Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Kinder, Favelakinder in Sao Paulo. Gesichter Brasiliens. Sao Paulo – meistbesuchte Stadt Lateinamerikas.

Sonntag, 07. August 2011 von Klaus Hart

Brasilien fällt in Tourismus-Statistik des Weltwirtschaftsforums auf 52. Platz zurück(zuvor 45. Rang). Tourismuspolitik unter Lula und Rousseff. Persönliche Sicherheit, Verkehrsstruktur, Tourismus-Mitarbeiter…Anti-Scheiterhaufen-Protest an Copacabana-Strand.

Mittwoch, 09. März 2011 von Klaus Hart

http://www.weforum.org/issues/travel-and-tourism-competitiveness/index.html

Wie Brasiliens Landesmedien über die neue Statistik berichten, verliere das Land Anteile an der Tourismusindustrie.  Hauptprobleme seien fehlende persönliche Sicherheit für Touristen, Infrastruktur und qualifizierte Arbeitskräfte im Fremdenverkehr. Am schlechtesten wurden vom Weltwirtschaftsforum die Verkehrsinfrastruktur (nur 116. Position) und die Gewaltsituation(75.Rang) bewertet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/03/rousseff-regierung-in-brasilia-macht-spekulanten-neues-riesengeschenk-leitzinsen-auf-1175-prozent-erhoht-brasil-lider-global-em-juros-reais-folha-de-sao-paulo/

Zu den herausragenden Leistungen der Lula-Rousseff-Regierung zählte, den früher vorhandenen, jedoch zum Vorteil der Automultis gestoppten Zugverkehr zwischen den großen brasilianischen Millionenstädten trotz der Proteste von Wirtschaftsexperten und Umweltschützern nicht wieder aufzunehmen. So ist absurderweise nach wie vor nicht möglich, zwischen Rio de Janeiro und Sao Paulo wie früher die Bahn zu benutzen – ist man auf unbequeme, laute Automulti-Busse angewiesen, die sich wegen der typisch brasilianischen Staus nur zu oft lediglich im Schritt-Tempo vorwärtsbewegen. Entsprechend lang ist die Fahrzeit zwischen den zwei Metropolen Brasiliens. Lula wird von brasilianischen Insidern  wegen seiner alten Verbindungen als Gewerkschaftsfunktionär zu den Interessenvertretern der Automultis gezählt.

riokioskcarioca.JPG

Strandkiosk “Carioca como voce” in Copacabana. Anti-Scheiterhaufen-Protest: http://www.riodepaz.org.br/mutimidia_clipping/fotos/manifestacoes/08_12_09/08_12_09.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/10/weiterer-ruckgang-bei-auslandischen-besuchern-brasiliens-trotz-massiver-auslandspropaganda/

Die Tourismuspolitik von Lula-Rousseff führte zu einem entsprechend hohen Verlust bei Arbeitsplätzen in diesem wichtigen Wirtschaftssektor. 

kar1.JPG

Mpi-Posten an Metrostation in Rios Stadtteil Ipanema.  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/22/brasiliens-schuswaffen-in-privathand-476-prozent-illegal-laut-ngo-viva-rio-resultate-achtjahriger-sicherheitspolitik-der-lula-regierung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

(more…)

Rio de Janeiro: Nachrichten-TV erläutert “Microondas”-Scheiterhaufenpraxis, zeigt live von Hubschraubern die Aktionen der Banditenkommandos. Mindestens 50 Tote bei Feuergefechten seit Sonntag, Bombe explodiert in Supermarkt. Polizei nennt keine aktuellen Opferzahlen.

Donnerstag, 25. November 2010 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/25/rio-de-janeiro-polizeipannen-ohne-ende-tv-helikopter-zeigt-live-lange-zeit-uber-250-schwerbewaffnete-slum-banditen-wahrend-die-spezialeinheiten-unfahig-zu-entsprechendem-eingreifen-sind/

Microondas: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

zeitungsfotopresuntos.jpg

Gregor Gysi 70:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/01/14/gregor-gysi-70/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/16/scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-der-grausame-tod-einer-48-jahrigen-frau-in-der-microondas-laut-lokalzeitung/

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

microondasrio12.jpg

Ausriß, Rio-Lokalzeitung, Scheiterhaufen-Opfer, 7.11.2012.   http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

“Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Wie die Tourismusbranche in deutschsprachigen Ländern mittels ganzseitiger Anzeigen die Lage in Brasilien interpretiert

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

lynchjustizistoe.JPG

Ausriß. Zuschauen, wie jemand in Rio de Janeiro lebendig verbrennt…Könnten Sies?

Irak ist hier – Vergleichsfotos: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/26/irak-ist-hier-tageszeitung-von-rio-de-janeiro-publiziert-vergleichsfotos/

(more…)

Brasilien befürchtet neue Denguefieber-Epidemie. Gesundheitsministerium sieht Risiko für 11 Provinzhauptstädte, darunter Rio de Janeiro, Salvador da Bahia, Recife, Fortaleza, Manaus. 2010 bisher offiziell 592 Dengue-Tote. Touristeninfos.

Donnerstag, 18. November 2010 von Klaus Hart

Laut Gesundheitsministerium liegen die meisten Orte mit Epidemierisiko in Nordostbrasilien. Bis Oktober sind 2010 danach im ganzen Land rund eine Million Dengue-Fälle registriert worden.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/18/todliches-dengue-fieber-in-brasilien-321-tote-von-januar-bis-april-2010-doppelt-soviele-wie-im-gleichen-zeitraum-2009-laut-landesmedien/

gobelleprafoto.jpg

Brasilien hat weltweit höchste Lepradichte – deutscher Lepraexperte Manfred Göbel.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/16/der-spiegel-favela-tour-in-rio-de-janeiro-vorzeige-favelas-und-die-uber-1000-anderen/

Erschossener Polizist: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/17/fusball-wm-und-olympische-spiele-in-rio-ausnahmezustand-in-sicht-brasil-de-fato/

(more…)

Brasilien: Deutscher Hans-Friedrich Zeltner(65) in Salvador da Bahia ermordet.

Dienstag, 16. November 2010 von Klaus Hart

Formel 1: “Button entkommt nur knapp Überfall” – MPi-Gangsterbanden auf offener Straße in Megacity Sao Paulo. Sauber-Kleinbus überfallen und ausgeraubt. Tourismus und persönliche Sicherheit in Brasilien, Reisewarnungen Deutschlands und der Schweiz. “Tropa de Elite 2″.

Montag, 08. November 2010 von Klaus Hart

“Button e seu pai escapam de assalto.” Laut Landesmedien entkam Buttons Mercedes-Fahrer, ein brasilianischer Zivilpolizist, dem Überfall, indem er zwei andere Autos beschädigte und davonraste.

http://www.focus.de/panorama/boulevard/brasilien-button-entkommt-nur-knapp-ueberfall_aid_569564.html

http://www.welt.de/sport/formel1/article10778626/Button-von-Raeubern-mit-Maschinenpistolen-bedroht.html

Die Formel-Eins-Strecke von Sao Paulo grenzt an Slums, die vom organisierten Verbrechen beherrscht werden. Laut amtlicher Statistik wird ein Drittel der Opfer von Raubüberfällen Sao Paulos im eigenen Wagen erschossen. Die immensen Staus der Megacity erleichtern Attacken von Gangsterbanden.

zeitungsfotopoderarmado.jpg

Jugendlicher Gangster Brasiliens – Zeitungsfoto.

BBC: http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/motorsport/formula_one/9164831.stm

(more…)

Brasilien: “Tourismus stagniert seit zehn Jahren. Degradierung und Gefühl der Unsicherheit helfen erklären, warum der Jahresdurchschnitt ausländischer Touristen seit 1999 nicht fünf Millionen übersteigt.”(O Estado de Sao Paulo) Gigantische Propaganda in Auslandsmedien offenbar noch ohne Erfolg. “Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.”

Sonntag, 03. Oktober 2010 von Klaus Hart

Recife: “…turistas encontram  de criancas cheirando cola a forte odor de urina em ruas do centro historico.”

Salvador da Bahia: “Crack na praia e lojas fechadas espantam turistas.”  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/02/karnevalshochburg-salvador-da-bahia-nur-19-prozent-der-stadtbewohner-beteiligen-sich-am-karneval-laut-offiziellen-zahlen/

“Fortaleza tem até favela em orla de praia famosa.”

http://estadao.br.msn.com/ultimas-noticias/artigo.aspx?cp-documentid=25808714

Film mit Tourismus-Informationen besonders über Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/08/tropa-de-elite-2-noch-dokumentarischer-als-der-berlinale-gewinner-landeskunde-pur-uber-das-heutige-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/10/weiterer-ruckgang-bei-auslandischen-besuchern-brasiliens-trotz-massiver-auslandspropaganda/

saoluismpipolizei.jpg

Brasilianische Spezialpolizei im Karneval. (Sao Luis, Maranhao)  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/24/italienischer-tourist-bei-raububerfall-in-fortaleza-erschossen-sinkende-zahl-auslandischer-besucher-in-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/22/gesundheit-und-personliche-sicherheit-sind-die-hauptsorgen-der-brasilianer-laut-neuer-umfrage/

“Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Deutschsprachige Tourismuspropaganda, ganzseitig in Zeitschriften geschaltet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/10/brasilianisierung/

Steinigen im Iran und in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

Religiöser Tourismus in Brasilien. Informationen für Brasilienreisende. Ouro Preto, Mariana, Tiradentes.

Mittwoch, 29. September 2010 von Klaus Hart

Brasiliens Zeitungen, brasilianischer Fotojournalismus – eine Fundgrube für Medieninteressierte, Kommunikations-und Kulturenforscher, sensible Brasilienreisende, politisierte Alternativtouristen, DAAD-Austauschstudenten, Ethik-Lehrer. Armenviertel, Gewaltkultur und Menschenrechte. Befreiungstheologe Frei Betto: “Barbaritycracy”. Schweizer Fotograf Barnabas Bosshart in Rio-Slums, Paulo Lins(City of God), Oskar Negt. Anthropologe Gilberto Velho, CONECTAS-Fotodokumentation, Amnesty.

Sonntag, 05. September 2010 von Klaus Hart

Fotoserie, Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

“Schönheit und Fäulnis”. Neue Zürcher Zeitung/NZZ – Klaus Hart:https://www.nzz.ch/schoenheit_und_faeulnis-1.700750

 

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1996/1108/nachrichten/0023/index.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

“Von allen linken Präsidenten hat Lula, der als am wenigsten links eingeschätzt wird, die größten Erfolge.” Gregor Gysi

Blutbad September 2012:

blutbadrio12.jpg

“Ich glaube, ihr seid auf einem fabelhaft guten Wege.” Helmut Schmidt(SPD) zu Lula 2009 in Hamburg…

Wir lernen von anderen und besonders gerne von Brasilien.” Bundesaußenminister Guido Westerwelle/FDP

Deutscher Bundespräsident Walter Scheel, FDP: “Die Toleranz ist das Grundprinzip der brasilianischen Rassendemokratie. Konflikte friedlich zu lösen, ist alte Tradition in ihrem Land.” Scheel zeichnete den Folterdiktator Ernesto Geisel während der Militärdiktatur mit dem Großkreuz zum Bundesverdienstorden der Sonderklasse aus.

Zeitungsausriß.   http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/28/dilma-rousseff-verspricht-auf-siegeskundgebung-als-staatsprasidentin-nicht-zuzulassen-das-die-kinder-und-jugendlichen-zu-opfern-von-crack-und-gewalt-werden-crack-und-damit-verbundene-gewalt/

Wie Lula im Dez. 2012 in Berlin sagte,  lebt Lateinamerika derzeit in einer Ära von “Frieden und Fortschritt”.  (a “era de paz e progresso” que a América Latina está vivendo na atualidade)

In mitteleuropäischen Medien wird auch  2012 wahrheitswidrig behauptet, brasilianische Polizeieinheiten hätten in den letzten Jahren die Slums von Rio de Janeiro aus der Herrschaft von Kommandos der Drogenbanditen befreit.  

Lula in Berlin:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/03/pressekonferenz-mit-lula-in-berlin-keine-einzige-frage-zu-gravierenden-von-amnesty-international-kritisierten-menschenrechtsverletzungen-wie-folter-scheiterhaufen-todesschwadronen-sklavenarbeit/

Britischer Premier Cameron in Rio-Slum 2012: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/01/brasilien-britischer-premierminister-david-cameron-besucht-unter-starkem-geleitschutz-der-militaerpolizei-beruechtigte-slumregion-complexo-da-mare-in-rio-de-janeiro-laut-landesmedien-offenbar-keine/

   http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/10/brasilien-wieder-blutbad-an-jugendlichen-in-der-wm-und-olympia-stadt-rio-de-janeiro-sechs-heranwachsende-erschossen-viel-lob-aus-mitteleuropa-fur-angeblich-bessere-sicherheitslage-in-rio/

2013 startet Deutschlandjahr in Brasilien:  http://www.alemanha-e-brasil.org/de

Scheiterhaufen-Rap, anklicken:   http://www.topfunk.net/musica/mr-catra-e-raffa-microondas/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/12/brasilien-das-neueste-blutbad-von-rio-de-janeiro-und-die-unveranderten-soziokulturellen-strukturen-warum-brasilia-die-autoritaten-von-rio-aus-mitteleuropa-soviel-lob-fur-angebliche-sicherheitsanst/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/10/medienqualitat-heute-weitere-gezielte-niveauabsenkung-konstatiert-und-offenbar-wissen-wir-trifft-der-trend-allgemein-zu-der-in-der-schweiz-beobachtet-wurde-von-der-gesellschaft-und-der-welt-im/

lynchjustizistoe.JPG

Lynchjustiz in Rio de Janeiro – Ausriß – Nachrichtenmagazin “Isto é “. Das Opfer wird lebendig verbrannt. “Isto é interviewt die Lyncherin, die Holz aufschichtete und das Feuer entzündete, schürte.” Wie das Foto zeigt, sind brasilianischen Kindern und Jugendlichen derartige Situationen geläufig – die Fotos davon ohnehin.

“RIO DE JANEIRO – Stadt der Lebensfreude – Original Stürtz-Kalender 2017″.

“BRASILIEN – Land der Lebensfreude: Original Stürtz-Kalender 2018″.

Brasilianische Autoritäten lassen regelmäßig Beteuerungen über eine Besserung der Gewalt-Situation in auflagenstarke europäische Medien durchschalten.

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1999/0102/medien/0019/index.html

Wie in deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften die  Situation interpretiert wird:

”Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Deutschsprachige Tourismuspropaganda. Was in Kommerz-Reiseführern fehlt…

Folter in Lateinamerikas größter Demokratie: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

(more…)

Brasilien: US-Touristen in Copacabana durch Straßen-Gasexplosion schwer verletzt. Frau mit 80 Prozent der Haut verbrannt, laut Landesmedien. Polizist während WM-Siegesfeier in Rio de Janeiro(Lapa) vor Straßenbar ermordet.

Dienstag, 29. Juni 2010 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)