Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

AfD-Meuthen 2018 in Rußland. Warum es zur WM dort keinen Anschlag wie im Lübeck der Merkel-GroKo gab…AfD NRW 2017 – die hochbrisante Kleine Anfrage zu Nazis im Machtapparat des Bundeslandes nach 1945.Parallelfall Hessen, Niedersachsen, Saarland, Bremen…Die Nazis/SS-Leute im BRD-Machtapparat.

Meuthen-Rede in Rußland – welche deutschen Staatsmedien den Rußland-Besuch des Parteichefs der größten deutschen Oppositionspartei gemäß Zensurvorschriften verschwiegen(per Google-Suche hat mans rasch heraus):https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2018/07/Rede-JM-Ulyanovsk_Juli-2018.pdf

AfD NRW 2017 – die hochbrisante Kleine Anfrage zu Nazis im Machtapparat des Bundeslandes nach 1945.Parallelfall Hessen, Niedersachsen, Saarland, Bremen…Die Nazis/SS-Leute im BRD-Machtapparat:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/10/07/afd-nrw-2017-die-hochbrisante-kleine-anfrage-zu-nazis-im-machtapparat-des-bundeslandes-nach-1945/

http://www.hart-brasilientexte.de/2018/07/19/der-kaempfer-aus-dem-neonazi-bataillon-wie-die-merkel-groko-tickt-kaempfer-von-rechtsradikalen-milizen-werden-in-deutschland-auf-staatskosten-behandelt-was-adolf-hitler-sehr-gefreut-haet/

http://www.hart-brasilientexte.de/2018/07/19/skripal-fall-2018-gesteuerte-deutsche-propagandamedien-machen-weiter-dienst-nach-vorschrift-moeglichst-taeglich-ein-antirussisches-geruecht/

http://www.hart-brasilientexte.de/2018/07/18/wm-2018-wie-russland-feiert-und-wie-frankreich-den-wm-sieg-zwei-sehr-unterschiedliche-kulturen-zivilisationsstufen-strassenschlachten-pluenderungen-wasserwerfer-traenengas-verletzte-tote/

ÖzilTA18

“Özil würde das Bild mit Erdogan wieder machen!”   “Nach seinen WM-Leistungen, hätte ihn Erdogan weggesperrt!”. Ausriß Thüringer Allgemeine, 23.7. 2018

ÖzilErdoganBILD18

Ausriß BILD 2018 – hochwichtiger NATO-Partner Erdogan und Multimillionär Özil. SPD-Maas-Spruch – Wahrheit oder Fake News?

Alice Weidel: Fall Özil – Integrations-Träumerei funktioniert nicht, nicht mal bei Fußball-Millionären

Berlin, 23. Juli 2018. Zu dem mit einer Kaskade von Vorwürfen begleiteten Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erklärt die Vorsitzende der AfD-Fraktion und Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel:

„Mit seiner Abschiedstirade erweist sich Mesut Özil leider als typisches Beispiel für die gescheiterte Integration von viel zu vielen Einwanderern aus dem türkisch-muslimischen Kulturkreis. Durch sein Huldigungsfoto mit Erdogan hat er der ganzen Welt unverblümt mitgeteilt, dass er sich trotz aller genossenen Vorteile und Privilegien nicht mit Deutschland identifizieren kann und will.

Damit hat er nicht nur seine Förderer vor den Kopf gestoßen, sondern auch Millionen Fans enttäuscht. Statt seinen Fehler einzusehen, setzt er sich jetzt in die Schmollecke und beschimpft jeden Kritiker pauschal als ‚Rassisten‘. Nachdem er von Politik und Fußballbund als Musterbeispiel gelungener ‚Integration‘ hochgejubelt und missbraucht wurde, nimmt ihn die Migrationslobby jetzt als Kronzeugen für den angeblich allgegenwärtigen ‚Rassismus‘ der Deutschen in Anspruch. Für beide Rollen ist Mesut Özil nicht zu gebrauchen. Peinlich für den DFB sind nicht die albernen ‚Rassismus‘-Vorwürfe Özils, sondern dass die vielgerühmte ‚Integration‘ offenbar nicht einmal bei verhätschelten Fußball-Millionären so richtig funktionieren will. Vielleicht dämmert dem einen oder anderen Verbandsboss jetzt ja die Erkenntnis, dass die Politisierung des Sports und sein Missbrauch als Propagandavehikel der Multikulti-Ideologie doch keine so gute Idee war.“

Özil und wichtiger NATO-Mitgliedsstaat Erdogan-Türkei:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/07/14/nato-gipfel-im-juli-2018-in-bruessel-und-manipulationstricks-der-deutschen-staats-und-mainstreammedien-praesenz-und-sehr-wichtige-rolle-von-erdogan-vom-nato-mitglied-tuerkeiz-b-krieg-gegen-syrie/

Multimillionär Özil und der Geldfußball-Kult in der Bananenrepublik Deutschland…

Was die Nationalspieler “verdienen”:https://www.vermoegenmagazin.de/deutsche-fussball-nationalmannschaft-verdienst-und-praemien/

Das verdienen die Nationalspieler bei ihren Vereinen/Zitat www. vermoegensmagazin.de

Die deutsche Geldfußball-Industrie orientiert über die Staatsmedien, deren extrem hohen Geldfußball-Anteil im Programm, die Bevölkerung auf nur eine Sportart, mit offenkundig negativen Auswirkungen für das durchschnittliche Gesundheitsniveau der Menschen, für das Interesse am Sporttreiben in Deutschland.

Bodo Ballermann (Udo Lindenberg) – youtube:https://www.youtube.com/watch?v=Y_7rToxvbLE

Lassen Sie mich, liebe Leser, noch einen Aspekt meiner Russlandreise beleuchten: Nämlich die mediale Wahrnehmung dieser Reise einerseits in Deutschland und andererseits in Russland.

Vielen, vermutlich den meisten von Ihnen dürfte es bislang vollkommen verborgen geblieben sein, dass meine Reise in Russland auf ein außerordentlich großes mediales Echo gestoßen ist. Man hat es dort sehr aufmerksam und äußerst positiv zur Kenntnis genommen, dass der Bundessprecher der größten deutschen Oppositionspartei dem – dank Merkel und Maas weitgehend darniederliegenden – Dialog mit Russland einen neuen Impuls geben wollte.

In den deutschen Medien war hiervon nicht das Geringste zu hören und zu lesen, obwohl auf einer Pressekonferenz bei der Nachrichtenagentur TASS in Moskau auch deutsche Journalisten zugegen waren. Stattdessen wurde ich nach Rückkehr von Journalisten gefragt, ob ich alle Reisekosten selbst getragen habe – was natürlich der Fall ist – und ob meine Ehefrau Natalia, die für mich gedolmetscht hatte, eine Aufwandsentschädigung für diese Reise bekommt – was natürlich nicht der Fall ist.

Teilen der deutschen Medienlandschaft scheint der Dialog mit Russland wenn nicht egal, so doch nachrangig wichtig zu sein. Andere Teile versuchen nur, möglicherweise Skandalisierbares aus dieser Reise herauszulesen. Das ist, mit Verlaub gesagt, armselig.

Wer sich aufgrund der Nichtbeachtung in den deutschen Medien im Original über den Wortlaut meiner dortigen Rede informieren möchte, der kann dies auf der folgenden Seite tun; dort gibt es die Möglichkeit, meine gesamte Rede als PDF einzusehen.

https://www.afd.de/besuch-in-russland/

Zeit für den Dialog mit Russland. Zeit für die #AfD.

Thüringerin Katrin Göring-Eckardt – vom zwangsfinanzierten MDR ausgerechnet als Stimme der Opposition immer wieder ausführlich ins Programm gehievt…“Ich glaube nicht, daß Frau Merkel im Moment was falsch macht.” Größte Oppositionspartei des Bundestages fehlt dagegen auffällig oft im MDR-Programm.

Saarbrücker Zeitung:
13. Juli 2018 | 20:29 Uhr

Syrischer Arzt schreibt in der SZ

„Die Undankbarkeit vieler Syrer ist mir peinlich“
 

Majd Abboud (42) lebt in Saarbrücken.Saarbrücken .
 Vor drei Jahren bin ich voller Hoffnung darauf, ein friedliches Leben zu führen, nach Deutschland gekommen. Ich hatte gehört, dass Deutschland für gute Integration bekannt ist. Doch wie sieht es heute aus? Haben die Syrer es geschafft, sich zu integrieren? Von Majd Abboud

Es erfordert viel Mut, öffentlich zu sagen, dass viele Fehler in der Flüchtlingspolitik gemacht wurden. Vor allem besteht die Gefahr, mit solchen Gedanken den rechtspopulistischen Parteien Vorschub zu leisten. Dies ist ganz und gar nicht meine Absicht.

Ich habe jedoch festgestellt, dass es auch in Deutschland trotz der viel gepriesenen Meinungsfreiheit, die wir in den arabischen Ländern so vermisst haben, immer noch Tabus gibt. Ich glaube, dass sich das Land mit solchen gut gemeinten Denkverboten keinen Gefallen tut.

Zum einen wurden 2015 Initiativen wie „Refugees welcome“ von Flüchtlingen als Einladung verstanden, nach Deutschland zu kommen, weil sie dort gebraucht würden. Mit einer entsprechenden Erwartungshaltung strömten sie daher auch in dieses Land. Zum anderen führte die unüberschaubare Anzahl an Flüchtlingen dazu, dass es nicht mehr möglich war zu prüfen, wer wirklich berechtigt war, als Flüchtling anerkannt zu werden. Obwohl die Deutschen dafür bekannt sind, gut organisiert zu sein, haben die schieren Zahlen die Gesellschaft überfordert.

Trotz aller Bemühungen sahen viele Flüchtlinge ihre Erwartungen nicht erfüllt und reagierten mit Kritik und Undankbarkeit. Dies war mir immer sehr peinlich, und ich fühlte mich dauernd in Verlegenheit, mich für meine Landsleute zu entschuldigen. Deutschland reagierte darauf, indem es neue Maßnahmen ergriff, um sich den Einwanderern anzupassen und sie zufriedenzustellen. Die Tatsache, dass unter den Flüchtlingen auch viele Radikale waren, die im Krieg mitgewirkt und die Chance zur Flucht ergriffen haben, als sie sahen, dass der Kampf gegen die Regierung erfolglos war, ist nicht mehr zu vertuschen. Die deutsche Regierung hat viel zu lange nicht nur die Augen davor verschlossen, sondern stellt auch jene, die darauf hinweisen, als ausländerfeindlich dar.

Die Kooperation zwischen westlichen Regierungen und bestimmten oppositionellen Gruppierungen in Syrien ist nichts Neues und beruht auf dem Deal „Rohstoffe gegen Macht“. Sie reicht etwa zurück in die 80er Jahre, als Großbritannien die Muslimbruderschaft in Syrien unterstützt hat. Die Muslimbrüder haben viele Anschläge in Syrien verübt und wurden als Rebellen verharmlost. Bereits seit Langem besteht die Strategie der USA und ihrer Verbündeten darin, sich bei politischen Konflikten nicht selbst die Hände schmutzig zu machen, sondern oppositionelle Gruppen finanziell und durch Waffenlieferungen zu unterstützen.
Leider wurde auch in Syrien in rebellische Gruppen, und damit in den politischen Islam, investiert. Viele der heute in Deutschland lebenden Flüchtlinge stehen solchen Gruppierungen nahe und verstehen sich daher auch nicht als Gäste, sondern als Partner, die es verdient haben, bedient zu werden. Unsere Rebellen wussten, dass diejenigen, die an der Seite des Westens stehen, sich alles erlauben können.

Deshalb war auch der Integrationsprozess von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Können wir das Ruder noch herumreißen? Hierzu wäre es nötig, dass Deutschland die Radikalen unter den Flüchtlingen identifiziert – und sich klar vom politischen Islam distanziert. Zitat Saarbrücker Zeitung

Der Fall Aylan:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/14/vater-von-aylan-kurdi-war-schlepper-epoch-times-nachrichten-berichte-reportagen-ueber-den-aylan-fall-werden-im-deutschsprachigen-mainstream-auf-einmal-recht-selten-was-ist-da-passiert/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/08/21/bild-ikonen-omran-und-aylan-und-die-frage-nach-der-macht-dramatischer-fotosmeedia-2016-der-fall-aylan/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/06/der-fall-abdullah-kurdi-2015-fragen-und-widersprueche/

Die AfD auf der Krim 2018. Roger Beckamp/NRW, Hugh Bronson/Berlin, Eugen Schmidt/NRW, Gunnar Lindemann/Berlin, Harald Laatsch/Berlin…(neunköpfige Delegation). Übliche infantile Reaktionen von Bananenrepublik-Autoritäten und ihren Mediensklaven – das von Adolf Hitler, aus der Nazi-Ideologie übernommene Feindbild Rußland. Immer mehr Deutsche im Urlaub auf islamisierungsfreier Krim. Deutsche Staatsmedien berichten extrem gleichgeschaltet über den AfD-Krim-Besuch. **

https://twitter.com/afdrus

AfDKrim18

Ausriß Beckamp-Twitter – Schwalbennest in Jalta. Wie auf AfD-Kundgebungen zu hören ist, planen zahlreiche Anhänger der Partei für 2018 eine Krimreise.

Roger Beckamp MdL (AfD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen)
Dr. Christian Blex MdL (AfD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen)
Helmut Seifen MdL (AfD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen)
Nick Vogel MdL (AfD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen)
Dr. Hugh Bronson MdA (AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus)
Harald Laatsch MdA (AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus)
Gunnar Lindemann MdA (AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus)
Rainer Balzer MdL (AfD-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg)
Eugen Schmidt (Russlanddeutsche für die AfD NRW)

Reinhard Merkel, Völkerrechtsexperte, Uni Hamburg:“Hat Russland die Krim annektiert? Nein. Waren das Referendum auf der Krim und deren Abspaltung von der Ukraine völkerrechtswidrig? Nein…Was auf der Krim stattgefunden hat, war etwas anderes: eine Sezession, die Erklärung der staatlichen Unabhängigkeit, bestätigt von einem Referendum, das die Abspaltung von der Ukraine billigte. Ihm folgte der Antrag auf Beitritt zur Russischen Föderation, den Moskau annahm. Sezession, Referendum und Beitritt schließen eine Annexion aus, und zwar selbst dann, wenn alle drei völkerrechtswidrig gewesen sein sollten.” Medienfunktionären deutscher Lügenmedien ist streng verboten, auf diese völkerrechtliche Argumentation auch nur hinzuweisen, andernfalls ist der Job weg…Nicht nur Mainstreammedien steuernde Geheimdienstleute passen rund um die Uhr sehr gut auf. (“Wes Brot ich esse, des Lied ich singe”)

Bananenrepublik, Schnüffelstaat 2018: “BND soll AfD-Auslandskontakte ins Visier nehmen” Handelsblatt 9.3. 2018. AfD-Überwachung, Einschleusen von V-Leuten etc. – nach Ansicht vieler Insider längst passiert. Geheimdienstkoordinator Steinmeier. Was im Handelsblatt-Text alles fehlt:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/03/09/bananenrepublik-schnueffelstaat-2018-bnd-soll-afd-auslandskontakte-ins-visier-nehmen-handelsblatt-9-3-2018-afd-ueberwachung-einschleusen-von-v-leuten-etc-nach-ansicht-vieler-insider-laen/

BNDMedienKnaur

“Undercover. Wie der BND die deutschen Medien steuert.” Erich Schmidt -Eenboom, Knaur-Verlag.

“Und das Bundeskriminalamt wurde zur Zentrale für NS-Kriegsverbrecher.” FREITAG.

Rußlandfahnen weiterhin bei Pegida-Kundgebungen in Dresden – Unterstützung für die Krim als Teil Rußlands:”Die angebliche Annektion der Krim – wenn eine Lüge ständig wiederholt wird, wird es trotzdem keine Wahrheit.” Pegida-Rednerin am 15.8. 2016 in Dresden, Hochburg der Systemkritiker Deutschlands.

BNDRauff1

Ausriß – wie der BND tickt.

BNDRauff2

Ausriß – wie der BND tickt.

”KALTER KRIEG. 10.000 BND-Agenten spionierten in der DDR”. DIE WELT:https://www.welt.de/politik/article1273579/10-000-BND-Agenten-spionierten-in-der-DDR.html

…Der BND will die Zahl von 10.000 Agenten in der DDR weder dementieren noch bestätigen. „Uhl und Wagner haben in ihrem Buch gezeigt, dass der BND bei der Aufklärung in der DDR gut aufgestellt war“, sagt BND-Sprecher Stefan Borchert lediglich.

 

Die BND-Spionage in der DDR bietet nach Ansicht von Uhl weiter viel Stoff für die Forschung. Die Aktenlage habe jedoch starke Lücken. „Das was zugänglich ist, ist nur ein ganz kleiner Ausschnitt von dem, was noch im Archiv liegen muss“, sagt der Historiker. Laut Borchert hat der BND bisher etwa 2000 Akten aus der Zeit von 1951 bis 1991 an das Bundesarchiv abgegeben…DIE WELT

Ukraine-NATO-Stellvertreterkrieg und Manipulationsmethoden:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

Wie die CDU tickt: 

KohlNSVerbrecher18

 

“Kohl spendete NS-Verbrechern…Kohl hielt den Generaloberst der Waffen-SS für einen anständigen Mann. Dabei hatten dessen Einheiten Kriegsverbrechen begangen. Noch als Kanzler zeigte Kohl Verständnis für die Waffen-SS.” Ausriß DER SPIEGEL 2018.

Was auf der Krim nicht mehr möglich ist – nur noch im Kiewer Machtbereich – entsprechend stark wird die Marionettenregierung daher von Berlin, NATO, EU unterstützt:

AsowBataillon

Ausriß – Timoschenkos willige Vollstrecker. NATO-Fahne und Hitlergruß –  Hakenkreuzfahne, Asow-Fahne mit SS-Wolfsangel, dem in Deutschland verbotenen Nazisymbol. Offenkundig weiter sehr große Verärgerung in westlichen Hauptstädten, daß solche Fotos auf der Krim nun leider nicht mehr möglich sind. 

Berliner Regierung dementiert Artilleriebeschuß von Donezk-Wohngebieten mit deutscher Munition nicht… Deutsche Mainstream-Medien verschweigen das brisante Thema – was vielen Deutschen auffällt.

Ukraine 2014. Hakenkreuz und SS-Rune auf die Brust tätowiert bei Nationalgardisten des faschistischen Rechten Sektors, laut Video des ukrainischen Nachrichtenmediums “LB.UA”.

ukrainehakenkreuzsstoter1.jpg

Ausriß.

Zu den Terrorkommandos, die die faschistische Kiewer Marionettenregierung gegen die antinazistischen Regimegegner der Ostukraine losschickt, gehören gemäß Video allen Ernstes Männer mit  eintätowiertem Hakenkreuz und SS-Rune auf der Brust. Die Tätowierungen waren bei einem im Gefecht getöteten Mann der Nationalgarde entdeckt worden, die von der Kiewer Marionettenregierung aus Mitgliedern des Rechten Sektors gebildet worden war. Tätowierungen dieser Art, nicht neu, lassen interessante Schlüsse zu – hochrangige Politiker in Berlin, Brüssel, Washington sehen bisher indessen keinerlei Grund für Kritik…

Auffällig ist, daß in sehr vielen Publikationen, die u.a. selbst in den deutschen, darunter erstmals auch ostdeutschen Supermärkten massiv  verkauft werden, das Vorgehen von SS und Wehrmacht im Eroberungskrieg gegen Moskau als durchweg ethisch und hochmoralisch, ehrenhaft gewürdigt wird. SS und Wehrmachtssoldaten, ist häufig zu lesen, hätten das Leben für ihr deutsches Vaterland eingesetzt, ihr Vaterland verteidigt. Die Motivation der deutschen Wehrmachtsangehörigen sei Patriotismus, Vaterlandsliebe gewesen. Da derartige Publikationen nicht auf dem Verbotsindex stehen, reflektieren sie die Weltanschauung von Autoritäten und Machteliten. 

Wie heute in Deutschlands großen Buchgeschäften, darunter erstmals auch den ostdeutschen, in entsprechenden Werken die Aktivitäten der Wehrmacht im Angriffskrieg interpretiert werden: 

soldatenvolkvaterland.jpg

Ausriß:”…tapfer und treu, wie deutsche Soldaten seit Jahrhunderten für Volk und Vaterland ihr Leben hingegeben haben.” Buch nach dem Anschluß 1990 nun auch angeboten in den größten Buchhandlungen Ostdeutschlands,  von westdeutschem Verlag herausgegeben.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/22/gauck-geht-allen-ernstes-eingehakt-mit-oligarch-milliardaer-nazi-und-faschistenfinanzierer-poroschenko-in-kiew-2015/

Welche Länder  bereits Rußland durch Angriffskriege erobern wollten: Polen, Frankreich, Deutschland…Machteliten dieser Länder haben die Schmach der Niederlage nicht vergessen, wie auch das aktuelle Verhältnis zu Rußland zeigt.

Das polnische Heer hatte bereits einmal Moskau erobert – an die Vertreibung der polnischen Invasionstruppen erinnert ein russischer Nationalfeiertag. Putin hatte 2005 den Tag der Befreiung Moskaus unter dem Namen “Tag der nationalen Einheit” wieder eingeführt . Auch die Armee Frankreichs hatte Moskau erobert.

“Die Wahrheit ist – deutsche Steuerzahler werden für die volle Finanzierung der Nazi-Verbände in der Ukraine in die Pflicht genommen.”(Pegida-Redner, 2.3.2015) Hochrangige deutsche Politiker, die Nazi-und Faschisten-Finanzierer Poroschenko, Jazenjuk etc. unterstützen, nicht zufällig unter erklärten Gegnern der Oppositionsbewegung Pegida.

Warum ausgerechnet Helmut Schmidt Ikone, Idol der SPD ist. Der Nazi-Offizier und der Holocaust:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/14/der-weg-in-den-holocaust-die-zeit-unterschlaegt-in-ihrer-publikation-von-2017-just-die-rolle-des-langjaehrigen-mitherausgebers-der-spd-ikone-helmut-schmidt-kein-einziges-kapitel-ist-schmidt-al/

”Auf der Jagd nach Wählerstimmen warben CDU und SPD in der Nachkriegszeit um die Veteranen der Waffen-SS.” DER SPIEGEL über den braunen Westen. “Auch CDU-Kanzler Konrad Adenauer und SPD-Nachkriegschef Kurt Schumacher werben um die Wählerstimmen der früheren Elitetruppe, die von den alliierten Richtern im Nürnberger Militärtribunal zur `verbrecherischen Organisation` erklärt wurde.” Was alles in der DDR unmöglich war.

SPD-Idole und zweiter Weltkrieg – Beispiel Helmut Schmidt:

Was in Ostdeutschland nach 1945  nicht möglich war – wie angesehene westdeutsche Politiker im Eroberungskrieg gegen Osten agierten – und danach:  Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

“Sie mordete brutal, wurde gehasst und gefürchtet…dass Waffen-SS-Einheiten bei ihren Gegnern an der West- wie an der Ostfront als besonders brutal galten, als hinterhältig und fanatisch nationalsozialistisch. Richtig daran war, dass der militärische Arm von Heinrich Himmlers „Schwarzem Orden“ an besonders vielen bekannten Kriegsverbrechen beteiligt war – an der Westfront zum Beispiel den Massakern von Oradour-sur-Glane oder Malmedy…Tatsächlich verübten Waffen-SS-Einheiten noch mehr Massaker und andere Übergriffe als Wehrmachtseinheiten, die ebenfalls oft ohne Skrupel kämpften. ” DIE WELT

CDU und SPD werben sogar um Wähler der SS – auffällig fehlende Positionierung von Merkel, Gabriel, Schulz, Wagenknecht etc. im derzeitigen Bundestagswahlkampf zu solchen historischen Fakten…Wegen geltender Zensurbestimmungen darf der gesteuerte deutsche Mainstream auch 2017/2018 im Kontext der Gedenkveranstaltungen für NS-Opfer nicht an die Rolle von CDU und SPD bei der “Vergangenheitsbewältigung” erinnern – vor allem nicht in Traktaten zu AfD und Höcke.

Neue Nazis allerorten:
http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/26/nato-stellvertreterkrieg-in-der-ukraine-wie-die-ard-systematisch-die-nazistisch-faschistische-ausrichtung-in-den-ukrainischen-streitkraeften-verschweigt-die-maenner-sind-patrioten-in-deutschla/

Was Heiko Maas(SPD) gegenüber der Jüdischen Allgemeinen 2016 über das BRD-Justizministerium einräumen muß – wer den Kalten Krieg gegen die DDR “juristisch” mitführte – Wertvorstellungen unter Adenauer, Schmidt, Brandt…:
Von den Führungskräften im Ministerium bis 1973 waren mehr als die Hälfte ehemalige NSDAP-Mitglieder, jeder fünfte war ein alter SA-Mann. Die Folgen dieser personellen Kontinuität waren fatal: Die Strafverfolgung von NS-Tätern wurde hintertrieben, die Diskriminierung einstiger Opfer fortgesetzt, und alte Gesetze wurden nur oberflächlich entnazifiziert. Das Justizministerium hat kein Recht geschaffen, sondern neues Unrecht.

In der jungen Bundesrepublik wurde Erfahrung in der Nazi-Justiz offenkundig höher geschätzt als rechtsstaatliche Haltung. Das führte dazu, dass der frühere Experte fürs »Rasserecht« anschließend fürs Familienrecht zuständig war und Juristen, die zahllose Todesurteile zu verantworten hatten, das Strafrecht der Bundesrepublik prägten.

Das erste Gesetz des Bundesjustizministeriums im Jahr 1949 war ein Amnestiegesetz! Auch in Einzelfällen wurde man aktiv. Max Merten war erst im Reichs- und dann zeitweilig im Bundesjustizministerium tätig. Dazwischen hatte er als Kriegsverwaltungsrat in Griechenland 45.000 Juden ausgeplündert und ihre Deportation nach Auschwitz organisiert. Das Ministerium sorgte dafür, dass der einstige Kollege in Deutschland straffrei blieb und holte ihn sogar aus griechischer Haft heraus.

Viele Opfer der Nazis wurden in der jungen Bundesrepublik erneut diskriminiert. Etwa Homosexuelle. Bis in die 1960er-Jahre beharrten die Juristen aus dem Ministerium auf dem Nazi-Paragrafen § 175 StGB – und sie taten das mit den Argumenten der Nazis: Der Röhm-Putsch habe ja gezeigt, wie gefährlich die Cliquen-Bildung unter schwulen Männern sei.

Viele Juristen passten sich nur äußerlich der demokratischen Erneuerung an; vom Geist des Grundgesetzes waren sie nicht durchdrungen. Sie waren bloße Rechtstechniker. Ab 1959 entwarfen sie etwa ein geheimes Kriegsrecht. Vom Grundgesetz nicht gedeckt, war darin sogar eine Neuauflage der berüchtigten »Schutzhaft« vorgesehen. Zitat

Die genannten Führungskräfte formten Nachfolger nach ihrem Bilde – überall im Staat, auch in Volksempfänger-Medien anzutreffen.

Heiko Maas(SPD) drückt sich um wichtige Schlußfolgerungen: Wenn u.a. die Strafverfolgung von NS-Tätern hintertrieben, die Diskriminierung einstiger Opfer fortgesetzt wurde, heißt dies: In der Bundesrepublik Deutschland wurde in sehr wichtigen Punkten nicht Recht gesprochen, sondern Unrecht(“Maas:”Das Justizministerium hat kein Recht geschaffen, sondern neues Unrecht”),handelte es sich somit bei der BRD nicht um einen Rechtsstaat, sondern  um einen Unrechtsstaat…

Auffällig ist u.a., daß die deutsche Regierung derartige Einschätzungen des eigenen Justizministeriums so viele Jahrzehnte herauszögerte, sogar mehr als 25 Jahre nach dem Anschluß von 1990. Zu einem früheren Zeitpunkt, beispielsweise 1989, hätten sich u.a. weit mehr Ostdeutsche gut daran erinnert, derartiges bereits in der DDR-Schule, selbst der Dorfschule, über westdeutsche Ministerien, über den mit Nazis und Kriegsverbrechern stark durchsetzten westdeutschen Staatsapparat gelernt zu haben. 

https://propagandaschau.wordpress.com/2018/02/05/hochmut-und-belehrungen-bestimmen-die-tagesschau-berichte-zum-75-jahrestag-von-stalingrad/

Deutsche Staatsmedien berichten extrem gleichgeschaltet über den AfD-Krim-Besuch. Die üblichen Zensurmechanismen…

Roger Beckamp zu jüngsten Krim-Eindrücken(just zur ungemütlichsten Reisezeit außerhalb der Saison auf der beliebten russischen Ferien-Halbinsel):
https://twitter.com/rogerbeckamp?lang=de

 

AfD-Abgeordnete in Sewastopol. Hier fühle ich mich manchmal mehr zu Hause als in Deutschland. Das liegt an den Leuten, was sie sagen und auch wie sie aussehen. Aber wahrscheinlich alles nur russische Propaganda. Potemkin?! 

Die Krim 2016. Der Boom nach dem Anschluß an Rußland, die Facetten. Fotoserie:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/06/die-krim-2016-der-boom-nach-dem-anschluss-an-russland-die-facetten-fotoserie/

 

https://www.kp.ru/daily/26790.5/3824402/

https://de.sputniknews.com/politik/20180130319295002-abgeordnete-landesparlamente-deutschland-krim-besuch/

https://deutsch.rt.com/europa/64749-afd-politiker-auf-krim-fur-ukraine-straftat/

“ROGER BECKAMP (NRW): EU-SANKTIONEN GEGEN RUSSLAND AUFGEBEN

Krim-Besuch einer AfD-Delegation schlägt hohe mediale Wellen”. PI

“Flug Moskau-Krim gehört zu den verkehrsreichsten Routen der Welt”. RT deutsch, Sept. 2017. Der Krim-Boom. **

…Die Strecke befindet sich auf dem zwölften Platz im Ranking der meistgeflogenen Strecken der Welt. Im Juli dieses Jahrs sind mehr als 186.000 Passagiere von Moskau (Flughafen Domodedovo) nach Simferopol geflogen.

Der Datendienst Routesonline stellte die meistbeflogenen Strecken vor. Unter den ersten Zwanzig liegen 18 allein in Asien. An der Spitze liegt die Strecke von Hong Kong nach Taipei in Taiwan: mehr als 450.000 Menschen flogen diese Richtung im Juli. Auf dem zweiten Platz befindet sich die Verbindung von der indonesischen Hauptstadt Jakarta nach Singapur mit 322.000 verkauften Tickets. Dahinter folgen die Flugrouten Kuala Lumpur (Malaysia) – Singapur mit etwa 270.000 Reisenden und Seoul (Südkorea) – Osaka (Japan) mit 233.000 Reisenden. In Top 5 befindet sich auch der Flug von Hong Kong nach Shanghai – den nutzten 225.000 Menschen. Überraschend schaffte es keine einzige Amerika-Route unter die Top 20…RT deutsch

Die Krim/Crimea 2016. Der Boom nach dem Anschluß an Rußland, die Facetten. Fotoserie. Bizarre westliche Negativ-Propaganda gegen Cuba hat sich sehr günstig auf den Tourismussektor des Karibikstaats ausgewirkt – im Falle der Krim zeichnet sich Ähnliches ab.

“Hier sind riesige Bauprojekte im Gang, während sich der Hafenumschlag gerade von seinem Zusammenbruch 2014 erholt und der Luftverkehr ständig neue Rekorde feiert.” Russland News 2017 “Einen wahren Boom erlebt der Flugverkehr, der sich mehr als vervierfacht hat.”

-(China investiert in den Tourismus auf der Krim)

“Das Portal Booking.com bietet Reisenden mehr als 5000 Unterkünfte auf der Krim an. Wie die Deutsche Welle berichtet, sind die Sanktionen kein Hindernis für das niederländische Unternehmen. Es ist nicht die einzige Firma unter den internationalen Touristik-Dienstleistern auf der Krim. Dazu gehören auch das US-Portal Tripadvisor und die deutsche Firma Trivago.” Sputnik

Krim-Besucher aus der Ukraine 2017:

“„Wir erwarten eine Zunahme des Touristenzustroms. Viele haben Verwandte und Familienangehörige auf der Krim oder auch Geschäftsbeziehungen.”

Etwa zwei Millionen ausländische Touristen haben im Jahr 2016 die Halbinsel Krim besucht, darunter mit überwiegender Mehrheit Ukrainer. Das ist viermal so viel wie im vergangenen Jahr, wie Alexej Tschernjak, Chef des Tourismus-Ausschusses des Krim-Parlaments, mitteilte.

Demnach kamen 2016 Menschen aus insgesamt 64 verschiedenen Ländern auf die Krim, insgesamt etwa 1,9 Millionen. „Dabei waren der Großteil der Ausländer ukrainische Bürger, die über die Grenzkontrollpunkte kommen“, erläuterte Tschernjak. Aus anderen Ländern seien nur etwa 100.000 Personen auf die Krim gekommen, hieß es.   

Moskau 2016:http:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/26/moskau-2016-stadtansichten-fotoserie//

Krim und Bundestagswahlkampf 2017, FDP-Chef Christian Lindner:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/08/08/die-krim-2017-als-deutsches-wahlkampfthemafdp-chef-christian-lindner-wieder-in-den-schlagzeilen-deutschen-luegenmedien-ist-streng-verboten-ueber-die-krim-realitaet-zu-berichten-ekel-job-ausland/

Wikipedia: 

Am 20. Januar 1991 sprachen sich 93 Prozent der Krimbewohner in einem Referendum für die „Wiederbegründung der Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik der Krim (ASSK) als Subjekt der UdSSR und Teilnehmer des Unionsvertrages“ aus.[9]

Der Oberste Sowjet der Ukraine bestätigte in einer Entscheidung am 12. Februar 1991 die Gründung einer ASSK, verkündete dabei aber die „Wiederbegründung der ASSK im Bestand der Ukrainischen SSR“. Ein Konstrukt ASSK hatte jedoch zuvor nie innerhalb einer Ukrainischen SSR existiert, so dass die Entscheidung juristisch fehlerhaft war. Man nahm es jedoch so am 6. Juni 1991 in die Verfassung der ASSK auf und machte es so rechtsgültig.[10]

Die Ukrainische SSR selbst erklärte sich dann am 24. August 1991 in den bestehenden Grenzen, also einschließlich der Krim, für unabhängig. Beim folgenden Referendum über die staatliche Unabhängigkeit der Ukraine im Dezember 1991 stimmten 54 Prozent der Wähler in der Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik der Krim mit „Ja“.[11] Anfangs konnte Kiew die Herrschaft über die Krim nur mühsam durchsetzen. Lediglich mit erheblichem politischem Druck konnte ein Referendum über die Unabhängigkeit der Krim verhindert werden.

Putin in Berlin am 19.10.2016: “Tagesschau” des Staatsfernsehens unterschlägt die brisanten, von der FAZ gemeldeten gravierenden Waffenstillstandsverletzungen durch Kiewer Marionettenregierung:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/10/19/putin-in-berlin-am-19-10-2016-tagesschau-des-staatsfernsehens-unterschlaegt-die-brisanten-von-der-faz-gemeldeten-gravierenden-waffenstillstandsverletzungen-durch-kiewer-marionettenregierung-po/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/05/russland-wirtschaft-2016russia-strengthens-position-on-global-food-market-krim-boom-jalta-boom-2016/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/05/29/russland-krim-vor-der-hauptsaison-2016-sehr-gute-und-gute-hotels-in-und-um-jalta-fast-ausgebucht-weiter-angebote-bis-zu-acht-euro-pro-nacht-fuer-billig-reisende/

KrimMagneten16

Kühlschrankmagnete – 2016 in Rußland verkauft.

 

-AfD-Gauland: “Es ist richtig, die Krim als Teil Russlands anzuerkennen.”

“Ein Vierteljahrhundert nach dem Fall der Mauer sind die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland noch immer erstaunlich groß…Im Verhältnis zu Russland beispielsweise…Es ist eine Art Grundkonsens im Osten, für Putin und für Russland Sympathie aufzubringen.” (FAZ, Nov. 2014)

Rußland 2016 – Fotoserie:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/11/russland-2016-menschen-gesichter-moskau-die-jetzt-nazifreie-krim-fotoserie-kuriose-informationsblockade-westlicher-medien-gegen-russland-volksempfaenger-journalismus/

Rußlandfahnen weiterhin bei Pegida-Kundgebungen in Dresden – Unterstützung für die Krim als Teil Rußlands:”Die angebliche Annektion der Krim – wenn eine Lüge ständig wiederholt wird, wird es trotzdem keine Wahrheit.” Pegida-Rednerin am 15.8. 2016 in Dresden, Hochburg der Systemkritiker Deutschlands.

Kuba-Systemvergleich:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/05/03/kuba-2016-islamisierung-und-forcierte-installierung-des-organisierten-verbrechens-treiben-dem-islamisierungsfreien-nationalstaat-immer-mehr-touristen-zu-denen-frueher-weit-mehr-interessante-urlaubsz/

Peter Gauweiler(CSU)  und Willy Wimmer(CDU) auffällig verspätet an Angela Merkel wegen ihrer Unterstützung des völkerrechtswidrigen Irakkriegs:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/16/angela-merkel-und-der-irakkriegrd-15-mio-tote-meist-zivilisten-peter-gauweilercsu-und-willy-wimmercdu-sehr-stark-verspaetetwarum-nicht-schon-2003-im-spiegel-zu-den-wertvorstellungen-der/

Terroranschlag von Nizza 2016:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/15/terrorismus-und-gewaltfoerderung-in-eu-laendern-kontinuierlich-neue-resultate-2016-fahrzeuge-als-toedliche-terrorwaffen-des-is-faz-juli-2016/

 

 

“Crimea sees 23 precent rise in tourist numbers in 2016

May 15, 2016 INTERFAX
In 2016, the Ministry is expecting 5.5-6 million tourists. In 2015, Crimea welcomed 4.9 million holidaymakers.”

Sewastopol:

Krim1

 

Auf der anderen Seite des Schwarzen Meeres – das islamistische Terror-und NATO-Land Türkei:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/06/29/tuerkei-mitgliedsland-des-kriegsbuendnisses-nato-serie-von-attentaten-neoliberale-politische-stabilitaet-in-welchen-staaten-die-letzten-jahre-viele-attentate-mit-hoher-opferzahl-stattfinden-und/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/12/gescheiterter-nato-stellvertreterkrieg-in-syrien-2016-und-manipulationstricks-im-deutschen-mainstream-ausbildung-ausruestung-von-terroristen-durch-nato-laender-entsendung-von-christenkillern-soga/

Lage im NATO-Mitgliedsstaat Türkei im Juli 2016: Deutscher Staatsfunk und gesteuerter Mainstream verschweigen die wichtige Rolle der Türkei bei Aufbau und Unterstützung des Islamischen Staates, im NATO-Stellvertreterkrieg gegen Syrien.

-http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/05/die-syrische-armee-unterstuetzt-von-der-russischen-luftwaffe-schnitt-die-wichtigste-versorgungsroute-der-aufstaendischen-aus-der-tuerkei-ab-kurioser-tagesschau-ausrutscher-am-4-2-2016-ueber/

SpiegelUrlaub16

Nicht auf der Krim, in Rußland, Kuba…Ausriß 2016.

Ausgebuchte Hotels, belebte Strände, auffällig wenig Polizei auf der islamisierungsfreien Krim – leere Hotels und Strände bei Merkel-Partner Erdogan, enormes Polizei-und Militäraufgebot…

Tagesschau, Juli 2016:

“Doch etwas stört die Postkarten-Idylle am türkischen Strand von Antalya: Die Urlauber fehlen.

Türkei kämpft mit Folgen des Terrorismus

Die zahlreichen Terroranschläge in türkischen Großstädten und der langwierige blutige Krieg im kurdischen Südosten der Türkei halten Millionen von Besuchern fern. Seit Monaten befindet sich die Zahl der Türkei-Reisenden im freien Fall…Gewinner dieser Saison sind Spanien, Portugal, Kroatien, Italien, Bulgarien und Griechenland.”

Erwartungsgemäß unterschlägt auch der deutsche Staatsfunk den Touristenboom, die exzellente öffentliche Sicherheit unweit der Türkei – auf der islamisierungsfreien Krim. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche anderen Mainstream-Medien ebenfalls nicht über den Krim-Touristenboom berichten dürfen.

Illustrierte DER SPIEGEL “vergißt” im Juli 2016 das seit Jahrzehnten sehr beliebte Urlaubsgebiet Krim(Kuba sowieso), den Massentourismus von Chinesen in Rußland:”Die Reisebranche leidet gerade, weltweit.”

“Ausweitung der Angstzone. Tourismus. Der Terror ist in die Urlaubsgebiete vorgedrungen, er kam bis an den Strand.”

“SPIEGEL: Herr Trauboth, wohin kann man denn noch fahren?

Trauboth: Überspitzt formuliert, nirgendwohin. Wirklich sichere Länder gibt es nicht mehr…Touristen wollen sich nicht mit der Islamisierung auseinandersetzen.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/08/putin-62-the-guardian/

Was auf der Krim nicht mehr möglich ist – nur noch im Kiewer Machtbereich – entsprechend stark wird die Marionettenregierung daher von Berlin, NATO, EU unterstützt:

AsowBataillon

Ausriß – Timoschenkos willige Vollstrecker. NATO-Fahne und Hitlergruß –  Hakenkreuzfahne, Asow-Fahne mit SS-Wolfsangel, dem in Deutschland verbotenen Nazisymbol. Offenkundig weiter sehr große Verärgerung in westlichen Hauptstädten, daß solche Fotos auf der Krim nicht mehr möglich sind.

Was Rußlands Führung über die Wertvorstellungen deutscher Autoritäten weiß – Beispiel verbreitete Nazi-Ideologie: “Es galt, die Gefahr, die lauernde Gefahr abzuwenden und ein für  allemal die Bedrohung aus dem Osten zu zertrümmern.” Publikation von 2016 unter der Merkel-Gabriel-Regierung, selbst in den deutschen Supermärkten vertrieben, über den Aggressionskrieg der deutschen Machteliten gegen die Sowjetunion. 

In einer im Bundestagswahlkampf 2017 bundesweit und sogar über die deutschen Supermärkte, darunter in Thüringen,  vertriebenen  Publikation über den Zweiten Weltkrieg wird die Nazi-Wehrmacht bei ihrer Aggression gegen die Sowjetunion als “Befreiungstruppen” definiert. Selbst in Thüringen, unter einer Landesregierung von LINKE-SPD-GRÜNE positionieren sich Ramelow und seine Koalitionspartner dazu wie in vielen anderen ähnlichen Fällen nicht…

Gitler-vizvolitel.jpg

Ausriß Wikipedia: “Hitler, der Befreier”, in ukrainischer Sprache. Deutsche Publikationen von 2016/2017 stellen den Aggressionskrieg Hitler-Deutschlands gegen die Sowjetunion als gerechten Krieg zur Befreiung der Völker der Sowjetunion vom bolschewistisch-stalinistischen Joch dar…

http://www.hart-brasilientexte.de/2018/04/22/andrea-nahles-neue-spd-parteichefin-2018-die-werte-der-schmidt-und-brandt-partei/

Warum ausgerechnet Helmut Schmidt zu den SPD-Partei-Idolen zählt. Nazi-Offizier Schmidt und der Holocaust:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/14/der-weg-in-den-holocaust-die-zeit-unterschlaegt-in-ihrer-publikation-von-2017-just-die-rolle-des-langjaehrigen-mitherausgebers-der-spd-ikone-helmut-schmidt-kein-einziges-kapitel-ist-schmidt-al/

Umgang mit der NS-Vergangenheit in NRW

Kleine Anfrage 331

des Abgeordneten Andreas Keith AfD

Anfrage als PDF laden

Antwort als PDF laden

Verschiedene Personen mit NS-Vergangenheit z.B. NSDAP-Kader, Mitglieder der SA, der SS, der Gestapo haben es in den Nachkriegsjahren in der Bundesrepublik Deutschland in höchste politische Ämter wie aber auch in Spitzenpositionen der Verwaltung, der Justiz, der Polizei und dem Geheimdienst geschafft. Diese waren dann auch meistens Mitglieder in Parteien, die die Bundesrepublik und das Land Nordrhein-Westfalen in den Nachkriegsjahren nachhaltig ge­prägt haben. Prominente Fälle mit NS-Verstrickungen waren z.B. Kurt Georg Kiesinger (CDU), der vierte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland oder Willi Weyer (FDP), ehemaliger stellv. Ministerpräsident von NRW. Letzterer soll in seiner Funktion als nordrhein-westfälischer Finanzminister, den hiesigen Finanzämtern untersagt haben, Berliner Forderungen aus Entnazifizierungsverfahren einzutreiben.1

Es gab aber auch Sozialdemokraten mit NS-Vergangenheit z.B. Karl Schiller, Bundeswirt­schaftsminister im Kabinett des vorgenannten Bundeskanzler Kiesinger,2 aber auch andere wie Erhard Eppler.

Die Linkspartei hat zu diesem Thema eine ähnliche Große Anfrage im Deutschen Bundestag im Jahr 2010 (Drucksache 17/4126) zu den Institutionen des Bundes gestellt.

 

1 https://de.wikipedia.org/wiki/Willi_Weyer

2 https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Schiller

 

Ich frage daher die Landesregierung:

  1. Von wie vielen NS-belasteten Personen (d.h. NSDAP-Mitglieder, Angehörigen von SA, SS, Gestapo, an NS-Verbrechern beteiligten Wehrmachtsbefehlshabern oder sonstigen Personen, die an NS-Verbrechen beteiligt waren in Institutionen (z. B. den Gerichten, den Staatsanwaltschaften, der Polizei, dem Verfassungsschutz, den Finanzämtern, den Schulen, den Universitäten oder der sonstigen Verwaltung) des Landes Nordrhein-West­falen seit 1946 geht die Landesregierung insgesamt aus? (Bitte nach Institution auf­schlüsseln)
  2. In welchen Ministerien des Landes waren 1946 besonders viele Personen mit NS-Be­lastungen beschäftigt, und welche Maßnahmen wurden von Seiten der Landesregierun­gen getroffen, um deren Anteil möglichst gering zu halten?
  3. Wie viele Landesminister und Ministerpräsidenten der Landesregierung waren seit 1946 nach Erkenntnissen der Landesregierung NSDAP-Mitglieder oder Mitglieder anderer NS-Organisationen wie SA, SS, Gestapo (Bitte einzeln aufführen)?
  4. Wie hat die Landesregierung bzw. haben Landesministerien ihre Geschichte mit Blick auf NS-belastete Personen bzw. ihren Umgang mit diesem Teil der Vergangenheit ins­besondere bei Mitgliedern der Parteien CDU, FDP und SPD aufgearbeitet?

Andreas Keith

____________________________________________________________________________________

Sehr geehrter Herr Landtagspräsident,

namens der Landesregierung beantworte ich die 14 eine Anfrage 331 im Einvernehmen mit dem Ministerpräsidenten und allen übrigen Mitglie­dern der Landesregierung wie folgt:

Vorbemerkung der Landesregierung

Die Landesregierung misst der Erinnerung an die I IS-Vergangenheit und der Aufarbeitung personeller Kontinuitäten in z..er Landesverwaltung der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg große Bedeutung zu. Sie nimmt dazu auf die ausführlichen Informationen der Antwort der Vorgängerre­gierung auf die Kleine Anfrage 4544 „Umgang mit -ler NS-Vergangenheit im Landtag“ (LT-Drucksache 16/11364) Bezug.

  1. Von wie vielen NS-belasteten Personen ( 1.h. NSDAP-Mitglieder, Angehörigen von SA, SS, Gestapo, in NS-Verbrechern beteiligten Wehrmachtsbefehlshabern oder sonstigen Personen, die an NS-Verbrechen beteiligt waren in Institul Ionen (z. B. den Ge­richten, den Staatsanwaltschaften, der Polizei, lern Verfassungs­schutz, den Finanzämtern, den Schulen, den Ui liversitäten oder der sonstigen Verwaltung) des Landes Nordrhein-t /estfalen seit 1946 geht die Landesregierung insgesamt aus? (Bitte nach Institution aufschlüsseln)

Umfassende Listen oder Auswertungen zu NS-belasteten Personen im Landesdienst liegen nicht vor. Die Beantwortung würde eine wissen­schaftliche Auswertung aller relevanten Bestände voraussetzen, zu de­nen im Landesarchiv neben den Entnazifizierungsakten in der Abteilung Rheinland auch andere Bestände zählen. Diese befinden sich nicht nur in den drei Regionalabteilungen des Landesarchivs NRW (Rheinland, Westfalen und Ostwestfalen-Lippe), sondern auch in anderen, nicht­staatlichen Archiven. Die wissenschaftliche Auswe lung ist in der für die Beantwortung der Kleinen Anfrage zur Verfügung : tehenden Zeit nicht möglich.

Für einzelne Verwaltungsbereiche liegen veröffentichte regionale und überregionale Studien vor, die diese Auswertung bereits geleistet ha­ben. Hierzu wird im Übrigen auf die LT-Drucksache 16/11664 verwie­sen.

  1. In welchen Ministerien des Landes waren 1946 besonders viele Personen mit NS-Belastungen beschäftigt, und welche Maß­nahmen wurden von Seiten der Landesregierungen getroffen, um deren Anteil möglichst gering zu halten?

Siehe Antwort zu Frage 1.

  1. Wie viele Landesminister und Ministerpräsidenten der Lan­desregierung waren seit 1946 nach Erkenntnissen der Landesre­gierung NSDAP-Mitglieder oder Mitglieder anderer NS-Organisationen wie SA, SS, Gestapo (Bitte ein2aln aufführen)?

Auf die Antwort zu Frage 1 wird Bezug genommen

  1. Wie hat die Landesregierung bzw. haben Landesministerien ihre Geschichte mit Blick auf NS-belastete Personen bzw. ihren Umgang mit diesem Teil der Vergangenheit ins besondere bei Mit­gliedern der Parteien CDU, FDP und SPD aufgearbeitet?

Bei der Aufarbeitung der Parteizugehörigkeiten von Regierungsmitglie­dern und Verwaltungsmitarbeitern und Verwaltungsmitarbeiterinnen können sich Überschneidungen mit den Ergebnissen der Drucksache 16/11664 ergeben.

Grundsätzlich ist jedoch zwischen der Aufarbeitung der regionalen bzw. überregionalen Parteigeschichte einerseits und der Geschichte der Lan­desregierung bzw. -verwaltung andererseits zu unterscheiden.

Neben der in der Drucksache aufgeführten Studie von Kenk-mann/Rusinek ist das Schicksal der westfälischen Finanzverwaltung im Dritten Reich Gegenstand der Abhandlung von Ilse Birkwald in Leesch/Birkwald „Geschichte der Finanzverfassung und -verwaltung in Westfalen seit 1815?. Die Veröffentlichung durch die damalige Oberfi­nanzdirektion Münster im Jahr 1994 wurde durch eine Ausstellung zum Thema in der Villa ten Hompel begleitet, die auch in Anschluss an vie­len verschiedenen Orten bundesweit gezeigt wurde. Parallel dazu wurde eine didaktische Mappe für die Aus- und Fortbildurg aufgelegt.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Isabel Pfeiffer-Poensgen

https://s3.kleine-anfragen.de/ka-prod/nw/16/11664.pdf

Was ostdeutsche Schüler bis 1989 selbst aus dem Unterricht der Dorfschulen sehr ausführlich erfuhren – nach 1990 war damit Schluß.

“60 Jahre Landtag Nordrhein-Westfalen: Das vergessene braune Erbe”:http://www.sagel.info/service/DasvergessenebrauneErbe.pdf

Meldung vom 27.10.2009

Braunes Erbe im Landtag – Über 40 CDU-und FDP-Abgeordnete Nazis

Bei der heutigen Landespressekonferenz hat der Landtagsabgeordnete Rüdiger Sagel (LINKE) die Ergebnisse einer historischen Studie ?ber die NS-Vergangenheit von CDU- und FDP-Abgeordneten im Landtag nach 1945 vorgestellt.

Das Ergebnis der Studie “60 Jahre Landtag Nordrhein-Westfalen – Das vergessene braune Erbe “ von Dr. M.C. Klepsch belegt, dass mehr als 40 Abgeordnete der b?rgerlichen Parteien in der NSDAP oder parteinahen Organisationen wie der SS oder der SA waren. Darunter nicht weniger als 8 Fraktionsvorsitzende und zwei sp?tere Landesminister (Willy Weyer, FDP und Paul Mikat, CDU). Insbesondere in der FDP liegt der Anteil ehemaliger Nazis besonders hoch: So hatte in den Nachkriegsjahren mehr als jeder f?nfte FDP-Landtagsabgeordnete eine braune Vergangenheit. Zwischen 1955 und 1975 wurde die FDP-Fraktion von 6 ehemaligen Nazis, darunter 3 SS-M?nnern gef?hrt.

Aufgrund dieser Ergebnisse hat Sagel im Landtag NRW einen Antrag eingereicht, der die Einrichtung einer historischen Kommission fordert, welche die NS-Vergangenheit aller Parteien untersuchen soll. “Das Kartell des Schweigens ?ber die braune Vergangenheit muss auch in NRW durchbrochen werden. Alle Parteien sind aufgefordert sich dieser Verantwortung zu stellen.”

Ausriß Rüdiger Sagel.

Wie die Lindner-FDP tickt:

FDPEntnazifizierung

“Schluss mit Entnazifizierung…Wählt FDP”. Ausriß. Wie Genscher-FDP und FDP-Wähler ticken. “Viele der tief in die NS-Vergangenheit verstrickten Mitläufer konnten in der Bundesrepublik Deutschlandunbehelligt nach 1949 Karriere machen.” Wikipedia

https://www.jungewelt.de/loginFailed.php?ref=/artikel/157244.die-fdp-war-in-nrw-von-nazis-unterwandert.html

Die Partei DIE LINKE will im Landtag von NRW die Einsetzung einer historischen Kommission beantragen. Ein Gespräch mit Rüdiger Sagel, stellvertretendem Fraktionsvorsitzendem der Fraktion DIE LINKE im Landtag von NRW.

Das Interwiew erschien erstmalig am 11.01.2011 in der Tageszeitung Jungen Welt. Junge Welt Interview: Gitta Düperthal 

Am Mittwoch, 19. Januar, wird der Landtag Nordrhein-Westfalens über einen außergewöhnlichen Antrag der Fraktion Die Linke beraten. Anliegen ist, eine historische Kommission im Landtag zu bilden, um die Nazi-Vergangenheit insbesondere der früheren CDU- und FDP-Abgeordneten zu beleuchten. Was kann dabei ans Tageslicht kommen?

Ich hatte bereits 2009 dem Landtag das Ergebnis einer Studie »60 Jahre Landtag Nordrhein-Westfalen – Das vergessene braune Erbe« vorgelegt. Diese Untersuchung belegt: Mehr als 40 Abgeordnete der bürgerlichen Parteien im Landtag nach dem 2. Weltkrieg waren in der Nazizeit Mitglied der NSDAP oder wirkten bei parteinahen Organisationen wie SS oder SA mit. Darunter nicht weniger als acht Fraktionsvorsitzende und zwei spätere Landesminister, zum Beispiel Willy Weyer (FDP) und Paul Mikat (CDU).

Insbesondere in der FDP war der Anteil ehemaliger Nazis hoch: In den Nachkriegsjahren hatte mehr als jeder fünfte FDP-Landtagsabgeordnete eine braune Vergangenheit. Die Partei war in NRW regelrecht unterwandert. Zwischen 1955 und 1975 wurde die FDP-Fraktion von sechs ehemaligen Nazis, darunter drei SS-Männern geführt. Im 2008 erschienenen Jahrbuch »60 Jahre Landtag in Nordrhein-Westfalen« hatte allerdings nur ein einziger Abgeordneter auf seine Nazi-Vergangenheit hingewiesen. Alle anderen haben sie verschwiegen. So wird deutlich, daß eine Aufarbeitung dringend notwendig ist.

Bereits 2009 hatten Sie einen Antrag eingereicht, eine historische Kommission einzurichten. Welche Reaktion gab es damals?

Alle Fraktionen im Landtag haben den Antrag damals abgelehnt. Man hat das lapidar abgetan, es bestünde keine Notwendigkeit. Man müsse sich das jetzt nicht vorwerfen lassen, habe sich mit seiner Vergangenheit bereits hinreichend auseinandergesetzt, so der Tenor der Christdemokraten.

Wieso konnte das so lange unter dem Deckel gehalten werden?

Die Vergangenheit dieses Personenkreises im Landtag NRW ist bis zum Erscheinen meiner Studie niemals erwähnt worden. Beim Bundesarchiv in Berlin hatte niemand angeklopft, um die Vergangenheit der Landtagsabgeordneten in NRW zu erfragen. Keiner dieser Beteiligten am faschistischen System hat seine ehemals braune Gesinnung öffentlich eingeräumt. Einige der Abgeordneten waren Nazis der ersten Stunde, sie waren sogar vor 1933 eingetreten.

Welche Aussichten gibt es im jetzigen Landtag, dieses Thema wieder aufzugreifen? Mit den Stimmen der SPD, der Grünen und jetzt auch der Linken wäre die nötige Mehrheit da – aber 2009 hatten die beiden ersteren Parteien eine historische Kommission noch für unnötig gehalten.

Wie sich SPD und Grüne verhalten werden, ist noch nicht klar – mittlerweile hat sich aber einiges getan. Meiner Studie hatte man Einseitigkeit unterstellt, obgleich alle Fakten in der Broschüre, die von meiner Internet¬seite unter www.sagel.info heruntergeladen werden kann, präzise belegt sind. Danach gab es verschiedene Fernsehberichte, die sich ebenfalls mit dem Thema beschäftigten. Insofern setze ich darauf, daß die Einsicht in die Notwendigkeit der Vergangenheitsaufarbeitung bei allen anderen Parteien mittlerweile gewachsen ist. Einzelne Abgeordnete haben mich schon darauf angesprochen, weil sie einen ZDF-Report zum Thema gesehen hatten. Vor einigen Wochen gab es eine Debatte, bei der man der Linken vorhielt, ihre Vergangenheit nicht aufarbeiten zu wollen. Als Replik darauf hatte ich gesagt, die CDU solle sich erst um ihre eigene braune Vergangenheit kümmern. Daraufhin ist die CDU-Abgeordnete Andrea Verpoorten ausgerastet und hat mich angebrüllt, sie werde mich juristisch belangen. Ich habe sie dann dazu ermuntert – ich kann ja alles öffentlich belegen.

Es ist offenbar CDU- und FDP-Landtagsabgeordneten neu, sich für die braunen Wurzeln ihrer Parteien rechtfertigen zu müssen. Um so lieber haben diese umgekehrt Abgeordneten der Fraktion Die Linke in der Öffentlichkeit angeschwärzt, sie würden vom Verfassungsschutz überwacht …

Besonders im Wahlkampf. Anfang 2010 hat man das mir z.B. unterstellt – insbesondere der ehemalige CDU-Minister Laschet. Deshalb zog ich vor das Amtsgericht, um Klage gegen meine Überwachung einzureichen. Herauskam, daß ich weder überwacht werde, noch daß es beabsichtigt ist, das zu tun. Ausriß DIE LINKE

-

Nahtloser Übergang am Beispiel von Dr. jur. Hermann Kohlhase (FDP)

  • Mitglied der NSDAP seit 1.5.1937
  • Mitglied der SS seit 15.8.1937
  • Vom Juli 1943 bis Mai 1945 Richter am Militärgericht der Waffen-SS im Wehrkreis II in Berlin
  • Nach dem Ende des Faschismus Mitglied der FDP
  • 1952 bis 1954 Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld
  • 1954 bis 1962 Abgeordneter im Landtag NRW, zeitweise Vorsitzender der FDP-Fraktion
  • Zahlreiche höchste Ämter in NRW:
    • Minister für Wirtschaft und Verkehr, 1956-1958
    • Staatssekretär im Kultusministerium, 1962 bis 1966
    • Minister für Landesplanung und Wohnungsbau 1966-1970

FLORIAN OSUCH
(MITARBEITER DER NRW-LANDTAGSFRAKTION DER LINKSPARTEI)

Sagel: „NS-Vorwurf an die CDU – Nichts zu entschuldigen!“

 

01.12.10
AntifaschismusAntifaschismusNRW

„Für meinen NS-Vorwurf an die NRW-CDU werde ich mich nicht entschuldigen, denn ich habe dies in der Veröffentlichung „60 Jahre Landtag NRW. Das vergessene braune Erbe“ (Münster 2009) mit zahlreichen Dokumenten aus Archiven, unter anderem dem Bundesarchiv in Berlin, belegt“, stellt der stv. Fraktionsvorsitzende Rüdiger Sagel (LINKE) zur Forderung und zum Wutausbruch des Fraktionsvorsitzenden der CDU Laumann fest.

„CDU und noch in verstärktem Maße die FDP in NRW, mit zahlreichen Fraktionsvorsitzenden mit NS-Vergangenheit, haben ein bisher unbearbeitetes Problem mit der Nazivergangenheit. Beide Parteien hatten zahlreiche Abgeordnete mit Nazivergangenheit im Landtag, die nach dem Krieg auch Führungspositionen inne hatten und die strafrechtliche Verfolgung von Nazi-Verbrechen behindert haben.“

Vielmehr sollte sich die CDU öffentlich entschuldigen, denn sie hat ihre NS-Vergangenheit bisher nicht aufgearbeitet, so Sagel. „Wenn die CDU immer wieder auf den Verfassungsschutz hinweist, dann stellt sich die Frage, warum sich dieser nicht um die CDU und vor allem auch die FDP gekümmert hat. Solange die CDU in NRW sich weigert, ihre NS-Vergangenheit aufzuarbeiten, bleibt sie stets verbunden mit Namen wie dem des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Gerhard Holz, der schon vor 1933 in der NSDAP war, oder SS-Mitgliedern wie den späteren CDU Abgeordneten Freiherr von Fürstenberg und Josef Hermann Dufhues. Viele weitere Namen von CDU-Honoratioren mit NS-Vergangenheit finden sich in der Broschüre „Das vergessene braune Erbe“, darunter die ehemaligen FDP-Fraktionsvorsitzenden Willy Weyer, Eberhard Wilde, Herrmann Kohlhase, Reinhard Beine und Heinz Lange.“

Broschüre „Das vergessene braune Erbe“ zum Download hier [PDF, 6.3 MB]: http://www.linksfraktion-nrw.de/fileadmin/lv/dokumente/Dateien/Brosch_Sagel_Vergessene_Erbe.pdf

Rechtsexperte Reinhard Merkel(Uni Hamburg) in der FAZ:

“Hat Russland die Krim annektiert? Nein. Waren das Referendum auf der Krim und deren Abspaltung von der Ukraine völkerrechtswidrig? Nein.”

Staatsfunk-Medienfunktionären ist offenkundig streng verboten, die von der offiziellen Merkel-NATO-Linie abweichenden Argumente des Völkerrechtsexperten zu nennen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/04/ukrainekrieg-und-strenge-sprachregelungen-in-deutschen-medien-frankfurter-allgemeine-zeitung-und-annexion-im-eigenen-blatt-von-rechtsexperte-reinhard-merkel-erlautert/

Deutsche Mainstream-Medienfunktionäre dürfen Angela Merkel nicht danach fragen, warum sie die völkerrechtswidrige NATO-Aggression gegen den Irak/rd. 1,5 Mio Tote) so vehement befürwortet hat:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/26/nichts-rechtfertigt-oder-entschuldigt-die-annexion-der-krim-durch-russland-bundeskanzlerin-angela-merkel-ausert-sich-nicht-zu-ihrer-befurwortung-der-volkerrechtswidrigen-nato-aggression-gegen-den/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/10/ukraine-2014-hamburger-rechtsexperte-reinhard-merkel-und-die-vorschriften-der-sprachregelung-merkel-beweist-zwar-in-der-faz-das-rusland-die-krim-nicht-annektiert-habe-doch-die-faz-bleibt-wie-ande/

IMG_0422 (5)

Der Frühflüge-Ankunft-Rhythmus auf der Krim, Simferopol, Juni 2016. Wo Gauck nicht hinfahren darf…

Krimpublikforum16

Ausriß – deutsche Zeitschrift “publik-forum” – Dichtung oder Wahrheit?

Deutscher “Bundespräsident” Joachim Gauck 2016 nach Chile und Uruguay:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/11/deutscher-bundespraesident-joachim-gauck-2016-nach-chile-und-uruguay-der-ex-buergerrechtler-2013-in-brasilien-und-die-gravierende-menschenrechtslage-die-rolle-von-helmut-schmidtspd-will/

 

“Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen”. ARD  2016:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/04/spiel-im-schatten-putins-unerklaerter-krieg-gegen-den-westen-ard-tagesthemen-agitprop-juli-2016/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/06/der-voelkerrechtswidrige-irak-krieg-das-kriegsbuendnis-nato-die-position-von-angela-merkel-die-chilcot-kommission-2016-tony-blair-ist-ein-kriegsverbrecher-was-alles-im-deutschen-mainstream-zu/

Kuba-Systemvergleich:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/05/03/kuba-2016-islamisierung-und-forcierte-installierung-des-organisierten-verbrechens-treiben-dem-islamisierungsfreien-nationalstaat-immer-mehr-touristen-zu-denen-frueher-weit-mehr-interessante-urlaubsz/

Ausriß:
Als die Krim zu Deutschland gehörte 1942 - 1944 - Die GROSSEN Schlachten um die Krim

Als die Krim zu Deutschland gehörte 1942 – 1944 – Die GROSSEN Schlachten um die Krim

1942 erobert die Wehrmacht die Krim. Unter Einsatz des Eisenbahngeschützes „Dora“ und des gewaltigen Mösers „Karl“ fällt schließlich auch die Festung Sewastopol. Zwei Jahre werden nun deutsche Soldaten bei angenehmen Klima Bestandteil des Alltags. Eine blühende deutsche Kolonie Namens „Gotenland“ soll entstehen. Planungen zur Besiedlung mit Deutschen aus Südtirol werden erarbeitet. Im Frühjahr 1944 kehrt die Realität zurück und die Lage ändert sich dramatisch. In den Verteidigungsstellungen der Wehrmacht stellen sich 200.000 Soldaten mit 3.600 Geschütze, 200 Panzer und 150 Flugzeuge der heranrückenden Übermacht der Roten Armee. Diese wirft sich mit 470.000 Soldaten, 6.000 Geschützen, 500 Panzern, 1.200 Flugzeugen und eisernem Siegeswillen erneut in die Schlacht um die Krim.Ausriß

Krim2

 

Krim 2016 – weit mehr öffentliche Sicherheit als etwa in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien – absolut fehlende Islamisierung.

 

Krim23

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/07/eine-mehrheit-der-buerger-ist-gegen-eine-dauerhafte-praesenz-von-nato-truppen-in-osteuropa-ard-deutschland-trend-juli-2016-gemaess-geltenden-demokratie-spielregeln-richtet-sich-das-nato-kri/

Krim3

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/08/fuenf-polizisten-in-dallas-erschossen-ard-tagesschau-schlagzeile-am-8-7-2016-tagtaegliche-attentate-auf-polizisten-morde-an-polizeibeamten-im-us-hinterhof-brasilien-strategischer-partner-der/

 

KrimSU1

http://de.sputniknews.com/panorama/20160707/311217315/denkmal-fuer-energieblockade-auf-der-krim.html

 

AfghanistanSimf

Sewastopol/Krim 2016 – Denkmal für die in Afghanistan im Kampf gegen islamistische Terroristen gefallenen sowjetischen Soldaten. Die Terroristen, u.a. im deutschen Staatsfunk, deutschen Mainstreammedien galt die Sprachregelung “Freiheitskämpfer”, wurden erwartungsgemäß von der NATO aufgerüstet, ausgebildet – viele Parallelen zum NATO-Stellvertreterkrieg in Syrien. 

Wie Intellektuelle in Pakistan seinerzeit gegenüber dem Website-Autor sagten, halten sich unmittelbar an der Grenze zu Pakistan und sogar innerhalb von Afghanistan zahlreiche NATO-Offiziere auf, um die Taliban-Islamisten möglichst frontnah zu führen, zu trainieren und den Nachschub von Waffen, Munition und sonstiger Ausrüstung zu koordinieren. 

Worüber Medienfunktionäre des deutschen Staatsfunks im Zusammenhang mit dem Würzburg-Attentat nicht berichten dürfen…Darf es SPD-Steinmeier offen aussprechen – oder muß er ebenfalls brav schweigen?

NZZIslamisten98

Wer seinerzeit während des  Anti-Terror-Einsatzes der sowjetischen Armee als festangestellter politischer Redakteur in deutschen Radiosendern arbeitete, erlebte rechts bis rechtsextrem eingestellte Kollegen als erklärte Sympathisanten islamischer Terroristen. Unter diesen Kollegen befanden sich u.a. sogar Kriegsverbrecher – frühere Wehrmachts-Bomberpiloten, die die Zivilbevölkerung sowjetischer Städte attackierten, ungezählte Männer, Frauen und Kinder töteten. Da es in Afghanistan erneut gegen denselben Erzfeind wie unter Adolf, gegen den Russen(Iwan) ging, verschaffte es diesen Medienfunktionären höchste Befriedigung, wie die islamischen Terroristen mit massiver NATO-Hilfe die sowjetischen Anti-Terror-Einheiten bekämpften. 

AfghanistanSimf2

 

Afghanistan – der Westen, Kabarett “Die Anstalt”: “Sie rüsten radikale Islamisten auf…Radikale Islamisten – gegen die Russen – toll!..Anführer in Afghanistan.,.Osama bin Laden…”

Krim6

 

Krim22

Krim7

Krim50

 

Krim11

Krim12

 

Krim14

Krim5

 

Krim8

 

Krim10

 

Krim15

 

Paris11

 

Hôtel de Ville.

Paris, November 2017:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/11/16/paris-november-2017/

Krim51

 

Krim16

 

Krim17

 

Krim55

Krim53

Krim54

 

Krim18

 

Krim19

Busfahrer-Armaturenbrett.

Krim20

Krim21

Krim24

Dolphin-Hostel in Sewastopol, Mitbesitzer.

“Dolphin Hostel

Ulitsa Kuchera 5, Bldg 2 , 99011 Sevastopol, Krim – Tolle Lage – Karte anzeigen”

https://www.hostelculture.com/hostel/ua/sevastopol/funny-dolphin-hostel

Krim52

Sewastopol-Foto im Hostel – die berühmte Promenade der Stadt.

Krim56
Jalta:

Krim27

 

Krim78

 

Krim79

Ru5

Das “Schwalbennest” 2016 – weiter Touristenmagnet in Jalta. Der völkerrechtliche Status der jetzt nazifreien Krim:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/09/ard-tagesschau-verschweigt-tatsaechlichen-voelkerrechtlichen-status-der-krim-2015-keine-annexion-durch-russland-laut-renommierten-deutschen-voelkerrechtsexperten-wie-reinhard-merkelhat-russland/

Krim1650

Krim61

Krim69

 

Krim63

 

“Warum die Russen keinen Urlaub auf der Krim machen.” DIE WELT 2016 mit einer kuriosen Falschinformation – etwa alle fünf Minuten landet im Sommer ein Touristenjet aus Moskau, Petersburg etc. auf der boomenden Krim…

“Seit die Krim 2014 von Russland annektiert wurde, sind Touristen an den Stränden rar geworden.” ARTE TV 2016

Die boomende, fast ausgebuchte Krim 2016 und die kuriose Version der deutschen Zeitschrift “publik-forum”:

“Krim-Tourismus in der Krise”, publik-forum, Dichtung oder Wahrheit?

von Simone Brunner 12.08.2016

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Bewohnern der Krim mit der Annexion der Halbinsel vor zweieinhalb Jahren ein besseres Leben versprochen. Doch vor allem der Tourismus, der wichtigste Wirtschaftszweig, steckt in der Krise. Die patriotische Euphorie ist verflogen… Seit der Annexion der Halbinsel durch Russland kommen kaum noch Touristen. .. Der Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftszweig auf der Krim. Doch mit der russischen Annexion sind ukrainische Touristen, die zuvor 70 Prozent der Gäste auf der Krim stellten, ausgeblieben…”

Wiener Zeitung mit selber Version wie publik-forum:http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/welt/weltpolitik/834673_Krim-das-Ende-der-Euphorie.html

Krim33

 

Bizarre westliche Negativ-Propaganda gegen Rußland, gegen den Anschluß der Krim an Rußland – und die sehr positiven Resultate u.a. für den Tourismussektor der Krim…

Krim68

Krim67

 

Krim77

Krim70

Krim71

Krim72

Krim84

Krim87

 

Krim57

Krim31

 

Krim88

Krim25

 

Krim26

 

Krim29

 

Krim30

Krim81

 

Krim32

 

Krim80

 

Krim36

 

Krim40

 

Krim41

 

Krim42

Vorsicht – in Deutschland wird “Krimsekt” verkauft, der gar nicht auf der Krim hergestellt wurde und entsprechend minderer Qualität ist. Man sollte beim Kauf achtgeben, ob es sich u.a. um Sekt, Weißwein, Rotwein, Dessertwein etwa der Marke “Massandra” direkt von der Krim handelt:https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20160727311796871-china-krim-wein-kauf/

Krim44

 

Krim60

Ru7

Aeroflot-Airbus A330-300 pendelt täglich vollbesetzt zwischen Moskau-Scheremetjewo und Simferopol – zudem pendeln Maschinen von den zwei anderen Airports der russischen Hauptstadt. 

KRIMPutin

Krim-T-Shirt 2016.

Besucher aus der Ukraine zeigen u.a. im Stadtbus ihren Reisepaß – und fahren verbilligt.

Krim59

Ru9

Polit-und Abenteuertouristen können den Krimaufenthalt problemlos für ein paar Tage – oder länger – in der Ostukraine-Konfliktregion unterbrechen.

Krim45

 

Krim58

Ru10

Arbeiten auf der Krim? Die regionale Tourismusbranche sucht wegen des Booms überall selbst per Poster Fachkräfte, Ungelernte – von Geschäftsleitern bis zu Barkeepern, Kassierern etc. “Arbeiten am  Meer!” Die Krim ist islamisierungsfrei, die öffentliche Sicherheit ist um ein vielfaches höher als etwa in Deutschland – gleich auf der anderen Seite des Schwarzen Meeres liegt genügend weit weg das neoliberale  Terror-und NATO-Land Türkei:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/06/29/tuerkei-mitgliedsland-des-kriegsbuendnisses-nato-serie-von-attentaten-neoliberale-politische-stabilitaet-in-welchen-staaten-die-letzten-jahre-viele-attentate-mit-hoher-opferzahl-stattfinden-und/

 

Krim43

KrimRussia1

 

 

 

 

 

 

JaltaAnd1

Fürs Andenkenfoto – Jalta, Strandpromenade 2016.

 

Krim35

 

Krim38

 

Krim39

Krim65

Krim66

 

Hotel-Boom in Jalta 2016 – klar abgestritten von deutschen Medien, die die Region erwartungsgemäß als touristisch unattraktiv “beschreiben”. Der Tourismus sei eingebrochen…:

KrimHotels3

KrimHotels1

 

KrimHotels2

 

KrimHotels

 

Krim1651

 

 

“Dolphin Hostel

Ulitsa Kuchera 5, Bldg 2 , 99011 Sevastopol, Krim – Tolle Lage – Karte anzeigen”

https://www.hostelculture.com/hostel/ua/sevastopol/funny-dolphin-hostel

Taxi für Überlandfahrten zu sehr günstigen Preisen(Gespräche auf Englisch) und Wohnen auf der Krim:

-http://yaltapartment.com/kvart_e.html

KrimTaxiWohnen1

 

KrimTaxiWohnen2

 

Barack Obama – die Amtszeit. Unter Obama wird sogar Merkels Telefon gehackt, deutsche Politik massiv beeinflußt, Deutschland ausspioniert und weiter amerikanisiert. http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/29/barack-obama-die-amtszeit/

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/udo-ulfkotte-ueber-gekaufte-journalisten-giftgasangriffe-geheimdienste-und-verschwoerungstheorien-a1192485.html

Trump und Putin 2017: “We love Russia”(T-Shirt in Moskau verkauft für 1090 Rubel).G-20-Gipfel 2017 in Merkel-Stadt Hamburg. **

TrumpPutinWeloveRussia17

“We love Russia”.

“H&M loves Moscow”/H&M liebt Moskau. Juni 2017, H&M-Filiale Twerskaja Uliza. **

H&M1

 

“H&M loves Moscow”. 2017

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/06/01/afd-russen-russland-krim-wimmer-bundestagswahlen-2017/

H&M2

 

Hintergrundtext:

Die Krim – Krise oder Boom? 

„Laßt Euch von Medienberichten nicht verwirren, fahrt auf die Krim, macht Euch selber ein Bild“, raten uns kirchliche Menschenrechtsaktivisten in Moskau. Und nennen eine ganze Liste dortiger Kathedralen, Kirchen, die wir unbedingt ansehen müßten.

Aber erwarten uns nicht leere Flugzeuge, Schikanen, verödete Hotels, Restaurants und Cafes, dazu unverschämt hohe Preise, eine rundum marode, triste Infrastruktur, der ganze Tourismus tief in der Krise, die Krim arg sanktionsgeplagt, wie es deutsche Medien vermelden? Westliche Politiker, darunter französische und deutsche, hatten wir immerhin gehört, wären inzwischen regelmäßig mit kritischen Augen auf der Krim, unter deren 2,35 Millionen Bewohnern.

Die große Aeroflot-Boeing von Moskau nach Simferopol ist trotz Vorsaison vollbesetzt mit Urlaubern, darunter vielen Kindern – im Fünf-bis Sieben-Minuten-Abstand landen tagsüber Maschinen aus ganz Russland auf dem wichtigsten Krim-Airport. Wir schauen nach einem Bus für die 80 Kilometer zur größten Krim-Stadt Sewastopol – doch Taxifahrer Ilja bringt uns in gutem Englisch rasch davon ab:“Ich machs für keine 15 Euro umgerechnet, so billig gehts in Deutschland nicht!“ Erstaunlich gute Fernstraßen – und Ilja anfangs ironisch:“Habt Ihr keine Angst hierherzukommen – nach alldem was bei Euch in den Zeitungen steht?“ Die Frage hören wir noch öfter. Russische PKW-Kennzeichen kennen wir, aber die vielen blaugelben? „Das sind Autos von Ukrainern, die hier Ferien machen, so wie früher“, sagt Ilja. In Deutschland hatten wir grade gelesen, daß die ukrainischen Touristen wegbleiben, was die Krise nur verschlimmere. Später fallen uns in Nahverkehrsbussen zahlreiche Touristen, ganze Großfamilien auf, die dem Kassierer ihren Paß vorzeigen – und dann billiger fahren. „Alles Ukrainer – die haben ja viel weniger in der Tasche als wir nach dem Anschluß von 2014 an Rußland“, sagen Einheimische.

Seit Taxifahrer Ilja sind wir überall auf der Krimtour rasch am Politisieren. Von Russen, über 60 Prozent der Krimbewohner, hören wir durchweg, der Anschluß sei gut gewesen, damit wirtschaftlicher Absturz und Verwahrlosung der Halbinsel aufhörten, endlich wieder mal ordentlich investiert werde. Ansässige Ukrainer, viele mit Verwandten sogar in Kiew, sprechen von Annexion, mögen die Umstellung auf russisches Recht garnicht. Ob Ukrainer daher heute gar wirtschaftlich diskriminiert werden? Artem jedenfalls hat ein Touristikunternehmen, fährt uns mit einem Mercedes-Minibus – ukrainisches Kennzeichen – am Tourende von Jalta zurück zum Flughafen in Simferopol, wieder spottbillig:“Ich kann nicht klagen, komme heute ganz gut über die Runden. Man muß abwarten, wie es mit der Krim weitergeht, ob Moskau wirklich soviel Geld in die Halbinsel steckt wie versprochen.“ Neue Hotels würden ja reichlich gebaut. Sogar auf den belebten Touristenpromenaden hängen knallige Plakate, mit denen nach Arbeitskräften gesucht wird, keineswegs nur im Tourismussektor.

Was verdient man durchschnittlich auf der Krim? „So um die 300 Euro. Eigentlich nicht viel, aber manches ist ja beinahe noch so billig wie zu Sowjetzeiten.“ Stimmt, die Krim-Stadtbusse haben Einheitstarif – umgerechnet etwa 40 Cents, bis zur Endstelle. In den Stolowaja-Billigrestaurants der Krim kostet ein Mittagessen nebst Salat, Nachtisch, Limonade um die drei Euro. Wir brauchen mal Aspirin aus der Apotheke – nur umgerechnet 12 Cents will die Verkäuferin haben, soviel wie in Moskau. Wir dachten erst, uns verhört zu haben. In der Ukraine liegt 2017 der Durchschnittslohn offiziell bei etwa 200 Euro. Wenn die Statistiken stimmen, sind es in Rußland derzeit über 700 Euro monatlich. Bettler, Verelendete – so häufig nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion – sieht man heute nur noch selten, ob in Sankt Petersburg oder auf der Krim.

Am Gelde hängts…

Auch unter den Gläubigen der Krim wird die Wirkung der drastischen Lohn-und Rentenerhöhungen teils heftig debattiert. Wir hören überall Extrem-Standpunkte, müssen uns in der komplizierten religiösen Gemengelage zurechtfinden: Mit den höheren Löhnen und Renten, den vielen neuen Arbeitsplätzen hat man die Leute gekauft, auf die russische Seite gezogen, wettern Krim-Ukrainer, die seit 1990 jene einschneidende Kirchenspaltung mitgemacht hatten. Zuvor ist die Ukraine fast durchweg russisch-orthodox, wird vom Moskauer Patriarchat administriert – jetzt bildet sich eine ukrainisch-orthodoxe Kirche, mit Priestern, die sich Patrioten ihres Vaterlandes nennen, derzeit wohl an die zehn Millionen Ukrainer(von insgesamt rund 43 Millionen) seelsorgerisch betreuen. Auf Rußland, Putin sind sie schlecht zu sprechen – und auf eine russisch-orthodoxe Kirche, die moskautreu sei.

Das Problem der Abspalter – sie werden weltweit von keiner anderen orthodoxen Kirche anerkannt. Das Moskauer Patriarchat sei derzeit so stark wie nie auf der Krim, heißt es – ihre Priester hätten den Anschluß an Rußland von Anfang an demonstrativ unterstützt, an prorussischen Kundgebungen teilgenommen. Und in der Ostukraine ebenso offen die Separatisten und ihre Waffen gesegnet.

Wir staunen, daß es von der Krim einen regen Busverkehr über Rußland in die Ostukraine gibt – Fahrplan-Infos kleben sogar in Telefonzellen, an Lichtmasten. Befürworter des Krim-Anschlusses muß man unter Russisch-Orthodoxen in der Tat nicht lange suchen. An deren Gotteshäusern, darunter der berühmten, einst auf Befehl der Zarin erbauten Wladimirkathedrale von Sewastopol, sagen uns Gläubige, auch medizinische Betreuung, Sozialleistungen seien jetzt besser. Und vor allem: Große und kleinere Kirchen, zu ukrainischer Zeit teils halb verfallen, von den Denkmalsbehörden vernachlässigt, würden jetzt überall restauriert. Was das kirchliche Leben natürlich fördere. Die Gelder kämen aus Moskau, auf Anweisung Putins.

Das steht auch auf großen Schildern vor Kirchen, wo auf Gerüsten Zimmerleute, Dachdecker, Ikonenexperten zugange sind. Im August 2017 erklären Putin und Ministerpräsident Medwedjew beim Krimbesuch, diesen Kurs beizubehalten. Jahrzehntelang hätten die Krim und eben auch deren führende Stadt Sewastopol nicht die notwendigen Geldmittel erhalten.

Ob von den Investitionen auch die kleinsten Kirchengemeinden etwas haben? Neun katholische mit etwa 2000 Mitgliedern zählen dazu, entweder römisch oder griechisch-katholisch, rund 1,7 Prozent der Krim-Gläubigen. Der Luteraner-Anteil wird mit rund 17 Prozent angegeben. Ganze rund 2500 Deutsche soll es laut Statistik auf der Krim geben. 2014 hatten sich alle Krim-Kirchen in Rußland registrieren müssen, um weiteragieren zu können. Und dies hieß auch, die Hoheit Moskaus über die Krim schriftlich anzuerkennen.

-Wachsender Religionstourismus – Russen, Chinesen, Griechen, Italiener–

Unweit der Wladimirkathedrale geraten wir mitten in einen großen Pulk russischer Religionstouristen, die von ihren Krim-Hotels mit Sonderbussen anreisten. Alle müssen durch die Anti-Terror-Kontrolle, Taschen und Rucksäcke öffnen, durch die Metalldetektor-Schranke – wie in Moskau üblich. Rechnet man selbst hier mit islamistischen Anschlägen, gar verübt von moslemischen Krimtataren? Niemand vor Ort will dazu mit der Sprache herausrücken – in russisch-orthodoxen Kirchenzeitungen finden wir aber Warnungen vor „islamistischer Radikalisierung“. Von der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hatten wir diese Information: „Die prorussische Seite sagt, daß viele der Krimtataren gewalttätig und islamistisch seien.“

Laut Schätzungen soll es rund 280000 moslemische Krimtataren geben, zumeist fernab der größeren Städte. Unvergessen ist, daß sich die männlichen Krimtataren einst mehrheitlich der Wehrmacht anboten, in SS-Einheiten, Spezialtruppen zur Partisanenliquidierung dienten – und sogar als NS-Spitzel.

Wir sind in der Krim-Vorsaison gekommen – doch die Boulevards, Restaurants, Folklore-und Kunstmärkte, Strände und malerischen Parks sind belebt, die Strandpromenade von Jalta ist voll, der berühmte Krimsekt sehr preiswert. Wenn die offiziellen Krim-Statistiken stimmen, waren 2016 unter den 5,5 Millionen Krim-Gästen über 1,2 Millionen ukrainische Urlauber – sehr zum Ärger der Regierung in Kiew sogar viele Militärangehörige.

China, das heute den mit Abstand größten Teil der Rußland-Reisenden stellt, investiert nun auch in die Krim-Tourismusbranche. 2018 soll die 19 Kilometer lange Auto-und Eisenbahn-Brücke von der Krim zum russischen Festland eingeweiht werden, wird die jetzige Auto-und Eisenbahn-Fähre hinfällig. Dann werden u.a. für Millionen in Südrußland auch Wochenend-Kurztrips auf die Halbinsel möglich.

http://www.hart-brasilientexte.de/2018/07/17/antisemitismus-jugendlicher-kippa-traeger-in-duesseldorf-angegriffen-juedische-allgemeine-juli-2018-autoritaeten-kommen-bei-judenhass-foerderung-weiter-gut-voran/

Viele Deutsche sagen u.a. in Straßendiskussionen, die deutliche Erhöhung der Zahl von engagierten Judenhassern in Deutschland, die teils sogar Sympathien für Hitler und nazistische Gaskammern äußerten, weise darauf hin, daß neue und alte Nazis die deutsche Politik stark beeinflußten. Die AfD spricht von Antisemiten-Import.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/18/antisemitismus-ist-unsere-buergerliche-und-staatliche-pflicht-angela-merkel-youtube-warum-alle-abgeordneten-klatschen/

Immer noch kein von Angela Merkel eingeweihtes Mahnmal für den in Berlin ermordeten Juden Yosi Damari…http://www.hart-brasilientexte.de/2018/04/18/dekadentes-berlin-mit-wachsendem-judenhass-2018-immer-mehr-attacken-auf-juden-wie-autoritaeten-systematisch-antisemitismus-foerdern/

HitlerGuteNachricht
“Gute Nachricht”. Ausriß.
Dieser Beitrag wurde am Samstag, 21. Juli 2018 um 09:01 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)