Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Karneval und Gewalt 2014: Karnevalspräsident(Salgueiro) in Rio de Janeiro erschossen. Regelmäßig Morde an Führungsleuten der Sambaschulen.

Donnerstag, 16. Januar 2014 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2014/01/vice-presidente-do-salgueiro-morre-em-hospital-particular-no-rio.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/14/brasilien-die-ersten-gewalt-toten-des-vorkarnevals-2013-mann-feuert-auf-strasenumzug-in-nova-friburgo-zwei-tote-viele-verwundete-2/

karnevalmgs13.jpg

Ausriß. Nun auch Verkehrspolizei zum Karneval erstmals mit MGs im Einsatz. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/15/fusball-wm-2014-in-brasilien-usa-team-bei-training-in-sao-paulo-durch-mg-scharfschutzen-militarhelikopter-und-weiteres-massives-polizeiaufgebot-beschutzt-laut-landesmedien-mpi-posten-am-mannschaft/

saoluismpipolizei.jpg

Mpi-Spezialeinheiten der Militärpolizei, wie hier in  Sao Luis, Hauptstadt des nordostbrasilianischen Teilstaats Maranhao, sind seit Jahren im Karneval des Landes üblich.

Karnevalsparade in Rio ist kein Karneval:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/22/karneval-in-rio-2012-parade-im-sambodromo-ist-kein-karneval-urteilt-absolut-korrekt-janio-de-freitas-chefkommentator-und-karnevalsexperte-von-brasiliens-groster-qualitatszeitung-folha-de-sao-paul/

Hintergrund:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/13/karneval-in-rio-granate-gegen-sambaschule-portela-22-verwundete/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/23/brasiliens-karneval-gewalt-direktor-von-sao-paulos-sambaschule-gavioes-da-fiel-wegen-mord-verhaftet-ehrung-von-lulas-als-diesjahriges-motto-der-sambaschule/

Gewaltkultur, Intensivtäter und Fotos:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/01/brasiliens-gewaltkultur-wie-sie-von-rio-de-janeiros-lokalzeitungen-realitatsgetreu-abgebildet-wird/

Kindersoldaten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/brasiliens-kindersoldaten-junge-kinder-mit-waffen-die-einfach-anderre-kinder-erschossen-haben-die-sie-gerade-mal-schief-angeschaut-habenlesermail/

Brasilien – Daten, Statistiken:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/08/brasilien-kultur-und-gesellschaft-sammelbandtexte/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/05/brasilien-%E2%80%93-kirche-und-gesellschaft-sammelbandtexte/

Das Buch zum Land – “Brasilien fürs Handgepäck”, Unionsverlag Zürich: http://www.unionsverlag.com/info/title.asp?title_id=2720

orgulhobrasileiro14.jpg

“Stolz, ein Brasilianer zu sein.” Schrift in Kaufhaus von Sao Paulo, landesweit anzutreffen.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/25/stolz-ein-brasilianer-zu-sein-aufschrift-auf-der-arbeitskleidung-der-strasenkehrer-in-der-megacity-sao-paulo-anregung-fur-deutsche-stadtreinigungen/

stolzgari.JPG

Ausriß, Arbeitskleidung von Straßenkehrern in Sao Paulo. 

Brasilien, Prügelkarneval in Bahia 2013, anklicken. Am Boden Liegende feige-brutal zu treten, ist normal. In Rio gezielte Attacken von Gangs auf Umzüge. Schüsse, Tote bereits im Vorkarneval.Was Brasiliens Karneval erheblich von dem in Köln und Mainz unterscheidet.

Mittwoch, 06. Februar 2013 von Klaus Hart

http://www.youtube.com/watch?v=eSIH_fbRdgM

http://www.youtube.com/watch?v=6W3XpNeoCFs

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/10/prugel-karneval-in-bahia-youtube-hat-zahlreiche-szenen-anklicken-brigas-no-carnaval-tote-verletzte/

Bahia-Karneval 2013-Bilanz:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/13/brasilien-karneval-in-salvador-da-bahia-2013-deutlich-gewalttatiger-als-2012-selbst-laut-amtlichen-polizeiangaben-mehr-tote-mehr-eingeschlagene-schadel-mehr-festnahmen-tv-kameraleute-blendeten/

Bahia-Presse kritisiert Prügel-und Urinier-Karneval:  A música do Carnaval baiano há anos mostra que não possui mais criatividade, pelo menos quando falamos dos grandes nomes. Em 2013 vimos uma sequência de músicas pobres de ritmo, de conteúdo e de ideias, repetindo velhas fórmulas. Tanto que a melhor entre as que fizeram sucesso midiático em 2013 foi “Ziriguidum, dos Filhos de Jorge, que é boa mesmo, mas não passa de uma versão idêntica a uma música cubana, só alterando a letra. Além da situação lamentável a que os cordeiros são sujeitados.”


“Os casos de violência e discriminação tiveram um aumento significativo em relação a 2012, sem falar nas brigas, a sujeirada nas ruas e a sempre lamentável falta de educação e respeito de parte dos foliões, blocos e de funcionários do Governo com artistas consagrados da nossa música.


 

Outro fato que me deixou impressionada foi a falta de organização do tão esperado Afródromo. O que era para ser um espetáculo, virou uma confusão. Carlinhos Brown ainda tentou organizar a bagunça nas ruas do Campo Grande, durante o desfile, mas a falta de respeito da imprensa, principalmente, não deixava o cortejo passar como deveria. Resultado? Muita gente embolada no chão e pouca música rolando. A visibilidade tão pedida para as entidades Afros não aconteceu como deveria acontecer. Uma pena!”


“Ainda ver crianças trabalhando no Carnaval e o grande número de agressões físicas chamam atenção para o lado negativo da festa e mostram um quadro que, apesar das tentativas de mudança, ano após ano continua sendo a realidade da folia.


“Tá com vontade de fazer xixi? Não faz aqui! Não quero defender os mijões de rua (afinal acho de última!), mas enfrentar os banheiros químicos é uma verdadeira cruzada. Mal posicionados, tive que andar com a bexiga cheia por muito tempo para achar um banheirinho. Quando finalmente encontro, eles estão imundos, fedorentos, um nojo. O folião que faz xixi no banheiro químico merece um prêmio de cidadão-modelo. É muito amor pela cidade!”


“Andar pelas ruas de Salvador durante o Carnaval e não notar os “mijões” de plantão é quase impossível. O mau cheiro espanta qualquer um. Outra situação chata que presenciei foi ver deficientes, cadeirantes e crianças pedindo dinheiro nas ruas.


“Sem dúvida as brigas durante os circuitos entre foliões e cordeiros. Mas posso registrar também a falta de educação da população com os lixos nas ruas e a cara de pau dos taxistas escolhendo passageiros. Isso não se faz!”(Correio)

Vorkarneval und Morde: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/19/brasilien-vorkarneval-und-morde-drei-jugendliche-in-sambaschule-von-sao-joao-del-rei-minas-gerais-bei-proben-erschossen/

Briga em bloco de Carnaval em Carpina deixa três mortos(Pernambuco 2013)

Travesti eleito Princesa Gay no Rio é espancado e jogado em linha de trem(Rio-Transvestit von Brücke auf Schienen geworfen)

In stockkommerziellen deutschsprachigen Reiseführern sowie von der Tourismusindustrie bezahlten Medientexten  wird der wachsende Gewaltanteil im brasilianischen Karneval gewöhnlich aus nachvollziehbaren Gründen, mit verblüffender Unverfrorenheit verschwiegen.

”Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Deutschsprachige Tourismuspropaganda.

ttp://odia.ig.com.br/portal/rio/prf-ter%C3%A1-equipes-com-tr%C3%AAs-agentes-armados-com-fuzis-para-refor%C3%A7ar-seguran%C3%A7a-1.545360

karnevalmgs13.jpg

Ausriß. Nun auch Verkehrspolizei zum Karneval erstmals mit MGs im Einsatz. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/08/brasilien-und-deutschland-soziokulturelle-unterschiede-aktualisierte-reisewarnung-des-auswartigen-amtes/

saoluismpipolizei.jpg

Mpi-Spezialeinheiten der Militärpolizei, wie hier in  Sao Luis, Hauptstadt des nordostbrasilianischen Teilstaats Maranhao, sind seit Jahren im Karneval des Landes üblich.

Karneval 2012: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/22/karneval-in-brasilien-2012-in-salvador-da-bahia-besonders-viel-eingeschlagene-kopfe-bis-rosenmontag-bereits-225-registrierte-kopf-operationen-von-gewaltopfern-des-strasenkarnevals/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/04/brasilien-beruhmter-pagode-sanger-zeca-pagodinho-knackt-unausrottbare-klischeeses-gibt-keinen-karneval-mehr-sie-haben-alles-geraubt-zerstort-was-unsere-kultur-war/

“Karnevalsparade ist kein Karneval”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/22/karneval-in-rio-2012-parade-im-sambodromo-ist-kein-karneval-urteilt-absolut-korrekt-janio-de-freitas-chefkommentator-und-karnevalsexperte-von-brasiliens-groster-qualitatszeitung-folha-de-sao-paul/

Karneval und Slum-Sondergerichte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/05/brasilien-die-slum-sondergerichte-des-organisierten-verbrechens-ein-neuer-fall-aus-rio-de-janeiro-ein-opfer-erschossen-eines-zerhackt-die-fortdauernde-favela-diktatur/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/06/brasilien-folter-von-gefangenen-bewirkte-als-reaktion-neueste-anschlagsserie-in-sudstaat-santa-catarina-laut-landesmedien-cd-mit-folter-anzeigen/

Brasilien – Vorkarneval und Morde: Drei Jugendliche in Sambaschule von Sao Joao del Rei( Minas Gerais) bei Proben erschossen, drei Verwundete.

Samstag, 19. Januar 2013 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/minas-gerais/noticia/2013/01/tres-adolescentes-sao-mortos-em-ensaio-de-escola-de-samba-de-mg.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/14/brasilien-die-ersten-gewalt-toten-des-vorkarnevals-2013-mann-feuert-auf-strasenumzug-in-nova-friburgo-zwei-tote-viele-verwundete-2/

ttp://odia.ig.com.br/portal/rio/prf-ter%C3%A1-equipes-com-tr%C3%AAs-agentes-armados-com-fuzis-para-refor%C3%A7ar-seguran%C3%A7a-1.545360

karnevalmgs13.jpg

Ausriß. Nun auch Verkehrspolizei zum Karneval erstmals mit MGs im Einsatz. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/08/brasilien-und-deutschland-soziokulturelle-unterschiede-aktualisierte-reisewarnung-des-auswartigen-amtes/

saoluismpipolizei.jpg

Mpi-Spezialeinheiten der Militärpolizei, wie hier in  Sao Luis, Hauptstadt des nordostbrasilianischen Teilstaats Maranhao, sind seit Jahren im Karneval des Landes üblich.

Karnevalsparade in Rio ist kein Karneval:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/22/karneval-in-rio-2012-parade-im-sambodromo-ist-kein-karneval-urteilt-absolut-korrekt-janio-de-freitas-chefkommentator-und-karnevalsexperte-von-brasiliens-groster-qualitatszeitung-folha-de-sao-paul/

http://g1.globo.com/sp/santos-regiao/noticia/2013/01/pai-estupra-e-engravida-propria-filha-de-14-anos-diz-policia.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

Brasilien – täglich mehr Gewalttote(weit über 100) als in aktuellen Kriegen. Zeitgeist-Karikaturen von Angeli 2013. “Wir leben heute in einer Kultur des Todes, die Gewalt wird banalisiert.” Katholischer Bischof Milton Kenan Junior in Sao Paulo im Website-Interview. Brain Drain und Brasilien…
(more…)

Brasilien: Die ersten Gewalt-Toten des Vorkarnevals 2013 – Mann feuert auf Straßenumzug in Nova Friburgo bei Rio, zwei Tote, viele Verwundete. Gewaltkultur und Karneval.

Montag, 14. Januar 2013 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/rj/serra-lagos-norte/noticia/2013/01/tiroteio-em-bloco-de-embalo-deixa-dois-mortos-em-friburgo-rj.html

Auch im Straßenkarneval von Rio de Janeiro sind alljährlich mit Schußwaffen ausgerüstete Banditen zu beobachten, die u.a. in der Menge routiniert Raubüberfälle begehen. 

ttp://odia.ig.com.br/portal/rio/prf-ter%C3%A1-equipes-com-tr%C3%AAs-agentes-armados-com-fuzis-para-refor%C3%A7ar-seguran%C3%A7a-1.545360

karnevalmgs13.jpg

Ausriß. Nun auch Verkehrspolizei zum Karneval erstmals mit MGs im Einsatz. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/08/brasilien-und-deutschland-soziokulturelle-unterschiede-aktualisierte-reisewarnung-des-auswartigen-amtes/

saoluismpipolizei.jpg

Mpi-Spezialeinheiten der Militärpolizei, wie hier in  Sao Luis, Hauptstadt des nordostbrasilianischen Teilstaats Maranhao, sind seit Jahren im Karneval des Landes üblich.

Karnevalsparade in Rio ist kein Karneval:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/22/karneval-in-rio-2012-parade-im-sambodromo-ist-kein-karneval-urteilt-absolut-korrekt-janio-de-freitas-chefkommentator-und-karnevalsexperte-von-brasiliens-groster-qualitatszeitung-folha-de-sao-paul/

Hintergrund:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/13/karneval-in-rio-granate-gegen-sambaschule-portela-22-verwundete/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/23/brasiliens-karneval-gewalt-direktor-von-sao-paulos-sambaschule-gavioes-da-fiel-wegen-mord-verhaftet-ehrung-von-lulas-als-diesjahriges-motto-der-sambaschule/

”Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Deutschsprachige Tourismuspropaganda.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/22/karneval-in-brasilien-2012-in-salvador-da-bahia-besonders-viel-eingeschlagene-kopfe-bis-rosenmontag-bereits-225-registrierte-kopf-operationen-von-gewaltopfern-des-strasenkarnevals/

“Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen sind von Angst und Aussichtslosigkeit geprägt, man belügt sich, betrügt sich und letztlich ist jeder auf sich allein gestellt.” 

Ganz gleich, in welcher Gesellschaftsschicht die Vignetten angesiedelt sind: In der Mehrzahl spielt Gewalt eine Rolle. Direkte Gewalt wie Überfälle und Schusswechsel oder strukturelle Gewalt, also Armut und menschenunwürdige Lebensbedingungen, prägen das Bild São Paulos, das Luiz Ruffato zeichnet. “Es waren viele Pferde” vermittelt somit eine Stimmung der Aussichtslosigkeit und Angst, wie schon Paulo Lins’ 1997 erschienener Roman “Die Stadt Gottes”, der in den Favelas von Río de Janeiro angesiedelt ist. Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen sind von Angst und Aussichtslosigkeit geprägt, man belügt sich, betrügt sich und letztlich ist jeder auf sich allein gestellt. Von der Leichtigkeit des Karnevals und seinen Sambarhythmen, die wir gewöhnlich mit Brasilien verbinden, ist in Ruffatos São Paulo der Einsamkeit, der Alkoholexzesse und des Rassismus nichts zu spüren. In Ruffatos São Paulo halten Weiße Schwarze zunächst einmal für Verbrecher und Indianer für dumm.
Es waren viele Pferde – der Titel stammt von einer Vignette – ist ein bedrückendes und beeindruckendes Buch, das hinter die Fassaden der Glitzerwelt der berühmten Avenida Paulista blickt. Luiz Ruffato beschreibt eine soziale Wirklichkeit Brasiliens, die wie seine Prosa ihren eigenen Regeln gehorcht, und wie sie in den offiziellen Werbebroschüren für die Fußballweltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Sommerspiele zwei Jahre später nicht vorkommt. 

Literatur:

Luiz Ruffato: Es waren viele Pferde. Aus dem Portugiesischen von Michael Kegler. Assoziation A, Berlin und Hamburg 2012, 160 Seiten, EUR 18,00. (Deutschlandfunk 2013)

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/04/brasilien-rio-de-janeiro-2012-as-aparencias-enganem/

rio121.jpg

Trailer von “Tropa de Elite 2?:  http://www.youtube.com/watch?v=SK8Mvd0u7YU

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/14/brasilien-nur-5-prozent-der-mordfalle-aufgeklart-laut-nationalen-rechtsexperten-2013-gegenuber-den-landesmedien-in-grosbritannien-sind-es-85-prozent-in-den-usa-65-prozent-unsere-rate-ist-lache/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)