Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Menschenrechte: “Brazilian Torturers” - Martha Huggins. “Tortura acontece todos dias no Brasil”.

Montag, 17. November 2008 von Klaus Hart

Presentation: American Association for the Advancement of Science

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/14/brasilianische-bundesjustiz-stoppt-prozesse-gegen-beruchtigte-diktaturoffiziere-deutschstammiger-bundesstaatsanwalt-marlon-weichert-geht-in-berufung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/16/kirchliche-menschenrechtsaktivisten-brasiliens-enttauscht-uber-angela-merkel-keine-offentliche-stellungnahme-zu-folter-und-todesschwadronen-terror-und-gewalt-gegen-umwelt-und-menschenrechtsaktivist/

Martha Huggins, CIA, Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/03/13/die-cia-luge-folter-im-namen-der-demokratie/#more-210

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/03/09/jeder-vierte-brasilianer-wurde-verdachtige-foltern-neue-meinungsumfrage/

Die Expertin hat in einem langen Interview gegenüber der brasilianischen Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo” ihre Analysen über Folter in Brasilien bekräftigt:”Folter gibt es jeden Tag in Brasilien.” Nach ihrer Auffassung würden Prozesse gegen Diktatur-Folterer die alltägliche Folter in Polizeiwachen und Gefängnissen nicht beenden. Die Diktatur-Folterer indessen müßten bestraft werden.

Die Diktatur begann mit dem Militärputsch von 1964 - 1969 schloß Bonn mit dem Militärregime laut Jahreschronik ein Kulturabkommen. 

(weiterlesen…)

Brasilianische Bundesjustiz stoppt Prozeß gegen berüchtigte Diktaturoffiziere. Deutschstämmiger Bundesstaatsanwalt Marlon Weichert geht in Berufung. Willy Brandt und Brasilien.

Freitag, 14. November 2008 von Klaus Hart

Brasiliens Bundesjustiz hat einen Prozeß gegen zwei berüchtigte Diktaturoffiziere mit dem Argument gestoppt, daß zunächst das Oberste Gericht des Landes über die Auslegung des 1979 noch zu Diktaturzeiten erlassenen Amnestiegesetzes befinden müsse. Bis das Oberste Gericht entscheiden würde, dürfte sehr viel Zeit vergehen, was Diktaturverbrechern in die Hände spielte.

Der deutschstämmige Bundesstaatsanwalt Marlon Weichert, der mit seiner Kollegin Eugenia Favero den Prozeß führt, kündigte Berufung gegen den Stopp an.

diktaturopfercpi.JPG

Diktaturopfer - getötete Regimegegnerin, Foto von kirchlichen Menschenrechtsaktivisten.

Willy Brandt und sein Diktatur-Amtskollege José Magalhaes Pinto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

(weiterlesen…)

Lula und die extreme Rechte. Romeu Tuma, DOPS, Herbert Cukurs - “Massenmörder von Riga”. Willy Brandt und Brasilien.

Mittwoch, 12. November 2008 von Klaus Hart

“Der brasilianische Staat schützt heute Folterer, Mörder, Vergewaltiger, Entführer aus dem Repressionsapparat der Militärdiktatur.” Marlon Weichert, deutschstämmiger Bundes-Staatsanwalt in Sao Paulo im Website-Exklusivinterview.

Mittwoch, 12. November 2008 von Klaus Hart

Bundes-Staatsanwalt Marlon Weichert hat kritisiert, daß der brasilianische Staat derzeit vor Gericht zwei angeklagte hohe Offiziere verteidigt, die zur Diktaturzeit in Sao Paulo das berüchtigte Repressionszentrum “DOI-CODI” geleitet hatten und damit direkt für zahlreiche Morde, Folter und andere schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich sind.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/31/renommierte-brasilianische-menschenrechtsaktivisten-fotoserie/

diktaturopfercpi.JPG

Diktaturopfer - getötete Regimegegnerin, Foto von kirchlichen Menschenrechtsaktivisten.

Willy Brandt und sein Diktatur-Amtskollege José Magalhaes Pinto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

Die Diktatur begann mit dem Militärputsch von 1964 - 1969 schloß Bonn mit dem Militärregime laut Jahreschronik ein Kulturabkommen. 

(weiterlesen…)

Brasilien: Frei Betto über den Schutz von Diktatur-Folterern unter der Lula-Regierung. Willy Brandt und Brasilien.

Samstag, 08. November 2008 von Klaus Hart

Tortura: Suprema decisáo
Adital - Está em máos do Supremo Tribunal Federal a decisáo de uma questáo polêmica: a Lei de Anistia - promulgada em 1979, em pleno regime militar - considera inimputáveis os torturadores da ditadura?

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/31/diktaturverbrechen-und-lula-regierung-bleiben-folteroffiziere-von-einst-unter-lula-weiter-straffrei-die-regime-geheimarchive-weiter-geschlossen/

Willy Brandt und sein Diktatur-Amtskollege José Magalhaes Pinto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

Die Diktatur begann mit dem Militärputsch von 1964 - 1969 schloß Bonn mit dem Militärregime laut Jahreschronik ein Kulturabkommen. 

(weiterlesen…)

“Unglaublich, welche Ausdauer der brasilianische Staat manifestiert, um unentschuldbare Diktaturwillkür zu verteidigen.” Brasiliens katholische Nachrichtenagentur ADITAL. Willy Brandt und Brasilien.

Freitag, 31. Oktober 2008 von Klaus Hart

“Mit Unverschämtheit”, heißt es bei ADITAL weiter, reproduzierten zivile und militärische Institutionen aller Machtebenen noch Jahre nach dem Militärregime die Argumente der Diktatoren und Folterer zu deren Verteidigung.

Willy Brandt und sein Diktatur-Amtskollege José Magalhaes Pinto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

(weiterlesen…)

Diktaturverbrechen und Lula-Regierung: Bleiben Folteroffiziere von einst unter Lula weiter straffrei, die Regime-Geheimarchive weiter geschlossen? “Brasilien droht Verurteilung vor internationalen Gerichtshöfen.” Willy Brandt und Brasilien.

Freitag, 31. Oktober 2008 von Klaus Hart

In Lateinamerikas größter Demokratie macht die permanente Schonung von Diktaturverbrechern, darunter berüchtigten Folteroffizieren, unter der Regierung von Staatschef Lula derzeit täglich Schlagzeilen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/franzosischer-general-brachte-brasiliens-diktaturmilitars-das-foltern-bei/

Wie die Militärdiktatur Frauen folterte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/26/brasiliens-komplizierte-vergangenheitsbewaltigung-maria-amelia-de-almeida-teles-grauenhaft-gefolterte-regimegnerin-heute-mitglied-der-wahrheitskommission-des-teilstaats-sao-paulo-zur-aufklarung-der/

Willy Brandt und sein Diktatur-Amtskollege José Magalhaes Pinto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

Die Diktatur begann mit dem Militärputsch von 1964 - 1969 schloß Bonn mit dem Militärregime laut Jahreschronik ein Kulturabkommen. 

(weiterlesen…)

“Barbarie nao se anistia” - brasilianische Zeitschrift “Caros Amigos”, in der auch Frei Betto, wichtigster Befreiungstheologe des Tropenlandes, eine große Kolumne hat, mit einer Sonderausgabe zur Folterproblematik. Deutsch-brasilianischer Atomvertrag mit dem Militärregime, Willy Brandt und Brasilien.

Donnerstag, 30. Oktober 2008 von Klaus Hart

Brasilien: Staatlicher Schutz von Diktatur-Folterknechten - Krise in Lula-Regierung spitzt sich zu.

Donnerstag, 30. Oktober 2008 von Klaus Hart

Brasiliens Presse konstatiert eine sich zuspitzende Krise in der Lula-Regierung wegen des Streits um die Nicht-Bestrafung von hohen Folteroffizieren der Diktaturzeit. In einer Note hat die “Spezialkommission  über Tote und Verschwundene”, die zum Regierungs-Menschenrechtssekretariat gehört, der brasilianischen Generalanwaltschaft(AGU) vorgeworfen, Folterer zu begünstigen.

(weiterlesen…)

Lula-Regierung vor OAE in Washington angeklagt, Folterer zu schützen, meldet brasilianische Presse

Dienstag, 28. Oktober 2008 von Klaus Hart

Sao Paulos Staatsanwalt Marlon Weichert hat laut Presseberichten die Lula-Regierung vor der Organisation Amerikanischer Staaten(OAE) in Washington angeklagt, Offiziere zu schützen, die während der Diktaturzeit Regimegegner folterten, verfolgten und verschwinden ließen.

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)