Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Antiisraelisches Weltsozialforum in Porto Alegre. “Antisemitismus tarnt sich als Antizionismus.” Antisemitismus-Förderung in Europa. “Bad People”. Juden in Sao Paulo.

Freitag, 30. November 2012 von Klaus Hart

http://noticias.terra.com.br/mundo/noticias/0,,OI6342883-EI308,00-N+PUBLICAR+Passeata+Palestina+Livre.html

Das Weltsozialforum fördert den Terrorismus im Nahen Osten, erklärte die Botschaft Israels laut Landesmedien.  

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/03/der-antisemitismus-in-brasilien-und-den-anderen-landern-nord-und-sudamerikas-tarnt-sich-heute-gewohnlich-als-antizionismus-als-has-auf-israel-doch-wenn-man-genau-hinschaut-geht-es-gegen-die-juden/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/12/juden-empfinde-ich-als-minderwertige-menschen-18-christen-empfinde-ich-als-minderwertige-menschen-10-die-neue-liljeberg-studie-2012/

Iran, Brasilien, Israel:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/20/israel-und-iran-kunftig-kein-platz-mehr-in-der-region-fur-die-zionisten-irans-1-botschaftssekretar-in-brasiliens-groster-qualitatszeitung-palastina-ist-durch-auslander-besetzt/

iranausrisfolha12.jpg

Ausriß, Illustration des Iran-Artikels durch die “Folha de Sao Paulo”.

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/11212/highlight/Klaus&Hart

29.10.2009 [ Ausg. 44 ] Diktator auf Tropentour von Klaus Hart / brasilien Die jüdische Gemeinde protestiert gegen den Staatsbesuch von Irans Präsident Ahmadinedschad … mehr

28.07.2011 [ Ausg. 30 ] »Für ein gebildetes Volk« von Klaus Hart / Der Unternehmer Oded Grajew hat das Weltsozialforum aufgebaut … mehr

10.03.2011 [ Ausg. 10 ] Eine halbe Stunde gegen den Hass von Klaus Hart / Das wöchentliche Fernsehprogramm »Mosaico« möchte über Antizionismus aufklären … mehr

08.09.2011 [ Ausg. 36 ] Vorbild mit Kratzern von Klaus Hart / Viele in São Paulo bewundern die jüdische Gemeinde. Doch intern gibt es dort Streit und Sorgen … mehr

22.10.2009 [ Ausg. 43 ] Projekt »Hand reichen« von Klaus Hart / Die jüdische Gemeinde São Paulos versucht, der Wirtschaftskrise mit Solidarität zu trotzen … mehr

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/30/israels-regierung-kritisiert-erneut-ahmadinedschad-besuch-in-brasilia-am-6-mai-brasilianischer-botschafter-in-jerusalem-einbestellt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/28/o-antisemitismo-nas-americas-der-antisemitismus-in-amerika-738-seiten-98-real-das-neue-werk-von-brasiliens-fuhrender-antisemitismus-expertin-maria-luiza-tucci-carneiro-diesmal-herausgeberin/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/28/tod-den-juden-was-inzwischen-in-europa-wieder-zugelassen-wird-antisemitismus-forderung-und-resultate-die-israelitische-kultusgemeindeikg-protestiert/

Samuel Laster, an Israeli journalist who lives in Vienna, told The Jerusalem Post on Sunday that he heard a contingent of 15 to 20 Austrian Islamists chanting in Arabic, “Death to the Jews.”

angelisohndenken11.JPG

Ausriß.

Der amtliche Vorname Hitler ist in Brasilien, aber auch in der islamischen Welt zu finden – siehe Internet-Quellen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/

“Bad People”:  http://www.jcrelations.net/Bad+People.+Anti-Semitism+in+South+America+–+widespread+and+rarely+explored.2970.0.html?L=3

Juden in Sao Paulo(Hintergrundtext)

(more…)

Antiisraelisches Weltsozialforum “Forum Social Palestina livre” Ende November in Porto Alegre/Brasilien – Protest der jüdischen Gemeinde des Landes:”Forum befürwortet Zerstörung Israels.” Juden in Sao Paulo.

Donnerstag, 22. November 2012 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/11/demo-gegen-israels-militaraktionen-avenida-paulista-sao-paulo-volkermorder-nazis-nein-zum-nazi-zionismus/

demogenoznazistas.JPG

Claudio Lottenberg, Präsident der jüdischen Gemeinden Brasiliens, erklärte, das Forum setze sich nicht für Verständigung ein, sondern für die Zerstörung Israels. Zu den Vorwürfen zähle, daß Israel ein Regime der Apartheid sei, ethnische Säuberung betreibe, Christentum und Islamismus attackiere. 

Zu dem Weltsozialforum werden Wortführer aus 36 Ländern erwartet, die Finanzierung erfolgt größtenteils durch Regierung und Staat Brasiliens. In  Blogs, Websites nicht nur Brasiliens wird an dem bevorstehenden Forum sehr heftige Kritik geübt –  zu den Vorwürfen zählt, es diene dem Terrorismus gegen Israel.

“Welle der Gewalt in Sao Paulo tötet mehr als in Gaza”: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/21/brasilien-welle-der-gewalt-in-sao-paulo-totet-mehr-als-in-gaza-minister-gilberto-carvalho-laut-landesmedien/

demohamas.JPG

Demonstration von Lulas Arbeiterpartei in Sao Paulo – Hamas auch in Brasilien bei Antisemiten in Pseudo-NGO, sog. linken Parteien sehr populär. 

demohamashizbo.JPG

“Hamas und Hizbollah – gemeinsam gegen Israel”

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/11212/highlight/Klaus&Hart

29.10.2009 [ Ausg. 44 ] Diktator auf Tropentour von Klaus Hart / brasilien Die jüdische Gemeinde protestiert gegen den Staatsbesuch von Irans Präsident Ahmadinedschad … mehr

28.07.2011 [ Ausg. 30 ] »Für ein gebildetes Volk« von Klaus Hart / Der Unternehmer Oded Grajew hat das Weltsozialforum aufgebaut … mehr

10.03.2011 [ Ausg. 10 ] Eine halbe Stunde gegen den Hass von Klaus Hart / Das wöchentliche Fernsehprogramm »Mosaico« möchte über Antizionismus aufklären … mehr

08.09.2011 [ Ausg. 36 ] Vorbild mit Kratzern von Klaus Hart / Viele in São Paulo bewundern die jüdische Gemeinde. Doch intern gibt es dort Streit und Sorgen … mehr

22.10.2009 [ Ausg. 43 ] Projekt »Hand reichen« von Klaus Hart / Die jüdische Gemeinde São Paulos versucht, der Wirtschaftskrise mit Solidarität zu trotzen … mehr

Juden in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/05/juden-in-brasilien-hintergrundtexte-der-letzten-jahre-mit-dem-arsch-zum-publikum/

Weltsozialforum 2012 in Porto Alegre – intelligent von der brasilianischen Rousseff-Regierung, Alibi-NGO und Funktionärskadern aus Politik und Wirtschaft auch des Auslands instrumentalisiert. Weltsozialforum-Gründer Oded Grajew und Chico Whitaker geschickt wegen ihrer unbequemen Positionen ausgebootet.

Montag, 30. Januar 2012 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/06/brasiliens-millionarsparlament-kongresabgeordnete-haben-ein-durchschnittsvermogen-von-umgerechnet-uber-einer-million-euro-viele-davon-aus-lulas-arbeiterpartei-pt/

Das staatlich finanzierte Weltsozialforum 2012 zeigte auf eindrücklich-interessante Weise, wie stark die von der Gegenseite aufgebauten Alibi-NGO, Alibi-Institutionen und deren Wortführer inzwischen geworden sind – kompetent, selbst ein solches Weltforum, auf das sich große Hoffnungen aus der ganzen Welt richteten, zielstrebig zu paralysieren, ins Leere laufen zu lassen. Zuständige Medienfunktionäre sorgten dafür, daß just über die Philosophie, die Positionen der beiden Forumsgründer Oded Grajew und Chico Whitaker nichts Wesentliches mehr in die Öffentlichkeit dringt. (Spesenritter wie vom Forum, teils vom mitteleuropäischen Steuerzahler finanziert,  wird man demnächst bei Rio+20 in großer Zahl wiedertreffen.)

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/07/brasiliens-widerspruch-stefan-zweig-die-goethe-gesellschaft-diese-tiefen-widerspruche-in-der-brasilianischen-gesellschaft-sind-damals-von-goethe-nicht-erfast-worden-heute-sind-diese-widerspruche/

Dagegen wurden Länder wie Brasilien so positiv dargestellt, als hätten sie der Ersten Welt Alternativen zu bieten, brächten die Weltwirtschaft voran. Konkrete Vergleiche, etwa bei den Sozialindikatoren, der Menschenrechtslage in Brasilien und in Mitteleuropa, suchte man indessen im Agitprop vergebens.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/26/funf-umweltaktivisten-in-brasilien-ermordet-serie-von-gewalttaten-gegen-umweltschutzer-des-tropenlandes/

Auch auf dem Weltsozialforum wurde offenbar nicht klargestellt, daß es sich bei dem in Davos als übelstes Unternehmen der Welt definierten brasilianischen Minenkonzern Vale um ein Unternehmen handelt, das über Beteiligungen de facto von der Rousseff-Regierung kontrolliert wird. Das erinnert an die letzte Ölkatastrophe vor der brasilianischen Küste – Kritik bekam nur der Öl-Konzern Chevron ab, nicht der direkt mitbeteiligte staatliche brasilianische Ölkonzern Petrobras.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/02/02/weltsozialforum-2009-brisanteste-debatten-von-medien-fast-durchweg-unterschlagen-nichts-uber-folter-sklavenarbeit-scheiterhaufen-slum-diktatur-unter-lula/

Die jetzige Staatschefin Dilma Rousseff wurde 2002 nach dem Wahlsieg Lulas zur Ministerin für Energie und Bergbau ernannt und definiert seitdem auch die Atomenergiepolitik der “Gestaltungsmacht” Brasilien, erhält entsprechend viel Lob aus neoliberalen Ländern wie Deutschland.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/27/weltsozialforum-2012-in-porto-alegre-offenbar-weitgehend-brav-biederer-empfang-fur-politisch-verantwortliche-der-nationalen-umweltdesaster-keine-kritischen-fragen-an-sektenpredigerin-marina-silva-e/

Bischof Bernardino sagte in Sao Paulo den Kirchenmedien vor dem Adveniat-Gottesdienst, Brasiliens durchlebe derzeit eine enorme politische Krise. Brasilien sei zwar theoretisch eine Republik, doch die republikanischen Prinzipien würden mißachtet. In der Verfassung von 1988 heiße es, alle Brasilianer hätten die gleichen Rechte. “Doch in Wahrheit ist dies eine Lüge.” Es reiche aus, in die Slums zu gehen. “Wir müssen uns von der Diktatur der wirtschaftlichen Macht befreien – und von einer politischen Macht, die sich der wirtschaftlichen Macht unterwirft.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/28/zdf-adveniat-in-sao-paulo-welcher-slum-aus-sicherheitsgrunden-fur-den-gottesdienst-nicht-infragekam-favela-do-moinho-wo-bitte-gehts-hier-zum-boom/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/24/weltsozialforum-start-2012-in-porto-alegre-dilma-rousseff-kommt-am-donnerstag/

grajewneu1.jpg

Oded Grajew: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/20/weltsozialforum-2010-in-porto-alegre-und-brasilien-das-system-hier-ist-einfach-verfault-weltsozialforum-erfinder-oded-grajew-in-sao-paulo/

(more…)

Weltsozialforum-Start 2012 in Porto Alegre – Dilma Rousseff kommt am Donnerstag. ATTAC präsent. “Lula – Krieger des Volkes”. Belo Monte, AKW Angra 3, Menschenrechte, Favela-Boom…”Brasil nao paga OEA por causa de Belo Monte.” Mensalao-Prozeß 2012.

Dienstag, 24. Januar 2012 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/rs/rio-grande-do-sul/noticia/2012/01/forum-social-tematico-comeca-com-debate-sobre-crise-mundial-no-rs.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/30/welsozialforum-2012-intelligent-von-der-brasilianischen-rousseff-regierung-alibi-ngo-und-funktionarskadern-aus-politik-und-wirtschaft-auch-des-auslands-instrumentalisiert-weltsozialforum-grunder-o/

Erstmals gibt es eine Gruppierung, die gegen das von Staat und Regierung finanzierte Weltsozialforum protestiert, es “staatlich” und “institutionalisiert” nennt, die Nähe zu politischen Parteien ebenso kritisiert wie die Finanzierung durch Unternehmen, die umstrittene Großbauten wie das Wasserkraftwerk Belo Monte errichten. Als Redner sind u.a. Dilma Rousseff, die evangelikale Sektenpredigerin Marina Silva und Ex-Kulturminister Gilberto Gil geladen. Die zwei wichtigsten Gründer des Weltsozialforums, Oded Grajew und Chico Whitaker, werden vom nationalen und internationalen Mainstream geschickt abgeklemmt – deren tatsächliche, höchst unbequeme Positionen haben keinerlei Chance, wie sich bereits bei früheren Weltsozialforen zeigte. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/10/medienqualitat-heute-weitere-gezielte-niveauabsenkung-konstatiert-und-offenbar-wissen-wir-trifft-der-trend-allgemein-zu-der-in-der-schweiz-beobachtet-wurde-von-der-gesellschaft-und-der-welt-im/

dilmaprotestrs.JPG

Anti-Rousseff-Protest in Rio Grande do Sul. Ausriß.

Mensalao-Prozeß 2012:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/23/brasilien-groses-echo-auf-mensalao-urteile-wegen-bandenbildung-all-honourable-mencarlos-heitor-cony-folha-de-sao-paulo-quadrilha-sofisticada-jose-dirceu-lulas-starker-mann-bandi/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/12/amazonien-die-vielgelobte-grune-lunge-der-erde-wahrend-amazonas-trockenheit-wurde-in-3-monaten-mehr-co2-emittiert-als-indien-in-einem-ganzen-jahr/

Brasilianerinnen in der Politik:”Elas roubam igual, gastam cartao corporativo igual, mentem igual, fingem igual. Enfim, sao tao cinicas quanto nossos politicos. Mensaloes, mensalinhos, dossies de todo tipo, falcatruas de todos os tamanhos, elas estao em todos!” Brasilianische Historikerin  Mary Del Priore

“…afirma que as brasileiras sao apaticas, machistas e escravas da ditadura da beleza…Brasilia se transformou num imenso esgoto…E é em casa que elas alimentam o machismo, quando as maes protegem os filhos que agridem mulheres e nao os deixam lavar a louça ou arrumar o quarto. Há uma desvalorizacao grosseira das conquistas das mulheres por elas mesmas.”http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/23/brasilianische-frauen-in-der-hohen-politik-auf-regierungsposten-interessante-resultate-seit-dem-beginn-der-lula-regierung-2003/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/kulturminister-gilberto-gils-amtszeit-eine-grausige-bilanz-fur-brasilien/

marinasilvapredigt.JPG

Ex-Grüne Marina Silva: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/07/marina-silva-brasiliens-evangelikaler-grunen-star-predigt-anklicken/

Marina Silva erhielt laut Landesmedien von umweltfeindlichen Industrien mindestens 3 Millionen Real für ihre Präsidentschaftswahlkampagne.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/23/attac-beim-weltsozialforum-2012-in-porto-alegre-was-alles-fehlt/

lulaahmadinedschadcharge.jpg

Lula – diesmal wegen der Krebsbehandlung verhindert. Ausriß.

Leonardo Boff :“Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“  

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/15/brasiliens-linke-und-das-beredte-schweigen-zu-korruption-und-gravierenden-menschenrechtsverletzungen-unter-lula-rousseff-analysen-der-qualitatsmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/05/lula-beim-weltsozialforum-2011/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/05/putschversuch-gegen-lula-2005-und-das-weltsozialforum-in-salvador-da-bahia-komplexe-hintergrunde-des-fast-durchweg-von-der-lula-regierung-finanzierten-weltsozialforums-2010-in-brasilien-a-tent/

“Lula – Krieger des Volkes”: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/27/lula-redet-vor-weltsozialforum-in-porto-alegre-weiterflug-nach-davos-zum-weltwirtschaftsforum/

Weltsozialforum 2009 in Belem: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/02/02/weltsozialforum-2009-brisanteste-debatten-von-medien-fast-durchweg-unterschlagen-nichts-uber-folter-sklavenarbeit-scheiterhaufen-slum-diktatur-unter-lula/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/25/brasilien-deutschland-bischof-dom-sebastiao-bandeira-coelho-aus-coroatamaranhao-in-roxel/

Belo Monte: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/17/rio20-brasiliens-umstrittenes-amazonas-wasserkraftprojekt-belo-monte-am-rio-xingu-katholische-kirche-zu-baufortschritten-darunter-grosflachiger-abholzung/

Slum-Kinder in Sao Paulo: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/28/favelakinder-in-sao-paulo-gesichter-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

(more…)

Weltsozialforum 2012 in Porto Alegre, Brasilien – das ganze Programm. Befreiungstheologe Frei Betto.

Mittwoch, 18. Januar 2012 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)