Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

ThyssenKrupp – Top-Entscheider in Wirtschaft und Politik heute, siehe Energiewende-Bluff. Pannenstahlwerk in Rio de Janeiro findet keine Käufer. Handelsblatt. Das politische und soziokulturelle Umfeld des Stahlwerks 2013. Weiter enormes brasilianisches Medienecho für Skandal um Abhören von Bundeskanzlerin Merkel.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/pannenserie-thyssen-krupp-wird-brasilien-werk-nicht-los/8990746.html

 “Thyssen-Krupp findet keinen Käufer für sein verlustreiches Stahlwerk in Brasilien: Die Suche scheitert offenbar an Pannen in der Produktion.” Viel Lob für wirtschaftliche Großprojekte unter Lula-Rousseff aus Mitteleuropa. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/13/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-entscheiderqualitaten-heute/

“In den vergangenen Jahren hat Rio gemeinsam mit Brasilien ein Wirtschaftswunder hingelegt. Die Favelas sind saniert und weitgehend drogenfrei…” Der Spiegel, Juni 2013

Deutsche katholische ADVENIAT:  Die organisierte Kriminalität ist in Brasilien zu einem „Staat“ im Staate geworden und hat in den Peripheriegebieten zahlreicher Städte die De-facto-Herrschaft übernommen. Daran ändern auch punktuelle Aktionen von Polizei und Militär nichts, die angesichts der bevorstehenden Fußballweltmeisterschaften und der Olympischen Spiele eher wie der Versuch einer Imagepflege wirken. 

thyssenkruppestadao2011.JPG

Zeitungsausriß – Lula bei der Einweihung 2010,  Politik & Business. Neben Lula der ThyssenKrupp-Chef, ferner Gouverneur Sergio Cabral und Bürgermeister Eduardo Paes Rio de Janeiros, jetzt federführend bei der Vorbereitung von Fußball-WM 2014 und Olympischen Sommerspielen 2016. Cabral untersteht die Militär-und Zivilpolizei des Teilstaats Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/16/brasiliens-gravierende-menschenrechtslage-neue-einzelheiten-uber-foltermethoden-der-sogenannten-befriedungseinheiten-in-rio-slums-laut-landesmedien-in-rocinha-favela-ua-elektroschocks-und-kopf-des/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/17/brasiliens-armeepolizei-unter-der-rousseff-regierung-schlage-zu-prugele-schlage-zu-bis-zum-tod-reis-den-kopf-ab-und-wirf-ihn-ins-meer-trainingsgesange-der-soldaten-in-rio-de-janeiro-laut-lan/

ruttgersthyssenkrupp.jpg

NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf der Super-Baustelle von ThyssenKrupp in Rio de Janeiro:http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/23/thyssenkrupp-rio-de-janeiro-wichtige-investition-starkt-auch-den-industriestandort-nordrhein-westfalennrw-ministerprasident-dr-jurgen-ruttgers/

Das politische und soziokulturelle Umfeld des ThyssenKrupp-Stahlwerks: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/03/brasilien-vom-ausland-vielgelobte-befriedungseinheiten-rio-de-janeiros-wegen-folterungen-im-zwielicht-uralte-praktiken-weitergefuhrt/

 “Die Proteste, die die in den Städten dominieren, müssen interpretiert werden vor dem Hintergrund epidemischer Korruption, zynischer Straflosigkeit und absoluter Inkompetenz der öffentlichen Administration.”  Politikwissenschaftler Carlos Alberto Di Franco, Okt. 2013 “Der Bürger zahlt erpresserische Steuern und erhält von den Regierungen fast nichts zurück…Alles, was vom Staat abhängt, funktioniert schlecht…Die Korruption grassiert frei…Die Krise ist gravierend…”

Viel Lob indessen von mitteleuropäischen Spitzenpolitikern für die Vorgehensweisen unter der Regierung von Dilma Rousseff.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/14/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-die-macht-der-berichterstattungsvorschriften-systemkritische-autoren-geschickt-ausgebremst-gravierende-menschenrechtsprobleme-systematische-folter/

Laut Angaben des mitteleuropäischen Mainstreams sind die Proteste in Brasilien abgeflaut, ist die Zahl der Demonstranten sehr gering geworden – vor Ort stellt sich wie üblich die Lage völlig anders dar, vergeht u.a. in Städten wie der Megacity Sao Paulo kein Tag ohne Straßenproteste, die nach wie vor Schlagzeilen auf den Titelseiten der brasilianischen Zeitungen machen. Allein in Rio de Janeiro gab es seit über 90 Tagen laut Polizeiangaben  mindestens eine Protestaktion täglich.

In mitteleuropäischen Medien sind indessen Berichterstattungskriterien, Vorschriften gewöhnlich anders. Als sich im mitteleuropäischen Agitprop nach den Protesten vom Juni 2013 die seit dem Regierungsstart von Lula fortdauernde Protestserie, darunter aus dem Spektrum der katholischen Kirche,  nicht länger vertuschen ließ, fällt nun der Mainstream beinahe ins andere Extrem, erklärt teils die eigene jahrelange Berichterstattung als Geschwätz von gestern. Medien-PR-Leute, die jahrelang lukrativ die Lage in Brasilien schöngefärbt, schöngeschrieben hatten, von enormen Fortschritten, Beispielhaftem, Nachahmenswertem faselten, sind derzeit teils erheblich in Erklärungsnot, geben sich nun obersozialkritisch, teils zum Totlachen. Eben noch war vom energischen, erfolgreichen Kampf der Rousseff-Regierung gegen die Korruption die Rede, von einer effizienten Staatschefin, die keine Korruption dulde, durchgreife – jetzt heißt es auf einmal , Korruption sei in der Politik stark anzutreffen, grassiere gar. Was stimmt denn nun?

Heftige Proteste gegen Todesschwadronen – während Besuch von Joachim Gauck in Sao Paulo – doch keinerlei Erwähnung in mitteleuropäischer Berichterstattung zur Reise:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/15/brasilien-heftige-proteste-gegen-todesschwadronen-sao-paulos-wahrend-besuch-von-deutschem-bundesprasidenten-joachim-gauck-rund-500-menschenrechtsaktivisten-sturmen-sicherheitsbehorde-in-der-city-v/

Bezeichnend war, wie im mitteleuropäischen Mainstream der gigantische Mensalao-Korruptionsskandal aus der ersten Amtszeit der Lula-Rousseff, ebenso wie andere Skandale dieser Art heruntergespielt wurden, gar die Berichterstattung ausfiel – jetzt ist das nicht mehr möglich, muß Korruption als großes Landesproblem gezwungenermaßen genannt werden. Als die Lula-Rousseff-Regierung noch mit Preisen, Würdigungen aus Europa geradezu überschüttet wurde, war der Agitprop entsprechend – reiches Anschauungs-und Vergleichsmaterial für Medieninteressierte.   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Schaubühne-Regisseur Ostermeier in Rio 2013: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/16/schaubuhne-regisseur-thomas-ostermeier-in-rio-de-janeiro-oktober-2013-wahrend-der-strasenprotesteam-schlimmsten-ist-das-die-politik-zu-etwas-verfaultem-geworden-isto-globo/

Massive Proteste gegen Fahrpreiserhöhungen etc. seit 2003:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/18/brasilien-proteste-weltsozialforum-und-katholische-kirche-massive-proteste-gegen-fahrpreiserhohungen-seit-2003-grundung-der-sozialbewegung-movimento-passe-livrempl-auf-weltsozialforum-von-200/

Proteste – 2009:   http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/10/brasilias-kavallerie-knuppelt-extrem-brutal-protestierende-studenten-nieder-proteste-gegen-mensalao-gouverneur-roberto-arruda-der-rechtspartei-dem-nicht-erwunscht/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/18/brasilien-proteste-weltsozialforum-und-katholische-kirche-massive-proteste-gegen-fahrpreiserhohungen-seit-2003-grundung-der-sozialbewegung-movimento-passe-livrempl-auf-weltsozialforum-von-200/

Wieder Blutbad in Rio:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/25/brasilien-wieder-blutbad-in-rio-de-janeiro-mindestens-7-erschossene-laut-landesmedien/

Brasiliens Kindersoldaten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/brasiliens-kindersoldaten-junge-kinder-mit-waffen-die-einfach-anderre-kinder-erschossen-haben-die-sie-gerade-mal-schief-angeschaut-habenlesermail/

Wie die Bevölkerung angesichts des Kriminellenterrors ihre Lebensweise ändert: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/20/brasiliens-burgerfreiheiten-uber-8o-prozent-veranderten-wegen-zunehmender-gewalt-und-kriminalitat-die-lebensgewohnheiten-54-prozent-verlassen-nachts-nicht-mehr-das-haus-laut-neuer-studie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/14/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-die-macht-der-berichterstattungsvorschriften-systemkritische-autoren-geschickt-ausgebremst-gravierende-menschenrechtsprobleme-systematische-folter/

Joachim Gauck in Sao Paulo und Rio de Janeiro:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Die Systemkritikerproteste 2013: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/28/brasiliens-systemkritikerproteste-2013-militarpolizist-in-sao-paulo-erschiest-bei-leibesvisitation-einen-siebzehnjahrigen-wieder-strasenproteste-brennende-busse-barrikaden-laut-landesmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/25/brasiliens-systemkritikerproteste-2013-mindestens-98-journalisten-seit-juni-von-polizeibeamten-bei-demonstrationen-attackiert-hartgummischrot-schlagstockeinsatz-etc-teilweise-regelrechte-jagd-auf/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/24/olmacht-brasilien-verkehrs-und-umweltpolitik-wir-finanzieren-weiterhin-die-privat-pkw-und-die-verkehrsstaus-in-den-grosstadten-qualitatszeitung-o-globo-in-umwelt-kolumne-zur-subventionierun/

Brasilien: Große Aufmerksamkeit für Merkel-Abhöraffäre, das Verhältnis unter “Freunden”, Demokratie-Werte.”EUA espionaram 35 lideres, diz jornal.”(Folha de Sao Paulo)Politschauspieler in Erklärungsnot. Erfolgreiche Kriminalitäts-und Gewaltförderung in Deutschland. **

tags: 

http://exame.abril.com.br/mundo/noticias/embaixada-dos-eua-em-berlim-espionou-merkel-diz-jornal

“Was die Spionage beweist”: “Trata se mesmo e só de ato tipico dos regimes mais sordidos e sistemas de governo inescrupulosos, como ate agora se disse de barbaridades assim em comparacao com os Estados democraticos.” Brasiliens größte Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo”.

Schaubühne-Regisseur Thomas Ostermeier 2013:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/16/schaubuhne-regisseur-thomas-ostermeier-in-rio-de-janeiro-oktober-2013-wahrend-der-strasenprotesteam-schlimmsten-ist-das-die-politik-zu-etwas-verfaultem-geworden-isto-globo/

”Am schlimmsten ist, daß die Politik zu etwas Verfaultem geworden ist.”

“Everybody under control” – Brasiliens Befreiungstheologe Frei Betto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/28/edward-snowden-everybodoy-under-control-brasiliens-wichtigster-befreiungstheologe-frei-bettothe-documents-prove-that-the-nsa-became-the-true-big-brother-described-in-george-orwell%E2%80%99s-c/

angelicameramanobama13.jpg

Ausriß, Angeli, Friedensnobelpreisträger Barack Obama. Brasiliens größte Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo”, Oktober 2013.

merkelspionagehandy131.jpg

Ausriß, O Globo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/24/usa-und-staatssicherheit-internationale-diskussionen-angeli-brasilien/

bulowcapa.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/26/andreas-von-bulow-im-namen-des-staates-cia-bnd-und-die-kriminellen-machenschaften-der-geheimdienste-piper-verlag-viele-interessante-infos-uber-libyen-und-afghanistan-im-heutigen-banalen-mai/

“Ausgedachte Wirklichkeiten: Die Distanz des politischen Journalismus zur tatsächlichen Politik war nie zuvor so groß wie heute.” Frankfurter Allgemeine Zeitung 2013 

Kriminalitätsförderung, Verwahrlosungsförderung, Gewöhnung an Gewalttaten, Einrichtung von No-Go-Areas – viel mitteleuropäisches Lob für Gesellschaftsmodelle mit Gewaltkultur:http://www.badische-zeitung.de/freiburg/36-jaehriger-verschanzt-sich-mit-mehr-als-10-menschen-in-freiburger-imbiss–76525154.html

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/nach-naechtlichem-nervenkrieg-sek-nimmt-bewaffneten-in-freiburger-schnellimbiss-fest/8983384.html

Eskalation in Elsassstraße: Straßengang jagt Polizisten

Von: os
Letzte Aktualisierung: 25. Oktober 2013, 18:28 Uhr
AACHEN. Ein Polizist verfolgt einen einzelnen Straftäter und sieht sich plötzlich zehn bis 15 Personen gegenüber, die ihn beschimpfen, bedrohen und verfolgen. Dem Polizisten gelingt die Flucht, er ruft Verstärkung, doch auch die muss sich zurückziehen.

Eskalation in Elsassstraße: Straßengang jagt Polizisten – Lesen Sie mehr auf:

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/eskalation-in-elsassstrasse-strassengang-jagt-polizisten-1.685301#plx526273254

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/17/brasilien-und-frauenhandel-festnahmen-in-amazonien-katholische-bruderlichkeitskampagne-fur-2014-hat-menschenhandel-zum-thema/

Kriminalität und soziale Kontrolle:  http://www.ila-web.de/brasilientexte/slumdiktatur.htm

Der Anteil der Slumbewohner an den derzeitigen Straßenprotesten Brasiliens ist auffällig gering…

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/13/brasilien-eroffnung-des-deutschlandjahrs-2013-2013-gravierende-menschenrechtslage-bisher-komplett-ausgeklammert-amnesty-international-und-katholische-kirche-weisen-auf-systematische-folter-todessc/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/17/eu-lateinamerika-gipfel-in-madrid-und-gravierende-menschenrechtsverletzungen-in-lateinamerikanischen-demokratien-ob-sich-jemand-traut-folter-scheiterhaufen-gefangnishorror-todesschwadronen-und-sk/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/04/sozialstaat-ade-die-neue-kalte-publik-forum-deutschlands-starke-neue-rechte/

Wieder Blutbad in Rio:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/25/brasilien-wieder-blutbad-in-rio-de-janeiro-mindestens-7-erschossene-laut-landesmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/11/schul-massaker-in-rio-de-janeiro-protest-an-der-copacabana-gegen-gewaltkultur-leichten-waffen-zugang/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/22/brasilien-gewaltkultur-in-megacity-sao-paulo-war-laut-umfrage-uber-die-halfte-der-bewohner-bereits-opfer-einer-straftat-uberfall-raub-bedrohung-mit-schuswaffe-etc/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

deutschlandjahrplakat1.jpg

Regierungskritische Friedensdemonstration von 2012 – welche Medien Mitteleuropas nicht berichteten: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/26/brasilien-regierungskritische-friedensdemonstration-in-sao-paulo-slum-madchen-beobachtet-caminhada-pela-paz-da-brasilandia-am-tag-des-formel-1-rennens-der-autoindustrie/

Menschenrechtssamba – anklicken:  http://www.youtube.com/watch?v=XkvjkxERac4

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/24/der-irak-ist-hier-menschenrechtssamba-von-jorge-aragao-erneut-recht-aktuell-in-der-olympia-stadt-rio-de-janeiro/

Dieser Beitrag wurde am Montag, 28. Oktober 2013 um 12:28 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)