Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens gravierende Menschenrechtslage: Neue Einzelheiten über Foltermethoden der sogenannten Befriedungseinheiten in Rio-Slums. Laut Landesmedien in Rocinha-Favela u.a. Elektroschocks und Kopf des Opfers unter Wasser(Waterboarding). Bereits 2008 hatte katholische Gefangenenseelsorge auf Waterboarding als übliche Foltermethode verwiesen. Frankfurter Buchmesse 2013 und Brasiliens ausgeklammerte Realitäten.

http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2013/10/capa-de-moto-usada-para-esconder-amarildo-era-de-major-da-upp-diz-pm.html

Bei den jüngsten Straßenprotesten in Rio de Janeiro   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/15/brasiliens-systemkritikerproteste-2013-wieder-massive-strasenproteste-der-streikenden-lehrer-von-rio-de-janeiro/      spielte der Fall eines gefolterten und seitdem verschwundenen Rocinha-Bewohners(Amarildo) eine sehr große Rolle.  Zahlreiche Protestplakate und Spruchbänder fragten: “Wo ist Amarildo?” Die Polizei des Teilstaats Rio de Janeiro untersteht Gouverneur Sergio Cabral(PMDB) http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/06/brasilien-lacht-uber-rio-de-janeiros-gouverneur-sergio-cabralpmdb-wegen-des-neuesten-mega-korruptionsskandals-wurde-cabral-zur-witzfigur-viele-mitteleuropaische-politiker-dinierten-mit-ihm/  , einem engen politischen Bündnispartner von Staatspräsidentin Dilma Rousseff, der regelmäßig hochrangige mitteleuropäische Politiker zu freundschaftlichen Gesprächen empfängt.

“Kopf unter Wasser”:  http://www.amnesty.de/journal/2009/juni/kolumne-kopf-unter-wasser

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/23/brasiliens-gewaltkultur-die-angeblich-befriedeten-slums-von-rio-de-janeiro-weiterhin-auffallige-banditenprasenz/

In deutschsprachigen Medien erhalten die “Befriedungseinheiten” teils sehr viel Lob.

”…die Beamten, die dort Dienst schieben, sind tatsächlich eine Art Sozialarbeiter-Bataillon.” Die Zeit 2013 über die “Befriedungseinheiten” von Rio de Janeiro.

“Folter ohne Ende”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Leonardo Boff: “Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“

thyssenkruppestadao2011.JPG

Zeitungsausriß – Lula bei der Einweihung 2010. Neben ihm der ThyssenKrupp-Chef, ferner Gouverneur Sergio Cabral und Bürgermeister Eduardo Paes Rio de Janeiros, jetzt federführend bei der Vorbereitung von Fußball-WM 2014 und Olympischen Sommerspielen 2016. Cabral untersteht die Militär-und Zivilpolizei des Teilstaats Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/16/brasiliens-gravierende-menschenrechtslage-neue-einzelheiten-uber-foltermethoden-der-sogenannten-befriedungseinheiten-in-rio-slums-laut-landesmedien-in-rocinha-favela-ua-elektroschocks-und-kopf-des/

Schaubühne-Regisseur Thomas Ostermeier in Rio:”Wer bestimmt die Spielregeln – die Wirtschaft oder die Politik? Das ist die wichtigste Frage unserer Zeit.” (Ostermeier in Qualitätszeitung O Globo, Okt. 2013).

Kölner Städtepartnerschaft mit Rio de Janeiro – was in den offiziellen Erklärungen fehlte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/16/koln-schliest-stadtepartnerschaft-mit-rio-de-janeiro-oberburgermeister-jurgen-roters-reiste-zum-zuckerhut/

Die Macht der Berichterstattungsvorschriften:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/14/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-die-macht-der-berichterstattungsvorschriften-systemkritische-autoren-geschickt-ausgebremst-gravierende-menschenrechtsprobleme-systematische-folter/

Korruptionsaffären, Rio de Janeiro, die Fußball-WM:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/18/rio20-brasiliens-neuer-mega-korruptionsskanda-cachoeiragate-parlamentarischer-untersuchungsausschus-spart-politiker-und-den-verwickelten-baukonzern-delta-aus-laut-landesmedien-arbeiterpartei/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/11/brasiliens-neuer-mega-korruptionsskandal-cachoeiragate-der-verwickelte-baukonzern-delta-und-staatsprasidentin-dilma-rousseff-landesmedien-stellen-bohrende-fragen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/03/brasilien-vom-ausland-vielgelobte-befriedungseinheiten-rio-de-janeiros-wegen-folterungen-im-zwielicht-uralte-praktiken-weitergefuhrt/

Laut brasilianischen Sozialwissenschaftlern ist die Empörung über das Vorgehen der Befriedungseinheiten beträchtlich, zeigt sich besonders deutlich im Fall Amarildo. Sehr viel Wut in der Bevölkerung löst danach aus, daß Preise für den Stadioneintritt, für Hotels und nötige Flugreisen zwischen WM-Spielorten bereits teils sehr stark erhöht worden sind. So ist der Flug zwischen Rio und Sao Paulo während der WM teilweise teurer als ein Flug nach New York, kritisieren Landesmedien. 

Mitteleuropäische Alibi-NGO verheddern sich derzeit auf kuriose Weise: Jahrelang hatte man den Propagandisten für die Lula-Rousseff-Regierung und die Arbeiterpartei gespielt – und steht nun vor der schwierigen Aufgabe, der verstörten NGO-Anhängerschaft angesichts der fortdauernden Systemkritikerproteste und gravierenden Menschenrechtsverletzungen irgendwie erklären zu müssen, daß die Fakten-und Datenlage ganz anders war – und ist, als immer behauptet. Das führt zu bizarren rhetorischen Verrenkungen auch mancher NGO-Funktionäre, Parteifunktionäre.

“Mit Lula und PT kam die Befreiungstheologie an die Macht.”(Leonardo Boff 2003)

“Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“(Leonardo Boff)

Hintergrundtext von 2006: “WM-Kandidatur Idiotie und schlechter Witz angesichts gravierender sozialer Lage.” Die PCC-Terroranschläge. http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/18/brasilien-und-die-fusball-wm-2014-hintergrundtext-von-2006-wm-kandidatur-idiotie-und-schlechter-witz-angesichts-gravierender-sozialer-lage/

Paramilitärische Milizen von Rio organisieren Straßenproteste:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/15/brasilien-vor-fusball-wm-paramilitarische-milizen-organisieren-strasenproteste-mit-barrikaden-und-brennenden-reifen-in-rio-de-janeiro-laut-landesmedien-der-protest-der-parallelmacht/

Joachim Gauck 2013 in Rio de Janeiro:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/16/brasilien-deutscher-bundesprasident-joachim-gauck-in-rio-de-janeiros-vorzeige-favela-dona-marta-an-der-deutschen-auslandsschule-2013/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/joachim-gauch-sprachlos-am-zuckerhut-bild-zeitung-2013/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Militärdiktatur, Folter, Karneval in Rio de Janeiro, Kulturpolitik:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/06/brasilien-populares-glucksspiel-wuchs-in-rio-de-janeiro-mit-hilfe-von-folterknechten-der-militardiktatur-laut-o-globo/

Systemkritikerproteste – Fotoserie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/22/brasilien-systemkritikerproteste-2013-eh-dilma-vai-tomando-cu-skandiert-das-menschenmeer-der-avenida-paulista-in-sao-paulo-am-tag-nach-der-tv-ansprache-von-prasidentin-dilma-rousseff/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/22/brasilien-systemkritikerproteste-2013-eh-dilma-vai-tomando-cu-skandiert-das-menschenmeer-der-avenida-paulista-in-sao-paulo-am-tag-nach-der-tv-ansprache-von-prasidentin-dilma-rousseff/

Der in Bahia ermordete deutsche Tourist Steffen Neubert:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/07/brasilien-wo-man-den-2012-in-bahia-ermordeten-deutschen-touristen-steffen-neubert-in-einem-nummerngrab-beerdigte-friedhof-neben-einem-gewaltgepragten-elendsviertel-von-ilheus-wo-neubert-liegt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/24/mord-wichtigste-todesursache-bei-jungen-brasilianern-zwischen-15-und-24-jahren-sicherheits-und-menschenrechtspolitik-unter-lula-rousseff/

Schaubühne-Regisseur Thomas Ostermeier in Rio de Janeiro, Oktober 2013, während der Straßenproteste:”Am Schlimmsten ist, daß die Politik zu etwas Verfaultem geworden ist.”(O Globo) “Unsere `demokratische`Gesellschaft ist verfault, gibt nicht mehr die Möglichkeiten, die Wahrheit zu sagen.” **

tags: 

Regisseur Thomas Ostermeier nannte in dem O-Globo-Interview als Schwerpunkt das Herausfinden, wer die Spielregeln bestimmt – Wirtschaft oder Politik? “Das ist die wichtigste Frage unserer Zeit.” Davon ausgehend, könne man auch verwandte Themen wie die Fußball-WM oder die Olympischen Sommerspiele in Brasilien untersuchen, die auch den Streit zwischen den Interessen der Wirtschaft und denen der Bevölkerung zeigen. “Aber am Schlimmsten ist, daß die Politik zu etwas Verfaultem geworden ist. Es gibt einen Graben, der die Menschen von den Politikern und der Politik trennt…Wir verlieren das Vertrauen in die Demokratie…Unsere `demokratische`Gesellschaft ist verfault, gibt nicht mehr die Möglichkeiten, die Wahrheit zu sagen.”

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 16. Oktober 2013 um 14:04 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)