Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Amnesty International: “Human rights defenders in Brazil”. 2011 und 2012 mindestens 20 Amazonas-Umweltaktivisten ermordet. Deutschlandjahr in Brasilien, Frankfurter Buchmesse 2013 - Gastland Brasilien. Bisher offenbar noch keine Einladung verfolgter brasilianischer Amazonas-Menschenrechtsverteidiger nach Deutschland. Auch Greenpeace-Experten bedroht. Bundespräsident Gauck in Brasilien 2013.

Montag, 03. Juni 2013 von Klaus Hart

http://www.amnesty.org/en/library/asset/AMR01/006/2012/en/17203aa8-9881-42b5-8635-8be0150c846a/amr010062012en.pdf

 Türkei-Proteste - tückische Tränengasgranaten aus Rio de Janeiro, auch für Diktaturen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/05/turkei-proteste-und-tuckische-tranengasgranaten-aus-brasilien-zunehmendes-offentliches-interesse-fur-bisher-durch-mitteleuropaische-leitmedien-verschwiegenen-fakt/

Deutscher Bundespräsident Joachim Gauck im Mai 2013 in Rio de Janeiro:   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Yoani Sanchez verzichtete während ihres Besuches 2013 in Brasilien auf jegliche Solidarisierung mit verfolgten brasilianischen Menschenrechtsverteidigern, positionierte sich auch nicht zu Todesschwadronen, Scheiterhaufen,  zur Ermordung von systemkritischen Journalisten. Einer war während ihres Aufenthalts in Brasilien liquidiert worden. Sanchez traf sich auch nicht mit politisch Verfolgten, darunter Menschenrechtsverteidigern - bevorzugte indessen die von diesen scharf kritisierten Politiker. Am Beispiel der PR-Reise von Yoani Sanchez zeigte sich zudem, daß gute freundschaftliche Kontakte zu Rechten und Rechtsextremisten durchaus im neoliberalen Spektrum imagefördernd sein können, Türen öffnen, Vorteile bringen, für eine gute Presse sorgen. Ein Foto zusammen mit einem ausgewiesenen Rechtsextremisten, Folter-und Diktaturbefürworter kann da, wie deutlich wurde, nur nützlich sein. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/14/yoani-sanchez-das-medienexperiment-2013-ist-es-moglich-fakten-und-informationen-uber-die-spektakularen-engen-kontakte-der-kubanerin-zu-einflusreichen-politikern-des-rechten-und-rechtsextremen-spe/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/18/kuba-bloggerin-yoani-sanchez-in-brasilien-mit-protesten-empfangen-bisher-noch-unklar-ob-sanchez-folter-todesschwadronen-sklavenarbeit-scheiterhaufen-und-andere-gravierende-menschenrechtsverletzu/

Schüsse auf deutschen Touristen - Sicherheit für Reisende in Brasilien, Reisewarnungen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/03/brasilien-schusse-auf-deutschen-touristen-in-rio-de-janeiro-und-das-blamable-kriminalistische-nachspiel-polizei-ermittelt-wer-festgenommenen-16-jahrigen-zu-gestandnis-zwingen-wollte-laut-landesmed/

Deutschlands kirchlicher Mainstream beschönigt vor dem Papstbesuch derzeit die barbarischen Zustände von Rio de Janeiro nach Kräften - alle besonders heiklen Themen, darunter Scheiterhaufen und die Methoden des Terrors gegen Slumbewohner, werden auf infantile Weise ausgeklammert. 

Reisewarnungen für Brasilien - Sicherheitslage unter Lula-Rousseff:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

Katholischer Befreiungstheologe Frei Betto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/13/amazonia-an-ecocide-foreseen/

Greenpeace in Amazonien - Paulo Adario:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/09/parabens-greenpeace-experte-paulo-adario-in-amazonien-mit-uno-preis-held-des-waldes-geehrt-die-walder-leiden-ein-sehr-ernstes-risiko/

pauloadario2.jpg

Paulo Adario, brasilianischer Greenpeace-Experte, in Manaus/Amazonien, beim Website-Interview.   Adario, der die Amazonaskampagne von Greenpeace leitet, hat ständig Bodyguards, trägt eine schußsichere Weste, wegen der vielen Morddrohungen von Holzfirmen. “Der brasilianische Staat ist nicht präsent, schützt uns nicht -  es gibt keine Polizei, an die wir uns wenden könnten.”(2005)

Posthum mit dem selben UNO-Preis geehrt wurden auch das Ehepaar Maria und José Claudio da Silva, unter der Rousseff-Regierung am 22. November 2011 im Amazonas-Teilstaat Pará von Pistoleiros erschossen.  Beide Umweltaktivisten hatten die illegale Abholzung, zwecks Holzkohleerzeugung, immer wieder angezeigt und bezahlten angesichts der brasilianischen Menschenrechtslage dafür mit dem Leben. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/31/renommierte-brasilianische-menschenrechtsaktivisten-fotoserie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/20/barack-obama-spricht-vor-handverlesenem-publikum-im-opernhaus-von-rio-de-janeiro-rede-vor-bevolkerung-wegen-befurchteten-protesten-abgeblasen/

Brasilien: Straßenproteste wegen der Liquidierung des systemkritischen Journalisten Rodrigo Neto, der die landesweit operierenden Todesschwadronen anprangerte. Yoani Sanchez in Berlin 2013 - und ihre verfolgten brasilianischen Kollegen. Deutschlandjahr 2013 in Brasilien, Frankfurter Buchmesse 2013 - Gastland Brasilien. **

tags: 

Deutschlandjahr und gravierende Menschenrechtslage:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/13/brasilien-eroffnung-des-deutschlandjahrs-2013-2013-gravierende-menschenrechtslage-bisher-komplett-ausgeklammert-amnesty-international-und-katholische-kirche-weisen-auf-systematische-folter-todessc/

“Am besten nichts Neues”:

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/29/der-untergang-des-unabhangigen-journalismus-am-besten-nichts-neues-medien-macht-und-meinungsmache-tom-schimmeck/

http://g1.globo.com/mg/vales-mg/noticia/2013/04/protesto-marca-os-32-dias-da-execucao-do-reporter-rodrigo-neto.html

rodrigoneto1demo1.jpg

Ausriß. “Schluß mit der Straffreiheit!”

Bisher ist nichts darüber bekannt, ob Neto angesichts seiner politisch hochbrisanten Recherchen über die Todesschwadronen beispielsweise zu einem Blogger-oder Medienkongreß nach Deutschland, Berlin eingeladen worden war, welche mitteleuropäischen Politiker ihm ihre Solidarität und Unterstützung erklärten. Ebenso ist nichts darüber bekannt, ob Neto wegen seines außerordentlichen Muts und Engagements für mitteleuropäische Medienpreise vorgesehen war. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/12/ein-guter-freund-und-langjahriger-nachbar-theaterregisseur-vicente-maiolino-in-rio-de-janeiro-bergstadtteil-santa-teresa-durch-12-schusse-getotet-kein-hinweis-auf-tater/

Vor allem aus Gründen neoliberaler Herzenskälte waren die tödlichen Attentate auf systemkritische brasilianische Journalisten von 2013 im Vorfeld des Deutschlandjahres 2013 in deutschen Medien keine oder kaum eine Zeile wert.

Wer als Korrespondent in Brasilien schon einmal wegen seiner Berichterstattung sehr konkrete Morddrohungen erhielt und auf den sogar geschossen wurde, hat eine sehr klare Vorstellung davon, was systemkritische brasilianische Kollegen riskieren, die angesichts der politischen Verhältnisse dennoch die Courage aufbringen, beispielsweise über die landesweit operierenden Todesschwadronen zu berichten, deren sadistische Untaten und die bezeichnende Untätigkeit der Autoritäten anzuprangern.  

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/10/brasiliens-unbequeme-systemkritische-journalisten-und-die-todesschwadronen-nach-wie-vor-kein-hinweis-auf-die-morder-des-journalisten-und-todesschwadronen-kritikers-rodrigo-neto-laut-amtlichen-angabe/

Brasiliens abstürzende Pressefreiheit, die aktuellen Rankings:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/03/brasilien-verschlechterung-auf-pressefreiheit-weltstatistik-von-ngo-freedom-house-der-usa-um-zwei-platze-auf-91-rang-abgerutscht-morde-an-brasilianischen-journalisten-angeprangert/

Wie Brasiliens Journalisten die Gewaltkultur abbilden - Fotoserie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Die politische Funktion des organisierten Verbrechens.  Demokratie und Banditendiktatur:  http://www.ila-web.de/brasilientexte/slumdiktatur.htm

Während ihrer Brasilienreise äußerte Yoani Sanchez viel Sympathie für das dortige politische Modell. http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

yoanisanchezcervantes1.jpg

http://www.taz.de/!115977/

“Am besten nichts Neues”:

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/29/der-untergang-des-unabhangigen-journalismus-am-besten-nichts-neues-medien-macht-und-meinungsmache-tom-schimmeck/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/08/yoani-sanchez-antwortet-auf-diskussionsabend-in-berlin-nicht-auf-die-brisanteste-heikelste-frage-ihre-spektakularen-kontakte-zu-rechten-und-rechtsextremisten-diktatur-und-folter-befurwortern/

Schlechte Karten in Deutschland für brasilianische Systemkritiker, Menschenrechtsaktivisten - deren Blogs unbekannt, für erlittene Attentate, gar Ermordung kein bzw. so gut wie kein Interesse:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/30/yoani-sanchez-systemkritische-bloggerin-in-kuba-kollege-ricardo-gama-in-brasilien-erlitt-jetzt-attentat-doch-offenbar-keinerlei-reaktion-des-auslands/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/24/attentat-auf-brasilianischen-systemkritiker-ricardo-gama-in-rio-de-janeirocopacabana-anwalt-von-drei-schussen-darunter-in-kopf-getroffen/

ricardogama1.jpg

Brasiliens systemkritischer Blogger Ricardo Gama informiert am 23.3.2013, daß die polizeilichen Ermittlungen zu dem von ihm vor zwei Jahren erlittenen Attentat(von 6 Schüssen getroffen, 2 in den Kopf, einer in die Brust) ruhen.

Terror gegen Bürgerrechtler - Einschüchterungsmethode Scheiterhaufen:  microondasrio12.jpg

Ausriß, Rio-Lokalzeitung, Scheiterhaufen-Opfer, 7.11.2012.   http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

Brasilianische Presse und Landesrealitäten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Systemkritische Gottesdienste Brasiliens - keine Berichterstattung im In-und Ausland:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/02/brasiliens-beschrankte-pressefreiheit-keine-berichterstattung-der-privatmedien-uber-systemkritischen-arbeitergottesdienst-zum-1-mai-in-der-kathedrale-von-sao-paulo-und-anschliesende-kundgebung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/24/truppenabzug-aus-irak-offiziell-angekundigt-karikatur-der-grosten-brasilianischen-qualitatszeitung-magst-du-denn-nicht-das-geschenk-das-papi-dir-aus-dem-irak-mitgebracht-hat/

http://www.werbewoche.ch/zu-guter-letzt-rog-laedt-zum-gespraech-mit-bloggerin-yoani-sanchez

deutschlandjahrplakat1.jpg

Petra Pfaller, Vize-Koordenatorin der bischöflichen Gefangenenseelsorge in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/12/brasilienes-wird-immer-noch-sehr-viel-gefoltertdeutsche-petra-pfaller-aus-der-katholischen-gefangenenseelsorge-brasiliens-2011-uber-die-menschenrechtslage-unter-lula-rousseff/

http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

Frankfurter Buchmesse 2013 - Gastland Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/30/brasilien-gewalttote-in-afghanistan-und-in-sao-paulo-beeindruckende-vergleiche-der-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-zwischen-den-opferzahlen-beider-lander-afghanistan-ist-dagegen-sogar-f/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/13/papst-benedikt-xvi-und-die-auserordentlich-interessante-kritische-analyse-des-funktionierens-der-machtmechanismen-neoliberaler-staaten-beispiel-libyen-intervention/

Brasiliens viele Hitlers:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/02/brasiliens-viele-hitlers-bundesprasident-besucht-judische-gemeinde-sao-paulos/

mafaldogoismord13.jpg

Ausriß, Mafaldo Bezerra Gois, am 22. Februar 2013, während des Yoani-Sanchez-Besuchs in Brasilien, mit fünf Schüssen liquidiert. Brasiliens unbekannte Helden - das täglich sehr hohe Lebensrisiko. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/27/brasilien-weiterer-systemkritischer-journalist-ermordet-nach-morddrohungen-kubanische-bloggerin-yoani-sanchez-solidarisierte-sich-wahrend-ihres-brasilienbesuchs-nicht-mit-verfolgten-bedrohten-jour/

journalistenmordlopes2012.JPG

Ausriß - bei Rio de Janeiro ermordeter systemkritischer Journalist.

Die politische Funktion des organisierten Verbrechens.  Demokratie und Banditendiktatur:  http://www.ila-web.de/brasilientexte/slumdiktatur.htm

Amnesty International zur Menschenrechtslage in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/09/brasilien-report-2012-uber-die-menschenrechtslage-amnesty-international/

Todesschwadronen in der größten Demokratie Lateinamerikas:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

http://www.bpb.de/internationales/amerika/lateinamerika/44672/gesundheitssystem

http://www.bpb.de/internationales/amerika/lateinamerika/44678/umgang-mit-der-vergangenheit?p=all

Rio+20. ThyssenKrupp in Rio de Janeiro - die offizielle Website mit vielen interessanten Fotos rechts im Media-Archiv, anklicken. Klage gegen brasilianische Wissenschaftler zurückgezogen…

Mittwoch, 16. Mai 2012 von Klaus Hart

Folter in Brasilien: Katholische Gefangenenseelsorge kritisiert Ernennung eines wegen Folter an 25 Häftlingen Verurteilten zum Gefängnisdirektor. Todesschwadronen, Scheiterhaufen, Sklavenarbeit. Deutscher Gefangenenpastor Wolfgang Lauer in Sao Paulo. Wie Brasilien unter Dilma Rousseff funktioniert.

Donnerstag, 16. Februar 2012 von Klaus Hart

 http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1624771/

 Der französische Folterlehrer, General Paul Aussaresses, unter  deutschstämmigem Diktatur-General Ernesto Geisel:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/05/brasiliens-militardiktatur1964-1985-folterlehrer-aus-frankreich-general-paul-aussaresses-mit-95-jahren-verstorben-aussaresses-war-wahrend-der-amtszeit-des-deutschstammigen-generals-ernesto-geise/

caran6.JPG

Gefangenenpastor Wolfgang Lauer in Sao Paulo.

Condenado por tortura de presos assume direção de presídio em Goiás

A Pastoral Carcerária vem a público manifestar repúdio à portaria do presidente da Agência Goiana do Sistema de Execução Penal (Agesp), Sr. Edemundo Dias, que acaba de nomear para a direção do Centro de Prisão Provisória de Aparecida de Goiania, o agente prisional Romeu Fonseca Lopes, condenado em primeira instância pela Justiça por tortura de 23 presos. Confira a sentença.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/14/brasiliens-gravierende-menschenrechtslage-zweiter-journalist-im-februar-liquidiert-nationale-und-internationale-presse-und-menschenrechtsorganisationen-protestieren-gegen-brasiliens-journalistenmord/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/27/amnesty-internationa-verurteilt-polizeigewalt-unter-lula-folter-todesschwadronen/

http://www.bpb.de/publikationen/JU16H0,0,Vom_Umgang_mit_der_Diktaturvergangenheit.html

Die Slums in Sao Paulo - Adveniat: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

foltertododiapastoralglobo.JPG

“Jeden Tag wird in Brasilien gefoltert.” Ausriß 2011

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

(weiterlesen…)

“Gestaltungsmacht” Brasilien, Polizeistreiks: Militär-und Zivilpolizei sowie Feuerwehr von Rio de Janeiro beschließen ebenfalls Streik. Atomkraftwerk bei Rio mit deutschen Teilen im Bau - Nukleartagung in Rio. Systemkritischer Journalist bei Rio de Janeiro erschossen.

Freitag, 10. Februar 2012 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2012/02/policias-civil-militar-e-bombeiros-decretam-greve-no-rio-de-janeiro.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/09/brasiliens-bahia-polizeistreik-bisher-146-morde-fur-salvador-da-bahia-amtlich-eingeraumt-weiter-angst-und-panik-geschlossene-geschafte-leere-strasen/

kar1.JPG

Mpi-Posten an Metrostation in Rios Stadtteil Ipanema im Karneval.http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/28/katia-und-nem-rapperinnen-von-der-slumperipherie-rio-de-janeiros-die-geschlechterbeziehungen-der-macho-gesellschaft-gesichter-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/01/rio-de-janeiro-neue-proteste-gegen-gewaltkultur-in-der-wm-und-olympiastadt-92-prozent-der-morde-straffrei/

“Gestaltungsmacht” Brasilien, Bahia-Polizeistreik und Amnesty International zur Menschenrechtslage:”Gigantisches Defizit bei Menschenrechten.” Armee gegen Streikende und Demonstranten in Salvador da Bahia. In der deutschen Parteipropaganda wird die brasilianische Regierung als progressiv eingestuft. **

CeBIT Hannover und Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/18/cebit-2012sudamerikas-shooting-star-zu-gast-in-hannover-partnerland-brasilien-staatschefin-dilma-rousseff-kommt/

Amnesty International hat nach zehnjähriger Abwesenheit wieder ein Büro in Brasilien eröffnet - dessen Leiter Atila Roque begründete dies gegenüber den Landesmedien u.a. mit dem “gigantischen Defizit bei den Menschenrechten”. Es genüge, auf die öffentliche Sicherheit zu schauen und die extrem hohe Zahl an Morden zur Kenntnis zu nehmen. Mord sei heute praktisch straflos in Brasilien.Als größte Bedrohung für die öffentliche Sicherheit bezeichnete Roque das zügige Fortschreiten der organisierten Kriminalität - aus dem Apparat der öffentlichen Sicherheit heraus. Er nannte als Beispiel die Ermordung der  gegen Todesschwadronen engagierten Richterin Patricia Acioli in Rio de Janeiro 2011.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Auswärtiges Amt, Berlin:

Ziele für die Zusammenarbeit mit

neuen Gestaltungsmächten im Bereich

Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit

 

Gemeinsam mit den neuen Gestaltungsmachten

streben wir ein klares Bekenntnis zu den

grundlegenden Werten des Rechtsstaates

und dem weltweiten Engagement fur die

Durchsetzung und Achtung der Menschenrechte

an.

Der Richtungspunkt unserer Initiativen zum standigen Rechtsdialog muss sein, zugleich das bessere Verstandnis der jeweiligen Traditionen und der jeweiligen Kulturen unserer Partner zu fordern. Die effektive Durchsetzung von rechtsstaatlichen Denkens und Handelns sowie der Menschenrechte und einer demokratischen Gesetzgebung wollen wir gemeinsam fordern.  Wir wollen zusammen ein Justizsystem fordern, in dem Rechte nicht nur gewahr t werden, sondern auch durchgesetzt werden können mit einer unabhangigen Justiz, die die Moglichkeit hat, staatliches Handeln zu kontrollieren.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-03/westerwelle-brasilien-kritik

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

Deutscher Pastor Lauer in der “Gestaltungsmacht” Brasilien:  http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1624771/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/09/deutscher-atomausstieg-irrational-laut-brasilianischem-eletronuclear-manager-atomkraftwerk-errichtung-bei-rio-de-janeiro-mit-deutscher-hilfe-kommt-gut-voran/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/12/brasiliens-atomkraft-baustelle-bei-rio-de-janeiro-bereits-4200-arbeiter-im-einsatz-laut-landesmedien-brasiliens-energiepolitik-mit-deutscher-hilfe-eon-und-die-kohlekraftwerke/

Hintergrund:

Brasiliens Kindersoldaten: “…junge kinder mit Waffen die einfach anderre kinder erschossen haben die sie gerade mal schief angeschaut haben…”(Lesermail) Oberflächlich-infantile offiziöse Intensivtäter-Diskussion in Deutschland. “Jetzt geht der Krieg los - das Comando Vermelho kündigt es an.” Rogerio Reis. Kannibalismus. **

(weiterlesen…)

Brasilien: Streikende Polizisten verlassen besetztes Bahia-Parlament, Streikführer verhaftet. Lula und die starke Anhebung der Polizeigehälter in Brasilia. Brasilien mit weltweit höchster Mordzahl - die Sicherheitspolitik der Regierung Rousseff.

Donnerstag, 09. Februar 2012 von Klaus Hart

http://www1.folha.uol.com.br/cotidiano/1046181-lider-de-grevistas-e-preso-apos-desocupacao-da-assembleia-na-ba.shtml

Die Regierungstruppen hatten zuvor keinerlei Trinkwasser und Nahrungsmittel mehr zu den Streikenden durchgelassen - in Bahia herrscht Tropenhitze. Auf dem berühmten Pelourinho von Salvador da Bahia patroullieren nach wie vor Regierungssoldaten mit Sturmgewehren im Anschlag. Dennoch kommt es laut Landesmedien weiterhin in Salvador da Bahia zu Raubüberfällen von Banditenhorden, flüchten die Menschen deshalb in Panik, trauen sich die meisten weiterhin nicht auf die Straße.  Die wichtigsten Tageszeitungen von Salvador da Bahia berichten wegen des befürchteten Image-und Touristenverlusts nur sehr spärlich und zurückhaltend über die tatsächliche Lage in Bahia, sind offenbar regierungstreu.

Exportschlager Tränengas: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/10/brasiliens-besonders-tuckisches-tranengas-condor-seit-monaten-gegen-oppositionelle-in-bahrein-eingesetzt-laut-folha-de-sao-paulo-schaumerzeugend-erstickend-mindestens-ein-kind-umgekommen-hies/

Der Anteil des Landestourismus am brasilianischen Bruttosozialprodukt ist nach wie vor sehr gering, liegt bei etwa 3 Prozent - in Spanien dagegen bei 10 Prozent. 

“Na Bahia, Exercito corta luz, agua e comida de grevistas” - Aufmacherschlagzeile von O Globo, Rio de Janeiro

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/29/brasiliens-gigantischer-mensalao-korruptionsskandal-aus-der-lula-ara-prozes-gegen-36-angeklagte-voraussichtlich-ab-april-2012/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/01/brasiliens-erfolgreiche-auslandspropaganda-2009-uber-40-millionen-euro-investiert-laut-brasil-economico-enge-zusammenarbeit-mit-medien-europas/

Brasiliens Qualitätsmedien erinnern daran, daß Lula 2009 gemeinsam mit rund 7000 Militärpolizisten  in einer Sporthalle von Brasilia eine durchgesetzte Lohnerhöhung für die Polizisten der Hauptstadt von 68,4 Prozent gefeiert hatte. Lula hatte dabei konstatiert, daß angesichts dieser erheblichen Lohnsteigerung  nun auch die Polizisten aller Teilstaaten entsprechende Anhebungen fordern würden. Die Annahme eines entsprechenden Gesetzesvorschlags namens PEC 300, heißt es, wird von  Staatschefin Rousseff verhindert. Der Präsident des Abgeordnetenhauses in Brasilia, Marco Maia von Lulas Arbeiterpartei PT, lasse eine Abstimmung mit dem Argument nicht zu, daß es für eine Anhebung der Polizeigehälter keine Haushaltsmittel gebe. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/08/bahia-polizeistreik-schon-135-morde-in-salvador-da-bahia-amtlich-registriert/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

In der deutschen Parteipropaganda wird die brasilianische Regierung als progressiv eingestuft.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/06/10/paulo-sergio-pinheiro-uno-sonderberichterstatter-menschenrechtsexperte-der-mehrheit-der-brasilianer-werden-deren-rechte-verweigert-in-allen-brasilianischen-polizeiwachen-wird-gefoltert-jeder-we/

traficanteglobompi.JPG

Junger Bandit mit Maschinengewehr auf Patrouille in Rio de Janeiro. Die Besonderheiten der Spezialdemokratie Brasiliens. Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/01/rio-de-janeiro-neue-proteste-gegen-gewaltkultur-in-der-wm-und-olympiastadt-92-prozent-der-morde-straffrei/

Brasilien - weiter Land mit weltweit höchster Mord-Zahl, stellen Landesmedien zum Jahresende 2011 heraus. Regierungsprojekt für Mord-Reduzierung gestoppt, hieß es. Lynchen offenbar häufiger. Folter, Regierungskorruption und Mensalao. “Rasche Zunahme der Slum-Bewohner”. Aufwendige Image-Produktion und unbequeme Realität. Deutsch-brasilianisches Jahr von 2013 bis 2014. “Gemeinsame Werte.” ThyssenKrupp, Atomkraftausbau. **

(weiterlesen…)

Wo Brasiliens tückisches Tränengas herkommt - Nova Iguacu bei Rio de Janeiro. Massaker und andere gravierende Menschenrechtsverletzungen.

Dienstag, 10. Januar 2012 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/10/brasiliens-besonders-tuckisches-tranengas-condor-seit-monaten-gegen-oppositionelle-in-bahrein-eingesetzt-laut-folha-de-sao-paulo-schaumerzeugend-erstickend-mindestens-ein-kind-umgekommen-hies/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/todesschwadronen-in-rio-de-janeiro-das-massaker-von-2005-kampf-fur-bestrafung-der-beteiligten-militarpolizisten-und-fur-entschadigung-der-hinterbliebenen/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1624771/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

Brasilien: Protest gegen Massaker an dreißig Menschen bei Rio de Janeiro durch Todesschwadron - Militärpolizisten beteiligt. Fotoserie. Philip Alston, UNO-Sonderberichterstatter. Carla Rocha. **

massakernovaig1.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/09/todesschwadronen-in-brasilien-menschenrechtspolitik-unter-lula-rousseff-polizisten-kommandieren-ausrottungskommandos-im-ganzen-land-viel-lob-aus-europa-fur-brasilias-kurs/

Die “Linksruck” Regierung und die Diktaturen: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/11/brasiliens-linksruck-regierung-wegen-tuckischem-tranengas-an-beruchtigte-diktaturen-zwecks-oppositionsunterdruckung-in-der-bredouille-ausenministerium-verspricht-untersuchung-des-tranengas-skan/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/31/philip-alston-uno-sonderberichterstatter-uber-ausergerichtliche-exekutionen-zu-todesschwadronen-in-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/12/o-iraque-e-aqui-der-irak-ist-hier-hit-von-jorge-aragao/

massakernovaig2.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/25/92-prozent-der-morde-in-rio-de-janeiro-bleiben-straffrei-laut-neuer-studie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

(weiterlesen…)

Brasilien: Attentat auf Rio-Richterin unter Rousseff-Regierung - viele Proteste von Menschenrechtsorganisationen. Richterin stand auf Todesliste. Morde an Systemkritikern und Umweltaktivisten 2011. Todesschwadronen in Brasilien. Obdachlosenverbrennung. “Barbaritycracy” - Befreiungstheologe Frei Betto.

Samstag, 13. August 2011 von Klaus Hart

Das Attentat auf die Richterin hat in Brasilien unter Menschenrechtsaktivisten große Unruhe ausgelöst, da sich seit Jahresbeginn entsprechende Anschläge häufen. 2009 war ein Mitarbeiter der Richterin ermordet worden.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/03/todesschwadronen-in-rio-de-janeiro-polizeioffizier-bei-attentat-erschossen-der-an-ermittlungen-teilnahm-militarpolizisten-anzeigte/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/13/brasilien-das-attentat-auf-die-richterin-rios-und-die-aktualitat-von-tropa-de-elite-2-gezeigt-auf-der-berlinale-2011/

Die Medien erinnern daran, daß gleich im ersten Amtsjahr Lulas, 2003, zwei Richter ermordet worden waren.  Bei einem Kriminellen in einem Gefängnis von Espirito Santo war erst unlängst eine Liste mit den Namen zu ermordender Personen gefunden worden - darunter auch die Richterin aus Rio de Janeiro.

http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

Rousseff nicht bei Beerdigung der Richterin, wird öffentlich kritisiert.

Viel Lob aus Europa für “neue”Sicherheitspolitik in Rio de Janeiro, für “Kriminalitätsbekämpfung”. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/12/brasiliens-todesschwadronen-unter-lula-rousseff-wieder-eine-ermittelnde-richterin-ermordet-in-rio-de-janeiro/

richterinattentatglobo.JPG

Ausriß - O Globo.

Menschenrechtslage in Rio de Janeiro:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/01/rio-de-janeiro-neue-proteste-gegen-gewaltkultur-in-der-wm-und-olympiastadt-92-prozent-der-morde-straffrei/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/30/liquidierung-von-umweltaktivisten-und-systemkritikern-in-brasilien-erklarung-von-universitatenufpa-und-ufrgs-was-ist-das-fur-eine-gesellschaft-wer-das-leben-verteidigt-bezahlt-mit-dem-tod/

“Nach wie vor hemmungslose Aktionen der Todesschwadronen”:

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

(weiterlesen…)

Lebendig verbrannte Obdachlose in Sao Paulo: Eine Woche nach der Tat keinerlei Polizeiformationen über Ermittlungen. Verbrechen während des Besuchs von Bundespräsident Christian Wulff. Neoliberale Ethik heute.

Freitag, 13. Mai 2011 von Klaus Hart

In Brasilien werden laut Studien nur etwa acht Prozent der registrierten Morde aufgeklärt, ein beträchtlicher Teil der Morde wird garnicht registriert, geht in keinerlei Statistik ein. Massaker an Obdachlosen werden gewöhnlich nicht aufgeklärt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/16/sao-paulos-deutschstammiger-erzbischof-odilo-scherer-prangert-schockierende-gesellschaftliche-indifferenz-angesichts-des-lebendigen-verbrennens-von-obdachlosen-an-man-hat-noch-zwei-strasenbewohner/

Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto  sagte im Website-Interview zu Regierungsangaben über 16 Millionen Brasilianer in extremer Armut, also in Hunger und Elend, nach seiner Einschätzung seien es doppelt soviel Betroffene.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/09/ein-brasilianischer-obdachloser-wird-in-sao-paulo-lebendig-verbrannt-autos-fahren-vorbei-leute-schauen-zuvideo-anklicken/

wulfflancelotti1.JPG

Bundespräsident Wulff und Menschenrechtspadre Lancelotti.

obdachloserflammen.JPG

Brennender Obdachloser, rechts - Autos fahren vorbei, Leute schauen zu…

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/20/feel-brazil-go-bayao-deutsche-getrankefirma-veltins-wirbt-mit-brasilianischem-lebensstil-trotz-der-menschenrechts-und-sozialdaten-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/01/brasiliens-erfolgreiche-auslandspropaganda-2009-uber-40-millionen-euro-investiert-laut-brasil-economico-enge-zusammenarbeit-mit-medien-europas/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/13/luftterror-und-fluchtlingstod-un-fluchtlings-hochkommissariat-spricht-von-moglicherweise-1200-umgekommenen-libyenfluchtlingen-zahl-der-zivilen-opfer-der-libyen-intervention-steigt-steil-an-kritisch/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/29/kinderprostitution-in-brasilien-madchen-bieten-sich-fur-achtzig-cents-an/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)