Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Oppositionsbewegung Pegida und Autoritätentricks 2015 – das abgesagte Gespräch mit Regierungs-Staatssekretär Kitschelt(CDU) in Berlin. “…zweistündigen Gespräch, das Vaatz wie eine geheime Kommandosache versteckt in einem Raum des Bundestages abhielt…„Nach der Devise, wie kriegt man die Bürger dahin, dass sie wieder gehen“, berichtete Beil.” Sächsische Zeitung. Manipulationstricks – welche gesteuerten Mainstream-Medien berichteten über das politisch heikle Treffen im Bundestag nicht?

“Wer nicht täuschen kann, soll nicht Politiker werden.” Konrad Adenauer, zitiert nach Weimarer Taschenbuchverlag.

“CDU-Politiker Arnold Vaatz hat der Initiative „Dialog 2015“ zugesichert, deren Fragen offiziell im Bundestag zu stellen, sollten keine Antworten in angemessener Frist eingehen…

Die drei Herren erfuhren aus den Nachrichten, dass aus ihrem Gespräch mit „Vertretern der Bundesregierung“ nichts werden würde. Jedenfalls nicht so, wie es sich die Abgesandten der Initiative „Dialog 2015“ vorgestellt hatten. Die Sachsen Heiko Müller, Andreas Dietrich und Reiko Beil – nach eigener Auskunft „einfache Bürger, die Ängste haben“ – wollten Fragen stellen und Antworten bekommen. Der Dresdner CDU-Bundestagsabgeordnete Arnold Vaatz, stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion, hatte sie nach Berlin eingeladen.

Einen leibhaftigen Staatssekretär aus dem Bundesministerium für Entwicklungshilfe hatte Vaatz den Besuchern versprochen. Und Reiko Beil, Sprecher der Gruppe, hatte die Hoffnung geäußert, es komme vielleicht noch ein „kompetenteres Regierungsmitglied“. Stattdessen kam überhaupt kein Regierungsmitglied, sondern eine Ministerialbeamtin. Staatssekretär Friedrich Kitschelt hatte kurzfristig abgesagt und die Leiterin des Referats 302 „Flüchtlinge, Migration und Beschäftigung, Reintegration“ zu dem Termin verdonnert.

Beil berichtete nach dem zweistündigen Gespräch, das Vaatz wie eine geheime Kommandosache versteckt in einem Raum des Bundestages abhielt, die Stimmung sei zu Beginn „etwas verspannt“ gewesen. „Nach der Devise, wie kriegt man die Bürger dahin, dass sie wieder gehen“, berichtete Beil. „Die Dame von Entwicklungshilfeministerium“ habe sich „große Mühe“ gegeben und in einer Power-Point-Präsentation über die Situation von Flüchtlingen im Libanon und in der Türkei gesprochen. Dann sei man zu den Fragen gekommen…

Vaatz, der die Fragen seiner Gäste zu deren „Ängsten“ vor Flüchtlingen, Kriminalität und Freihandelsabkommen nicht selbst beantworten konnte oder wollte, habe die Fragen an Ministerien weitergeleitet. Von dort gebe es aber noch keine Antwort. Vaatz habe daher zugesichert, so berichtete Beil, die Fragen offiziell im Bundestag zu stellen, sollten keine Antworten in angemessener Frist eingehen. „Da ist doch was, dass er sich dazu vor versammelter Mannschaft verpflichtet hat“, sagte Beil. Er und seine Mitstreiter führen deshalb „befriedigt gen Dresden“. Dass Angela Merkel mit am Tisch sitze, habe man ohnehin „nie erwartet“.

Das Entwicklungshilfeministerium hatte den Gesprächstermin in den vergangenen Tagen stets als „ganz normal“ bezeichnet. Doch so normal war er dann offenbar nicht. Die Opposition zeigte sich empört, dass sich ein Staatssekretär mit Vertretern Pegidas trifft. Denn zu „Dialog 2015“ gehören Anhänger der Dresdner Protestbewegung und Teilnehmer der montäglichen Demonstrationen.

Die Bundesregierung hatte bisher jedes direkte Gespräch mit Pegida und ihren Anhängern abgelehnt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière – ebenfalls aus Dresden, ebenfalls von der CDU – hatte zwar am Mittwoch im Bundestag fein zwischen Pegida und ihren Mitläufern unterschieden. Er stehe trotzdem „für ein solches Gespräch nicht zur Verfügung“. Staatssekretär Kitschelt muss sich spätestens da nicht mehr so richtig wohlgefühlt haben. Als er realisierte, dass Journalisten vor dem Bundestagsgebäude warten würden, sagte Kitschelt ab. Er sei „eingeknickt“, sagte Beil… Zitat westdeutsche Sächsische Zeitung

PegidaGegenNazis

Was bei Pegida-Gegnern, darunter in Berlin, offenbar schlecht ankommt: “Gegen Nazis” – Pegida-Anhänger im Spaziergang  2015.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/26/oppositionsbewegung-pegida-regierungs-staatssekretaer-im-entwicklungshilfeministerium-friedrich-kitschelt-bricht-zusage-kein-treffen-mit-pegida-mitgliedern/

Zu den Merkwürdigkeiten zählt, daß Pegida bisher auf eine angemessene und informative Presse-und Öffentlichkeitsarbeit verzichtet, nicht einmal über eine intelligent aufgefächerte Website verfügt, damit entsprechend schwach in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, leicht angreifbar bleibt. 

 

Kein Treffen mit Nazi-Gegnern – viel Aufsehen um Absage des vereinbarten Treffens von Regierungs-Staatssekretär Kitschelt(CDU) mit Anhängern der Oppositionsbewegung Pegida. Verärgerung über antinazistische, pro-jüdische Positionierung von Pegida, über Kritik an NATO, EU, Hilfe für ukrainische Nazis? Grüne hofieren Oligarchin Timoschenko (“Russen abschlachten”). Auffällige Diskrepanzen zwischen Grünen und Pegida in der Ukraine-Frage… **

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/26/oppositionsbewegung-pegida-regierungs-staatssekretaer-im-entwicklungshilfeministerium-friedrich-kitschelt-bricht-zusage-kein-treffen-mit-pegida-mitgliedern/

Die Absage des seit Wochen vereinbarten Berliner Treffens von Staatssekretär Kitschelt mit Pegida-Anhängern gibt Spekulationen viel Raum, welches die tatsächlichen Gründe sind. Bekannt ist die antinazistische, pro-jüdische Ausrichtung von Pegida, zudem deren Kritik an der Unterstützung des Kiewer Oligarchen-Regimes und ukrainischen Nazi-Organisationen durch die Bundesregierung. Proteste “Gegen Nazis” zählen ebenso zu den Pegida-Spaziergängen von Dresden wie russische Fahnen sowie scharfe Kritik an NATO und USA. Üblicherweise werden in solchen politischen Kontexten vom straff gesteuerten deutschen Mainstream die wirklichen Gründe der Gesprächsabsage nicht genannt. 

Ukraine – Wertvorstellungen und Pegida:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/26/ukraine-2015-warum-nato-eu-deutsche-regierung-seit-dem-maidan-das-oligarchen-regime-von-nazi-und-faschisten-finanzierer-poroschenko-u-a-mit-steuergeldern-am-leben-halten-mit-privatarmeen-siche/

Kein Treffen mit Nazi-Gegnern:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundestag-staatssekretaer-sagt-treffen-mit-pegida-anhaengern-ab-13507475.html

http://www.lvz-online.de/nachrichten/aktuell_themen/legida-und-proteste/pegida/staatssekretaer-sagt-treffen-mit-pegida-anhaengern-nach-heftiger-kritik-ab/r-pegida-a-280534.html

Oligarchen in der Ukraine. Wie die Grünen ticken:

          Rebecca Harms (l.) und Werner Schulz vor dem Krankenhaus in Charkiw, in dem Julia Timoschenko behandelt wird.

Rebecca Harms (l.) und Werner Schulz – welche Werte sie mit Oligarchin Timoschenko (“Russen abschlachten”) verbinden. Ausriß.

Grüne und  Timoschenko – unter jenen Oligarchen der Ukraine, die Nazis, Faschisten, Judenhasser, SS-Verherrlicher finanzieren, politisch unterstützen:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/rebecca-harms-und-werner-schulz-trafen-julia-timoschenko-rebecca-harms-und-werner-schulz-durften-in-charkiw-julia-timoschenko-im-krankenhaus-besuchen-im-video-berichten-sie-von-dem-besuch-harm/

Die Wertvorstellungen der Grünen – Beispiel Oligarchin Timoschenko, deren Rolle in der Ukraine:

Tagesschau, Nov. 2014: “Es lag zum Beispiel daran, dass Politikerinnen wie Julia Timoschenko im Westen als Demokratinnen bezeichnet und unterstützt wurden, während sie in der Ukraine als Mitglied der überaus korrupten Elite gesehen wurden.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/28/tagesschau-28nov2014es-lag-zum-beispiel-daran-dass-politikerinnen-wie-julia-timoschenko-im-westen-als-demokratinnen-bezeichnet-und-unterstutzt-wurden-wahrend-sie-in-der-ukraine-als-mitglied-de/

FAZ: …Die Grünen hatten Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Mittwoch aufgefordert, Kitschelt die Teilnahme an diesem „Gespräch mit Rassisten“ zu verbieten…

CSU und Oligarchin Timoschenko(“Russen abschlachten”): 

“CSU will Julia Timoschenko für Friedensnobelpreis vorschlagen.”(Jan.2014)

Rebecca Harms auf dem Maidan:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/rebecca-harms-die-grunen-mitglied-des-europaparlaments-auf-dem-maidan-platz-in-kiew-europa-die-europaische-union-ist-stolz-auf-das-was-hier-passiert-frauen-in-der-politik-angela-merkel/

http://www.youtube.com/watch?v=O_qdJYRY0ZY

“Ich hätte schon einen Weg gefunden, wie man diese Dreckskerle abschlachten könnte…einfach, damit von Rußland nicht mal ein verbranntes Feld übrigbleibt.”

Russen in der Ukraine: “Sie müssen mit Atomwaffen getötet werden.”

timoschenkovideo1.jpg

Ausriß. Telefongespräch, von der Berliner Charité aus geführt…Warten auf die offizielle Erklärung von Angela Merkel zu den Äußerungen ihrer Freundin Julija Timoschenko.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/ukraine-2014-bisher-offenbar-noch-keine-distanzierung-angela-merkels-von-ihrer-freundin-julija-timoschenko/

Grüne, Pussy Riot, Kulturbegriff, Rußland:http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/27/pussy-riot-und-die-grune-bundestagsabgeordnete-marie-luise-beck/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/27/pussy-riot-die-videos-anklicken/

Propagandaschau:https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/26/zdf-heute-propaganda-fur-eine-pr-tour-des-us-militars-durch-osteuropa/

 

 

 

PegidaGegenNazis

Was bei Pegida-Gegnern, darunter in Berlin, offenbar schlecht ankommt: “Gegen Nazis” – Pegida-Anhänger im Spaziergang  2015. Pegida-Protestaktionen werden bundesweit immer wieder von Rechtsextremisten attackiert. Bände spricht, daß der gesteuerte deutsche Mainstream u.a. Fotos von Pegida-Anhängern, die in Dresden Anti-Nazi-Protestplakate, Anti-Nazi-Spruchbänder tragen, nicht publiziert. Haben Sie in Ihrem Lieblingsmedium ein derartiges Foto gesehen? Per Google-Suche hat man rasch heraus, in welchen deutschen Medien offenkundig die Vorschrift gilt, derartige Fotos nicht zu veröffentlichen. 

Bemerkenswert ist, daß Pegida-und Legida-Gegner nichts dagegen unternommen haben, nicht verhinderten, daß “Jude” von interessierter Seite wieder als Schimpfwort in Deutschland eingeführt wurde. “Jude” wird indessen nicht in Städten und Dörfern Ostdeutschlands als gängiges Schimpfwort benutzt. Indessen ist gut dokumentiert, welche Bewohnergruppe Deutschlands besonders durch Judenhaß auffällt:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/02/jude-als-schimpfwort-faz-foerderung-des-judenhasses-in-deutschland-durch-zustaendige-autoritaeten-zeigt-immer-mehr-gravierende-resultate-was-alles-hitler-sehr-gefreut-haette/

Warum bekam Judenhasser und Diktator Vargas von Bonn die höchste Stufe des Bundesverdienstkreuzes?

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/19/gestapo-folter-unter-brasiliens-diktator-getulio-vargas-trager-des-bundesverdienstkreuzes-der-fall-des-deutschen-harry-berger/

Jude wieder Schimpfwort in Deutschland – wie unter Hitler:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/02/jude-als-schimpfwort-faz-foerderung-des-judenhasses-in-deutschland-durch-zustaendige-autoritaeten-zeigt-immer-mehr-gravierende-resultate-was-alles-hitler-sehr-gefreut-haette/

“Die Wahrheit ist – deutsche Steuerzahler werden für die volle Finanzierung der Nazi-Verbände in der Ukraine in die Pflicht genommen.”(Pegida-Redner, 2.3.2015) Hochrangige deutsche Politiker, die Nazi-und Faschisten-Finanzierer Poroschenko, Jazenjuk etc. unterstützen, nicht zufällig unter erklärten Gegnern der Oppositionsbewegung Pegida. CDU-Politiker Willy Wimmer zu Ukraine: ”Because these new Nazis are our ‘good Nazis’ now and this is disastrous for all of Europe.”

Die Unterstützung von nazistisch-antisemitisch orientierten Regimes hat in Deutschland lange Tradition:

Bodo Ramelow und die Wertvorstellungen seiner SPD-Partner:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

Willy Brandt und Brasiliens Folterdiktatur:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/02/spd-thuringen-grune-in-thuringen-gauck-ausern-sich-nach-wie-vor-nicht-zu-symbolfigur-willy-brandt-was-ist-da-passiert/

Foltertechnologie der Bundesrepublik an Folterdiktatur Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/31/foltertechnologie-der-bundesrepublik-deutschland-fur-die-militardiktatur-brasiliens-regimegegner-ivan-seixas-direktor-der-gedenkstatte-memorial-des-widerstands-in-sao-paulo-bekraftigt-im-websit/

Wie die von interessierter Seite unterstützte Militärdiktatur Brasiliens Frauen folterte: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/26/brasiliens-komplizierte-vergangenheitsbewaltigung-maria-amelia-de-almeida-teles-grauenhaft-gefolterte-regimegnerin-heute-mitglied-der-wahrheitskommission-des-teilstaats-sao-paulo-zur-aufklarung-der/

SPD Thüringen – auf wen sie sich beruft. “Willy Brandt ans Fenster”. Bisher keinerlei Distanzierung – keinerlei Positionierung von SPD und Grünen Thüringens zu heiklen Willy-Brandt-Fakten. **

willybrandtansfenster1.jpg

“Willy Brandt ans Fenster”(1970). Im Jahr vor dem Erfurter Treffen hatte Willy Brandt das Kulturabkommen sowie das Wissenschafts-und Technologieabkommen mit der Folterdiktatur Brasiliens unterzeichnet.  http://www.brandtschool.de/

 “Wer nicht täuschen kann, soll nicht Politiker werden.” Konrad Adenauer, zitiert nach Weimarer Taschenbuchverlag.

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben. 

“Dresden wird gefährliches Pflaster – Kriminalstatistik Sachsen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Thema Fachkräfte aus dem Ausland – wie man in vielen Drittweltländern berufliche Abschlüsse, Doktortitel etc. erwirbt – dann durch mangelnde Kompetenz auffällt: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/brasilien-riesiger-markt-fuer-gekaufte-examensarbeiten-a-446410.html

Selbst in vergleichsweise hochentwickelten lateinamerikanischen Ländern wie Chile wundern sich Deutsche über das niedrige Niveau vieler dortiger Berufsabschlüsse – und begreifen den Wert einer soliden Ausbildung in Deutschland.

Kulturbereicherung durch Georgier in Dresden 2015, Verletzte nach Streit in Asylantenheim. Mordanschlag auf Eishockey-Profi Greg Classen – Täter läuft weiter frei herum. Wie in Sachsen Gewalt und Kriminalität nach 1990 gefördert wurden – Resultate und Ziele. **

https://mopo24.de/#!nachrichten/hier-hat-die-polizei-zwei-diebe-angekettet-5751

“DREI PERSONEN NACH STREIT IM ASYLBEWERBERHEIM IM KRANKENHAUS

Dresden – Am Freitag gab es eine Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern im Gustavheim in Dresden-Niederpoyritz.”

“Dresden wird gefährliches Pflaster”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

1990 hatten nach dem Machtwechsel die neuen Autoritäten der sächsischen Bevölkerung verschwiegen, daß die Gewalt-und Kriminalitätsrate im Vergleich zu DDR-Zeiten deutlich angehoben werden sollte, das organisierte Verbrechen ebenso wie die Drogenmafia entsprechende Geschäftschancen erhalten würden. Schon bald wurden entsprechende Schritte eingeleitet – inzwischen weisen die erreichten Resultate – siehe sehr unvollkommene Kriminalitätsstatistiken –  auf tatsächliche, der Bevölkerung nicht bekanntgegebene Ziele. 

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben.

“KRIMINALITÄTS-STATISTIK: DRESDEN WIRD GEFÄHRLICHES PFLASTER/Morgenpost 25.3. 2015

Dresden wird zum gefährlichen Pflaster, wie die Kriminalstatistik für 2014 zeigt. 61.295 Straftaten verzeichnete die Landeshauptstadt 2014 (2013: 59.676) – ein Plus von 2,7%!

Noch dramatischer ist die Entwicklung in den vergangenen fünf Jahren. Die allgemeine Kriminalität in der Landeshauptstadt stieg in diesem Zeitraum um 40%! 

In der Anonymität der Großstadt ist beispielsweise der Wohnungsdiebstahl deutlich gestiegen. 2014 waren es 1.067 Fälle, 210 Fälle mehr als im Jahr 2013. Auch wurden mit 31,9% weniger Fälle aufgeklärt als noch 2013 (51,2%).

Gestiegen ist auch die Straßenkriminalität von 12.717 Fällen 2013 auf 13.855 Fälle im Jahr 2014.”

zeitungsfotototereinkaufswagenmacacosrio.jpg

Ausriß, Rio de Janeiro. Von Banditenkommando Ermordeter, in Supermarkt-Einkaufswagen deponiert.  

Alle Supermärkte Brasiliens, viele Bäckereien, Fleischereien, Drogerien haben teils bewaffnetes Wachpersonal – selbst während der Schließzeiten sind Wachleute im Supermarkt. Im Zuge der Gewalt-und Kriminalitätsförderung dürfte dies auch in Sachsen eingeführt werden. Die Zahl der jährlich offiziell registrierten Morde liegt in Brasilien bei über 60000, also etwa 165 Morde pro Tag,  bei hoher Dunkelziffer. 

Viel Lob hochrangiger deutscher Politiker für das Gewalt-Gesellschaftsmodell von Brasilien, zum strategischen Partner der Berliner Regierung gekürt:

Fotoserie:http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/der-falsche-kardinal-ein-neoliberales-massenphaenomen-in-staaten-wie-deutschland-teil-des-allgemeinen-kulturverlusts-politiker-manager-journalisten/

Um Gewalt-Gesellschaftsmodelle anderer Länder leichter, von der Öffentlichkeit ungestörter in Deutschland kopieren zu können, darf der straff gesteuerte deutsche Mainstream nicht darüber berichten, wie diese Gesellschaftsmodelle im Detail und im Alltag funktionieren, darunter in Ländern Südeuropas, Arabiens, Afrikas. 

Im Münchner Bertelsmann-Verlag veröffentlichte Jürgen Roth im Jahre 2000 ein gut recherchiertes Sachbuch mit dem Titel „Schmutzige Hände – Wie die westlichen Staaten mit der Drogenmafia kooperieren“. Im Pressetext wird auf „Verbrecher mit Parteibuch und Diplomatenpaß“ verwiesen, und daß die organisierte Kriminalität mit höchsten Regierungsstellen kooperiere: “Sie sind unangreifbar, mächtig und einflußreich, sie erpressen Regierungen, die sich wiederum ihrer bedienen – die auswechselbaren Protagonisten weltweit vernetzter krimineller Imperien. Wer wagt überhaupt einen Gedanken daran zu verschwenden, daß politische Entscheidungsträger demokratischer Staatengemeinschaften und mächtige westliche Konzerne genau das fördern, was sie vorgeben, mit aller Härte und Entschlossenheit zu bekämpfen? Sie scheinen – ob bewußt oder unbewußt, sei einmal dahingestellt – offensichtlich mit jenen anscheinend finsteren Kräften zu paktieren, die sie in aller Öffentlichkeit verdammen. Schlimmer noch: Sie gehen enge Allianzen mit mächtigen internationalen Verbrechern ein, ermöglichen ihnen die Anhäufung immenser Reichtümer, verschaffen ihnen Prestige in den staatlichen Institutionen….Warum werden Drogenkartelle und kriminelle Syndikate zur politischen Manövriermasse westlicher demokratischer Regierungen?…Weil in den letzten Jahren kriminelle Strukturen hofiert wurden, konnten sich diese Strukturen in unserem demokratischen System einnisten – insbesondere auch deshalb, weil sich kaum noch Widerstand gegen sie regt. Insofern ist das verbale und publizistische Trommelfeuer um den zu führenden Kampf gegen mafiose Strukturen und das organisierte Verbrechen in Wirklichkeit nicht mehr als eine Verhöhnung derjenigen, die bis heute davon überzeugt waren, genau diesen Kampf im Interesse einer intakten demokratischen Gesellschaft führen zu müssen. Aber die daran glaubten, sterben langsam aus. Sie resignieren. Und lassen sich ohne Gegenwehr die Hände binden, wenn ihre Ermittlungen in die Spitzen der Gesellschaft führen sollten.“

Deutschlands Machteliten zeigten nach dem Anschluß der DDR an die Bundesrepublik überdeutlich, mit welcher kriminellen Energie sie weiterhin vorzugehen bereit sind. Die flächendeckende vorsätzliche Wirtschaftsvernichtung und deren soziale Folgen wurden bereits ausreichend untersucht. Indessen wurde auch ein vergleichsweise kriminalitätsfreies Gebiet absichtlich dem organisierten Verbrechen geöffnet, was die Verbrechens – bzw. Gewaltrate geradezu sprunghaft ansteigen ließ. Westdeutsche machen sich gewöhnlich keinen Begriff, welche einschneidenden, einschränkenden Verhaltensänderungen bei den Ostdeutschen damit einhergingen: Angst vor Gewalttaten, Einschüchterung, Individualismus, hohes Mißtrauen gegenüber Mitmenschen, Selbstbewaffnung. Offener Verkauf lateinamerikanischen Kokains in Straßenbahnen von Halle, Schießereien zwischen Verbrecherbanden auf Bahnsteigen Leipzigs – Resultat jener hofierten kriminellen Strukturen,die nicht nur Jürgen Roth ausführlich analysiert hat.

 

schmutzigehanderoth1.jpg

Jürgen Roth: Wie die westlichen Staaten mit der Drogenmafia kooperieren. Bertelsmann-Verlag.

“1500 Euro netto. So viel bekommt inzwischen eine fünfköpfige Flüchtlingsfamilie in Stuttgart. Unterkunft inklusive. Das ist unterm Strich mehr, als manche Arbeitnehmer-Familie in Deutschland im Monat zum Leben hat.” Stuttgarter Zeitung. “Wegen seiner hohen Leistungen ist Deutschland für Flüchtlinge zum Zielland Nummer eins in Europa geworden.” **

Pauschal großzügig

Rainer Wehaus, 22.09.2014 15:30 Uhr

1500 Euro netto. So viel bekommt inzwischen eine fünfköpfige Flüchtlingsfamilie in Stuttgart. Unterkunft inklusive. Das ist unterm Strich mehr, als manche Arbeitnehmer-Familie in Deutschland im Monat zum Leben hat. Und sehr viel mehr als das, was in weiten Teilen der Welt verdient werden kann. Seit Mitte 2012 zahlt Deutschland Asylbewerbern rund das Vierfache mehr an sogenanntem Taschengeld. Seitdem hat sich auch die Zahl der Asylbewerber in etwa vervierfacht.
Wegen seiner hohen Leistungen ist Deutschland für Flüchtlinge zum Zielland Nummer eins in Europa geworden. Keiner beantragt mehr in Ungarn oder Italien Asyl, wenn er es auch bis nach Deutschland schaffen kann. Vor Ort, wo seit Monaten hektisch Notunterkünfte geschaffen und Asylheime gebaut werden müssen, wächst darüber der Unmut. Die Wahlerfolge der rechtsgerichteten Alternative für Deutschland (AfD) zeugen davon…Angesichts all dessen verwundert es einen, wie wenig die Politiker in Deutschland gegen den wachsenden Asyl-Zustrom tun. Man beginnt gar zu frösteln, wenn Baden-Württembergs Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) allen Ernstes vorschlägt, mehr Asylbewerber in Ostdeutschland unterzubringen. Haben unsere Politiker in Sachen Asyl gar nichts aus der Vergangenheit gelernt?

Sachleistungen gelten nicht mehr als politisch korrekt

Nach den bitteren Erfahrungen Anfang der neunziger Jahre war es weitgehender politischer Konsens, dass man die Anreize für Flüchtlinge möglichst gering halten muss. Fortan gab es nur noch Sachleistungen und wenig Bargeld. Dieser Konsens ist aufgekündigt. Sachleistungen gelten nicht mehr als politisch korrekt; sie sind zur Ausnahme geworden. Obendrauf kam das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Juli 2012, in dem das sogenannte Taschengeld als „unzureichend“ kritisiert wurde. Seitdem bekommen Asylbewerber fast so viel Geld wie Hartz-IV-Empfänger. Und genau das ist das Problem.

Die Politiker aber reden um den heißen Brei herum. Sie wollen Verfahren beschleunigen, Ausweisungen erleichtern und erklären einzelne Länder zu sicheren Herkunftsstaaten. Doch das wird das Problem nicht lösen. Der deutsche Rechtsstaat bietet jedem Flüchtling zahlreiche Möglichkeiten, seinen Aufenthalt auf mehrere Monate auszudehnen. Und diese Monate bedeuten für ihn bares Geld. Das ist kein Vorwurf an die Flüchtlinge. Sie handeln durchaus rational. Es ist die deutsche Politik, die irrational handelt.

Das Problem lässt sich nur lösen, indem die Anreize wieder gesenkt werden. Doch darüber redet keiner, weil das angeblich seit dem Urteil aus Karlsruhe nicht mehr geht. Das stimmt aber nicht. Das Verfassungsgericht hat es in seinem Urteil sehr wohl für zulässig erklärt, Asylbewerbern weniger Geld zu gewähren. Der Gesetzgeber müsse dies nur nachvollziehbar begründen. Angesichts der Entwicklung seit Anhebung der Leistungen dürfte der Politik eine solche Begründung eigentlich nicht schwerfallen – wenn sie nur wollte.

Auszubaden haben die Misere jene Flüchtlinge, die tatsächlich – und wohl über Jahre hinaus – unseren Schutz brauchen, weil sie zum Beispiel aus Bürgerkriegsländern kommen. Ihnen das Arbeiten zu ermöglichen und sie finanziell zu unterstützen ist ein Gebot der Menschlichkeit. Deutschland aber ist pauschal großzügig – auch gegenüber jenen, die offenkundig und in erster Linie wegen des Geldes da sind. Die Asyl-Leistungen gehören daher dringend reformiert.”

Medien-und Politikerpropaganda contra gesunder Menschenverstand, Wahrnehmungsvermögen 2014: Deutscher Mainstream erreichte Propaganda-und Gehirnwäsche-Ziele nicht, laut Umfragen:”Das Bild vom Islam ist seit langem stark von den Assoziationen Gewaltbereitschaft, Intoleranz und Fanatismus geprägt. Dagegen werden Friedfertigkeit oder Achtung der Menschenwürde kaum mit dem Islam verbunden.” FAZ **

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/allensbach-studie-deutsche-sehen-einwanderung-nuechtern-13325544.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

“Wie groß ist die Gefahr, die von radikalen Islamisten in Deutschland ausgeht?” – für 63 % sehr groß.  

Deutschlands Autoritäten haben diese Gefahr bewußt und zielstrebig herbeigeführt. 

Auf globaler Ebene hält die Bevölkerung diese Risiken für noch größer. 86 Prozent halten die Risiken, die von radikalen islamischen Gruppierungen ausgehen, für groß oder sehr groß.” FAZ

 “Die Mehrheit bezweifelt schon seit Jahren die Möglichkeit einer friedlichen Koexistenz von Islam und christlich geprägten Ländern.” Hochrangige deutsche Politiker behaupten das Gegenteil.

Der These eines ehemaligen Bundespräsidenten, der Islam gehöre zu Deutschland wie das Christentum, widerspricht jedoch auch die Mehrheit der mit Muslimen näher Vertrauten und die überwältigende Mehrheit der gesamten Bevölkerung.”

Die Studienergebnisse sind umso bemerkenswerter, da in deutschen Medien offenkundig verboten ist, Alltag, Alltagskultur, soziokulturelle Faktoren islamischer Länder plastisch und faktenreich  darzustellen. Auch für viele andere Länder, aus denen Gewalt-Gesellschaftsmodelle übernommen werden(sollen), gelten offensichtlich derartige Berichterstattungsverbote. 

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben. Das betrifft auch Politikergerede über Einwanderung, Ausländer, Islam, Kulturbereicherer etc.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/14/brasiliens-folterdiktatur-abschlusbericht-der-wahrheitskommission-2014-auffalliges-schweigen-deutschsprachiger-medien-zum-thema-foltertechnologie-folterinstrukteure-aus-der-bundesrepublik-deutschla/

Gauck: „Pegida“ nicht so viel Beachtung schenken. FAZ

“Lügenpresse, Lügenpresse” – einer der meistgehörten Sprechchöre in Dresden 2014.

“Dauereskorte für Kriminellen in Köln”: http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/haeusliche-gewalt/dauer-bewachung-fuer-kriminellen-39005406,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

Willy Brandt und Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

Kriegsverbrechen der Kiewer Marionettenregierung – welche deutschen Politiker auch vor Weihnachten nicht protestieren:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/06/2-teens-killed-4-injured-in-shelling-nr-donetsk-school-e-ukraine-mitteleuropaische-steuerzahler-finanzieren-kiewer-putschregierung-die-terrorattacken/

Gesteuerte Medien – Spitze des Eisbergs: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/04/gesteuerte-medien-spitze-des-eisbergs/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/16/afd-rechtfertigt-pegida-demo-mit-geiselnahme-von-sydney-faz-kein-afd-hinweis-auf-neuestenterroranschlag-in-pakistan/

Erfolgreiche Terror-und Gewaltförderung in Deutschland: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/16/gewalt-und-terrorforderung-in-deutschland-was-den-zustandigen-autoritaten-bereits-gelangwir-beobachten-eine-rasant-wachsende-zahl-an-salafisten-prasident-des-bundesamtes-fur-verfassungsschutz/

Syrienkrieg: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/28/syrienkrieg-aktuelle-manipulationsmethoden-des-deutschsprachigen-mainstreams-2014-medien-verschweigen-das-fluchtwelle-auch-in-richtung-deutschland-just-von-jenen-westlichen-regierungen-ausgelost/

kirchweyhedaniel1.jpg

Wie die Daten-und Faktenlage zeigt, haben deutsche Autoritäten besonderen Wert darauf gelegt, daß möglichst viele Tottreter und Vergewaltiger, Menschen mit hoher Gewalt-und Kriminalitätsbereitschaft,  nach Deutschland geholt werden.  Dies firmierte stets unter dem Begriff der Kulturbereicherung. Entsprechend ist die ethnische Zusammensetzung der Gefängnisbelegungen Deutschlands. Auffällig ist das offenkundige Verbot in deutschen Medien, die Mechanismen des professionellen Menschenhandels in Richtung Deutschland zu beschreiben. Denn die hohen Honorare für Menschenhändler kann nur eine Minderheit zahlen. 

Deutschlands starke Neue Rechte solidarisiert sich mit Gewalt-Gesellschaftsmodellen, hochprofitablem Menschenhandel, Judenhassern, Ehrenmördern, Vergewaltigern, sexistischen Frauenhassern, Brutalo-Machos, organisiertem Verbrechen, Drogendealern etc. in Deutschland – besonders bemerkenswert ist die hingenommene brutale Unterdrückung ausländischer Frauen bestimmter Herkunftsländer in Deutschland. 

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/16/dresdner-christen-grusen-die-pegida-kirchenfunktionare-mussen-auf-der-seite-derer-mitrennen-die-sie-bezahlen/

jonnyk1.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/16/deutschlands-tottreter-forderung-ein-fall-nach-dem-anderen-streitschlichter-mit-schlagen-und-tritten-getotet-frankfurter-allgemeine-zeitung/

Alice Schwarzer 2003:  Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.

Scheiterhaufen in Brasilien – keinerlei Reaktionen deutscher Politiker: http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

“Grüner” Kunstgeschmack und Frauenbild: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/27/pussy-riot-und-die-grune-bundestagsabgeordnete-marie-luise-beck/

Ukrainekrieg 2014: Mehrheit der Deutschen vertraut Ukraine-Medienberichterstattung nicht, laut Infratest. Gehirnwäsche-Medien mit abnehmendem Erfolg. “Lügenpresse, Lügenpresse!”(Dresden-Sprechchöre) **

tags: 

ukrainemedieninfratest.jpg

Ausriß.

Laut Umfrage haben 52% weniger Vertrauen in die Ukraine-Berichterstattung, 11% gar kein Vertrauen. Am höchsten ist der Prozentsatz derer, die gar kein Vertrauen in die Ukraine-Berichterstattung haben, in der Altersgruppe 18-29 Jahre – immerhin 17 Prozent.  Erwartungsgemäß ist das entsprechende Ergebnis auch bei Ostdeutschen höher – 14% – gegen 10 % bei Westdeutschen.

In Deutschlands Medien insgesamt hat über die Hälfte weniger oder gar kein Vertrauen.(weniger Vertrauen – 54 %, gar kein Vertrauen 15 %) 

Arbeiter (23%) und Freiberufler(26%) liegen bei jenen, die gar kein Vertrauen in Deutschlands Medien haben, an der Spitze.

Die Umfrage gibt einen Hinweis darauf, wie die Qualität deutscher Medien abgestürzt ist, und wie immer mehr Deutsche die zahlreichen, tagtäglich angewendeten Manipulations-und Propaganda-Gehirnwäsche-Tricks der Medienfunktionäre und Presse-Sonderverbindungen erkennen und durchschauen.

Ukraine-Manipulationsmethoden: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

ukrainemedieninfratest2.jpg

Ausriß. Bemerkenswert ist auch, wie die Befragten die Arbeit der Medienfunktionäre und Presse-Sonderverbindungen bewerten. 

“Berichterstattung ist einseitig/nicht objektiv”: 31 % (Freiberufler: 39 %)

“Bewußte Fehlinformation seitens der Medien/Berichterstattung entspricht nicht der Realität: 18 % (Erwerbstätige – teils deutlich über 20 %)

wesbrotichesse.jpg

Wandbehang in idyllischer deutscher Kleinstadt.

mentetododiasp.jpg

 Sao Paulo. “Die Wahrheit ist, daß du jeden Tag lügst.”

Warum sowenig Kenntnisse des islamischen Staates unter Deutschen?

 Landeszentralen für politische Bildung, u.a. in Sachsen, könnten bislang nicht umerziehbare Demonstranten etwa zu geförderten Studienreisen ins tiefislamische Pakistan schicken, weil sich dort besonders gut beobachten läßt, wie Religion und Lebensweise funktionieren. Wer sich schon einmal Monate in Pakistan aufhielt, dort auch in entlegenen Teilen an der Grenze zu Afghanistan wanderte, wird dies womöglich bestätigen. Bezeichnenderweise verzichten deutsche Medien derzeit in der PEGIDA-Debatte auf anthropologische Reportagen über islamische Länder wie Pakistan, informieren weder über Mentalität, noch soziokulturelle Faktoren aller Art.

Offenkundig – in deutschen Medien ist verboten, über gravierende Aspekte von Mentalität, soziokulturellen Faktoren zu berichten. Auffällig ist, daß deutsche Autoritäten keinerlei geförderte Studienreisen in typische islamische Länder wie Afghanistan oder Pakistan anbieten – wer sich dort auch nur einige Wochen aufhielt, hat einen sehr guten Eindruck darüber bekommen, was nunmehr auch in Deutschland massiv in Landes-und Alltagskultur übernommen werden soll. Etwa in Pakistan u.a. einer Steinigung durch Jugendgruppen entkommen zu sein, wie es dem Autor erging, wirkt ausgesprochen prägend, ebenso die Rettung unverschleierter mitteleuropäischer Frauen vor angreifenden fanatischen Horden. Anthropologisch Interessierte verwiesen in Bezug auf Afghanistan und Pakistan immer wieder auf den Umstand, daß extrem strenggläubige Moslems das mafiöse Geschäft mit harten Drogen auf allen Aktionsebenen managen, auch bewaffnet.

Weiter Kulturbereicherung in Hamburg:

27.03.2015 – Kopp-Online
 Buntes Hamburg: Afghanischer Intensivtäter tötet deutsche Freundin

Torben Grombery

Der Hamburger Polizei ist nach dem brutalen Mord an einer 21-jährigen Deutschen ein schneller Fahndungserfolg gelungen. Der aus Afghanistan stammende Hamed H. (18), der bei der Polizei schon als Intensivtäter geführt wurde und der brutalen Tat dringend verdächtigt wird, konnte jetzt durch Spezialeinsatzkräfte der Sicherheitsbehörden im Hamburger Stadtteil Boberg festgenommen werden.

 

Deutschlands erfolgreiche Islamisierung, erfolgreiche und zielgerichtete Schaffung von Parallelgesellschaften durch zuständige Autoritäten – Heinz Buschkowsky zum Kopftuch-Urteil 2015: “Die Frau hat zu gehorchen, sie hat rein und devot zu sein und sie ist das Eigentum ihres Mannes… Einknicken vor denen, die wie Lautsprecher durch das Land gehen und immer einfordern, dass sie benachteiligt sind, dass sie Opfer sind.” (Tagesspiegel) **

Heinz Buschkowsky, der scheidende Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, hat das Kopftuch-Urteil des Bundesverfassungsgerichts scharf kritisiert. “Es ist die völlig falsche Botschaft”, sagte der SPD-Politiker in einem Interview mit dem Deutschlandfunk. “Die, die dieses Urteil gefällt haben, haben keine Ahnung – null -, wie es in Gebieten, in Stadtlagen wie Neukölln zugeht oder in Mannheim oder in Kiel-Gaarden oder in Hamburg-Veddel oder in Duisburg oder in Dortmund.” Durch das Urteil steige der soziale Druck auf liberale und säkulare Muslime, so Buschkowsky.

 Ihnen bleibe in manchen Stadtvierteln nur noch die Alternative, wegzuziehen oder sich anzupassen.

Die indirekte Botschaft sei: “Die Frau hat zu gehorchen, sie hat rein und devot zu sein und sie ist das Eigentum ihres Mannes. Und die Botschaft ist: Oma trägt Kopftuch, die Tanten tragen Kopftuch, Mutter trägt Kopftuch und die Lehrerin trägt es auch.” Die Entscheidung der Karlsruher Richter, so Buschkowsky weiter, sei ein “Einknicken vor denen, die wie Lautsprecher durch das Land gehen und immer einfordern, dass sie benachteiligt sind, dass sie Opfer sind.” Zitat Tagesspiegel

Buschkoswky im Deutschlandfunk:

” Das Neukölln des Jahres 2015 hat mit dem Neukölln des Jahres 1960/1970 nichts zu tun!..

Die Menschen sind andere geworden. Die Bevölkerungsstruktur hat sich völlig verändert. Wir sind heute eine Einwandererstadt. Zwei Drittel der Kinder, die jährlich unsere Schulen verlassen, sind Kindern von Einwanderern. Es ist eine völlig neue Lebenswelt in diese Stadt gekommen – der Islam als neue Religion, mit einem völlig anderen Wertegerüst, als ich es kenne, als ich aufgewachsen bin hier. Und die Menschen haben eine andere Kleidung, als sie in Mitteleuropa üblich ist. Wenn sie hier aus dem Fenster schauen, dann sehen sie plötzlich traditionell gekleidete Frauen und Männer, die sie normalerweise in ihrem Gedankengerüst niemals nach Mitteleuropa versetzen würden. Also das ist alles etwas völlig anderes, als das alte Arbeiterquartier. Neukölln ist ja nie der Ort der Schönen und Reichen gewesen, sondern hier wohnten und wohnen zum Teil noch handfeste Menschen mit klaren Vorstellungen, was man tut und was man nicht tut und was man seinen Kindern beizubringen hat. Also: “Wenn du was haben willst, dann musst du was dafür tun.“ “Wenn du in der Straßenbahn oder im Autobus sitzt und ein älterer Mensch kommt rein, dann stehst du gefälligst auf.“ “Warum denn? Ich will auch sitzen!“ – Weil es sich so gehört!“ Das sind Dinge, die ich heute nur noch schwer wiederfinde…Also, ich weiß nicht, was die Vier-Frauen-Ehe mit einem Sozialproblem zu tun hat…Heinemann: Sie kritisieren, dass in Neukölln arabisch-stämmige junge Männer etwa die Hälfte aller Straftaten begehen…

Dem zugrunde liegt ein falscher Begriff von Integration. Weil ich glaube, Integration heißt nicht, Aufgabe der Lebensregeln der Gesellschaft auf dem Altar der Beliebigkeit…

 Zum Bespiel in den Fällen zu sagen: Wenn Sie drei, vier Ehefrauen haben wollen, das gehört zur kulturellen Identität. Zur kulturellen Identität gehört auch, dass der Patriarch in der Familie als Herrscher über Leben und Tod Gewalt anwendet. Rabatte in Strafprozessen – Duzende von Beispielen. Das berühmte “Frankfurter Urteil“, dass die Scheidungsklage einer Frau ablehnt, weil ihr Mann sie immer verdrischt, mit der Begründung: Dort, wo der Mann her kommt, ist das allgemeine Übung. Die Frau ist das Eigentum des Mannes. Er hat kein Unrechtsbewusstsein. Scheidungsbegehren abgelehnt. Ich glaube nicht, dass so ein Urteil heute nochmal möglich ist, weil es führte ja damals zu einem Aufschrei. Aber es gibt viele, viele Stellen, wo wir sagen: ‘Ach, mein Gott, nun lass sie doch, ist doch nicht so schlimm.’ Das halte ich eben für falsch. Ich glaube schon, dass insbesondere die Wertstellung einzelner Menschen, die Ächtung der Gewalt, die Gleichheit der Geschlechter, dass das unverhandelbar ist. Und deswegen glaube ich, dass hier die Gesellschaft etwas unmissverständlicher sein dürfte, sein müsste, um klar zu machen: Du bis hier herzlich willkommen, wir möchten auch, dass du ein Teil von uns bist und deswegen hätten wir gerne, dass du dich unserer Art und Weise, wie wir leben, anschließt…Ich sage Ihnen aber mal eines: Für mich ist ein Einwanderer und seine Kinder, das sind keine Patienten, das sind Staatsbürger, wie alle anderen auch, und sie haben sich auch, wie alle anderen auch, zu benehmen. Unsere Lebensregeln gelten für alle…da gibt es schon so ein klammheimliches Denken: ‘Ach, der schon wieder – nur ein toter Buschkowsky ist ein guter Buschkowsky!’…’Arabische junge Männer haben bei mir hier einen Anteil von neun Prozent an der Bevölkerung, sie stehen aber für 50 Prozent aller Straftaten’. So, das ist schon wieder rassistisch… Wer den Kopf rausstreckt, kriegt ihn abgehauen!..Neukölln ist überall…

Heinz Buschkowsky in der “Zeit” 2015 zur erfolgreichen Islamisierung, den zügig installierten Parallelgesellschaften, der Gewalt-und Kriminalitätsförderung: “Die Verniedlichung der IS-Dschihadisten als nur verirrte junge Leute haut mich fast vom Stuhl. Wir reden hier von Massenschändungen, Geiselexekutionen und Völkermord.” SPD-Fahimi blamiert und komplett entlarvt. **

http://www.zeit.de/2015/13/integration-spd-yasmin-fahimi-heinz-buschkowsky/komplettansicht

“Buschkowsky: Wir haben keine Probleme mit Flüchtlingen in Neukölln. Wenn bei uns eine Sammelunterkunft eingerichtet werden soll, fangen die Gutwilligen an, Babysachen für die Familien aus Syrien zu stricken. Und dann kommen stattdessen junge Männer aus Afrika. Das ist schwer zu vermitteln. Daraus entsteht dann so etwas wie Pegida. Unsere Antwort kann doch aber nicht lauten, wie machen wir die Menschen am schnellsten mundtot…

Buschkowsky: Also wenn jemand Pegida angegriffen hat, dann war das Frau Fahimi. Sie hat 25.000 Menschen einfach mal für nicht gesprächswürdig erklärt. Der Justizminister empfand die Demonstranten als Schande für Deutschland, und die Kanzlerin empfahl, vom Demonstrationsrecht keinen Gebrauch mehr zu machen. Da fehlt mir jedes Verständnis für. Das ist auch eine Form von Unkultur.

…Noch absurder ist der Satz, der Islamismus hat mit dem Islam nichts zu tun…Nein: Es geht hier um Haltungen, Werte und tradierte Kulturriten. Ein feudales Patriarchat, die Vielehe, Akzeptanz von Gewalt innerhalb der Familie oder als Selbstjustiz, die Unterordnung der Frau als Lebewesen minderen Werts, all diese Dinge sind keine Folge des sozialen Status…”

 

Oppositionsbewegung Pegida am 6.4. 2015 in Dresden, 22. Protest teils unter Schneeregen, “rd.14600 Menschen hier”. Tatjana Festerling als Pegida-OB-Kandidat vorgestellt. Satiriker Dr. Alfons Proebstl: “Wenn die zornigen jungen Männer `Juden ins Gas`rufen – weit und breit keine Gegendemo…”Mainstream verschweigt erneut erstaunlich hohe Zustimmungsrate in Deutschland für Pegida. Ostern – und die Judaslohn-Schreiber in Redaktionsstuben…Mordanschlag auf Eishockey-Profi Greg Classen in Dresden – Täter läuft weiter frei herum… **

Mitschnitt des Pegida-Protests vom 6.4. 2015:https://www.youtube.com/watch?v=STuysWo-80A

Westdeutsche Mopo Dresden im Liveticker: “Übrigens wird es heute keine offizielle Gegendemonstrationen geben.” In der Tat ist von jenen, die noch unlängst ohne Skrupel mit dem Mörder von Khaled und der Gruppe von Falschaussagern lautstark und von deutschen Islamisierungsparteien politisch unterstützt durch Dresden demonstrierten, diesmal nichts zu sehen. Indessen schreibt die “Lügenpresse” nun keineswegs wie ständig über Pegida, daß den Gegendemonstranten die Luft ausgehe, diese am Ende seien etc. 

“Proteste gegen Pegida gab es dieses Mal keine.” Dresdner Neueste Nachrichten

Hintergrund zum Fall des von einem Moslem-Eritreer in Dresden ermordeten Moslem-Eritreers Khaled – wer mit dem Mörder problemlos demonstrierte, wie die Medien berichteten:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/11/mordfaelle-nemzow-in-moskau-moslem-eritreer-khaled-in-dresden-ard-tagesschau-weissscheinbar-stets-besser-als-die-ermittlungsbehoerden-wer-die-tatsaechlichen-taeter-sind/

PegidaGegenNazis4

 

Ausriß: “Gegen Nazis” – Pegida-Positionierung mitten in der Kundgebung vom 6.4. 2015 – wie an den Protestmontagen zuvor. Nicht zufällig druckt der straff gesteuerte Mainstream Deutschlands bisher kein Foto davon. 

Die westdeutsche Sächsische Zeitung, auf sehr ausführliche Berichterstattung über Gegendemonstranten, Anti-Pegida-Demonstrationen  etc. spezialisiert, meldet in ihrem Online-Text zum Pegida-Protest vom 6.4. 2015 auffälligerweise mit keinem einzigen Wort, daß es zum erstenmal keinerlei Gegendemonstration gegeben hat. “Auf dem Altmarkt hatten laut Polizei sich rund 7.100 Menschen eingefunden.” Die Sächsische Zeitung beläßt es bei der offiziellen Angabe einer weisungsgebundenen staatlichen Institution, der Polizei, zu den Teilnehmerzahlen, unterschlägt die Angaben der Pegida-Veranstalter. Bei Anti-Pegida-Aktionen zitieren westdeutsche Blätter Dresdens bevorzugt die von den Veranstaltern genannten Teilnehmerzahlen – aufmerksame Medienkonsumenten bemerken solche Vorgehensweisen sofort. 

“Die islamkritische Pegida verzeichnet wieder mehr Zulauf.” Sächsische Zeitung

Angesichts der Tatsache, daß sich Pegida bei sämtlichen Protestaktionen deutlich von Neonazis, Nazis, Rechten, Rechtsradikalen distanzierte, wird am Oster-Protestmontag von zahlreichen Mainstream-Medien Deutschlands verbreitet, daß Pegida nun  noch weiter nach rechts gerückt sei. Über entsprechende Pegida-Spruchbänder wie “Gegen Nazis” etc. darf daher der Tendenzschutz- Mainstream erneut nicht berichten.

Pegida und Manipulationstricks deutscher Tendenzschutz-Mainstream-Medien – Tricks in der Berichterstattung zum Protest vom 30.3. 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/31/oppositionsbewegung-pegida-2015-und-den-medien-vorgeworfene-dreiste-manipulationstricks-der-fall-mit-den-fuenf-muenzen-der-behindertenbetreuerin-von-dresden/

Lutz Bachmann – laut Durchlaufzählung rd. 14600 Teilnehmer bei Protestaktion des 6.4. 2015: …Pegida in Australien..in 16 Städten dort Demonstrationen in unserem Sinne…in London ein erster Pegida-Spaziergang…Pfarrerstochter und Pfaffen in Deutschland…

Hessen-Sprecher:..bezahlte Lobbyisten, auch Politiker genannt, haben Deutschland aufgegeben…Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

NRW-Sprecher: …In vielen NRW-Städten kräht der Muezzin von den Moscheen – und es werden immer mehr…Rassismus gegen das deutsche Volk wird geduldet und gefördert…

PegidaBaerth15

Schweizer Ignaz Bearth: …Demokratur in Deutschland, in der Merkel und Steinmeier über das deutsche Volk diktieren…In der Schweiz haben wir Nein gesagt zur EU-Diktatur…Ihr braucht eine eigene Währung…Raus aus der Nato – die Nato ist der verlängerte Arm der USA, ihr habt es in der Ukraine gesehen…Abstimmung in der Schweiz – weg mit den Minaretten!… Wir wollen keine schwerkriminellen Ausländer in der Schweiz, deshalb Ausschaffungsinitiative…Grüne – eine Partei, die Pädophile in Schutz nimmt…1970 hatten wir in der Schweiz 0,2 % Moslems, heute zwischen 4,8 bis 5,8 % – in Deutschland ist es viel schlimmer…Merkel lügt euch ins Gesicht…Auch in Frankreich herrscht der Islam…dort leben die Moslems in Parallelgesellschaften…Das ist auch in Deutschland keine Integration, das ist eine feindliche Übernahme.

Absolut sensationell – die westdeutsche Morgenpost traut sich, womöglich angesichts weiter sinkender Verkaufszahlen, in der Online-Ausgabe ein Bearth-Zitat zu bringen: …Außerdem hetzt er gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel: “Merkel lügt euch ins Gesicht.”

PegidaRütli15

Ignaz Bearth  mit neuem europäischem Rütli-Schwur – gemeinsam mit den Pegida-Anhängern erklärt.

Lutz Bachmann kündigt Tatjana Festerling als OB-Kandidatin für Dresden an – Festerling stellt sich vor…eine Kandidatin auch für Dresdner Arbeitnehmer, die von den Unternehmen unter Druck gesetzt werden, nicht zu Pegida zu gehen…Wir sind alle keine Nazis, keine Rechtsradikalen…

Pegida-Spaziergang mit Fahnen Deutschlands, Rußlands, der Schweiz, Österreichs, Tirols, Polens –  Pegida Kassel, Pegida Berlin, Pegida Chemnitz etc. präsent.

Das deutsche Fernsehen überträgt erneut die Pegida-Protestaktion nicht, was Bände spricht. Daß indessen wiederum Russia Today die Direktübertragung des Protests der Systemkritiker, Regierungskritiker, Dissidenten  liefert, fällt weltweit entsprechend auf. 

PegidaProebstl15

Satiriker Dr. Alfons Proebstl aus Österreich:…Ich bin ja selber hier Ausländer mit Migrationshintergrund…Wer die Zukunft verändern will, muß die Gegenwart stören…Da helfen auch keine Gegendemos, bezahlt aus der Staatskasse…Deutschland – Weltmeister beim Import von Asylanten…Jeder einzige kostet 80000 Euro, solange er hier ist…Bislang hat dieses deutsche Menschenexperiment eine Billion Euro gekostet…Die einreisenden Jungen kommen mit Smartphone und Rollkoffer…da fühlt man sich doch leicht verarscht…Sie müssen sich nur fragen, wem nützt das ganze?…Wenn hier die zornigen jungen Männer “Juden ins Gas” rufen – weit und breit keine Gegendemo…Der Dummheit muß man schaden, so gut man kan…Nur noch 15 % vertrauen den Politikern…Dresden zeigt, wies geht.

Per Google-Suche hat man ein weiteres mal sehr rasch heraus, ob sich straff gesteuerte Mainstream-Medien Deutschlands üblicherweise auch nach diesem Pegida-Protest nicht trauen, die wichtigsten Aussagen journalistisch korrekt zu zitieren.

Was im Text der einstigen Qualitätszeitung Franfurter Allgemeine Zeitung(FAZ) alles fehlt:http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/dresden-pegida-stellt-buergermeister-kandidatin-auf-13524500.html

Obwohl Pegida wiederholt klar gestellt hat, daß Verfolgte auf der Basis des Asylrechts in Deutschland Asyl erhalten sollen, wird die Oppositionsbewegung von der FAZ als asylfeindlich eingestuft: “…asyl- und islamfeindliche Pegida-Bewegung…”

FAZ am 6.4. 2015: “…Die Bewegung zog zuletzt immer weniger Menschen an. In der vergangenen Woche kamen 2.900 Menschen zur Kundgebung…”

 

PegidaTheodorKörnerMerkel

Blickfang wie am Vor-Montag – gewöhnlich zeigt der straff gesteuerte Tendenzschutz-Mainstream wegen entsprechender Zensurvorschriften auch derartige Pegida-Protestplakate nicht, Anti-Nazi-Poster und Anti-Nazi-Spruchbänder von Pegida gleich garnicht…

PegidaGoethe15

 

Oster-Protest von Pegida – zahlreiche interessante Bezüge zur christlichen Ostergeschichte um Jesus Christus möglich: Verlogene Kirchenfunktionäre, die ihre eigene Gemeinde verraten – die häufig in der Gesellschaft anzutreffende Figur des Judas – der reichlich von interessierter Seite(u.a. an Mitläufer) gezahlte Judaslohn – die Judaslohn-Schreiber in Redaktionsstuben – wer sich die Hände in Unschuld wäscht…

Medienecho, Leserecho – FAZ und Spiegel:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/06/oppositionsbewegung-pegida-und-die-einstige-qualitaetszeitung-faz-2015-die-leser-und-die-medientricks-ich-haette-gerne-belege-fuer-die-asylfeindlichkeit-danke-faz-leser-zur-einstufung-von-peg/

PegidadeutschrussFahne15

Die deutsch-russische Fahne – Oppositionsbewegung Pegida 2015.

Im Vorfeld des Pegida-Protests vom 6.4. 2015 “verzichten” erneut erstaunlich viele Medien, darunter die westdeutschen Zeitungen in Sachsen, auf Basisfakten, drucken stattdessen serienweise bizarre Abhandlungen voller  nicht begründeter Wertungen, da im gesteuerten Mainstream wegen geltender Zensur-und Berichterstattungsvorschriften, den Regeln des Tendenzschutzes,  eine journalistisch korrekte Darstellung von Pegida nicht erlaubt ist. Zu den Basisdaten über Pegida deutschlandweit zählt diese Umfrage für die Hamburger Wochenzeitung “Die Zeit” – per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien auch am 6.6. 2015 diesen wichtigen Hintergrundfakt nicht vermelden(dürfen):

…Es mag einem gefallen oder nicht: Nach einer Umfrage von YouGov für Zeit-onlinehaben 30% der Befragten „voll und ganz“, 19% „eher ja“ und immerhin 26% „teils, teils“ Verständnis für Pegida. Kurz: Dreiviertel (!) der Deutschen können die Anliegen von Pegida zumindest teilweise nachvollziehen – und werden von den Meinungsmachern dieses Landes dafür wahlweise wie kleine Kinder, Minderbemittelte oder Schwererziehbare behandelt. Zeitschrift “Cicero”

“Jeder Zweite sympathisiert mit Pegida”. Die Zeit zur Umfrage

Ausriß, Die Zeit

Wie es stattdessen die westdeutsche Morgenpost in Dresden macht – bizarre Bewertungen statt Analyse, statt Fakten und aussagekräftigen  Pegida-Zitaten etc. – gar Drohung mit Geheimdienst “Verfassungsschutz” :

“Doch wenn sich die Bewegung nicht bald von selbst erledigt, könnte der Verfassungsschutz gezwungen sein, neu darüber nachzudenken…”

…Es ist ruhiger geworden um Pegida. Doch die Islamkritiker ziehen immer noch durch Dresden, wenn auch nicht mehr in so großer Zahl. Ihre Wut auf “Volksverräter” und “Lügenpresse” ist ungebrochen. Neue Verbündete sollen der Bewegung Auftrieb geben…Auch beim Verfassungsschutz wird registriert, dass sich Pegida um Lutz Bachmann (42) seit der Spaltung ihrer Führung nach rechts bewegt.

…Bachmann sucht den Schulterschluss zur europäischen Rechten, verspricht ein internationales “Line-up” bei der Kundgebung mit Wilders.

Das sorgte bereits für Spekulationen – über einen möglichen Auftritt Marine Le Pens von der rechtsextremen französischen Front National oder von Nigel Farage von der britischen Ukip.

Unterstützung erhält Bachmann auch vom Schweizer Rechtspopulisten Ignaz Bearth.

…Klingt PEGIDA wieder ab, wie Diskussionen nach den Veröffentlichungen von Thilo Sarrazin?…
Seit dem Führungsstreit der Pegida – als sich die Hälfte des Organisationsteams wegen “Hitler-Selfie” und ausländerverachtender Äußerungen von Bachmann abwandte – ist der Rest der Dresdner Bewegung nach rechts gerückt.

Populisten von außerhalb wie die Hamburger Ex-AfD-Politikerin Tajana Festerling, der Ex-Journalist Udo Ulfkotte oder der frühere Berliner CDU-Abgeordnete und Gründer der rechten Partei Die Freiheit, René Stadtkewitz, gehörten zu den ersten Rednern nach der Trennung vom gemäßigteren Teil um Kathrin Oerthel.

Auch beim Verfassungsschutz wird registriert, dass sich Pegida seit der Spaltung ihrer Führung nach rechts bewegt.

Nach der Fraktionierung gebe es Tendenzen einer Radikalisierung, heißt es im sächsischen Landesamt. Die Islamkritiker werden aber nach wie vor nicht mit geheimdienstlichen Mitteln beobachtet.

Doch wenn sich die Bewegung nicht bald von selbst erledigt, könnte der Verfassungsschutz gezwungen sein, neu darüber nachzudenken…(Zitate aus der westdeutschen Dresdner Morgenpost)

Das westdeutsche Madsack-Blatt “Leipziger Volkszeitung” druckt den selben Text nach:http://www.lvz-online.de/nachrichten/aktuell_themen/legida-und-proteste/pegida/pegida-sucht-rechten-schulterschluss-in-deutschland-und-europa/r-pegida-a-281908.html

Für die westdeutsche Bild-Zeitung Dresden handelt es sich bei dem Pegida-Protest um einen “Aufmarsch”, wenngleich dafür keinerlei Anhaltspunkte zu entdecken sind: “Tatjana Festerling bei einem Pegida-Aufmarsch”. Bild-Zeitung 2015

Das Blatt verzichtet im Online-Text zur OB-Kandidatur von Festerling auf jegliches Zitat aus ihrer Kandidaten-Ansprache…

 

Oppositionsbewegung Pegida – Proteste vom 30.3. 2015 in Dresden:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/30/oppositionsbewegung-pegida-proteste-vom-30-3-2015-strafanzeige-gegen-claudia-roth-medienkonsumenten-machen-sich-ueber-faz-text-lustig-so-weit-kann-die-bedeutungslosigkeit-von-pegida-nicht/

Pegida-Protest am 23.3. 2015: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/23/oppositionsbewegung-pegida-am-23-3-2015-in-dresden-kundgebung-und-spaziergang/

Pegida-Protest am 16.3.2015

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/16/oppositionsbewegung-pegida-am-16-3-2015-in-dresden-es-wird-zeit-den-eliten-zu-zeigen-wer-hier-das-sagen-hat-lutz-bachmann-kritik-an-zustaenden-in-wuppertal-polizei-verhinderte-pegida-dem/</

Pegida-Protest am 9.3. 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/09/oppositionsbewegung-pegida-in-dresden-am-9-3-2015-frieden-mit-russland-ami-go-home/

Pegida-Protest am 2.3.2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/03/oppositionsbewegung-pegida-am-2-3-2015-in-dresden-der-mitschnitt-auf-youtube-die-tricks-der-luegenpresse/

Die Zuschauerpleite des Anti-Pegida-Konzerts mit Grönemeyer in Dresden – am 6.4. 2015 kein Anti-Pegida-Demonstrant weit und breit:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/27/anti-pegida-konzerte-in-dresden-mit-musik-gegen-den-muff-die-teilnehmerzahl-nennt-hamburgs-illustrierte-der-spiegel-lieber-nicht-es-kam-nur-die-haelfte-der-erwarteten-konzertbesucher-run/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/26/anti-pegida-show-mit-groenemeyer-in-dresden-2015-laut-polizeischaetzungen-nur-rund-22000-besucher-trotz-enormer-medien-und-politikerpropaganda-pegida-ohne-show-namen-wie-groenemeyer-hatte-bereit/

Was bei der Dresdner Anti-Pegida-Show nicht zufällig alles verschwiegen wurde:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/27/antisemitismusfoerderung-in-deutschland-und-auschwitz-zahl-engagierter-judenhasser-in-deutschland-von-autoritaeten-zuegig-und-systematisch-erhoeht-antisemitische-attentate-in-der-eu/

“Die Redaktion empfiehlt”. Vom Steuerzahler finanzierter Regierungssender Deutsche Welle im April 2015: “Die islamfeindliche Pegida-Bewegung siecht vor sich hin”. 

PegidaDWsiechthin15

Oppositionsbewegung Pegida

http://www.dw.de/was-aus-pegida-werden-k%C3%B6nnte/a-18224617

“…Die Anzeichen stünden also auf Auflösung, sagt Professor Werner Josef Patzelt vom Lehrstuhl für Politische Systeme und Systemvergleiche an der Technischen Universität Dresden…”

Erneut kuriose politische Zuordnungen von Pegida: Da sich die Oppositionsbewegung von Anfang an klar gegen Rechts, gegen Rechtsextreme und Neonazis positionierte, stets entsprechende Spruchbänder und Protestplakate(“Gegen Nazis”) bei Kundgebungen und Spaziergängen mitführte, steht Pegida laut Definition von Medien und Politikern deutlich auf der rechten bzw. rechtsextremen Seite des politischen Spektrums. Gleiches gilt für die Positionierung von Pegida gegen wachsenden Judenhaß in Deutschland – auch dies ist laut Einschätzung von Pegida-Kritikern ganz offensichtlich ein klares Zeichen dafür, daß Pegida rechts steht. Zumal die Oppositionsbewegung sogar Unterstützung von Juden erhält, die den Holocaust überlebten.  Satiriker Proebstl erinnert an den bezeichnenden Fakt, daß Pegida gegen stark gestiegenen Judenhaß, antisemitische Attacken auf die Straße geht, Pegida-Gegner indessen nicht:  …Wenn hier die zornigen jungen Männer “Juden ins Gas” rufen – weit und breit keine Gegendemo…Auffällig ist zudem, daß Pegida kontinuierlich die in Regierung und Streitkräften stark vertretenen Nazis, SS-Verherrlicher, Judenhasser der Ukraine verurteilt – die just von Pegida-kritischen Parteien und Organisationen Deutschlands kräftige politische bzw. materielle Hilfe erhalten. Laut neuesten politischen Zuordnungsmustern ist Pegida daher rechts, während jene, die Nazis und Oligarchen wie Timoschenko(“Russen abschlachten”) unterstützen, keineswegs rechtsgerichtet sind.

Oppositionsbewegung Pegida und Juden 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/oppositionsbewegung-pegida-und-das-juedisch-christliche-ehepaar-aus-hannover-fuer-euer-engagement-moechten-wir-auch-im-namen-der-juden-in-deutschland-unseren-dank-sagen/

Angela Merkel im Bundestag: “Antisemitismus ist unsere bürgerliche und staatliche Pflicht” – “Freudscher Versprecher” oder Versprecher – unterschiedliche Meinungen in Deutschland:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/18/antisemitismus-ist-unsere-buergerliche-und-staatliche-pflicht-angela-merkel-youtube-warum-alle-abgeordneten-klatschen/

“Anti-semitism is our government and civic duty”.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/islamismus-in-neu-ulm-grundschueler-beschimpfen-christen-a-1022194.html

Medien geben üblicherweise nur einen Bruchteil der deutschen Schulrealität wieder , darunter den wichtigen Aspekt, daß Kinder gewöhnlich von ihren Eltern antisemitisch und antichristlich instruiert werden.

Islam und Adolf Hitler :http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/19/judenhasser-feiern-attentat-auf-synagoge-in-jerusalem-2014-politisch-korrekter-deutscher-mainstream-verschweigt-das-stets-auch-in-deutschland-derartige-attentate-gros-gefeiert-werden-autoritaten-e/

Geförderter Judenhaß in Deutschland – und Resultate:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/gefoerderter-judenhass-in-deutschland-resultate-in-neu-ulm-sueddeutsche-zeitung-zu-uraltbekanntem-2015/

Reiko Beil, Pegida-Anhänger stellt Strafanzeige gegen die umstrittene Grünen-Politikerin Claudia Roth:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/31/reiko-beil-contra-claudia-roth-dialog-2015-die-website-von-reiko-beil/

Gewaltförderung in Sachsen seit 1990 – offizielle Kriminalstatistik:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Dachstuhlbrand in Tröglitz 2015 – Erinnerungen an den Fall des von einem Moslem-Eritreer in Dresden ermordeten Moslem-Eritreers:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/07/dachstuhlbrand-in-troeglitz-wie-im-falle-des-ermordeten-moslem-eritreers-khaled-herrscht-bei-politikern-und-mainstream-medien-vorgegeben-absolute-sicherheit-wer-die-taeter-sind-hamburger-illustrie/

Lügenpresse – woher das Wort kommt – die Anti-Springer-Proteste der 68er..: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/lugenpresse-sogenannte-jury-von-darmstadt-blamiertverheddert-sich-bei-unwort-des-jahres-2014/

lp

Ausriß “Politically Incorrect” 2015. 

“Wer nicht täuschen kann, soll nicht Politiker werden.” Konrad Adenauer, zitiert nach Weimarer Taschenbuchverlag.

Wie Verrohung in Deutschland gefördert wird:http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/21/gewalt-und-kriminalitatsforderung-heute/

 

 

 

Was von der Berichterstattungsqualität deutscher Medien über Pegida zu halten ist:

“Pegida steht vor dem Aus, zum Glück. Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei.” Hamburger Illustrierte Der Spiegel.

“Die islamfeindliche Pegida-Bewegung siecht vor sich hin.” Regierungssender Deutsche Welle

“Geschwunden ist der Zuspruch zu Pegida.” Die Welt

“Pegida löst sich auf. Führerlose Bewegung”. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Januar 2015.

“Pegida schafft sich ab.” Illustrierte Der Spiegel. “Für die Montagsmärsche durch Dresden war es das wohl.”

PegidaAusdieMausDü15

Düsseldorf, Karnevalsumzug 2015 mit Pegida-Wagen: “Aus die Maus”. Ausriß.

“Wenn dieses Unbehagen geführt wird vom Hitlerbärtchen, dann ist es vorbei. Wir erleben den Anfang vom Ende von Pegida.” Chefredakteur Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung  “

“Dresdner Politologe Patzelt sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende”. Leipziger Volkszeitung

“Vizekanzler Sigmar Gabriel sieht den Zenit der Pegida-Demonstrationen überschritten. Dies könne auch eine Erlösung für Dresden sein.” Süddeutsche Zeitung

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 27. März 2015 um 13:07 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)