Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Die Farce der indigenen Nation”. Brasiliens Nachrichtenmagazin “Veja” über Bolivien.

Sonntag, 09. Mai 2010 von Klaus Hart

“Evo Morales says eating chicken might turn men gay”. YouTube. “Tese de Evo sobre frangos revolta gays.” Vergasen und Zerschreddern von Küken in Deutschland.

Donnerstag, 22. April 2010 von Klaus Hart

Bolivien: Macho-Morde an Frauen wichtigstes Protest-Thema.

Donnerstag, 11. März 2010 von Klaus Hart

Erfolgreichstes Jahr für Brasiliens Crack-Wirtschaftssparte – 2009 Rekordumsätze in Sao Paulo, Rio de Janeiro und anderen Millionenstädten. Crack-Rohstoff größtenteils aus Bolivien. “Crack vernichtet den Verstand, stimuliert zu Gewalt und Wahnsinnstaten.”

Freitag, 25. Dezember 2009 von Klaus Hart

Nie zuvor haben die brasilianischen Medien über die  erfolgreichen und weitgefächerten Aktivitäten der boomenden Crack-Branche so ausführlich berichtet wie 2009. Gleichzeitig kamen zahlreiche Experten zu Wort, die die Konsequenzen der derzeitigen Crack-Politik Brasiliens aufzeigten. Der größte Teil des Crack-Rohstoffes komme aus Bolivien, das unter Präsident Evo Morales in nur vier Jahren die Produktion von Kokain-Paste um 41 Prozent gesteigert habe. 80 Prozent des in Brasilien verbrauchten Kokains seien aus Bolivien.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/20/crack-jugendpolitik-unter-lula-und-jose-serra-dunkelhautige-kinder-und-jugendliche-sind-crack-hauptkonsumenten/

„Das Rauschgift ist heute überall, da gibts keine Ausnahme. Gewalt und Drogen gehen zusammen. Die meisten brasilianischen Jugendlichen haben heute keinen Lebenssinn mehr ¦Zweimal Crack genommen, und schon ist man süchtig. Crack vernichtet den Verstand, stimuliert zu Gewalt und Wahnsinnstaten. Wir haben viele geistig gestörte Crack-Patienten. Für die gibts keine Heilung mehr, die bleiben ihr Leben lang verrückt. Franziskaner Hans Stapel aus Paderborn.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/21/crack-vernichtet-den-verstand-stimuliert-zu-gewalt-und-wahnsinnstaten-wir-haben-viele-geistig-gestorte-crack-patienten-fur-die-gibts-keine-heilung-mehr-die-bleiben-ihr-leben-lang-verruckt-fra/

crackkindosesp1.jpg

Crack-Kind auf den Stufen des OSESP-Konzertsaals von Sao Paulo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/21/lulas-crack-kinder-nach-sao-paulo-auch-in-rio-immer-mehr-cracolandias-eine-dosis-crack-umgerechnet-etwa-35-cents-crack-geschaft-stimuliert-kinderprostitution/

(more…)

Drogen in Lateinamerika: 80 Prozent der in Bolivien produzierten Kokain-Paste wird nach Brasilien exportiert, laut Bundespolizei. Brasilia will mit La Paz über das Problem diskutieren, laut Medienangaben.

Mittwoch, 09. Dezember 2009 von Klaus Hart

Brasilien und Crack. Jugendpolitik unter Lula und Sao-Paulo-Gouverneur José Serra. Dunkelhäutige Kinder und Jugendliche sind Crack-Hauptkonsumenten. Stadtviertel “Cracolandia” – tödliche Attraktion für Heranwachsende Sao Paulos. Franziskaner Hans Stapel aus Paderborn. “Barbarei, Crack und Kinderprostitution.” Großteil der Kokainpaste für Crack aus Bolivien. Rapper MV Bill.

Sonntag, 20. September 2009 von Klaus Hart

crackfrauosesp.jpg

Abgemagerte, verdreckte, dahintorkelnde Crack-Süchtige vor dem OSESP-Konzerthaus in “Cracolandia” – ein typischer Anblick. In der City von Sao Paulo konsumieren Hunderte von Kindern und Jugendlichen in Horden ganz offen Crack.

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen

Brasilien bewegt den Bundespräsidenten: Während seines Besuchs zeigte sich Joachim Gauck beeindruckt von der Aufbruchstimmung im Land. Deutschland könne von dem Mut zu Veränderungen lernen. Regierungssender Deutsche Welle 2013

Gauck sieht Kolumbien und Brasilien “auf gutem Wege”/Deutschlandradio Kultur

 

Lage 2012:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/16/brasilien-und-die-harte-billig-droge-crack-wie-man-sich-die-von-dilma-rousseff-2010-und-2011-verkundeten-anti-crack-regierungsprogramme-in-der-praxis-vorstellen-mus-beispiel-city-von-sao-paulo/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/14/brasiliens-umstrittener-umgang-mit-crack-suchtigenderzeit-werden-sie-serienweise-ermordet-geschaftsinhaber-bezahlen-dafur-killer-die-justiceiros-laut-augenzeugen/

Gelegentlich scheucht sie ein Polizeiauto oder die Polizeikavallerie auseinander – ist die Polizei weg, wird weiter Crack gedealt und geraucht. Crack-Süchtige essen tagelang nichts, magern rasch ab, sterben rasch. Crack-Mädchen bieten sich teilweise jedermann lautstark an: “A minha bucetinha nao é caro nao!”

Brasiliens Crack-Epidemie zählt zu den folgenreichsten Resultaten der Lula-Rousseff-Regierungszeit. Auffällig ist, daß besonders die einfachen Menschen des Landes, ob in Dörfern des Hinterlands oder in großen Städten, bei Gesprächen fast sofort auf die gewachsene Sozialstrukturen zerstörende Wirkung der Crack-Epidemie hinweisen.

Der Freitag –  Weißer Schnee am Zuckerhut: http://www.freitag.de/2000/48/00481001.htm

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/13/brasiliens-beliebte-kunststoff-bruste-regierung-diskutiert-uber-kunstoff-wechsel-und-reparaturen/

crackpaarhelvetia.JPG

Crack-Süchtige, laut brasilianischen Augenzeugen, vor Bahnhofseingang, Dezember 2011, nahe der Kulturbehörde des Teilstaats Sao Paulo.

Laut neuen brasilianischen Studien haben 7 Prozent der Crack-Konsumenten Aids – eine Rate zehnmal höher als im Durchschnitt der Gesamtbevölkerung

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/05/brasiliens-hohe-rate-von-behinderten-2391-prozent-der-bevolkerung-gegenuber-rund-1-prozent-in-hochentwickelten-landern-laut-studien/

SPD-Politiker Andreas von Bülow:  “Wegen des übergeordneten Interesses an der Nutzung des Drogenhandels zur Finanzierung verdeckter Operationen ist nicht nur die amerikanische, sondern auch die europäische und deutsche Drogenbekämpfung in höchstem Maße korrumpiert.“

Crack-Business 2011 unter Rousseff-Regierung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/13/crack-business-auch-unter-rousseff-regierung-weiter-auf-vollen-touren-crack-madchen-prostituieren-sich-fur-mini-preise/

Zu den Besonderheiten der offenen Crack-Szene Sao Paulos zählt, daß Kinder nur wenige Meter neben stationierten Patrouillenwagen der Polizei Crack rauchen, die Polizei nicht eingreift. Wer abends das Konzerthaus des Sinfonieorchesters OSESP verläßt, trifft auf völlig verwahrloste Kinder, die offensichtlich unter Einwirkung von Crack stehen. 

Crack-Kind 2011:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/10/crack-kind-in-sao-paulo-2011-gesichter-brasiliens-drogen-und-kinderpolitik-unter-der-regierung-rousseff/

Rapper MV Bill: Crack macht Mädchen zu Huren: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/17/crack-macht-madchen-zu-huren-zu-raubmorderinnen-warnt-brasiliens-rapper-mv-bill-werden-die-drogen-legalisiert-sucht-sich-das-verbrechen-andere-geschaftszweige/

Crack-TV-Video – anklicken: http://video.globo.com/Videos/Player/Noticias/0,,GIM1115505-7823-CRACOLANDIA+AINDA+ESTA+LONGE+DO+FIM+EM+SAO+PAULO,00.html

crackopfer1.jpg

Crack-Opfer in Sao Paulo – laut Augenzeugen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/21/lulas-crack-kinder-nach-sao-paulo-auch-in-rio-immer-mehr-cracolandias-eine-dosis-crack-umgerechnet-etwa-35-cents-crack-geschaft-stimuliert-kinderprostitution/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/21/crack-vernichtet-den-verstand-stimuliert-zu-gewalt-und-wahnsinnstaten-wir-haben-viele-geistig-gestorte-crack-patienten-fur-die-gibts-keine-heilung-mehr-die-bleiben-ihr-leben-lang-verruckt-fra/

hansstapelklein.JPG

Frei Hans Stapel aus Paderborn

Lula: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/18/lulas-rede-auf-deutsch-brasilianischen-wirtschaftstagen-2009-in-vitoria-zeitdokument-die-rolle-einer-regierung-ist-die-einer-mutter/

Kinderprostitution: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/29/kinderprostitution-in-brasilien-madchen-bieten-sich-fur-achtzig-cents-an/

Ethisch-moralische Schizophrenie: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/06/08/jurandir-freire-costa-therapeut-professor-an-der-staatsuniversitat-von-rio-de-janeirouerj-in-brasilien-herrscht-ethisch-moralische-schizophrenie/

(more…)

Brasilien, Lula, Crack-Kinder – nach Sao Paulo auch in Rio immer mehr “Cracolandias”. Eine Dosis Crack umgerechnet etwa 35 Cents. Crack-Geschäft stimuliert Kinderprostitution, fördert Aids. “Zustände der Barbarei.” Franziskaner Hans Stapel – “Fazendas der Hoffnung”. Kindersoldaten. Günter Nooke. Großteil der Kokainpaste für Crack aus Bolivien.

Dienstag, 21. April 2009 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/08/brasiliens-crack-wachstumsbranche-im-wahlkampf-2012-brasilien-weltweit-groster-crack-markt-laut-studie/

Fernando William, Mediziner und Chef der Sozialbehörde Rio de Janeiros, hat die verheerenden Auswirkungen von Crack auf Kinder und Jugendliche benannt. Das organisierte Verbrechen, welches auch das Drogengeschäft beherrsche, habe bei Crack bereits Achtjährige als Kunden und beute diese – Mädchen und Jungen –  im Geschäftszweig Kinderprostitution aus. William sprach von “Zuständen der Barbarei”. Es existierten  zudem 12-jährige Aids-infizierte Mädchen, die jegliche Behandlung ablehnten – außerdem 16-jährige Crack-süchtige Mütter, die schon dem zweijährigen Sohn Crack gäben. ” Da Crack-Konsumenten gewöhnlich viele Tage ohne Essen und Schlafen verbringen, magern sie erschreckend ab.” Kinder, die früher Leim schnüffelten, nähmen angesichts des niedrigen Preises heute Crack. “O Crack invadiu a cidade.” “Wenn diese Kinder nicht behandelt werden, sterben sie gewöhnlich nach höchstens zwei Jahren.” Es gebe Berichte, wonach man tote Kinder verschwinden lasse, um den Ruf der Crack-Verkaufspunkte nicht zu gefährden.

Brasiliens Crack-Epidemie zählt zu den folgenreichsten Resultaten der Lula-Rousseff-Regierungszeit. Auffällig ist, daß besonders die einfachen Menschen des Landes, ob in Dörfern des Hinterlands oder in großen Städten, bei Gesprächen fast sofort auf die gewachsene Sozialstrukturen zerstörende Wirkung der Crack-Epidemie hinweisen.

Der Freitag –  Weißer Schnee am Zuckerhut: http://www.freitag.de/2000/48/00481001.htm

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/05/brasiliens-hohe-rate-von-behinderten-2391-prozent-der-bevolkerung-gegenuber-rund-1-prozent-in-hochentwickelten-landern-laut-studien/

“Schönheit und Fäulnis”. Neue Zürcher Zeitung/NZZ – Klaus Hart:https://www.nzz.ch/schoenheit_und_faeulnis-1.700750

crackpaarhelvetia.JPG

Crack-Süchtige, laut brasilianischen Augenzeugen, vor Bahnhofseingang, Dezember 2011, nahe der Kulturbehörde des Teilstaats Sao Paulo.

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

Rio de Janeiro hat annähernd die Einwohnerzahl Kubas, jedoch unterschiedliche Sozialindikatoren – Vergleich Havanna-Sao Paulo:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/13/crack-business-auch-unter-rousseff-regierung-weiter-auf-vollen-touren-crack-madchen-prostituieren-sich-fur-mini-preise/

Eine nennenswerte, wirksame Drogenbekämpfung existiert in Brasilien nicht – entsprechend wachsen Jahr für Jahr die Profite, Umsätze der Drogenbosse des organisierten Verbrechens.

SPD-Politiker Andreas von Bülow:  “Wegen des übergeordneten Interesses an der Nutzung des Drogenhandels zur Finanzierung verdeckter Operationen ist nicht nur die amerikanische, sondern auch die europäische und deutsche Drogenbekämpfung in höchstem Maße korrumpiert.“

crackfrau1.JPG

Crack-Konsumentin laut brasilianischen Augenzeugen –  in der City Sao Paulos.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/20/crack-jugendpolitik-unter-lula-und-jose-serra-dunkelhautige-kinder-und-jugendliche-sind-crack-hauptkonsumenten/

crackkind2011.JPG

Crackkind 2011:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/10/crack-kind-in-sao-paulo-2011-gesichter-brasiliens-drogen-und-kinderpolitik-unter-der-regierung-rousseff/

Kokain für Crack aus Bolivien: http://veja.abril.com.br/021209/coca-eles-cocaina-nos-p-174.shtml

(more…)

Weltsozialforum 2009 und Lynchjustiz in Bolivien unter Evo Morales. Menschenrechtsexperten kritisieren traditionelle indianische Justiz. Lynchen in Brasilien, politische Korrektheit. Wurde lateinamerikanische Lynchjustiz auf dem Weltsozialforum in Belém diskutiert? Viel Lob in Europa für Morales-Politik.

Sonntag, 25. Januar 2009 von Klaus Hart

Aus Gründen zynisch-verlogener politischer Korrektheit wurde die Öffentlichkeit in Europa bisher so gut wie kaum über die in den Indianergebieten Boliviens üblichen Methoden “traditioneller indianischer Justiz” informiert. Wegen des neuesten bolivianischen Verfassungsreferendums wird indessen erstmals zaghaft Kritik laut. Auch in Brasilien ist Lynchjustiz vielerorts üblich – Kritik bleibt “politisch korrekt” aus.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/17/lynchland-brasilien-meiste-opfer-lebendig-verbrannt/

microondaspensionista.jpg

Brasilianisches Scheiterhaufenopfer – Desinteresse in Europa.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/16/scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-der-grausame-tod-einer-48-jahrigen-frau-in-der-microondas-laut-lokalzeitung/

Evo Morales und Lula werden in Europa häufig als “links” und  “sozialistisch” bezeichnet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/07/rogerio-reis-microwaves-microondas-fotoinstallation-uber-scheiterhaufen-brasiliens-vom-maison-de-la-europeenne-de-la-photographie-in-paris-angekauft/

(more…)

“Bolivia for the Bolivians” – Befreiungstheologe Frei Betto.

Sonntag, 12. Oktober 2008 von Klaus Hart

Ever since the arrival of the Spaniards in the sixteenth century the peoples and the lands of the Bolivian Altiplano suffered exploitation exhaustively.  Towards the end of the century 80% of the silver of the Vice Royalty of Peru came from Potosi which produced 50% of the world™s silver. In 1610, Cerro Rico de Potosi had 180,000 inhabitants. It surpassed the populations of all Spanish cities and equaled London and Paris.

(more…)

“Venezuela and Bolivia” – Frei Betto.

Montag, 25. August 2008 von Klaus Hart


  
I travelled around Venezuela and Bolivia in July. Both countries are governed by exceptional persons – Hugo Chavez and Evo Morales who are both in search of an alternative to neo liberalism. Both were democratically elected and Chavez was re-elected. (more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)