Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Papst Franziskus in Kuba/Cuba 2015 – kirchliches Leben. Evangelikale mit lautstarkem Freiluft-Sonntagsgottesdienst am Malecon 2015. Touristenmagnet Christusstatue. Privatarchitektur und Religiosität. Katholische Gefangenenseelsorge. Synkretistische Santeria-Religion. Kuba-Experte über den Informationskrieg der USA. Papstreise, Zensurbestimmungen und Manipulationsmethoden des deutschsprachigen Mainstreams.

???????????????????????????????

Der Papst 2015 in Kuba:

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/20/der-papst-2015-in-kuba-deutscher-mainstream-mit-kurios-bizarren-suggestiv-kommentaren-statt-information-orientierenden-fakten-daten-franziskus-will-alle-kubaner-umarmen-trost-und-hoffnung-spend/

Kuba-Experte Frei Betto:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/25/information-is-power-brasiliens-katholischer-befreiungstheologe-frei-betto/

Frei Betto 2015: “Ich habe Fidel Castro dieses Jahr zweimal zu Gesprächen getroffen, sein Körper ist schwächer geworden, doch sein Kopf funktioniert weiter optimal. Das Ziel der USA ist weiterhin, Kuba zu bevormunden, wer weiß, sogar zu annektieren, in einen Satelliten der USA zu verwandeln. Ich hoffe, das Schicksal Kubas wird nicht das von Honduras, Guatemala, Mexiko sein. Es wäre triste, in Kuba das zu sehen, was es in den anderen Ländern gibt: Drogenmafia, Crack-Regionen, Familien unter Brücken lebend, gesellschaftlicher Ausschluß. Die Kubaner sind arm, haben aber die menschlichen Grundrechte garantiert: Ernährung, Gesundheit, Bildung. Kein anderes Land in Nord-und Südamerika respektiert die Menschenrechte so wie  Kuba. Wer in der Menschheitsgeschichte die Menschenrechte am meisten verletzt, sind die USA. Kubas Kardinal Ortega erklärte jetzt: Es gibt heute keinen einzigen politischen Gefangenen auf Kuba. Der kubanische Sozialismus ist den Prinzipien des Evangeliums näher als der Kapitalismus der USA.”

Kuba-Systemvergleich:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/05/03/kuba-2016-islamisierung-und-forcierte-installierung-des-organisierten-verbrechens-treiben-dem-islamisierungsfreien-nationalstaat-immer-mehr-touristen-zu-denen-frueher-weit-mehr-interessante-urlaubsz/

“Amerikas Politiker – aus Prinzip verantwortungslos” – FAZ 2015: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/15/amerikas-politiker-aus-prinzip-verantwortungslos-faz-2015-die-usa-und-der-voelkerrechtswidrige-krieg-gegen-den-irak/

Obama nach Kuba 2016:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/19/america-will-always-stand-for-human-rights-around-the-world-friedensnobelpreistraeger-barack-obama-mit-kuriosem-offenbar-nicht-ironisch-gemeintem-twitter-eintrag-zu-kuba/

Süddeutsche Zeitung 2014:

 “Am 11. Oktober 2002, kurz nach Mittag, gab der US-Senat dem damaligen Präsidenten George W. Bush freie Hand für einen Angriff auf den Irak. Mit 77 zu 23 Stimmen billigte die Parlamentskammer die entsprechende Kriegsresolution.

Unter den Senatoren, die mit “Yea” stimmten, waren: Joe Biden, Hillary Clinton, John Kerry und Chuck Hagel – mithin fast die ganze außen- und sicherheitspolitische Mannschaft des jetzigen Präsidenten Barack Obama. Biden ist heute Vizepräsident, Clinton war Obamas erste Außenministerin, Kerry hat dieses Amt derzeit inne, Hagel ist Verteidigungsminister.”

Zeitdokument – Merkel und der Irakkrieg:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

SPD-Vizekanzler Sigmar Gabriel – Kubareise 2016:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/14/blamabel-erfolglose-kuba-reise-von-spd-vizekanzler-sigmar-gabriel-2016-keinerlei-wirtschaftsvereinbarungen-nur-hoefliches-interesse-der-kubanischen-regierung-fuer-den-exotischen-staatsgast-auch-an/

???????????????????????????????

 

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/19/der-papst-in-kuba-2015-deutschen-mainstream-medien-ist-per-zensurvorschrift-streng-verboten-die-bemerkenswerten-ranking-positionen-kubas-etwa-bei-menschlicher-entwicklung-im-vergleich-mit-deutsc/

Papstreise nach Kuba, Zensurbestimmungen und Manipulationsmethoden des deutschsprachigen Mainstreams: Auch für wenig erfahrene Medienkonsumenten sind Verbote und Tricks in den veröffentlichten Beiträgen u.a. nach dem Motto “Was fehlt?” sehr leicht zu entdecken: Dürfen die Folgen der US-Wirtschaftsblockade und der US-Terrorismus gegen Kuba erwähnt, genannt werden, mit anschaulichen Beispielen? Darf auf den Horror im US-Folter-KZ Guantanamo verwiesen werden? Ist überhaupt Kritik an den USA erlaubt?

Dürfen Kubas Rankingpositionen, etwa auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung oder in Bezug auf Mordrate, öffentliche Sicherheit, Bildungsqualität, Gesundheitswesen, Umweltschutz, Kultur genannt werden – im Vergleich zu anderen Karibikstaaten, zu Brasilien, dem strategischen Partner der Merkel-Regierung? Darf die Rolle Kubas bei der Zerschlagung des südafrikanischen Apartheidregimes erwähnt werden – im Kontext der US-Unterstützung für das Apartheidregime? Darf auf die Medizinerhilfe Kubas für Merkel-Partner Brasilien verwiesen werden?

Im Unesco-Ranking zur Qualität des Bildungssystems belegt Kuba den 14. Platz, Brasilien indessen nur Platz 88. http://www.unesco.org/new/fileadmin/MULTIMEDIA/HQ/ED/pdf/gmr2011-efa-development-index.pdf

Hatten die über die Papstreise berichtenden Mainstream-Medien, darunter der deutsche Kirchen-Mainstream, zuvor auch über die scharfe Kritik aus der katholischen Kirche Brasiliens an Angela Merkel, anderen deutschen Politikern in Bezug auf Menschenrechte informiert, zudem entsprechende Kommentare veröffentlicht ? 

Angela Merkel, Joachim Gauck, SPD-Steinmeier und das Schweigen zur gravierenden Menschenrechtslage in Brasilien:

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/24/brasiliens-menschenrechtspriester-julio-lancelotti-verurteilt-schweigen-von-angela-merkel-und-ihrer-regierungsdelegation-zu-gravierenden-menschenrechtsverletzungen-im-tropenland-doppelmoral-abolu/

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/20/merkel-in-brasilien-2015-wie-beim-besuch-von-2008-bisher-keinerlei-positionierung-zu-gravierenden-menschenrechtsverletzungen-beim-strategischen-partner-kein-wort-zu-systematischer-folter-gefae/

Brasilien – strategischer Partner der Berliner Regierung, kommt ohne kubanische Ärzte nicht zurecht: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/20/brasiliens-prekares-gesundheitssystem-die-uberraschenden-erfahrungen-der-kubanischen-arzte-warum-es-soviel-tuberkulose-an-den-slumperipherien-gibt/

Papst reist von Kuba in Folterstaat USA weiter.

US-Irakkrieg – rd. 1,5 Millionen Tote, meist Zivilisten. Merkel verteidigt Irakkrieg: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

“Amerikas Politiker – aus Prinzip verantwortungslos” – FAZ 2015: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/15/amerikas-politiker-aus-prinzip-verantwortungslos-faz-2015-die-usa-und-der-voelkerrechtswidrige-krieg-gegen-den-irak/

Süddeutsche Zeitung 2014:

 “Am 11. Oktober 2002, kurz nach Mittag, gab der US-Senat dem damaligen Präsidenten George W. Bush freie Hand für einen Angriff auf den Irak. Mit 77 zu 23 Stimmen billigte die Parlamentskammer die entsprechende Kriegsresolution.

Unter den Senatoren, die mit “Yea” stimmten, waren: Joe Biden, Hillary Clinton, John Kerry und Chuck Hagel – mithin fast die ganze außen- und sicherheitspolitische Mannschaft des jetzigen Präsidenten Barack Obama. Biden ist heute Vizepräsident, Clinton war Obamas erste Außenministerin, Kerry hat dieses Amt derzeit inne, Hagel ist Verteidigungsminister.”

Zeitdokument – Merkel und der Irakkrieg:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

???????????????????????????????

Bei seinem Kuba-Besuch hat Papst Franziskus die Annäherung des Inselstaats an die USA gelobt.” MDR (Hat sich der Papst tatsächlich so geäußert?)

???????????????????????????????

KubaKath1

Gottesdienst in der Kathedrale von Havanna.

???????????????????????????????

Brasilien – Kirche und Gesellschaft, Sammelbandtexte:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/05/brasilien-%E2%80%93-kirche-und-gesellschaft-sammelbandtexte/

kubadamenweis1.jpg

 “Damen in Weiß” vor Kathedrale in Havanna.

Papst Franziskus nach dem Abflug aus Kuba: Ein Treffen mit Regierungsgegnern war von ihm  in Kuba nicht geplant. “Ich habe keinerlei Informationen, wonach Regierungsgegner festgenommen wurden.” Brasilianische Qualitätszeitung O Globo am 23.9. 2015. Der straff gesteuerte deutsche Mainstream, auch der kirchliche, hatte behauptet, daß der Papst sich mit Regierungsgegnern treffen wolle. 

Frei Betto sagte laut brasilianischer Qualitätszeitung O Globo, während der Papstmesse des Sonntags in Havanna seien vier Personen durch das Sicherheitspersonal des Papstes festgenommen worden, nicht aber durch Sicherheitskräfte Kubas. 

Papst Franziskus trifft sich nicht mit Regierungsgegnern wie Yoani Sanchez und den “Damen in Weiß” – auch deutscher gesteuerter Mainstream verschweigt ewartungsgemäß deren Ausrichtung und US-Finanzierung, kirchlicher Mainstream verfährt genauso. Hätte sich der Papst beispielsweise mit bizarren Figuren wie Yoani Sanchez getroffen, hätte dies u.a. in Lateinamerika starke Kritik u.a. von Befreiungstheologen, dem progressiven Flügel der katholischen Kirche und deren Medien bewirkt. Selbst SPD-Steinmeier verzichtete anders als Amtsvorgänger Westerwelle auf Kontakt zu Sanchez:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/18/spd-steinmeier-in-kuba-2015-kein-treffen-mit-der-jahrelang-von-deutscher-seite-gehaetschelten-ober-dissidentin-yoani-sanchez-was-war-da-los-steinmeier-amtsvorgaenger-westerwelle-hatte-sanchez-off/

Daß sich Papst Franziskus nicht mit den Damen in Weiß traf, ist aus gleichen Gründen ebenfalls leicht zu verstehen:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/10/brasiliens-katholische-nachrichtenagentur-adital-kritisch-uber-die-von-usa-und-eu-unterstutzten-damen-in-weis-von-kuba/

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/15/kuba-bemerkenswertes-offentliches-desinteresse-an-us-finanzierter-dissidenten-gruppe-damen-in-weis-auftritt-in-und-vor-kathedrale-havannas-lauft-ins-leere-nicht-einmal-westliche-korrespond/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/28/venezuela-kubanerin-berta-soler-fur-stopp-der-venezolanischen-ollieferungen-an-kuba-laut-brasiliens-medien-wir-wollen-die-kubanische-regierung-ersticken/

Daß mitteleuropäische Korrespondenten alle diese Argumente verschwiegen, weist auf die ideologische Ausrichtung der entsprechenden Mainstream-Medien.

???????????????????????????????

Havanna – Touristenmagnet Christusstatue.

???????????????????????????????

Franziskanerkirche in Havanna.

???????????????????????????????

KubaGefangenenseelsorge1

Katholische Gefangenenseelsorge in Kuba – Aushänge in Kirchen.

KubaHeiligeHaus1

Architektur und Religiosität – Privathaus mit Heiligenfiguren in Havanna.

KubaSanteriaSantaBarbara

Synkretistische Santeria-Religion in Kuba:https://de.wikipedia.org/wiki/Santer%C3%ADa

Radfahren in Vinales/Cuba:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/12/28/kubacuba-radfahren-in-vinales/

KubaTrinidadKirche1

Katholische  Kirche in Trinidad/Kuba.

kutou1.jpg

Trinidad.

???????????????????????????????

Kirche in Havanna.

Der Papst 2015 in Kuba: Deutscher Mainstream mit kurios-bizarren Suggestiv-Kommentaren statt Information, orientierenden Fakten, Daten. “Franziskus will alle Kubaner umarmen, Trost und Hoffnung spenden, aber sich nicht als Partner des Regimes vereinnahmen lassen.” FAZ. “Während vor allem die Rentner an Gott glauben, glauben die Jungen an Internet, Mobiltelefone und die USA.” Frankfurter Rundschau. Auslandsberichterstattung in der von Peter Scholl-Latour kritisierten Art… **

Welche Berichterstattungsverbote zum Papstbesuch bestehen, ist leicht herauszufinden – “Erklär”-Journalismus statt Informationsjournalismus.

Papst reist von Kuba in Folterstaat USA weiter.

US-Irakkrieg – rd. 1,5 Millionen Tote, meist Zivilisten. Merkel verteidigt Irakkrieg: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika/besuch-in-kuba-papst-franziskus-kritisiert-kubanische-regierung-13814116.html

http://www.spiegel.de/panorama/leute/papstbesuch-in-kuba-franziskus-fordert-religioese-freiraeume-a-1053807.html

kuba13.jpg

Malecon – nahe der US-Botschaft.

Der blamable Steinmeier-Besuch in Kuba 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/16/ende-der-eiszeit-fuer-kuba-ard-ueber-steinmeier-besuch-2015/

kuba6.jpg

Vier Jahre in Angola als Soldat gegen USA/ CIA – in der wichtigen Schlacht von Cuito Cuanavale dabei, Apartheid Südafrikas zum Einstürzen gebracht.  ” Sie wird zu den entscheidenden Schlachten desAngolanischen Bürgerkriegs(1975–2002) gezählt und zudem als einer der Marksteine zur Beendigung derApartheid in Südafrika angesehen.” Wikipedia

In deutschen Medien ist gewöhnlich per  Zensurvorschrift verboten, über die Rolle Kubas bei der Zerschlagung des Apartheid-Regimes von Südafrika zu berichten – per Google-Suche hat man rasch heraus, auf welche Medien dies zutrifft. Die Liste von Tabu-Themen in deutschen Redaktionen bezüglich Kuba ist sehr lang – am faktenärmsten sind naturgemäß deutsche TV-Berichte über Kuba.

???????????????????????????????

 

 http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerkrieg_in_Angola

???????????????????????????????

 http://de.wikipedia.org/wiki/Kubanischer_Milit%C3%A4reinsatz_in_Angola

???????????????????????????????

Sein Angolakämpfer-Spezialausweis.

Folter auf Kuba – das US-Folter-KZ Guantanamo – hatte SPD-Steinmeier das brisante Thema Guantanamo angesprochen – oder dazu geschwiegen?

KubaTreguaTruce15

Schild in sehr belebter Touristenstraße der City von Havanna 2015.

“Die Medien lassen in ihrer Berichterstattung durchweg die tatsächlichen Hintergründe von Konflikten unbeachtet.” SPD-Politiker und Geheimdienst-Experte Andreas von Bülow

Angeli-Karikatur in der auflagenstärksten brasilianischen Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” – Ausriß.

angelifolteryeswecan.JPG

“Yes we can.”

Folterstaat USA und Kuba 2015.

schererpapst131.jpg

Papst Benedikt und die Libyen-Intervention:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/13/papst-benedikt-xvi-und-die-auserordentlich-interessante-kritische-analyse-des-funktionierens-der-machtmechanismen-neoliberaler-staaten-beispiel-libyen-intervention/

Der Vatikan und die Nato-Aggression gegen Afrikas höchstentwickelten Staat Libyen:http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/09/libyenkrieg-bombenangriffe-sind-unmoralisch-betont-tripolis-bischof-martinelli-laut-vatikanischem-fides-dienst/

Dank NATO-Aggression gegen Libyen ist der Islamische Staat 2015 in Libyen sehr erfolgreich auf dem Vormarsch.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/08/deutsche-autoritaeten-feiern-2015-resultate-der-uebernahme-von-gewalt-gesellschaftmodellen-mit-no-go-areas-organisierter-kriminalitaet-nun-auch-in-ostdeutschland-staedten-wie-leipzig-und-dresden/

NATO-Krieg gegen Libyen und Erzeugen von Flüchtlingswellen:http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/04/vatikan-berichtet-erneut-uber-bomben-auf-zivilisten-libyens-darunter-frauen-und-kinder-luftangriffe-losten-fluchtwelle-aus/

“…Seinen Informationen zufolge hätten die Luftangriffe mittlerweile bereits 400000 Libyer zu Flüchtlingen in Tunesien und Ägypten gemacht.”

Über 100 tote Flüchtlinge:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/06/libyenkrieg-westliche-medien-bestatigen-jetzt-fruhere-vatikanangaben-uber-fluchtlingsdramen-wegen-bombardements-fluchtlingsboot-aus-libyen-gekentert-offenbar-viele-tote/

Luftterror und Flüchtlingstod:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/11/nach-luftterror-uber-tripolis-untergang-eines-fluchtlingsschiffs-aus-der-bombardierten-hauptstadt-uno-bestatigt-starke-zunahme-der-zivilen-opfer-der-libyen-intervention-wegen-provozierter-massenfluc/

Brasiliens Landesmedien bestätigen Vatikanangaben über die durch NATO-Luftangriffe ausgelösten Massen-Flüchtlingsbewegungen in Libyen: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/05/brasiliens-medien-bestatigen-vatikanangaben-uber-starke-fluchtwelle-wegen-nato-bombardements-in-libyen/

NATO-Kooperation mit islamischen Terroristen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/19/nato-kooperiert-mit-islamischen-terroristen-im-libyenkrieg-enthullt-brasilianische-qualitatszeitung-o-estado-de-sao-paulo-wir-beteten-an-der-seite-von-bin-laden-in-der-moschee-die-partne/

Warum Gaddafi eliminiert wurde:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/21/warum-gaddafi-eliminiert-wurde-bemerkenswertes-faz-eingestaendnis-2015-krisenherd-libyen-die-kueste-der-menschenhaendler-seit-dem-ende-des-gaddafi-regimes-ist-libyen-ein-paradies-fuer-die-schle/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/09/dutzende-libyenfluchtlinge-starben-im-mittelmeer-nachdem-nato-keine-hilfe-leistete-berichten-brasiliens-medien/

kuba2.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/27/usa-and-cuba-break-the-ice-frei-betto-brasiliens-wichtigster-katholischer-befreiungstheologe-kuba-und-aktuelle-manipulationstricks-im-deutschen-mainstream-was-alles-in-kuba-artikeln-fehlt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/19/der-papst-in-kuba-2015-deutschen-mainstream-medien-ist-per-zensurvorschrift-streng-verboten-die-bemerkenswerten-ranking-positionen-kubas-etwa-bei-menschlicher-entwicklung-im-vergleich-mit-deutsc/

Peter Scholl-Latour: “Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung. Wenn Sie sich einmal anschauen, wie einseitig die hiesigen Medien, von TAZ bis Welt, über die Ereignisse in der Ukraine berichten, dann kann man wirklich von einer Desinformation im großen Stil berichten, flankiert von den technischen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, dann kann man nur feststellen, die Globalisierung hat in der Medienwelt zu einer betrüblichen Provinzialisierung geführt. Ähnliches fand und findet ja bezüglich Syrien und anderen Krisenherden statt.”(Telepolis)

“Wer nicht täuschen kann, soll nicht Politiker werden.” Konrad Adenauer, zitiert nach Weimarer Taschenbuchverlag.

MerkelBildUSAAbhör2015

Ausriß.

Hintergrund:

Wie Papst Franziskus die Annäherung zwischen Kuba und den USA ins Rollen bringt(2015)

Die kuriose Situation der katholischen Kirche auf der „chinesischen“ Karibikinsel

Nach den bombastischen Ankündigungen von Barack Obama und Raul Castro letzten Dezember erwarten manche einen regelrechten Ansturm neugieriger nordamerikanischer Touristen auf Havanna. In den famosen Salsa-Bars statt deutschen und kanadischen Lauten nun vor allem der Slang von New York, Detroit oder San Francisco – „Yankees“  zudem scharenweise in den vielen prachtvollen katholischen Kirchen aus der spanischen Kolonialzeit? Nichts davon bisher – US-Amerikaner sind weiterhin seltenste Exemplare auf Kuba. „Die Annäherung wird ein sehr langer Prozeß, noch fehlen sämtliche Grundvoraussetzungen“, sagt Brasiliens führender katholischer Befreiungstheologe und Dominikaner-Ordensbruder Frei Betto, der sich jetzt auf der Insel umsah.

Daß da was im Schwange ist zwischen Obama und den Castros, weiß Frei Betto, bester Kuba-Kenner in der gesamten katholischen Kirche, aus seinen Vatikankontakten seit dem Amtsantritt des Papstes vom März 2013. „Noch im selben Monat spricht er Obama in Rom auf eine Beendigung der Kuba-Blockade, auf die Freilassung von fünf unrechtmäßig in den USA gefangen gehaltenen Kubanern an“, verrät Frei Betto. „Zuvor hatten dem Papst kubanische Bischöfe noch einmal verdeutlicht, welche Schwierigkeiten das kubanische Volk wegen der Blockade erleidet – und daß die fünf Gefangenen endlich freikommen müssen. Das alles hat funktioniert, die fünf sind frei, Obama und Castro verhandeln – unser Papst ist wirklich ein großer Staatsmann!

Doch dann nennt Frei Betto die ungelösten Knackpunkte: Der US-Kongreß muß die Blockade nebst den entsprechenden Embargo-Richtlinien außer Kraft setzen, Kuba von der US-Liste jener Staaten streichen, die angeblich den Terrorismus unterstützen.

Kuba stellt als Vorbedingung zudem Schließung und Rückgabe des wegen Folter an Gefangenen berüchtigten Militärstützpunktes Guantanamo. Statt armseliger seltener Charterflüge müsse zudem regulärer Linien-Flugverkehr zwischen den USA und Kuba her. Dann allerdings könnten rosige Zeiten anbrechen. Kuba – rund elf Millionen Einwohner –  registrierte 2014 erstmals mehr als drei Millionen Touristen vor allem aus Kanada und Deutschland – weitere drei Millionen könnten laut Prognosen künftig pro Jahr allein aus den USA kommen.

Marktwirtschaftlich denkende US-Unternehmer und Investoren ärgert seit Jahren, daß vor allem China bisher den großen Reibach auf Kuba macht, allererster wirtschaftlich-politischer Partner ist. Und womöglich auch noch US-Branchen das große Geschäft mit jenen drei Millionen US-Touristen wegschnappt. Denn für die gibt es die nötige Fremdenverkehrsstruktur noch garnicht – doch China finanziert neue Hotels und Ferienanlagen, liefert alles Nötige zum Bau, schickt Fachkräfte. Nicht zufällig tragen viele auf der Insel T-Shirts mit der Aufschrift „Cuba-China“. Besonders ärgerlich: 40 Kilometer von Havanna entfernt entstand besonders  mit chinesischer Hilfe der Hafen Mariel, mit Abstand größter der Karibik – angeschlossen eine Sonderwirtschaftszone, in der vor allem chinesische Fabriken preisgünstig für den Export nach Nord-und Südamerika produzieren. „Die Sache mit dem Hafen Mariel hat US-Unternehmer zusätzlich überzeugt, daß die Kuba-Annäherung her muß“, so Frei Betto. „Denn Mariel, gleich vor Florida,  wäre auch für die US-Wirtschaft eine große Chance.“

Ein brasilianischer Dominikaner als Kuba-Insider – wieso denn das? Frei Betto geht wie jedes Jahr auch 2015 einfach bei Raul und Fidel Castro vorbei, debattiert mit ihnen stundenlang die neuesten Entwicklungen. Frei Betto hat direkten Zugang zur kubanischen Führung – Fidel Castro hatte er schließlich bereits in den achtziger Jahren in nächtelangen Gesprächen davon überzeugt, sein Verhältnis zur Religion und zu den Kirchen der Insel grundlegend zu bessern, den kubanischen Staat und die kommunistische Partei nicht länger als atheistisch zu definieren. Kaum zu glauben – Verfassung und Parteistatut wurden daraufhin entsprechend geändert. Frei Bettos Buch über diese Nachtgespräche wurde unter dem Titel „Fidel und die Religion“ ein Weltbestseller in 23 Sprachen, verkaufte sich in 32 Ländern, darunter Deutschland, über dreimillionenmal.

“Das Buch hat bewirkt, daß die Vorurteile der Kommunisten gegenüber der Religion sowie die Angst der Christen beseitigt wurden.”  Ab 1987 durften sich daher erstmals auch Gläubige der KP anschließen. “Ich fragte später einen Parteiführer, ob denn viele Christen eingetreten seien. Er sagte mir, nicht gerade viele – aber es ist etwas Unerwartetes passiert. Viele Kommunisten haben bekannt, schon immer an Gott zu glauben. Zuvor sei es nicht empfehlenswert gewesen, das offen zu sagen.”

Und auch das noch: Frei Betto gab Parteiführung und Regierung anfangs sogar Kurse über Religion und Christianismus. 1996 empfängt  Papst Johannes Paul II. just Fidel Castro in Privataudienz, besucht zwei Jahre später die Insel.

Und, Frei Betto, ist Castro jetzt etwa euphorisch über Obama?

„Keineswegs – Fidel sieht bisher nur einen Schritt hin zu Frieden mit den USA, die weiter als Feindstaat angesehen werden. Es gab einfach zuviele  Attentate, Terroranschläge gegen Kuba, zuviele bestrafte Firmen, die mit Kuba Geschäfte machen wollten. Castro sagte mir,  die USA wollten weiter den Systemwechsel auf Kuba, die Kolonisierung der Insel. Washington müsse dieses Ziel aufgeben. Laut  Castro ist in den bilateralen Gesprächen von gleicher Wellenlänge noch überhaupt nichts zu spüren.“

Doch in der Kirche, unter den Gläubigen sei man erleichtert, daß die Wirtschaftsblockade nach immerhin 53 Jahren enden könnte. Kaum zu glauben – die kubanische Vertretung in den USA, womöglich jetzt vor der Umwandlung in eine Botschaft,  darf nicht einmal ein Konto eröffnen, muß alles in bar bezahlen.

Beim Gang durch Havanna, Städte wie Trinidad, Santiago de Cuba oder Santa Clara fallen nicht nur wohlrestaurierte katholische Kirchen aus der spanischen Kolonialzeit ins Auge, sondern auch viele Zeichen von Volksfrömmigkeit, darunter Heiligenstatuen verschiedenster Größe selbst  in den Wohnhäusern.

„Die Mehrheit der Kubaner ist religiös, spirituell“, so Frei Betto. Aber nicht vorrangig katholisch, sondern durch afrikanische Wurzeln geprägt. Es habe eine Religionsvermischung stattgefunden, die man als afro-christlich charakterisieren könne. Zu der  kubanischen Hauptreligion namens Santeria gehörten viele katholische Elemente, darunter die Heiligen . „Nur etwa fünf Prozent der echten Katholiken gehen zur Kirche – doch größte öffentliche Manifestation ganz Kubas ist das Fest des Heiligen Lazarus am 17. Dezember. In Havanna gehen zur Prozession praktisch sämtliche Bewohner.“ Und Kubas katholische Schutzheilige, die Barmherzige Jungfrau von El Cobre? „Die beten sogar jene an, die zu anderen Religionen gehören.“

Damit nicht genug der teils verzwickten religiös-politischen  Unterschiede etwa zu Deutschland. Wie Frei Betto erläutert, pflegt Kubas  katholische Kirche zwar inzwischen gute Beziehungen zu Staat und Regierung, hält indessen etwas Abstand zu den staatlichen Strukturen, Institutionen. „Die aus den USA stammenden protestantischen Kirchen jedoch, etwa die Baptisten, hatten stets exzellente Beziehungen zur kubanischen Revolution. Ein Baptistenpastor war mehrmals Parlamentsabgeordneter. Protestantische Kirchen in den USA gründeten gar die Bewegung  ` Pastoren für den Frieden`, durchbrachen die Wirtschaftsblockade, schafften Spendengüter,  sogar LKW, über Mexiko nach Kuba.“

Frei Betto bringt dies in eine kuriose Situation: Der ökumenische Rat kubanischer Kirchen, dem die Katholiken nicht angehören, hält enge Kontakte  zu ihm, dem Dominikaner, lädt ihn auch dieses Jahr zu gemeinsamer Pastoralarbeit auf die Insel ein.

Indessen fällt die Präsenz der katholischen Kirche im Gesundheitswesen Kubas auf. Staatliche Hospitäler werden häufig von Katholiken geleitet, betont Frei Betto.

“Fidel Castro sagte mir mal, Kliniken mit einer  Ordensschwester als Chef funktionierten viel besser als die anderen.”

Davon haben, wer weiß, vielleicht sogar manche unterentwickelten Länder was. Denn wichtigste Einnahmequelle Kubas ist nicht etwa der Tourismus, sondern der Export von Experten, zumeist Ärzte, nach Afrika und Lateinamerika. In Kuba trifft man Mediziner beim Heimaturlaub, sieht, wie sich Ärzte in Kliniken gerade von ihren Kollegen verabschieden – vor der Entsendung nach Brasilien. Denn in den dortigen Slums arbeiten bereits über 14000 kubanische Mediziner. Devisen nach Kuba bringen zudem immer mehr Brasilianer, die die sauberen, gepflegten und vor allem sicheren Strände Kubas etwa der dreckigen, überfüllten und hochgefährlichen Copacabana vorziehen. Fragt man Frei Betto, warum viel mehr Europäer im kleinen Kuba statt im riesigen Brasilien mit seinen über 200 Millionen Einwohnern Urlaub machen, weist der Dominikaner gewöhnlich auf den UNO-Index für menschliche Entwicklung. Da liegt Kuba auf Platz 44, Brasilien nur  auf Platz 79.

Kuba – Menschen, Gesichter. **

Kuba-Tourismus:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/kuba-2014-erstmals-uber-drei-millionen-auslandische-touristen-laut-amtlichen-daten-darunter-immer-mehr-brasilianer-aus-rio-de-janeiros-strandvierteln-copacabana-und-ipanema/

USA-Botschaft 2015 in Havanna eröffnet:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/14/kuba-2915-ausgerechnet-john-kerry-zur-us-botschaftseroeffnung-in-havanna/

Deutsche Medien, SPD-Steinmeier, Kubanerin Yoani Sanchez:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/18/spd-steinmeier-in-kuba-2015-kein-treffen-mit-der-jahrelang-von-deutscher-seite-gehaetschelten-ober-dissidentin-yoani-sanchez-was-war-da-los-steinmeier-amtsvorgaenger-westerwelle-hatte-sanchez-off/

Kuba – Paartanz und Musik, Salsa, Cha-Cha-Cha, Bolero:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/18/kuba-salsa-cha-cha-cha-bolero-partanz-und-musik-ferien-im-karibikstaat-keine-diktatur-der-us-musikindustrie-wie-in-mitteleuropaeischen-radios-und-musikmedien/

Kuba – Rodovaldo Suárez – die besondere Stimme:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/24/kuba-blinder-strassensaenger-rodovaldo-suarez-in-havanna-die-besondere-stimme/

kuba2.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/27/usa-and-cuba-break-the-ice-frei-betto-brasiliens-wichtigster-katholischer-befreiungstheologe-kuba-und-aktuelle-manipulationstricks-im-deutschen-mainstream-was-alles-in-kuba-artikeln-fehlt/

kuba1.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/kuba-tourismus-facetten-2014-erstmals-mehr-als-drei-millionen-auslandische-touristen-laut-amtlichen-daten/

Brasilien – strategischer Partner der Berliner Regierung, kommt ohne kubanische Ärzte nicht zurecht: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/20/brasiliens-prekares-gesundheitssystem-die-uberraschenden-erfahrungen-der-kubanischen-arzte-warum-es-soviel-tuberkulose-an-den-slumperipherien-gibt/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/18/brasiliens-prekares-gesundheitswesen-unter-lula-dilma-rousseff-boses-erwachen-fur-kubanische-arzte-die-grauenhafte-gewaltgepragte-elendsviertel-geschickt-werden-in-denen-brasilianische-arzte-nicht/

kuba3.jpg

Yoani Sanchez – das Medienexperiment http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/14/yoani-sanchez-das-medienexperiment-2013-ist-es-moglich-fakten-und-informationen-uber-die-spektakularen-engen-kontakte-der-kubanerin-zu-einflusreichen-politikern-des-rechten-und-rechtsextremen-spe/

kuba4.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/01/sportnation-brasilien-der-medaillenspiegel-von-guadalajaramexiko/

kuba5.jpg

“zermürbtes Volk, abgewirtschaftetes System”. ARD-TV-Reportage 2015.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/04/29/brasilien-im-volks-und-spitzensport-weit-hinter-kuba-zuruck-kritisiert-brasilianische-presse/

kubaschuler2.jpg

 

kuba6.jpg

Vier Jahre in Angola als Soldat gegen USA/ CIA.   http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerkrieg_in_Angola

 http://de.wikipedia.org/wiki/Kubanischer_Milit%C3%A4reinsatz_in_Angola

 

???????????????????????????????

Sein Angolakämpfer-Spezialausweis.

kuba7.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/21/das-historische-foto-barack-obama-und-diktaturaktivist-jose-sarney-damaliger-chef-der-folterdiktatorenpartei-arena-des-militarregimes1964-1985-prosten-sich-in-brasilia-2011-zu/

kuba8.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/30/die-einstige-qualitatszeitung-faz-uber-kuba-2014-strammer-tendenzschutz-wie-im-vor-artikelpegida-gegen-journalisten-was-alles-fehlt/

kuba9.jpg

Kuba – UNO-Ranking für menschliche Entwicklung: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/18/kuba-2014-in-uno-ranking-fur-menschliche-entwicklung-platz-44-mexiko-71-chile-41-argentinien-49-uruguay-50-rusland-57-panama-65-brasilien-79-ukraine-83-china-91-jamaika-96-dominikanische/

kuba10.jpg

Kuba, Befreiungstheologe Frei Betto: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/30/preparations-for-the-usa-cuba-rapprochement-brasiliens-wichtigster-katholischer-befreiungstheologe-frei-betto-2014/

kuba12.jpg

Folterstaat USA: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/10/folterstaat-usa-und-der-kuriose-moralische-anspruch-der-westlichen-supermacht-in-fragen-der-menschenrechte-von-krieg-und-frieden-ukrainekonflikt-etc/

kuba11.jpg

“Wir brauchen den Weltpolizisten Amerika”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/12/folterstaat-usa-wie-sich-deutsche-medien-2014-positionierenwir-brauchen-den-weltpolizisten-amerika-frankfurter-allgemeine-zeitung/

kuba13.jpg

kuba14.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/17/kuba-usa-gefangenenaustausch-2014-jetzt-alle-kubanischen-terrorismusbekampfer-freigelassen/

kuba15.jpg

kuba16.jpg

kuba19.jpg

Zu den perversen Auswirkungen der US-Wirtschaftsblockade zählt, daß laut kubanischen Kulturkennern das Land seine reiche Populärmusik(Salsa, Cha-Cha-Cha etc.) international kaum auf Tonträgern vermarkten kann, weil die USA nach Kuba zurücklaufende Umsätze/Gewinne abfangen und einbehalten. Auf Website-Anfrage hieß es, die  Kontrolle der internationalen Zahlungsströme seitens der USA mache ein effizientes Marketing der kubanischen Musik praktisch unmöglich.Daher bemerkt man auf Kuba häufig, daß absolut erstklassige Sänger und Bands keinerlei Tonträger auf dem internationalen Musikmarkt haben. In mitteleuropäischen Radios hat die US-Musikindustrie genügend Funktionäre plaziert, die anglo-amerikanischen Pop teils schlechtester Qualität permanent ins Programm hieven. 

Kuba und neueste Manipulationstricks 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/18/nicht-nur-kuba-befindet-sich-seit-mehr-als-funf-jahrzehnten-in-einer-art-politischen-isolation-hamburger-wochenblatt-die-zeit-kuba-folterstaat-usa-aktuelle-manipulationstricks-des-deuts/

kuba20.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/27/kuba-hungerstreik-weitet-sich-aus-laut-brasiliens-medien/

kuba21.jpg

kuba22.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/15/kuba-bemerkenswertes-offentliches-desinteresse-an-us-finanzierter-dissidenten-gruppe-damen-in-weis-auftritt-in-und-vor-kathedrale-havannas-lauft-ins-leere-nicht-einmal-westliche-korrespond/

kuba23.jpg

kuba24.jpg

kuba25.jpg

Pianist vom Buena Vista Social Club, Havanna.

kuba27.jpg

kuba28.jpg

kuba30.jpg

kuba29.jpg

kuba31.jpg

kuba33.jpg

kuba32.jpg

kuba34.jpg

kuba35.jpg

kuba36.jpg

kuba37.jpg

kuba38.jpg

Fiebermückenbekämpfer.

???????????????????????????????

Kollege in Aktion – warum Kuba keine Dengue-Fieber-Epidemien,  wie in Brasilien üblich, kennt.

kuba40.jpg

kuba41.jpg

kuba44.jpg

kuba42.jpg

kuba43.jpg

kuba45.jpg

kuba47.jpg

kuba48.jpg

???????????????????????????????

 

???????????????????????????????

 

???????????????????????????????

 

???????????????????????????????

???????????????????????????????

 

 

Kuba59

Kuba-Altstoffverwertung: Sammeln von Alu-Büchsen am Strand.

 

???????????????????????????????

 

 

???????????????????????????????

 

 

???????????????????????????????

???????????????????????????????

 

Kuba64

 

Kuba65

 

Kuba77

Alte Ami-Schlitten für die Stadtrundfahrt.

 

Kuba78

Salsa tanzen in der Bar de Oro, Havanna.

 

Kuba79

Fleisch und Wurst kaufen in Havanna.

kutou3.jpg Buena Vista Social Club – Havanna.

???????????????????????????????

???????????????????????????????

???????????????????????????????

kub1.jpg

 

kub2.jpg

kub3.jpg

kub4.jpg

Santa Clara.

kubabue1.jpg

kubaclarabu1.jpg

kubaclarabu2.jpg

kubaclarabu3.jpg

kubaclarabu4.jpg

kubaclarabu5.jpg

kubaclaraklassik1.jpg

 Kuba, Santa Clara – Klassik gratis abends auf dem Platz am Theater.

kubaclaraklassik2.jpg

kub5.jpg

kub6.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Cha-Cha-Cha

kub7.jpg

kub8.jpg

kub9.jpg

Schüler in Alt-Havanna:

kub10.jpg

kub11.jpg

 

kub13.jpg

kub14.jpg

kub15.jpg

kub16.jpg

kub18.jpg

kub17.jpg

kub19.jpg

kubaschu3.jpg

kubaschuler4.jpg

kubachejunge1.jpg

Busbahnhof.

kubabiketaxi1.jpg

kubafalknerei.jpg

Falknerei in Kuba.

kubamutterkinder.jpg

kubasclarathea.jpg

Santa Clara – nach der Theateraufführung Tanz um den Platz davor.

kubaloko1.jpg

Ché Guevara – das Memorial in Santa Clara, Kuba. **

Che1

 

Lied über Ché Guevara: https://www.youtube.com/watch?v=dr_g23qi9hg

 

 

Che2

https://www.youtube.com/watch?v=NwbEGl-U99Q

 

 

Che3

Che4

Che5

???????????????????????????????

Ché Guevara:”let´s be realists – let´s dream the impossible.”

Kuba86

Kuba, Salsa, Cha-Cha-Cha, Bolero – Partanz-und Musik-Ferien im Karibikstaat. Keine Diktatur der US-Musikindustrie wie in mitteleuropäischen Radios und Musikmedien. Kuba-Salsaferien für Deutsche angeboten. Buena Vista Social Club. **

kub6.jpg

Sinnlicher Salsa in der Schule. Was packen deutsche Schüler an deutschen Paartänzen?

Kuba-Salsaferien – Angebot für 2015(hoffentlich klischeefrei): http://www.salsaferien.de/

kub2.jpg

Buena Vista Social Club, Santa Clara, Theaterbar. Kuba-Salsa, Kuba-Bolero, Kuba-Cha-Cha-Cha.

SPD-Steinmeier 2015 in Kuba:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/16/steinmeiers-historische-kubareise-tagesschau-2015/

kutou3.jpg Buena Vista Social Club – Havanna.

Kubas Paartänze – belebend für Sex – zahlreiche in Europa unbekannte, sexuell stimulierende Schrittkombinationen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/16/brasilien-alle-machen-weniger-sex-norma-couri-uber-kultur-und-erotikverlust/

Da Kuba anders als etwa deutsche Radios und Musikmedien nicht dem Diktat der US-Musikindustrie unterliegt, ist die nationale Musikszene im Vergleich zu Mitteleuropa auffällig vielfältig und differenziert, existiert geradezu eine unüberschaubare Zahl sehr guter bis ausgezeichneter Salsa-und Bolero-Kapellen. Dies führt zu der ungewöhnlichen Situation, daß man in vielen Ballsälen Kubas an einem einzigen Abend gleich nach der Musik mehrerer Kapellen tanzen kann, weil nicht selten jede Stunde eine andere Band aufs Podium tritt. Und fast immer eigene CDs zum Sofortverkauf bereithält, die es häufig wert wären, auch in Europa verlegt zu werden. In Kuba wird einem der Musikgenuß meist nicht durch in Europa leider übliche Mikros und Verstärkeranlagen vermiest, kommen die kubanischen Musiker dank guter stimmlicher Ausbildung ohne elektronische Hilfsmittel aus, klingen Salsa und Bolero entsprechend natürlicher, besser, wie die Töne klassischer Musik im Konzertsaal .

Daß, wie etwa in Brasilien wegen fehlenden Musikunterrichts schon in der Schule, Musiker falsch singen, falsch spielen, scheint in Kuba wohl nie vorzukommen – die Perfektion der Kapellen ist auffällig. Wer Salsa oder Bolero nicht tanzen kann, findet in den meisten größeren Städten zumeist gleich mehrere Tanzschulen, die es auch mit Ausländern der Ersten Welt aufnehmen, die sich infolge dortiger banaler Disco-Diktatur ihr Körpergefühl, ihre Sensibilität für komplexe Musik und Paartanz verdarben.

Deutsche Medien, SPD-Steinmeier, Kubanerin Yoani Sanchez:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/18/spd-steinmeier-in-kuba-2015-kein-treffen-mit-der-jahrelang-von-deutscher-seite-gehaetschelten-ober-dissidentin-yoani-sanchez-was-war-da-los-steinmeier-amtsvorgaenger-westerwelle-hatte-sanchez-off/

 

???????????????????????????????

“Quinteto Emanuel”, Havanna.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/12/kuba-menschen-gesichter-2/

???????????????????????????????

“Quinteto TradiSon”, Havanna.

https://www.youtube.com/watch?v=94hGjiKQvKM

https://www.youtube.com/watch?v=cUDwbWwQr5w

http://www.stafaband.info/download/mp3/lagu_la_bodeguita_del_medio_son_cubano_yo_se/
Kuba80

Ganz wichtig – weder Mikro noch Verstärker, wie bei klassischen Konzerten – und schon ergibt sich ein Klangreichtum, der in Mitteleuropa bei Kapellen fast stets durch die elektronische Verstärkung zerstört wird. “Quinteto TradiSon” in Havanna, “La Bodeguida del Medio”, nahe der Kathedrale.

Kuba-Tourismus: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/kuba-2014-erstmals-uber-drei-millionen-auslandische-touristen-laut-amtlichen-daten-darunter-immer-mehr-brasilianer-aus-rio-de-janeiros-strandvierteln-copacabana-und-ipanema/

 

???????????????????????????????

“Trio Ensueno”, Trinidad. Aus Sicht des Beobachters eine außergewöhnlich virtuose Gruppe, die u.a. in der Casa dela Trova des Stadtzentrums zum Tanz aufspielt. Wer Trinidad besucht, sollte sich das “Trio Ensueno”, dessen CDs auf keinen Fall entgehen lassen. Wegen der US-Embargopolitik gibt es bisher noch enorme Barrieren gegen eine bessere Verbreitung kubanischer Musik im Ausland. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/27/usa-and-cuba-break-the-ice-frei-betto-brasiliens-wichtigster-katholischer-befreiungstheologe-kuba-und-aktuelle-manipulationstricks-im-deutschen-mainstream-was-alles-in-kuba-artikeln-fehlt/

 

???????????????????????????????

“Rodovaldo Suárez”, blinder Straßensänger an der “La Bodeguita del Medio”, von Havanna – ausgezeichnete Stimme und Interpretation, seine besten Titel bisher leider nicht auf CD, nur zum Mitschneiden vor Ort.

KubaRodovaldo

Das soziokulturell und wirtschaftlich straff durchamerikanisierte Brasilien der Coca-Cola-Kultur – üblicherweise sind in Radios, im öffentlichen Raum nur selten nationale Rhythmen zu hören, kubanische gleich garnicht. Ein Eintauchen in Kubas genuine Kultur ist daher entsprechend erfrischend. Die ersten Musiktitel, die man nach der Rückreise bereits auf dem Flughafen von Sao Paulo hört, sind natürlich keine brasilianischen, sondern nordamerikanische. 

Brasilien-Rezession 2015 – weiter Massenentlassungen. Industrie in wirtschaftlich führendem Teilstaat Sao Paulo entließ über 26000 festangestellte Beschäftige im August 2015, rechnet bis Jahresende mit 250000 Entlassungen. Brasilien auf UNO-Index für menschliche Entwicklung nur Platz 79. “Eindeutig eine Weltmacht”. Hamburger Wochenblatt DIE ZEIT 2013 über Brasilien. Der Absturz des Ölkonzerns PETROBRAS. Deutsch-brasilianische Wirtschaftstage 2015 in Joinville(20. bis 22. 9. 2015). **

Im Juli lag die Entlassungen-Zahl laut Industriellenverband FIESP bei rd. 30000.

“Brasilien zählt 7 Millionen Hungernde”. Führende Wirtschaftszeitschrift EXAME am 20.8. 2015, Tag des Merkel-Besuchs.

Der Absturz des Ölkonzerns PETROBRAS:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/16/der-staatlich-kontrollierte-brasilianische-oelkonzern-petrobras-2015-enormer-wertverlust-gigantischer-korruptionsskandal-getaeuschte-anleger-auch-aus-mitteleuropa-erleiden-laut-boersenexperten-sch/

Brasilien – Daten, Statistiken:http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

Katholische Protestaktion in Sao Paulo vor der Kathedrale am Nationalfeiertag des 7.9.2015.

Grito151

Obdachloser greift zum Mikrophon vor der Kathedrale Sao Paulos, schreit Verzweiflung heraus. Wie üblich bei den landesweiten Protestaktionen des “Grito dos Excluidos” seit dem Amtsantritt der Lula-Rousseff-Regierung von 2003 – keine Medienfunktionäre, TV-Kamerateams des gesteuerten mitteleuropäischen Mainstreams für eventuelle Berichterstattung präsent, auch nicht bei den Protestgottesdiensten. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/08/brasilien-2015-aufschrei-der-ausgeschlossenen-am-nationalfeiertag7-september-was-ist-das-fuer-ein-land-das-menschen-toetet-wo-die-medien-luegen-und-uns-verbrauchenmotto/

Brasilien – Kirche und Gesellschaft, Sammelbandtexte:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/05/brasilien-%E2%80%93-kirche-und-gesellschaft-sammelbandtexte/
Deutsch-brasilianische Wirtschaftstage 2015 in Joinville – Branchenmedien schalten kurioserweise nach jahrelangem Lob – entgegen der Daten-und Faktenlage – auf Kritik um: “Aus dem Hoffnungsträger Brasilien ist ein Pflegefall geworden.”http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Meta/Presse/pressemitteilungen,t=land-der-vergangenheit-und-auch-der-zukunft,did=1317000.html?view=renderPrint

Wie Verelendung menschliche Verhaltensweisen ändert:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/brasilien-2014-wie-verelendung-menschliche-verhaltensweisen-andert-altere-obdachlose-frau-wascht-sich-allabendlich-vollig-nackt-an-strasenkreuzung-von-sao-paulo-reichste-stadt-lateinamerikas-viele/

obdnackt1.jpg

Ampelkreuzung in der City von Sao Paulo, penetranter Abgasgestank. Wandinschrift über der Matratze der obdachlosen Frau: “Foda-se os Nazi. Pau no seu cú.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/03/global-player-brasilien-2015-verschaerfte-dauerkrise-brasilianer-gehen-im-ersten-halbjahr-durchschnittlich-weniger-einkaufen-erwerben-weniger-lebensmittel-laut-statistiken-verheerende-auswirk/

Gewohnter Anblick landesweit in Brasilien – Menschen essen Abfälle, meist vergoren und stinkend – hohes Gesundheitsrisiko:

HungerKriseSP15

Von Verelendeten, Hungernden  aufgerissene Müllsäcke – Sao Paulo 2015.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/12/brasiliens-korruptionsskandal-im-staatlich-kontrollierten-oelkonzern-petrobras-2015-bisher-ueber-50000-allein-im-teilstaat-rio-de-janeiro-entlassen-firmenzusammenbrueche-baustopps-mehr-elend-und-k/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/21/brasiliens-schriftsteller-joao-ubaldo-ribeiro-zur-lage-im-landunehrlichkeit-ist-kultur-acho-que-e-uma-questao-cultural-nos-somos-desse-jeito-mesmo-ladravazes-por-formacao-e-tradicao/
WiWoCapaPerfektePartner

 “Die Regierung von Dilma Rousseff trimmt das Land auf Wachstumskurs”.

“Wirtschaftswoche”  2013 über Brasilien: “Perfekte Partner. Rohstoffe im Überfluss, wachsende Kaufkraft, junge Bevölkerung – was Brasilien zu bieten hat.” “Land des Aufbruchs”. “Brasilien forciert die Industrialisierung.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/02/brasilien-und-die-auswirkungen-der-globalen-wirtschafts-und-finanzkriseab-2007-kuriose-darstellungen-und-behauptungen-im-deutschsprachigen-wirtschaftsmainstream-deutscher-wirtschaftsminister-rain/

SPSchlafenderFahrradPaulista15

“Schlafen” mittags in Abgasgestank an der Avenida Paulista in Sao Paulo – erschöpfter verdreckter Obdachloser, Habseligkeiten in Plastiktüten am Fahrrad. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/25/brasilien-2015-rasche-verelendungs-und-verwahrlosungsprozesse-in-derzeit-verschaerfter-wirtschaftskrise/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/24/brasilien-und-aktuelle-manipulationsmethoden-wie-medienkonsumenten-teils-ueber-jahrzehnte-fuer-dumm-verkauft-werden-mottowas-kuemmert-mich-mein-geschwaetz-von-gestern-prof-robert-kappel-darf-na/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/21/merkel-rousseff-und-entschlossenheit-sich-weiterhin-fuerdie-friedliche-nutzung-der-kernenergie-einzusetzen-wie-der-wwf-reagiert-merkel-und-rousseff-haben-ein-klares-bekenntnis/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/13/deutscher-wirtschafts-mainstream-schwenkt-um-ueberschwengliches-lob-fuer-brasilienregierung-abgeschaltet-herbe-kritik-eingeschaltet-kurz-vor-ramschniveau-rezession-bringt-brasilien-in-die-bred/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/06/aus-brasilien-nichts-neues-2015-sinkende-rohstoffpreise-starker-dollar-brasilien-reisst-lateinamerikas-volkswirtschaften-in-den-abgrund-finanzen-100/

strasenkindersp1.jpg

Straßenkinder in Sao Paulo 2011 – auf Sperrmüllmatratze an abgasverseuchter City-Avenida. Hinweis auf Boom, Prosperität, von dem der mitteleuropäische Mainstream beständig schrieb?

lulasteinmeier2012.jpg

Heikle Menschenrechtsfragen(Folter, Todesschwadronen, Sklavenarbeit, Scheiterhaufen, Banditenterror etc.) offenbar bewußt ausgeklammert – darunter Lulas traditionell sehr gute Beziehungen zu Rechtsextremisten. “Auf dem Weg zur Weltmacht: Brasiliens Rolle in der neuen globalen Ordnung. Podiumsdiskussion mit Luiz Inacio Lula da Silva und Frank Walter Steinmeier/SPD. Freitag, 7. Dezember 2012

 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/05/olympische-spiele-2016-in-rio-de-janeiro-fotoserie-ueber-den-zustand-der-rio-bucht-anklicken-warum-brasilien-zum-strategischen-partner-der-merkel-regierung-erwaehlt-wurde/

cach3.JPG

“Die Wirtschaftskrise hat Brasilien kaum gespürt. Im Vorfeld der Fußball-WM 2014 und Olympia 2016 hat die Regierung ein gigantisches Investitionsprogramm für die brasilianische Infrastruktur aufgelegt. Davon soll auch der Duisburger Hafen profitieren.” WAZ 2010

Dieser Beitrag wurde am Montag, 21. September 2015 um 03:18 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)