Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Fußball-WM in Brasilien 2014: Obdachlose, Slumbewohner, wohnungslose Arbeiter belagern Stadtparlament der Megacity Sao Paulo, das über neuen Bebauungsplan berät, der erneut nur Reiche und Bessergestellte begünstigen soll. Sao Paulo – reichste Stadt Lateinamerikas mit über 2600 Slums, rund 20000 Obdachlosen allein in der Innenstadt.

spparl1.jpg

Belagerung seit dem Vortag, die ganze Nacht durch, brennende Barrikaden, heftige Zusammenstöße mit der Polizei.  Früher war bei solchen Protesten die Arbeiterpartei von Lula stark präsent, wehten viele PT-Fahnen. Doch seit die PT an der Regierung ist, in Sao Paulo den Bürgermeister stellt, läßt sich von der PT niemand mehr blicken – auch nicht Lula selbst, der nur etwa 20 Kilometer entfernt wohnt. 

spparl2.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/30/fusball-wm-2014-in-brasilien-inzwischen-taglich-strasenproteste-in-millionenstadten-gegen-weltmeisterschaft-nao-vai-ter-copaes-wird-keine-wm-geben/

Was in deutschen Medien alles fehlt.  Fußball-WM in Brasilien und Berichterstattungsvorschriften:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/20/fusball-weltmeisterschaft-2014-in-brasilien-inzwischen-wird-deutlich-welche-berichterstattungsvorschriften-bereits-gelten-aspekte-folterstaat-paulo-coelho-position-rekord-bei-morden-an-homosexuel/

spparl3.jpg

Lebendig verbrannte Häftlinge in Bahia:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/30/fusball-wm-in-brasilien-deutsche-medien-verschweigen-gefangenenrebellion-mit-sechs-lebendig-verbrannten-haftlingen-im-teilstaat-bahia-wo-deutsches-wm-team-sein-quartier-hat-in-bahia-sechs-wm-spiel/

gauckhaddaddilmakl.jpg

Foto Roberto Stuckert/Regierung. Bundespräsident Gauck und Sao Paulos Bürgermeister Haddad, der die Fahrpreiserhöhungen genehmigte, was das Faß zum Überlaufen brachte…

Das Blutbad in Sao Paulo am Ankunftstag von Bundespräsident Gauck:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/14/brasilien-das-blutbad-an-mindestens-vier-menschen-in-sao-paulo-am-ankunftstag-von-bundesprasident-joachim-gauck-keine-polizei-und-medieninformationen-mehr/

spparl5.jpg

Gauck in Sao Paulo:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

spparl4.jpg

Kaputt von der durchwachten Nacht. Viele Demonstranten sind aus weit entfernten Favelas wie Paraisopolis, von besetzten Stadtflächen wie der provisorischen Siedlung “Nova Palestina” mit über 5000 Bewohnern.

naovaitercopa2.jpg

“Nao vai ter Copa” – “Es wird keine Fußball-WM geben” – Poster am Stadtparlament.

Während in Brasilien milliardenteure Fußballstadien auf Steuerzahlerkosten entstehen, wachsen auch ungezählte neue Elendsviertel, wie hier in Sao Paulo.  Fotos vom April 2014.
spfavelaentstehung1.jpgDeutsche Politiker besuchen bei Brasilienvisiten bestenfalls offizielle Vorzeige-Favelas, nicht solche. Leicht vorstellbar, was die Bewohner solcher Hütten erleiden, wenn Tropengewitter niedergehen, Schlamm in die Behausungen eindringt, Matratzen, Kleidung modrig werden. 
“Die Kanzlerin will in Brasilien jubeln”
Angela Merkel reist zur Fußball-WM – keinerlei Kritik aus Berlin an gravierender Menschenrechtslage. Sotschi und Rio:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/28/angela-merkel-reist-zur-fusball-wm-trotz-gravierender-menschenrechtslage-in-brasilien/Brasiliens Scheiterhaufenpraxis:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/29/brasiliens-scheiterhaufen-erstmals-in-einer-anklagenden-inszenierung-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-zu-sehen/

spfavelaentstehung2.jpg

Fotoserie – wie das organisierte Verbrechen in den brasilianischen Slums wütet, Protestpotential erstickt: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Brasiliens hohe Mordrate 2014:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/10/in-brasilien-ist-chance-ermordet-zu-werden-viermal-hoher-als-im-weltdurchschnitt-exame-neue-studie-2014/

“Folter ohne Ende”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

http://www.amnesty.de/journal/2009/juni/kolumne-kopf-unter-wasser

spfavelaentstehung3.jpg

Leicht brennbares Baumaterial – fast jede Woche in Sao Paulo verheerende Slumfeuer.

Warum Paulo Coelho angesichts solcher Zustände nicht zur WM geht:   http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/05/paulo-coelho-zu-anti-wm-protesten-seit-2013-ich-halte-die-proteste-fur-absolut-gerechtfertigt-ich-gehe-zu-keinem-spiel-der-weltmeisterschaft-obwohl-ich-eintrittskarten-habe-ich-kann-doch-nicht-i/

“In der Hölle hinter Gittern”:  http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

spfavelaentstehung4.jpg

Die Katen der Fotos haben keinerlei Klo – die Slumbewohner verrichten ihre Notdurft zumeist gleich neben der Kate, scheißen teils auf Papier, wickeln die Scheiße ein und werfen sie ins Grün neben der neuen Favela.  Entsprechend sind die hygienischen Verhältnisse, finden u.a. Fiebermoskitos beste Vermehrungsbedingungen. Im April 2014 vermelden Sao Paulos Medien, daß sich das tückische Dengue-Fieber nun auch in Sao Paulo stark ausbreitet – umliegende Städte wie Osasco sind bereits auffällig betroffen.  In Kuba begegnen einem in den Städten täglich Fiebermückenbekämpfer in ihren Spezialanzügen, mit Sprühgeräten – in Sao Paulo und anderen Großstädten ist die systematische Bekämpfung der Überträgermücken des Denguefiebers selbst in Epidemiephasen unüblich. Kubanische Ärzte sehen sich angesichts des Hygiene-Notstands brasilianischer Städte auch mit der Situation konfrontiert, schmutzige Kinder mit Köpfen voller Läuse behandeln zu müssen. Der Grad der Verwahrlosung ist in Brasilien bedenklich hoch. 

spfavelaentstehung6.jpg

Milliarden für neue Fußballstadien – deutsche Firmen stark beteiligt:  Nur noch 48 % der Brasilianer für Fußball-WM 2014 in ihrem Land.  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/09/fusball-wm-in-brasilien-2014-zustimmung-zur-wm-sackte-bei-brasilianern-stark-ab-nur-noch-48-2008-79-will-die-spiele-korruption-falsche-versprechen-der-regierung-mittelverschwendung-prekares/

Folterstaat Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/01/folterstaat-brasilien-qualitatszeitung-o-globo-2014-umfassend-angewendet-wahrend-des-militarregimes-ist-folter-weiterhin-allgemeine-praxis-in-brasilien-keinerlei-kritik-von-angela-merkel/

spfavelaentstehung5.jpg

 Deutsche Medien berichten über das sehr rasche Slumwachstum Brasiliens nicht, verzichten auf entsprechende Vor-Ort-Reportagen. Auch beim derzeitigen Deutschlandjahr spielt die grauenhafte Wohnsituation der Unterschicht Brasiliens keinerlei Rolle, ist nicht Teil von Veranstaltungen. 

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/17/brasiliens-gefangnishorror-bereits-offiziell-11-ermordete-2014-in-einer-einzigen-haftanstalt-keinerlei-proteste-aus-berlin-oder-brussel-polizeistreik-in-bahia-morde-plunderungen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/18/brasiliens-gefangnishorror-2014-sehr-hohe-ruckfall-quote-beweist-das-das-nationale-gefangnissystem-nicht-funktioniert-laut-padre-valdir-silveira-leiter-der-bischoflichen-gefangenenseelsorge-brasil/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/17/brasilien-unter-lula-und-dilma-448-umweltaktivisten-zwischen-2002-und-2013-ermordet-laut-ngo-global-witness-keinerlei-proteste-aus-berlin-brussel-dafur-vergabe-der-fusball-wm-olympischen-somme/

deutschlandjahrplakat1.jpg

Auch beim derzeitigen Deutschlandjahr werden die Morde an brasilianischen Umweltaktivisten ebenso ausgeklammert wie die gesamte gravierende Menschenrechtslage.

Die kuriose Aufnahme kubanischer Ärzte durch die Patienten der Slumperipherien Brasiliens – aus verständlichen Gründen Tabuthema für deutsche Medien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/18/brasiliens-prekares-gesundheitswesen-unter-lula-dilma-rousseff-boses-erwachen-fur-kubanische-arzte-die-grauenhafte-gewaltgepragte-elendsviertel-geschickt-werden-in-denen-brasilianische-arzte-nicht/

c7.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/28/favelakinder-in-sao-paulo-gesichter-brasiliens/

Pressefreiheit:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/26/brasiliens-medien-berichten-in-groser-aufmachung-uber-den-absturz-auf-dem-pressefreiheit-ranking-von-reporter-ohne-grenzen-warum-brasilien-aus-mitteleuropa-soviel-lob-erhalt/

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 30. April 2014 um 20:21 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)