Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Oppositionsbewegung Pegida 2015: Große deutsche Mainstream-Medien haben über Pegida soviel Unsinn und bizarr falsche Vorhersagen verbreitet, daß sie derzeit lieber erst mal schweigen und abwarten, kein Wort über die angeblich tote Bewegung und ihre Proteste verlieren.

Dienstag, 02. Juni 2015 von Klaus Hart
LutzBachmann1Lutz Bachmann, Leipzig 6.7. 2015.Fotoserie:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/07/oppositionsbewegungen-pegida-und-legida-am-6-7-2015-in-leipzig-fotoserie/LutzBachmann2

“Dresden: Flüchtling nach Pegida-Demo tot vor seiner Haustür gefunden – gibt es einen Zusammenhang?”/Huffington Post

»Pegida gehört
zu Deutschland

Vizekanzler Sigmar Gabriel (55, SPD)

Vizekanzler Sigmar Gabriel (55, SPD). Ausriß Bild-Zeitung.

 

lulaspdvideo.jpg

Ausriß. “Mit der SPD bin ich schon seit den Zeiten verbunden, als ich Gewerkschaftsführer war.” Hochrangige SPD-Politiker wie Willy Brandt und Helmut Schmidt pflegten enge Beziehungen zur nazistisch-antisemitisch orientierten brasilianischen Folterdiktatur. 

-http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/01/brasilien-2014-50-jahre-nach-dem-militarputsch-von-1964-historiker-erinnern-an-sympathie-der-folterdiktatur-fur-lula-militardiktator-golbery-uber-lula-%E2%80%9Cder-mann-der-brasiliens-linke-vern/

”Hitler irrte zwar, hatte aber etwas, das ich an einem Manne bewundere – dieses Feuer, sich einzubringen, um etwas zu erreichen. Was ich bewundere, ist die Bereitschaft, die Kraft, die Hingabe.” Ist das Zitat von Lutz Bachmann, Björn Höcke oder von SPD-Idol Lula?

Merkel und die Brasilianisierung Deutschlands:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/18/brasilien-praesentiert-vor-merkel-ankunft-2015-sehr-anschaulich-sein-gewalt-gesellschaftsmodell-mord-und-ueberfallserien-in-rio-und-sao-paulo-feuergefechte-brennende-busse-chaos-und-panik-verschi/

Der sadistisch totgeschlagene Jude und der Albaner – derzeit natürlich kein Thema in der ZEIT und anderen Mainstream-Medien. Ist Ihr Lieblingsmedium etwa eine Ausnahme? Immer noch kein offizielles Mahnmal für den in Berlin 2015 ermordeten Juden Yosi Damari:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/28/die-einstige-reichshauptstadt-von-adolf-hitler-immer-noch-kein-offizielles-mahnmal-fuer-den-ostern-2015-sadistisch-totgeschlagenen-juden-yosi-damari-am-tatort-erinnert-bisher-fast-nichts-an-das-ver/

YosiDamariTatort1

YosiDamariRotesRathausBlick

Rotes Rathaus Berlin – freier Blick zum Tatort, laut Anwohnern.

 

 

 

 

Pegida weiter täglich Medienthema – entgegen Voraussagen von Medien und Politschauspielern zum Jahresanfang. “Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei… Danke, Pegida, das war’s!…Viele Politiker werden jetzt zum Alltag übergehen, so als ob es den Protest nie gegeben hätte. Auch aus der Berichterstattung wird Pegida rasch verschwinden. ” Hamburger Illustrierte Der Spiegel im Februar 2015

Die Illustrierte hat sich mit ihrer bizarr-grotesken Pegida-Berichterstattung dermaßen die Finger verbrannt, daß sie bereits seit Wochen das Thema der Pegida-Proteste nicht mehr anrührt –  Spiegelleser-Kommentare hatten die Spiegel-Ergüsse mit häufig ätzendem Spott begleitet. Anderen Medien, darunter Die Zeit, FAZ geht es ebenso.

IMG_3049 (2)

Ausriß.

“Pegida wird vergessen werden”. Hamburger Wochenblatt “Die Zeit” 2015

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/06/02/zdf-heute-journal-altantikbrucken-kriegshetzer-kleber-erfindet-bomben-die-zwischen-kampfern-und-zivilisten-unterscheiden/

PegidaAmiszündeln

 

“Die islamfeindliche Pegida-Bewegung siecht vor sich hin.” Regierungssender Deutsche Welle

“Geschwunden ist der Zuspruch zu Pegida.” Die Welt

Laut kurioser FAZ-Bewertung war Pegida angeblich bereits im Januar 2015 am Ende:

“Pegida löst sich auf. Führerlose Bewegung”. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Januar 2015.

“Pegida schafft sich ab.” Illustrierte Der Spiegel. “Für die Montagsmärsche durch Dresden war es das wohl.”

PegidaAusdieMausDü15

Düsseldorf, Karnevalsumzug 2015 mit Pegida-Wagen: “Aus die Maus”. Ausriß.

“Wenn dieses Unbehagen geführt wird vom Hitlerbärtchen, dann ist es vorbei. Wir erleben den Anfang vom Ende von Pegida.” Chefredakteur Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung  “

“Dresdner Politologe Patzelt sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende”. Leipziger Volkszeitung

“Vizekanzler Sigmar Gabriel sieht den Zenit der Pegida-Demonstrationen überschritten. Dies könne auch eine Erlösung für Dresden sein.” Süddeutsche Zeitung

“Erst dachten alle, die Dresdner Demonstrationen erledigten sich von selbst. Die Protestbewegung hält sich jedoch hartnäckig. Wieso ist das so?”  

Wer ist “alle”? Die einstige Qualitätszeitung Frankfurter Allgemeine/FAZ im Mai 2015.

“Und tatsächlich denkt die Anti-Islam-Bewegung offenbar gar nicht daran, auf ihre Großdemonstrationen zu verzichten oder gar ihre Aktivitäten ganz einzustellen.” Berliner Tagesspiegel, März 2015

Augstein-Meinungs- und Gerüchte-Blatt Der Freitag Mai 2015 ganzseitig, sogar Seite 3: “Der Protest hat sich totgelaufen…Heute ist Pegida vor allem eins:langweilig…Es scheint niemanden mehr so wirklich zu interessieren…die Bewegung hat weder ein sichtbares Ziel noch eine Strategie…”(keinerlei Hinweis auf klar definierte Ziele und Strategien von Pegida, auf Positionspapiere etc., den bundesweiten Pegida-Demonstrationskalender 2015)

Zahlreiche deutsche Zeitungen Ende Mai 2015 mit gleichem Artikel: “Warum die Anti-Islam-Bewegung in Dresden offenbar vor dem Aus steht…die absterbende Pegida-Bewegung…Pegida wird verlöschen und im Nirwana verschwinden…”

“Pegida ist zu einer Art Zombie-Bewegung geworden: Sie ist tot, läuft aber noch lärmend herum.” Journalistischer Leckerbissen der westdeutschen Berliner Zeitung am 15.4. 2015

Angeblich mausetote Pegida – Demo-Kalender für 1. Juni:

GIDA Datum der Kundgebung Weitere Informationen
PEGIDA Dresden 01.06.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA Berlin 01.06.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA München 01.06.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA Brandenburg 01.06.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA Thüringen 01.06.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA Duisburg 01.06.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA Magdeburg 01.06.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA Hannover 01.06.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA Braunschweig 01.06.15 Klick für weitere Infos
 PEGIDA Karslruhe

Wie die FAZ auf den bundesweiten Pegida-Protestkalender von 2015 reagiert: “Deutschlandweit ist Pegida erloschen, nur in Dresden existiert die Bewegung weiter, wenn auch auf Sparflamme.” FAZ, Mai 2015

Wie FAZ-Leser reagieren:

PEGIDA ist nur der Anfang
MICHAEL JACOBS  3  (JESTAK) – 22.05.2015 16:59

Folgen Freie Bürger gehen selbstbewußt und friedlich auf die Straße und demonstrieren für ihre Rechte. Eigentlich ist es das, was sich ein demokratischer Staat von seiner Bevölkerung wünschen sollte. Die Reaktionen von Politik, Medien und dem “Bündnis breiter gesellschaftlicher Kräfte” auf PEGIDA zeigten aber das genaue Gegenteil von demokratischen Toleranz und Meinungsfreiheit: es wurde dagegen gehalten, was das Zeug hielt, PEGIDA bekam keine Chance und wurde in die rechte Ecke gestellt. Vielen Bürgern wurde durch diese übertriebene Reaktion auf die Proteste von ein paar tausend einfachen Leuten bewußt, daß in unserem Staat etwas gewaltig schief läuft. Themen wie die mittlerweile unkontrollierte Zuwanderung (siehe Artikel von J.v.Altenbockum), die unser aller Zukunft betreffen, werden von der Politik nicht angepackt. Mein Fazit: viele Bürger sind aufgewacht und werden beim nächsten Politikversagen wieder auf der Straße sein. Und das ist gut so.
Die mediale Ächtung der Pegida war kontraproduktiv und falsch. Man sollte mal ehrlich hinschauen.
GERHART MANTEUFFEL  22  (CEM_M) – 22.05.2015 13:19

Folgen Die Medien haben es sich zu einfach gemacht. Sofort wurde die böse Nazi-Keule aus der Ecke geholt und in alter linker mainstream-Manier draufgeschlagen. Dabei ist eines klar: Die Anhänger der Pegida sind Leistungsträger, Berufstätige, Akademiker. Sie machen sich ernsthafte Sorgen um die Demokratie, die sie durch eine Islamisierung gefährdet sehen. So sind die Fakten und diese sollten die westdeutschen Medienmacher und Politiker zunächst einmal konstatieren. Die Dresdener etwa kennen doch die Verhältnisse in Duisburg, Berlin-Neukölln, Mannheim oder Hamburg-Wilhelmsburg. Sie wollen diese Form der Islamisierung in Schulen und in ihrem Lebensumfeld nicht. Die DDR hatte noch ein eigenständiges Selbstwertgefühl,einen Kultur-Patriotismus und ein positives Deutschlandbild, dass man im Westen den Deutschen ideologisch ausgetrieben hat.Zugleich wurde im Westen ein Macho-Islamismus importiert, der seitdem die Straßen beherrscht. Diese Mißstände müssen medial dargestellt und nicht negiert werden.

 Unglaublich diese verquere Sichtweise!
MAX REINHARD  2  (MAXIMILIANREINHARD) – 22.05.2015 10:10

Folgen Selbst klassische Einwanderungslaender wie Amerila, Australien und Kanada haben WESENTLICH strengere Regeln fuer die Aufnahme von “Migranten” bzw deren Rueckfuehrung. Und bei uns ist man bereits mit einem rechtsextremen Etikett versehen, wenn man sich gegen die NICHTEINHALTUNG unserer GESETZE beschwert?!!!! Wie soll man die Befuerworter dieses Unsinns nennen, wenn man schon deren Kritiker als Nazis beschimpft???
unterschiedliche Wahrnehmung
MARIA MAURER  (GERSTENSCHROT) – 21.05.2015 18:05

Folgen Es ist auch interessant zu lesen, daß seitens der offiziellen Presse seit Wochen vom Niedergang der Bewegung gesprochen wird, schaut man aber auf die Bilder und veröffentlichten Zahlen (letzten Montag werden 8000 gemeldet) sieht das ganz anders aus. Die gesamte Berichterstattung bis auf wenige Ausnahmen war kein Ruhmesblatt für unsere Medien. Ich jedenfalls habe keinen Artikel gelesen, der sich inhaltlich mit den Thesen auseinandersetzt. Warum wohl? Das fällt mir auch bei der Berichterstattung über die AfD auf. Wenn berichtet wird, dann immer über innerparteiliche Konflikte.

“Die Pegida-Bewegung, die eine “Islamisierung” Deutschlands fürchtet, in Dresden bis zu 20.000 Menschen mobilisiert und sich generell gegen die Aufnahme von Flüchtlingen stellt.” Regierungssender Deutsche Welle – Lüge oder Wahrheit?

Stellt sich Pegida tatsächlich generell gegen die Aufnahme von Flüchtlingen? Wer lügt – wer sagt die Wahrheit? Zitiert die vom Steuerzahler finanzierte Deutsche Welle aus dem Pegida-Positionspapier?

“1. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!” Aus dem Pegida-Positionspapier. Die Oppositionsbewegung definiert bereits im ersten Punkt ihres Positionspapiers, wie sie sich zur Aufnahme von Flüchtlingen stellt – der Passus ist sämtlichen Journalisten, Redakteuren, die über Pegida schreiben, bestens bekannt, wird indessen vom gleichgeschalteten deutschen Mainstream allerhöchstens in Ausnahmefällen zitiert. 

…Die Pegida-Bewegung, die eine “Islamisierung” Deutschlands fürchtet, in Dresden bis zu 20.000 Menschen mobilisiert und sich generell gegen die Aufnahme von Flüchtlingen stellt…DW, 5.5. 2015

“Bleib tolerant, Berlin!” Regierungssender Deutsche Welle

Was im Tendenzschutz-Beitrag der Deutschen Welle offenkundig keineswegs zufällig fehlt – der in Berlin am Ostersonnabend 2015 sadistisch totgeschlagene Jude Yosi Damari:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/10/der-in-berlin-2015-sadistisch-totgeschlagene-jude-yosi-damari-28-jaehriger-albaner-als-mutmasslicher-moerder-festgenommen/

U.a. per Google-Suche hat man rasch heraus, ob und wie ausführlich die Deutsche Welle über den Fall des Juden Yosi Damari berichtet hat…

Westdeutsche Blätter wie die Sächsische Zeitung  oder die Leipziger Volkszeitung sehen Pegida-Anhänger immer “marschieren” – bislang findet sich dafür nicht der geringste Foto-oder Videobeweis:

“…Erwartet werden trotz stürmischen Wetters erneut mehrere Tausend Pegida-Anhänger, die im Anschluss an die Auftaktkundgebung durch die Innenstadt marschieren wollen.

Manipulationstrick: Gesteuerter deutscher Mainstream suggeriert, daß die Zahl der Pegida-Legida-Demonstrationsteilnehmer identisch mit der Zahl der Pegida-Legida-Anhänger ist.

…Es mag einem gefallen oder nicht: Nach einer Umfrage von YouGov für Zeit-onlinehaben 30% der Befragten „voll und ganz“, 19% „eher ja“ und immerhin 26% „teils, teils“ Verständnis für Pegida. Kurz: Dreiviertel (!) der Deutschen können die Anliegen von Pegida zumindest teilweise nachvollziehen – und werden von den Meinungsmachern dieses Landes dafür wahlweise wie kleine Kinder, Minderbemittelte oder Schwererziehbare behandelt. Zeitschrift “Cicero”

“Jeder Zweite sympathisiert mit Pegida”. Die Zeit zur Umfrage

Ausriß, Die Zeit

Besonders in Ostdeutschland dürfte die Sympathie für Pegida weiter angestiegen sein – vorsichtshalber werden indessen entsprechende Umfragen nicht mehr erstellt. 

“Doch der Zug der Unermüdlichen kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Pegida-Bewegung sich totgelaufen hat.” Süddeutsche Zeitung, Mai 2015

“Pegida wird noch immer diffamiert und nicht ernstgenommen.” Ostdeutscher Psychologe Dr. Hans-Joachim Maaz im MDR zu Lügen, Politiker-und Medienreaktionen auf die Oppositionsbewegung Pegida. “…da wird unsachlich debattiert, eigentliche Inhalte wie sie auf Positionspapieren stehen, finden nicht statt.”Geert Wilders in Dresden am 13.4. 2015. **

“…Offensichtlich und das ist vielleicht das Beängstigende, gibt es eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft. Bemühungen um Dialog und Verständigung werden sabotiert. Als ob es ein Interesse daran gäbe, dass die Verständigung nicht gelingt…Die ganze Protestbewegung, die von Pegida ausgeht, ist von einer inhaltlichen Vielfalt getragen. Es wird sehr viel Beunruhigung, Verängstigung, Verletzung, Kränkung ausgetragen. Das hat etwas mit der Wiedervereinigungspolitik zu tun. Bisher hat es noch keine kritische Auseinandersetzung darüber gegeben, wie die Wiedervereinigung aus Sicht der Menschen im Osten vollzogen worden ist.

Hinzu kommt eine Verunsicherung aufgrund der weltpolitischen Lage. Wie entwickelt sich die Finanzkrise weiter? Welche Bedrohung birgt der Ukrainekonflikt und wie ist er zu verstehen?… 

Anfangs wurde die Bewegung noch mit Schimpfworten diffamiert oder in die rechte Ecke geschoben. Die Versuche, sich mit den Inhalten zu beschäftigen sind aber wie gesagt für meine Begriffe immer noch nicht gelungen. Frank Richter von der Landeszentrale für politische Bildung hat sich bemüht, Dialoge zu führen. Das ist aber noch nicht ausreichend vorangekommen.

 Die Menschen sind durch die Verhältnisse in unserer Gesellschaft extrem geworden. Da können wir doch nicht sagen: “Mit denen reden wir nicht! Das sind Aussätzige!”…  Warum scheuen die Politiker so sehr den direkten Dialog? Das bleibt mir unverständlich…

Diese Nötigung zu einer politischen Korrektheit nimmt zu. Für mich ist das ein Zeichen für wachsende Unsicherheit in der Gesellschaft. Man ist weniger tolerant, weniger liberal: Wenn einer mal etwas anders denkt, als es die Schablone der Korrektheit vorgibt, wird er schnell abgewertet, verhöhnt und ausgegrenzt. Anstelle vom Versuch zu verstehen, warum derjenige anders denkt und ob er vielleicht in mancher Hinsicht Recht haben könnte. Zitate MDR

Schaubühne-Regisseur Thomas Ostermeier in Rio de Janeiro, Oktober 2013, während der Straßenproteste:”Am Schlimmsten ist, daß die Politik zu etwas Verfaultem geworden ist.”(O Globo) “Unsere `demokratische`Gesellschaft ist verfault, gibt nicht mehr die Möglichkeiten, die Wahrheit zu sagen.” **

Regisseur Thomas Ostermeier nannte in dem O-Globo-Interview als Schwerpunkt das Herausfinden, wer die Spielregeln bestimmt – Wirtschaft oder Politik? “Das ist die wichtigste Frage unserer Zeit.” Davon ausgehend, könne man auch verwandte Themen wie die Fußball-WM oder die Olympischen Sommerspiele in Brasilien untersuchen, die auch den Streit zwischen den Interessen der Wirtschaft und denen der Bevölkerung zeigen. “Aber am Schlimmsten ist, daß die Politik zu etwas Verfaultem geworden ist. Es gibt einen Graben, der die Menschen von den Politikern und der Politik trennt…Wir verlieren das Vertrauen in die Demokratie…Unsere `demokratische`Gesellschaft ist verfault, gibt nicht mehr die Möglichkeiten, die Wahrheit zu sagen.”

 

(more…)

“Deutschlandweit ist Pegida erloschen, nur in Dresden existiert die Bewegung weiter, wenn auch auf Sparflamme.” FAZ, Mai 2015. “Jeder Zweite sympathisiert mit Pegida”. Die Zeit. Maybrit-Illner-Politschauspieler-Talkshow vom 21.5. 2015 just über das fortexistierende Pegida-Phänomen, die in muntere Diskussionen, interessanten Meinungsstreit verwickelte AfD, gerade in Bremen in ein weiteres Landesparlament eingezogen.

Donnerstag, 21. Mai 2015 von Klaus Hart

 IMG_3017

Ausriß(Hajek) – Tatjana Festerling “Gegen Nazis”.

SPD-Ikone Helmut Schmidt und die Waffen-SS…“Auf der Jagd nach Wählerstimmen warben CDU und SPD in der Nachkriegszeit um die Veteranen der Waffen-SS.” DER SPIEGEL

Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

Die Waffen-SS wurde u.a. in den nazistischen Konzentrationslagern eingesetzt, selbst im KZ Auschwitz. Es gab sogar Postkarten mit dem Dienstsiegel „Konzentrationslager Auschwitz Waffen-SS“

“Aufgrund ihrer Beteiligung am Holocaust, am Porajmos und an zahlreichen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die zivile Bevölkerung wurde sie 1946 vom Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg zur verbrecherischen Organisation erklärt.” Wikipedia

“Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei… Danke, Pegida, das war’s!…Viele Politiker werden jetzt zum Alltag übergehen, so als ob es den Protest nie gegeben hätte. Auch aus der Berichterstattung wird Pegida rasch verschwinden. ” Hamburger Illustrierte Der Spiegel im Februar 2015.

“Demonstrationen in Dresden

Die Ursachen des Pegida-Phänomens

Erst dachten alle, die Dresdner Demonstrationen erledigten sich von selbst. Die Protestbewegung hält sich jedoch hartnäckig. Wieso ist das so?”  

Wer ist “alle”? Die einstige Qualitätszeitung Frankfurter Allgemeine/FAZ im Mai 2015.

“Deutschlandweit ist Pegida erloschen…” – Wo laut Statistik von buergerbewegungen.net vom 11. bis 17. Mai 2015 Pegida-Protestaktionen stattfanden:

PEGIDA Magdeburg 11.5.2015
PEGIDA Berlin 11.5.2015
PEGIDA Duisburg 11.5.2015
PEGIDA München 11.5.2015
PEGIDA Chemnitz 11.5.2015
PEGIDA Dresden 11.5.2015
PEGIDA Kassel 11.5.2015
PEGIDA Würzburg 11.5.2015
PEGIDA Thüringen 11.5.2015
PEGIDA Braunschweig 11.5.2015
PEGIDA Karlsruhe 12.5.2015
PEGIDA Stuttgart 17.5.2015

GIDA Datum der Kundgebung Weitere Informationen
PEGIDA Dresden 18.05.15 Klick für weitere Infos
 PEGIDA Berlin  18.05.15  Klick für weitere Infos
 PEGIDA Frankfurt  18.05.15 Klick für weitere Infos
 PEGIDA München  18.05.15 Klick für weitere Infos
 PEGIDA Thüringen  18.05.15  Klick für weitere Infos
 PEGIDA Duisburg  18.05.15  Klick für weitere Infos
 PEGIDA Magdeburg 18.05.15  Klick für weitere Infos
 PEGIDA Kassel  18.05.15  Klick für weitere Infos
PEGIDA Chemnitz 18.05.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA Braunschweig 18.05.15 Klick für weitere Infos
PEGIDA Karlsruhe 19.05.15 Klick für weitere Infos
 PEGIDA Nürnberg 21.05.15

-“Deutschlandweit ist Pegida erloschen…” Umfragen zu Pegida-Positionen:

Es mag einem gefallen oder nicht: Nach einer Umfrage von YouGov für Zeit-onlinehaben 30% der Befragten „voll und ganz“, 19% „eher ja“ und immerhin 26% „teils, teils“ Verständnis für Pegida. Kurz: Dreiviertel (!) der Deutschen können die Anliegen von Pegida zumindest teilweise nachvollziehen – und werden von den Meinungsmachern dieses Landes dafür wahlweise wie kleine Kinder, Minderbemittelte oder Schwererziehbare behandelt. Zeitschrift “Cicero”

“Jeder Zweite sympathisiert mit Pegida”. Die Zeit zur Umfrage

Ausriß, Die Zeit

FAZ: “Über kurz oder lang werde wohl auch der heute noch hartnäckige Rest von der Bildfläche verschwinden, prognostiziert Patzelt.”

FAZ-Leser:

unterschiedliche Wahrnehmung
Antworten (1) maria maurer  (gerstenschrot) – 21.05.2015 18:05

   Es ist auch interessant zu lesen, daß seitens der offiziellen Presse seit Wochen vom Niedergang der Bewegung gesprochen wird, schaut man aber auf die Bilder und veröffentlichten Zahlen (letzten Montag werden 8000 gemeldet) sieht das ganz anders aus. Die gesamte Berichterstattung bis auf wenige Ausnahmen war kein Ruhmesblatt für unsere Medien. Ich jedenfalls habe keinen Artikel gelesen, der sich inhaltlich mit den Thesen auseinandersetzt. Warum wohl? Das fällt mir auch bei der Berichterstattung über die AfD auf. Wenn berichtet wird, dann immer über innerparteiliche Konflikte.

Manipulationstrick: Gesteuerter deutscher Mainstream suggeriert, daß die Zahl der Pegida-Legida-Demonstrationsteilnehmer identisch mit der Zahl der Pegida-Legida-Anhänger ist.

“Pegida steht vor dem Aus, zum Glück. Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei…

Danke, Pegida, das war’s!…Viele Politiker werden jetzt zum Alltag übergehen, so als ob es den Protest nie gegeben hätte. Auch aus der Berichterstattung wird Pegida rasch verschwinden. “ Hamburger Illustrierte Der Spiegel im Februar 2015.

(Spiegel-Leser: 

1. Haha
drusel 10.02.2015

“Die islamfeindliche Pegida-Bewegung siecht vor sich hin.” Regierungssender Deutsche Welle

“Geschwunden ist der Zuspruch zu Pegida.” Die Welt

“Pegida löst sich auf. Führerlose Bewegung”. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Januar 2015.

“Pegida schafft sich ab.” Illustrierte Der Spiegel. “Für die Montagsmärsche durch Dresden war es das wohl.”

“Wenn dieses Unbehagen geführt wird vom Hitlerbärtchen, dann ist es vorbei. Wir erleben den Anfang vom Ende von Pegida.” Chefredakteur Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung  “

“Dresdner Politologe Patzelt sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende”. Leipziger Volkszeitung

“Vizekanzler Sigmar Gabriel sieht den Zenit der Pegida-Demonstrationen überschritten. Dies könne auch eine Erlösung für Dresden sein.” Süddeutsche Zeitung

PegidaAusdieMausDü15

Düsseldorf, Karnevalsumzug 2015. Ausriß.

“Mekka Deutschland. Die stille Islamisierung”. Illustrierte Der Spiegel 2007:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/05/04/oppositionsbewegung-legida-am-4-5-2015-in-leipzig/

MekkaDeutschlandDerSpiegelCapa

Ausriß 2007 – die Illustrierte war schon mal ziemlich einer Meinung mit Pegida – weit vor der Gründung der Oppositionsbewegung. Inzwischen wechselte die Illustrierte ihre Linie, beinahe in jedem Heft zum Pegida-Thema nachzulesen…

Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei… Danke, Pegida, das war’s!…Viele Politiker werden jetzt zum Alltag übergehen, so als ob es den Protest nie gegeben hätte. Auch aus der Berichterstattung wird Pegida rasch verschwinden. ” Hamburger Illustrierte Der Spiegel im Februar 2015.

“Pegida wird vergessen werden…Es spricht vieles dafür, dass Pegida jetzt allmählich von der Straße verschwindet. ”. Hamburger Wochenblatt “Die Zeit”

Der in Berlin am Ostersonnabend 2015 sadistisch totgeschlagene Jude Yosi Damari:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/10/der-in-berlin-2015-sadistisch-totgeschlagene-jude-yosi-damari-28-jaehriger-albaner-als-mutmasslicher-moerder-festgenommen/

PegidaGegenNazisWilders1

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/14/pegida-das-medienexperiment-2015-ist-es-moeglich-die-anti-nazi-positionierung-von-pegida-anti-nazi-spruchbaender-der-oppositionsbewegung-aus-saemtlichen-deutschen-medien-flaechendeckend-herauszuh/

Ausnahme Tabubrecher “Jungle World”, April 2015: “Früher inkriminiert, heute allseits beliebt: Anti-Nazi-Symbole sind bei Politikern, Antifas, Pegida-Gegnern, aber auch Pegida-Teilnehmern ständig im Einsatz…Bei den von Staat und Massenmedien geförderten Anti-Pegida-Manifestationen kommen sie ebenso zum Einsatz wie bei den bislang nur von russischen Medien unterstützten Pegida-Kundgebungen. Der auf Youtube dokumentierte Livestream der Dresdner Pegida-Kundgebung vom 13.?April zeigt am Ende zwei junge Anhängerinnen von Pegida mit sehr langen Fahnenstangen, an deren Ende ein durchgestrichenes Hakenkreuz mit dem Slogan »Keine Nazis« im sächsisch-abendländischen Frühlingswind flattert. “. Wer sich wohl nach “Jungle World” als nächster an den politisch extrem unkorrekten Fakt traut?

Juden, die den Holocaust überlebten, sandten eine Grußbotschaft an Pegida Dresden: “Dank an Euch im Namen aller Juden in Deutschland.” “Der Präsident des Zentralrats der Juden, Schuster, vertritt nicht die Juden in Deutschland.” “Juden sind für die islamische Welt der Hauptfeind…In Brüssel wurden Juden erschossen.. Muslime greifen immer wieder gezielt Juden an…Wer ist dagegen aufgestanden? Ihr Dresdner habt es getan!…Ihr Sachsen habt ein gutes Gespür für Recht und Unrecht – wir Juden vertrauen Euch, macht weiter so!”

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/oppositionsbewegung-pegida-und-das-juedisch-christliche-ehepaar-aus-hannover-fuer-euer-engagement-moechten-wir-auch-im-namen-der-juden-in-deutschland-unseren-dank-sagen

Auch beim Dresdner Pegida-Spaziergang vom 18.5. 2015 waren die traditionellen “Gegen -Nazis”-Fahnen der Pegida-Anhänger nicht zu übersehen – hat Ihr Lieblingsmedium über diesen Fakt berichtet oder gelten dort in der Redaktion  noch immer entsprechende Zensurvorschriften?

Mitschnitt :https://www.youtube.com/watch?v=HvIwIRSkBsU

(more…)

Oppositionsbewegung Pegida laut Mainstream absterbend, fast tot – doch Dresdner Theater reagieren mit Stücken auf Pegida. “Heinemann: Oder der Pegida, und für Herrn Lucke ist Pegida ganz klar igitt. Warum nicht für Sie? Gauland: Ich weiß nicht, ob für ihn Pegida igitt ist. Er hat sich schon sehr anders ausgedrückt am Anfang. Ich habe immer gesagt, wir müssen die Menschen, die da hingehen, die sind unsere Verbündeten, auf die müssen wir zugehen, die brauchen wir.” Deutschlandfunk-Interview 2015

Freitag, 24. April 2015 von Klaus Hart

“Staatsschauspiel Dresden geht bei Spielplan auf Pegida ein

Dresden. Das Staatsschauspiel Dresden reagiert mit mehreren Stücken in der neuen Saison auf die islamkritische Pegida-Bewegung.” Sächsische Zeitung

Deutschlands Theatermisere – die Berliner Volksbühne:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/23/berliner-volksbuehne-chris-dercon-wird-intendant-illustrierte-der-spiegel-chris-dercon-ueber-oscar-niemeyer-eine-unglaublich-sinnliche-architektur/

Kein Stück über den 2015 in Berlin sadistisch ermordeten Juden Yosi Damari, über seinen Mörder, über die Förderung von Judenhaß in Deutschland:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/10/der-in-berlin-2015-sadistisch-totgeschlagene-jude-yosi-damari-28-jaehriger-albaner-als-mutmasslicher-moerder-festgenommen/

“Pegida steht vor dem Aus, zum Glück. Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei…

Danke, Pegida, das war’s!…Viele Politiker werden jetzt zum Alltag übergehen, so als ob es den Protest nie gegeben hätte. Auch aus der Berichterstattung wird Pegida rasch verschwinden. “ Hamburger Illustrierte Der Spiegel im Februar 2015.

(Spiegel-Leser: 

1. Haha
drusel 10.02.2015

“Die islamfeindliche Pegida-Bewegung siecht vor sich hin.” Regierungssender Deutsche Welle

“Geschwunden ist der Zuspruch zu Pegida.” Die Welt

“Pegida löst sich auf. Führerlose Bewegung”. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Januar 2015.

“Pegida schafft sich ab.” Illustrierte Der Spiegel. “Für die Montagsmärsche durch Dresden war es das wohl.”

“Wenn dieses Unbehagen geführt wird vom Hitlerbärtchen, dann ist es vorbei. Wir erleben den Anfang vom Ende von Pegida.” Chefredakteur Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung  “

“Dresdner Politologe Patzelt sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende”. Leipziger Volkszeitung

“Vizekanzler Sigmar Gabriel sieht den Zenit der Pegida-Demonstrationen überschritten. Dies könne auch eine Erlösung für Dresden sein.” Süddeutsche Zeitung

PegidaAusdieMausDü15

Düsseldorf, Karnevalsumzug 2015. Ausriß.

AfD und Multimillionär Hans-Olaf Henkel – will der Mann der Geldelite weiter den Aufpasser spielen, nicht aus der Partei austreten?http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-vizechef-hans-olaf-henkel-im-intervew-ueber-ruecktritt-13555486.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

wesbrotichesse.jpg

 Wandbehang in historischem Gebäude einer idyllischen ostdeutschen Kleinstadt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/22/frankfurter-allgemeine-zeitungfaz-greift-unmittelbar-nach-rede-von-geert-wilders-bei-pegidadresden-immer-mehr-argumente-von-pegida-legida-auf-reaktion-auf-abstrafung-durch-leser-deutlichen-au/

PegidaGegenNazisWilders1

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/14/pegida-das-medienexperiment-2015-ist-es-moeglich-die-anti-nazi-positionierung-von-pegida-anti-nazi-spruchbaender-der-oppositionsbewegung-aus-saemtlichen-deutschen-medien-flaechendeckend-herauszuh/

Ausnahme Tabubrecher “Jungle World”, April 2015: “Früher inkriminiert, heute allseits beliebt: Anti-Nazi-Symbole sind bei Politikern, Antifas, Pegida-Gegnern, aber auch Pegida-Teilnehmern ständig im Einsatz…Bei den von Staat und Massenmedien geförderten Anti-Pegida-Manifestationen kommen sie ebenso zum Einsatz wie bei den bislang nur von russischen Medien unterstützten Pegida-Kundgebungen. Der auf Youtube dokumentierte Livestream der Dresdner Pegida-Kundgebung vom 13.?April zeigt am Ende zwei junge Anhängerinnen von Pegida mit sehr langen Fahnenstangen, an deren Ende ein durchgestrichenes Hakenkreuz mit dem Slogan »Keine Nazis« im sächsisch-abendländischen Frühlingswind flattert. “. Wer sich wohl nach “Jungle World” als nächster an den politisch extrem unkorrekten Fakt traut?

Zensur-Vorwurf aus der Öffentlichkeit gegen Südwestrundfunk SWR 2015:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/23/zensur-vorwurf-an-swr-2015/

“Pegida wird noch immer diffamiert und nicht ernstgenommen.” Ostdeutscher Psychologe Dr. Hans-Joachim Maaz im MDR zu Lügen, Politiker-und Medienreaktionen auf die Oppositionsbewegung Pegida. “…da wird unsachlich debattiert, eigentliche Inhalte wie sie auf Positionspapieren stehen, finden nicht statt.”Geert Wilders in Dresden am 13.4. 2015. **

“…Offensichtlich und das ist vielleicht das Beängstigende, gibt es eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft. Bemühungen um Dialog und Verständigung werden sabotiert. Als ob es ein Interesse daran gäbe, dass die Verständigung nicht gelingt…Die ganze Protestbewegung, die von Pegida ausgeht, ist von einer inhaltlichen Vielfalt getragen. Es wird sehr viel Beunruhigung, Verängstigung, Verletzung, Kränkung ausgetragen. Das hat etwas mit der Wiedervereinigungspolitik zu tun. Bisher hat es noch keine kritische Auseinandersetzung darüber gegeben, wie die Wiedervereinigung aus Sicht der Menschen im Osten vollzogen worden ist.

Hinzu kommt eine Verunsicherung aufgrund der weltpolitischen Lage. Wie entwickelt sich die Finanzkrise weiter? Welche Bedrohung birgt der Ukrainekonflikt und wie ist er zu verstehen?… 

Anfangs wurde die Bewegung noch mit Schimpfworten diffamiert oder in die rechte Ecke geschoben. Die Versuche, sich mit den Inhalten zu beschäftigen sind aber wie gesagt für meine Begriffe immer noch nicht gelungen. Frank Richter von der Landeszentrale für politische Bildung hat sich bemüht, Dialoge zu führen. Das ist aber noch nicht ausreichend vorangekommen.

 Die Menschen sind durch die Verhältnisse in unserer Gesellschaft extrem geworden. Da können wir doch nicht sagen: “Mit denen reden wir nicht! Das sind Aussätzige!”…  Warum scheuen die Politiker so sehr den direkten Dialog? Das bleibt mir unverständlich…

Diese Nötigung zu einer politischen Korrektheit nimmt zu. Für mich ist das ein Zeichen für wachsende Unsicherheit in der Gesellschaft. Man ist weniger tolerant, weniger liberal: Wenn einer mal etwas anders denkt, als es die Schablone der Korrektheit vorgibt, wird er schnell abgewertet, verhöhnt und ausgegrenzt. Anstelle vom Versuch zu verstehen, warum derjenige anders denkt und ob er vielleicht in mancher Hinsicht Recht haben könnte. Zitate MDR

(more…)

Oppositionsbewegung Pegida 2015 – westdeutsche Zeitungen in Sachsen verzichten anders als im Fall Khaled auf online-Berichterstattung zum sadistischen Mord an dem Juden Yosi Damari in Berlin, konzentrieren sich dafür auf den nächsten Protestmontag mit Geert Wilders. “Stadt verbietet Nazifrei-Route”. Bezahl-Gegendemos mit Problemen – zuletzt keinerlei Gegendemonstranten mehr.

Freitag, 10. April 2015 von Klaus Hart

Der sadistisch totgeschlagene Jude und der Albaner – derzeit natürlich kein Thema in der ZEIT und anderen Mainstream-Medien. Ist Ihr Lieblingsmedium etwa eine Ausnahme? Immer noch kein offizielles Mahnmal für den in Berlin 2015 ermordeten Juden Yosi Damari:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/28/die-einstige-reichshauptstadt-von-adolf-hitler-immer-noch-kein-offizielles-mahnmal-fuer-den-ostern-2015-sadistisch-totgeschlagenen-juden-yosi-damari-am-tatort-erinnert-bisher-fast-nichts-an-das-ver/

YosiDamariTatort1

YosiDamariRotesRathausBlick

Rotes Rathaus Berlin – freier Blick zum Tatort, laut Anwohnern.

http://www.sz-online.de/nachrichten/stadt-verlegt-protest-demo-3078373.html

https://mopo24.de/#!nachrichten/stadt-verbannt-dresden-nazifrei-auf-den-postplatz-6091

http://www.bild.de/regional/dresden/pegida/stadt-verbietet-nazifrei-route-bei-pegida-demo-in-dresden-40493628.bild.html

…Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Uwe Wurlitzer, hat derweil eine Strafanzeige gegen Silvio Lang vom Bündnis “Dresden nazifrei” eingereicht, weil der öffentliche Blockade-Aufruf möglicherweise einen Straftatbestand darstellt…MDR

“An dem Sternlauf wollen unter anderen Mitglieder von den Linken, der SPD und den Grünen, sowie verschiedene Schüler- und Studentenorganisationen und dem Ausländerrat teilnehmen.” Mopo

Strenge Zensurvorschriften in Redaktionen des ostdeutschen Mainstreams leicht zu entdecken – wichtige Äußerungen, Zitate von Geert Wilders sind strikt verboten, bestenfalls dürfen bruchstückhaft Wilders-Formulierungen genannt werden. Ausführlich müssen dagegen Pegida-Gegner zitiert werden. 

Manches erinnert in Deutschland wieder an die Nazizeit – in Berlin wird 2015 ein Jude sadistisch totgeschlagen, Judenhaß wird gefördert und wächst zunehmend, Nazis und Faschisten u.a. der Ukraine werden ganz offen mit Geld des deutschen Steuerzahlers finanziert, was diesen, wie viele andere gravierende Entwicklungen, offenkundig nicht/kaum stört – Andersdenkende werden von Politik und Volksempfänger-Journalismus unter Druck gesetzt, eingeschüchtert. Selbst völkerrechtswidrige Kriege wie der Irakkrieg – rd. 1,5 Millionen Tote – werden hingenommen. Steuerzahler von NATO-Ländern finanzieren zuerst den Krieg u.a. gegen Syrien, Libyen(Kämpfer werden sogar aus Deutschland nach Syrien geschickt) – und müssen danach für die Folgen der ausgelösten Flüchtlingswelle aufkommen. Protestpotential wird mit verschiedensten neuen neoliberalen Methoden paralysiert. Rußland ist wie unter Adolf Hitler wieder der Feind, Aufrüstung wird massiv betrieben. Militarisierung der Gesellschaft läuft sogar über Gewalt-Videogames, um Tötungs-Hemmschwellen zu senken. Das organisierte Verbrechen, einer der lukrativsten Wirtschaftszweige, erfreut sich ebenfalls massiver Förderung.

MühlhausenJuden1

“Zum Gedenken an die jüdischen Opfer des Faschismus von Mühlhausen 1933 – 1945.

MühlhausenJüdenstraße1

 

 

MühlhausenBuchenwald16

“Buchenwald Dachau Sachsenhausen”. Denkmal am Bahnhof von Mühlhausen. 

MühlhausenBuchenwald2

 

LutzBachmann1

 

Lutz Bachmann, Leipzig 6.7. 2015.

Fotoserie:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/07/oppositionsbewegungen-pegida-und-legida-am-6-7-2015-in-leipzig-fotoserie/

LutzBachmann2

PegidaNazifreiRoute1

 

Ausriß. Sehr auffällig – die Pegida-Gegner verzichten seit Ostersonntag auf jeglichen Protest gegen den sadistischen Mord an dem Juden Yosi Damari in Berlin. Das spricht Bände, läßt viele Rückschlüsse auf Wertvorstellungen zu. 

Der in Berlin 2015 sadistisch totgeschlagene Jude Yosi Damari – 28-jähriger Albaner als mutmaßlicher Mörder unweit von Dresden festgenommen. Religionszugehörigkeit des Albaners noch nicht genannt. Nationalität des Mörders würde staatliche Verschleierungstaktik, Schweigen von Medien, Politikern, NGO etc. in dem politisch hochbrisanten Fall erklären.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/10/der-raetselhafte-mord-am-jungen-israeli-nahe-dem-alexanderplatz-erschuettert-juedische-gemeinden-in-aller-welt-berliner-kurier-politiker-parteien-ngo-deutschlands-zeigen-sich-indessen-bisher-u/

TagesspiegelPolizeischweigtweiter

“Der rätselhafte Mord am jungen Israeli nahe dem Alexanderplatz erschüttert jüdische Gemeinden in aller Welt”. Wen der Mord offenkundig nicht im geringsten erschüttert…

“Ermittler schließen ein antisemitisches Motiv nicht aus…Damari kam Karfreitag von Köln nach Berlin, um das Pessachfest zu feiern. ” Berliner Kurier

Gerade für die Teilnehmer der am Ostermontag in Deutschland stattfindenden systemkritischen Protestaktionen wäre es sehr wichtig gewesen, Kenntnis von der sadistischen Ermordung eines Juden in Berlin zu haben. So hatte sich in Dresden der Satiriker Dr. Proebstl zu wachsendem Judenhaß in Deutschland geäußert. 

YosiDamariGericht1

Von besonderer symbolischer Bedeutung ist, daß der Jude nur wenige Meter vor dem “Landgericht Berlin – Amtsgericht Berlin-Mitte” sowie dem “Anwaltsgericht Berlin” sadistisch totgeschlagen wurde – zudem in unmittelbarer Nähe des Berliner Rathauses – Hinweis auf die allgemeine soziokulturelle und politische Dekadenz der deutschen Hauptstadt.Bislang erinnern weder ein Gedenkstein noch eine Gedenkplakette an den Mord an dem Juden Yosi Damari – im Kontext geförderter Judenfeindlichkeit in der einstigen Reichshauptstadt des Naziregimes.

YosiDamariGericht2

 

YosiDamariruine1

 

YosiDamariruine2

“Die G

Satiriker Dr. Alfons Proebstl auf Pegida-Kundgebung in Dresden 2015, Ostermontag nach dem Mord an Yosi Damari: “Wenn die zornigen jungen Männer `Juden ins Gas`rufen – weit und breit keine Gegendemo…”

Dr. Proebstl hätte mit Sicherheit auf den Mord an dem Juden reagiert, entsprechend ausführlich reflektiert. Die Geheimhaltung des Mordes durch den Staat hat dies vorhersehbar verhindert. Auch bei anderen Kundgebungen des Protestmontags hätte der Mord an dem Juden just in Hitlers Nazi-Hauptstadt Berlin ein große Rolle gespielt. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/10/der-in-berlin-2015-totgeschlagene-jude-yosi-damari-grosse-tonangebende-deutsche-medien-berichten-rund-eine-woche-nach-dem-sadistischen-mord-immer-noch-nicht-darueber/

PegidaGegenNazis

“Gegen Nazis” –  verschiedene Pegida-Anhänger mit dieser Positionierung bei Kundgebungen und Spaziergängen 2015. Auffällig ist, daß sich weder Politiker noch Mainstream-Medien und Pegida-Gegner zu dieser Anti-Nazi-Positionierung von Pegida äußern. Nicht einmal ein Foto solcher Anti-Nazi-Spruchbänder und Plakate von Pegida wurde bisher im Mainstream veröffentlicht – was Bände spricht. Offenkundig ist der Abdruck eines solchen “Gegen-Nazis”-Fotos gemäß den Mainstream-Zensurvorschriften strengstens verboten. 

Pegida-Protest vom 6.4. 2015: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/06/oppositionsbewegung-pegida-am-6-4-2015-in-dresden-mainstream-verschweigt-erneut-erstaunlich-hohe-zustimmungsrate-in-deutschland-fuer-pegida/

Hintergrund zum Fall des von einem Moslem-Eritreer in Dresden ermordeten Moslem-Eritreers Khaled – wer mit dem Mörder problemlos demonstrierte, wie die Medien berichteten:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/11/mordfaelle-nemzow-in-moskau-moslem-eritreer-khaled-in-dresden-ard-tagesschau-weissscheinbar-stets-besser-als-die-ermittlungsbehoerden-wer-die-tatsaechlichen-taeter-sind/

PegidaGegenNazis4

 

Ausriß: “Gegen Nazis” – Pegida-Positionierung mitten in der Kundgebung vom 6.4. 2015 – wie an den Protestmontagen zuvor. Nicht zufällig druckt der straff gesteuerte Mainstream Deutschlands bisher kein Foto davon. Stand es in Ihrem Lieblingsmedium?

Oppositionsbewegung Pegida und banale Medientricks: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/09/oppositionsbewegung-pegida-und-banale-manipulationstricks-der-deutschen-mainstream-medien-kaum-berichterstattung-ueber-pegida-proteste-doch-weitschweifige-ankuendigungen-von-anti-pegida-protesten-be/

(more…)

Kein Treffen mit Nazi-Gegnern – viel Aufsehen um Absage des vereinbarten Treffens von Regierungs-Staatssekretär Kitschelt(CDU) mit Anhängern der Oppositionsbewegung Pegida. Verärgerung über antinazistische, pro-jüdische Positionierung von Pegida, über Kritik an NATO, EU, Hilfe für ukrainische Nazis? Grüne hofieren Oligarchin Timoschenko (“Russen abschlachten”). Auffällige Diskrepanzen zwischen Grünen und Pegida in der Ukraine-Frage…

Donnerstag, 26. März 2015 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/26/oppositionsbewegung-pegida-regierungs-staatssekretaer-im-entwicklungshilfeministerium-friedrich-kitschelt-bricht-zusage-kein-treffen-mit-pegida-mitgliedern/

Die Absage des seit Wochen vereinbarten Berliner Treffens von Staatssekretär Kitschelt mit Pegida-Anhängern gibt Spekulationen viel Raum, welches die tatsächlichen Gründe sind. Bekannt ist die antinazistische, pro-jüdische Ausrichtung von Pegida, zudem deren Kritik an der Unterstützung des Kiewer Oligarchen-Regimes und ukrainischen Nazi-Organisationen durch die Bundesregierung. Proteste “Gegen Nazis” zählen ebenso zu den Pegida-Spaziergängen von Dresden wie russische Fahnen sowie scharfe Kritik an NATO und USA. Üblicherweise werden in solchen politischen Kontexten vom straff gesteuerten deutschen Mainstream die wirklichen Gründe der Gesprächsabsage nicht genannt. 

Ukraine – Wertvorstellungen und Pegida:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/26/ukraine-2015-warum-nato-eu-deutsche-regierung-seit-dem-maidan-das-oligarchen-regime-von-nazi-und-faschisten-finanzierer-poroschenko-u-a-mit-steuergeldern-am-leben-halten-mit-privatarmeen-siche/

Kein Treffen mit Nazi-Gegnern:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundestag-staatssekretaer-sagt-treffen-mit-pegida-anhaengern-ab-13507475.html

http://www.lvz-online.de/nachrichten/aktuell_themen/legida-und-proteste/pegida/staatssekretaer-sagt-treffen-mit-pegida-anhaengern-nach-heftiger-kritik-ab/r-pegida-a-280534.html

Oligarchen in der Ukraine. Wie die Grünen ticken:

          Rebecca Harms (l.) und Werner Schulz vor dem Krankenhaus in Charkiw, in dem Julia Timoschenko behandelt wird.

Rebecca Harms (l.) und Werner Schulz – welche Werte sie mit Oligarchin Timoschenko (“Russen abschlachten”) verbinden. Ausriß.

Grüne und  Timoschenko – unter jenen Oligarchen der Ukraine, die Nazis, Faschisten, Judenhasser, SS-Verherrlicher finanzieren, politisch unterstützen:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/rebecca-harms-und-werner-schulz-trafen-julia-timoschenko-rebecca-harms-und-werner-schulz-durften-in-charkiw-julia-timoschenko-im-krankenhaus-besuchen-im-video-berichten-sie-von-dem-besuch-harm/

Die Wertvorstellungen der Grünen – Beispiel Oligarchin Timoschenko, deren Rolle in der Ukraine:

Tagesschau, Nov. 2014: “Es lag zum Beispiel daran, dass Politikerinnen wie Julia Timoschenko im Westen als Demokratinnen bezeichnet und unterstützt wurden, während sie in der Ukraine als Mitglied der überaus korrupten Elite gesehen wurden.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/28/tagesschau-28nov2014es-lag-zum-beispiel-daran-dass-politikerinnen-wie-julia-timoschenko-im-westen-als-demokratinnen-bezeichnet-und-unterstutzt-wurden-wahrend-sie-in-der-ukraine-als-mitglied-de/

FAZ: …Die Grünen hatten Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Mittwoch aufgefordert, Kitschelt die Teilnahme an diesem „Gespräch mit Rassisten“ zu verbieten…

CSU und Oligarchin Timoschenko(“Russen abschlachten”): 

“CSU will Julia Timoschenko für Friedensnobelpreis vorschlagen.”(Jan.2014)

Rebecca Harms auf dem Maidan:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/rebecca-harms-die-grunen-mitglied-des-europaparlaments-auf-dem-maidan-platz-in-kiew-europa-die-europaische-union-ist-stolz-auf-das-was-hier-passiert-frauen-in-der-politik-angela-merkel/

http://www.youtube.com/watch?v=O_qdJYRY0ZY

“Ich hätte schon einen Weg gefunden, wie man diese Dreckskerle abschlachten könnte…einfach, damit von Rußland nicht mal ein verbranntes Feld übrigbleibt.”

Russen in der Ukraine: “Sie müssen mit Atomwaffen getötet werden.”

timoschenkovideo1.jpg

Ausriß. Telefongespräch, von der Berliner Charité aus geführt…Warten auf die offizielle Erklärung von Angela Merkel zu den Äußerungen ihrer Freundin Julija Timoschenko.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/ukraine-2014-bisher-offenbar-noch-keine-distanzierung-angela-merkels-von-ihrer-freundin-julija-timoschenko/

Grüne, Pussy Riot, Kulturbegriff, Rußland:http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/27/pussy-riot-und-die-grune-bundestagsabgeordnete-marie-luise-beck/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/27/pussy-riot-die-videos-anklicken/

Propagandaschau:https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/26/zdf-heute-propaganda-fur-eine-pr-tour-des-us-militars-durch-osteuropa/

 

 

 

PegidaGegenNazis

Was bei Pegida-Gegnern, darunter in Berlin, offenbar schlecht ankommt: “Gegen Nazis” – Pegida-Anhänger im Spaziergang  2015. Pegida-Protestaktionen werden bundesweit immer wieder von Rechtsextremisten attackiert. Bände spricht, daß der gesteuerte deutsche Mainstream u.a. Fotos von Pegida-Anhängern, die in Dresden Anti-Nazi-Protestplakate, Anti-Nazi-Spruchbänder tragen, nicht publiziert. Haben Sie in Ihrem Lieblingsmedium ein derartiges Foto gesehen? Per Google-Suche hat man rasch heraus, in welchen deutschen Medien offenkundig die Vorschrift gilt, derartige Fotos nicht zu veröffentlichen. 

Bemerkenswert ist, daß Pegida-und Legida-Gegner nichts dagegen unternommen haben, nicht verhinderten, daß “Jude” von interessierter Seite wieder als Schimpfwort in Deutschland eingeführt wurde. “Jude” wird indessen nicht in Städten und Dörfern Ostdeutschlands als gängiges Schimpfwort benutzt. Indessen ist gut dokumentiert, welche Bewohnergruppe Deutschlands besonders durch Judenhaß auffällt:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/02/jude-als-schimpfwort-faz-foerderung-des-judenhasses-in-deutschland-durch-zustaendige-autoritaeten-zeigt-immer-mehr-gravierende-resultate-was-alles-hitler-sehr-gefreut-haette/

Warum bekam Judenhasser und Diktator Vargas von Bonn die höchste Stufe des Bundesverdienstkreuzes?

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/19/gestapo-folter-unter-brasiliens-diktator-getulio-vargas-trager-des-bundesverdienstkreuzes-der-fall-des-deutschen-harry-berger/

Jude wieder Schimpfwort in Deutschland – wie unter Hitler:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/02/jude-als-schimpfwort-faz-foerderung-des-judenhasses-in-deutschland-durch-zustaendige-autoritaeten-zeigt-immer-mehr-gravierende-resultate-was-alles-hitler-sehr-gefreut-haette/

“Die Wahrheit ist – deutsche Steuerzahler werden für die volle Finanzierung der Nazi-Verbände in der Ukraine in die Pflicht genommen.”(Pegida-Redner, 2.3.2015) Hochrangige deutsche Politiker, die Nazi-und Faschisten-Finanzierer Poroschenko, Jazenjuk etc. unterstützen, nicht zufällig unter erklärten Gegnern der Oppositionsbewegung Pegida. CDU-Politiker Willy Wimmer zu Ukraine: ”Because these new Nazis are our ‘good Nazis’ now and this is disastrous for all of Europe.”

Die Unterstützung von nazistisch-antisemitisch orientierten Regimes hat in Deutschland lange Tradition:

Bodo Ramelow und die Wertvorstellungen seiner SPD-Partner:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

Willy Brandt und Brasiliens Folterdiktatur:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/02/spd-thuringen-grune-in-thuringen-gauck-ausern-sich-nach-wie-vor-nicht-zu-symbolfigur-willy-brandt-was-ist-da-passiert/

Foltertechnologie der Bundesrepublik an Folterdiktatur Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/31/foltertechnologie-der-bundesrepublik-deutschland-fur-die-militardiktatur-brasiliens-regimegegner-ivan-seixas-direktor-der-gedenkstatte-memorial-des-widerstands-in-sao-paulo-bekraftigt-im-websit/

Wie die von interessierter Seite unterstützte Militärdiktatur Brasiliens Frauen folterte: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/26/brasiliens-komplizierte-vergangenheitsbewaltigung-maria-amelia-de-almeida-teles-grauenhaft-gefolterte-regimegnerin-heute-mitglied-der-wahrheitskommission-des-teilstaats-sao-paulo-zur-aufklarung-der/

SPD Thüringen – auf wen sie sich beruft. “Willy Brandt ans Fenster”. Bisher keinerlei Distanzierung – keinerlei Positionierung von SPD und Grünen Thüringens zu heiklen Willy-Brandt-Fakten. **

willybrandtansfenster1.jpg

“Willy Brandt ans Fenster”(1970). Im Jahr vor dem Erfurter Treffen hatte Willy Brandt das Kulturabkommen sowie das Wissenschafts-und Technologieabkommen mit der Folterdiktatur Brasiliens unterzeichnet.  http://www.brandtschool.de/

 “Wer nicht täuschen kann, soll nicht Politiker werden.” Konrad Adenauer, zitiert nach Weimarer Taschenbuchverlag.

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben. 

“Dresden wird gefährliches Pflaster – Kriminalstatistik Sachsen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Thema Fachkräfte aus dem Ausland – wie man in vielen Drittweltländern berufliche Abschlüsse, Doktortitel etc. erwirbt – dann durch mangelnde Kompetenz auffällt: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/brasilien-riesiger-markt-fuer-gekaufte-examensarbeiten-a-446410.html

Selbst in vergleichsweise hochentwickelten lateinamerikanischen Ländern wie Chile wundern sich Deutsche über das niedrige Niveau vieler dortiger Berufsabschlüsse – und begreifen den Wert einer soliden Ausbildung in Deutschland.

Weiter Kulturbereicherung in Hamburg:

27.03.2015 – Kopp-Online
 Buntes Hamburg: Afghanischer Intensivtäter tötet deutsche Freundin

Torben Grombery

Der Hamburger Polizei ist nach dem brutalen Mord an einer 21-jährigen Deutschen ein schneller Fahndungserfolg gelungen. Der aus Afghanistan stammende Hamed H. (18), der bei der Polizei schon als Intensivtäter geführt wurde und der brutalen Tat dringend verdächtigt wird, konnte jetzt durch Spezialeinsatzkräfte der Sicherheitsbehörden im Hamburger Stadtteil Boberg festgenommen werden.

Oppositionsbewegung Pegida 2015 – Regierungs-Staatssekretär im Entwicklungshilfeministerium, Friedrich Kitschelt(CDU) bricht Zusage, kein Treffen mit Pegida-Mitgliedern…”Gegen Nazis” – Verärgerung in Berlin wegen antinazistischer, pro-jüdischer Positionierung von Pegida? Starke Zunahme von Antisemitismus letzte Jahre in Deutschland, zielgerichtete Erhöhung der Zahl engagierter Judenhasser. Grüne hofieren Timoschenko (“Russen abschlachten”). Auffällige Diskrepanzen zwischen Grünen und Pegida in der Ukraine-Frage…

Donnerstag, 26. März 2015 von Klaus Hart

 Kein Treffen mit Nazi-Gegnern:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/26/kein-treffen-mit-nazi-gegnern-viel-aufsehen-um-absage-des-vereinbarten-treffens-von-regierungs-staatssekretaer-kitschelt-mit-anhaengern-der-oppositionsbewegung-pegida-veraergerung-ueber-antinazisti/
…Der Staatssekretär im Entwicklungshilfeministerium, Friedrich Kitschelt, hat seinen umstrittenen Termin mit Vertretern der Pegida-Bewegungabgesagt. Das bestätigte das Ministerium auf Anfrage.

Das Treffen sollte am Donnerstagnachmittag im Bundestag stattfinden. Kitschelt wollte dabei mit der Gruppe aus Dresden über globale Flüchtlingsprobleme sprechen. Der Termin ist seit knapp drei Wochen bekannt.

Zuvor war Kitschelt von Abgeordneten mehrerer Fraktionen angegriffen worden. So wurde er am Mittwoch in den Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geladen. Dort forderten ihn im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung Abgeordnete von SPD, Grünen und Linken zur Absage des Termins auf. So berichten es mehrere Ausschussmitglieder SPIEGEL ONLINE.

Der Grünen-Abgeordnete Uwe Kekeritz nannte das geplante Treffen einen “Skandal”. Auch Vertreter der Unionsfraktionen sollen sich in der Sitzung distanziert haben… Der Spiegel

…Die Grünen hatten Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Mittwoch aufgefordert, Kitschelt die Teilnahme an diesem „Gespräch mit Rassisten“ zu verbieten…Sächsische Zeitung

Oligarchen in der Ukraine. Wie die Grünen ticken:

          Rebecca Harms (l.) und Werner Schulz vor dem Krankenhaus in Charkiw, in dem Julia Timoschenko behandelt wird.

Rebecca Harms (l.) und Werner Schulz – welche Werte sie mit Oligarchin Timoschenko (“Russen abschlachten”) verbinden. Ausriß.

CSU und Oligarchin Timoschenko:

“CSU will Julia Timoschenko für Friedensnobelpreis vorschlagen.”(Jan.2014)

Grüne und  Timoschenko – unter jenen Oligarchen der Ukraine, die Nazis, Faschisten, Judenhasser, SS-Verherrlicher finanzieren, politisch unterstützen:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/rebecca-harms-und-werner-schulz-trafen-julia-timoschenko-rebecca-harms-und-werner-schulz-durften-in-charkiw-julia-timoschenko-im-krankenhaus-besuchen-im-video-berichten-sie-von-dem-besuch-harm/

Die Wertvorstellungen der Grünen – Beispiel Oligarchin Timoschenko, deren Rolle in der Ukraine:

Tagesschau, Nov. 2014: “Es lag zum Beispiel daran, dass Politikerinnen wie Julia Timoschenko im Westen als Demokratinnen bezeichnet und unterstützt wurden, während sie in der Ukraine als Mitglied der überaus korrupten Elite gesehen wurden.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/28/tagesschau-28nov2014es-lag-zum-beispiel-daran-dass-politikerinnen-wie-julia-timoschenko-im-westen-als-demokratinnen-bezeichnet-und-unterstutzt-wurden-wahrend-sie-in-der-ukraine-als-mitglied-de/

Rebecca Harms auf dem Maidan:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/rebecca-harms-die-grunen-mitglied-des-europaparlaments-auf-dem-maidan-platz-in-kiew-europa-die-europaische-union-ist-stolz-auf-das-was-hier-passiert-frauen-in-der-politik-angela-merkel/

http://www.youtube.com/watch?v=O_qdJYRY0ZY

“Ich hätte schon einen Weg gefunden, wie man diese Dreckskerle abschlachten könnte…einfach, damit von Rußland nicht mal ein verbranntes Feld übrigbleibt.”

Russen in der Ukraine: “Sie müssen mit Atomwaffen getötet werden.”

timoschenkovideo1.jpg

Ausriß. Telefongespräch, von der Berliner Charité aus geführt…Warten auf die offizielle Erklärung von Angela Merkel zu den Äußerungen ihrer Freundin Julija Timoschenko.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/ukraine-2014-bisher-offenbar-noch-keine-distanzierung-angela-merkels-von-ihrer-freundin-julija-timoschenko/

Ukraine – Wertvorstellungen und Pegida:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/26/ukraine-2015-warum-nato-eu-deutsche-regierung-seit-dem-maidan-das-oligarchen-regime-von-nazi-und-faschisten-finanzierer-poroschenko-u-a-mit-steuergeldern-am-leben-halten-mit-privatarmeen-siche/

“Die Pegida-Bewegung bringt nach einem Knick sogar wieder mehr Menschen auf die Beine, die Zahl der Gegendemonstranten ist geringer geworden.” Mitteldeutsche Zeitung

Juden, die den Holocaust überlebten, sandten eine Grußbotschaft an Pegida Dresden: “Dank an Euch im Namen aller Juden in Deutschland.” “Der Präsident des Zentralrats der Juden, Schuster, vertritt nicht die Juden in Deutschland.” “Juden sind für die islamische Welt der Hauptfeind…In Brüssel wurden Juden erschossen.. Muslime greifen immer wieder gezielt Juden an…Wer ist dagegen aufgestanden? Ihr Dresdner habt es getan!…Ihr Sachsen habt ein gutes Gespür für Recht und Recht – wir Juden vertrauen Euch, macht weiter so!”

Der Vorwurf einer Nazi-Beteiligung an der islamkritischen Bewegung “PEGIDA” erscheint besonders aberwitzig, da es just die Nazis unter Adolf Hitler waren, die sehr eng mit dem Islam koopierierten und voll des Lobes über den Judenhaß von Moslems waren. Bemerkenswert ist, daß just PEGIDA-Gegner diese Fakten permanent unterschlagen:

Hitler empfängt Großmufti von Jerusalem: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/04/islam-und-nazismus-adolf-hitler-empfaengt-den-grossmufti-von-jerusalem-anklicken/

Merkel und Abbas – der symbolische Händedruck von Paris:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/15/abbas-neben-merkel-in-paris-ein-politikum/“>http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/15/abbas-neben-merkel-in-paris-ein-politikum/

…Amin al-Husseini war Großmufti von Jerusalem, geistiger und politischer Führer der arabischen Bevölkerung im Nahen Osten, stand hinter den Pogromen an Juden, schmiedete einen Pakt mit Adolf Hitler, rekrutierte tausende Moslems für die muslimische Waffen-SS-Division „Handschar“ und ließ 5000 jüdische Kinder zur Vergasung nach Auschwitz schicken…

Was alles in Deutschland wieder zugelassen wird – laut PI Anzeige 2015:

…Tagelang war dort auf Türkisch zu lesen:

“Lesen und teilen! Lass das Geld nicht bei der jüdischen Firma Allianz-Versicherung! Lass uns für uns und für unsere Türkei Geld verdienen!”

Original-Wortlaut auf Türkisch:

“Oku ve devam paylas! Artik yahudi firmasi Alianz sigortasina para kaptirma! Hem kendimize, hem türkiyemize para kazandiralim!”…

PegidaGegenNazis

Was bei Pegida-Gegnern, darunter in Berlin, offenbar schlecht ankommt: “Gegen Nazis” – Pegida-Anhänger im Spaziergang  2015. Pegida-Protestaktionen werden bundesweit immer wieder von Rechtsextremisten attackiert. 

Bände spricht, daß der gesteuerte deutsche Mainstream u.a. Fotos von Pegida-Anhängern, die in Dresden Anti-Nazi-Protestplakate, Anti-Nazi-Spruchbänder tragen, nicht publiziert. Haben Sie in Ihrem Lieblingsmedium ein derartiges Foto gesehen? Per Google-Suche hat man rasch heraus, in welchen deutschen Medien offenkundig die Vorschrift gilt, derartige Fotos nicht zu veröffentlichen. 

Bemerkenswert ist, daß Pegida-und Legida-Gegner nichts dagegen unternommen haben, nicht verhinderten, daß “Jude” von interessierter Seite wieder als Schimpfwort in Deutschland eingeführt wurde. “Jude” wird indessen nicht in Städten und Dörfern Ostdeutschlands als gängiges Schimpfwort benutzt. Indessen ist gut dokumentiert, welche Bewohnergruppe Deutschlands besonders durch Judenhaß auffällt:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/02/jude-als-schimpfwort-faz-foerderung-des-judenhasses-in-deutschland-durch-zustaendige-autoritaeten-zeigt-immer-mehr-gravierende-resultate-was-alles-hitler-sehr-gefreut-haette/

Warum bekam Judenhasser und Diktator Vargas von Bonn die höchste Stufe des Bundesverdienstkreuzes?

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/19/gestapo-folter-unter-brasiliens-diktator-getulio-vargas-trager-des-bundesverdienstkreuzes-der-fall-des-deutschen-harry-berger/

Jude wieder Schimpfwort in Deutschland – wie unter Hitler:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/02/jude-als-schimpfwort-faz-foerderung-des-judenhasses-in-deutschland-durch-zustaendige-autoritaeten-zeigt-immer-mehr-gravierende-resultate-was-alles-hitler-sehr-gefreut-haette/

“Die Wahrheit ist – deutsche Steuerzahler werden für die volle Finanzierung der Nazi-Verbände in der Ukraine in die Pflicht genommen.”(Pegida-Redner, 2.3.2015) Hochrangige deutsche Politiker, die Nazi-und Faschisten-Finanzierer Poroschenko, Jazenjuk etc. unterstützen, nicht zufällig unter erklärten Gegnern der Oppositionsbewegung Pegida. CDU-Politiker Willy Wimmer zu Ukraine: ”Because these new Nazis are our ‘good Nazis’ now and this is disastrous for all of Europe.”

Bodo Ramelow und die Wertvorstellungen seiner SPD-Partner:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

Willy Brandt und Brasiliens Folterdiktatur:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/02/spd-thuringen-grune-in-thuringen-gauck-ausern-sich-nach-wie-vor-nicht-zu-symbolfigur-willy-brandt-was-ist-da-passiert/

Foltertechnologie der Bundesrepublik an Folterdiktatur Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/31/foltertechnologie-der-bundesrepublik-deutschland-fur-die-militardiktatur-brasiliens-regimegegner-ivan-seixas-direktor-der-gedenkstatte-memorial-des-widerstands-in-sao-paulo-bekraftigt-im-websit/

Wie die von interessierter Seite unterstützte Militärdiktatur Brasiliens Frauen folterte: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/26/brasiliens-komplizierte-vergangenheitsbewaltigung-maria-amelia-de-almeida-teles-grauenhaft-gefolterte-regimegnerin-heute-mitglied-der-wahrheitskommission-des-teilstaats-sao-paulo-zur-aufklarung-der/

SPD Thüringen – auf wen sie sich beruft. “Willy Brandt ans Fenster”. Bisher keinerlei Distanzierung – keinerlei Positionierung von SPD und Grünen Thüringens zu heiklen Willy-Brandt-Fakten. **

willybrandtansfenster1.jpg

“Willy Brandt ans Fenster”(1970). Im Jahr vor dem Erfurter Treffen hatte Willy Brandt das Kulturabkommen sowie das Wissenschafts-und Technologieabkommen mit der Folterdiktatur Brasiliens unterzeichnet.  http://www.brandtschool.de/

 “Wer nicht täuschen kann, soll nicht Politiker werden.” Konrad Adenauer, zitiert nach Weimarer Taschenbuchverlag.

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben. 

“Dresden wird gefährliches Pflaster – Kriminalstatistik Sachsen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Thema Fachkräfte aus dem Ausland – wie man in vielen Drittweltländern berufliche Abschlüsse, Doktortitel etc. erwirbt – dann durch mangelnde Kompetenz auffällt: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/brasilien-riesiger-markt-fuer-gekaufte-examensarbeiten-a-446410.html

Selbst in vergleichsweise hochentwickelten lateinamerikanischen Ländern wie Chile wundern sich Deutsche über das niedrige Niveau vieler dortiger Berufsabschlüsse – und begreifen den Wert einer soliden Ausbildung in Deutschland.

(more…)

“Um die Nazis in der Ukraine nicht zu brüskieren, sagt Un-Mutti Merkel lieber den Besuch in Russland ab, einem Land, welches wie kaum ein anderes im 2.Weltkrieg gelitten hat und maßgeblich an der Befreiung Deutschlands von der NS-Herrschaft beteiligt war! ” Oppositionsbewegung Pegida Dresden 2015. “Bravo Frau Merkel, Sie demaskieren sich immer mehr selbst als Kriegstreiberin gegen Russland!”

Donnerstag, 12. März 2015 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-aufmarsch-in-kiew-die-antisemitische-swoboda-partei-gewinnt-immer-mehr-an-einfluss-judische-allgemeine-hochrangige-westeuropaische-politiker-verzichten-nach-wie-vor-auf-distanzier/

“Gut, daß Merkel an der Gedenkfeier nicht teilnimmt”. Wochenblatt Die Zeit, Merkel und Timoschenko(“Russen abschlachten”):http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/12/gut-dass-merkel-an-der-gedenkfeier-nicht-teilnimmt-hamburger-wochenblatt-die-zeit-zur-moskau-absage-von-merkel-oligarchin-timoschenko-russen-abschlachten-bundeskanzlerin-angela-mer/

 

Deutsche Steuerzahler-Milliarden für ukrainische Nazis auch 2015 – das berüchtigte Asow-Bataillon, mit Hakenkreuz-und NATO-Fahne, dem in Deutschland verbotenen SS-Symbol Wolfsangel. SPD-Politiker Eppler zu Ukraine, NATO, Putin. **

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/11/nach-unterstuetzung-des-nazi-und-faschisten-finanzierers-poroschenko-der-nato-marionettenregierung-in-kiewweltkriegsgedenkfeier-merkel-sagt-teilnahme-an-militaerparade-in-moskau-ab-illustrierte/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/ukraine-2014-internationaler-wahrungsfonds-iwf-mit-milliardenstutze-fur-faschisten-nazis-antisemiten-der-kiewer-putschregierung-bemerkenswerte-wertvorstellungen-der-iwf-entscheider-der-hitlergrus/

NATO-Stellvertreterkrieg in der Ukraine 2015 – das Asow-Bataillon mit  Hakenkreuzfahne und Hitlergruß.

Assow

Ausriß. Asow-Bataillon posiert mit Hakenkreuzfahne, NATO-Fahne, dem in Deutschland verbotenen SS-Symbol Wolfsangel – Warten auf Positionierung von Merkel/Steinmeier/Gauck. Der gleichgeschaltete deutsche Mainstream schweigt ohnehin zur nazistisch-antisemitischen Ausrichtung von ukrainischen Marionetten-Streitkräften. 

Merkel und Freundin Timoschenko(“Russen abschlachten”):http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

Was alles Adolf Hitler heute sehr gefreut hätte:

PanzerHakenkreuzUkraine1

Nicht mehr auf der Krim – ukrainischer Panzer mit Hakenkreuz und ukrainischer Nationalfahne. Russische überlebende Militärs des Zweiten Weltkrieges werden sich erinnern, daß sie just solche Hakenkreuz-Panzer einst bekämpften. Heute sind die antinazistischen Widerstandskämpfer der Ostukraine seit 2014 in dieser Situation…

SS-Division Galizien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-die-ss-galizien-von-rechtsextremen-demonstranten-wieder-gefeiert-strasenaufmarsche-in-ss-uniform/

Gitler-vizvolitel.jpg

Ausriß Wikipedia: “Hitler, der Befreier”, in ukrainischer Sprache.

Islam und Adolf Hitler, Judenvernichtung. Warum die Zahl engagierter Judenhasser in Deutschland zügig erhöht wird:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/04/islam-und-nazismus-adolf-hitler-empfaengt-den-grossmufti-von-jerusalem-anklicken/

WolfsangelNaziaufmarsch14

Ausriß. Naziaufmarsch 2014 in der Ukraine unter der von Berlin kräftig unterstützten Kiewer Putschregierung – das SS-Symbol Wolfsangel, neben Hakenkreuz und SS-Rune immer dabei.

TagesschauFahnerotschwarz1

Ausriß – rotschwarze Nazifahne unter Nationalflagge auf Panzerwagen 2015 – was Bände spricht.

SS-Massaker unter rotschwarzer Fahne an Juden in der Ukraine unter Hitler…

Tagesschau erläutert nicht, daß es sich um eine Nazifahne der Hitlerzeit handelt:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/23/tagesschau-verwendet-in-bericht-ueber-bruch-des-2-minsker-abkommens-erneut-foto-mit-rot-schwarzer-fahne-ukrainischer-nazis-erklaert-dies-den-zuschauern-aber-nicht/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/04/die-wahrheit-ist-deutsche-steuerzahler-werden-fuer-die-volle-finanzierung-der-nazi-verbaende-in-der-ukraine-in-die-pflicht-genommen-pegida-redner-2-3-2015-hochrangige-de/

???????????????????????????????

Ausriß – ukrainische Soldaten der NATO-Marionettenarmee, die auch vom deutschen Steuerzahler finanziert wird,   mit SS-Rune und Hakenkreuz am Stahlhelm.

ukrainehakenkreuzsstoter1.jpg

Ausriß.

Zu den Terrorkommandos, die die faschistische Kiewer Marionettenregierung gegen die antinazistischen Regimegegner der Ostukraine losschickt, gehören gemäß Video allen Ernstes Männer mit  eintätowiertem Hakenkreuz und SS-Rune auf der Brust. Die Tätowierungen waren bei einem im Gefecht getöteten Mann der Nationalgarde entdeckt worden, die von der Kiewer Marionettenregierung aus Mitgliedern des Rechten Sektors gebildet worden war. Tätowierungen dieser Art, nicht neu, lassen interessante Schlüsse zu – hochrangige Politiker in Berlin, Brüssel, Washington sehen bisher indessen keinerlei Grund für Kritik…

???????????????????????????????

 

SPD-Politiker Eppler zu Ukraine, NATO, Putin:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/11/ukraine-2014-spd-politiker-erhard-eppler-mit-klarstellungen-zu-putin-westlichen-politikerlugen-vertrauensbruchen/

Eppler:

“…Als die Deutschen in der DDR die Einheit erzwangen und Helmut Kohl darüber mit Michael Gorbatschow verhandelte, stellte der sowjetische Staatschef, den wir Deutschen bis heute lieben, eine Bedingung: Die Nato darf nicht weiter vorrücken als bisher.

Auf dem Gebiet der verschwindenden DDR sollten keine Stützpunkte und Einrichtungen des westlichen Verteidigungspakts entstehen. Der deutsche Bundeskanzler Kohl versprach dies. Als dann später Polen und die Tschechische Republik der Nato beitraten, hatten diese Zugeständnisse keinen Sinn mehr.

Die Ostgrenze Polens wurde die Ostgrenze der Nato. Wer das noch im Kopf hat, wundert sich nicht über das, was wir jetzt erleben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemals ein russischer Präsident, ganz gleich, wie er heißt, geduldig zusehen würde, wie eine eindeutig antirussische Regierung die Ukraine in Richtung Nato zu führen versucht, zumal wenn diese Regierung nicht gewählt ist.

 Immerhin war der Kern der Ukraine seit mehr als 300 Jahren Teil des russischen Zarenreiches. Und die Nato würde diesmal nicht, wie 1990, um 200, sondern um weitere knapp tausend Kilometer nach Osten vorstoßen, ins Herz Russlands. Die Nato ist ein Militärbündnis. Solange es Militärbündnisse gibt, zumal wenn sie unter Führung einer Weltmacht stehen, sind sie auch Einflusszonen.

 Man wende nicht ein, die Nato sei keine antirussische Veranstaltung mehr. Für die Leute, die jetzt in Kiew regieren, ist sie der Schutzschild gegen das Land, zu dem die Ukraine seit Menschengedenken gehört hat, ein Schutzschild der amerikanischen Einflusszone, in der die US-Geheimdienste die Regierung ausspähen können, mögen die Gazetten noch so schäumen…

Eppler zum Resultat des Eroberungskrieges der deutschen Wirtschaftseliten unter der Hitler-Regierung gegen die Sowjetunion: “…Dann wollen sie Arbeit und Brot – und schließlich ein starkesRussland, damit nicht noch einmal 20 Millionen Landsleute dran glauben müssen, weil ein Verrückter Mütterchen Russland überfällt…

Wir Deutschen haben immer auf unser Selbstbestimmungsrecht Wert gelegt. Haben die Russen auf derKrim dieses Recht nicht? Muss das, was der Diktator Nikita Chruschtschow 1954 aus Laune dekretiert hat, auch gelten, wenn die Ukraine sich gegen jenes Russland stellt, dem die Mehrheit der Krimbewohner sich verbunden fühlt?…

Dass in dieser Regierung auch Leute sind, die einen Mann als Helden verehren, der mit Wehrmacht und SS gegen die Sowjetarmee gekämpft hat, kommt natürlich in Moskau anders an als in Kiew. Sicher ist, dass es ausgeprägte Antisemiten in dieser Regierung gibt. Da sind wir Deutschen doch aus guten Gründen sensibel…

In diesem Fall kommt noch etwas dazu: Könnte es sich da um die Enkel jener Ukrainer handeln, die seinerzeit freiwillig der SS bei der Judenhatz geholfen haben? Nicht alles, was die Russen übertreiben, muss in Deutschland im Nebel bleiben…

Wer auch immer womit recht hat, jetzt kommt es darauf an, dass wir uns nicht immer tiefer in diese Krise hineinbohren, in der wir ohnehin schlechte Karten haben…”

Wie es aussieht, würde sich eine Persönlichkeit wie Eppler nicht mit Figuren wie Poroschenko oder Jazenjuk an einen Tisch setzen – so wie es Merkel/Gauck/Steinmeier tun.

Rußland verfügt über enorme Bodenschätze, darunter Erdöl.  Deutschlands Wirtschaftseliten versuchten während der Zeit unter der Hitler-Regierung, sich diese Bodenschätze in einem Eroberungskrieg anzueignen.

 

(more…)

Oppositionsbewegung Pegida 2015 – wie selbst der Berliner Tagesspiegel seine Berichterstattung modifiziert, damit anderen deutschen Mainstream-Medien folgt. “Pegida und sächsische CDU „Positiv überrascht von den Leuten“. Bekamen Medienfunktionäre einen Anpfiff von ihren Befehlsgebern aus Staat, Regierung, Geheimdiensten?

Dienstag, 10. März 2015 von Klaus Hart

http://www.tagesspiegel.de/politik/pegida-und-saechsische-cdu-positiv-ueberrascht-von-den-leuten/11480566.html

Der neueste Litauen-Agitprop deutscher Mainstream-und Tendenzschutz-Medien:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/27/wie-man-in-litauen-ueber-die-russische-propaganda-denkt-umfrage-stands-in-ihrem-lieblingsmedium/

Deutsche lachen weiter ihre Medien aus – die vielen Medienkonsumenten nicht bekannte Rolle der “Pressesonderverbindungen”(von Geheimdiensten geführte Journalisten). Erich Schmidt-Eenboom, einer der profiliertesten Kritiker deutscher Geheimdienste, Buch “Undercover – Der BND und die deutschen Journalisten”.

“Medienmacht” – die wichtige Rolle der “Pressesonderverbindungen” in deutschen Medien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/06/medienmacht-dr-uwe-kruger-universitat-leipzig-warum-sich-deutsche-medien-auch-thema-ukraine-grausig-blamieren/

 Pressesonderverbindungen(unter Decknamen von Geheimdiensten geführte deutsche Journalisten..http://jungle-world.com/artikel/1998/35/34488.html)

“Anti-Islam-Demos. Pegida wächst wieder”. Hamburger Illustrierte Der Spiegel am 10.3.2015. Wie die Illustrierte vorher berichtete: “Pegida steht vor dem Aus, zum Glück. Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei.” “Pegida schafft sich ab… “Für die Montagsmärsche durch Dresden war es das wohl.” Was von Berichten, Bewertungen der sogenannten Lügenpresse zu halten ist. **

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-mehr-teilnehmer-und-ein-termin-in-berlin-a-1022668.html

…Es kommen wieder mehr Demonstranten zu den Pegida-Märschen. Am Montag gingen mehr als 6000 auf die Straße…fast unbemerkt von einer größeren Öffentlichkeit ist der Protest in den vergangenen Wochen wieder angewachsen. Sympathisanten haben nun einen Termin im Bundestag mit einem Staatssekretär… Unabhängig vom Streit über konkrete Zahlen lässt sich festhalten: Pegida ist zäh… Hamburger Illustrierte Der Spiegel

Spiegel-Leser: 

1. Mag damit zusammenhängen
kimba_2014 heute, 11:53 Uhr
dass die Probleme, die Pegida anspricht, ja weder gelöst noch von Politik und Medien als solche wirklich anerkannt worden sind. Im Gegenteil, hat man die Sorgen der Menschen in Dresden lächerlich gemacht, verunglimpft und sie niedergeschrien. Hat man erwartet, dass sich die Dresdener so einfach geschlagen geben?
Deutsche Medienkonsumenten bemerken, daß  sich bis auf die Knochen blamierte deutsche Journalisten der straff gesteuerten Mainstream-Medien nach ungezählten Fehlleistungen in der Pegida-Berichterstattung nun notgedrungen etwas zusammenreißen müssen – andernfalls ginge die verkaufte Auflage von Illustrierten wie dem Spiegel weiter nach unten, die Glaubwürdigkeit sowieso. Auch andere westdeutsche Blätter, die zuvor kurios anti-journalistisch mit Pegida umsprangen, änderten bereits ihre Berichterstattung etwas – sehr interessante Vergleiche Vorher-Nachher sind nunmehr möglich. 
10. Sehr guter, neutraler Artikel
-wanderlust- heute, 12:20 Uhr

(more…)

“Anti-Islam-Demos. Pegida wächst wieder”. Hamburger Illustrierte Der Spiegel am 10.3.2015. Wie die Illustrierte vorher berichtete: “Pegida steht vor dem Aus, zum Glück. Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei.” “Pegida schafft sich ab… “Für die Montagsmärsche durch Dresden war es das wohl.” Was von Berichten, Bewertungen der sogenannten Lügenpresse zu halten ist.

Dienstag, 10. März 2015 von Klaus Hart

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-mehr-teilnehmer-und-ein-termin-in-berlin-a-1022668.html

…Es kommen wieder mehr Demonstranten zu den Pegida-Märschen. Am Montag gingen mehr als 6000 auf die Straße…fast unbemerkt von einer größeren Öffentlichkeit ist der Protest in den vergangenen Wochen wieder angewachsen. Sympathisanten haben nun einen Termin im Bundestag mit einem Staatssekretär… Unabhängig vom Streit über konkrete Zahlen lässt sich festhalten: Pegida ist zäh… Hamburger Illustrierte Der Spiegel

Spiegel-Leser: 

1. Mag damit zusammenhängen
kimba_2014 heute, 11:53 Uhr
dass die Probleme, die Pegida anspricht, ja weder gelöst noch von Politik und Medien als solche wirklich anerkannt worden sind. Im Gegenteil, hat man die Sorgen der Menschen in Dresden lächerlich gemacht, verunglimpft und sie niedergeschrien. Hat man erwartet, dass sich die Dresdener so einfach geschlagen geben?
Deutsche Medienkonsumenten bemerken, daß  sich bis auf die Knochen blamierte deutsche Journalisten der straff gesteuerten Mainstream-Medien nach ungezählten Fehlleistungen in der Pegida-Berichterstattung nun notgedrungen etwas zusammenreißen müssen – andernfalls ginge die verkaufte Auflage von Illustrierten wie dem Spiegel weiter nach unten, die Glaubwürdigkeit sowieso. Auch andere westdeutsche Blätter, die zuvor kurios anti-journalistisch mit Pegida umsprangen, änderten bereits ihre Berichterstattung etwas – sehr interessante Vergleiche Vorher-Nachher sind nunmehr möglich. 
10. Sehr guter, neutraler Artikel
-wanderlust- heute, 12:20 Uhr

“Wieder mehr Menschen bei Pegida”. FAZ, März 2015. “Pegida löst sich auf. Führerlose Bewegung”. FAZ, Januar 2015.

Dienstag, 10. März 2015 von Klaus Hart

http://www.faz.net/aktuell/politik/7000-menschen-bei-pegida-demonstrationen-13474501.html

…Zu „Pegida“-Demonstrationen in Dresden und Leipzig haben sich wieder mehr Menschen eingefunden. Die beiden Organisationen wollen künftig gemeinsam demonstrieren…FAZ

Staatsschauspiel Dresden mit Pegida-Staatsagitprop-Stück von Lösch/Koall. Graf Öderland/Wir sind das Volk – was im Stück alles an Pegida-Fakten fehlt,siehe Merkel-Erdogan, IS-Öl, NATO :http://www.hart-brasilientexte.de/2015/12/01/pegida-auf-der-theaterbuehne-volker-loesch-inszeniert-kurios-realitaetsfremd-im-staatschauspiel-dresden-ein-stueck-ganz-nach-geschmack-von-sachsen-regierung-und-spd-cdu-kulturbuerokratie-pe/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/09/oppositionsbewegung-pegida-in-dresden-am-9-3-2015-frieden-mit-russland-ami-go-home/

Aus Sicht jener Medien, die Pegida-Anhänger stets als Lügenpresse bezeichnen, sowie von kuriosen Figuren der deutschen Soziologen-und Politikerszene weisen auch die auf dem Pegida-Protest vom 9.3. 2015 dargestellten Fakten darauf hin, daß Pegida am Ende ist:

“Pegida steht vor dem Aus, zum Glück. Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei.” Hamburger Illustrierte Der Spiegel.

“Die islamfeindliche Pegida-Bewegung siecht vor sich hin.” Regierungssender Deutsche Welle

“Geschwunden ist der Zuspruch zu Pegida.” Die Welt

“Pegida löst sich auf. Führerlose Bewegung”. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Januar 2015.

“Pegida schafft sich ab.” Illustrierte Der Spiegel. “Für die Montagsmärsche durch Dresden war es das wohl.”

“Wenn dieses Unbehagen geführt wird vom Hitlerbärtchen, dann ist es vorbei. Wir erleben den Anfang vom Ende von Pegida.” Chefredakteur Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung  “

“Dresdner Politologe Patzelt sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende”. Leipziger Volkszeitung

“Vizekanzler Sigmar Gabriel sieht den Zenit der Pegida-Demonstrationen überschritten. Dies könne auch eine Erlösung für Dresden sein.” Süddeutsche Zeitung

Pegida93Rußland

Deutsche Oppositionsbewegung Pegida und das Verhältnis zu USA und Rußland.

“Christen muß man töten”. Schüler in Neu-Ulm:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/07/buschkowsky-sieht-islamistische-fundamentalisten-auf-vormarsch-die-welt-zur-gefoerderten-islamisierung-deutschlands-wachsender-juden-und-christenhass-entsprechende-forderungen-der-oppositio/

PakistanChristenverbrannt15

Ausriß: Christen wurden in Pakistan 2014 lebendig verbrannt. Irgendwelche Reaktionen der Gutmenschen-Szene?

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)