Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

NATO-Land Frankreich in Nordafrika. Folter, Todesschwadronen, ungesühnte Kriegsverbrechen. Bemerkenswert langer Zeitraum bis zum offiziellen Bekennen altbekannter Wahrheiten…Hintergründe von Andreas von Bülow in Piper-Buch. “Brutkastenlüge”, feiernde BBC-Inder in “Tripoli live”….”Das Massaker von Paris 1961″

Donnerstag, 25. August 2011 von Klaus Hart

http://www.rp-online.de/politik/Folter-Gestaendnis-loest-Diskussion-ueber-Algerienkrieg-aus_aid_258598.html

http://www.focus.de/politik/ausland/frankreich-alte-wunden-brechen-auf_aid_187171.html

2014:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/23/syrien-intervention-islamisten-mit-deutsche-waffen-sogar-milan-raketen-laut-berliner-zeitung-sie-bringen-uns-den-tod-mit-deutschen-waffen-bisher-noch-nicht-ermittelt-wieviele-bewohner-syrien/

saifalislamsaopaulo1.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/23/libyenkrieg-gaddafi-sohn-saif-al-islam-in-sao-paulo-maler-und-architekt-video-anklicken/

Libyen-Krieg, Berichte über Greueltaten der Regierungsgegner, willkürliche Erschießungen:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/26/libyenkrieg-brasiliens-medien-stellen-erstmals-bekannte-greueltaten-der-regierungsgegner-darunter-willkurliche-erschiesungen-gros-heraus/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/29/libyenkrieg-die-nato-unterstutzt-leute-die-erschiesungen-durchfuhrenrobert-fisk-in-brasiliens-qualitatszeitung-o-estado-de-sao-paulo-wir-haben-heute-sechsmal-mehr-westliche-soldaten-im-m/

Bis die ganze Wahrheit über die Libyen-Intervention herauskommt, dürfte es wie im Falle von Vietnam, Irak oder Afghanistan dann möglicherweise wie im Falle des französischen Nordafrika-Krieges wieder Jahrzehnte dauern.

“Das Massaker von Paris 1961″ und die Medienberichterstattung: 

http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Paris_1961

“Die blutig verlaufene Massendemonstration wurde in den französischen Medien seinerzeit nahezu flächendeckend totgeschwiegen und erst mit großem zeitlichen Abstand zum Gegenstand einer öffentlichen Diskussion in Frankreich.

Libyen wird im UNO-Ranking für menschliche Entwicklung in der Kategorie “High Human Development” geführt, liegt in der Statistik auf Platz 53, nur einen Platz hinter Uruguay. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/20/libyen-intervention-gaddafi-offenbar-ermordet/

(weiterlesen…)

“Cleverer Sarkozy”. Brasiliens Landesmedien über Rio-Werft für Atom-U-Boote mit französischer Technologie. Französische Libyenkrieg-Jagdbomber-Werbung in Rio de Janeiro

Sonntag, 13. März 2011 von Klaus Hart

Laut Landesmedien(Texttitel:”Cleverer Sarkozy”) hat die Rousseff-Regierung angesichts knapper Kassen zwar den geplanten Ankauf von französischen Jagdbombern aufgeschoben, nicht aber den Bau einer Werft bei Rio de Janeiro für fünf Atom-U-Boote mit französischer Technologie -   nahe dem Thyssen-Krupp-Stahlwerk. Wie es hieß, werde derzeit an der Werft mit Hochdruck gearbeitet. Der von Lula mit Sarkozy ausgehandelte entsprechende Vertrag von 2008 habe eine Klausel, die es der brasilianischen Regierung verbiete, Mittel für das Rüstungsprojekt zu stoppen - andernfalls drohten hohe Geldstrafen. Das Milliardenprojekt nahe Thyssen-Krupp/Rio  werde von der französischen DCNS mit der brasilianischen Firma Odebrecht realisiert.

gaddafisarkozy.JPG

Libyenkrieg als Marketingtrumpf:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/libyenkrieg-als-marketingtrumpf-der-franzosische-libyen-jagdbomber-rafale-auf-der-kriegsrustungsmesse-in-rio-de-janeiro/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/15/brasilias-u-boot-geschaft-mit-paris-so-teuer-wie-zwei-jahre-anti-hunger-programmbolsa-familia-meldet-o-globo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/13/der-libyen-konflikt-und-ubliche-manipulationsmethoden-von-medien-helmut-scheben-schweizer-fernsehen-propaganda-am-fernsehen/

Brasiliens organisiertes Verbrechen hat doppelt soviel Waffen wie die Landespolizei, laut Genfer Institut und NGO Viva Rio.

Dienstag, 19. Oktober 2010 von Klaus Hart

Die Banditenkommandos hätten über 5,2 Millionen Waffen, die Polizei nur 2,1 Millionen. Brasilien sei unter den westlichen Ländern nach den USA inzwischen zweitgrößter Produzent von leichten Waffen und ein wichtiger Exporteur. Bei Munition zähle Brasilien zu den Marktführern, hat in jüngster Zeit sogar eine große Munitionsfabrik in Deutschland gekauft.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/08/brasilien-ist-groster-importeur-von-waffen-aus-frankreich-laut-offiziellen-pariser-angaben/

Persönliche Sicherheit und Menschenrechte in Rio de Janeiro unter Lula: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/20/rio-de-janeiro-und-gewalt-25000-menschen-getotet-seit-2007-laut-ngo-rio-de-paz-menschenrechtsbilanz-der-lula-regierung/

Tourismusinformationen, Reisewarnungen: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

Auch in der City Sao Paulos, nahe der Avenida Paulista, sind laut Aussagen von Bewohnern regelmäßig nachts Schüsse zu hören, werden Menschen liquidiert, dann in Lieferwagen geworfen, weggekarrt. Zahlreiche Bewohner wurden von ihren Appartements aus Zeugen von außergerichtlichen Exekutionen - bei denen der Betroffene sogar um den Gnadenschuß bat. Anders als in Rio de Janeiro werden derartige Vorfälle von den lokalen Zeitungen nur selten erwähnt - wird damit der Eindruck erweckt, Sao Paulo sei “sicherer” als beispielsweise Rio de Janeiro. Die politischen Interessen sind bekannt. Offizielle Mordstatistiken Sao Paulos werden allgemein angezweifelt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/15/tropa-de-elite-2-neuer-film-uber-menschenrechtspolitik-in-brasilien-unter-lula-steuert-zuschauerrekord-an/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

zeitungsfotopoderarmado.jpg

Zeitungsfoto - wer brasilianische Favelas besucht, trifft auf ähnlich bewaffnete Kinder, Jugendliche, junge Männer wie diesen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

(weiterlesen…)

Brasilien unter Lula ist größter Importeur von Waffen aus Frankreich, laut offiziellen Pariser Angaben.

Freitag, 08. Oktober 2010 von Klaus Hart

Dilma Rousseff macht Zugeständnisse an evangelikale Sektenkirchen, laut brasilianischen Landesmedien. Evangelikale Prediger sollen weiterhin verkünden können, daß Homosexuelle krank seien und medizinische Behandlung brauchen. “Agora, programa do PT será contra aborto.”(O Globo) Evangelikaler Grünen-Star Marina Silva predigt - anklicken.

Donnerstag, 07. Oktober 2010 von Klaus Hart

Wie es hieß, traf sich die Präsidentschaftskandidatin auf dem Stadtflughafen Rio de Janeiros mit dem evangelikalen Prediger Waguinho und sprach sich gegen eine Legalisierung der Abtreibung in Brasilien aus. Laut Waguinho sagte Dilma Rousseff zudem zu, keinerlei Beschränkungen in religiösen Predigten zuzulassen. Ein geplantes Gesetz würde verbieten, daß evangelikale Pastoren wie bisher Homosexuelle als krank bezeichnen und und deren medizinische Behandlung empfehlen können. Waguinho  bekräftigte, dies auch weiterhin predigen zu wollen.

Marina Silva, Edino Fonseca: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/14/schwule-und-lesben-heilen-auf-staatskosten-gesetzesinitiative-von-edino-fonseca-rio-abgeordneter-und-pastor-der-assembleia-de-deus-von-marina-silva-homosexuelle-zu-heteros-konvertieren/

Marina Silva predigt - anklicken: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/07/marina-silva-brasiliens-evangelikaler-grunen-star-predigt-anklicken/

 Sekten 2013 - der Mord an John Lennon:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/09/brasilien-warum-die-antikatholischen-wunderheilersekten-in-deutschlands-medien-so-gute-karten-haben-sektenpastor-marco-feliciano-zur-ermordung-von-john-lennonder-erste-schus-im-namen-des-vaters/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/02/09/homosexualitat-ist-fur-58-prozent-der-brasilianer-sunde-fur-29-prozent-eine-krankheit-die-behandelt-werden-muste/

gayp3.jpg

Homosexuellen-Parade 2010 in Sao Paulo: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/06/06/gay-parade-2010-in-sao-paulo-die-groste-der-welt-hobby-fotoserie-der-hobby-website/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/06/brasiliens-millionarsparlament-kongresabgeordnete-haben-ein-durchschnittsvermogen-von-umgerechnet-uber-einer-million-euro-viele-davon-aus-lulas-arbeiterpartei-pt/

Pesquisa mostra que homossexualidade é pecado para 58% dos brasileiros >58% dos brasileiros consideram a homossexualidade um pecado contra as leis de Deus e que 29% a apontam como uma doença a ser tratada 

  Uma pesquisa sobre sexualidade e homofobia -aversão a homossexuais- mostrou que 58% dos brasileiros consideram a homossexualidade um pecado contra as leis de Deus e que 29% a apontam como uma doença a ser tratada.O estudo foi conduzido pela Fundação Perseu Abramo e pela fundação alemã Rosa Luxemburgo Stiftung, que entrevistaram 2.014 adultos nas cinco regiões do país, escancarando o preconceito direto ou velado contra os homossexuais.

Evangelikale Grüne Marina Silva gegen Homo-Ehe und Abtreibung: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/04/marina-silva-predigerin-einer-evangelikalen-wunderheiler-sektenkirche-abtreibungsgegnerin-kreationistin-weltweit-bekannteste-grune-brasiliens-wie-tickt-lulas-ex-umweltministerin-die-selbst-beim/

gayp23.jpg

http://pt.wikipedia.org/wiki/%C3%89dino_Fonseca

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/15/dr-claudio-guimaraes-dos-santos-mediziner-therapeut-schriftsteller-sprachwissenschaftler-publizist-unter-den-wichtigsten-denkern-brasilien/

Steinigen im Iran und in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

sektenpredigerse2.jpg

Sektenprediger in Sao Paulo.

(weiterlesen…)

Brasilianer im Afghanistan-Krieg, als Söldner der französischen Fremdenlegion:”Aus einer Nobelregion Sao Paulos nach Afghanistan.” Berlinale-Gewinner “Tropa de Elite”.

Montag, 17. Mai 2010 von Klaus Hart

Laut brasilianischen Medienangaben dienen über 300 Brasilianer in der Fremdenlegion, verdienen anfangs 1000 Euro, später bis zu 2500 Euro. In Brasilien liege der Lohndurchschnitt dagegen nur bei über 200 Euro umgerechnet.

armeewerbungmanaus.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/12/junge-manner-und-frauen-geht-zu-den-streitkraften-militar-werbeposter-auf-den-strasen-von-manaus-amazonien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/04/tropa-de-elite-elite-squad-trailer-englisch/

(weiterlesen…)

36 französische Jagdbomber “Rafale” an Brasilien - Milliardengeschäft von Lula-Regierung endgültig beschlossen, laut Medienberichten.(Später wieder aufgeschoben) “Frankreich ist strategischer Partner.” Atom-U-Boot, Leopard-Panzer, Atomkraftwerke, Streubomben. Oded Grajew, jüdischer Weltsozialforum-Erfinder. Schüler in Buchkirchen/Österreich spenden für verelendete Kinder in Brasilien - 1200 Euro gesammelt.

Donnerstag, 04. Februar 2010 von Klaus Hart

Das brasilianische Militär hatte sich gegen den Rafale-Bomber ausgesprochen, wollte den schwedischen “Gripen”. “Die Entscheidung Lulas ist souverän, laut Verfassung”, betont die Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” zu dem Milliarden-Rüstungsgeschäft. Die endgültige Wahl des Rafale-Jagdbombers sei ein persönlicher Sieg von Verteidigungsminister Nelson Jobim, hieß es weiter. Jobim habe das weitgefächerte Militärabkommen mit Frankreich entworfen, das auch U-Boote und Militärhubschrauber einschließe. Der Rafale-Bomber sei indessen teuer auch im Einsatz, werde derzeit nur durch Frankreich selbst genutzt. Der Kauf des Flugzeugs durch Brasilien sichere dessen Überleben als kommerzielles Produkt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/28/deutscher-franziskaner-johannes-gierse-uber-die-rolle-der-regierungen-deutschlands-frankreichs-und-brasiliens-oded-grajew-weltsozialforum-2010/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/15/brasilias-u-boot-geschaft-mit-paris-so-teuer-wie-zwei-jahre-anti-hunger-programmbolsa-familia-meldet-o-globo/

bettelndealtese.JPG

Bettelnde alte kranke Frau in der City Sao Paulos - die Zahl der Slums sowie der verelendeten Obdachlosen nimmt in Lateinamerikas reichster Stadt stetig zu.

“Länder mit Atomwaffen verschaffen sich mehr Respekt”: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/25/lulas-vize-jose-alencar-fur-nukleartechnologie-zur-entwicklung-von-atomwaffen-lander-mit-atomwaffen-verschaffen-sich-mehr-respekt/

Schüler in Buchkirchen/Österreich spenden für Kinder in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/12/buchkirchner-schuler-helfen-kindern-in-brasilien-spenden-fur-die-achtgroste-wirtschaftsnation-osterreichischer-gefangenenpriester-gunther-zgubic/

(weiterlesen…)

Deutscher Franziskaner Johannes Gierse in Sao Paulo über die Rolle der Regierungen Deutschlands, Frankreichs und Brasiliens. Oded Grajew, Weltsozialforum 2010, Atomkooperationen, Rüstungsbusiness, Folter und Gefangenenseelsorge. Hedwig Knist aus der Diözese Mainz.

Donnerstag, 28. Januar 2010 von Klaus Hart

“Rüstungsverträge mit Frankreich sind unethisch”: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/08/deutscher-franziskaner-johannes-gierse-sao-paulorustungsvertrage-brasiliens-mit-frankreich-sind-unethisch-aufgewendete-mittel-fehlen-dort-wo-es-am-notigsten-ist/

Franziskaner zu Libyenkrieg und Kriegswaffenmesse:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/brasiliens-franziskaner-frei-jose-francisco-zu-libyenkrieg-und-kriegswaffenmesse-in-rio-de-janeiro-weltsozialforum-aktivist-oded-grajew-analysiert-vollig-korrekt/

johannesgierseceia2009.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/06/01/johannes-gierse-deutscher-franziskaner-verteidigt-in-sao-paulo-erfolgreich-magisterarbeit-uber-hungerstreik-bischof-luiz-cappio-gierses-nachster-einsatzort-manausamazonien/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1421022/

“Wir haben hier in Brasilien eine Dauerkrise, es gibt Hunger, Elend auf den Straßen, die wachsende Zahl von Obdachlosen - ich habe für Brasilien ein pessimistisches Zukunftsbild. Es fehlen Perspektiven besonders für die Masse der Armen, es fehlt Lebensraum - man schaue nur auf die Slums. Sao Paulo ist wie ein bösartiger Krebs, der das Lebensgewebe jedes Individuums, aber auch der Gesellschaft zerfrißt, tötet. Ich habe noch nirgends auf der Welt so viele geistig verwirrte Menschen gesehen wie hier. Es ist kein Fortschritt da, der die Menschen wirklich befreien würde. Wenn Lula in Frankreich für Milliarden Waffen kauft, tut mir das in der Seele weh. Dann frage ich mich, warum Franziskaner in Deutschland um Geld bitten für soziale Projekte hier. Brasilien ist doch reich! Aber die Einkommensverteilung ist extrem ungerecht. Die Wirklichkeit ist anders als jene Durchhalteparolen von oben.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/15/brasilias-u-boot-geschaft-mit-paris-so-teuer-wie-zwei-jahre-anti-hunger-programmbolsa-familia-meldet-o-globo/

Kopenhagen hat bewiesen - die Mächtigen machen mit den selben Mechanismen weiter. Und Lula fährt nach Berlin, nach Kopenhagen, verkauft seinen Fisch, macht seine Propaganda - und wird von der Öffentlichkeit beklatscht!”(Gierse im Website-Exklusivinterview Dezember 2009)

rafaleriolaad.JPG

Libyenkrieg als Marketingtrumpf - Rafale-Bomber auf Kriegswaffenmesse LAAD 2011 in Rio de Janeiro. Zeitungsausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/22/obdachlose-bevolkerung-sao-paulos-wachst-unter-lula-jahrlich-um-9-prozent-laut-franziskaner-zeitschrift-franziskaner-mission-fur-2009-groserer-zuwachs-erwartet/

Weltwirtschaftsforum 2010 zeichnet Lula aus: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/29/lula-macht-laut-wertekriterien-des-weltwirtschaftsforums-in-davos-alles-richtig-hohe-ehrung-mit-preis-global-statesmanship-wirtschaftsethik-und-menschenrechtslage-weltsozialforum-2010/

Barack Obama und José Sarney:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/21/das-historische-foto-barack-obama-und-diktaturaktivist-jose-sarney-damaliger-chef-der-folterdiktatorenpartei-arena-des-militarregimes1964-1985-prosten-sich-in-brasilia-2011-zu/

Systemkritiker Oded Grajew: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/28/der-judische-weltsozialforum-erfinder-oded-grajew-uber-die-deutsch-brasilianische-atomkooperation-weltsozialforum-2010/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/02/memorial-da-resistencia-in-sao-paulo-goethe-institut/

(weiterlesen…)

Ethanolproduktion und Sklavenarbeit unter Lula: Brasiliens größter Ethanol-und Zuckerhersteller COSAN erhält wegen Einsatz von Sklavenarbeitern vorerst keine billigen Staatskredite mehr. Sarkozy für ständigen UNO-Sicherheitsratssitz Brasilias. “Folter ohne Ende”, Todesschwadronen, Lynchjustiz, Weltsozialforum in Porto Alegre. “Die Agrarsprit-Lüge” - Norbert Suchanek. Sklavenarbeit als Fortschrittskriterium.

Freitag, 08. Januar 2010 von Klaus Hart

Der brasilianische Vorzeige-Konzern COSAN erlitt wegen der Kreditsperre sofort Verluste an der Börse. Arbeiter wie Sklaven zu behandeln, ist laut Angaben kirchlicher Menschenrechtsaktivisten auch unter der Lula-Regierung weithin üblich, wird indessen gewöhnlich offiziell abgestritten. Viele europäische Unternehmer sowie Spekulanten haben sich bisher mit hohen Summen sowie eigenen Projekten an Brasiliens “moderner” Ethanol-und Zuckerindustrie beteiligt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/06/was-heute-als-bio-und-oko-bejubelt-wird-ubliches-abbrennen-von-zuckerrohrblattern-kurz-vor-der-ernte-des-rohrschafts-schauplatz-penedo-am-rio-sao-francisco-nordost-teilstaat-alagoas-janua/

Für beträchtliche Teile der europäischen Weltsozialforum-Bewegung gilt die Lula-Regierung offenbar wegen der sehr speziellen Menschenrechtslage Brasiliens als “fortschrittlich” - vom 24. bis 28. Januar wird daher in Porto Alegre wieder ein Weltsozialforum abgehalten. http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy hat indessen erneut die Politik der Lula-Regierung gelobt und sich für einen ständigen UNO-Sicherheitsratssitz Brasilias eingesetzt. Sarkozy sagte, er bewundere Lula und sei mit ihm befreundet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/07/sklavenarbeit-unter-lula-erstmals-brasilianischer-ethanolkonzern-cosan-auf-schwarzer-liste-von-sklavereifirmen-brasilianische-exporte-wegen-sozialdumping-darunter-sklavenarbeit-besonders-konkurren/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/03/05/lula-weist-europaische-kritik-an-urwaldvernichtung-und-sklavenarbeit-zuruck/

Hintergrund 2008 - “Ethanol-Treibstoffproduktion aus Zuckerrohr zerstört Amazonien”: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/17/ethanol-treibstoffproduktion-aus-zuckerrohr-zerstort-amazonien-verletzt-menschenrechte-gravierend-neues-dossier-der-bischoflichen-bodenpastoralcpt-und-rede-social/

Warum die Lula-Regierung in Europa als “links” und “fortschrittlich” gilt - Wertewandel: “Lula behält die moderne Sklaverei”(taz)  http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=me&dig=2010%2F01%2F13%2Fa0111&cHash=8a1c423291

(weiterlesen…)

Nicolas Sarkozy betont Werte-Gemeinschaft mit Brasilien: “Demokratie, Freiheit, Menschenrechte”.(O-Globo-Interview). Mensalao-Skandal.

Sonntag, 06. September 2009 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)