Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilianische Systemkritiker protestieren in Vitoria/ES gegen Gefängnishorror unter Lula, zeigen Fotos der ermordeten, zerstückelten Häftlinge. Politisch verantwortlicher Gouverneur angeklagt: “Paulo Hartung - Mörder”. Bürgerrechtler hoffen auf Ende der Informations - und Zensurbarrieren in den Medien. Wie Lula in Vitoria reagiert, auf deutsch-brasilianischen Wirtschaftstagen…

Donnerstag, 18. März 2010 von Klaus Hart

“Häftlinge wurden in Stücke gehackt, anderen wurde das Herz herausgerissen, zerstückelte Gefangene wurden in Abfallkübeln gefunden.” Padre Xavier Paolillo, Leiter der Gefangenenseelsorge im brasilianischen Teilstaat Espirito Santo. UNO-Menschenrechtsrat in Genf diskutierte erstmals Folter-Gefängnishorror unter Lula-Rousseff. Bislang bezeichnendes Desinteresse in Europa, aber teils begeistertes Lob für “fortschrittliche Regierungspolitik”. “Südamerikas Vorzeigestaat” - Der Spiegel 2012.

Donnerstag, 18. März 2010 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/10/evangelischer-pastor-wolfgang-lauer-gefangenenseelsorger-in-brasilien-ob-die-haftlinge-lutheraner-sind-christen-oder-nicht-ist-fur-mich-total-unwichtig/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1624771/

“Lange Zeit wurden die Zustände offiziell von den politisch Verantwortlichen abgestritten, bis wir alles mit Fotos beweisen konnten”, sagte Padre Xavier Paolillo im Website-Exklusivinterview. “Wir haben in Gefangenenzellen 52 Grad Celsius gemessen - man muß sich nur vorstellen, was das bedeutet, wie inhuman da Häftlinge behandelt werden. Ich brachte die Beweise in den brasilianischen Nationalkongreß, dessen Menschenrechtskommission, forderte unverzügliche Maßnahmen. Wir haben es mit mittelalterlichen Kerkern zu tun -  Häftlinge, größtenteils Untersuchungshäftlinge, deren Schuld noch garnicht bewiesen ist,  werden in völlig überfüllte Zellen gepfercht, hausen mit Ratten, erhalten keine medizinische Betreuung. Tränengasgranaten werden durch die winzige Türöffnung in völlig überfüllte Zellen geworfen. Unglaublich, daß sehr viele Menschen wegen Bagatelldelikten, etwa dem Diebstahl von Rasierklingen im Supermarkt, 8 Monate Haft unter solchen grausigen Bedingungen verbüßen müssen. Jugendliche werden in Jugendhaftanstalten ermordet. Auch 2010 haben wir viele gravierende Menschenrechtsverletzungen festgestellt.”

Lulas enge Freunde 2013 im Gefängnis:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-aktuelle-politik-die-inhaftierten-freunde-lulas-dirceu-genoino-und-delubio-bereits-im-halboffenen-vollzug-in-brasilia-laut-landesmedien-wie-sich-die-haftbedingungen-von-mitgliedern-de/

Zeit-Leser:

“Hätte jedes Land einen Präsidenten wie Lula, dann wäre unsere Welt ein besserer Ort. Er ist kein Politiker, er ist ein Staatsmann.” Deutscher Leserbrief an die “Zeit”. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/30/brasilianischer-minister-nennt-gefangnishorror-ein-verbrechen-des-staates-gegen-die-haftlinge-monstruos-ein-fall-grauenhaften-prestigeverlustes-fur-das-land/

Leonardo Boff :“Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“

“Hätte jedes Land einen Präsidenten wie Lula, dann wäre unsere Welt ein besserer Ort. Er ist kein Politiker, er ist ein Staatsmann.” Deutscher Leserbrief an die “Zeit”. 

http://www.suedwind-magazin.at/start.asp?ID=234433&rubrik=7&ausg=200210

In meinungsbildenden deutschen Analysen wird die brasilianische Regierung ausdrücklich als “progressiv” eingestuft.

xavierpaolillo2010.JPG

“Wir müssen die Medien-Blockade brechen, alternative Informationsnetze aufbauen, Solidarität globalisieren”, sagt Gefangenenpriester und Systemkritiker Xavier Paolillo im Website-Interview.

 ”Wieviele Menschen in der Haft tatsächlich umgekommen sind, wieviele tatsächlich zerstückelt wurden, läßt sich von unserer Seite aus nicht ermitteln - wegen der Vertuschungspolitik erfahren wir nur von einem Bruchteil der Fälle, werden zudem nur zu oft in Gefängnisse nicht hineingelassen.  Eine besonders negative, schäbige Rolle hat in diesem Kontext die Arbeiterpartei Lulas gespielt, aber auch dessen wichtigster Regierungspartner PMDB, der in Espirito Santo den Gouverneur stellt. Stark präsent ist dagegen die Arbeiterpartei-Kongreßabgeordnete Iriny Lopes aus Espirito Santo, die stets an unserer Seite war und derzeit Präsidentin der Menschenrechtskommission des Nationalkongresses ist.”  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/18/brasilianische-systemkritiker-protestieren-in-vitoriaes-gegen-gefangnishorror-unter-lula-politisch-verantwortlicher-gouverneur-angeklagt-paulo-hartung-morder/

Der Padre vom Comboni-Orden arbeitet eng mit Menschenrechtsanwalt Bruno Alves de Souza zusammen: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/17/in-den-brasilianischen-gefangnissen-sind-die-opfer-des-politisch-wirtschaftlichen-systems-eingekerkert-anwalt-bruno-alves-de-souza-29-prasident-des-menschenrechtsrates-im-teilstaat-espirito-san/

(weiterlesen…)

Brasiliens Gefängnissystem ähnelt nazistischen KZs, kritisiert Gilmar Mendes, Präsident des Obersten Gerichts. “Unmenschliche, absurde Zustände.” Günther Zgubic, Günter Nooke. Menschenrechts-Samba “O Iraque é aqui” anklicken. José Zapatero, EU-Ratspräsident. www.estadao.com.br/especiais/2009/11/crimesnobrasil_if_es.pdf

Mittwoch, 19. August 2009 von Klaus Hart

Mendes sagte in Recife weiter, die Haftbedingungen seien häufig so schlecht, daß sie als “Verbrechen der Folter” definiert werden könnten. Mendes bestätigte damit entsprechende Einschätzungen der bischöflichen Gefängnispastoral an den grauenhaften Zuständen in Brasiliens Gefängnissen und Polizeiwachen unter der Lula-Regierung. Deren Menschenrechts-und Sozialpolitik fand in Europa von Anfang an viel Lob. Jüngste brasilianische Kritik am Gefängnishorror gleicht der vor Lulas Amtsantritt 2003. http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/23/unesco-zeichnet-lula-in-paris-wegen-forderung-des-friedens-und-der-rechtsgleichheit-aus-preis-mit-150000-dollar-dotiert-jury-von-henry-kissinger-gefuhrt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/29/osterreichischer-pfarrer-und-gefangenenseelsorger-gunther-zgubic-in-brasilien-weiter-folter-in-allen-varianten-eine-deutsche-frau-wurde-unglaublich-mit-elektroschocks-kaputtgemacht-psychisch-ner/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/07/unsagliche-folterpraxis-in-brasilien-gunter-nooke-menschenrechtsbeauftragter-der-deutschen-bundesregierung-kritisiert-in-brasilien-folter-und-andere-menschenrechtsverletzungen-druck-ist-noti/

“Lula steht rechts”: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/05/brasilien-auf-uno-index-fur-menschliche-entwicklung-jetzt-platz-75-hinter-argentinien-chile-und-kuba/

 CONECTA-Foto-Dokument, anklicken: http://www.estadao.com.br/especiais/2009/11/crimesnobrasil_if_es.pdf

Frauen in Männerzellen: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/11/menschenrechtssituation-unter-lula1/#more-55

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/941885/

Goethe-Institut Sao Paulo: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/20/goethe-institut-sao-paulo-seminar-mit-marianne-birthler-uber-vergangenheitsbewaltigung-in-brasilien/

Folter in Brasilien, Lateinamerikas größte Demokratie, strategischer Partner der Regierung in Berlin:  Folter ohne Ende - das Erbe der Militärdiktatur:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

carosamigosfoltercapa.jpg

Caros Amigos -  Zeitschrift, in der  auch Brasiliens wichtigster katholischer Befreiungstheologe Frei Betto in jeder Ausgabe eine große Kolumne hat, über manchem unbequeme Realitäten der größten Demokratie Lateinamerikas. “Barbarei amnestiert man nicht”. 

“Die Wunden der Diktatur sind noch nicht verheilt”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/18/brasilien-die-folter-das-militarregime-die-wunden-der-diktatur-sind-noch-nicht-verheilt-die-polizei-nutzt-weiter-ausrottungspraktiken-folter-tiago-santiago-autor-der-neuen-sbt-telenovela/

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)