Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens wachsender Entwicklungsrückstand gegenüber Mitteleuropa – Telefonqualität selbst in Sao Paulo immer mieser, ständig Aussetzer, Unterbrechungen. Netze überlastet, Internet immer langsamer. Wirtschaftspolitik unter Dilma Rousseff, als effiziente Technokratin gerühmt. “Rezession” in Brasilien laut Ex-Zentralbankchef Fraga.

Mit dem Handy in Brasiliens Wirtschaftsmetropole Sao Paulo zu telefonieren, wird zunehmend grauenhafter, beklagen die Kunden in den Landesmedien, für das Festnetz gilt das gleiche. Am übelsten sind die Aussetzer – man muß ganze Worte, Satzteile erraten. Die Internetqualität läßt ebenfalls nach. Mangelnde Effizienz in allen Wirtschaftsbereichen ist großes Thema der spezialisierten Medien – auch angesichts der Wirtschaftsflaute im “Boomland” Brasilien. Vor diesem Hintergrund wird Brasilien auch 2012 in Mitteleuropa oft als “Weltmacht” mit blühender Wirtschaft eingestuft, als Wirtschaftsmacht, die den Industriestaaten Europas sogar Ratschläge erteile. Präsidentin Dilma Rousseff wird “Effizienz” bescheinigt, ebenso der Chefin des Zivilkabinetts, Gleisi Hoffmann. 

Auffällig niedrige Produktivität Brasiliens:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/boomland-brasilien-die-angeblich-aufstrebende-wirtschaftsmacht-warum-sind-wir-so-unproduktiv-fuhrende-wirtschaftszeitschrift-exame-beschreibt-brasiliens-enormen-wirtschaftlichen-ruckst/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/18/brasiliens-zunehmender-entwicklungsruckstand-immer-noch-keine-fahrradwege-in-millionenstadten-wie-sao-paulo-absurde-forderung-des-pkw-und-busverkehrs-keine-personenzuge-mehr-zwischen-rio-und-sao-pa/

telefonproblemeexame12.jpg

Ausriß – Brasiliens führende Wirtschaftszeitschrift “Exame” hat den zunehmenden Telefon-und Internetproblemen im August die Titelgeschichte gewidmet…”Wenn die Telekommunikation schlecht läuft, läuft auch Brasiliens Wirtschaft schlecht.”

BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen

Brasilien bewegt den Bundespräsidenten: Während seines Besuchs zeigte sich Joachim Gauck beeindruckt von der Aufbruchstimmung im Land. Deutschland könne von dem Mut zu Veränderungen lernen. Regierungssender Deutsche Welle 2013

Gauck sieht Kolumbien und Brasilien “auf gutem Wege”/Deutschlandradio Kultur

“Moderne Scheiterhaufen aus Autoreifen”:

-http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

Brasilien und Manipulationsmethoden:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/24/brasilien-und-aktuelle-manipulationsmethoden-wie-medienkonsumenten-teils-ueber-jahrzehnte-fuer-dumm-verkauft-werden-mottowas-kuemmert-mich-mein-geschwaetz-von-gestern-prof-robert-kappel-darf-na/

“Boomland” Brasilien: BMW und MAN stoppen geplante Investitionen wegen brasilianischer Wirtschaftsflaute, laut Landesmedien.

**

Tags:

BMW wollte, wie in großer Aufmachung angekündigt worden war, bei Sao Paulo ein Werk bauen – MAN wollte die Produktionskapazität der LKW-Fabrik von Resende bei Rio de Janeiro um 50 Prozent erhöhen. Wegen starker Absatzschwierigkeiten auf den LKW-Markt sowie entsprechender Produktionsverringerung schiebt MAN, wie es hieß, die Investitionen von einer Milliarde Real auf. Laut Branchenstatistik hält MAN in Brasilien einen Marktanteil von 32,03 Prozent, gefolgt von Mercedes mit 24,83 Prozent und Ford mit 15,31 Prozent.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/14/brasiliens-aufschlusreiches-billigstlohnsystem-lkw-fahrer-werden-2012-im-teilstaat-sao-paulo-fur-umgerechnet-544-euro-brutto-eingestellt-deutschlands-armutsgrenze-bei-940-euro-monatseinkommen/

lkwschlangebahia.JPG

Knochenjob LKW-Fahrer in Brasilien, wie hier auf einer Fernstraße in Bahia. Tropenhitze, stundenlanges Festsitzen im Stau, massenhaft nur zu oft überhaupt nicht bezahlte Überstunden, häufige Überfälle hochspezialisierter bewaffneter Banden auf LKW.

“Boomland” Brasilien: LKW-Produktion fiel im ersten Halbjahr 2012 um 40 Prozent, laut Branchenangaben. “Brasilien hat Infrastruktur wie ein afrikanisches Land.” “Während der Regierung von Präsidentin Dilma Rousseff wurde Brasilien weniger produktiv als zuvor.” Wirtschaftszeitschrift Exame. Wirtschaftsfaktor Gewalt. **

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/02/brasilien-industrie-in-krise-produktionsruckgang-55-prozent-im-juni-gegenuber-gleichem-vorjahresmonat-selbst-laut-offiziellen-zahlen/

Tags: ,

“Die Mehrheit der der höchsten Regierungsfunktionäre des Wirtschaftssektors hat eine geradezu infantile Angst vor der Präsidentin der Republik…Sie meint, niemand in ihrem Umkreis ist besser als sie.”

In den Landesmedien wird Rousseff inzwischen angesichts der Lage offen zu einer Kurskorrektur in der Wirtschaftspolitik aufgefordert. 

Gemäß mitteleuropäischen Einschätzungen handelt es sich indessen bei Rousseff um eine sehr gute Regierungschefin mit hoher Administrationskapazität.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/18/brasilien-streikwelle-im-offentlichen-dienst-bringt-rousseff-regierung-in-bredouillechega-de-enrolacao-negocia-dilmastreikplakat/

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 03. August 2012 um 14:03 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)