Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Lula weist europäische Kritik an Urwaldvernichtung und Sklavenarbeit zurück.

Bitte um “Reife und Verantwortlichkeit” bei Äußerungen über Brasilien

Präsident Lula hat nach Angaben der Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” jüngste Fälle von Sklavenarbeit heruntergespielt.  In Europa werfe man Brasilien bei Debatten vor, Amazonien abzuholzen und Sklavenarbeiter einzusetzen, habe Lula in Campinas bei Sao Paulo erklärt.

Man erinnere jedoch nicht daran, daß bei deren Entwicklung, auf Kohlebasis, die Arbeit weit schwerer war als jene im brasilianischen Zuckerrohr. Laut der Zeitung bezog sich Lula dabei auf die industrielle Revolution Europas im 18. Jahrhundert. Die Zuckerrohrbranche, so das Blatt, sei ein wichtiger Spender der Arbeiterpartei (PT). In Bezug auf Urwaldvernichtung und Sklavenarbeit habe Lula die Brasilianer um “Verantwortlichkeit und Reife” gebeten, wenn sie sich über das eigene Land äußerten. “Jedes Mal, wenn wir den Mund aufmachen, hat das nicht nur hier Widerhall, sondern auch im Ausland.”

Dem Vernehmen nach halten sich viele Brasilianer im In-und Ausland längst an Lulas Worte und folgen bei Äußerungen der gewünschten Linie.

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 05. März 2008 um 16:53 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Naturschutz, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

2 Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)