Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Erwin Kräutler: Ich stehe unter Polizeischutz”. Frankfurter Rundschau über katholischen Amazonasbischof in Brasilien, das Pleite-Wasserkraftwerksprojekt “Belo Monte”. Baukosten inzwischen bereits verdoppelt, laut Studien. Was aus denen wird, die nicht unter Polizeischutz stehen. Morde an Systemkritikern, Journalisten, Bürgerrechtlern. Deutschlandjahr 2013-2014 in Brasilien.

http://www.fr-online.de/leute/erwin-kraeutler–ich-stehe-unter-polizeischutz-,9548600,22726400.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/13/brasilien-eroffnung-des-deutschlandjahrs-2013-2013-gravierende-menschenrechtslage-bisher-komplett-ausgeklammert-amnesty-international-und-katholische-kirche-weisen-auf-systematische-folter-todessc/

Bei den Auftaktveranstaltungen in Sao Paulo zum Deutschlandjahr  wurde Brasiliens gravierende Menschenrechtslage mit keinem Wort erwähnt, nicht einmal andeutungsweise.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/14/brasilien-eroffnung-des-deutschlandjahrs-2013-2014-deutscher-bundesprasident-joachim-gauck-brasiliens-kulturministerin-marta-suplicy-das-young-euro-classic-orchester-im-theatro-municipal-vo/

rodrigoneto1demo1.jpg

Ausriß. “Schluß mit der Straffreiheit!” Straßenproteste gegen Mord an systemkritischem Journalisten 2013:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/10/brasilien-strasenproteste-wegen-der-liquidierung-des-systemkritischen-journalisten-rodrigo-neto-der-die-landesweit-operierenden-todesschwadronen-anprangerte-yoani-sanchez-in-berlin-2013/

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

“Ein Problem für die Demokratie” Titel einer Analyse der größten brasilianischen Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” einen Tag nach der Eröffnung des Deutschlandjahrs zu den Morden an systemkritischen Journalisten unter den Regierungen von Lula und Dilma Rousseff. Die Zeitung listet u.a. die 2012 ermordeten brasilianischen Journalisten auf. In diesem Jahr sind es bereits mindestens drei.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/29/brasilien-wieder-todliches-attentat-auf-menschenrechtsanwalt-verfolgung-von-menschenrechtsaktivisten-unter-der-rousseff-regierung/

Morde an systemkritischen Umweltaktivisten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/28/brasilien-erneut-umweltaktivist-und-landlosenfuhrer-ermordet-nur-wenige-tage-nach-liquidierung-zweier-umweltschutzer-amazoniens/

Wie es sich mit der sogenannten Korruptionsbekämpfung unter der Rousseff-Regierung verhält: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/28/brasiliens-korruptionskrise-unter-dilma-rousseffhatte-die-presse-nicht-aufgeschrien-ware-die-ministermannschaft-von-dilmalula-weiter-intakt-kommentare-der-brasilianischen-qualitatsmedien/

gewehrspulef.jpg

Gewehr, nicht registriert,  zur Selbstverteidigung, bereits öfters eingesetzt, in Favelakate, griffbereit gleich an der Spüle.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/14/brasilien-deutscher-bundesprasident-joachim-gauck-eroffnet-in-sao-paulo-das-deutschlandjahr-20132014-rede-im-theatro-muncipal-konzert-des-young-euro-classic-orchester/

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 14. Mai 2013 um 15:03 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Naturschutz, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)