Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Papst Benedikt XVI. und die Bewahrung der Schöpfung: Markante Momente seiner Amtzeit im Umwelt-und Naturschutz des größten katholischen Landes. Hungerstreik-Bischof Luiz Flavio Cappio in Bahia, Amazonas-Bischof Erwin Kräutler. “Heute haben wir eine Zivildiktatur.” Dominikaner Frei Betto: Bio-Treibstoff ist Todes-Sprit.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/27/brasilien-das-neoliberale-frauen-und-papst-bild-was-in-den-stories-zum-papstrucktritt-alles-fehlt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/brasilien-lebendiges-verbrennen-von-obdachlosen-in-brasilianischen-stadten-wie-sao-paulo-in-landern-wie-deutschland-interessanterweise-vielen-garnicht-bekannt-deutschstammiger-kardinal-odilo-scher/

schererpapst131.jpg

Kardinal Scherer verabschiedet sich Ende Februar 2013 von Papst Benedikt XVI.

Leonardo Boff nennt Kardinal Scherer “reaktionär und autoritär” – ist offenbar daher im kirchlichen Mainstream Deutschlands gerngesehen.  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/13/leonardo-boff-spielt-papst-erklarer-papst-oberinterpretierer-in-deutschland-boff-sagt-wie-er-den-papst-haben-willangeblich-haben-die-armen-wahrend-der-beiden-franziskus-vorganger-keine-zentrale/

Während der Amtszeit des deutschen Papsts haben brasilianische Geistliche und Laien im Kampf um die Bewahrung der Schöpfung eine christliche  Radikalität gezeigt, wie man sie sich auch in der katholischen Kirche Deutschlands wahrscheinlich nicht mal im Traume vorstellen kann. Regelmäßig werden katholische Umweltaktivisten Brasiliens ermordet, zudem stehen Hunderte von katholischen Naturschützern auf Todeslisten, werden mit Mord bedroht, weil sie sich wirtschaftlichen Interessen widersetzen. Gut nachvollziehbar, daß daher derzeit in mitteleuropäischen Analysen zur Papst-Amtszeit davon natürlich keine Rede ist.  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/04/26/wieder-ein-brasilianischer-umweltaktivist-ermordet-wieder-totales-desinteresse-in-europa/

Kurios, daß angesichts der unter Benedikt XVI. im größten katholischen Land besonders heftig geübten Gesellschaftskritik(u.a. an dem in Deutschland so verehrten Lula und seiner Regierung, an Interventionen wie der in Libyen, Irak, Syrien, an Folter und Sklavenarbeit in Brasilien), angesichts der kirchlichen Radikalität im Umwelt-und Naturschutz dem Papst in vielen deutschsprachigen Medien Realitätsferne, Konservativismus, Lebensferne, Dogmatismus vorgeworfen wird. So weiß man nun, daß von diesen Medien fundierte Kritik an der neoliberalen Gesellschaft, an Interventionen, an der Zerstörung der Schöpfung als realitäts-und lebensfern eingestuft wird. Das ist sehr aufschlußreich. 

Bewahrung der Schöpfung – Beispiel Artenvielfalt in Deutschland, das beredte kirchliche Schweigen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/08/28/massenhafte-vernichtung-theoretisch-streng-geschutzter-fledermause-durch-windkraftwerke-in-deutschland-wattenrat-ostfriesland-zu-uralt-fakten-bestatigt-durch-eine-neue-studie-umweltfreundlichkeit/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/02/papstwahl-2013-brasilianischer-kandidat-kardinal-odilo-scherer-aus-sao-paulo-gewinnt-an-gewicht-laut-internationalen-medienberichten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/15/parabens-dom-paulo-evaristo-arns2-kardinal-feiert-90-geburtstag-mit-glaubensbrudern-freunden-kampfgefahrten/

Nicht zufällig fehlt beim Lob für die Katholizismus-feindlichen evangelikalen Freikirchen stets – offenbar wegen Berichterstattungsvorschriften – der Hinweis, daß diese laut Analyse der brasilianischen Kirche, darunter ihrer Befreiungstheologen, von den USA und ihrem Geheimdienst CIA in Ländern wie Brasilien gefördert worden sind: http://www.ila-web.de/brasilientexte/2007/ciasekten.htm

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/11/ihr-konnt-nicht-gott-und-dem-geld-dienen-bischofliche-bruderlichkeitskampagne-2010-kritisiert-lulas-wirtschaftspolitik-radiospot-anklicken/

Hungerstreik-Bischof Cappio, Franziskaner:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/23/bischof-luiz-flavio-cappio-in-deutschland-vor-weihnachten/

Franziskaner: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1421022/

cappiosp2009.jpg

Bischof Cappio in Sao Paulos Franziskanerkloster.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/23/brasilien-der-bluff-mit-dem-gigantischen-umleitungsprojekt-am-rio-sao-francisco-vorhersehbar-im-stillstand-baufirmen-ziehen-grosprojekte-fur-fusball-wm-und-olympische-sommerspiele-in-rio-de-janeir/

Was Cappio in Bezug auf das Umleitungsprojekt vorausgesagt hatte, traf ein. In Deutschland wurde indessen von Lula-Deppen  die Regierungspropaganda brav nachgebetet: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/23/brasilien-der-bluff-mit-dem-gigantischen-umleitungsprojekt-am-rio-sao-francisco-vorhersehbar-im-stillstand-baufirmen-ziehen-grosprojekte-fur-fusball-wm-und-olympische-sommerspiele-in-rio-de-janeir/

Bischof Erwin Kräutler und “Belo Monte”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/27/brasiliens-deutschstammiger-militardiktator-ernesto-geisel-lula-und-das-umstrittene-amazonas-wasserkraftwerksprojekt-belo-monte-lula-feiert-geisel-in-belo-monte-qualitatszeitung-o-globo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/06/02/plattform-belo-monte-kritisiert-baugenehmigung-fur-umstrittenes-wasserkraftwerk/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/05/interamerikanische-menschenrechtskommission-fordert-von-rousseff-regierung-baustopp-fur-umstrittenes-wasserkraftwerk-belo-monte-brasilia-nennt-forderung-ungerechtfertigt-dilma-rousseffs-schlechter/

erwinkrautleraltamira.JPG

“Kampf für die Schöpfung”:  http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1333914/

Bischof Erwin Kräutler, Belo Monte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/28/das-umstrittene-wasserkraftwerksprojekt-belo-monte-bischof-erwin-krautlers-aktuelle-kritik-an-der-rousseff-regierung/

Bischof Erwin Kräutler im Interview mit dem brasilianischen Nachrichtenmagazin “Epoca”, Juni 2012:

“Lula und Dilma Rousseff werden als Zerstörer Amazoniens in die Geschichte eingehen…Ich habe Lula zweimal getroffen…Jene Leute, die früher mit uns kämpften, auf unserer Seite waren, die selbe Sache verteidigten, verteidigen jetzt das Gegenteil…2009 war ein sehr freundschaftliches Treffen mit Lula – ich hoffte noch, er ließe sich überzeugen. Und schrieb sogar: Gottseidank, Lula hat verstanden…Doch es war Theater, politisches Spiel. Er hielt damals meinen Arm und sagte: Dom Erwin, wir werden dieses Projekt niemandem aufzwingen. Du kannst auf mich zählen…Ich dachte, gut – der Präsident würde nicht so reden, wenn es nicht die Wahrheit wäre… Nein, Lula würde mir nicht ins Gesicht lügen…In diesem Moment glaubte ich wirklich an den Dialog…”

Epoca-Frage: “Sie hatten tatsächlich an Lulas Dialog-Versprechen geglaubt?”

Kräutler:”Ich glaubte daran…Aber es gab nie einen Dialog…Was Lula da machte, war nur Show, um dem Bischof gefällig zu sein…Nach meinen Informationen sind 61 Wasserkraftwerke in Brasilien geplant, die meisten in Amazonien…Hier hat sich der Widerstand gegen Belo Monte mit der Arbeiterpartei identifiziert…Bis dann Lula sein Präsidentenamt antrat. Als wir entdeckten, daß Lula seine Position geändert hatte, sind wir aus allen Wolken gefallen. Mein Gott, wie ist das möglich? Und die Leute der Arbeiterpartei hier wechselten auch die Seite…Das alles war Verrat, ein gewaltiger Schlag. Es ist sehr hart, von Leuten verraten zu werden, denen du die Hand gereicht hattest. Man hatte mich gefragt, Bischof, wen werden sie wählen? Ich sagte, ich stimme für Lula…Später sagte dann das Volk: Jetzt schluckt der Bischof…Jetzt sagen sie: Der Bischof war sogar für diese Leute von der Arbeiterpartei. Und jetzt muß ich Kröten schlucken…Lula hat Amazonien nie verstanden…Und am Ende seiner Amtszeit fiel er ins Delirium, berauschte sich an Ziffern, Statistiken…Heute haben wir eine Zivildiktatur…Wenn die Regierung sich verfassungswidrig verhält, leben wir erneut in einer Diktatur…Ich mag eine Frau als Präsidentin, aber ich dachte, als Frau wäre sie sensibler gegenüber unserer Lage…Man kann soviel protestieren wie man will. Sie verhindert jeglichen Dialog schon im Ansatz.  Belo Monte ist kein Thema für eine Diskussion. Sie ist sehr hart, unnachgiebig, akzeptiert keine abweichende Meinung…Die Gesichte Amazoniens, Brasiliens und der Erde wird bald Lula und Dilma sehr genau als skrupellose Zerstörerverurteilen – als Verursacher von Einwirkungen, die unumkehrbar das Klima des Planeten veränderten…”

“Belo Monte é o punhal empunhado por Lula e Dilma et caterva para ferir mortalmente o coracao da Amazonia.”

Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/13/amazonia-an-ecocide-foreseen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/23/jurgen-trittin-und-der-biosprit-rede-im-wortlaut/

freibetto2011.JPG

Frei Betto beim Website-Interview im Dominikanerkloster von Sao Paulo.  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/syrien-intervention-christen-ermordung-usa-verstarken-offiziell-unterstutzung-fur-eingedrungene-paramilitarische-einheiten-anderer-staaten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/28/kuba-bloggerin-yoani-sanchez-medien-tschechiens-schweigen-ebenfalls-zu-ihrem-treffen-mit-rechten-und-rechtsextremen-in-brasilien-zur-fehlenden-positionierung-zum-mord-am-systemkritischen-brasilianis/

Neoliberalismus und Kultur – Frei Betto:  

Neo-liberalism™s isn™t merely the destruction of communitarian patterns created by modernity such as the family, unions, social movements and the democratic State. Its project to disintegrate society reduces the person to the condition of an individual disconnected from the socio-political-economic conjuncture in which he/she is inserted and considers him/her as a mere consumer. This extends into the cultural sphere as well.

With the advent of democracy one of modernity’s achievements was the recognition of the person as a political subject who had rights as well as duties. Gifted with a critical conscience, he/she was freed from the condition of a blind slave submissive to the orders of his/her master and aware that authority is not synonymous with truth nor is power synonymous with reason.
Nowadays the aim is to deprive the person of his/her condition as subject. The prototype of a neo-liberal citizen is someone who is voluntarily deprived of all critical thought and, above all, of participating in community affairs. Television in particular contributes towards this culture of voluntary deprivation.
TV is itself a powerful instrument of development and information which can easily be turned into a mechanism of deformation and misinformation especially if it is linked to the publicity machine which rules the market. Thus TV itself becomes a consumer product centred on increasing its ratings.
Once viewers are hypnotised by the images, all manner of appeal is used. The problem is that the electronic window opens up within the family circle. It is there that is spreads its profusion of images and affects adults and children indiscriminately and has no scruples regarding family values.
If TV were to broadcast culture – that which refines our conscience and our spirit – it would be the most powerful vehicle for education. It is true that it does this but deeply cultural programmes are not the rule, they tend to be mere entertainment which distracts, amuses and above all opens the Pandora’s Box of our secret desires. It “says” what we dare not mention.
Replacing the dialogue between parents and children and imposing itself as the hegemonic voice within the family unit, TV alters the symbolic and fundamental references of a child’s psyche. It is through speech that one generation passes on beliefs, values, names, outstanding events, genealogy, rites, social relations etc. to another. It passes on the human ability to use the word in which our subjectivity and our identity are woven. It is this interaction, made possible through oral face to face dialogue that prepares us for varied relations, makes us recognise the I in the presence of the other and the many connections which bind one with another – images produced through gestures, facial expressions laden with feelings etc.
Speech or dialogue define fundamental references in our psychic balance such as the identification of time (now) and of space (here) and of the limits of my being in relation to others. If speech is reduced to a torrent of images which aims at exacerbating the senses, the symbolic references of the child are in danger. He/she tends to have difficulty constructing his/her symbolic world and does not acquire a temporal and historic sense. All is reduced to the “here and now” – to simultaneity. The very technology which embraces distances in real time such as the internet, mobile phones etc., favours a sense of ubiquity: “I am nowhere for I am everywhere”.
Many school teachers complain that students do not pay attention in class. Of course their dream is to switch teachers by switching channels…   Many children and youths have difficulty in expressing themselves because they don’t know how to listen. Their reasoning is confused and logic frequently slides in the flood of contradictory feelings. They believe, above all, that they invented the wheel and therefore are not too interested in the cultural patrimony of past generations (but are interested in the financial one, of course).
In this way, culture loses refinement and depth and is reduced to the representation of talk shows where each person gives an opinion according to their immediate reaction without acknowledging the competence of the Other. In the case of schools this Other is the teacher, not only seen as lacking in authority, but especially as one who abuses of his/her power and will not permit the students to treat him or her as an equal… Actually when the teacher doesn’t “listen” there is only one way to be heard: through violence. The teachers were educated by the TV where there is no exercising of patient discussion, of elucidative construction, of the perfecting of critical sense.  It is a constant situation of win or lose and practically always on the basis of coercion.
The result is an education described by Jean-Claude Michea as the “dissolution of logic”. Priorities are no longer set apart from what is secondary, a text is not seen in its context, what is private is no longer perceived within the backdrop of the ordinary all in order to obey passively the pressures of consumerism which seek to transform ethical values into mere economic values, in other words, all is merchandise and it is only its price which gives a determined social value to those who own it even when they may be lacking in character.
People remove themselves from thinking, reflecting, critiquing and, above all, from participating in the project for the transformation of reality. Everything becomes a matter of convenience, personal taste and fancy. Biodiversity, the defense of the environment, the social responsibility of business, genome and children™s organs removed for transplants, etc. are all commercialized.

This is the peak of total capitalism, capable of even merchandising our imagination.

Bolsa Família é eleitoreiro
Um dos idealizadores do programa Fome Zero, Frei Betto não poupa palavras duras ao Bolsa Família, principal vitrine do presidente Lula.

“Lamentavelmente o Fome Zero foi criado e destruído pelo próprio governo Lula. O Fome Zero tinha um caráter emancipatório, previa que cada família que nele ingressasse dentro de dois anos estaria em condições de produzir a própria renda”, recorda.

Frei Betto acusa “um grupo no Planalto”, sem dar nomes, de acabar com o Fome Zero e aumentar o Bolsa Família pensando na permanência no poder.

“Esse grupo descobriu que não era interessante manter o Fome Zero e aí maquiou o Bolsa Família, criado pelo governo Fernando Henrique Cardoso (PSDB), que mantém as famílias na dependência permanente ao governo e isso em termos de dividendos significa votos”, cutuca.

Sobre o pré-acordo já firmado entre o PT e o PMDB visando as eleições do ano que vem, Frei Betto, que nunca foi filiado a partido político, mais uma vez, atira.

“Eu lamento. Alguém está equivocado nessa história. Lamento que o PT tendo condições de fazer alianças com os movimentos sociais, com a sociedade civil prefira um partido que só tem um objetivo: é governo, sou a favor. Esse é o principio básico do PMDB, com raríssimas exceções”. (Landesmedien)

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/15/brasilien-kardinal-odilo-scherer-63-deutschstammiger-erzbischof-von-sao-paulo-aussichtsreichster-lateinamerikanischer-papstkandidat-laut-landesmedien-kirche-mus-courage-haben-ohne-angst-vor-d/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/26/brasilien-sao-paulos-deutschstammiger-kardinal-odilo-scherer-zelebriert-gottesdienst-in-der-kathedrale-zur-wurdigung-der-leistungen-von-papst-benedikt-xvifebr-2013/

Papst Benedikt XVI. und die nicht genehme Kritik der katholischen Kirche an Interventionen: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/13/papst-benedikt-xvi-und-die-auserordentlich-interessante-kritische-analyse-des-funktionierens-der-machtmechanismen-neoliberaler-staaten-beispiel-libyen-intervention/

Brasilien: Das neoliberale Frauen-und Papst-Bild. Was in den Stories zum Papstrücktritt nicht zufällig alles fehlt…Christliche Menschenrechtsarbeit unter Benedikt XVI. **

tags: 

papstfraupostersp13.jpg

Zeitungskiosk an der Avenida Paulista in Sao Paulo 2013.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/28/papst-benedikt-xvi-und-die-bewahrung-der-schopfung-markante-momente-seiner-amtzeit-im-umwelt-und-naturschutz-des-grosten-katholischen-landes-hungerstreik-bischof-luiz-flavio-cappio-in-bahia-amazon/

islamfrausp13.jpg

Immer mehr Brasilianerinnen in islamischer Tracht in Sao Paulo(Febr. 2013)

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/15/brasilien-kardinal-odilo-scherer-63-deutschstammiger-erzbischof-von-sao-paulo-aussichtsreichster-lateinamerikanischer-papstkandidat-laut-landesmedien-kirche-mus-courage-haben-ohne-angst-vor-d/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/26/brasilien-sao-paulos-deutschstammiger-kardinal-odilo-scherer-zelebriert-gottesdienst-in-der-kathedrale-zur-wurdigung-der-leistungen-von-papst-benedikt-xvifebr-2013/

Aktionen in der von Kardinal Scherer geführten Erzdiözese Sao Paulo:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/26/brasilien-friedensdemo-in-sao-paulo-caminhada-pela-paz-na-regiao-brasilandia-im-november-2012/

Papst Benedikt XVI. und die nicht genehme Kritik der katholischen Kirche an Interventionen, Christenverfolgung heute: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/13/papst-benedikt-xvi-und-die-auserordentlich-interessante-kritische-analyse-des-funktionierens-der-machtmechanismen-neoliberaler-staaten-beispiel-libyen-intervention/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/26/die-syrien-intervention-immer-mehr-fluchtlinge-ins-brasilianische-sao-paulo-laut-landesmedien-syrische-minderheit-brasiliens-integriert-die-gefluchteten/

mairossibestrafungfolterer12.jpg

Der vom Militärregime Gefolterte: Waldemar Rossi, Führer der bischöflichen Arbeiterseelsorge der Erzdiözese Sao Paulos.

Brasiliens katholische Kirche, mit Menschenrechtsaktivisten wie Waldemar Rossi, hat dafür gesorgt, daß die Militärdiktatur mit ihren Verbrechen seit dem Putsch von 1964, und erst recht nach dem offiziellen Ende 1985, in Brasilien nie ein Tabuthema war.

“Viele wollen über ihre Mitwirkung bei Diktaturverbrechen nicht aussagen – denn käme die Wahrheit heraus, müssten Biographien völlig umgeschrieben werden. Doch es gibt eben die Überzeugung, dass man die Wahrheit vertuschen müsse, dass es vorteilhafter sei, über all diese Probleme nicht zu reden. Das ist eine Frage der Werte und der Kultur.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/29/brasiliens-erzdiozese-sao-paulo-ihre-pastoral-glaube-und-politik-waldemar-rossi-unter-den-mitarbeitern/

Brasiliens katholische Kirche und der Kampf gegen die Militärdiktatur  – die Aufarbeitung der Diktaturverbrechen. Wer das Militärregime sehr aktiv unterstützte:

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/14/brasiliens-nazistisch-antisemitisch-orientierte-militardiktatur-lieferte-waffen-fur-repression-in-chile-laut-jetzt-veroffentlichten-geheimdokumenten-abkommen-von-diktator-medici-mit-pinochet-geschlo/

geiselpinochet74.jpg

Geisel bei Pinochet in Chile, Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/12/befreiungstheologe-frei-betto-zwischen-1898-und-1994-haben-die-usa-48-lateinamerikanische-regierungen-gesturzt-unter-ihnen-die-von-joao-goulart-1964-in-brasilien/

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/941885/

brandtgeisel.JPG

Diktator General Ernesto Geisel, in dessen Amtszeit der jüdische Journalist Herzog gefoltert und ermordet wurde – und Friedensnobelpreistraeger Willy Brandt, Ausriß.

 Verschiedene Folteropfer erlitten durch die Torturen so schwere psychische Schäden, daß sie sich das Leben nahmen – Maria Barcelos, die sogar sexuelle Folter erlitt, warf sich 1976 in Westberlin vor die U-Bahn. Der Dominikaner Frei Tito erhängte sich 1974 in Frankreich. Er erklärte zuvor bitter-ironisch:”Die einzige demokratische Sache in Brasilien ist die Folter.”

yoanisanchezbolsonaro1.jpg

Ausriß. Yoani Sanchez und Kongreßabgeordneter Jair Bolsonaro – Verteidiger des Militärregimes und der Folter, damals und heute, laut brasilianischer Menschenrechtsbewegung.  Der Militärputsch von 1964, so Bolsonaro neben der Bloggerin, war eine Forderung des Volkes. Während der Militärdiktatur wurden sogar Kinder gefoltert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/27/brasilien-der-mord-an-dem-systemkritischen-journalisten-mafaldo-bezerra-gois-in-einer-von-folter-todesschwadronen-korruption-sklavenarbeit-gezeichneten-landesregion-wie-ublich-bisher-keinerlei-i/

Brasiliens Menschenrechtspriester Julio Lancelotti aus Sao Paulo: “Das Elend wurde nicht unter Lula ausgetilgt – und wird auch nicht unter Dilma Rousseff verschwinden. Drogen und Drogenhandel zählen zu den Methoden, jenen Bevölkerungsteil zu beherrschen und zu kontrollieren, dem lediglich eine Existenz am Rande zugedacht ist.” **

tags: 

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/26/julio-lancelotti-brasiliens-ausergewohnlicher-hochst-unbequemer-menschenrechtspriester-ziel-von-morddrohungen-prozessen-verleumdungen-psycho-terror-medienkampagnen/

Wie der renommierte Menschenrechtspadre im Website-Interview weiter sagte, befinden sich der Neoliberalismus und dessen Werte derzeit in einem starken Moment, leben wir in der Gegen-Kultur des Individualismus, nicht des Gemeinwohls und auch nicht der Menschenrechte. “Die rasch wachsenden Slums in Brasilien sind Resultat des Systems, in dem wir leben. Das Elend wird nur verschwinden, wenn man das weltweit herrschende neoliberale System ändert, dessen Logik zerbricht. Die großen Drogenbosse sind heute mit dem Bankensystem verquickt, dem es schlecht erginge, falls diese ihre Gelder abziehen würden.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/20/brasiliens-wachstumsbranche-organisiertes-verbrechen-millionen-von-heranwachsenden-und-jungen-erwachsenen-sind-in-keinerlei-studien-und-ausbildungsverhaltnis-arbeiten-nicht-und-suchen-auch-nicht-nac/

Obdachlosenverbrennung 2012 – Padre Lancelotti:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/19/brasilien-wieder-obdachloser-diesmal-ein-rollstuhlfahrer-lebendig-mit-benzin-verbrannt-worden-tat-in-belo-horizonte-verubt/

Wie Lula im derzeitigen Wahlkampf 2012 erklärte, wäre Brasilien ohne die regierende Arbeiterpartei PT nicht so “fröhlich und stolz”. 

domp1.JPG

Lancelotti wies auf Brasiliens Wachstumsbranche Crack, deren von der Kirche von Anfang an vorausgesagte gesellschaftliche Wirkungen sich beispielsweise in Sao Paulos Crackhandelsviertel “Cracolandia” sehr gut beobachten ließen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/24/brasilien-menschenrechtspriester-julio-lancelotti-zelebriert-obdachlosen-gottesdienst-vor-franziskanerkloster-in-sao-paulo-2012/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/07/brasilien-aufschrei-der-ausgeschlossenen-grito-dos-excluidos-2012-landesweite-protestaktion-am-nationalfeiertag7september-von-der-katholischen-kirche-organisiert-scharfe-kritik-an-de/

lance1.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/13/brasiliens-wachstumsbranche-crack-auch-in-rio-de-janeiro-vor-fusball-wm-stark-im-aufwind-mindestens-elf-grose-offene-crack-verkaufszentren-laut-landesmedien/

Frankfurter Buchmesse 2013 und Brasiliens Mensalao-Demokratie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

Brasilien und die harte Billig-Droge Crack, das organisierte Verbrechen. Wie man sich die von Dilma Rousseff 2010 und 2011 verkündeten Anti-Crack-Regierungsprogramme in der Praxis vorstellen muß, Beispiel City von Sao Paulo. Das Erbe der achtjährigen Lula-Amtszeit. Brasilien bei Crack weltweit Nummer Eins. “Südamerikas Vorzeigestaat.” Der Spiegel **

Tags:

http://www.youtube.com/watch?v=MdhUbOpKnYs

http://oglobo.globo.com/pais/novo-programa-de-combate-ao-crack-promete-investir-4-bilhoes-3399980

crackspsept.jpg

Die City von Sao Paulo – eine gewaltige Menschenmenge von Crack-Süchtigen, unter ihnen zahlreiche Crack-Verkäufer,  blockiert Mitte September 2012 mitten im Wahlkampf eine breite Straße für den Verkehr, direkt gegenüber der Kulturbehörde sowie dem  OSESP-Konzertsaal. Die Polizei schaut aus unmittelbarer Nähe zu. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/22/brasilien-und-harte-drogen-kokain-und-crack-etc-de-facto-seit-jahrzehnten-frei-erhaltlich-keine-ernstzunehmende-bekampfung-des-politisch-einflusreichen-drogen-business-laut-landesexperten/

Vor dem Hintergrund dieser Situation wird in deutschsprachigen Medien die Präsidentin Dilma Rousseff als hochgradig kompetent eingestuft, als sehr gute Administratorin. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/04/boomland-brasilien-ruckstufung-vom-6-auf-7-platz-als-wirtschaftsnation-vieldiskutiert-wirtschaftsexperten-lachen-uber-die-standigen-falschprognosen-von-wirtschaftsminister-guido-mantega-acr/

crackspsept2.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/15/brasilien-politik-und-organisiertes-verbrechen-mindestens-25-politiker-im-derzeitigen-wahlkampf-des-teilstaats-rio-de-janeiro-von-paramilitarischen-milizen-unterstutzt-laut-landesmedien-was-der-d/

Brasiliens hochlukrative Wachstumsbranchen: Nach USA zweitgrößter Markt für Kokain Weltspitze bei Crack, laut neuer Studie. Hocheffizientes, flächendeckendes Vertriebsystem fast bis ins letzte (Indianer-) Dorf, sehr gute Gewinnmargen. Wie die Wachstumsbranchen unter Lula-Rousseff florieren. Kollateralschäden in Rio de Janeiro und Sao Paulo.

**

Tags: 

http://g1.globo.com/ciencia-e-saude/noticia/2012/09/brasil-e-o-segundo-maior-consumidor-de-cocaina-e-derivados-diz-estudo.html

Die vom ebenfalls florierenden organisierten Verbrechen gemanagten Wachstumsbranchen haben in Brasilien soziokulturelle Strukturen hervorgebracht, die von interessierter Seite nun auch in mitteleuropäischen Ländern stark gefördert werden. Ein Hinweis darauf, daß neoliberale Werte mit beträchtlichem Erfolg eingepflanzt, bestimmte politisch-administrative Barrieren beseitigt werden konnten, um neue Märkte effizient zu erschließen.

Gemäß der neuen Studie gaben in Brasilien 78 Prozent der Kokain-Käufer an, daß es leicht sei, die harte Droge zu erwerben. Der Crack-Boom fällt in die Regierungszeit von Lula-Rousseff. Laut Drogenexperten und Staatsanwälten wurden die Wachstumsbranchen zu einem wichtigen Arbeitsmarkt-Faktor, besonders für junge Leute. In der Drogenbranche zu arbeiten, bedeute, auf einfache Weise Geld zu verdienen, um sich gewünschte Waren leisten zu können. Drogenverkauf gelte als eine Option auf dem Arbeitsmarkt. Mithin wird dadurch gemäß neoliberalen Wertbegriffen die Jugendarbeitslosigkeit geringer.

Laut Brasiliens Landesmedien sorgen die brasilianischen Wachstumsbranchen auch für reichlichen Export in die Länder Europas – so habe sich der Flughafen Viracopos bei Sao Paulo zu einer Route des weltweiten Drogenhandels entwickelt.  Politisch sehr unkorrekte Angaben existieren seit den neunziger Jahren zudem über die Lieferung von Kokain an spezielle Empfänger sowie über die Weiterverteilung in Städten wie München.

http://www.ila-web.de/brasilientexte/slumdiktatur.htm

Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo”:  “Brasilien ist weltgrößter Markt für Crack – bei Kokain liegt es hinter den USA.”

Der nach neoliberalen Wirtschaftsregeln wohlstrukturierte, gut gemanagte Crack-Markt in Lateinamerikas Wirtschaftshauptstadt Sao Paulo:

crackvirada1.jpg

Mega-Kulturevent “Virada Cultural” 2012 in Sao Paulo und offene Crack-Szene – gleich neben den Bühnen.

crackvirada3.jpg

Brasilianische Virada-Teilnehmer kommentierten erstaunt, perplex, daß ungezählte Polizeipatrouillen direkt an den Stellen massenhaften Verkaufs und Konsums von Crack vorbeiliefen, ohne einzugreifen. Laut Presseberichten wurden City-Straßen in der Nacht der Virada Cultural von der Masse der Cracksüchtigen regelrecht blockiert, reagierten Konzertbesucher mit Erschrecken und Entsetzen, machten sich davon. Offiziell existiert angesichts der landesweiten Crack-Epidemie ein Anti-Crack-Programm der Rousseff-Regierung.

Fernando William, Mediziner und Chef der Sozialbehörde Rio de Janeiros, hat die verheerenden Auswirkungen von Crack auf Kinder und Jugendliche benannt. Das organisierte Verbrechen, welches auch das Drogengeschäft beherrsche, habe bei Crack bereits Achtjährige als Kunden und beute diese – Mädchen und Jungen –  im Geschäftszweig Kinderprostitution aus. William sprach von “Zuständen der Barbarei”. Es existierten  zudem 12-jährige Aids-infizierte Mädchen, die jegliche Behandlung ablehnten – außerdem 16-jährige Crack-süchtige Mütter, die schon dem zweijährigen Sohn Crack gäben. ” Da Crack-Konsumenten gewöhnlich viele Tage ohne Essen und Schlafen verbringen, magern sie erschreckend ab.” Kinder, die früher Leim schnüffelten, nähmen angesichts des niedrigen Preises heute Crack. “O Crack invadiu a cidade.” “Wenn diese Kinder nicht behandelt werden, sterben sie gewöhnlich nach höchstens zwei Jahren.” Es gebe Berichte, wonach man tote Kinder verschwinden lasse, um den Ruf der Crack-Verkaufspunkte nicht zu gefährden.

Brasiliens Crack-Epidemie zählt zu den folgenreichsten Resultaten der Lula-Rousseff-Regierungszeit. Auffällig ist, daß besonders die einfachen Menschen des Landes, ob in Dörfern des Hinterlands oder in großen Städten, bei Gesprächen fast sofort auf die gewachsene Sozialstrukturen zerstörende Wirkung der Crack-Epidemie hinweisen.

crackvirada2.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/22/brasilien-und-harte-drogen-kokain-und-crack-etc-de-facto-seit-jahrzehnten-frei-erhaltlich-keine-ernstzunehmende-bekampfung-des-politisch-einflusreichen-drogen-business-laut-landesexperten/

Die erfolgreichen Wachstumsbranchen und die Kollateralschäden: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/05/brasilien-wieder-unbeteiligte-frau-bei-feuergefecht-in-rio-de-janeiro-getotet-wie-sich-die-stadt-auf-die-fusball-wm-und-olympia-vorbereitetauslandslob-fur-angeblich-grosere-sicherheit/

Blutbad 2012:

   http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/10/brasilien-wieder-blutbad-an-jugendlichen-in-der-wm-und-olympia-stadt-rio-de-janeiro-sechs-heranwachsende-erschossen-viel-lob-aus-mitteleuropa-fur-angeblich-bessere-sicherheitslage-in-rio/

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/brasilien-gewalttaten-in-den-schulen-haeufen-sich/4037582.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/24/brasiliens-gewaltkultur-offentliche-sicherheit-widersprechende-einschatzungen-aus-mitteleuropa-und-dem-land-selbstdie-gewalt-in-brasilien-ist-auser-kontrolle-die-hauptstadt-der-republik-ist-hoch/

Fotodokumentation: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Viel Lob aus Mitteleuropa für Brasiliens Demokratie-Version, besonders in Bezug auf die Lage der Slumbevölkerung: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/17/crack-macht-madchen-zu-huren-zu-raubmorderinnen-warnt-brasiliens-rapper-mv-bill-werden-die-drogen-legalisiert-sucht-sich-das-verbrechen-andere-geschaftszweige/

Brasilien. Crack-süchtiger Junge in City von Sao Paulo, nach Drogenkonsum, laut Augenzeugen. Die Crack-Epidemie im Tropenland unter Lula-Rousseff. Drogen aus Brasilien in die Schweiz. **

Tags: 

crackjungeosesp.jpg

August 2012, City Sao Paulos. Auffällig ist die große Zahl junger Crack-süchtiger Frauen, nicht wenige davon schwanger, völlig verwahrlost, verdreckt.  Während des Tages, auch direkt vor den Augen der Polizei, stecken sich die Frauen ihre Crack-Pfeifen an. 

Nicht wenige Crack-Babies sind Resultat von gängiger Kinderprostitution in der Crackszene – auffällig, wieviele Minderjährige sich feilbieten, um Crack kaufen zu können. Crack-Mädchen bieten sich lautstark an: “A minha bucetinha nao é caro nao!”

Brasiliens hohe Behindertenrate: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/05/brasiliens-hohe-rate-von-behinderten-2391-prozent-der-bevolkerung-gegenuber-rund-1-prozent-in-hochentwickelten-landern-laut-studien/

crackkindosesp1.jpg

Typisches Crack-Kind in Sao Paulo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/mit-keinem-flug-kommen-mehr-drogen-in-die-schweiz-als-mit-der-maschine-aus-sao-paulo-brasilien-schweizer-fernsehen-drogenpolitik-unter-lula-rousseff-die-kinder-drogen-prostitution/

Wachstumsbranchen und Elendsviertel: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

crackschwangerefolha.JPG

Ausriß.

Immer mehr Crack-süchtige Schwangere in der offenen Crackszene Brasiliens. Nicht wenige Crack-Babies sind Resultat von gängiger Kinderprostitutionin der Crackszene – auffällig, wieviele Minderjährige sich feilbieten, um Crack kaufen zu können. Crack-Mädchen bieten sich lautstark an: “A minha bucetinha nao é caro nao!”

crackamor1.JPG

“Cracolandia” – Wandbild in Sao Paulo. “Liebe – nur fünf Real.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/22/brasilien-und-harte-drogen-kokain-und-crack-etc-de-facto-seit-jahrzehnten-frei-erhaltlich-keine-ernstzunehmende-bekampfung-des-politisch-einflusreichen-drogen-business-laut-landesexperten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/24/brasiliens-gewaltkultur-offentliche-sicherheit-widersprechende-einschatzungen-aus-mitteleuropa-und-dem-land-selbstdie-gewalt-in-brasilien-ist-auser-kontrolle-die-hauptstadt-der-republik-ist-hoch/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/24/brasilien-sao-paulos-giftluft-macht-viele-fertig-erstmals-notstand-wegen-giftluft-und-niedriger-luftfeuchtigkeit-ausgerufen/

Andere brasilianischen Wirtschaftszweige mit Problemen: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/05/olriese-brasilien-nicht-mehr-selbstversorger-wachsende-kraftstoff-importe-sinkende-forderung-erstmals-hoher-verlust-laut-nationalen-wirtschaftsmedien/

Hanns Dieter Hüsch, Kabarettist

“Wir befinden uns in der Hand

von Kaufleuten

die sich wiederum in der Hand

von Kaufleuten befinden

die wiederum ihrerseits 

sich in der Hand von Kaufleuten befinden

von Kaufleuten die sich aber keineswegs

als Kaufleute empfinden

vielmehr als vielseitig Interessierte

sagen wir

sich als hochkomplizierte Seelen, unter

wenns sein muß

eiskalter Haut

dargestellt wissen wollen

weil eventuell alte Schule

hanseatisch etc.

sich demnach natürlich mit Kunst

sich als Kaufleute

die wiederum in der Hand von noch

feineren Kaufleuten

sich befassen und auseinandersetzen

in der Obhut

wohlgemerkt in der Obhut

von angestammten Kaufleuten

die das Halsabschneiden weit von sich weisen…”

Katholische Kirche in Brasilien:

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/19/der-deutsch-brasilianische-atomvertrag-seine-protagonisten-und-die-damaligen-politischen-rahmenbedingungenfurchtlose-kirche-in-brasilien-gegen-folter-und-barbareireimar-oltmans/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/15/brasiliens-militardiktatur-uberlebende-von-verfolgung-und-folter-clarice-herzog-witwe-des-ermordeten-judischen-journalisten-vladimir-herzog-und-regimegegner-waldemar-rossi-heute-fuhrer-der-bisch/#more-12904

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/14/parabens-dom-paulo-evaristo-arns-der-deutschstammige-kardinal-sao-paulos-ist-90-hochengagiert-im-kampf-gegen-das-militarregime-der-foltergenerale1964-1985-wer-mit-den-diktatoren-eng-kooperierte/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/26/brasilien-edson-jorge-feltrin-der-couragierte-menschenrechtspriester-von-brasilandiasao-

paulo-friedensdemonstration-der-katholischen-kirche-2012/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/24/brasilien-sao-paulo-brasiliandia-bischof-milton-kenan-juniorweiterhin-regionen-mit-extremem-elend-groser-armut-im-lande-bischof-ist-initiator-einer-friedensdemonstration-an-der-slumperipherie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/28/brasilien-der-deutsche-katholische-priester-konrad-korner-aus-ampferbach-friedenskundgebung-in-brasilandiasao-paulo-2012/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/23/katholische-kirche-in-deutschland-und-in-brasilien-warum-die-brasilianische-mit-dem-bau-neuer-kirchen-einfach-nicht-nachkommt-die-priesterseminare-voll-sind/

Brasilianische katholische Geistliche und ihr deutlich anderer Realitätsbezug: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/14/brasilien-katholische-jugend-in-ouro-pretominas-gerais/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/09/brasiliens-weltkulturerbe-stadt-ouro-preto-zu-ostern-2012-leiden-und-sterben-des-jesus-von-nazareth-interpretiert-von-der-jugendpastoral-beklemmende-aktuelle-bezuge/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/03/brasilien-franziskanerbischof-fernando-figueiredo-und-padre-marcelo-rossi-zelebrieren-gottesdienst-in-sao-paulos-neuer-groster-kirche/

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/tagfuertag/1814946/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/26/brasilien-slum-seelsorge-der-katholischen-kirche-existiert-35-jahre-gottesdienst-von-rio-de-janeiros-erzbischof-dom-orani-tempesta-in-hangslum-santa-martadona-marta/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/03/06/sextourismus-und-kirche-in-brasilienprostituierte-sind-oft-psychisch-gestort-und-drogenabhangig/

Padre Marcelo Rossi in Sao Paulo – die neue Generation der brasilianischen Geistlichen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/01/brasiliens-padre-marcelo-rossi-sein-hit-seit-2011-o-meu-lugar-e-no-ceu-agape-musical/

Brasiliens Padre Marcelo Rossi, sein Hit seit 2011: “O meu lugar é no céu.” (Agape musical) Leonardo Boff zählt erwartungsgemäß zu Rossis schärfsten Kritikern. Franziskanerbischof Fernando Figueiredo weist Vorwürfe als baren Unsinn zurück. **

tags: 

http://www.youtube.com/watch?v=h8KBxfOrPrw

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/01/brasiliens-katholischer-priester-marcelo-rossi-gegen-den-strommainstream-padre-weiht-in-sao-paulo-den-grosten-tempel-des-landes-ein-kunftig-platz-fur-etwa-100000-glaubige-santuario-mae-de-de/

rossifigueiredo1.jpg

Franziskanerbischof Fernando Figueiredo und Padre Marcelo Rossi in der neuen Kirche der Diözese Santo Amaro von Sao Paulo 2012.

Brasiliens Wunderheilersekten – in Mitteleuropa als “Freikirchen” beschönigt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/12/brasiliens-wunderheiler-sektenkirchen-die-holle-der-bischofin-sonia-nachrichtenmagazin-istoe-zum-niedergang-von-renascer-em-cristo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/17/fur-lulas-wahlsieg-von-2002-waren-evangelikale-kirchen-wie-die-universalkirche-edir-macedos-sehr-wichtig-das-gilt-auch-fur-die-prasidentschaftswahlen-20010-soziologe-edin-sued-abumanssur-von-de/

“Ihr elenden Ehebrecher, Masturbierer”:  Jesusmarsch 2010: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/25/sao-paulo-ist-456-interessanten-megacity-rundblick-anklicken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/14/ex-sektenbischof-zu-stimmen-und-parteienkauf-skandal-lulas-arbeiterpartei-zahlte-an-sektenpartei/

Leonardo Boff, Marina Silva: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/06/11/leonardo-boff-wichtiger-wahlhelfer-der-evangelikalen-prasidentschaftskandidatin-marina-silva-estrela-de-festa-do-pv/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/ihr-elenden-irregeleiteten-ehebrecher-masturbierer-auf-sex-versessenen-raucher-trinker-tv-glotzer/

Besonders gut kommt in der mitteleuropäischen Sympathiewerbung für Wunderheilersekten stets die “Assembleia de Deus”(Gottesversammlung) weg, da ihr die Predigerin Marina Silva angehört, in Mitteleuropa als große Umweltschützerin gefeiert. Die Gottesversammlung ist dafür bekannt, laut Eigenwerbung auch Schwule zu Heteros zu “konvertieren”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/14/schwule-und-lesben-heilen-auf-staatskosten-gesetzesinitiative-von-edino-fonseca-rio-abgeordneter-und-pastor-der-assembleia-de-deus-von-marina-silva-homosexuelle-zu-heteros-konvertieren/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/18/marina-silva-uberzeugte-kreationistin-radikal-gegen-abtreibung-als-prasidentschaftskandidatin-der-brasilianischen-grunen-im-gesprach/

Marina Silvas Assembleia de Deus ist laut Zeitzeugen u.a. im brasilianischen Nordosten dafür bekannt, selbst an der Peripherie von Millionenstädten wie Fortaleza Homosexuelle zu “konvertieren”. Häufig, so hieß es, schritten diese dann kurz darauf in Tempeln der Assembleia de Deus zur Eheschließung mit meist sehr jungen Frauen der Kirche. “In dieser Kirche sind sehr viele Frauen, fehlen Männer – viele dieser Frauen haben sich daher rasch jene Ex-Homos gegriffen”, schildert eine Nordestina.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/12/papstwahl-2013-brasilianischer-kandidat-odilo-scherer-nimmt-mit-ironie-und-humor-das-politisch-korrekte-gesulze-uber-sexuelle-identitat-und-homo-ehe-aufs-korn-hinweis-auf-biologische-anthropologis/

ZDF-Adveniat-Gottesdienst in der Erzdiözese von Kardinal Odilo Scherer: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 28. Februar 2013 um 17:29 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Naturschutz, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)