis ihnen bewußt wird, daß Drogen, der von allen Seiten propagierte Konsum, Geld und Sex, nicht zufrieden machen. Bis sie dann auf unseren Fazendas christliche Werte des Evangeliums vermittelt bekommen, die wir mit ihnen tagtäglich leben. Zweimal Crack genommen, und schon ist man süchtig. Crack vernichtet den Verstand, stimuliert zu Gewalt und Wahnsinnstaten. Wir haben viele geistig gestörte Crack-Patienten. Für die gibts keine Heilung mehr, die bleiben ihr Leben lang verrückt.”

SPD-Politiker Andreas von Bülow:  ”Wegen des übergeordneten Interesses an der Nutzung des Drogenhandels zur Finanzierung verdeckter Operationen ist nicht nur die amerikanische, sondern auch die europäische und deutsche Drogenbekämpfung in höchstem Maße korrumpiert.“

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/13/crack-business-auch-unter-rousseff-regierung-weiter-auf-vollen-touren-crack-madchen-prostituieren-sich-fur-mini-preise/

Erzdiözese Rio erinnert an Massaker:

http://www.cnbb.org.br/site/regionais/leste-1/7192-arquidiocese-lembre-os-21-anos-da-chacina-da-candelaria

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/05/brasilien-auf-uno-index-fur-menschliche-entwicklung-jetzt-platz-75-hinter-argentinien-chile-und-kuba/

“Amy Winehouse rauchte Crack”. Brasiliens Crack-Epidemie. Amy im Land der superbilligen harten Drogen.

Sonntag, 24. Juli 2011 von Klaus Hart

Crack in Brasilien - bereits rund zwei Millionen süchtig, laut Experte Osmar Terra. Amy Winehouse.

Samstag, 23. Juli 2011 von Klaus Hart

Kinder-Drogenprostitution unter der neuen Rousseff-Regierung Brasiliens. Sex für zwei Real, weniger als ein Euro, laut Landesmedien. Kinder-Menschenrechte in Brasilien. Dilma Rousseffs schlechter Start.

Dienstag, 19. April 2011 von Klaus Hart

http://oglobo.globo.com/pais/mat/2011/04/18/no-acre-meninas-de-8-anos-mulheres-de-ate-60-anos-consomem-oxi-fazem-programas-por-2-924278956.asp

“Die Mädchen sind gerade acht Jahre alt und die Eltern schicken sie auf die Straße, um Geld zu beschaffen, sagen ihnen offen, daß sie sich prostituieren sollen.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/10/crack-kind-in-sao-paulo-2011-gesichter-brasiliens-drogen-und-kinderpolitik-unter-der-regierung-rousseff/

crackamor1.JPG

Kinder-Drogensex-Wandmalerei in Sao Paulos Crack-City-Region - mit blühender Kinderprostitution.

Viel Lob aus Europa für Sozialpolitik unter Lula-Rousseff.

Zu den Besonderheiten der offenen Crack-Szene Sao Paulos zählt, daß Kinder nur wenige Meter neben stationierten Patrouillenwagen der Polizei Crack rauchen, die Polizei nicht eingreift. Wer abends das Konzerthaus des Sinfonieorchesters OSESP verläßt, trifft auf völlig verwahrloste Kinder, die offensichtlich unter Einwirkung von Crack stehen. 

Arnaldo Jabor, Brasiliens Filmemacher und populärster Medienkolumnist 2011: “A buracracia é miseria, nossa corrupcao é miseria, a estupidez politica é miseria. A miseria nao está nas periferias e favelas - está no centro da vida brasileira. Somos uns miseraveis cercados de miseraveis por todos os lados.”

http://wissen.dradio.de/megastadt-sao-paulo-macht-krank.37.de.html?dram:article_id=4122&sid=

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/04/brasiliens-neue-prasidentin-dilma-rousseff-nach-drei-monaten-amtszeit-kritisieren-die-landesmedien-alte-politische-sunden-und-bruch-von-wahlversprechen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/28/brasiliens-abgebrochene-schul-aufklarungskampagne-uber-schwule-lesben-transvestiten-wir-machen-keine-propaganda-fur-sexuelle-optionen-laut-staatsprasidentin-dilma-rousseff-morde-an-homosexu/

http://das-blaettchen.de/schlagwort/klaus-hart

Bono Vox/U2 trifft Lula, gibt Konzerte in Sao Paulo - Stadt der Todesschwadronen, Scheiterhaufen, Folter. Bisher keinerlei Position zu Menschenrechtslage in Brasilien…Umweltpolitik unter Lula - die Bußgelder für Umweltverbrechen. Libyenkrieg-Jagdbomberwerbung in Rio.

Dienstag, 12. April 2011 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/u2-no-brasil/noticia/2011/04/lula-e-bono-vox-se-encontram-em-hotel-de-sp.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/11/folter-entsetzliche-hygienische-bedingungen-gefangnishorror-in-brasilien-unter-neuer-rousseff-regierung-anzeige-der-bischoflichen-gefangnispastoral-jeden-tag-wird-in-brasilien-gefoltert/

bonovoxlula2011.JPG

Zeitungsausriß.  Reiche reden laut Medienangaben über Armut. http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/28/lulas-einkommen-allein-als-ehrenprasident-der-arbeiterpartei-aufschlusreich-ist-der-vergleich-mit-dem-brasilianischen-mindestlohn-den-satzen-von-bolsa-familia-den-arbeiter-durchschnittslohnen/

foltertododiapastoralglobo.JPG

“Folter noch jeden Tag.”(2011)

Angeli über Elend in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/elendsbeseitigung-in-brasilien-karikatur-von-angeli-in-der-grosten-qualitatszeitung-des-landes-folha-de-sao-paulo-von-2011/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/11/u2-in-sao-paulo-bei-ersten-zwei-konzerten-nur-lob-fur-bereitschaft-von-prasidentin-rousseff-das-elend-im-lande-auszutilgen-melden-landesmedien-keinerlei-kritik-an-gravierenden-menschenrechtsve/

Crack-Kind und U2-Konzert in Sao Paulo:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/10/crack-kind-in-sao-paulo-2011-gesichter-brasiliens-drogen-und-kinderpolitik-unter-der-regierung-rousseff/

Jagdbomberwerbung und Libyenkrieg:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/libyenkrieg-frankreichs-jagdbomber-konzern-rafale-wirbt-mit-kriegseinsatzen-gegen-libyen-auf-kriegs-und-waffenmesse-rio-de-janeiros-kritisieren-brasilianer-friedensbewegung-pax-christi-begrust-frie/

Hintergrund von 2006:

“Demagogischer, scheinheiliger” Bono Vox von U2 in Brasilien scharf kritisiert

“Mann der Geld-und Politik-Maschinerie”

Umweltpolitik unter Lula:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/brasiliens-umweltschutz-nur-075-prozent-der-busgelder-fur-umweltverbrechen-umweltvergehen-wurden-unter-lula-rousseff-zwischen-2005-und-2010-tatsachlich-entrichtet/

(weiterlesen…)

Crack-Kind in Sao Paulo 2011. Gesichter Brasiliens. Drogen-und Kinderpolitik unter der Regierung Rousseff. “Zustände der Barbarei”. Franziskanerpater Hans Stapel aus Paderborn. “Wenn diese Kinder nicht behandelt werden, sterben sie gewöhnlich nach höchstens zwei Jahren.”(Crack-Experte) SOS-Kinderdörfer in Brasilien.

Sonntag, 10. April 2011 von Klaus Hart

crackkind2011.JPG

Crackkind - laut brasilianischen Augenzeugen - in Sao Paulos City-Stadtteil “Cracolandia”, (Crack-Land), April 2011, Tiefschlaf infolge Suchtwirkung. An dem Kind liefen achtlos Tausende von Menschen vorbei, da sich ganz in der Nähe Restaurants, Diskotheken, Hotels befinden. Die offene Crack-Szene, von der Polizei intensiv beobachtet, funktioniert nach wie vor auf Hochtouren - die vielen Szenen von Menschen im Zustand extremen Drogenelends, körperlich-geistigen Verfalls,  sind erschreckend, tief berührend. 

SPD-Politiker Andreas von Bülow:  ”Wegen des übergeordneten Interesses an der Nutzung des Drogenhandels zur Finanzierung verdeckter Operationen ist nicht nur die amerikanische, sondern auch die europäische und deutsche Drogenbekämpfung in höchstem Maße korrumpiert.“

“Wenn diese Kinder nicht behandelt werden, sterben sie gewöhnlich nach höchstens zwei Jahren.” Es gebe Berichte, wonach man tote Kinder verschwinden lasse, um den Ruf der Crack-Verkaufspunkte nicht zu gefährden. (Crack-Experte)

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/05/brasiliens-hohe-rate-von-behinderten-2391-prozent-der-bevolkerung-gegenuber-rund-1-prozent-in-hochentwickelten-landern-laut-studien/

Zu den Besonderheiten der offenen Crack-Szene Sao Paulos zählt, daß Kinder nur wenige Meter neben stationierten Patrouillenwagen der Polizei Crack rauchen, die Polizei nicht eingreift. Wer abends das Konzerthaus des Sinfonieorchesters OSESP verläßt, trifft auf völlig verwahrloste Kinder, die offensichtlich unter Einwirkung von Crack stehen.  

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/13/crack-business-auch-unter-rousseff-regierung-weiter-auf-vollen-touren-crack-madchen-prostituieren-sich-fur-mini-preise/

crackhordeausstellungsfoto.JPG

Ausstellungsfoto - Horde von Cracksüchtigen in Cracolandia, City von Sao Paulo.

Arnaldo Jabor, Brasiliens Filmemacher und populärster Medienkolumnist 2011: “A buracracia é miseria, nossa corrupcao é miseria, a estupidez politica é miseria. A miseria nao está nas periferias e favelas - está no centro da vida brasileira. Somos uns miseraveis cercados de miseraveis por todos os lados.” 

“Zustände der Barbarei”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/21/lulas-crack-kinder-nach-sao-paulo-auch-in-rio-immer-mehr-cracolandias-eine-dosis-crack-umgerechnet-etwa-35-cents-crack-geschaft-stimuliert-kinderprostitution/

crackkindosesp2.jpg

Crack-Kind 2009:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/28/lulas-crack-kinder-konzertsaal-des-osesp-nach-dirigent-john-neschling/

Franziskaner Frei José Francisco, Leiter des Franziskaner-Sozialwerks in der Megacity Sao Paulo: “Die Politiker sind am Schicksal dieser Crack-Kinder nicht interessiert, lassen sie in den Tod gehen - es gibt keine öffentliche Sozialpolitik, um dieses wachsende Problem zu lösen. Crack ist die derzeit in Brasilien am meisten boomende harte Droge.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/30/crack-die-grose-offene-szene-in-sao-paulo-im-prasidentschaftswahlkampf-2010/

“Zweimal Crack genommen, und schon ist man süchtig. Crack vernichtet den Verstand, stimuliert zu Gewalt und Wahnsinnstaten. Wir haben viele geistig gestörte Crack-Patienten. Für die gibts keine Heilung mehr, die bleiben ihr Leben lang verrückt.”(Franziskaner Hans Stapel)

Franziskanerpater Hans Stapel und die “Fazendas der Hoffnung”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/15/franziskanerpater-hans-stapel-aus-paderborn-in-alagoas-piaui-und-ceara-weihte-er-jetzt-drei-weitere-fazendas-der-hoffnung-fur-drogensuchtige-ein-weltweit-bereits-60/

SOS-Kinderdörfer in der größten Demokratie Lateinamerikas:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/24/wo-wir-helfen-sos-kinderdorfer-in-brasilien-anklicken-die-kinder-in-brasilien-brauchen-ihre-hilfe-auslandspropaganda-und-realitat/

(weiterlesen…)

Neue CDs von John Neschling - als Dirigent des OSESP von Brasilien. (Schöne Erinnerungen an große OSESP-Zeiten) Bye-bye-Brasil…Crack und Kulturbegriff.

Mittwoch, 30. März 2011 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)