Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Salvador da Bahia – unter gewaltgeprägtesten Städten der Erde Platz 13. Fußball-WM und Angela Merkel. Maceio – Platz 5, Fortaleza Platz 7, Joao Pessoa Platz 9, Natal Platz 12, Vitoria Platz 14. Die Resultate der “Menschenrechtspolitik” von Lula und Dilma Rousseff – warum beide aus Ländern wie Deutschland soviel Lob erhalten…

Freitag, 11. April 2014 von Klaus Hart

 Wieviele Menschen bei einer anderen Politik der öffentlichen Sicherheit, Menschenrechtspolitik noch leben könnten…

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-fur-journalisten-das-todlichste-land-nord-und-sudamerikas-laut-reporter-ohne-grenzen-mindestens-5-getotete-journalisten-2013-2/

http://www.correio24horas.com.br/detalhe/noticia/onu-aponta-salvador-como-a-13a-cidade-mais-violenta-do-mundo/?cHash=ff626364eba34ba608de634b8bc26e76

Wie es hieß, will sich Merkel am 16. Juni in Salvador da Bahia das erste WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft anschauen. Stadt und Teilstaat Bahia sind wegen barbarischen Menschenrechtsverletzungen bekannt. Salvador da Bahia gilt in Brasilien als Lynch-Hauptstadt. 

Der Teilstaat Bahia wird von einem Gouverneur aus Lulas Arbeiterpartei regiert, dem die Polizei untersteht.

“Die Kanzlerin will in Brasilien jubeln”

Angela Merkel reist zur Fußball-WM – keinerlei Kritik aus Berlin an gravierender Menschenrechtslage. Sotschi und Rio:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/28/angela-merkel-reist-zur-fusball-wm-trotz-gravierender-menschenrechtslage-in-brasilien/

Brasiliens hohe Mordrate 2014:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/10/in-brasilien-ist-chance-ermordet-zu-werden-viermal-hoher-als-im-weltdurchschnitt-exame-neue-studie-2014/

zeitungsfotox6farbe.jpg

Rio-Zeitungsfoto: “Das Schicksal jedes Polizeispitzels” (Zettelaufschrift) C.V. steht für Comando Vermelho(Rotes Kommando), eine der führenden Verbrecherorganisationen Brasiliens. http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/08/tropa-de-elite-2-noch-dokumentarischer-als-der-berlinale-gewinner-landeskunde-pur-uber-das-heutige-brasilien/

“Sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich ist das größte Land Südamerikas zu einem Vorbild in der Region geworden. ” WeltTrends, Potsdam 2012

Fotoserie:    http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Große Sozialdemokraten und ihre besonderen Beziehungen zu Brasilien – Willy Brandt und Helmut Schmidt: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/16/helmut-schmidt-und-lula-lulas-sonderbeziehungen-zu-deutschland/

Brasiliens Gewaltkultur: In Sao Paulo lieferten Spezialwerkstätten 2013 bereits über 8000 gepanzerte PKW aus(Weltspitze) – 2012 nur 2712. Immer häufiger stoppen Banditen mit vorgehaltener Waffe Autos, feuern auf die Insassen. Wie sich Brasilien auf die Fußball-WM vorbereitet.

Donnerstag, 07. November 2013 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/sao-paulo/noticia/2013/11/numero-de-carros-blindados-em-sp-triplica-em-2013.html

In Sao Paulo fällt im Citybereich die große Zahl von Werkstätten ins Auge, die PKW für teures Geld panzern. Nicht wenige Unternehmer spendieren ihren Töchtern und Söhnen, die abends zu Universitätskursen fahren, wegen der zunehmenden Wegelagerer-Gefahr solche Autos. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/13/brasilien-blutbad-mit-mindestens-vier-erschossenen-in-sao-paulo-am-ankunftstag-von-bundesprasident-joachim-gauck-blutbader-dieser-art-in-sao-paulo-alltaglich/

gepanzertbmw13.jpg

BMW gepanzert, Angebot, Sao Paulo.

Das brasilianische Gewalt-Gesellschaftsmodell erhält von mitteleuropäischen Spitzenpolitikern u.a. bei Staatsbesuchen sehr viel Lob – inzwischen werden auch in Deutschland No-Go-Areas installiert, weicht die Polizei vor dem organisierten Verbrechen zurück(Aachen-Fall 2013).

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/29/brasiliens-gewaltkultur-ehemann-von-militarpolizistin-einer-befriedungseinheit-von-rio-de-janeiro-gekopft/

Von interessierter Seite betriebene Kriminalitätsförderung verschafft auch in Mitteleuropa der Sicherheitsindustrie(Wachmänner, Sicherheitsschlösser, Spezialtüren, Elektronik etc.) satte Umsätze – nach 1989 mußte sich in diesem Kontext ganz Ostdeutschland sehr rasch soziokulturell umstellen, wuchs entsprechend das neoliberale Mißtrauen – die Zeit, wo man tagsüber,  nachts die Türen unverschlossen lassen konnte, war vorbei.  

autosgepanzertsp.jpg

In Sao Paulo reihen sich in manchen Straßen gleich mehrere Geschäfte und Werkstätten für gepanzerte Autos aneinander.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/22/brasilien-gewaltkultur-in-megacity-sao-paulo-war-laut-umfrage-uber-die-halfte-der-bewohner-bereits-opfer-einer-straftat-uberfall-raub-bedrohung-mit-schuswaffe-etc/

Brasiliens Resultate der Gewaltkultur – von Lokalmedien auch 2013 realitätsnah abgebildet:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/01/brasiliens-gewaltkultur-wie-sie-von-rio-de-janeiros-lokalzeitungen-realitatsgetreu-abgebildet-wird/

ermordeteh1.jpg

Ausriß, 1. November 2013

Wie in deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften die  Situation interpretiert wird:

”Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Deutschsprachige Tourismuspropaganda. Was in Kommerz-Reiseführern fehlt…

Die Macht der Berichterstattungsvorschriften:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/14/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-die-macht-der-berichterstattungsvorschriften-systemkritische-autoren-geschickt-ausgebremst-gravierende-menschenrechtsprobleme-systematische-folter/

Brasilien bei gepanzerten PKW Weltspitze, vor Mexiko, laut Branchenumfrage. Gewalt als Auswanderungsfaktor. **

tags: 

Den Angaben zufolge erzielt die Panzerungsbranche in Brasilien Jahr für Jahr Rekorde – 2010 seien  über 7300 Wagen gepanzert worden, rund 6 Prozent mehr als 2009. Die meisten entfielen auf die Teilstaaten Sao Paulo, gefolgt von Rio de Janeiro, Pernambuco und Paraná. 85 Prozent der Auftraggeber seien Unternehmer und Manager.

uberfallspmoto13.jpg

Kioskaushang in Sao Paulo – gängige Überfall-Situation 2013, die Brasilianern und im Lande lebenden Ausländern gewöhnlich sehr geläufig ist.  

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/10/brasilien-stark-wachsende-zahl-von-mordern-auf-freiem-fus-fur-neue-verbrechen-nur-acht-prozent-der-morde-werden-aufgeklart-laut-studie/

(more…)

Brasilien – Gewaltkultur:”Die 15 brasilianischen Städte unter den gewaltgeprägtesten der Welt.” EXAME. Gewalt, Basis-Menschenrechte, Einschüchterung von Protestpotential durch organisiertes Verbrechen…Deutschlandjahr 2013-2014.

Freitag, 17. Mai 2013 von Klaus Hart

http://exame.abril.com.br/brasil/noticias/as-15-cidades-brasileiras-entre-as-mais-violentas-do-mundo

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

portoalegrehieruberfallen13.jpg

Zeitungsausriß, Porto Alegre: “Hier wurde ich überfallen. Du auch? Dann schreibe deinen Namen hier darunter.” “BO Coletivo”

Wer längere Zeit in Brasilien als Nichtprivilegierter lebt, müßte leicht an die 15, 20 solcher Blätter an den verschiedensten Stellen des Tropenlandes ankleben.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/16/welt-ranking-der-gewaltgepragtesten-stadte-brasiliens-provinzhauptstadt-maceio-an-sechster-stelle/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/14/erwin-krautler-ich-stehe-unter-polizeischutz-franfurter-rundschau-uber-katholischen-bischof-in-brasilien-das-pleite-wasserkraftwerksprojekt-belo-monte-baukosten-inzwischen-bereits-verdoppe/

Fotoserie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

gewehrspulef.jpg

Gewehr, nicht registriert,  zur Selbstverteidigung, bereits öfters eingesetzt, in Favelakate, griffbereit gleich an der Spüle.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-offentliche-sicherheit-und-basis-menschenrechte-unter-der-rousseff-regierung-hier-wurde-ich-uberfallen-poster-aktion-in-sudbrasilianischer-millionenstadt-porto-alegre-weist-auf-gewalt/

Idee offenbar bereits in Mitteleuropa aufgegriffen – Resultate weisen auf verdeckte Ziele:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

Menschenrechtssamba von Jorge Aragao:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/24/der-irak-ist-hier-menschenrechtssamba-von-jorge-aragao-erneut-recht-aktuell-in-der-olympia-stadt-rio-de-janeiro/

Samba anklicken:  http://www.youtube.com/watch?v=XkvjkxERac4

Zeitgeist-Waffen-Rap aus Rio de Janeiro:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/01/hit-der-fusball-wm-in-sudafrika-rap-das-armas-aus-rio-de-janeiro-musik-des-berlinale-gewinners-tropa-de-elite-anklicken-zeitgeist/

Rap anklicken:  http://www.youtube.com/watch?v=ZthNYozVwNM

riobanditmpiglobo2011.JPG

Brasiliens Besonderheiten, Ausriß O Globo. Patrouillierender junger Bandit in Rio de Janeiro, an der Stadtautobahn, über die der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck fuhr. 

Brasilien: Wieder Obdachloser gelyncht, von vier Männern und einer Frau in Porto Alegre. Regelmäßig werden brasilianische Obdachlose lebendig verbrannt. “Beherrscht von Furcht” – Frei Betto.

Dienstag, 26. Februar 2013 von Klaus Hart

Wie es hieß, prügelten die Männer und die Frau sogar noch dann auf den Obdachlosen ein, warfen Steine auf ihn, als er gemäß Videoaufnahmen schon längst tot war. 

Laut brasilianischen Soziologen und Politikwissenschaftlern hat das Ausmaß der Gewaltkultur im Tropenland in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Dies wird auch in den Schulen  beobachtet. Wie in Ländern Mitteleuropas tragen verschiedenste soziokulturelle staatliche Schritte zur stetigen Gewaltförderung bei. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Brasiliens Menschenrechtspriester Julio Lancelotti-Kämpfer für Obdachlosenrechte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/20/brasiliens-menschenrechtspriester-julio-lancelotti-aus-sao-paulo-das-elend-wurde-nicht-unter-lula-ausgetilgt-und-wird-auch-nicht-unter-dilma-rousseff-verschwinden-drogen-und-drogenhandel-zahlen/

obdachloserverbranntbras.JPG

Reste eines in Sao Paulo lebendig verbrannten Obdachlosen.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/26/julio-lancelotti-brasiliens-ausergewohnlicher-hochst-unbequemer-menschenrechtspriester-ziel-von-morddrohungen-prozessen-verleumdungen-psycho-terror-medienkampagnen/

UNO-Index für menschliche Entwicklung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/18/brasilien-die-auslandspropaganda-der-uno-index-fur-menschliche-entwicklung/

obdachloserflammen.JPG

Obdachloser wird lebendig verbrannt in Sao Paulos Zentrum  – rechts – Autos fahren vorbei, Leute schauen zu…

Während des Besuchs von Yoani Sanchez in Brasilien spielten derartige Menschenrechtsverletzungen keinerlei Rolle: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/25/brasilien-bloggerszene-macht-sich-uber-kuba-bloggerin-yoani-sanchez-lustig-wegen-ihres-treffens-mit-dem-diktatur-und-folterbefurworter-jair-bolsonari-wortspiele-yonaro-ou-bolsoani/

yoanibolsonaroblogger1.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/17/brasilien-beherrscht-von-furcht-befreiungstheologe-frei-betto-uber-die-lage-in-lateinamerikas-fuhrender-wirtschaftsmetropole-sao-paulo-unter-neoliberalen-bedingungen-der-rousseff-regierung/

Brasilien: Polizist bei Sao Paulo von Kriminellen zu Tode geschleift – geständiger Mohamed D`Ali dos Santos zerstückelt 17-jährige Britin in Goiania und filmt die Leichenteile – 2 zerhackte Männer in Müllcontainer Rios gefunden – Nach neuen Anschlägen 2008 bisher 65 ermordete Polizisten in Rio – Drei Polizisten wegen Folterung eines Unternehmers in Rio entlassen. – Sondergericht des führenden Verbrecherkommandos “PCC” von Sao Paulo exekutierte weitere Person. Schlagzeilen vom Freitag in Brasiliens Qualitätszeitungen – in der Boulevardpresse mehr Fälle, mehr Horror.

Freitag, 01. August 2008 von Klaus Hart

Hintergrund von 2007:

(more…)

Brasilien, Schule, Verbrechen und Rap in Rio de Janeiro: Da Schüler zu drei verschiedenen Verbrechersyndikaten gehören, kann Rap-Konzert laut Presse aus Sicherheitsgründen nicht stattfinden.

Freitag, 09. Mai 2008 von Klaus Hart

http://odia.terra.com.br/rio/htm/medo_de_alunos_de_faccoes_barrou_funkeira_169716.asp

Ines Maria da Silva, 67, fünf Söhne. Alle ermordet. Die Mutter lebt im stark gewaltgeprägten Viertel Coque der nordostbrasilianischen Millionenstadt Recife. Laut Angaben des Wirtschaftsexperten Daniel Cerqueira in der Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo” kam es im Teilstaat Pernambuco, dessen Hauptstadt Recife ist, in drei Jahren nur in 0,03 Prozent(!) aller offiziell registrierten Mordfälle zu einem Prozeß. “Die Wahrscheinlichkeit, in Brasilien bestraft zu werden, ist sehr gering. Pernambuco ist der gewalttätigste Teilstaat Brasiliens. Im ganzen Land sind die polizeilichen Angaben von den Autoritäten manipuliert, es fehlen vertrauenswürdige Daten.”

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)