Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Terroranschläge von Norwegen: Brasiliens Medien zitieren aus Text des Attentäters über “Rassenmischung” des Tropenlandes.

Dienstag, 26. Juli 2011 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/mundo/noticia/2011/07/mistura-de-racas-do-brasil-e-catastrofica-diz-texto-de-atirador-da-noruega.html

A política de estabelecer uma mistura de raças europeias, asiáticas e africanas em países como o Brasil se provou “catastrófica” e resultou em altos níveis de corrupção, baixa produtividade e conflitos entre as diferentes culturas.

A teoria sobre o país está numa das páginas do manifesto atribuído a Andrew Behring Breivik, o norueguês de 32 anos que assumiu a autoria dos atentados que mataram ao menos 76 pessoas em Oslo, na última sexta (22).

Para o autor do documento, que tem ligações com a extrema-direita norueguesa, o “Brasil vem se estabelecendo como o segundo país do mundo com o menor nível de igualdade social”. (O Globo)

http://www1.folha.uol.com.br/mundo/949634-em-manifesto-na-internet-atirador-noruegues-diz-que-brasil-e-disfuncional.shtml

In Sao Paulo, Lateinamerikas reichster Stadt, mit zahlreichen Milliardären, finanziert die Europäische Gemeinschaft mit 7,5 Millionen Euro Projekte der Präfektur gegen die Armut. (Kein Witz). Brasilien ist die achtgrößte Wirtschaftsnation: ”Brazilian cities today have the greatest disparities in income distribution in the world.  UN-Habitat 5, Rio de Janeiro.

Mittwoch, 24. März 2010 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/11/18-brasilianische-milliardare-auf-neuer-forbes-liste-schuler-in-buchkirchenosterreich-spenden-fur-verelendete-kinder-in-der-achtgrosten-wirtschaftsnation-brasilianer-eike-batista-ist-mit-27-milliar/

obdachlmatratzen.jpg

Verelendete Obdachlose in der City von Sao Paulo - ein normaler Anblick unter der Lula-Regierung. Brasiliens Verfassung von 1988 definiert soziale Rechte: “Sáo direitos sociais a educaçáo, a saude, o trabalho, a moradia, o lazer, a segurança, a previdencia social, a proteçáo a  maternidade e a  infancia, a assistencia aos desamparados, na forma desta Constituiçáo.”

obdachlosefrauabgemagert.JPG

Obdachlose, psychisch gestörte Frau an der Avenida Paulista.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/28/deutscher-franziskaner-johannes-gierse-uber-die-rolle-der-regierungen-deutschlands-frankreichs-und-brasiliens-oded-grajew-weltsozialforum-2010/

“In diesem Land werden Obdachlose lebendig verbrannt” - Hedwig Knist aus der Diözese Mainz: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/10/hedwig-knist-aufschrei-der-ausgeschlossenen-sao-paulo-am-unabhangigkeitsdenkmal-wofur-braucht-brasilien-atomwaffen-wollen-wir-kriege-gegen-wen-mussen-wir-uns-jetzt-verteidigen-in-diesem-land/

(weiterlesen…)

Brasilien: Lula spricht auf UN-Habitat-Konferenz in Rio de Janeiro. Soziale Ungleichheit in Brasilien, Sozialdumping, Lohnvergleiche, Sklavenarbeit, Milliardäre und Straßenkinder. ”Brazilian cities today have the greatest disparities in income distribution in the world.  UN-Habitat 5. “Die Kriminalisierung der Armut”. Löhne bei ThyssenKrupp in Deutschland und in Brasilien. Slum-Diktatur - Thema der UN-Habitat 5?

Montag, 22. März 2010 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/Noticias/Politica/0,,MUL1539789-5601,00-NAO+SE+EMBRENHEM+POR+LUGARES+QUE+VOCES+NAO+CONHECEM+DIZ+LULA+NO+RIO.html

 Lula zu den ausländischen Teilnehmern: “Bitte besucht Rio de Janeiro, aber dringt nicht in Regionen vor, die ihr nicht kennt. Bewegt euch wie normale Bürger, dann wird euch nichts passieren. Wir bestreiten nicht, daß es Gewalt gibt. Manchmal lest ihr, daß jemand in Rio umkam.” http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

Zu der u.a. vom grünen Abgeordneten Alfredo Sirkis kritisierten Slum-Diktatur äußerte sich Lula offenbar nicht. Bisher meldeten die Medien nicht, ob diese Problematik in Rio überhaupt zur Sprache kommen darf. http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/07/weiter-folter-in-brasilien-lokale-militardiktatur-des-organisierten-verbrechens-uber-slums-unter-lula-regierung-laut-brasilianischem-grunen-politiker-alfredo-sirkis-peter-scholl-latour-uber-bra/

Der ehemalige Abgeordnete der Arbeiterpartei PT, Chico Alencar, heute PSOL, sagte, in Rio gebe es in Wahrheit nur in etwa zehn Prozent der Slums Urbanisierungsinvestitionen.

Brasiliens Verfassung von 1988 definiert soziale Rechte: “Sáo direitos sociais a educaçáo, a saúde, o trabalho, a moradia, o lazer, a segurança, a previdência social, a proteçáo à maternidade e à infância, a assistência aos desamparados, na forma desta Constituiçáo.”

Brazilien Cities - disparities in income-distribution: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/22/brazilian-cities-today-have-the-greatest-disparities-in-income-distribution-in-the-world-warum-die-lula-regierung-alles-richtig-macht/

vitorianacort1.JPG

Systemkritikerprotest in Vitoria/Espirito Santo.

Konsum von Wohlhabenden und Armen in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/26/wohlhabende-verbrauchen-in-drei-tagen-wozu-arme-ein-ganzes-jahr-brauchen-brasiliens-soziale-kontraste-ipea-studie/

Milliardäre und Straßenkinder: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/11/18-brasilianische-milliardare-auf-neuer-forbes-liste-schuler-in-buchkirchenosterreich-spenden-fur-verelendete-kinder-in-der-achtgrosten-wirtschaftsnation-brasilianer-eike-batista-ist-mit-27-milliar/

(weiterlesen…)

“Brazilian cities today have the greatest disparities in income distribution in the world.” UN-Habitat 5, Rio de Janeiro. Warum die Lula-Regierung alles richtig macht, für “fortschrittliche Regierungspolitik” gelobt wird…Lepra, Folter, Elend, Crack und Luxus. Slum-Diktatur - Thema von UN-Habitat 5?

Montag, 22. März 2010 von Klaus Hart

Harmonious Cities

STATE OF THE WORLD™S CITIES 2008/2009Press

ReleaseAmerican cities as unequal as African and Latin American cities according to UN-HABITAT™s new State of the World™s Cities Report 2008/9: Harmonious CitiesMajor cities in the United States, such as Atlanta, New Orleans, Washington D.C., Miami, and New York, have the highest levelsof inequality in the country, similar to those of Abidjan, Nairobi, Buenos Aires, and Santiago. At the other end of the world,Beijing is considered to be the most equal city in the world while, on average, the most egalitarian cities in the world are

located in Western Europe.

Lula auf UN-Habitat 5 in Rio: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/22/lula-spricht-auf-un-habitat-konferenz-in-rio-de-janeiro-soziale-ungleichheit-in-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/17/in-den-brasilianischen-gefangnissen-sind-die-opfer-des-politisch-wirtschaftlichen-systems-eingekerkert-anwalt-bruno-alves-de-souza-29-prasident-des-menschenrechtsrates-im-teilstaat-espirito-san/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/19/in-brasilien-rund-eine-halbe-million-gefangene-land-mit-der-viertgrosten-haftlingszahl-weltweit-fast-die-halfte-garnicht-abgeurteilt-gefangenenseesorger-xavier-paolillo-und-tamara-melo-anwalt/

http://www.unhabitat.org/categories.asp?catid=584

bettelndealtese.JPG

Bettelnde alte kranke Frau in Lateinamerikas reichster Großstadt Sao Paulo, mit über 2000 Slums. “Fortschrittliche Regierungspolitik”.

Slum-Diktatur und UN-Habitat 5: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/07/weiter-folter-in-brasilien-lokale-militardiktatur-des-organisierten-verbrechens-uber-slums-unter-lula-regierung-laut-brasilianischem-grunen-politiker-alfredo-sirkis-peter-scholl-latour-uber-bra/

In der UNESCO-Bildungsstatistik liegt Deutschland auf Platz 13, Brasilien nur auf Platz 88. Entsprechend gering ist in Brasilien u.a. das Verständnis für deutsche Kultur - erheblich größer in Ländern Lateinamerikas, die bessere Plätze belegen.  http://www.unesco.org/new/fileadmin/MULTIMEDIA/HQ/ED/pdf/gmr2011-efa-development-index.pdf

(weiterlesen…)

Soziale Ungleichheit unter Lula: Laut UNO sind Brasilia, Fortaleza, Belo Horizonte und Goiania unter den Schlußlichtern der neuen Welt-Statistik. Milliardäre und Hunger-Opfer. UNO-Index für menschliche Entwicklung - achtgrößte Wirtschaftsnation Brasilien nur Platz 75.

Freitag, 19. März 2010 von Klaus Hart

Brasilien: Baracken-Slum “Diogo Pires” von Sao Paulo durch Großfeuer zerstört. TV-Video. Über 2600 Favelas in der reichsten Stadt Lateinamerikas. Lepra, Crack und Luxus. Brasilianisierung. “Kein Land ist besser gewappnet gegen die Finanzkrise.”(Lula) China über brasilianische Slums. Adveniat in Sao Paulo.

Montag, 12. Oktober 2009 von Klaus Hart

Soziale Ungleichheit in Brasilien gesunken, laut offiziellen Zahlen. Chefkolumnist Clovis Rossi(Folha de Sao Paulo) erklärt zum x-ten Male die Statistiktricks, da Ungleichheit unter Lula wuchs:”A lenda continua viva”. Befreiungstheologe Frei Betto.

Montag, 21. September 2009 von Klaus Hart

“Unter Lula hat die soziale Ungleichheit zugenommen” - Chico Whitaker, Träger des Alternativen Nobelpreises, Weltsozialforum-Mitgründer, katholischer Menschenrechtsaktivist Brasiliens.

Mittwoch, 29. Oktober 2008 von Klaus Hart

Chico Whitaker, Träger des Alternativen Nobelpreises, hat gegenüber dieser Website Angaben bestritten, wonach sich unter Staatschef Lula die soziale Ungleichheit in Lateinamerikas wirtschaftlich stärkstem Land verringert habe. Whitaker sagte, in den gewöhnlich präsentierten Studien seien lediglich die Arbeitseinkommen berücksichtigt worden, nicht aber die Gesamteinkünfte der Personen und Haushalte. ”In Bezug auf das Arbeitseinkommen verringerte sich die Ungleichheit in der Tat. Doch was ist mit den anderen Einkünften der Bessergestellten, mit Aktien und anderen Besitztiteln, mit Zinsgewinnen,  Mieten und Pachten? Diese Studien täuschen nur - es ist unglaublich, wie die Brasilianer ausgetrickst werden! In den Zeitungen war zu lesen, die soziale Diskrepanz sei nun geringer - doch genau das Gegenteil ist richtig. Die soziale Ungleichheit hat zugenommen, wenn man die Gesamteinkommen berücksichtigt. Im Teilstaate Sao  Paulo können wir sehen , wieviel für Luxus ausgegeben wird - doch das Gesamtbild der Gesellschaft zeigt eine Tragödie!”

whitakersuper.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/07/wie-tickt-eigentlich-brasiliens-mittelschicht-die-classe-media-ein-genialer-song-von-max-gonzaga-auf-youtube/#more-675

(weiterlesen…)

Soziale Ungleichheit in Rio und Sao Paulo größer als in Nairobi, Kenia. Neuer UNO-Bericht.

Donnerstag, 23. Oktober 2008 von Klaus Hart

Die soziale Ungleichheit in den größten Städten Lateinamerikas hat das gleiche Niveau wie in 26 Städten Afrikas, melden brasilianische Medien unter Berufung auf einen neuen UNO-Bericht. Lateinamerika wird darin als Spitzenreiter der Ungleichheit bezeichnet - Brasilien und Kolumbien hätten die meisten Städte mit derartigen Kriterien.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/09/15/brasilianische-stadte-mit-totungsraten-wie-im-irak-meldet-landespresse-brasilien-mit-fast-zehn-prozent-der-morde-weltweit/#more-871

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/07/wie-tickt-eigentlich-brasiliens-mittelschicht-die-classe-media-ein-genialer-song-von-max-gonzaga-auf-youtube/#more-675

(weiterlesen…)

“700 Milliarden Dollar gegen die Armut” - Weltsozialforum-Erfinder Oded Grajew aus Sao Paulo analysiert die Finanzkrise und den fehlenden politischen Willen zur Miserebekämpfung. “Die Distanz zwischen Reichen und Armen wird täglich größer.”

Montag, 13. Oktober 2008 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)