Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro – die Fähigkeiten heutiger “Top-Entscheider”.

Montag, 27. August 2012 von Klaus Hart

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/0,2828,852177,00.html

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: “Mit dem Fuß im Schlamm.” Brasiliens führende Wirtschaftszeitschrift “Exame” macht sich mit ätzender Ironie über die hochbezahlten “Top-Entscheider” des Konzerns lustig. Die sogenannte “Energiewende” funktioniert nach ähnlichem Schema wie das Stahlwerksprojekt im Sumpf… **

Tags: ,

Wie die Wirtschaftszeitschrift betont, begann das Desaster bereits mit der Auswahl des Standorts, einem Sumpf. Dort die Grundpfeiler zu setzen, sei so entsetzlich schwierig gewesen, daß zeitweise ein Viertel aller dafür in ganz Brasilien existierenden technischen Gerätschaften vor Ort war. “Dies ist das Resümee der Geschichte von CSA – das Stahlwerk wurde im Schlamm geboren – und danach kam das Chaos.” Inzwischen habe ThyssenKrupp die Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley kontraktiert, damit diese einen Käufer fänden. Bis heute funktioniere das Stahlwerk nur teilweise – und mache Verlust. 40 Zulieferer sagten, bisher von ThyssenKrupp nicht bezahlt worden zu sein – das Unternehmen wolle sich dazu nicht äußern. “ThyssenKrupp entsandte nach Brasilien zwei Dutzend europäische Manager, um das Projekt im Sumpf voranzubringen.” Luiz Inacio Lula da Silva habe das Stahlwerk 2010 eingeweiht.

ruttgersthyssenkrupp.jpg

NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf der Super-Baustelle von ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/23/thyssenkrupp-rio-de-janeiro-wichtige-investition-starkt-auch-den-industriestandort-nordrhein-westfalennrw-ministerprasident-dr-jurgen-ruttgers/

Der Fall weist auf die Kompetenz der heutigen Top-Entscheider-Generation – die sogenannte “Energiewende” ist ein klassisches Beispiel für weitere Projekte solcher hochbezahlten Entscheider – für angerichtete Desaster, Schäden, Umweltzerstörungen kommen dann andere auf, haben die größten Nachteile.  Auffällig ist zudem, daß völlig gegen die Regeln der Marktwirtschaft unrentable Unternehmen, Pleitefirmen, darunter derzeit spanische Banken, künstlich mit den Geldern der Steuerzahler am Leben erhalten werden sollen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/16/rio20-thyssenkrupp-will-stahlwerk-am-zuckerhut-doch-verkaufen-einst-als-wichtigstes-projekt-deutsch-brasilianischer-wirtschaftszusammenarbeit-geruhmt-von-lula-mit-eingeweihtein-gutes-beispie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/03/brasiliens-wachsender-entwicklungsruckstand-gegenuber-mitteleuropa-telefonqualitat-selbst-in-sao-paulo-immer-mieser-standig-aussetzer-unterbrechungen-netze-uberlastet-internet-immer-langsamer/

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: “Mit dem Fuß im Schlamm.” Brasiliens führende Wirtschaftszeitschrift “Exame” macht sich mit ätzender Ironie über die hochbezahlten “Top-Entscheider” des Konzerns lustig. Die sogenannte “Energiewende” funktioniert nach ähnlichem Schema wie das Stahlwerksprojekt im Sumpf…

Freitag, 03. August 2012 von Klaus Hart

Wie die Wirtschaftszeitschrift betont, begann das Desaster bereits mit der Auswahl des Standorts, einem Sumpf. Dort die Grundpfeiler zu setzen, sei so entsetzlich schwierig gewesen, daß zeitweise ein Viertel aller dafür in ganz Brasilien existierenden technischen Gerätschaften vor Ort war. “Dies ist das Resümee der Geschichte von CSA – das Stahlwerk wurde im Schlamm geboren – und danach kam das Chaos.” Inzwischen habe ThyssenKrupp die Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley kontraktiert, damit diese einen Käufer fänden. Bis heute funktioniere das Stahlwerk nur teilweise – und mache Verlust. 40 Zulieferer sagten, bisher von ThyssenKrupp nicht bezahlt worden zu sein – das Unternehmen wolle sich dazu nicht äußern. “ThyssenKrupp entsandte nach Brasilien zwei Dutzend europäische Manager, um das Projekt im Sumpf voranzubringen.” Luiz Inacio Lula da Silva habe das Stahlwerk 2010 eingeweiht.

ruttgersthyssenkrupp.jpg

NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf der Super-Baustelle von ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/23/thyssenkrupp-rio-de-janeiro-wichtige-investition-starkt-auch-den-industriestandort-nordrhein-westfalennrw-ministerprasident-dr-jurgen-ruttgers/

Der Fall weist auf die Kompetenz der heutigen Top-Entscheider-Generation – die sogenannte “Energiewende” ist ein klassisches Beispiel für weitere Projekte solcher hochbezahlten Entscheider – für angerichtete Desaster, Schäden, Umweltzerstörungen kommen dann andere auf, haben die größten Nachteile.  Auffällig ist zudem, daß völlig gegen die Regeln der Marktwirtschaft unrentable Unternehmen, Pleitefirmen, darunter derzeit spanische Banken, künstlich mit den Geldern der Steuerzahler am Leben erhalten werden sollen.

thyssenkruppestadao2011.JPG

Zeitungsausriß – Lula bei der Einweihung 2010.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/16/rio20-thyssenkrupp-will-stahlwerk-am-zuckerhut-doch-verkaufen-einst-als-wichtigstes-projekt-deutsch-brasilianischer-wirtschaftszusammenarbeit-geruhmt-von-lula-mit-eingeweihtein-gutes-beispie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/03/brasiliens-wachsender-entwicklungsruckstand-gegenuber-mitteleuropa-telefonqualitat-selbst-in-sao-paulo-immer-mieser-standig-aussetzer-unterbrechungen-netze-uberlastet-internet-immer-langsamer/

ThyssenKrupp, Top-Entscheider und neoliberale Politik heute, das Stahlwerk in Rio: “Die versenkten Milliarden.” Die Zeit mit Uraltbekanntem. Lula und sein “Boomland”.

Dienstag, 24. Juli 2012 von Klaus Hart

http://www.zeit.de/2012/28/DOS-ThyssenKrupp

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: Stahlkonzern gesteht erst jetzt ein, was selbst Laien bereits vor Baubeginn wußten…Katholische Kirche Brasiliens kritisierte das Stahlwerk – katholische Kirche Deutschlands lobte es:”Ein gutes Beispiel für gelungene Globalisierung.” Richtigstellungen verboten. Soziale Kosten in Deutschland, im Tropenland – wer die Zeche zahlt…Brasiliens Atomprogramm, neue Atomkraftwerke. “Made in Germany”. **

Tags: ,

ThyssenKrupp: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/12/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-rede-von-ekkehard-schulz-inzwischen-auch-aus-dem-aufsichtsrat-befordert-bei-der-einweihung-des-stahlwerks-im-mangrovensumpf/

E.on: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/12/eon-in-brasilien-scharfe-kritik-an-umweltschadlicher-kohlebasis-fur-meiste-energieprojekte-mit-milliardar-eike-batista-laut-landesmedien-parceria-eike-eon-e-movido-a-carvao/

ruttgersthyssenkrupp.jpg

NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf der Super-Baustelle von ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/23/thyssenkrupp-rio-de-janeiro-wichtige-investition-starkt-auch-den-industriestandort-nordrhein-westfalennrw-ministerprasident-dr-jurgen-ruttgers/ 

(more…)

Große deutsche Entscheider: ThyssenKrupp erwägt Verkauf des neuen Stahlwerks in Rio de Janeiro, laut Manager-Magazin. Wer das Werk bereits über den grünen Klee lobte – Lula, deutsche Politiker…Wie sich das Stahlwerk auf Rio de Janeiros Umwelt auswirkt. Rio+20. E.on-Entscheider in Brasilien.

Freitag, 20. Januar 2012 von Klaus Hart

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/0,2828,810001,00.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/16/rio20-thyssenkrupp-will-stahlwerk-am-zuckerhut-doch-verkaufen-einst-als-wichtigstes-projekt-deutsch-brasilianischer-wirtschaftszusammenarbeit-geruhmt-von-lula-mit-eingeweihtein-gutes-beispie/

Besonders aufschlußreich für politisch Interessierte ist, jetzt die seit der Entscheidung für den Bau eines ThyssenKrupp-Stahlwerks in Rio de Janeiro durch Regierungen, Unternehmen und Medien betriebene Propaganda noch einmal nachzulesen, sich Propaganda-Videos anzuschauen, das ganze Lob für den Standort.  Unschwer vorstellbar, wieviel Geld, Arbeitskraft und Material keineswegs “nachhaltig” für derartige, heute dominierende Propaganda eingesetzt wurde. Rio+20 läßt grüßen.

“Die Mehrkosten entstanden vor allem durch Konstruktionsfehler bei der Kokerei, wir mussten das Gelände mit mehr Pfählen abstützen, und dann mussten wir eine neue Baufirma für den Hochofenbereich suchen, da die erste pleiteging.”

“Ich bin unverändert in vier Aufsichtsräten, bei Axa, Bayer, MAN und RWE. Und dann gibt es da noch meine Ämter bei der Fraunhofer-Gesellschaft und Acatech. Als Ingenieur bin ich diesen Gesellschaften sehr eng verbunden, und ich freue mich, dass ich da meine Erfahrungen weiter einbringen kann. Darüber hinaus werde ich mich im Auftrag des BDI und der Bundesregierung um das Thema Rohstoffe kümmern.”

thyssenkruppestadao2011.JPG

Zeitungsausriß – Lula bei der Einweihung 2010.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/29/brasilianer-vertrauen-weltweit-am-meisten-in-produkt-propaganda-europaer-am-wenigsten-laut-studie-consumidor-confia-na-propaganda-kulturelle-unterschiede-bildungsniveau-kritikfahigkeit/

Ekkehard Schulz im Handelsblatt

“ThyssenKrupps Pleite in Brasilien.” Süddeutsche Zeitung. Deutschlands Entscheider in Politik und Wirtschaft in der Realdemokratie. Wer das deutsch-brasilianische Vorzeigeprojekt jahrelang auch öffentlich unterstützte…”Ein gutes Beispiel für gelungene Globalisierung.” Keine guten Karten für jene, die damals der Propaganda widersprachen. **

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/thyssenkrupps-pleite-in-brasilien-mein-name-ist-cromme-ich-weiss-von-nichts-1.1231233

“Die Katastrophenbaustelle führt zu Horrorverlusten, die die Zukunft des Konzerns gefährden.”

Aufschlußreich ist, heute die Reden jener nachzulesen, die selbst bei Baustellenbesuchen, das Desaster direkt vor Augen, eine angebliche Meisterleistung lobten. Auch Lula hielt entsprechende Reden, war auf der Baustelle, bei der Einweihung.

ruttgersthyssenkrupp.jpg

NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf der Super-Baustelle von ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/23/thyssenkrupp-rio-de-janeiro-wichtige-investition-starkt-auch-den-industriestandort-nordrhein-westfalennrw-ministerprasident-dr-jurgen-ruttgers/ 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/10/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-das-milliardengrab-des-ekkehard-schulz-im-land-der-slums-handelsblatt/

“Ein ganz besonderer Dank gilt aber Ihnen, Herr Präsident

Luiz Inacio Lula da Silva. Sie haben unseren Bau von

Beginn an mit größtem Rückhalt begleitet. Ihre Regierung

war in der Projekt- wie in der Bauphase immer ein

verlässlicher und kompetenter Partner.

luladilma6.JPG

Die Entscheider und der Windkraft-Bluff: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/19/wie-umweltfreundlich-windkraftwerke-sind-die-sache-mit-der-seltenen-erde-neodym-was-nur-selten-durch-die-info-sperren-rutscht/

Nach welchen Kriterien-Top-Entscheider heute laut Top-Medien entscheiden: “Schulz räumte jedoch auch persönliche Fehler ein. `Ich habe zu lange den falschen Leuten vertraut. Leuten, die mir die Lage geschönt dargestellt haben. Als mir dann andere die Situation ungeschminkt beschrieben, war es fast schon zu spät.`(Manager-Magazin)

Laut Landesmedien mußte das Stahlwerk bereits zweimal wegen Luftvergiftung nach Ermittlungen der Umweltbehörden Bußgelder zahlen – eine Ermittlungsaktion des Innenministeriums läuft noch.

(more…)

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: Rede von Ekkehard Schulz, inzwischen auch aus dem Aufsichtsrat “befördert”, bei der Einweihung des Stahlwerks im Mangrovensumpf. Lula redet – YouTube. Wer die Zeche zahlt – in Brasilien und in Deutschland.

Montag, 12. Dezember 2011 von Klaus Hart

http://www.thyssenkrupp.com/documents/presse/themen/csa/de/Rede_Dr_Schulz_CSA_Eroeffnung.pdf

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/12/thyssenkrupps-pleite-in-brasilien-suddeutsche-zeitung-deutschlands-entscheider-in-politik-und-wirtschaft-in-der-realdemokratie-wer-das-deutsch-brasilianische-vorzeigeprojekt-jahrelang-auch-offe/

“Die Katastrophenbaustelle führt zu Horrorverlusten, die die Zukunft des Konzerns gefährden.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/21/brasilien-bau-des-milliardenteuren-atomkraftwerks-angra-3-bei-rio-de-janeiro-kommt-sehr-gut-voran-melden-landesmedien-deutsches-hilfswerk-adveniat-sammelt-spenden-fur-brasiliens-verelendete/

Aufschlußreich ist, heute die Reden jener nachzulesen, die selbst bei Baustellenbesuchen, das Desaster direkt vor Augen, eine angebliche Meisterleistung lobten. Auch Lula hielt entsprechende Reden, war auf der Baustelle, bei der Einweihung.

Lula lobte das Stahlwerk als “hochmodern, extrem wichtig für Brasilien” – es verschmutze “sehr wenig”.

“Die Mehrkosten entstanden vor allem durch Konstruktionsfehler bei der Kokerei, wir mussten das Gelände mit mehr Pfählen abstützen, und dann mussten wir eine neue Baufirma für den Hochofenbereich suchen, da die erste pleiteging.”

“Ich bin unverändert in vier Aufsichtsräten, bei Axa, Bayer, MAN und RWE. Und dann gibt es da noch meine Ämter bei der Fraunhofer-Gesellschaft und Acatech. Als Ingenieur bin ich diesen Gesellschaften sehr eng verbunden, und ich freue mich, dass ich da meine Erfahrungen weiter einbringen kann. Darüber hinaus werde ich mich im Auftrag des BDI und der Bundesregierung um das Thema Rohstoffe kümmern.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/12/brasiliens-atomkraft-baustelle-bei-rio-de-janeiro-bereits-4200-arbeiter-im-einsatz-laut-landesmedien-brasiliens-energiepolitik-mit-deutscher-hilfe-eon-und-die-kohlekraftwerke/

ruttgersthyssenkrupp.jpg

NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf der Super-Baustelle von ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/23/thyssenkrupp-rio-de-janeiro-wichtige-investition-starkt-auch-den-industriestandort-nordrhein-westfalennrw-ministerprasident-dr-jurgen-ruttgers/ 

“Im September 2006 haben wir hier in der Bucht von

Sepetiba auf einer grünen Wiese den Grundstein für

ThyssenKrupp CSA gelegt. Damals bedurfte es viel

Fantasie, um sich dieses beeindruckende Hüttenwerk

vorzustellen, in dem wir heute stehen. Das Werk ist das

modernste und das umweltschonendste weltweit, es ist

die am meisten Arbeitsplätze schaffende Investition der

vergangenen 20 Jahre in Brasilien und eines der größten

Investments in der Geschichte dieses wunderbaren

Landes.

(more…)

“ThyssenKrupps Pleite in Brasilien.” Süddeutsche Zeitung. Deutschlands Entscheider in Politik und Wirtschaft in der Realdemokratie. Wer das deutsch-brasilianische Vorzeigeprojekt jahrelang auch öffentlich unterstützte…”Ein gutes Beispiel für gelungene Globalisierung.” Keine guten Karten für jene, die damals der Propaganda widersprachen.

Montag, 12. Dezember 2011 von Klaus Hart

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/thyssenkrupps-pleite-in-brasilien-mein-name-ist-cromme-ich-weiss-von-nichts-1.1231233

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/16/rio20-thyssenkrupp-will-stahlwerk-am-zuckerhut-doch-verkaufen-einst-als-wichtigstes-projekt-deutsch-brasilianischer-wirtschaftszusammenarbeit-geruhmt-von-lula-mit-eingeweihtein-gutes-beispie/

“Die Katastrophenbaustelle führt zu Horrorverlusten, die die Zukunft des Konzerns gefährden.”

Aufschlußreich ist, heute die Reden jener nachzulesen, die selbst bei Baustellenbesuchen, das Desaster direkt vor Augen, eine angebliche Meisterleistung lobten. Auch Lula hielt entsprechende Reden, war auf der Baustelle, bei der Einweihung.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/10/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-das-milliardengrab-des-ekkehard-schulz-im-land-der-slums-handelsblatt/

“Ein ganz besonderer Dank gilt aber Ihnen, Herr Präsident

Luiz Inacio Lula da Silva. Sie haben unseren Bau von

Beginn an mit größtem Rückhalt begleitet. Ihre Regierung

war in der Projekt- wie in der Bauphase immer ein

verlässlicher und kompetenter Partner. Vielen Dank, lieber

Herr Präsident, für Ihre Unterstützung und für Ihre

Freundschaft! Ich möchte persönlich anmerken, dass die

vielen Zusammentreffen mit Ihnen – zuletzt bei Ihrem

Deutschlandbesuch im vergangenen Dezember in Berlin

und in Hamburg – für mich immer mit sehr positiven und

anregenden Gesprächen verbunden waren.” Ekkehard Schulz bei der Einweihung des Stahlwerks.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/02/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-stahlkonzern-gesteht-erst-jetzt-ein-was-selbst-laien-bereits-vor-baubeginn-wustenkatholische-kirche-brasiliens-kritisierte-das-stahlwert-katholische-kirche-deutsc/

ruttgersthyssenkrupp.jpg

NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf der Super-Baustelle von ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/23/thyssenkrupp-rio-de-janeiro-wichtige-investition-starkt-auch-den-industriestandort-nordrhein-westfalennrw-ministerprasident-dr-jurgen-ruttgers/ 

Richtigstellungen verboten – Unterschiede zwischen der katholischen Kirche Deutschlands und Brasiliens. Medien in der Realdemokratie.

(more…)

Brasilien: ThyssenKrupp-Stahlwerk emittierte 2010 in Rio de Janeiro 5,7 Millionen Tonnen CO2, laut Landesmedien. 8,18 Millionen Tonnen bei Vollbetrieb.

Dienstag, 06. Dezember 2011 von Klaus Hart

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: Was verdienen eigentlich die brasilianischen Stahlarbeiter? “Viel, viel niedrigere Löhne als in Deutschland!” Lula bei Einweihung des Stahlwerks. Krupp-Kanonen im Fort an der Copacabana. “Management-Risiken” – Uni Hamburg.

Montag, 05. Dezember 2011 von Klaus Hart

 In den vielen deutschsprachigen Presseveröffentlichungen über die ThyssenKrupp-Probleme fehlen kurioserweise durchweg Angaben zu den an die brasilianischen Beschäftigten gezahlten Löhnen.

Hintergrund von 2009:http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/24/thyssenkrupp-500-euro-brutto-umgerechnet-verdienen-arbeiter-im-neuen-stahlwerk-bei-rio-de-janeiro-durchschnittlich-laut-gewerkschaftsangaben-viel-viel-niedrigere-lohne-als-in-deutschland/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/05/thyssenkrupp-in-rio-de-janeirodas-stahlwerk-in-den-brasilianischen-mangroven-sumpfen-verbrennt-eine-milliarde-nach-der-anderen-statt-13-milliarden-kostete-es-acht-waz-top-entscheider-in-der-r/

Brasiliens hausgemachte Krisenfaktoren: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/30/brasiliens-viele-hausgemachte-krisenfaktoren-hochzinspolitik-uberbewertete-landeswahrung-deindustrialisierung-absurd-ineffiziente-und-kostentrachtige-infrastruktur/

riotanzerinuzi.JPG

Schwerbewaffnete Karnevalstänzerin – Wandmalerei in Rio de Janeiro. Ausriß.http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/10/thyssenkrupp-rio-de-janeiro-altbekannt/

“Projekt hat Segen von Oscar Niemeyer”: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/20/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-neffe-von-architekt-oscar-niemeyer-entwarf-verwaltungsgebaude-laut-presseberichten-projekt-hat-den-segen-von-oskar-niemeyer/

c7.JPG

Slumkind aus Sao Paulo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/09/brasiliens-die-macht-des-organisierten-verbrechens-banditenkommandos-schliesen-erneut-offentliche-schulen-in-rio-de-janeiro-laut-landesmedien-schuler-von-vier-mittelschulen-ohne-unterrichto/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/02/hochverschuldetes-brasilien-bietet-eu-wegen-krise-erneut-finanzhilfe-an-iwf-chefin-christine-lagarde-und-finanzminister-guido-mantega/

“Managementrisiken”: http://www.wiso.uni-hamburg.de/fileadmin/bwl/oeffentlichewirtschaft/strategischesmanagement/Mar2_BSc_Seminarkonzeption_SS2011_ohne_Teilnehmer.pdf

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/02/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-woran-man-in-der-real-demokratie-deutschland-heute-top-manager-top-entscheider-mit-top-gehaltern-top-abfindungen-beim-rausschmis-erkennt/

Mittelschicht in Brasilien ab 1500 Real:”Nao adianta dizer, como dizem os pesquisadores governistas, que uma familia, que ganha 1500 Real per mes é de classe media.”(O Estado de Sao Paulo)

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro:”Das Stahlwerk in den brasilianischen Mangroven-Sümpfen verbrennt eine Milliarde nach der anderen. Statt 1,3 Milliarden kostete es acht.” WAZ. Top-Entscheider in der Realdemokratie. Deutsche Umweltpolitik in Brasilien. Lula bei Einweihung, Niemeyer-Architektur. Krupp-Kanonen im Fort an der Copacabana. “Management-Risiken” – Uni Hamburg.

Montag, 05. Dezember 2011 von Klaus Hart

“Managementrisiken”: http://www.wiso.uni-hamburg.de/fileadmin/bwl/oeffentlichewirtschaft/strategischesmanagement/Mar2_BSc_Seminarkonzeption_SS2011_ohne_Teilnehmer.pdf

“Das Desaster in Brasilien nimmt kein Ende, das Stahlwerk in den brasilianischen Mangroven-Sümpfen verbrennt eine Milliarde nach der anderen. Statt 1,3 Milliarden kostete es acht; so richtig in Gang kommt es nicht, weil die Oberen die Chinesen ran ließen statt die konzerneigene Premiumtochter Uhde, und weil nun die Nachfrage aus den USA ausbleibt. Stahlwerk, Sumpf, China-Kokerei – war da keiner, der aufpasst? Berthold Beitz, der Ehrenaufsichtsratschef, war dagegen. Das Management um Ekkehard Schulz hat ihn umgestimmt. Thyssen-Krupp steckt in Schwierigkeiten. Die Schuldenlast drückt und schränkt die Handlungsfähigkeit ein.” 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/03/thyssenkruppdas-brasilianische-stahlwerksdrama/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/02/made-in-germany-neues-stahlwerk-in-brasilien-youtube-anklicken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/02/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-httpwwwthyssenkrupp-steel-europecomcsade/

Brasiliens hausgemachte Krisenfaktoren: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/30/brasiliens-viele-hausgemachte-krisenfaktoren-hochzinspolitik-uberbewertete-landeswahrung-deindustrialisierung-absurd-ineffiziente-und-kostentrachtige-infrastruktur/

“Projekt hat Segen von Oscar Niemeyer”: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/20/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-neffe-von-architekt-oscar-niemeyer-entwarf-verwaltungsgebaude-laut-presseberichten-projekt-hat-den-segen-von-oskar-niemeyer/

Das politische Umfeld der ThyssenKrupp-Investition: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

ruttgersthyssenkrupp.jpg

NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf der Super-Baustelle von ThyssenKrupp in Rio de Janeiro – auch Lula war dort.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/09/brasiliens-die-macht-des-organisierten-verbrechens-banditenkommandos-schliesen-erneut-offentliche-schulen-in-rio-de-janeiro-laut-landesmedien-schuler-von-vier-mittelschulen-ohne-unterrichto/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/27/das-thyssenkrupp-stahlwerk-und-die-von-der-who-konstatierte-luftvergiftung-von-rio-de-janeiro-brasiliens-umweltschutzer-weisen-auf-den-interessanten-zusammenhang/

ThyssenKrupp in Rio de Janeiro: Stahlkonzern gesteht erst jetzt ein, was selbst Laien bereits vor Baubeginn wußten…Katholische Kirche Brasiliens kritisierte das Stahlwerk – katholische Kirche Deutschlands lobte es:”Ein gutes Beispiel für gelungene Globalisierung.” Richtigstellungen verboten. Soziale Kosten in Deutschland, im Tropenland – wer die Zeche zahlt…Brasiliens Atomprogramm, neue Atomkraftwerke. “Made in Germany”. **

(more…)

“Made in Germany. Neues Stahlwerk in Brasilien.” YouTube anklicken. Bischof Cappio und die umstrittene Umleitung des Rio Sao Francisco…

Freitag, 02. Dezember 2011 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)