Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Bolivien:”Evo, fascista, servente dos empresarios brasileiros.” Protestplakat der “Central Operaria Boliviana”(COB). Wie der Mythos Evo Morales konstruiert wurde. Crack-Epidemie in Brasilien und Evo Morales.

Sonntag, 02. Oktober 2011 von Klaus Hart

Bolivien und Evo Morales: “Nieder mit der Narco-Regierung” – Brasiliens Landesmedien berichten über Proteste, die altbekannte Vorwürfe bekräftigen. Warum die Morales-Regierung von interessierter Seite soviel Beifall erhielt.

Freitag, 30. September 2011 von Klaus Hart

Bolivien: In Europa zum Mythos aufgebauter Staatschef Evo Morales läßt Indioprotest mit brutaler Härte unterdrücken. Straße durch Indianergebiet mit Regierungsgeldern Brasilias finanziert, von brasilianischem Konzern OAS gebaut. ila Bonn über Konzept des “buen vivir” in Bolivien unter Morales.

Dienstag, 27. September 2011 von Klaus Hart

 Laut Kirchenangaben wurden von der Morales-Polizei mindestens zwei Menschen getötet, darunter ein Kleinkind.

http://www1.folha.uol.com.br/mundo/981431-apos-protestos-morales-suspende-construcao-de-estrada-na-bolivia.shtml

In Europa waren Evo Morales und sein politischer Clan von interessierter Seite zum “Hoffnungsträger” und Mythos hochstilisiert worden – mit ähnlichen Methoden wie im Falle von Lula in Brasilien – obwohl die tatsächlichen Ziele von Morales und Lula bereits vorm Amtsantritt bestens bekannt waren. Der peinlich-banale Agitprop von Morales wurde über die entsprechenden Kanäle kontinuierlich bis in entsprechende Medien Mitteleuropas durchgeschaltet. Die Brasilianer bekommen die Auswirkungen der auch in Deutschland hochgelobten Morales-Politik u.a. durch den Crack-Boom zu spüren, dessen Kokainbasis vor allem aus Bolivien stammt, vom dortigen organisierten Verbrechen unter Morales massiv exportiert werden kann . 

Das Bolivien von Evo Morales und die Sklavenarbeit in Brasilien:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/21/brasiliens-sklavenarbeit-unter-lula-rousseff-erstmals-mehr-internationale-aufmerksamkeit-wegen-anzeigen-gegen-modekette-zarades-spanischen-inditex-konzerns-brasiliens-katholische-kirche-prangert/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/13/indio-strafjustiz-fuhrt-zu-misbrauch-in-andenlandern-bolivien-ekuador-und-peru-laut-brasilianischen-qualitatsmedien-anfang-juli-zwei-menschen-in-ekuador-lebendig-verbrannt/

Die Drogenpolitik von Morales – viel Beifall von interessierter Seite in Europa:

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/30/regierung-boliviens-mitverantwortlich-fur-kokainexport-nach-brasilien-prasidentschaftskandidat-jose-serra-erneuert-vorwurf-an-evo-morales-droge-aus-bolivien-totet-unsere-jungen-menschen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/09/wahrscheinlich-will-man-den-coca-anbau-zur-kokainproduktion-vergrosern-es-handelt-sich-da-um-unterschiedliche-pflanzen-die-fur-die-rauschgiftbranche-sind-groser-und-grober-eignen-sich-nicht-fur-d/

ila Bonn:

http://www.ila-web.de/aktuelles/letzteausgabe.htm

Bolivien: Immer mehr “Lynchmorde” durch Indianer. Vier Polizisten getötet. Viel NGO-Lob für Politik der Evo-Morales-Regierung. “Brasilien – Land der Lynchjustiz”. Bolivien und Crack.

Dienstag, 01. Juni 2010 von Klaus Hart

Regierung Boliviens mitverantwortlich für Kokainexport nach Brasilien – Präsidentschaftskandidat José Serra erneuert Vorwurf an Evo Morales. Droge aus Bolivien “tötet unsere jungen Menschen”.

Sonntag, 30. Mai 2010 von Klaus Hart

Neoliberale Wachstumsbranche Rauschgift. “Wahrscheinlich will man den Coca-Anbau zur Kokainproduktion vergrößern. Es handelt sich da um unterschiedliche Pflanzen. Die für die Rauschgiftbranche sind größer und gröber, eignen sich nicht für den traditionellen Gebrauch”, laut Victor Hugo Cardenas, Oppositionsführer in Bolivien.

Sonntag, 09. Mai 2010 von Klaus Hart

“Evo Morales says eating chicken might turn men gay”. YouTube. “Tese de Evo sobre frangos revolta gays.” Vergasen und Zerschreddern von Küken in Deutschland.

Donnerstag, 22. April 2010 von Klaus Hart

Iran, Ahmadinedschad, Lula und Evo Morales.

Donnerstag, 31. Dezember 2009 von Klaus Hart

Drogen in Lateinamerika: 80 Prozent der in Bolivien produzierten Kokain-Paste wird nach Brasilien exportiert, laut Bundespolizei. Brasilia will mit La Paz über das Problem diskutieren, laut Medienangaben.

Mittwoch, 09. Dezember 2009 von Klaus Hart

Ahmadinedschad von Evo Morales in Bolivien enthusiastisch empfangen, melden brasilianische Medien. “Du verkörperst den Kampf für die Würde des iranischen Volkes.”

Mittwoch, 25. November 2009 von Klaus Hart

Boliviens Präsident habe das internationale Auftreten des iranischen Staatschefs gewürdigt, hieß es weiter. Von Lula hätte man zumindest erwartet, daß er neben Ahmadinedschad ohne diplomatische Rhetorik an die verbrecherische Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nazis erinnert, betonte der brasilianische Schriftsteller Zuenir Ventura in den Landesmedien.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/24/ahmadinedschad-bei-lula-brasilien-sollte-sich-zuerst-auf-seine-inneren-probleme-konzentrierenefraim-inbar-universitat-bar-ilan-in-israel/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/04/24/staatschef-lula-lobt-erneut-folterdiktatoren-nach-dem-deutschstammigen-general-geisel-diesmal-general-medici/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/23/lula-takes-risk-in-welcoming-ahmadinedjad-to-brazil-los-angeles-times/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/23/die-zeit-interviewt-lula-der-pr-witz-aus-hamburg-was-alles-fehlt/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)