Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Lula links oder rechts? “Selbst einige PT-Mitglieder beurteilen seine Politik als eindeutig rechts, als Fortsetzung der Wirtschaftspolitik von Fernando Henrique Cardoso zugunsten des Finanzkapitals.” Ivo Lesbaupin, katholischer Soziologe der brasilianischen Bischofskonferenz CNBB, in ila-Zeitschrift über “Acht Jahre Lula”. Diktatur-General Golbery:”…der Mann, der Brasiliens Linke vernichten wird.”

Donnerstag, 21. Oktober 2010 von Klaus Hart

Insider der Arbeiterpartei PT betonen, Lula sei einst von den deutschen Automultis aufgebaut worden. Dies würde die Sonderstellung dieser Unternehmen in Brasilien, die vielfältigen staatlichen Vergünstigungen erklären, betonen brasilianische Wirtschaftsfachleute.

https://www.jungewelt.de/artikel/355137.brasilien-wie-geschmiert.html

DIE ZEIT nennt Lula 2016 einen “linken Anführer” – kein Witz.

Nazi-Offizier Helmut Schmidt und der Holocaust:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/14/der-weg-in-den-holocaust-die-zeit-unterschlaegt-in-ihrer-publikation-von-2017-just-die-rolle-des-langjaehrigen-mitherausgebers-der-spd-ikone-helmut-schmidt-kein-einziges-kapitel-ist-schmidt-al/

“Die Anführer der PT sind Linke…Der langjährige Präsident Lula war Gewerkschafter in der Automobilindustrie, riskierte in der Diktatur sein Leben.” Zeitschrift “Hintergrund” 2016

“Der Linksruck in Lateinamerika in den vergangenen Jahren weckt Hoffnungen.” Rosa-Luxemburg-Stiftung 

Gregor Gysi 70:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/01/14/gregor-gysi-70/

Leonardo Boff: “Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“

Leonardo Boff kritisiert das Urteil des Obersten Gerichts, die Vorgehensweise des schwarzen Präsidenten des Obersten Gerichts, Joaquim Barbosa. Es sei bestraft worden gegen die Prinzipien des Rechts. http://site.adital.com.br/site/noticia.php?lang=PT&cod=78939

Boffs Kritik sagt sehr viel über ihn selbst, seine Wertvorstellungen. 

foltertododiapastoralglobo.JPG

“Jeden Tag wird in Brasilien gefoltert.” Ausriß 2011“Wir müssen uns weiterhin für eine Überprüfung der Auslandsschulden einsetzen…Es ist ein Skandal, daß die brasilianische Bevölkerung  hauptsächlich für die Abzahlung der Schulden arbeitet, damit sich die Reichen im Ausland und unsere eigenen Reichen weiter bereichern…” 

“Von allen linken Präsidenten hat Lula, der als am wenigsten links eingeschätzt wird, die größten Erfolge.” Gregor Gysi

http://www.tribunadaimprensa.com.br/?p=11115

Lespaubin: “Unternehmen wie Petrobras(Mineralölunternehmen) müssen  wieder verstaatlicht werden, um unser Öl zurückzugewinnen, genauso wie das Bergbauunternehmen Vale do Rio Doce, das zu einem Schnäppchenpreis verkauft wurde.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/02/die-lula-regierung-war-bei-den-menschenrechten-eine-enttauschung-tim-cahill-brasilienexperte-von-amnesty-international-in-london-weiter-alltagliche-folter-todesschwadronen-sklavenarbeit-sc/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/23/unesco-zeichnet-lula-in-paris-wegen-forderung-des-friedens-und-der-rechtsgleichheit-aus-preis-mit-150000-dollar-dotiert-jury-von-henry-kissinger-gefuhrt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/11/jose-zapatero-spaniens-premierminister-lobt-lula-uber-alle-masen-der-mann-der-die-welt-uberrascht-esse-homem-honesto-integro-e-admiravel-von-amnesty-international-angeprangerte-folter/

Lesbaupin zum “Menschenrechtsprogramm” der Lula-Regierung:”Um ihre Parteiallianzen und somit ihren Machterhalt nicht zu gefährden, opferte die Regierung die wichtigsten Fortschritte dieses Programms. In Wahrheit versucht die Regierung, die Kampfbereitschaft der Bewegungen zu zerschlagen, sie zu spalten, sie zu demobilisieren und sie lediglich als Mittel  zur Massenmobilisierung zu erhalten, wenn sie gebraucht werden…Diese Spaltung, dieses Auftreten als `Volksregierung`, die wohl eher eine Regierung der Bankiers ist,  macht es den sozialen Bewegungen schwer, sich zu positionieren. Besser als jede Führung der Rechten schafft es Lula, einen Teil der sozialen Bewegungen zu kontrollieren. Natürlich handelt es sich nicht um eine totale Kontrolle, aber die Bewegungen werden geschwächt  und ihre Autonomie eingeschränkt.”

Im portugiesischen Originalzitat von Ivo Lesbaupin über Lulas als rechts beurteilte Politik ist indessen nicht von “einigen PT-Mitgliedern” die Rede, sondern von “einem Teil der Aktivisten der Linken” Brasiliens:

“Mesmo parte dos militantes de esquerda justifica o que ele faz claramente à direita, em continuidade à política macro-econômica de Fernando Henrique, a serviço do capital financeiro.” (…im Dienste des Finanzkapitals.”)

“Lula hat nichts von einem Linken an sich”: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/02/%e2%80%9elula-hat-nichts-von-einem-linken-an-sich-war-nie-ein-linker%e2%80%9c/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/22/prof-dr-marcus-mazzari-prasident-der-goethe-gesellschaft-brasiliens-associacao-goethe-do-brasil-gesichter-brasiliens/

Lesbaupin, der zu den Hauptverfassern der regierungskritischen aktuellen soziopolitischen und wirtschaftlichen Konjunkturanalysen der Bischofskonferenz zählt, zitiert den renommierten brasilianischen Soziologen Chico de Oliveira, der Lula als rechts einstuft.  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/07/lula-steht-rechts-ich-habe-ihn-immer-fur-einen-rechten-gehalten-ele-e-da-direitafrancisco-de-oliveira-renommierter-brasilianischer-soziologe-in-caros-amigos/

dilmasarneyhandkus.jpg

Ausstellungsfoto – Lula, Dilma Rousseff und José Sarney(PMDB), einst Chef der Folter-Diktaturregime-Partei ARENA.

 

-

Brasilien-Wahlzirkus 2018: Wahlgewinner Jair Bolsonaro – Mann der Machteliten wie Lula, Haddad. Die neoliberalen Seilschaften der westlichen Welt…Bolsonaro und die Kubanerin Yoani Sanchez. Deutschsprachige Mainstream-Berichte über das größte katholische Land der Erde weiter abenteuerlich-grotesk – Deutschland-Bezug von Bolsonaro komplett unterschlagen. USA-Hinterhof Brasilien – strategischer Partner der Merkel-GroKo – enge Kapitalverflechtungen seit der Militärdiktatur. “Konvergenz der Ziele, Übereinstimmung der Werte, gleiche Grundkonzeptionen über die Gesellschaft” – SPD-Idol Helmut Schmidt über das brasilianische Folterregime:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/10/08/brasilien-wahlzirkus-2018-bolsonaro-46-haddad-29/

Lula und Romeu Tuma: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/26/romeu-tuma-beruchtigter-brasilianischer-diktaturaktivist-einstiger-chef-eines-folterzentrums-in-sao-paulo-gestorben-wie-brasiliens-politiker-reagieren/

Diktaturgeneral Golbery do Couto e Silva über Lula:”…o homem que destruirá a esquerda no Brasil”. (“Der Mann, der die Linke in Brasilien zerstören wird”)

Lula, Sarney, die Arbeiterpartei, der symptomatische Fall Maranhao: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/19/sarney-und-collor-die-beiden-verbundeten-von-lulas-prasidentschaftskandidatin-dilma-rousseff-erinnert-herausforderer-jose-serra-in-tv-debatte/

“Lula é discipulo de Thatcher, diz Murdoch”(Folha de Sao Paulo)

LulaHelmutSchmidtHH

Ausriß. Lula bei Schmidt in Hamburg.

“Ich glaube, ihr seid auf einem fabelhaft gutem Wege.” Schmidt zu Lula 2009…

Schmidt:”Ich kenne Oscar Niemeyer – und ich habe einen großen Respekt vor ihm…Ich war einer, der dafür gesorgt hat, daß er den japanischen kaiserlichen Kunstpreis für Architektur bekommen hat. So habe ich Oscar Niemeyer in Tokio kennengelernt.”(Extrem stark beschnittenes Gespräch Schmidt-Lula auf youtube)

“Ist Brasilia unmenschlich?” DIE ZEIT 1967, Helmut Schmidt/SPD ist noch nicht Mitherausgeber, steuert noch nicht die Inhalte:http://www.zeit.de/1967/50/ist-brasilia-unmenschlich/komplettansicht?print=true

Oscar Niemeyer und das Massaker an Bauarbeitern während der Errichtung von Brasilia:

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/11/brasilia-50-und-das-massaker-an-bauarbeitern/

Henry Kissinger spricht auf Trauerfeier für Helmut Schmidt in Hamburg:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/17/henry-kissinger-haelt-rede-auf-staatsakt-fuer-helmut-schmidtspd-am-23-11-2015-in-hamburg-kissinger-und-schmidt-viele-gemeinsame-wertvorstellungen/

DIE ZEIT und der Tod des Mitherausgebers Helmut Schmidt/SPD 2015 – was alles in den Nachrufen fehlt:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/12/die-zeit-und-der-tod-des-mitherausgebers-helmut-schmidtspd-2015-was-alles-in-den-zeit-nachrufen-fehlt/

Kuriose Mythenbildung um Schmidt und Lula:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/11/helmut-schmidt-2015-gestorben-mainstream-verbreitet-falschmeldungen-kuriose-mythen-schmidt-hatte-angeblich-den-damaligen-gewerkschaftsfuehrer-lula-begehrt-bei-unternehmern-als-verhandlungs-und-g/

Kreuz und Gedenkstein am Ort des Massakers: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/16/kreuz-und-gedenkstein-am-ort-des-massakers-an-bauarbeitern-brasilias-oscar-niemeyer-der-die-errichtung-brasilias-leitete-sagt-im-dokumentarfilm-von-dem-blutbad-nie-etwas-gehort-zu-haben/

(more…)

“Acht Jahre LULA” – ila Bonn 2010. Wegen des über die letzten Jahre stark veränderten inhaltlichen ila-Profils hat ila Bonn erwartungsgemäß die Brasilientexte-Rubrik 2015 abgeschaltet, ebenso wie entsprechende Links sowie den Link zu dieser Website. Noch vorhandene Internet-Links laufen entsprechend ins Leere…Politische Korrektheit, Rosa Luxemburg: “Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.”

Mittwoch, 13. Oktober 2010 von Klaus Hart

 

 Acht Jahre LULA                        ila 339 Oktober 2010   

                           Im Jahr 1989 fanden die ersten direkten Präsi dentschaftswahlen nach der Militärdiktatur statt. Ein bärtiger, linksgerichteter Gewerkschafter stellte sich zur Wahl. Er scheiterte und versuchte es wieder und wieder, bis er 2002, beim vierten Mal, mit einer „fantastischen Mehrheit gewählt wird“, erinnert sich Antonio Marques, ein brasilianischer Gewerkschaftsaktivist. Acht Jahre später findet der Künstler Nelson Sura aus Porto Alegre ein mildes abschließendes Urteil: „Natürlich konnte Lula mit den letzten acht Jahren seiner Amtszeit nicht 500 Jahre Elend wiedergutmachen und er ist auch nicht der beste Politiker, den wir je hatten. Auch in seiner Regierung hat es viel Korruption gegeben. Aber in einem so großen Land wie Brasilien ist ein Zeitraum von mindestens 30 Jahren notwendig, um alle anstehenden Probleme zu lösen.“ Das sind doch mal Aussichten. Wie gesagt: In Brasilien hat die Hoffnung die Angst besiegt, in diesem so enormen und vielfältigen Land scheint auf jeden Fall viel möglich

http://www.ila-web.de/lateinamerika/home.htm

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

luladilma5.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/08/tropa-de-elite-2-noch-dokumentarischer-als-der-berlinale-gewinner-landeskunde-pur-uber-das-heutige-brasilien/

http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/11/franz-josef-overbeck-neuer-vorsitzender-der-bischoflichen-aktion-adveniat-besucht-erstmals-lateinamerika-im-vorfeld-des-50-jahrigen-bestehens-von-adveniat-2011-overbeck-besucht-franziskanerbischo/

(more…)

“Jüdisches Lateinamerika”, Judenhasser Getulio Vargas, GESTAPO-Folter, Bundesverdienstkreuz…

Montag, 19. April 2010 von Klaus Hart

Jude in Sao Paulo. Gesichter Brasiliens. “Jüdisches Lateinamerika” (ila-Bonn).

Samstag, 17. April 2010 von Klaus Hart

“Entwicklungshindernis Gewalt” – ein Arbeitsbuch über neue Kriege und erzwungene Armut – für Oberstufe und Erwachsenenbildung. Misereor, ila Bonn. Steinigen im Iran und in Brasilien. “Ich glaube, ihr seid auf einem fabelhaft guten Wege.” Helmut Schmidt(SPD) zu Lula 2009 in Hamburg…

Samstag, 12. April 2008 von Klaus Hart

buchgewaltextra.jpg
Welthaus Bielefeld in Kooperation mit Misereor und dem Deutschen Entwicklungsdienst

208 Seiten plus CD, Peter-Hammer-Verlag 2006. Bestellung: Rolf.Schulz@msw.nrw.de

Auszüge des Buches: Das Arbeitsbuch für Oberstufe und Erwachsenenbildung analysiert die Folgen von Krieg und Gewalt für Armut und Entwicklung. Es beleuchtet Phänomene, die in unseren Schulbüchern noch nicht vorkommen: Warlords und Gewaltökonomien, den Zerfall der schwachen Staaten und das notwendige neue Verständnis von „Human Security”.

zeitungsfotofarbe1.jpg

Zeitungsfoto – Rio-Bewohner betrachten Ermordete. http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)