Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Pro Tag ein ermordeter Gefangener in Haftanstalten von Espirito Santo - Luiz Flavio Borges D`Urso, Präsident der Anwaltsvereinigung von Sao Paulo, prangert Gefängnishorror unter Lula an.

Mittwoch, 07. April 2010 von Klaus Hart

Ostern unter Polizeischutz - brasilianischer Bürgerrechtsanwalt Bruno Alves de Souza in Vitoria/Espirito Santo.

Mittwoch, 31. März 2010 von Klaus Hart

Systemkritiker Souza, der wie über einhundert andere brasilianische Bürgerrechtler wegen seines Engagements Morddrohungen erhält, hatte im März kurz nach seinem Diskurs vor dem Genfer UNO-Menschenrechtsrat im Website-Interview den fehlenden Schutz für Menschenrechtsverteidiger unter Lula angeprangert. Wie Bürgerrechtler mitteilten, sei ihm daraufhin offenbar wegen des befürchteten negativen internationalen Echos der Polizeischutz gewährt worden. In der Schweiz, so hieß es weiter, habe die brasilianische Botschaft intensiv auf den Bürgerrechtsanwalt eingewirkt, damit er vor dem UNO-Menschenrechtsrat seine Faktenberichte über gravierende Menschenrechtsverletzungen deutlich abschwäche.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/17/in-den-brasilianischen-gefangnissen-sind-die-opfer-des-politisch-wirtschaftlichen-systems-eingekerkert-anwalt-bruno-alves-de-souza-29-prasident-des-menschenrechtsrates-im-teilstaat-espirito-san/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/11/impeachment-gegen-lula-wegen-des-parteien-und-stimmenkauf-skandals-ware-gerechtfertig-gewesen-lula-war-kommandant-der-mensalao-bande-betont-helio-bicudo-prasident-der-interamerikanischen-mensc/

(weiterlesen…)

Brasilien: Ostern(Pascoa) in Ouro Preto. Fotoserie.

Mittwoch, 31. März 2010 von Klaus Hart

Gefängnishorror in Brasilien: Anhörung der Interamerikanischen Menschenrechtskommission der Organisation Amerikanischer Staaten(OEA) in Washington im März 2010. Trotz der gravierenden Menschenrechtsverletzungen kaum OEA-Berichterstattung in brasilianischen Medien, brasilianische Menschenrechts-Blogger im Ausland noch chancenlos - Desinteresse an Folter, Scheiterhaufen, lebendigem Verbrennen von Obdachlosen, Todesschwadronen. Wahrnehmungsphänomene, Mediensteuerung.

Samstag, 27. März 2010 von Klaus Hart

 http://www.carceraria.org.br/default2.asp?pg=sys/layouts/content&ct_cod=4771

Situation of the Prison System in Brazil Petitioner: Comissáo Parlamentar de Inquérito (CPI) do Sistema Carcerário Brasileiro; Justiça Global; Núcleo de Estudos Pela Paz e Direitos Humanos da Universidade de Brasília (UnB); Pastoral Carcerária Nacional; Conectas Direitos Humanos; Associaçáo dos Cristáos para a Aboliçáo da Tortura (ACAT Brasil); Centro Feminista de Estudos e Assessoria (CFEMEA); Comissáo de Direitos Humanos e Minorias (CDHM) da Câmara dos Deputados; Associaçáo de Advogados de Trabalhadores Rurais no Estado da Bahia (AATR

 ”As organizações peticionárias relataram as condições de superpopulaçáo carcerária, superencarceramento, violência institucional, situaçáo da mulher na prisáo, revista vexatória, condiçáo das pessoas com doença ou enfermidade mental e monitoramento dos locais de privaçáo da liberdade.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/17/in-den-brasilianischen-gefangnissen-sind-die-opfer-des-politisch-wirtschaftlichen-systems-eingekerkert-anwalt-bruno-alves-de-souza-29-prasident-des-menschenrechtsrates-im-teilstaat-espirito-san/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/30/brasilianischer-minister-nennt-gefangnishorror-ein-verbrechen-des-staates-gegen-die-haftlinge-monstruos-ein-fall-grauenhaften-prestigeverlustes-fur-das-land/

Kein Interesse an Anti-Folter-Bloggern - “Folter ohne Ende”: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Scheiterhaufen und Demokratie: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/16/scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-der-grausame-tod-einer-48-jahrigen-frau-in-der-microondas-laut-lokalzeitung/

Gefängnishorror, Zerstückeln, Köpfen von Häftlingen - Desinteresse: CONECTAS-Dokument für Generalstaatsanwalt Brasiliens, anklicken:       http://www.estadao.com.br/especiais/2009/11/crimesnobrasil_if_es.pdf

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/25/gisele-bundchen-mit-sohn-benjamin-in-brasilien-topmeldung-deutschsprachiger-zeitungen-laut-paperball-und-google-was-sicher-rein-zufallig-fehlte/

xavierpaolillo2010.JPG

Gefangenenpriester Xavier Paolillo bei Bürgerrechtler-Proteste in Vitoria/Espirito Santo 2010.

(weiterlesen…)

“Gisele Bündchen mit Sohn Benjamin in Brasilien.” Topmeldung deutschsprachiger Zeitungen aus Brasilien, laut Paperball und Google. Was sicher rein zufällig fehlte…

Donnerstag, 25. März 2010 von Klaus Hart

Rio+20. “In Brasilien existiert weiter Hunger - das Problem wurde längst nicht beseitigt.” José Francisco, Leiter der Franziskaner-Sozialprojekte in Sao Paulo. “Unter Lula ist das Bildungswesen deutlich schlechter geworden.” Vielgelobte “fortschrittliche Regierungspolitik” in der achtgrößten Wirtschaftsnation.

Mittwoch, 24. März 2010 von Klaus Hart

josefranciscofrei.jpg

“Das Agrobusiness vertreibt immer mehr Kleinbauernfamilien von ihrem Land - dort im Interior leiden diese Familien nur zu oft Hunger. In Sao Paulo ist die Zahl der Obdachlosen, der Bewohner der Straße(Moradores da Rua) stark angewachsen, liegt laut offizieller Statistik heute bei 13000. Wir meinen, es sind viel mehr, wir gehen von 18000 bis 20000 aus.” José Francisco im Website-Interview. “Unter Lula ist das Bildungswesen deutlich schlechter geworden.”

“…das Land die globale Wirtschafts- und Finanzkrise 2008/2009 vergleichsweise unbeschadet überstanden hat.”  BDI 2011

Lateinamerikas teure Lebensmittel - Preissteigerungen um 40 Prozent in den letzten vier Jahren - Gefahr für Hungerbekämpfung: http://exame.abril.com.br/economia/mundo/noticias/precos-dos-alimentos-na-america-latina-sobem-40-em-4-anos–2

Brasiliens Verfassung von 1988 definiert soziale Rechte: “Sáo direitos sociais a educaçáo, a saúde, o trabalho, a moradia, o lazer, a segurança, a previdência social, a proteçáo à maternidade e à infância, a assistência aos desamparados, na forma desta Constituiçáo.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/25/franziskaner-sao-paulos-verteilen-weihnachten-nahrungsmittel-an-tausende-von-armen-und-verelendeten/

Gefangenenpriester Günther Zgubic: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/09/gunther-zgubic-gefangenenpriester-aus-osterreich-etwa-15-millionen-brasilianer-leiden-hunger-das-offentliche-gesundheitswesen-ist-eine-katastrophe-die-offentlichen-schulen-sind-miserabel-doch/

http://www.franciscanos.org.br/noticias/noticias_especiais/frjose_280807/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/24/in-sao-paulo-lateinamerikas-reichster-stadt-mit-zahlreichen-milliardaren-finanziert-die-europaische-gemeinschaft-mit-75-millionen-euro-projekte-der-prafektur-gegen-die-armut-kein-witz-brasilie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/22/obdachlose-bevolkerung-sao-paulos-wachst-unter-lula-jahrlich-um-9-prozent-laut-franziskaner-zeitschrift-franziskaner-mission-fur-2009-groserer-zuwachs-erwartet/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/22/wir-leben-in-zeiten-in-denen-der-kapitalismus-die-liebe-zwischen-den-menschen-vernichtet-jose-belisario-da-silva-erzbischof-von-sao-luis-maranhao-zur-neuen-bruderlichkeitskampagne-der-katholi/

obdachlvpast.jpg

Obdachloser schläft unter schützender Pappe - in Sao Paulo 2010, während UN-Habitat 5.  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/22/lula-spricht-auf-un-habitat-konferenz-in-rio-de-janeiro-soziale-ungleichheit-in-brasilien/

(weiterlesen…)

Gefangenenpriester Xavier Paolillo 2010 in Vitoria/ES - in Brasilien wegen seines energischen Kampfes für die Menschenrechte mit Ermordung bedroht, von den Medien gemieden. Gesichter Brasiliens. “Ein mißhandelter Häftling starb hier just am Tag der Anhörung vor dem UNO-Menschenrechtsrat in Genf, dem 15. März!” (Haben Sies in den Medien gelesen?)

Sonntag, 21. März 2010 von Klaus Hart

xavierpaolillo2010.JPG

“Als wir 2008 in Sao Paulo öffentlich Folter, Zerstückelungen und andere gravierende Menschenrechtsverletzungen in den Gefängnissen von Espirito Santo anklagten, glaubte man uns die Fakten nicht. Der Teilstaat liegt bei Morden an zweiter Stelle in Brasilien - wo ich wohne, entfallen auf 100000 Einwohner jährlich 98 Morde.” In Deutschland ist es nur 1 Mord - bezogen auf diese Einwohnerzahl.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/18/haftlinge-wurden-in-stucke-gehackt-anderen-wurde-das-herz-herausgerissen-zerstuckelte-gefangene-wurden-in-abfallkubeln-gefunden-padre-xavier-paolillo-leiter-der-gefangenenseelsorge-im-brasilia/

Bürgerrechtler-Protest in Vitoria, Fotos: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/18/brasilianische-systemkritiker-protestieren-in-vitoriaes-gegen-gefangnishorror-unter-lula-politisch-verantwortlicher-gouverneur-angeklagt-paulo-hartung-morder/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/19/in-brasilien-rund-eine-halbe-million-gefangene-land-mit-der-viertgrosten-haftlingszahl-weltweit-fast-die-halfte-garnicht-abgeurteilt-gefangenenseesorger-xavier-paolillo-und-tamara-melo-anwalt/

http://www.bpb.de/publikationen/JU16H0,0,Vom_Umgang_mit_der_Diktaturvergangenheit.html

Barbara Ludewig - deutsche Comboni-Missionarin aus Dresden: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/11/barbara-ludewig-aus-dresden-comboni-missionarin-mit-einer-brasilianischen-projektmitarbeiterin-im-armenviertel-vila-embratel-von-sao-luis-maranhao-gesichter-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/17/in-den-brasilianischen-gefangnissen-sind-die-opfer-des-politisch-wirtschaftlichen-systems-eingekerkert-anwalt-bruno-alves-de-souza-29-prasident-des-menschenrechtsrates-im-teilstaat-espirito-san/

(weiterlesen…)

“Häftlinge wurden in Stücke gehackt, anderen wurde das Herz herausgerissen, zerstückelte Gefangene wurden in Abfallkübeln gefunden.” Padre Xavier Paolillo, Leiter der Gefangenenseelsorge im brasilianischen Teilstaat Espirito Santo. UNO-Menschenrechtsrat in Genf diskutierte erstmals Folter-Gefängnishorror unter Lula-Rousseff. Bislang bezeichnendes Desinteresse in Europa, aber teils begeistertes Lob für “fortschrittliche Regierungspolitik”. “Südamerikas Vorzeigestaat” - Der Spiegel 2012.

Donnerstag, 18. März 2010 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/10/evangelischer-pastor-wolfgang-lauer-gefangenenseelsorger-in-brasilien-ob-die-haftlinge-lutheraner-sind-christen-oder-nicht-ist-fur-mich-total-unwichtig/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1624771/

“Lange Zeit wurden die Zustände offiziell von den politisch Verantwortlichen abgestritten, bis wir alles mit Fotos beweisen konnten”, sagte Padre Xavier Paolillo im Website-Exklusivinterview. “Wir haben in Gefangenenzellen 52 Grad Celsius gemessen - man muß sich nur vorstellen, was das bedeutet, wie inhuman da Häftlinge behandelt werden. Ich brachte die Beweise in den brasilianischen Nationalkongreß, dessen Menschenrechtskommission, forderte unverzügliche Maßnahmen. Wir haben es mit mittelalterlichen Kerkern zu tun -  Häftlinge, größtenteils Untersuchungshäftlinge, deren Schuld noch garnicht bewiesen ist,  werden in völlig überfüllte Zellen gepfercht, hausen mit Ratten, erhalten keine medizinische Betreuung. Tränengasgranaten werden durch die winzige Türöffnung in völlig überfüllte Zellen geworfen. Unglaublich, daß sehr viele Menschen wegen Bagatelldelikten, etwa dem Diebstahl von Rasierklingen im Supermarkt, 8 Monate Haft unter solchen grausigen Bedingungen verbüßen müssen. Jugendliche werden in Jugendhaftanstalten ermordet. Auch 2010 haben wir viele gravierende Menschenrechtsverletzungen festgestellt.”

Lulas enge Freunde 2013 im Gefängnis:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-aktuelle-politik-die-inhaftierten-freunde-lulas-dirceu-genoino-und-delubio-bereits-im-halboffenen-vollzug-in-brasilia-laut-landesmedien-wie-sich-die-haftbedingungen-von-mitgliedern-de/

Zeit-Leser:

“Hätte jedes Land einen Präsidenten wie Lula, dann wäre unsere Welt ein besserer Ort. Er ist kein Politiker, er ist ein Staatsmann.” Deutscher Leserbrief an die “Zeit”. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/30/brasilianischer-minister-nennt-gefangnishorror-ein-verbrechen-des-staates-gegen-die-haftlinge-monstruos-ein-fall-grauenhaften-prestigeverlustes-fur-das-land/

Leonardo Boff :“Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“

“Hätte jedes Land einen Präsidenten wie Lula, dann wäre unsere Welt ein besserer Ort. Er ist kein Politiker, er ist ein Staatsmann.” Deutscher Leserbrief an die “Zeit”. 

http://www.suedwind-magazin.at/start.asp?ID=234433&rubrik=7&ausg=200210

In meinungsbildenden deutschen Analysen wird die brasilianische Regierung ausdrücklich als “progressiv” eingestuft.

xavierpaolillo2010.JPG

“Wir müssen die Medien-Blockade brechen, alternative Informationsnetze aufbauen, Solidarität globalisieren”, sagt Gefangenenpriester und Systemkritiker Xavier Paolillo im Website-Interview.

 ”Wieviele Menschen in der Haft tatsächlich umgekommen sind, wieviele tatsächlich zerstückelt wurden, läßt sich von unserer Seite aus nicht ermitteln - wegen der Vertuschungspolitik erfahren wir nur von einem Bruchteil der Fälle, werden zudem nur zu oft in Gefängnisse nicht hineingelassen.  Eine besonders negative, schäbige Rolle hat in diesem Kontext die Arbeiterpartei Lulas gespielt, aber auch dessen wichtigster Regierungspartner PMDB, der in Espirito Santo den Gouverneur stellt. Stark präsent ist dagegen die Arbeiterpartei-Kongreßabgeordnete Iriny Lopes aus Espirito Santo, die stets an unserer Seite war und derzeit Präsidentin der Menschenrechtskommission des Nationalkongresses ist.”  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/18/brasilianische-systemkritiker-protestieren-in-vitoriaes-gegen-gefangnishorror-unter-lula-politisch-verantwortlicher-gouverneur-angeklagt-paulo-hartung-morder/

Der Padre vom Comboni-Orden arbeitet eng mit Menschenrechtsanwalt Bruno Alves de Souza zusammen: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/17/in-den-brasilianischen-gefangnissen-sind-die-opfer-des-politisch-wirtschaftlichen-systems-eingekerkert-anwalt-bruno-alves-de-souza-29-prasident-des-menschenrechtsrates-im-teilstaat-espirito-san/

(weiterlesen…)

Brasilien, Gefängnishorror unter Lula: UNO-Menschenrechtskommission in Genf befaßt sich erstmals mit gegen Gesetz und Verfassung verstoßenden Haftbedingungen im Teilstaat Espirito Santo. Dossier mit Fotos von Zerstückelten. Günter Nooke, Oded Grajew. Deutscher Außenminister Guido Westerwelle besucht Brasilien. www.estadao.com.br/especiais/2009/11/crimesnobrasil_if_es.pdf

Montag, 08. März 2010 von Klaus Hart

Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle weilt in dieser Woche für mehrere Tage in Brasilien, besucht neben der Hauptstadt Brasilia auch Sao Paulo und Rio de Janeiro. http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/08/berlin-wirbt-um-brasilien-financial-times-deutschland-besuch-von-ausenminister-guido-westerwelle-gunter-nooke-unsagliche-folterpraxis-in-brasilien/

“Die Kerker von Hartung erscheinen vor der UNO: http://oglobo.globo.com/pais/noblat/posts/2010/03/07/as-masmorras-de-hartung-aparecerao-na-onu-272212.asp

CONECTAS-Foto-Dokument anklicken: http://www.estadao.com.br/especiais/2009/11/crimesnobrasil_if_es.pdf

Espirito-Santo-Gouverneur Paulo Hartung gehört zu Staatschef Lulas wichtigstem Bündnispartner, der Partei PMDB.

Lula, Hartung, Espirito Santo: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/18/lulas-rede-auf-deutsch-brasilianischen-wirtschaftstagen-2009-in-vitoria-zeitdokument-die-rolle-einer-regierung-ist-die-einer-mutter/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/18/haftlinge-wurden-in-stucke-gehackt-anderen-wurde-das-herz-herausgerissen-zerstuckelte-gefangene-wurden-in-abfallkubeln-gefunden-padre-xavier-paolillo-leiter-der-gefangenenseelsorge-im-brasilia/

zerstuckes.JPG

(Fotos übermittelt von Menschenrechtsaktivisten aus Espirito Santo)

Fotos anklicken: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/31/gefangnis-horror-in-vitoria-espirito-santo-expertenkommission-des-nationalrats-fur-justiz-schockiert-nao-havia-banheiro-os-menores-eram-obrigados-a-defecar-e-urinar-dentro-do-conteiner/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/12/gefangnishorror-und-systemkritiker-in-brasilien-menschenrechtsverteidiger-prangern-vor-uno-in-genf-morddrohungen-mangelnden-staatlichen-schutz-an-hiperviolencia-extreme-gewalt-in-gefangnissen/

(weiterlesen…)

Kopenhagen und Brasiliens Energiekonzern PETROBRAS: 600 Bauern blockieren Zufahrtsstraßen - Protest wegen Umweltvergiftung. PETROBRAS von Lula-Regierung kontrolliert.

Donnerstag, 10. Dezember 2009 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)