Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien, kulturell kolonisiert: Berühmter Pagode-Sänger Zeca Pagodinho knackt unausrottbare Klischees:”Es gibt keinen Karneval mehr, sie haben alles geraubt, zerstört, was unsere Kultur war.” “Nao tem mais Carnaval. Roubaram tudo, acabaram com tudo o que é da cultura.” Chico Buarque analysiert die musikalische Struktur der Samba-Enredos.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/22/karneval-in-rio-de-janeiro-2012-baile-funk-contra-parade-im-sambodromo-jedes-jahr-weniger-samba-zum-karneval/

Gegenüber der Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” sagte Zeca Pagodinho weiter, Samba werde im Radio kaum noch gespielt, es fehlten Sender für Samba, entsprechende Programme, auch im Fernsehen. Pagodinho äußert sich auch zu dem Phänomen von über einem Jahrzehnt, daß immer weniger Brasilianer die Samba-Enredos für die Karnevalsparaden kennen, daher auch nicht wie früher mitsingen, nur passiv-stumpf zuhören. “Weil die Samba-Enredos nicht im Radio gespielt werden. Früher wurden die Karnevalssambas ab November gespielt. Im Dezember wußte sie jedermann. Heute wissen die Leute nicht mal die Sambas vom Vorjahr. 

Zeca Pagodinho wurde gefragt:”Wann ging es mit dem Karneval bergab?” “Schon vor sehr langer Zeit.”Die Gewalt habe dabei eine Rolle gespielt. Heute gebe es nicht mehr wie früher die vielen Karnevalsbälle, die geschmückten Straßen.

Nicht wenige Karnevalsexperten und Musiker haben seit Jahren darauf verwiesen, daß u.a. bei der berühmten Sambaschulen-Parade von Rio de Janeiro gar kein Samba gespielt wird, sondern ein Marschrhythmus.

 http://das-blaettchen.de/2008/02/karneval-in-leipzig-und-rio-6222.html

In Analysen der nationalen Qualitätszeitungen zum Karneval von 2013 in Rio de Janeiro hieß es, dort hätten sich enorme Menschenmassen versammelt, die indessen weder tanzten noch sangen.  Als besonders eindrucksvoll wurde die Dekadenz des früher so zauberhaften Straßenumzugs des Karnevalsvereins “Cordao da Bola Preta beschrieben – jetzt nur noch eine gigantische Menschenmenge, mit Tumulten und Panik, entsetzten Erwachsenen und Kindern, Frauen in Ohnmacht. Das Leben verändere sich halt manchmal zum Schlechten hin, so ein Kommentator. 

zecapagodinhokarn13.jpg

Ausriß 2013.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/28/brasilien-die-dekadenz-des-karnevals-von-rio-de-janeiroheute-ist-die-parade-zum-geschaft-geworden-wo-das-geld-befiehlt-fernando-pamplona-karnevalsexperte-langjahriger-kunstlerische-leiter-in/

Chico Buarque zu den musikalische Strukturen des angeblichen Karnevalssambas:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/25/chico-buarque-uber-rio-klischees-in-den-karnevalssambaschulen-wird-schon-lange-kein-samba-mehr-gelehrt-tanzt-doch-keiner-mehr-echten-samba-no-pe-was-man-dort-komponiert-interessiert-mich-langst/

Auch in deutschsprachigen Ländern gilt häufig noch die Sprachregelung, Rio de Janeiro sei im Karneval Stadt des Samba – obwohl Märsche, Marchinhas dominieren.

Im derzeitigen Vorkarneval fällt u.a. in Rio und Sao Paulo auf, daß immer weniger karnevalstypische Musik aus den Lautsprechern dröhnt – dafür musikalisch primitive elektronische Musik, Rap, HipHop, Primitivpop der Diskotheken.

Karnevalsparade in Rio ist kein Karneval – das Karnevaleske ist gestellt und nicht spontan wie früher, alles verlangt den Teilnehmern wegen des Wettbewerbsprinzips viel Konzentration ab, wie von Schauspielern auf der Bühne. :  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/22/karneval-in-rio-2012-parade-im-sambodromo-ist-kein-karneval-urteilt-absolut-korrekt-janio-de-freitas-chefkommentator-und-karnevalsexperte-von-brasiliens-groster-qualitatszeitung-folha-de-sao-paul/

Kommentator und Cineast Arnaldo Jabor 2012:”Karneval wird nicht mehr erlebt, sondern man schaut ihm zu.” 

Urinier-Karneval 2013 – bestialisch stinkende Städte:  http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/carnaval/2013/noticia/2013/02/mais-de-160-sao-detidos-por-fazer-xixi-nas-ruas-durante-blocos-no-rio.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/28/brasilien-der-katastrophensonntag-von-santa-maria-wie-im-nordosten-am-selben-tag-im-vorkarneval-heftig-gefeiert-wurde-recife-olinda/

kar2.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/17/brasilien-hygiene-und-tropenkrankheiten-groste-fernsehanstalt-tv-globo-beginnt-vor-karneval-mit-anti-urinier-kampagne-nationale-stars-singen-den-marchinha-do-xixi-bislang-keine-anderung-der-ur/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/05/spucken-und-rotzen-eine-frage-der-hygiene-brasiliens-medien-greifen-ein-dringliches-mentalitatsproblem-auf-questao-de-higiene/

Gewalt und Karneval: Laut Landesmedien mußte am Vorkarnevalssonntag an der Copacabana auf Bitten der Polizei ein Umzug vorzeitig abgebrochen werden, weil kriminelle Gangs die Teilnehmer gewaltsam ausraubten. Die Qualitätsmedien berichten von massenhaften Überfällen durch Gangs auf Straßenumzüge, die “Blocos”. Betroffen sind die berühmtesten von Ipanema, auch “Cordao da Bola Preta”,  ebenso wie kleinere:”Vi muita gente sendo assaltada.”(Bloco da Preta Gil) Wie es hieß, wurden Bankfilialen zum Urinieren genutzt. Anders als bei den Karnevalsumzügen in Köln und Mainz sind massenhafte Raubüberfälle in ganz Brasilien bei Umzügen inzwischen typisch – die Medien berichten derzeit ausführlich darüber, wie in den Vorjahren. Es kommt auch zu Morden: http://emergencia190.com.br/interior/2013/02/04/12317/homem-e-morto-durante-desfile-de-carnaval

Brasilien, Gewaltkultur: “Zwischen 2004 und 2007 wurden in Brasilien mehr Menschen gewaltsam getötet als in den 12 wichtigsten kriegerischen Konflikten der Erde dieser Jahre…Der Schauplatz der Gewalt, die harte Realität der Slumperipherien, veränderte sich wenig.” Miguel Reale Junior, Rechtsexperte, Ex-Justizminister, Professor an der Bundesuniversität von Sao Paulo, in Qualitätszeitung O Estado de Sao Paulo 2013 **

tags: 

In der genannten Zeitspanne war Luis Inacio Lula da Silva Staatschef von Brasilien.

 http://das-blaettchen.de/2008/02/karneval-in-leipzig-und-rio-6222.html

Dieser Beitrag wurde am Montag, 04. Februar 2013 um 13:58 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)