Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

“Global Player” Brasilien: Obdachlose in Sao Paulo protestieren gegen lebendiges Verbrennen von Straßenbewohnern und andere Gewalttaten in Brasilien. “Viele Greueltaten garnicht amtlich registriert - Obdachlosenvertreibung beabsichtigt”, laut Menschenrechtsaktivisten. Fotoserie. Brasiliens Scheiterhaufen.

Mittwoch, 25. Mai 2011 von Klaus Hart

Die Obdachlosen forderten vor dem Stadtparlament von Sao Paulo zudem, daß ihnen gesetzlich zustehende Rechte auch tatsächlich garantiert werden. Jamil Murad, Präsident der Menschenrechtskommission des Stadtparlaments, solidarisierte sich mit den Straßenbewohnern, deren Zahl allein im Zentrum der Megacity etw 15000 beträgt und weiter anwächst. Die Obdachlosenseelsorge der Erzdiözese Sao Paulo nahm ebenfalls an der Protestaktion teil - Menschenrechtspriester Julio Lancelotti erläuterte gemeinsam mit Vertretern der Nationalen Obdachlosenbewegung vor der Presse die gravierenden Probleme und wies auf Vertreibungsaktionen im Vorfeld von Fußball-WM und Olympischen Spielen in Brasilien. Lancelotti war im Mai 2011 in der Obdachlosengemeinde Sao Paulos mit dem deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff zusammengetroffen.

Die großen brasilianischen Zeitungen haben über die Protestaktion der Obdachlosen, den Protestmarsch nicht berichtet. 

Wie Lula im  Wahlkampf 2012 erklärte, wäre Brasilien ohne die regierende Arbeiterpartei PT nicht so “fröhlich und stolz”. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/06/28/brasiliens-kuriose-armutsgrenze-wer-umgerechnet-etwa-65-euro-verdient-gilt-nicht-mehr-als-arm/

In meinungsbildenden deutschen Analysen wird die brasilianische Regierung ausdrücklich als “progressiv” eingestuft. Brasilien rangiert auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung deutlich hinter Libyen. Während Libyen auf Platz 53 liegt, kommt Lateinamerikas größte Demokratie lediglich auf Platz 73.

Frankfurter Buchmesse 2013 und Brasiliens Mensalao-Demokratie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

http://www.suedwind-magazin.at/start.asp?ID=234433&rubrik=7&ausg=200210

oprotest1.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/06/deutscher-bundesprasident-christian-wulff-in-sao-paulo-mai-2011-obdachlosengemeinde-der-erzdiozese-hedwig-knist-vikar-julio-lancelotti/

oprotest2.JPG

Die Obdachlose, der Priester, der Präsident der Menschenrechtskommission.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/09/obdachloser-schwarzer-in-sao-paulo-reichste-stadt-lateinamerikas-gesichter-brasiliens/

obdachloserflammen.JPG

Obdachloser wird verbrannt in Sao Paulos Zentrum - rechts - Autos fahren vorbei, Leute schauen zu…Bis heute keine Angaben der Polizei über Ermittlungsergebnisse. 

“Sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich ist das größte Land Südamerikas zu einem Vorbild in der Region geworden. ” WeltTrends, Potsdam 2012

Brasiliens Scheiterhaufen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/29/brasiliens-scheiterhaufen-erstmals-in-einer-anklagenden-inszenierung-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-zu-sehen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/15/brasilien-scheiterhaufen-microondas-bis-2011-auch-rio-favela-mangueira-sitz-der-gleichnamigen-beruhmten-sambaschule-laut-qualitatszeitung-o-globo/

 Auswanderungsland Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/24/brasilien-wurde-unter-lula-rousseff-zum-auswanderungsland-bye-bye-brasil-sergio-costa-soziologie-professor-an-der-fu-berlin-bestatigt-die-entwicklung/

(weiterlesen…)

Hedwig Knist und die Obdachlosenwerkstatt Sao Paulos auf dem Informationsfest von “SOS Mata Atlantica” im Ibirapuera-Park 2011. Bundespräsident Christian Wulff schaute sich die Werkstatt an.

Montag, 23. Mai 2011 von Klaus Hart

Hedwig Knist, Sao Paulos Obdachlosengemeinde, der deutsche Bundespräsident. Adveniat-Video anklicken. Zusatzinformationen…soziale Säuberungen.

Donnerstag, 05. Mai 2011 von Klaus Hart

Deutscher Bundespräsident Christian Wulff besucht am 6. Mai 2011 die katholische Obdachlosengemeinde Sao Paulos, geleitet von Hedwig Knist aus der Diözese Mainz. Enge Zusammenarbeit mit Menschenrechtspriester Julio Lancelotti. UNO, Fußball-WM, Olympische Spiele und Brasiliens Obdachlose…

Donnerstag, 28. April 2011 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/05/zwei-obdachlose-bei-sao-paulo-lebendig-mit-benzin-verbrannt-laut-landesmedien-steinigen-in-brasilien/

Fotos vom Besuch:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/06/deutscher-bundesprasident-christian-wulff-in-sao-paulo-mai-2011-obdachlosengemeinde-der-erzdiozese-hedwig-knist-vikar-julio-lancelotti/

“Wenn man sich das Elend anschaut - überall in Brasilien: Menschen, die gar nicht mehr wissen, daß sie Menschen sind, leben wie Tiere - mit Wunden, auf der Straße, im eigenen Dreck. Immer noch werden Obdachlose lebendig verbrannt - in ganz Brasilien, nicht nur in Sao Paulo. Obdachlose werden zusammengeknüppelt, ihre Sachen werden auf einen Lastwagen geschmissen und auf die Müllhalde gefahren. Meine Erziehung in Deutschland war nicht auf politische Beteiligung ausgerichtet, ich hatte mit sozialen Brennpunkten nichts zu tun - das ging erst hier in Brasilien los. Nach nur zwei Wochen war ich mit den Ordensschwestern auf meiner ersten Kundgebung - bis heute bin ich dabei.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/27/deutscher-bundesprasident-christian-wulff-besucht-vom-4-bis-7-mai-2011-brasilien-weilt-mit-seiner-hochrangigen-delegation-in-brasilia-sao-paulo-und-rio-de-janeiro-strategische-partnerschaft/

http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Wulff

Vergangenheitsbewältigung in Brasilien: http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

hedwigknistgrito2009.jpg

Gemeindereferentin Hedwig Knist.

Erneut Obdachloser in Sao Paulo verbrannt - Mai 2011:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/05/erneut-obdachloser-sao-paulos-verbrannt-polizei-ermittelt-wegen-verbrechenshintergrund-deutscher-bundesprasident-wulff-besucht-obdachlosengemeinde-der-megacity/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/13/mann-aus-der-obdachlosengemeinde-sao-paulos-geleitet-von-hedwig-knist-aus-der-diozese-mainz-gesichter-brasiliens/

Das RECIFRAN-Obdachlosenprojekt der Franziskaner in Sao Paulo:  http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/919048/

Massaker, Todesschwadronen, lebendig verbrannte Obdachlose, von Mord bedrohte Ordensbrüder - lässt sich denn in Deutschland überhaupt vermitteln, unter welchen Extrembedingungen die Franziskaner Sozialprojekte wie Recifran betreiben?

Johannes Bahlmann: “Man kann es vermitteln, aber man muss es gesehen haben. Denn viele Dinge werden gar nicht wahrgenommen, das fällt alles untern Tisch, wird verdrängt. Es wird einfach abgeblockt, man will sich nicht damit auseinandersetzen.”

“Weil wir im Grunde genommen wie in einem Krieg hier leben. Als diese Massenmorde in Sao Paulo waren, als Obdachlose erschlagen, getötet wurden, hat man eine Manifestation vor der Kathedrale gemacht.”

Franziskaner in Sao Paulo:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/25/franziskaner-sao-paulos-verteilen-weihnachten-nahrungsmittel-an-tausende-von-armen-und-verelendeten/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/06/aufschrei-der-ausgeschlossenen-am-brasilianischen-nationalfeiertag7september-organisiert-von-der-katholischen-kirche-gemeinsam-mit-sozialbewegungen-motto-wo-sind-unsere-rechte-landeswei/

“Nicht ohne Grund hat etwa der frühere US-Präsident Ronald Reagan in Südamerika die Sekten gefördert, weil sie individualisierend und systemstabilisierend wirken.” Franziskaner Paulo Suess in Publik-Forum

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/11/5-schlafende-obdachlose-von-killern-mit-revolvern-ermordet-in-sao-paulo-zunehmender-terror-gegen-unter-lula-stark-anwachsende-zahl-an-obdachlosen/

sebastianonicomedestiao1.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/24/sebastiano-nicomedes-tiao-ex-obdachloser-stuckeschreiber-buchautor-einer-der-fuhrer-der-nationalen-obdachlosenbewegung-gesichter-brasiliens-obdachlosenvertreibung-und-fusball-wm-2014-olympisc/

UNO-Kritik:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/26/uno-wirft-brasilia-zwangsumsiedlungen-wegen-fusball-wm-und-olympischen-spielen-vor-melden-brasiliens-medien-betroffen-menschen-in-rio-sao-paulo-belo-horizonte-curitiba-porto-alegre-recife-nata/

Start der Rousseff-Regierung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/brasiliens-staatsprasidentin-dilma-rousseff-zur-feierlichen-zeremonie-2011-in-ouro-preto-am-todestag-des-nationalhelden-tiradentes-lautstarke-proteste-von-studenten-gegen-sozial-und-bildungspolitik-d/

(weiterlesen…)

Brasilien: Zwei Obdachlose bei Sao Paulo lebendig mit Benzin verbrannt, laut Landesmedien. Regelmäßig Morde an Verelendeten, “soziale Säuberungen”. Deutsche Obdachlosenbetreuerin Hedwig Knist. Steinigen in Brasilien, Fall Sakineh. Scheiterhaufen in Sao Paulo.

Freitag, 05. November 2010 von Klaus Hart

http://www1.folha.uol.com.br/cotidiano/825403-moradores-de-rua-sao-queimados-embaixo-de-ponte-da-tamoios-em-paraibuna-sp.shtml

hedwigknistgrito2009.jpg

Deutsche Obdachlosenbetreuerin Hedwig Knist in Sao Paulo: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/10/hedwig-knist-aufschrei-der-ausgeschlossenen-sao-paulo-am-unabhangigkeitsdenkmal-wofur-braucht-brasilien-atomwaffen-wollen-wir-kriege-gegen-wen-mussen-wir-uns-jetzt-verteidigen-in-diesem-land/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/23/wieder-brandanschlag-auf-brasilianische-obdachlose-frau-verbrannt-nachrichtenvideo-anklicken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/11/junge-schwangere-obdachlose-wurde-in-rio-de-janeiro-lebendig-verbrannt-fast-taglich-morde-an-obdachlosen-in-der-scheiterhaufenstadt/

Brasiliens Kirche hat jetzt die Exekution von über 30Obdachlosen, mutmaßlich durch Todesschwadronen, im nordöstlichen Teilstaat Alagoas angeprangert. Wie es hieß, drohe Brasilien deshalb eine Anzeige bei der UNO. Pedro Montenegro, Stadtsekretär für Menschenrechte in der Alagoas-Provinzhauptstadt Maceio, sprach gegenüber der Presse von “sozialer Säuberung” in den Straßen. Die Existenz von Todesschwadronen in der Lula-Rousseff-Amtszeit ist wiederholt angeprangert worden. Jetzt betonen die Landesmedien erneut den Image-Schaden für Brasilien wegen “fortgesetzter Menschenrechtsverletzungen” dieser Art.

Brasiliens gewählte Präsidentin Dilma Rousseff, die der Lula-Regierung als Chefministerin angehörte, sagte nach dem Wahlsieg, Menschenrechte werde man einhalten.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/13/mann-aus-der-obdachlosengemeinde-sao-paulos-geleitet-von-hedwig-knist-aus-der-diozese-mainz-gesichter-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/29/raus-aus-der-obdachlosigkeit-bischofliche-obdachlosenpastoral-in-sao-paulo-gesichter-brasiliens/

(weiterlesen…)

Mann aus der Obdachlosengemeinde Sao Paulos, geleitet von Hedwig Knist aus der Diözese Mainz. Gesichter Brasiliens.

Mittwoch, 13. Oktober 2010 von Klaus Hart

“Aufschrei der Ausgeschlossenen” am brasilianischen Nationalfeiertag(7.September) - organisiert von der katholischen Kirche gemeinsam mit Sozialbewegungen. Motto “Wo sind unsere Rechte?” Landesweit systemkritische Kundgebungen und Demonstrationen.

Montag, 06. September 2010 von Klaus Hart

Raus aus der Obdachlosigkeit - bischöfliche Obdachlosenpastoral in Sao Paulo. Gesichter Brasiliens. “Soziale Säuberungen”.

Montag, 29. März 2010 von Klaus Hart

Saft aus Zuckerrohr herausholen - im Werkstattprojekt der bischöflichen Obdachlosenpastoral von Sao Paulo. Gesichter Brasiliens.

Montag, 29. März 2010 von Klaus Hart

In Sao Paulo, Lateinamerikas reichster Stadt, mit zahlreichen Milliardären, finanziert die Europäische Gemeinschaft mit 7,5 Millionen Euro Projekte der Präfektur gegen die Armut. (Kein Witz). Brasilien ist die achtgrößte Wirtschaftsnation: ”Brazilian cities today have the greatest disparities in income distribution in the world.  UN-Habitat 5, Rio de Janeiro.

Mittwoch, 24. März 2010 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/11/18-brasilianische-milliardare-auf-neuer-forbes-liste-schuler-in-buchkirchenosterreich-spenden-fur-verelendete-kinder-in-der-achtgrosten-wirtschaftsnation-brasilianer-eike-batista-ist-mit-27-milliar/

obdachlmatratzen.jpg

Verelendete Obdachlose in der City von Sao Paulo - ein normaler Anblick unter der Lula-Regierung. Brasiliens Verfassung von 1988 definiert soziale Rechte: “Sáo direitos sociais a educaçáo, a saude, o trabalho, a moradia, o lazer, a segurança, a previdencia social, a proteçáo a  maternidade e a  infancia, a assistencia aos desamparados, na forma desta Constituiçáo.”

obdachlosefrauabgemagert.JPG

Obdachlose, psychisch gestörte Frau an der Avenida Paulista.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/28/deutscher-franziskaner-johannes-gierse-uber-die-rolle-der-regierungen-deutschlands-frankreichs-und-brasiliens-oded-grajew-weltsozialforum-2010/

“In diesem Land werden Obdachlose lebendig verbrannt” - Hedwig Knist aus der Diözese Mainz: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/10/hedwig-knist-aufschrei-der-ausgeschlossenen-sao-paulo-am-unabhangigkeitsdenkmal-wofur-braucht-brasilien-atomwaffen-wollen-wir-kriege-gegen-wen-mussen-wir-uns-jetzt-verteidigen-in-diesem-land/

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)