Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien unter Lula-Rousseff: Vier von fünf Agrarreform-Ansiedlungen illegal, ohne Umweltlizenz, laut Landesmedien. Wie Brasiliens “Klimaschutz” in der Praxis funktioniert…

Samstag, 08. Januar 2011 von Klaus Hart

Brasilien, Lula-Rousseff und die versprochene Agrarreform – Kritik der bischöflichen Bodenpastoral CPT. Lulas Agrarreform auf Kosten Amazoniens…Keine Abschaffung der Sklavenarbeit, wie von Lula zugesagt. Mehr Atomkraftwerke unter Rousseff geplant.

Donnerstag, 06. Januar 2011 von Klaus Hart

Brasilien: Landlosenführer Joao Pedro Stedile zur Agrarreform unter Lula.

Dienstag, 11. Mai 2010 von Klaus Hart

Tribunal da Terra, MST, Sao Paulo. Gesichter Brasiliens. Präsidentschaftskandidat Plinio Sampaio, katholischer Menschenrechtsaktivist. Landlosenführer Gilmar Mauro. Scharfe Tribunal-Kritik an Lula-Regierung. Erinnerung an ungesühntes Massaker von Eldorado de Carajas, Protest gegen Belo-Monte-Wasserkraftwerk.

Donnerstag, 22. April 2010 von Klaus Hart

Brasilien und Kopenhagen-Konferenz: Brisante Studie über die zerstörerische Wirkung von Agrarreform-Ansiedlungen auf Urwald und Naturschutzgebiete. Mitautor Fabio Olmos ironisch: “Vorsicht, politisch unkorrekt!”

Donnerstag, 26. November 2009 von Klaus Hart

ASSENTAMENTOS DA REFORMA AGRÁRIA, MEIO AMBIENTE E UNIDADES DE

CONSERVAÇÃO

Fábio Olmos

Clóvis Ricardo Schrape Borges

Fernando Antonio dos Santos Fernadez

Ibsen de Gusmáo Câmara

Marcos Sá Correa

Maria de Lourdes Nunes

Miguel Serediuk Milano

Sérgio Brant Rocha

Verônica Theulen

Contexto Geral da Relaçáo entre Reforma Agrária e Meio Ambiente

”Tenho uma convicçáo que é uma obrigaçáo do Estado assentar gente no Norte e em terras públicas. O assentamento

na área também combate o desmatamento”.

 

 

Guilherme Cassel, Ministro do Desenvolvimento Agrário, em entrevista à Folha de Sáo Paulo em 31.01.2007

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/25/klimakonferenz-kopenhagen-lulas-agrarreform-auf-kosten-amazoniens-neue-ansiedlungen-zerstoren-viermal-mehr-urwald-als-im-regionaldurchschnitt-laut-fabio-olmos-agrarreform-in-naturschutzgeb/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/17/lula-ankundigung-zur-senkung-des-ausstoses-klimaschadlicher-giftgase-ist-reine-rhetorik-laut-roberto-smeraldi-direktor-der-ngo-amigos-da-terra/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/26/was-gut-ist-stellen-wir-gros-heraus-was-schlecht-ist-verstecken-wir-rubens-ricupero-brasilianischer-politiker-ex-finanzminister-karrierediplomat-vertreter-brasiliens-in-uno-organisationen/

O paradigma do ”desenvolvimento sustentável permeou a questáo ambiental durante as últimas

(more…)

Klimakonferenz Kopenhagen: Lulas “Agrarreform” auf Kosten Amazoniens. Neue Ansiedlungen zerstören viermal mehr Urwald als im Regionaldurchschnitt, laut Umweltexperte Fabio Olmos. “Agrarreform” in Naturschutzgebieten.

Mittwoch, 25. November 2009 von Klaus Hart

http://www.freitag.de/2001/05/01050801.htm

Verheerende Auswirkungen für Amazoniens Natur hatte die unter Staatschef Lula verfügte Bodenverteilung an Landlose im Zuge der Agrarreform. Laut Umweltexperte Roberto Smeraldi  wurden in nur sieben Jahren Amtszeit etwa 2,2 Millionen Nicht-Amazonenser nach Amazonien transferiert, da 80 Prozent des verteilten Bodens in dieser sensiblen Region lägen. Andere Umweltexperten Brasiliens, darunter Fabio Olmos, haben in Studien nachgewiesen, welche enormen Schäden dabei in der Natur zu Ungunsten des Klimas angerichtet wurden. Die Notwendigkeit, Landlose ausgerechnet in Amazonien anzusiedeln, besteht nicht. In den südlichen Regionen Brasiliens gibt es genügend brachliegende Flächen, die verteilt werden könnten. Das Agrobusiness, Großgrundbesitzer haben sich dort sogar illegal Staatsland angeeignet.

http://www.paranegocios.com.br/especiais_cont.asp?id=82

http://www.estadao.com.br/vidae/not_vid253479,0.htm

Stihl-Motorsägen im Urwald Brasiliens: http://www.jornaldaciencia.org.br/Detalhe.jsp?id=44804

http://www.estadao.com.br/estadaodehoje/20071105/not_imp75521,0.php

Kopenhagen und Brasilia: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/20/lander-der-dritten-welt-wie-brasilien-emittieren-mehr-klimaschadliche-giftgase-als-die-erste-welt-analysieren-brasilianische-medien-china-emittiert-mehr-als-die-usa-nur-pro-kopf-gerechnet-weni/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/17/lula-ankundigung-zur-senkung-des-ausstoses-klimaschadlicher-giftgase-ist-reine-rhetorik-laut-roberto-smeraldi-direktor-der-ngo-amigos-da-terra/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/14/lula-regierung-verkundet-vor-uno-klimakonferenz-von-kopenhagen-offiziell-verlangsamung-der-urwaldvernichtung-umwelt-ngo-nennen-wirtschaftskrise-als-hauptgrund-geschlossene-schlacht-und-kuhlhauser-s/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/22/unter-lula-schnellste-amazonas-urwaldzerstorung-im-teilstaat-maranhao-laut-landesmedien/
Roberto Smeraldi fordert die Lula-Regierung auf, nicht noch mehr verarmte Menschen nach Amazonien zu transferieren, die zu Amazonien gar keine Beziehung hätten, aus den Städten des Südens stammten – 94 Prozent der Agrarreform-Ansiedlungen, die stets mit Abholzung verbunden seien,  erfolgten ausgerechnet in Amazonien.  ”Erneut nutzt man Amazonien aus, um Probleme im Rest des Landes zu lösen. Jene, die in  Amazonien angesiedelt werden, sind arme Städter. Anstatt denen mit Sozialpolitik, der Schaffung von Arbeitsplätzen zu helfen, entledigt man sich dieser, katapultiert sie weit weg – dorthin, wo der Boden ganz billig ist.  Etwa 80 Prozent des Bodens für die Verteilung an Landlose im Zuge von Lulas Agrarreform liegen in Amazonien. Unter Lula habe man auf diese Weise bisher 2,2 Millionen Menschen in Amazonien angesiedelt.

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/wissenschaft/1081848/

Fabio Olmos – Hintergrund:

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/03/12/indianer-naturschutzer-oder-naturzerstorer-hatte-karl-may-recht/#more-205

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/14/toda-unanimidade-e-burra-nelson-rodrigues/

Rio+20. Lula-Ankündigung zur Senkung des Ausstoßes klimaschädlicher Giftgase ist reine “Rhetorik – gute Absichten lösen keine Probleme”, laut Roberto Smeraldi, Direktor der NGO “Amigos da Terra”. Korruption unter Lula, Mensalao, Menschenrechte. Klimapolitik in der Praxis – Beispiel Sao Paulo. Sinnloses Abfackeln von Naturgas – gut fürs Weltklima?

Dienstag, 17. November 2009 von Klaus Hart

Smeraldi fordert die Lula-Regierung auf, nicht noch mehr verarmte Menschen nach Amazonien zu transferieren, die zu Amazonien gar keine Beziehung hätten, aus den Städten des Südens stammten – 94 Prozent der Agrarreform-Ansiedlungen, die stets mit Abholzung verbunden seien,  erfolgten ausgerechnet in Amazonien.  “Erneut nutzt man Amazonien aus, um Probleme im Rest des Landes zu lösen. Jene, die in  Amazonien angesiedelt werden, sind arme Städter. Anstatt denen mit Sozialpolitik, der Schaffung von Arbeitsplätzen zu helfen, entledigt man sich dieser, katapultiert sie weit weg – dorthin, wo der Boden ganz billig ist.  Etwa 80 Prozent des Bodens für die Verteilung an Landlose im Zuge von Lulas Agrarreform liegen in Amazonien.” Unter Lula habe man auf diese Weise bisher 2,2 Millionen Menschen in Amazonien angesiedelt.

viradanackte6.jpg

“Coletivo Urubus” – Künstlerischer Protest gegen Naturzerstörung, hohe Luftvergiftung in Sao Paulo, die City-Bäume absterben läßt. “Praca da Republica”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/14/every-step-counts-to-save-the-amazon-anklicken-von-greenpeace/

Sklavenarbeiter: http://www.freitag.de/politik/0206-brasilien

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/29/franziskaner-johannes-bahlmann-aus-sao-paulo-neuer-bischof-in-obidos-am-rio-amazonas-im-teilstaat-des-weltsozialforums-dom-frei-bernardo/

Abfackeln von Naturgas in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/21/brasilien-ist-weltspitze-beim-sinnlosen-umweltfeindlichen-abfackeln-von-naturgas-betonen-landesmedien-staatskonzern-petrobras-halt-selbst-in-der-krise-die-gaspreise-absurd-hoch-lautet-vorwurf-v/

“Die paradoxe grüne Rhetorik”(Smeraldi)

Außerdem dürfe der Bodenraub(Grilagem) nicht legalisiert werden.  Auch Greenpeace prangert an, daß die meisten Grundbesitzurkunden in Amazonien gefälscht sind.  Viehzüchter, Siedler und Großagrarier begingen Bodenraub und der Staat sehe seit Jahrhunderten auch noch zu. Wer bis 1500 Hektar  Staatswald illegal besetzte und abholzte, hat wegen eines neuen Lula-Dekrets Anspruch auf eine Besitzurkunde vom Staat.  Brasiliens Umweltschützer halten diese Politik für “desaströs”, weil sie die weitere illegale Waldzerstörung stimuliere.

indianerindorf.jpg

Amazonasindianerin 2009.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/14/lula-regierung-verkundet-vor-uno-klimakonferenz-von-kopenhagen-offiziell-verlangsamung-der-urwaldvernichtung-umwelt-ngo-nennen-wirtschaftskrise-als-hauptgrund-geschlossene-schlacht-und-kuhlhauser-s/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/16/kopenhagen-nach-der-artenschutzkonferenz-von-bonn-noch-eine-alibi-veranstaltung-medieninszenierung-der-wirtschaft/

brandrodung1.jpg

Illegale Brandrodung in Amazonien 2009

Von Brasilianern, die regelmäßig in Länder wie Deutschland reisen, hört man regelmäßig die Feststellung, daß man dort mehr frei lebende Tiere, vor allem Vögel, zu sehen bekomme als selbst in Amazonien.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/13/andre-muggiati-greenpeace-experte-in-manaus-amazonien-gesichter-brasiliens/

“Klimapolitik” in Sao Paulo: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/13/sao-paulos-folgenreiche-luftvergiftung-und-die-eliten-herzspezialist-dr-ubiratan-de-paula-santos-und-weltsozialforum-erfinder-oded-grajew-sexualitat-durch-luftvergiftung-betroffen/

Umwelt und Menschenrechte: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/09/23/brasilien-und-neuer-welt-korruptionsindex-vom-72-auf-80-platz-zuruckgefallen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/15/lula-wer-alles-kippte-mensalao-youtube/

Menschenrechte unter Lula: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/16/scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-der-grausame-tod-einer-48-jahrigen-frau-in-der-microondas-laut-lokalzeitung/

Agrarreformbehörde INCRA der Lula-Regierung begünstigt Amazonasvernichtung, erläutert Experte Ariovaldo Umbelino im “Correio da Cidadania”.

Donnerstag, 23. Oktober 2008 von Klaus Hart

Landlosenbewegung MST: Agrarreform gestoppt – deshalb Protestaktionen.

Dienstag, 12. August 2008 von Klaus Hart

A Reforma Agrária está parada em todo o país. Foi por este motivo que no mês de julho trabalhadores e trabalhadoras do MST de 12 estados do país ocuparam as ruas, sedes do Incra e fazendas, exigindo o assentamento das 140 mil famílias acampadas e investimentos públicos nos já existentes. Acampados e assentados passam por situações difíceis. Existem famílias esperando pela desapropriaçáo de áreas há mais cinco anos. E muitas daquelas que já conquistaram um pedaço de cháo náo têm acesso a crédito rural e infra-estrutura que garanta boas casas, saneamento básico, escola e hospital.

(more…)

Brasiliens Kirche verliert Menschenrechts-Bischof Affonso Felippe Gregory. Wirken in Killer-Hauptstadt Imperatriz. Caritas contra Kinderprostitution. (Wikipedia-verlinkt)

Donnerstag, 07. August 2008 von Klaus Hart

Der weltweit angesehene brasilianische Menschenrechts-Bischof Affonso Felippe Gregory, der wegen seines Engagements viele Jahre auf einer Todesliste stand und Morddrohungen erhielt, ist nach schwerer Krankheit gestorben. Der 78-Jährige litt an Leukämie und wurde in einem Hospital von Porto Alegre in seinem Heimatteilstaat Rio Grande do Sul behandelt. In einem Nachruf würdigte Brasiliens Bischofskonferenz Gregorys Wirken als langjähriger Präsident von Caritas International sowie als Verantwortlicher für die Sozialarbeit der Kirche des Tropenlandes. Bis 2005 habe sich Gregory fast zwanzig Jahre lang in der nordöstlichen Diözese von Imperatriz besonders den Armen und gesellschaftlich Ausgeschlossenen, darunter Straßenkindern und Leprakranken, gewidmet und wollte auch dort beerdigt werden.

Brasilien – Daten, Statistiken:http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)