Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Heute Ansbach: Merkels »Fachkräfte« morden weiter.” Udo Ulfkotte, Kopp-online. “Kulturbereicherung” und “Fachkräfte” – die offiziellen Denkvorschriften. Auch politisch Verantwortliche für Ansbach-Anschlag weiter auf freiem Fuß…Der grauenhafte Terroranschlag von Tröglitz – Ermittlungen eingestellt…Der München-Attentäter und Breivik – was stimmt denn nun? Vera Lengsfeld, Tatjana Festerling. AfD, Legida, Pegida…

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/heute-ansbach-merkels-fachkraefte-morden-weiter.html;jsessionid=60AFCFF5D3EAE37AAF2B9DB45B9726DB

“Erinnern wir uns: Die islamische Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hatte uns Deutschen erst vor wenigen Monaten in der Silvesternacht für das neue Jahr Anschläge in München und in fünf weiteren Städten angekündigt, die im Abstand von wenigen Tagen stattfinden sollten…Nach Würzburg, München und Reutlingen jetzt also Ansbach. Und es gibt weder Lichterketten noch Trauermärsche unserer Politiker für die vielen Opfer dieses Islam-Terrors mitten in Deutschland. Es waren ja nur bedauerliche »Einzelfälle«…Skrupellos haben die politisch Verantwortlichen die Grenzen geöffnet und Kriminelle und Terroristen ins Land gelassen…Und nach den Massakern wollen unsere Politiker nun Asylanten in die Bundeswehr einschleusen. Und natürlich wollen wir jetzt ganz schnell Asylanten zu Polizisten machen. Im Klartext: Unsere Politiker werden die grenzenlose Kriminalität auch weiterhin fördern. Meine Prognose lautet vor diesem Hintergrund schon seit längerer Zeit: Vorsicht Bürgerkrieg! Denn irgendwann wird die Bevölkerung zurückschlagen.”

Tatjana Festerling: “Wo sind die Konzepte der Bundeskanzlerin und der grünen Willkommens-Klatscher gegen diese massive Bedrohungslage? Sie haben die selbsttötungs-affinen Invasoren nach Deutschland gelockt! Merkel ist für Terror, Angst und Schrecken in unserer Heimat verantwortlich! Oder ist genau dieses Chaos der Plan? Wir dürfen sehr gespannt sein, wie sich das fremdgesteuerte Ding heute äußern wird.”

…Sich auf einem Konzert in die Luft zu sprengen ist perfide. Aber regen wir uns auch so auf, wenn das in Bagdad, Mossul oder Kabul fast tagtäglich geschieht?…TS-Leserkommentar zu Verdränger-Deutschland

“Der US-Militärstandort „USAG Ansbach? mit seinen acht Kasernen und rund 8000 Gemeindemitgliedern bildet die strategische Luftverkehrsdrehscheibe für die US-Landstreitkräfte in Europa.” Bildzeitung

André Poggenburg/AfD:

https://twitter.com/PoggenburgAndre

Wer den Terror nach Westeuropa holte…

ZahlderGefährderDeMaiziere2

 

Peter Gauweiler(CSU)  und Willy Wimmer(CDU) auffällig verspätet an Angela Merkel wegen ihrer Unterstützung des völkerrechtswidrigen Irakkriegs:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/16/angela-merkel-und-der-irakkriegrd-15-mio-tote-meist-zivilisten-peter-gauweilercsu-und-willy-wimmercdu-sehr-stark-verspaetetwarum-nicht-schon-2003-im-spiegel-zu-den-wertvorstellungen-der/

Paris11

 

Hôtel de Ville.

Paris, November 2017:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/11/16/paris-november-2017/

Kuba168

Was derzeit deutschen Touristen in Kuba auffällt: Viel weniger Polizeipräsenz als in Deutschland, doch um ein Vielfaches mehr öffentliche Sicherheit als zuhause…

ZahlderGefährderDeMaiziere15

Ausriß: “Die Zahl der Gefährder ist so hoch wie nie zuvor” Innenminister DeMaiziere, CDU. Wer die Zahl der “Gefährder” weiter zügig erhöht, anstatt sie zu verringern, ist jedermann bekannt. 

Welt-Überbevölkerung und Migration – die Tabuthemen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/03/welt-ueberbevoelkerung-wachsende-soziale-probleme-und-spannungen-ausweg-migration-warum-immer-mehr-afrikaner-hohe-summen-fuer-transportueberfahrt-nach-europa-bezahlen-neue-uno-bevoelkerungsprog/

Sie fliehen vor Gewalt -und morden ihre Gastgeber

25.07.2016, 09:23

Mit einer Axt, mit einer Machete, mit einem Rucksack voll Sprengstoff: Drei blutige Dramen in nur sieben Tagen zeigen, wie dramatisch die deutsche Einladungspolitik gescheitert ist. Die Verbrechen in Würzburg und Reutlingen sowie der Selbstmordanschlag in der Nacht auf Sonntag in Ansbach in Bayern belegen: Die deutsche (aber auch die österreichische) Regierung hat die Kontrolle über ihre Gäste aus Syrien, Afghanistan, Marokko oder Tunesien verloren.

Falsch: Es gab nie eine Kontrolle. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Europas gesamte “Refugees Welcome”-Partie hatte bisher nur ziemlich viel Glück gehabt: Die Sex-Attacken, Vergewaltigungen, Messerstechereien, Drogendelikte, Diebstähle etc. wurden von willfährigen Medienhäusern verniedlicht.

Spätestens mit dieser Woche ist die Verharmlosungspolitik und Verharmlosungs-Berichterstattung am Ende: Den Angehörigen der Opfer der Bluttaten in Würzburg, München, Reutlingen und Ansbach ist nämlich absolut egal, ob der Herr Mörder “vom IS geschickt wurde”, “sich selbst radikalisiert hat”, “ein psychisches Problem hat” und/oder “ein Mobbingopfer” oder aber bloß “ein Nachahmungstäter” sein soll.

 

Faktum: Wären diese ausländischen Täter nicht (meist über Österreich) ungehindert und unkontrolliert nach Deutschland gekommen, wäre Dutzenden Familien unsägliches Leid erspart geblieben.

Je mehr junge Männer, desto mehr Kriminalität

Die grauenhaften Verbrechen in den vergangenen sieben Tagen  sollen hier sicher nicht entschuldigt werden - aber diese Entwicklung war für Experten vorhersehbar. Der bekannte deutsche Gehirnforscher und Gerichtsgutachter Jürgen Müller sagte dazu im Interview für das “Krone”-Crime-Magazin: “Weniger junge Männer = weniger Straftaten. Die meisten Verbrechen werden nämlich von jungen Männern im Alter von 15 bis 30 Jahren begangen.” Also: Je mehr junge Männer, desto mehr Kriminalität in einer Gesellschaft - und die Masse der Hunderttausenden Flüchtlinge war männlich und jung …

Österreich spielt bedenkliche Rolle

Während in Deutschland bereits die Gäste ihre Gastgeber abschlachten, ist es in Österreich - zum Glück - noch zu keinem Todesopfer gekommen. Wie Experten der Exekutive hinter vorgehaltener Hand meinen: “Die Islamisten und Attentäter schätzen Österreich weiterhin als Rückzugsgebiet.”

Ein Beispiel dazu: Die rot-grün regierte Stadt Wien hat sogar einen tschetschenischen Terror-Kommandanten mit einer Sozialwohnung versorgt. Dass der IS-Mörder jahrelang unter falschem Namen Sozialhilfe bezog, wird weder dementiert, noch bestätigt. Vermutlich kein Einzelfall.

Schluss mit der Asyl-Träumerei

Der Rechtsstaat muss wieder funktionieren, in Deutschland wie in Österreich. Auch wenn dafür eine enorme Kraftanstrengung nötig ist, müssen sämtliche Asylwerber von Kriminalisten und Verfassungsschützern vernommen werden. Top-Experten -wie etwa die US-Daten-Profis von “Palantir” - könnten die Angaben der Migranten sammeln, vergleichen, auswerten, auf Ungewöhnliches abchecken, mögliche Lügen entdecken.

Und wir alle wollen bitte nicht hören, dass diese Überprüfung der neuen Gäste “aus Personalmangel” oder wegen “fehlender Finanzmittel” nicht möglich sei. Es geht jetzt um uns. Und um das Leben unserer Kinder.

Breivik und der München-Attentäter – was stimmt denn nun?

14.03 Uhr:Der Täter habe sich„bereits seit einem Jahr mit dieser Tat befasst“, sagt der Chef des bayerischen Landeskriminalamts, Robert Heimberger. Dass auf dem Computer des Täters das Manifest dernorwegischenAttentäters Breivik gefunden worden sei, stimme nicht. „Diese Umstand, dass wir das vermittelt haben, kam dadurch zustande, dass er ein eigenes Manifest verfasst hat.“ Der Täter habe die Tatorte anderer Amokläufe besucht und fotografiert. Focus

Ansbach2

Ausriß – warum der Syrer auf Geheiß der Autoritäten in Deutschland bleiben sollte, fragen sich viele Deutsche…Wer ließ ihn warum gewähren?

“Syrer” – nach Deutschland geholt:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/22/urteil-einbuergerung-trotz-arglistiger-taeuschung-ueber-identitaet-wirksam-rechtsstaat-hinueber-islamisierungsautoritaeten-akzeptiere-allgemein-bekannte-luegen/

Falsche Syrer:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/16/falsche-syrer-grosse-zahl-von-fluechtlingen-macht-falsche-angaben-leipziger-volkszeitung-2015-medien-bestaetigen-legida-pegida-angaben-mit-entsprechender-verspaetung/

“Innenministerium stellt klar: Falsche Angaben führen im Asylverfahren nicht zu Ablehnung”. Focus 2015 zu Methoden der Gewalt-und Terrorismusförderung

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/16/syrer-und-kulturbereicherung-2015-ein-hollaendischer-journalist-hat-sich-einen-gefaelschten-syrischen-pass-besorgt-es-dauerte-nur-40-stunden-bis-er-das-dokument-hatte/

Syrer in Mittweida:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/11/syrer24-asylforderer-ueberfaellt-in-mittweidasachsen-drei-frauen-hintereinander-wegen-sex-und-geldmopo-11-11-2015-staat-und-sicherheitsbehoerden-verhindern-derartige-taten-nicht-da-es-sich/

Syrer legt Feuer in Asylantenheim:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/09/kulturbereicherung-in-ingolstadt-2015-syrer-legt-feuer-in-asylantenheim-wird-gefasst-asylanten-immer-haeufiger-als-brandstifter-laut-statistik/

Syrer ermordet Syrer in Leipzig:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/04/syrer-ermordet-syrer-in-leipzig-2015-in-asylantenheim-wie-reagiert-die-gutmenschenszenedemos-mahnwachen-lichterketten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/05/26/kulturbereicherung-in-leipzig-2015-gewalt-zwischen-syrern-und-irakern/

“Wir haben ständig das Problem, daß die Toiletten verstopft sind – mit Ausweispapieren, weil die Leute die Papiere wegschmeißen.” Josef Schifferer, Bürgermeister in Neuhaus am Inn, zur Menschen-Importpolitik der deutschen Autoritäten 2015. “Stellen sie sich vor, sie würden ihren Ausweis wegschmeißen. Sie sind nicht mehr einer Staatsangehörigkeit zuzuordnen.” Warten auf Positionierung von Merkel, Gauck, Gabriel, Maas…Die Tricks der deutschen Machteliten beim Menschenhandel – Außerkraftsetzung von Gesetz und Verfassung. **

ToilettenverstopftAusweiseNeuhaus15

 

Ausriß. Deutsche Regierung, Bundesjustizministerium ermöglichen seit Jahren, daß Ausländer massenhaft ohne jegliche Ausweispapiere, Pässe etc. das deutsche Staatsgebiet betreten können. Wird die Paß-Kontrolle am Frankfurter Flughafen gemäß dieser Logik  ebenfalls abgeschafft?

Die Türkei – natürlich weiterhin gehätscheltes NATO-Mitgliedsland mit wichtigen Funktionen im NATO-Stellvertreterkrieg gegen Syrien…

MerkelMünchen1

 

Merkel liest etwas zu München ab. Ausriß. Liest sie heute etwas ab zu Ansbach, Reutlingen?

Die Wertvorstellungen von Angela Merkel und der völkerrechtswidrige NATO-Krieg gegen den Irak(rd. 1,5 Mio Tote,meist Zivilisten):-http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/16/angela-merkel-und-der-irakkriegrd-15-mio-tote-meist-zivilisten-peter-gauweilercsu-und-willy-wimmercdu-sehr-stark-verspaetetwarum-nicht-schon-2003-im-spiegel-zu-den-wertvorstellungen-der/

Kopp Online:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/frau-merkel-treten-sie-endlich-zurueck-.html;jsessionid=3E35B73E58D49F3B7616F8C88FE7C130

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-orzechowski/die-todesschuesse-von-muenchen-es-war-alles-viel-schlimmer-als-man-uns-vorluegt.html

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/die-einzeltaeter-aus-berlin.html

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/muenchen-anschlag-das-unverschaemte-reporterglueck-des-richard-g-.html

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/ali-lief-amok-und-muttchen-machte-was-sie-am-besten-kann-nichts-.html

“Mit ruhiger Hand

fährt sie Deutschland gegen die Wand.” Kundgebungsplakat, Juli 2016.

+++Terroristischer Bombenanschlag in Ansbach+++
Lest die Begründungsversuche vom Innenminister Herrmann… UNGLAUBLICH!

Diese Verbrecher wissen genau was sie tun!
Die einzig Verwirrten und Suizidgefährdeten seid ihr,
…ihr Beruhiger
…ihr falschen “Politiker”
…ihr Schlafschaafe
…ihr Bahnhofklatscher
Ihr habt euch wissentlich ne ganze Menge Wölfe mit der Herde reingelassen – IHR TRAUMATISIERTEN – WACHT AUF!

Peter Gauweiler, CSU:

-http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/16/angela-merkel-und-der-irakkriegrd-15-mio-tote-meist-zivilisten-peter-gauweilercsu-und-willy-wimmercdu-sehr-stark-verspaetetwarum-nicht-schon-2003-im-spiegel-zu-den-wertvorstellungen-der/

“Dresden wird gefährliches Pflaster”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Resultate weisen üblicherweise auf tatsächliche politische Ziele. 

Nizza:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/15/terrorismus-und-gewaltfoerderung-in-eu-laendern-kontinuierlich-neue-resultate-2016-fahrzeuge-als-toedliche-terrorwaffen-des-is-faz-juli-2016/

Würzburg:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/19/deutsche-autoritaeten-kopieren-auch-2016-zuegig-gewalt-gesellschaftsmodelle-aus-laendern-der-dritten-welt-nennen-dies-kulturbereicherung/

München:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/24/das-muenchen-attentat-und-der-de-facto-freie-verkauf-von-waffen-und-grossen-mengen-munition-in-westdeutschen-grossstaedten-deutsche-autoritaeten-kopieren-auch-in-diesem-aspekt-gewalt-gesellschaftsmod/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/22/muenchen-olympiapark-juli-2016-fast-taeglich-neue-resultate-der-gewalt-und-terrorfoerderung-durch-zustaendige-autoritaeten/

Reutlingen:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/24/reutlingen-2016-bei-dem-tatverdaechtigen-handelt-es-sich-laut-polizei-um-einen-21-jaehrigen-asylbewerber-aus-syrien-er-ist-polizeibekannt-bildzeitung/

Ansbach-Terroranschlag:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/25/ansbach-2016-vermutlich-islamistischer-selbstmordanschlag-syrer-27-sprengt-sich-bei-musikfestival-in-die-luft/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/20/er-erstach-khaled-trotzdem-wieder-frei-mopo-dresden-juli-2016/

Der grauenhafte Terroranschlag von Tröglitz – Ermittlungen eingestellt:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/05/troeglitz-2016-polizei-sucht-nicht-mehr-nach-taeter-laut-medien-was-war-da-los-hinter-den-kulissen/

Terror-Horror in Clausnitz. Maischberger und der Steinewerfer-Mob von Clausnitz/Sachsen:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/25/clausnitz-2016-hier-wurden-die-aermsten-schweine-die-wir-derzeit-haben-naemlich-fluechtlinge-in-einem-bus-mit-steinen-beworfen-tatort-schauspieler-jan-josef-liefers-bei-maischbe/

DER SPIEGEL: “Mekka Deutschland. Die stille Islamisierung”. Wer die Deutschen 2007 auf das Thema brachte…”Haben wir schon die Scharia?” Spiegel-Überschrift 2007. “Jahrzehntelang planierten deutsche Richter islamischen Fundamentalisten geradezu den Weg in die Parallelgesellschaft.” DER SPIEGEL – Vorkämpfer von Pegida und AfD?(Ironie) Zu üblichen Manipulationstricks von Politschauspielern und gesteuerten Mainstream-Medien gehört, auf die Vergeßlichkeit zunehmend entpolitisierter Menschen neoliberaler Staaten zu bauen. **

»Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.
Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

Türkischer Ministerpräsident Tayyip Erdogan

“Wäre  Recep Tayyip Erdogan ein deutscher Politiker, gäbe er einen tüchtigen AfD-Vorsitzenden ab.”  DER  SPIEGEL, Mai 2016.

Illustrierte DER SPIEGEL aus der Merkel-Stadt Hamburg 2007:

MekkaDeutschlandDerSpiegelCapa

Ausriß – DER SPIEGEL als “rechtes Verschwörungsblatt”?  

“Haben wir schon die Scharia?”:http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990541.html

-

“Allzu viele Urteile spielten bereits Islam-Fundamentalisten in die Hände…Doch als die Anwältin der Frau, Barbara Becker-Rojczyk, die Ehe noch vor Ablauf des gesetzlich vorgeschriebenen Trennungsjahres scheiden lassen wollte, schaltete Richterin D. auf stur. “Eine unzumutbare Härte”, die eine sofortige Auflösung der Ehe nötig mache, liege “nicht vor”. Die Frau habe vielmehr damit “rechnen” müssen, dass ihr in einem islamisch geprägten Land aufgewachsener Mann sein religiös verbrieftes “Züchtigungsrecht” auch ausübe…In einer dienstlichen Erklärung legte die Richterin in Sachen Islam noch einmal nach: In Sure 4 Vers 34 enthalte der Koran “neben dem Züchtigungsrecht des Mannes gegenüber der ungehorsamen Ehefrau auch die Feststellung zur Überlegenheit des Mannes gegenüber der Frau”…

Nicht zuletzt deshalb müsse man der Frankfurter Richterin “fast dankbar sein, dass sie sich klar auf den Koran bezogen hat”, meint die Berliner Familienanwältin und prominente Frauenrechtlerin Seyran Ates: “Sie hat nur auf die Spitze getrieben, was unterschwellig vor Gericht oft da ist.” Richter würden – aus falsch verstandener Toleranz – die Wertvorstellungen muslimischer Subkulturen mildernd berücksichtigen und so der stillen Islamisierung in der muslimischen Parallelwelt Vorschub leisten. Damit plagt sich Anwältin Ates in ihren Prozessen oft herum. “In Frankfurt”, so Ates, “wurde zum ersten Mal ausgesprochen, was viele denken.”

Die Marburger Islamexpertin Ursula Spuler-Stegemann sieht dies ähnlich: “Haben wir schon die Scharia hier?”, fragt sie. Der Fall zeige, “dass hier Dinge aus dem Ruder laufen”…Die Debatte, die Richterin Christa D. nun erneut angestoßen hat, scheint die Deutschen wie in Fieberschüben heimzusuchen. Sie berührt die Frage, wie viel Anpassung der Rechtsstaat von Einwanderern verlangen darf oder muss. Akzeptieren die Deutschen die manchmal altertümlichen Vorstellungen anderer Kulturkreise? Gestatten sie also Gruppen, nicht nur neben der Bevölkerung in einer Parallelgesellschaft zu leben – sondern auch in einem anderen Zeitalter und mit einer ganz anderen Geschwindigkeit? Ist die Republik nicht verpflichtet, auch die Menschen, die der Gesellschaft fremd sind, mitzunehmen, wenigstens schon mal bis in die Gegenwart?…Allzu lange wurden ihnen keine großen Integrationsbemühungen abverlangt. Jahrzehntelang planierten deutsche Richter islamischen Fundamentalisten geradezu den Weg in die Parallelgesellschaft. Der Strategie islamischer Verbände, vor Gericht vermeintlich religiöse Freiräume zu erstreiten, hatten sie wenig entgegenzusetzen. Obwohl – so Johannes Kandel, Leiter des Referats Interkultureller Dialog in der Politischen Akademie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung – den Juristen klar sein musste, dass die “gruppenrechtliche Privilegierung gegen das Gleichheitsgebot der säkularen Rechtsordnung gerichtet ist”…

Der Kultur-Clash im Nachbarland lenkte auch in der Bundesrepublik den Blick auf Verhältnisse, die viele bis dahin gern mit dem Schlagwort “kulturelle Vielfalt” schöngeredet hatten: auf die schleichende Islamisierung in Randgebieten der Gesellschaft, auf Parallelwelten mitten in deutschen Städten. Und ironischerweise passierte all das noch bis vor wenigen Jahren mit tatkräftiger Unterstützung des Rechtsstaats und seiner Diener.

In vielen kleinen Urteilen kamen deutsche Richter, oft mit gutem Grund, den Muslimen im Land entgegen…

Auch in puncto Moscheebau haben Muslime deutsche Gerichte oft auf ihrer Seite. Nachbarn hätten es “grundsätzlich hinzunehmen”, dass sie vor Sonnenaufgang
 

geweckt werden, entschied das Bundesverwaltungsgericht schon 1992…Als eklatanter Sündenfall auf dem Weg zur rechtlichen Absicherung islamischer Parallelwelten gilt Experten ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts aus dem Jahr 1993. Die Richter entschieden, eine 13-jährige Türkin sei vom Sport- und Schwimmunterricht zu befreien, wenn dieser nicht streng nach Geschlechtern getrennt angeboten werde. Die Familie des Mädchens hatte argumentiert, das Kopftuch könne ja verrutschen…

Wie eine Meldung aus Absurdistan klingt auch, was das Bundessozialministerium im Sommer 2004 deutschen Krankenkassen ins Stammbuch schrieb: “Polygame Ehen sind anzuerkennen, wenn sie dem Heimatrecht der in Betracht kommenden Personen entsprechen.”

Im Klartext: Muslimische Paschas, in deren Herkunftsland die Vielweiberei – wie in Marokko, Algerien oder Saudi-Arabien – legal ist, konnten in begründeten Ausnahmefällen ihre Zweitgattin bei einer gesetzlichen Krankenversicherung beitragsfrei mitversichern…

Äußert sich der strenge Glaube der Eltern bei den Mädchen als extreme Form der Sittsamkeit, so schlägt er bei muslimischen Jungen oft als Rabaukentum durch. Paul Reiter, 47, Englisch- und Französischlehrer an einer Bochumer Gesamtschule, erlebt die Folgen der selbstgewählten aggressiven Ausgrenzung immer wieder im Klassenzimmer. Er kenne etliche “Schulversager mit Goldkettchen”, die durch antiamerikanische, antijüdische und sexistische
 
Sprüche auffielen. Sie redeten deutsche Frauen regelmäßig als “Nutten” an. Lehrerinnen versuchten, in manchen Klassen im Unterricht “einfach nur zu überleben”. Zitat DER SPIEGEL
Welche stockreaktionären deutschen Rechtsparteien die Entwicklung vorantrieben, ist allgemein bekannt.
Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit.
Bertolt Brecht  (1898 – 1956)

Ihre Suche: Mekka Deutschland Die stille Islamisierung(Der Spiegel)

Ihre Suche ergab keinen Treffer

Haben Sie sich vertippt? Prüfen Sie links Ihre Eingabe.(2016)

“Die AfD fordert, dass Minarette, der Muezzinruf und jegliche Vollverschleierung verboten werden sollen. In dem ersten Grundsatzprogramm der Partei steht nun auch die Aussage, der Islam gehöre nicht zu Deutschland.” DER SPIEGEL 2016. Viel klammheimliche Freude jetzt bei SPIEGEL-Journalisten, die 2007 an der Titelgeschichte mitschrieben?

“Viele Ableger von Pegida werden vom Verfassungsschutz beobachtet – nur nicht in Sachsen, dem Stammland der Anti-Islam-Bewegung.” Tagesspiegel 2016

Tickende Zeitbomben. Täglich vier mögliche Anschläge in Deutschland”. FAZ, Mai 2016

Verfassungsschutz bestätigt große Erfolge der Islamisierungsautoritäten, Islamisierungsparteien:

…Neben den im Auftrag handelnden sogenannten „Hit-Teams“, die Attacken verüben wie in Paris oder Brüssel, kämen auch Dschihad-Rückkehrer und sogenannte Schläfer, unauffällig lebende Geschäftsmänner oder Familienväter, die ihre Terrorausbildung längst abgeschlossen haben und nur auf den Befehl zu einem Anschlag warten, als Täter infrage.

 

Zahl der Salafisten in vier Jahren verdoppelt

Eine hohe Gefahr gehe zudem von Einzelpersonen und Kleingruppen aus, die zwar keinen Auftrag hätten, aber etwa über das Internet radikalisiert und von der Ideologie des IS inspiriert seien. Maaßen verwies auf 8650 Salafisten, deren Zahl sich in den vergangenen vier Jahren mehr als verdoppelt habe.

“Für den Verfassungsschutz steht fest, der IS will auch Anschläge gegen Deutschland und deutsche Interessen durchführen“, sagte der Verfassungsschutz-Chef. Möglich seien Attacken mit professionellem Sprengstoff, Kriegswaffen und durch Selbstmordanschläge…Zitat FAZ

 

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/05/02/baden-wuerttemberg-2016-die-koalition-der-rechtsparteien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/05/02/das-maas-ist-voll-schwieriger-auftritt-fuer-bundesjustizminister-heiko-maasspd-in-zwickau-am-1-mai-2016/

FocusIslamCapa15

Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/18/ernst-pries-aus-templin-einer-der-ganz-grosen-umweltexperten-ostdeutschlands-texte/

“Die Einwanderungspolitik folgt falschen Maßstäben(Deutschlandradio 2009)

Von Wolfgang Herles

Drei Millionen schlecht integrierter Türken in Deutschland belasten Sozialstaat und Schulen und schüren Ressentiments. Aber nehmen wir zum Vergleich die Vietnamesen. Sie sind so leistungsstark wie keine andere Einwanderergruppe.

Die Hälfte aller jungen Vietnamesen schafft den Sprung aufs Gymnasium. Im Vergleich: Nur 14 Prozent der Türkischstämmigen gelingt dies. 

Im Osten gibt es übrigens mehr Vietnamesen als Türken. Ihre Eltern sind als sogenannte Vertragsarbeiter ins Land gekommen, für die der Bankrott der DDR meist den Absturz in die Arbeitslosigkeit bedeutete. Und so sind die Vietnamesen in jeder Hinsicht ein erstaunlicher Beweis für die Irrtümer der deutschen Einwanderungspolitik.

Die miserable Integrationsfähigkeit der Türken, ihre Bildungsarmut wird gern mit ihrer sozialen Misere entschuldigt. Die Vietnamesen zeigen, dass dies keine Entschuldigung sein kann. Auch sie kamen einst aus bildungsfernen Schichten nach Deutschland.

Die älteren Vietnamesen sind auch nicht besser integriert als die meisten Türken, auch sie sprechen oft kaum deutsch und sind isoliert. Nicht wenige halten sich mit Imbissbuden über Wasser. Aber ihren Kindern geben sie etwas mit. Unbändigen Ehrgeiz und den festen Willen, es aus eigener Kraft zu schaffen. An vielen Gymnasien zählen Vietnamesen zu den Besten. “Die Leistungen vietnamesischer Schüler stehen sind in einem eklatanten Gegensatz zu dem Bild, das wir sonst von Kindern mit Migrationshintergrund haben”, sagt etwa die brandenburgische Ausländerbeauftragte… Aber vietnamesische Eltern geben alles für die Bildung ihrer Kinder, bezahlen häufig auch noch private Lehrer.

Warum das so ist? Die Religion mag eine Rolle spielen. Die vietnamesische Mentalität ist konfuzianisch geprägt. Vietnamesen zählen wie Chinesen und Koreaner auch in den USA zu den ehrgeizigsten und erfolgreichsten Einwanderungsgruppen. Ihr Wille zum Aufstieg in einer fremden Gesellschaft ist stärker als die sozialen Hindernisse.

Eine kluge Einwanderungspolitik hätte längst Konsequenzen aus diesen Erkenntnissen gezogen. Die Deutschen machen aber nur die gescheiterte Integration der Türken zum Maßstab ihrer Politik…”

Auffällig ist gerade in Ostdeutschland der Vergleich zwischen Vietnamesen und Moslems in Bezug auf Gewaltbereitschaft, Kriminalität, Messerattacken, Belästigung deutscher Frauen, Gewalt gegen deutsche Frauen etc. Daran zeigt sich, daß die zuständigen deutschen Autoritäten besonderen Wert darauf legen, Gewalt-Gesellschaftsmodelle zu übernehmen.

BNDMedienKnaur

“Undercover. Wie der BND die deutschen Medien steuert.” Erich Schmidt -Eenboom, Knaur-Verlag.

Ich wiederhole: “Danke” an Merkel-Einheitspartei für immer mehr Mord und Totschlag in Deutschland! Merkel muss weg!

 

Poggenburg-Twitter:https://twitter.com/poggenburgandre

Poggenburg-Facebook:https://www.facebook.com/poggenburg/

Tatjana Festerling:http://www.tatjanafesterling.de/

PI:http://www.pi-news.net/2016/07/eilmeldung-reutlingen-machetenangriff-eine-tote-zwei-verletzte/#more-524860

Peter Gauweiler, CSU:

-http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/16/angela-merkel-und-der-irakkriegrd-15-mio-tote-meist-zivilisten-peter-gauweilercsu-und-willy-wimmercdu-sehr-stark-verspaetetwarum-nicht-schon-2003-im-spiegel-zu-den-wertvorstellungen-der/

“Dresden wird gefährliches Pflaster”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Landtagswahlen 2016, Resultate in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz – Gründe für AfD-Erfolg und Verluste der Islamisierungsparteien:

:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/03/13/landtagswahlen-2016-resultate-gruende-fuer-den-erfolg-der-afd/

Fall Gedeon/AfD 2016 und der von Islamisierungsparteien in Deutschland geförderte Antisemitismus:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/07/06/gedeon-die-randpersonalie-und-der-in-deutschland-von-islamisierungsparteien-kraeftig-gefoerderte-antisemitismus-wer-seit-jahren-die-zahl-engagierter-judenhasser-zuegig-erhoeht-und-dafuer-von-inte/

ZellersWelt1

Ausriß TA 2016.

Schon wieder Mord und Totschlag mit Migrationshintergrund!

Bluttaten, gewalttätige und sexuelle Übergriffe und Belästigungen mit Migrationshintergrund häufen sich in den letzten Wochen und Monaten. Dies so ungeschminkt zu benennen gereicht einem schon zur rassistischen Verortung durch die Kartellparteien und Teile der Medien. Die AfD tut es trotzdem, denn wir lassen uns den Mund nicht verbieten!

Es hat sich eine linksideologische Gesinnung in Deutschland breit gemacht, die all jene, die solche Ereignisse konkret beim Namen nennen, als Rassisten oder gleich Nazis stigmatisieren. Der deutsche Bürger soll damit zum schweigenden Erdulden gezwungen werden oder sich öffentlichem Pranger ausgesetzt sehen. Man könnte dies als Linksfaschismus deklarieren.

Mir persönlich gehen bei Schreckensmeldungen der letzten Zeit wiederholt drei Gedanken durch den Kopf. Erstmal befällt mich eine Traurigkeit, wenn immer häufiger Menschen in Deutschland und Europa, egal welcher Herkunft, gemordet, verletzt, vergewaltigt, gedemütigt, bestohlen werden. Dann macht sich Zorn gegenüber denen breit, die an dieser Entwicklung maßgeblich Schuld tragen. Wie können Linke und große Teile ehemals Konservativer ihr Multi-Kulti-Experiment ohne jegliche Rücksicht auf die einheimische deutsche Bevölkerung und um den Preis von Mord und Totschlag durchziehen? Und mein letzter Gedanke… wer wählt diese gewissenlosen angeblichen Volksvertreter eigentlich noch?

Immer häufiger packt mich dann noch ein weiterer Gedanke. Es ist eine große Sorge und ein Solidaritätsgefühl für diejenigen Deutschen mit Migrationshintergrund, die Jahre, Jahrzehnte oder sogar Generationen bei uns leben, sich vorbildlich assimiliert haben und ein wertvoller Bestandteil des deutschen Volkes geworden sind. Diese Menschen geraten nun in einer sich aufheizenden Stimmung immer mehr in einen Generalverdacht und sollten unsere volle Untestützung erfahren. Auch diese tragische Entwicklung ist direktes Ergebnis der verantwortungslosen deutschen Multi-Kulti-Politik.

Fazit:
Die Merkel-Einheitspartei aus Rot-Rot-Grün-Schwarz muss weg und es gibt nur eine echte Alternative für Deutschland AfD!

Kinderscheissegal

Ausriß. “Deine Kinder sind dir scheissegal – dann wähl uns 2017 noch einmal !

Politiker und Mythenbildung – Scheel, Genscher, Westerwelle, Schmidt, Brandt:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/04/01/genscher-und-brasilien/

mentetododiasp.jpg

 Sao Paulo. “Die Wahrheit ist, daß du jeden Tag lügst.”

Zeugin: Täter rief „Allahu-akbar“

44

Von der Lügenpresse vertuscht: CNN sprach mit Frau, die den Täter „Allah ist groß“ rufen hörte.

COMPACT wendet sich gegen Globalisierung und Propaganda der Konformistenpresse. Unterstützen Sie uns mit dem Abschluss eines Abos – hier abschließen

COMPACT_7_2016_Abo_Button_Magazin_607x850

_von Max Z. Kowalsky

Neun Tote und knapp zwanzig Verletzte in München sollen auf das Konto eines 18-jährigen Deutsch-Iraners gehen. Während deutsche Medien sich auf die Aussage eines Zeugen stürzten, der Täter habe „scheiß Ausländer“ gesagt (gegen Mitternacht sprach bei N24 ein Experte für Rechtsextremismus), meldeten ausländische Nachrichten längst den Bericht einer Mutter, die sich in der betroffenen MacDonalds-Filiale befand, als der Mann anfing zu schießen. Die Frau erzählte CNN, der Täter habe gezielt auf Kinder geschossen und dabei „Allahu-Akbar“ gerufen: „Er tötete die Kinder. Die haben nichts gemacht. Die saßen da, um zu essen. Die können nicht weglaufen. […] Ich höre ‚Allahu Akbar‘, ‚Allahu Akbar‘. Das weiß ich, weil ich auch Moslem bin. Ich konnte nichts tun, nur weinen.“ (1)

Der Islamische Staat feierte die Tat von München unverzüglich: „Es gibt keine Sicherheit für Euch! Ihr habt die Tore der Hölle geöffnet!“ (2) Noch erschreckender: Erdogan-treue Deutschtürken begrüßten das Attentat ebenfalls. Eine Türkin schrieb auf Facebook: „Ich soll jetzt Mitleid haben? Nein. Warte nur ab Merkel, es wird noch schlimmer kommen.“ (2) Am 31. Juli werden 15.000 AKP-Faschisten in Köln zu einer Kundgebung erwartet

Keine Frage: der Tathintergrund wird in den nächsten Stunden, Tagen und Wochen in Richtung „geistesgestörter Einzeltäter“ gerückt werden. Wir sollen schnell vergessen, dass stundenlang von „bis zu drei Tätern mit Langwaffen“ die Rede gewesen war. So wie wir angesichts der Rapefugees in der Silvesternacht in Köln vergaßen, dass zeitgleich der Münchener Hauptbahnhof geräumt werden musste – aus akutem Terrorverdacht.

München bezeugt den endgültigen Bankrott der Eliten. Der Schutz der Bürger kann sowieso nicht gewährleistet werden. Wussten wir schon spätestens seit Nizza und Würzburg. Aber Täterschutz durch Verdunkelungspolitik erreichte am Freitagabend eine neue Dimension. Da knallt einer wild in die Menschenmenge, wird gefilmt, und die Medien entfremden das Gesicht des flüchtigen Täters! Das ist Beihilfe zur Flucht. Über allem thront natürlich die Reaktion der Kanzlerin: 18 Stunden nach der Tat gibt es keine.

München: Hinweise auf weitere Schützen

0

Politik und Medien präsentieren uns einen Amok-Einzeltäter. Ist das wirklich glaubwürdig?

COMPACT kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas! Unterstützen Sie uns mit dem Abschluss eines Abos – hier abschließen

COMPACT_7_2016_Abo_Button_Magazin_607x850

_von Jürgen Elsässer

Die Medienmaschine ist voll in Gang gekommen, das staatsoffizielle Narrativ steht: Es war ein Einzeltäter, ein Amokläufer. Kein islamischer Hintergrund, sondern Depression kombiniert mit Ego-Shooter-Spielen.

Wollen wir mal schauen, was da nicht zusammen passt.

Der Täter hat vor Beginn der Mordserie im McDonald’s „Allahu akbar“ gerufen. Wird von der „Welt am Sonntag“ heute salopp als „Gerücht“ eingestuft. Keine Erwähnung findet, dass dieser Wortlaut von einer Frau namens Loretta im Telefon-Interview mit CNN bezeugt wurde. Wörtlich sagte sie: „Ich höre Allahu Albar, Allahu Akbar. Das weiß ich, weil ich auch Muslim bin. Ich höre das und weine.“ Dankenswerterweise berichtet „Welt am Sonntag“, dass Loretta nicht die Einzige war, die den Wortlaut gehört hat, auch ein Anderer soll das der Polizei – telefonisch? – übermittelt haben. WamS: „Ein Zeuge will den Täter jenes ‚Allahu akbar‘ rufen gehört haben…“ Merke: Es gibt ZWEI Zeugen dafür!

Wenn sich herausstellen sollte, dass es kein einzelner, sondern mehrere Täter waren, ist die Amok-Story sofort erledigt. Mehrere Täter hieße: Konzentrierter Angriff, vorherige Absprache – wie in Paris im November 2015, als ein Dschihad-Kommando an mehreren Stellen zuschlug. In diesem Zusammenhang ist elektrisierend, was die britische „Sun“ von dem Schreckensabend berichtete beziehungsweise im Foto zeigte: Demnach wurden mehrere Tatverdächtige von der Polizei gefesselt abgeführt! Sie können die Fotos hier sehen (ziemlich weit runterscrollen!) – das sind unterschiedliche Typen! (Nicht vergessen: Ali David S. wurde nie gefesselt abgeführt, sondern soll sich beim Herannahen der Polizei selbst erschossen haben). Frage: Haben Sie am Freitag/Samstag in der deutschen Presse gelesen oder von der Polizei gehört, dass es Festnahmen gab? Selbst wenn die Verdächtigen später freigelassen wurden, hätte das ja unbedingt berichtet werden müssen, oder?

COMPACT kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas! Unterstützen Sie uns mit dem Abschluss eines Abos – hier abschließen

Schüsse an anderen Tatorten, weit entfernt vom Olypiazentrum. Im Live-Ticker der örtlichen „Abendzeitung“ (az) liest man im Time-Code 00:10 Uhr (also kurz nach Mitternacht von Freitag auf Samstag): „Der Chefredakteur der Münchner ‚Abendzeitung‘, Michael Schilling, berichtet auf Twitter über drei Schüsse vor dem Redaktionsgebäude, die auch von zahlreichen Nachbarn gehört und gemeldet wurden.“ Das Redaktionsgebäude wurde evakuiert! Hinterher hieß es, es sei falscher Alarm gewesen. „Polizisten spekulieren, dass die Schussgeräusche von einer benachbarten ‚Punkerparty‘ gestammt haben könnten.“ (az-Ticker) Ist das glaubwürdig? Ist nicht die öffentliche Aussage eines Chefredakteurs, bestätigt von „zahlreichen Nachbarn“, viel glaubwürdiger?

Schüsse am Stachus und am Hofbräuhaus. Zum Hofbräuhaus kursiert ein Video, in dem man Knallgeräusche hört, die Schüsse sein können (aber nicht sein müssen). Zum Stachus erhielten wir über einen COMPACT-Leser eine Zeugenaussage seiner Cousine, die vor Ort war, aber sich nicht bei der Polizei gemeldet hat, weil sie einer Schwarzarbeit nachgeht. Der Leser schätzt die 21jährige Kroatin als „politisch absolut uninteressiert, fleißig, zuverlässig“ ein. Hier ihre Aussage in seiner Zusammenfassung: „Sie kam von einer Putzstelle zum Stachus, gegen 18:50 Uhr (eine Schießerei wurde auch zunächst in den Medien gemeldet), als ein 30jähriger Mann, blaues T-Shirt, schwarze lockige Haare, schwarzer langer Bart, mit einer Langwaffe 3x in die Luft schoss. Sie und viele andere flüchteten in eine Apotheke. Medikamente fielen angeblich aus den Regalen, es war nur noch Panik, so ihre Schilderung.“ Täter mit Langwaffen, insgesamt drei an der Zahl, wurden auch von zahlreichen Zeugen am Olympiazentrum gesehen und zwischenzeitlich auch in den Polizeiberichten erwähnt, später aber als Falschmeldung eingestuft – als die Amokstory fixiert wurde… Gerüchteweise war zu lesen (wer weiß Genaueres?), die Polizei habe später behauptet, bei den Typen mit den Langwaffen habe es sich um Polizisten in Zivil gehandelt, die in die Luft geschossen hätten, um die Bürger sozusagen in Sicherheit zu scheuchen…

Mir ist klar, dass viele Bürger von solchen Widersprüchen nichts hören wollen, da sie sich dann wieder mit dem islamischen Terrorismus beschäftigen müssten… Derweil geht das Schlachten weiter: Heute Nachmittag in Reutlingen, Machetenangriff eines Asylbewerbers auf offener Straße, eine schwangere Frau wurde ermordet… Wahrscheinlich wieder nur ein Einzeltäter, traumatisiert, psychisch gestört, oder? Wacht endlich auf, Deutsche!

COMPACT kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas! Unterstützen Sie uns mit dem Abschluss eines Abos – hier abschließen

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

-

Erklärung des AfD-Bundesvorstandes zur aktuellen Sicherheitslage in Deutschland

afd_beitrag

Angesichts der sich akut häufenden, äußerst ernsten Vorfälle fordert die AfD die Bundesregierung eindringlich auf, ihre Pflicht zu erfüllen und die Sicherheitslage in Deutschland durch effektive Grenzkontrollen sowie die Rückkehr zu den Dublin-Abkommen in einem ersten Schritt wenigstens zu stabilisieren. Weitere Schritte wie die sofortige, konsequente Abschiebung Straffälliger müssen zwingend folgen.

Eine verantwortungsvolle Regierung darf nicht zusehen, wie unter der herrschenden Ideologie eines gefährlichen „Multikulturalismus“ die innere Sicherheit und die innere Ordnung Deutschlands mehr und mehr zugrunde gehen. Tag für Tag kommen weiterhin Menschen über die offenen Grenzen zu uns, die bereits aufgrund ihrer kulturellen Prägung unweigerlich ein enormes Konfliktpotential in unsere Gesellschaft hineintragen. Auch dass sich Terroristen unter dem Migrationsstrom befinden, kann nicht ausgeschlossen werden.

Sollte die Regierung sich um eine klare Haltung in dieser Frage drücken, so macht sie sich automatisch mitschuldig an den Verbrechen, die leider erwartungsgemäß zukünftig noch stattfinden werden.

Niemand, auch nicht Kanzlerin oder Regierung, dürfen sich über Recht und Gesetz stellen. Die Politik der Regierung, die von der AfD seit Jahr und Tag kritisiert wird, erweist sich in diesen Tagen eindeutig als größte Bedrohungslage für Deutschland und Europa seit dem Ende des Kalten Krieges.

Fernab parteipolitischen Kalküls ist jetzt für die Regierung der Moment gekommen, Verantwortung zu übernehmen, den Amtseid ernst zu nehmen.

Frau Merkel, ändern Sie Ihren Kurs, sofort und konsequent. Werden Sie dadurch Ihrem Amtseid und Ihrer historischen Verantwortung vor den Menschen, vor Deutschland und Europa gerecht. Wer jetzt versagt, versündigt sich an unser aller Zukunft.

AfD-Forderungen nach islamistischen Terroranschlägen: Überprüfung von Asylbewerbern und Abschiebung der Extremisten

Angesichts wiederholter islamistischer Terroranschläge in Deutschland fordert Corinna Herold, religionspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, ein Ende der Beschwichtigungspolitik gegenüber dem Islam: „Wir müssen Schluss machen mit der frommen Lüge, dass der Islam eine friedliche Religion unter vielen anderen ist. Religiös begründete Gewalt geht in Europa und der Welt fast ausschließlich von Islamisten aus. Deren theologische-politische Grundlage ist nun einmal der Koran in seiner traditionell-konservativen Auslegung.“

Wenn es die deutsche Bundesregierung ernst meinen würde mit dem Kampf gegen den islamischen Terror, so müsste sie endlich entschlossene Maßnahmen gegen extremistische Prediger ergreifen, welche die Regeln der Scharia über das Recht der Bundesrepublik stellen würden. Herold weiter: „Wer sich von Lippenbekenntnissen islamistischer Prediger und Vereine einlullen lässt, obwohl die Praxis der Religionsausübung häufig alles andere als grundgesetzkonform ist, trägt die politische Verantwortung für die Verschärfung der Sicherheitslage und die damit verbundene Unfreiheit aller Bürger.“

„Alle Asylbewerber, die in den letzten zwei Jahren nach Deutschland gekommen sind, müssen tiefgehend überprüft werden. Offenkundig sind mit diesen Menschen auch radikale Islamisten in unser Land gekommen, die vor Terroranschlägen nicht zurückschrecken“, erklärte Herold. Es sei Aufgabe des Staates, diese Menschen zu identifizieren. „Extremisten religiöser und politischer Art dürfen in Deutschland keinerlei Schutzstatus erlangen und müssen abgeschoben werden“, so Herold. Die Bundesregierung und die Ländern müssten die dafür vorhandenen gesetzlichen Voraussetzungen strikt anwenden und notfalls gesetzliche Schlupflöcher schließen.

Die Terroranschläge würden nicht zuletzt zeigen, dass Deutschland um die Sicherung seiner Grenzen nicht mehr herumkomme. Herold: „Je eher diese Maßnahmen umgesetzt werden, umso schneller werden wir wieder die jahrzehntelang gewohnten ruhigen Verhältnisse in unserem Land wiederherstellen können.“

http://afd-thueringen.de/2016/07/wie-sicher-leben-wir-heute-in-deutschland/

Die Ungereimtheiten von München/Vera Lengsfeld

Die Botschaft wird mit einem Nachdruck auf allen Kanälen und in allen Facetten verbreitet, dass es sich wie Gehirnwäsche anfühlt: Der Massenmörder war ein depressiver Einzeltäter, der sich den Amoklauf von Winnenden zum Vorbild nahm und sogar dorthin pilgerte. Bis Juni, wissen wir jetzt, war er in psychiatrischer Behandlung. Genutzt hat es offensichtlich nichts, aber wir werden bereits gewarnt, Depressive in Zukunft nicht als potentielle Amokläufer anzusehen.

Um noch eins draufzusetzen, wurde kurzzeitig sogar eine Verbindung zum norwegischen Schlächter Brevik hergestellt, die zwar zurückgenommen werden musste, weil das aufgefundene Manifest nicht von ihm, sondern vom aktuellen Attentäter stammte, aber irgend etwas bleibt ja immer hängen und darauf kommt es an. Kein Bezug zum IS! Wenn die Woche schon mit einer nicht zu leugnenden islamistischen Attacke angefangen hat, so soll die Bluttat vom Freitag auf Teufel komm raus keinen Bezug zum Islamismus haben. 

Anfangs wurde der Vorname des Deutsch- Iraners sogar mit David angegeben, obwohl der für einen schiitischen Moslem eher untypisch ist. Am Sonntag nannte das ZDF ihn immer noch David, obwohl bereits auch in den deutschen Medien zu lesen war, dass der richtige Vorname Ali lautete.

Wichtiger aber sind folgende Fragen: Warum wird in der deutschen Diskussion die Aussage der Frau aus dem McDonald´s unter den Tisch fallen gelassen, die in den britischen Medien verbreitet wurde, dass der Täter beim Schießen im Schnellrestaurant Allahu Akbar gerufen habe?

Die Frau hat den Täter als heavyset, stämmig, beschrieben. Das trifft kaum auf einen 18-jährigen Schüler zu, passt nicht zu den Fotos, die man uns vom Einzeltäter präsentiert. Auf den Videos sieht der Mann vor dem McDonald´s tatsächlich eher stämmig aus, der Plauderer auf dem Parkdeck aber eher nicht. Die Polizei gibt zu, nicht zu wissen, warum der Täter auf dem Parkdeck auftauchte, um dort eine Unterhaltung mit einem Zeugen zu beginnen. Was gibt es für Beweise, dass der auskunftsfreudige Typ identisch ist mit dem Täter, der später in einer Nebenstraße tot aufgefunden wurde?

Warum hört man bei uns nichts von den drei Verhafteten in der Münchener Innenstadt, über die Sun, Mirror und CNN berichten?

Vor allem aber, warum werden gegen einen Einzeltäter, 2300 Mann in Bewegung gesetzt, darunter GSG 9 und österreichische Spezialkräfte und eine Bundeswehreinheit in Bereitschaft versetzt?

Auf der Pressekonferenz der Polizei fragte der Journalist Richard Gutjahr, ob die Polizei gewusst hätte, dass es am Freitag ab 16.00 Uhr auf Facebook eine Warnung vor einem islamistischen Terroranschlag in München gab. Nein, war die Antwort, das hätte man nicht gewusst. Die vielen am Freitag über München kreisenden Hubschrauber wären Teil einer Staffelflug- und Bergrettungsübung gewesen. Wenn das so war, hat die Tagesschau nichts davon gewusst, denn ihre Reporter vor Ort rätselten, was es mit den über ihnen kreisenden Hubschraubern auf sich habe.

Wir erinnern uns, dass zwischenzeitlich am Freitag von einer „Terrorlage“ in München die Rede war. Zu einer Terrorlage würde das in Gang gesetzte Großaufgebot passen, nicht aber zur Jagd auf einen Einzeltäter.

Inzwischen wird uns mitgeteilt, dass sich der Jugendliche seine Pistole aus dem Internet beschafft haben soll. Es soll sich um eine wieder schussfähig gemachte Theaterpistole handeln. Dafür hätte er mindestens 2000 Euro berappen müssen, die Munition kostet noch extra. Wo hat er das Geld her, woher die Verbindungen? Ins Darknet zu gelangen dürfte für einen Jugendlichen nicht so einfach gewesen sein, wie es uns im Fernsehen von den Öffentlich- Rechtlichen demonstriert wird.

Die Frage, wo der Mörder das Schießen gelernt und geübt hat, wird nach wie vor nicht gestellt.

Auf der heutigen Pressekonferenz der Polizei wird plötzlich unter ferner liefen wieder eingeräumt, man hätte keine Beweise für eine Einzeltäterschaft.

Es sieht alles danach aus, dass es eine Terrorwarnung in München gab, dass dies aber nicht zugegeben werden soll. Warum nicht?

Auffällig ist, dass unsere „Wir schaffen das!“-Kanzlerin zwanzig Stunden brauchte, ehe sie den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aussprach. Sogar Präsident Obama aus Übersee war schneller als sie gewesen. Warum dieses schon unanständig zu nennende Zögern?

Die mageren Verlautbarungen aus der Zusammenkunft des Sicherheitskabinetts am Sonnabend, vorgetragen von Innenminister de Maizière, bezogen sich darauf, dass man gegen Gewaltvideos im Internet vorgehen müsse. Kein Wort, zu den wirklichen Problemen. Das Mindeste, was zu erwarten gewesen wäre, eine kritische Analyse der Politik der unkontrollierten Einwanderung, kam nicht zur Sprache. Statt dessen wird betont, die Täter seien ja keine Flüchtlinge gewesen, die nach der Einladung der Kanzlerin, nach Deutschland gekommen seien, sondern vorher. Ali S. wurde sogar in Deutschland geboren. Statt sich endlich einzugestehen, was inzwischen die Spatzen von den Dächern pfeifen, dass die bisherige Integration nicht geklappt hat, wird weitergewurstelt, wie bisher.

Inzwischen gibt es zwei weitere Attentate. In Reutlingen ermordete ein 21-jähriger Syrer ein schwangere Polin, attackierte und verletze auf der Flucht fünf weitere Menschen, zum Teil schwer. Der Mann war seit Monaten polizeibekannt, wegen Körperverletzung, Diebstahl und Drogenbesitz. In einem Asylbewerberheim hatte er Hausverbot, weil er ständig randaliert und andere Mitbewohner geschlagen hat. Natürlich war auch er „ein guter Mann“, ein „freundlicher Kerl“, der lediglich zu viele Drogen wie Marihuana und Alkohol zu sich nahm und natürlich psychische Probleme hatte. Kein islamistischer Hintergrund, Gott sei Dank!

Auch der Täter von Ansbach, der Musikfestivalbesucher in die Luft sprengen wollte, war der Polizei bekannt, aber ansonsten “freundlich, unauffällig, nett“. Auch er war in psychiatrischer Behandlung, wenn vielleicht auch nur, um seine Abschiebung nach Bulgarien zu verhindern. Wahrscheinlich war der Mann von der Aussicht, ins schöne Bulgarien zu müssen, so traumatisiert, dass er gar nicht anders konnte als sich biltzzuradikalisieren und zum Terroristen zu werden. Diesmal war ein islamistischer Bezug nicht zu leugnen. Die Woche, die mit einem islamistischen Anschlag begonnen hatte, endete mit einem solchen.

In diesem Zusammenhang erfahren wir, dass die Zahl der „Flüchtlinge“, die unter Terrorverdacht stehen, sprunghaft gestiegen ist. Aktuell gibt es 410 Hinweise auf Terroristen unter den „Hilfesuchenden“. Natürlich darf so etwas nicht ohne Relativierung stehen gelassen werden:

„Wir sprechen aktuell von 59 Ermittlungsverfahren wegen eines Verdachts der Verwicklung in terroristische Strukturen, und das bei vielen Hunderttausend neu angekommenen Menschen“, beruhigt uns Innenminister de Maizière, der auch gleich wieder davor warnt, Muslime unter Generalverdacht zu stellen.

Um keinen Zweifel aufkommen zu lassen, dass der Kurs der Titanic Deutschland völlig richtig sei, verkündet CDU- Generalsekretär Peter Tauber heute, die Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel “Wir schaffen das”, sei teilweise wahr geworden. Man habe es geschafft jene, die zu uns gekommen seien, zu versorgen, ihnen ein Dach über dem Kopf und etwas zu Essen zu geben. Halleluja! Da brauchen wir nicht mehr zu wissen, was sich in den Massenunterkünften abspielt, in denen die Neuankömmlinge zum großen Teil noch rumsitzen, was die Millionen, die zu uns gekommen sind, für Perspektiven haben, wie sie Deutschland sehen, was sie hier wollen und was sie erwarten. Mit diesem Taschenspielertrick, die Migrationsfrage auf den kleinstmöglichen Nenner reduziert zu haben, ist der Weg frei zur weiteren erfolgreichen Verfolgung des Merkel-Kurses direkt auf den Eisberg zu.

Wir schaffen das!

 

Montag, 25.07.2016 – 21:15 Uhr – Edwin Wagenveld:

An Frau Merkel und die anderen Politiker – wenn wir (PEGIDA) damals (wie Sie behaupteten) beim Attentat auf Frau Reker Blut an unsere Händen hatten, dann sind jetzt sie diejenigen, die Blut an Ihre Händen haben!

Ausriß, Festerling-Website.

https://legida.eu/

“In Afghanistan bildete die CIA nicht nur die Taliban aus, sondern gab auch zu, 25.000 arabische Freiwillige zum Kampf gegen die Rote Armee aufgestellt zu haben, wie die Financial Times berichtete…

…Zumindest ebenso Besorgnis erregend ist die Unterstützung fundamentalistischer Politik durch den so genannten “freien Westen”. Diese Hilfe, gewährt unter dem Vorwand der Verteidigung der Demokratie, ist nichts Neues. Imam Khomeini hielt sich 1978 mehrere Monate in Frankreich auf, bevor er in den Iran zurückkehrte, um die Führung der “islamischen” Revolution zu übernehmen. ” Österreichische Drittwelt-Zeitschrift Südwind-Magazin 11/2000

“Amerikas Politiker. Aus Prinzip verantwortungslos.” FAZ:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/15/amerikas-politiker-aus-prinzip-verantwortungslos-faz-2015-die-usa-und-der-voelkerrechtswidrige-krieg-gegen-den-irak/

“In Washington genießen Menschen wie Paul Wolfowitz, der politische Architekt des Irakkriegs, ein entspanntes Privatleben. Ihre Fehler muss die Welt ausbaden…Die Fehler im Umfeld des Irak-Krieges reichten über den Tatbestand fingierter Belege für das Vorhandensein von Massenvernichtungswaffen hinaus. Während der anschließenden Besatzung wurden immer wieder schwere Fehler begangen. Es wurden Milliarden Dollar für den Wiederaufbau veruntreut. Die Konsequenzen? Am besten sind sie mit den englischen Worten beschrieben: Don’t ask, don’t tell…Das politische Washington, so reich es bekanntermaßen an Informationsquellen bis hin zur feinsten Verästelung weltweiter Spionage mittels der NSA-Tentakel ist, ignoriert Warnungen im Vorfeld des 11. Septembers 2001. Dafür ist bis heute niemand zur Verantwortung gezogen worden. Obendrein wird auch das dubiose Wirken Saudi-Arabiens im unmittelbaren Umfeld der Anschläge bis heute unter Verschluss gehalten. Wer will da wen schützen und warum?…Einerseits reicht der lange Arm des amerikanischen Gesetzes glücklicherweise so weit, dass weltweit Fifa-Funktionäre, gleich welcher Herkunftsnation, vor den amerikanischen Kadi gebracht werden können. Andererseits können Wolfowitz, Cheney oder Rumsfeld, die vergleichsweise weit mehr Dreck am Stecken haben, weiterhin frei herumtollen…Was bedeutet all das für das Bewusstsein der amerikanischen Öffentlichkeit? Etwas Fatales: Es herrscht ein permanenter Zustand kollektiver Amnesie…”

Süddeutsche Zeitung 2014:

 “Am 11. Oktober 2002, kurz nach Mittag, gab der US-Senat dem damaligen Präsidenten George W. Bush freie Hand für einen Angriff auf den Irak. Mit 77 zu 23 Stimmen billigte die Parlamentskammer die entsprechende Kriegsresolution.

Unter den Senatoren, die mit “Yea” stimmten, waren: Joe Biden, Hillary Clinton, John Kerry und Chuck Hagel – mithin fast die ganze außen- und sicherheitspolitische Mannschaft des jetzigen Präsidenten Barack Obama. Biden ist heute Vizepräsident, Clinton war Obamas erste Außenministerin, Kerry hat dieses Amt derzeit inne, Hagel ist Verteidigungsminister.”

Entscheidungsjahr für eine verletzte Nation/FAZ, Jan. 2015

Es wird das politische Ereignis des Jahres: Der amerikanische Wahlkampf, ein fast mythisches Spektakel in Sachen Persönlichkeit, Geld und Demokratie. Das Land ist gereizt – viele wollen, dass die verwundete Nation der Welt wieder die Faust zeigt… Das Wunder, das der damalige Kandidat Obama zu wirken versprochen hatte, ist ausgeblieben…

Hochstaplerin Petra Hinz(SPD) 2016, Tricks und Umgangsformen in der SPD, der SPD-Bundestagsfraktion:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/08/11/hochstaplerin-petra-hinzspd-2016-offenbar-immer-noch-keine-rueckzahlung-der-zu-unrecht-einkassierten-leistungendiaeten-etc-seit-1989-immer-noch-keine-aberkennung-der-abgeordneten-pensionsanspru/

Dieser Beitrag wurde am Montag, 25. Juli 2016 um 10:03 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)