Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Prostituierte für Asylbewerber”, gratis. Münchner Merkur. Leser: “Was für ein Schwachsinn, sexuelle Übergriffe sind mit eiskalter Härte zu sanktionieren und nicht mit Puffgutscheinen.” “Eine menschenverachtendere Einstellung gegenüber Prostituierten habe ich noch selten gelesen!” Deutschlands geförderte kulturelle Dekadenz. Was die Oppositionsbewegung Pegida alles in der Kulturstadt Dresden verhindern möchte.

http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen-lk-sued/pfarrer-schlaegt-vor-prostituierte-asylbewerber-4791059.html

“…Der Gedanke kam, als mir ein Freund erzählt hat, dass in seinem Dorf 100 Asylbewerber kommen und jetzt viele Angst hätten, dass so viele Männer die Frauen im Ort belästigen könnten. Ob begründet oder nicht: Diesen Ängsten will ich damit begegnen. Denn es gibt sie.

Lesen Sie auch: Prostituierte für Asylbewerber? “Makaber und geschmacklos”

Glauben Sie, das ist der richtige Weg?

Ich möchte doch bestimmt kein Flatrate-Bordell für Asylbewerber, aber klar ist: Diese Männer haben ein sexuelles Bedürfnis. Da machen wir aber die Augen zu, soweit denkt niemand.

Wir schauen weg ?

 Der Bedarf ist doch da. In unserer Gesellschaft haben wir doch auch Prostitution, das soll doch ein anerkannter Beruf sein, die Zeitungen und das Internet sind voll mit Anzeigen. Wenn’s aber um Asylbewerber geht, geben wir ihnen zu essen, zu trinken und sagen: Das Problem ist gelöst. Ist es aber nicht.

Also Gratis-Schäferstündchen aus Steuergeldern? 

Mein erster Gedanke ist gar nicht, wer das bezahlt. Aber es gab ja mal einen Hartz IV-Empfänger, der erklagen wollte, dass ihm seine Bordellbesuche bezahlt werden. Der hatte natürlich keinen Erfolg. Aber vielleicht findet sich auch da ein Unterstützerkreis. „Freie Liebe für freie Menschen“ könnte der heißen.

Einen Namen hätten Sie also schon.

 Ich bin ohne Scheu. Vielleicht erklärt sich auch ein Bordellbesitzer bereit, ein gutes Werk zu tun. Am Vormittag ist da ja eh nicht viel los, vermute ich.” Zitat Münchner Merkur 2015

Alice Schwarzer 2003:  “Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.”

Ein Jahr Pegida – Politiker-und Medientricks:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/13/ein-jahr-pegida-geradezu-sensationell-verschweigt-die-mdr-fakt-sendung-vom-12-10-2015-den-symptomatischen-fall-des-von-einem-moslem-eritreer-ermordeten-moslem-eritreers-khaled-die-hetze-gegen-pegi/

PegidaIslamMerkel15

“Der Islam gehört nicht zu Deutschland, Frau Merkel”. Pegida-Protestplakat am 2.3.2015 in Dresden.

Warum Pegida-Gegner just Judenhasser fördern:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/02/deutsche-oppositionsbewegungen-pegida-legida-etc-mit-protestmontag-2-3-2015/

Brasilianer vergewaltigt vierjähriges Mädchen in Luzern:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/26/brasilianer-der-in-der-schweiz-ein-vierjahriges-madchen-vergewaltigte-in-luzern-zu-lebenslanglich-verurteilt-laut-landesmedien-rio-de-janeiro-alle-zwei-stunden-eine-vergewaltigung/

Brasilianischer Student als Vergewaltiger in München und Jena:</strong>http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/10/brasilianischer-student-in-deutschland-wegen-mutmaslicher-vergewaltigungsversuche-festgenommen-laut-landesmedien/

Rd. 75000 brasilianische Prostituierte in Europa:http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/19/75000-brasilianische-prostituierte-in-europa-bevorzugte-lander-spanien-holland-schweiz-deutschland-italien-osterreich/

Jeder zehnte Aids-Infizierte in Brasilien ist eine Prostituierte:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/09/brasilien-jeder-zehnte-aids-infizierte-ist-eine-prostituierte-laut-neuer-studie-2013-risikogruppe-der-prostituierten-achtmal-starker-infiziert-als-durchschnitt-der-bevolkerung/

telefonrioporno1.jpg

Rio, öffentliches City-Telefon, Foto von 2012, nahe dem Operhaus. Facetten der “erotischen” Alltagskultur. Vielfältiges Anschauungsmaterial für soziokulturell interessierte Ausländer Mitteleuropas, die u.a. darüber reflektieren, wie Klischeevorstellungen, aber auch anthropologische Bewertungen anderer Kulturen, darunter zum Frauenbild,  entstehen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/22/viele-aids-infizierte-brasilien-stecken-aus-rache-und-wutgefuhlen-heraus-sowie-aus-bosartigkeit-ganz-bewust-andere-menschen-mit-dem-hiv-virus-an-patienten-des-franziskaner-aids-projekts-in-sao-pa/

Kurioser “Kinder-und Jugendschutz” in Brasilien:</strong>http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/12/brasilien-kurioser-kinder-und-jugendschutz-rio-innenministerium-kritisiert-langjahrige-gangige-pornographie-an-offentlichen-telefonensoziokulturelle-besonderheiten-des-tropenlandes/

Wo der in Brasilien ermordete Sachse Steffen Neubert aus Freiberg begraben liegt – stands in Ihrem Lieblingsmedium?:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/07/brasilien-wo-man-den-2012-in-bahia-ermordeten-deutschen-touristen-steffen-neubert-in-einem-nummerngrab-beerdigte-friedhof-neben-einem-gewaltgepragten-elendsviertel-von-ilheus-wo-neubert-liegt/

steffenneubertgrabherz.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/30/brasilien-wieder-auslandischer-tourist-ermordet-diesmal-ein-17-jahriger-schuler-aus-rusland-erschossen-in-marica-bei-rio-de-janeiro/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/07/frankfurter-buchmesse-2013-das-wichtigste-der-debatten-ist-nicht-die-literatur-sondern-die-politische-diskussion-uber-brasilien-paulo-lins-einziger-schwarzer-der-70-kopfigen-nationalen-schrift/

Leserecho des Münchner Merkur, Zitat:

…Asylbewerbern sollen Prostituierte gestellt werden, damit sie ihrer sexuellen Bedürfnisse befriedigen können. Dass seine kontroverse Forderung für Diskussionen sorgen wird, war dem pensionierten Pfarrer Ulrich Wagner aus Siegertsbrunn klar. „Wahrscheinlich werden sich einige aufregen“, sagte er dem Münchner Merkur.
Unter den Usern von tz.de, merkur-online und auf unseren Facebook-Seiten sind viele empört. Doch einige begrüßen zumindest, dass das Thema angesprochen wird.

„Mir ist gerade speiübel!“

Susanne K. macht die Forderung des Pfarrers einfach nur “Sprachlos.” Deutliche Worte findet hingegen Ellie und meint, dass der Pfarrer sexuelle Gewalt gegen Frauen rechtfertigt: “Sexualität im Gewand einer Vergewaltigung als nicht beherrschbarer Naturtrieb! Mir ist gerade speiübel!”

Ähnlich sieht es auch Hasn: “Was für ein Schwachsinn, sexuelle Übergriffe sind mit eiskalter Härte zu sanktionieren und nicht mit Puffgutscheinen. Der User Menschenverachtung: “Eine menschenverachtendere Einstellung gegenüber Prostituierten habe ich noch selten gelesen!”

Porno-Websites – Brasilianer  Nr. 1 beim Anklicken:http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/13/brasilianer-weltweit-nummer-eins-beim-anklicken-von-pornographie-websites-neue-symantec-studie/

moslemkopftuchfr1.jpg

Ausriß –  Türke, Frankfurt. 

vollverschleierungmu14.jpg

Was laut Angela Merkel zu Deutschland gehört…München 2014. Was Pegida-Gegner ganz toll, kulturbereichernd und weltoffen finden, in Übereinstimmung mit ihren tatsächlichen Wertvorstellungen über Frauenrechte.  

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/brasilianer-pro-und-contra-pegida-wie-der-deutsche-regierungssender-deutsche-welle-die-situation-in-dresden-darstellt-was-alles-fehlt-brasilianerin-ueber-deutsche-fahne-an-einem-dresdner-balkon/

Geförderter Judenhaß in Westdeutschland. “Christen muß man töten – Juden stehen auf der Stufe von Schweinen”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/die-gelungene-islamisierungkulturbereicherung-von-neu-ulm-und-vielen-anderen-deutschen-staedten-juden-stehen-auf-der-stufe-von-schweinen-resultate-weisen-auf-tatsaechliche-zie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/gelungene-islamisierung-in-westdeutschen-staedten-beispiel-neu-ulm-2015/

seyranates1.jpg

“Der Islam braucht eine sexuelle Revolution” – Seyran Ates.

 mosleminmunchen1.jpg

Neoliberales Frauenbild – Deutschland 2014.

Seyran Ates – Zitate und “Kulturbereicherung”:

 ates1.jpg

 ates2.jpg

 ates3.jpg

ates4.jpg

ates5.jpg

ates6.jpg

ates7.jpg

ates8.jpg

 ates9.jpg

ates10.jpg

ates11.jpg

“Brasilianer pro und contra Pegida”. Wie der deutsche Regierungssender Deutsche Welle die Situation in Dresden darstellt, was alles fehlt. Brasilianerin Luciana Schollmeier über deutsche Fahne an einem Dresdner Balkon:”Diese Fahne ist schlichtweg ein Symbol, daß sie gegen die Ausländer hier sind.” Welches Gewalt-Gesellschaftsmodell die Pegida-Anhänger in Dresden/Sachsen unbedingt verhindern wollen. **

http://www.dw.de/brasileiros-pr%C3%B3-e-contra-o-pegida/a-18291361

In dem Beitrag fehlen die vielfältigen Gründe für Probleme mit Ausländern in Dresden – darunter der spektakuläre Mord an einem Moslem-Eritreer durch einen Moslem-Eritreer(beides Asylbewerber), die früher unbekannte Drogenkriminalität, als deren Täter vor allem Afrikaner polizeilich registriert sind, ferner Raub, Diebstahl, machistisch-sexistische Übergriffe auf deutsche Frauen und Mädchen. Besonders bemerkenswert ist, daß der Hinweis auf Moslems als engagierte Judenhasser fehlt – und Pegida just die Rechte der Juden in Deutschland verteidigt, die Förderung des Judenhasses verurteilt. Die Brasilianerin Rosalinda Mildner, die mit deutschem Ehemann und Sohn stets an den Protesten teilnimmt, nennt sich Opfer eines Übergriffs durch einen Asylbewerber, der im Bus versucht habe, ihr den Koffer zu rauben. Ihr Ehemann nennt sich Katholik und äußert die Hoffnung auf eine Pegida-Bewegung in Brasilien – dort vor allem gegen Korruption, für die Bewahrung zivilisatorischer Werte. 

PegidaDWMildner15

In dem Film der Deutschen Welle, die der deutsche Steuerzahler finanziert,  wird die Brasilianerin Luciana Schollmeier gezeigt, die beim Anblick einer deutschen Nationalfahne an einem Balkon Dresdens sagt:”Diese Fahne ist schlichtweg ein Symbol, daß sie gegen Ausländer hier sind.” Ausriß.

Schollmeier arbeitet nach eigenen Aussagen in Dresden mit Asylbewerbern aus Eritrea, äußert sich indessen nicht zur speziellen Eritreer-Problematik – die Ermordung eines Moslem-Eritreers durch einen anderen Moslem-Eritreer hatte u.a. in Dresden hohe Wellen geschlagen. Die mit dem Mörder und dem Opfer zusammen wohnenden Eritreer waren durch bemerkenswerte Falschaussagen zu der Tat aufgefallen. Auch dies hatte in Dresden zu Unmut geführt.

PegidaDWMildnerdrei15

Ausriß. “Familie Mildner – Pegida-Unterstützer”. Ehemann:”Es handelt sich hier in Wahrheit nicht um Flüchtlinge. Das sind Leute aus Tunesien, Marokko – dorthin fahren wir in den Ferien.” Familie Mildner weist die üblichen, frei erfundenen Lügen über Pegida deutlich zurück. 

Natürlich wird in dem Film, der über die Lage in verschiedenen Ländern berichtet,  auch verschwiegen, wie Deutsche in Brasilien behandelt werden – der Fall des deutschen Unternehmensberaters Fred Niefind: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/18/rio-de-janeiro-2015-wieder-deutscher-tourist-ermordet-51-jaehriger-fred-miesino-von-strassengangster-in-der-city-erstochen-viel-lob-hochrangiger-deutscher-politiker-fuer-das-brasilianische-gewalt/

Was im DW-Film ebenfalls fehlt: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/die-gelungene-islamisierungkulturbereicherung-von-neu-ulm-und-vielen-anderen-deutschen-staedten-juden-stehen-auf-der-stufe-von-schweinen-resultate-weisen-auf-tatsaechliche-zie/

Brasilianische Medien, Pegida und Brasilianer, Rosalinda Mildner:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/05/oppositionsbewegung-pegida-in-dresden-2015-brasilianische-medien-starten-hetzkampagne-gegen-brasilianische-anwaeltin-rosalinda-mildner-die-in-dresden-an-pegida-protesten-teilnimmt-fall-des-ermorde/

Im anklickbaren DW-Archiv fehlt ein Beitrag in portugiesischer Sprache über die Ermittlungsergebnisse im Falle des von einem Moslem-Eritreer ermordeten Moslem-Eritreers in Dresden – beide als Asylbewerber registriert. Zu finden ist ein DW-Beitrag über eine Straßendemonstration in Dresden, deren Teilnehmer angeblich befürchteten, daß das Verbrechen Rassismus als Motiv habe. Nicht erwähnt wird in dem DW-Bericht, daß ein beträchtlicher Teil der Dresdner/Sachsen wegen des Tathergangs wie in anderen ähnlich gelagerten Fällen davon ausging, daß der Mord von einem anderen Asylbewerber verübt wurde – und nicht, wie behauptet, von einem Deutschen, gar einem Pegida-Anhänger. Diese Voraussage stellte sich erwartungsgemäß als richtig heraus, wird indessen verschwiegen. 

http://www.dw.de/protesto-pede-esclarecimento-de-morte-em-dresden/a-18198272

Was brasilianischen Lesern im Zusammenhang mit Rosalinda Mildner alles verschwiegen wird – u.a. der symptomatische Fall Khaled. Bemerkenswert ist, daß es in Dresden Leute gab, die vor dem Hintergrund der allgemeinen Voraussage, daß ein anderer Asylbewerber jenen Eritreer Khaled umgebracht habe, keinerlei Skrupel hatten, mit dem Mörder auf der Straße zu demonstrieren. Der Mörder hielt dabei gar ein großes Foto seines Opfers in die Höhe.:

“Vertreter des muslimischen Zentrums aus Dresden sprechen von Bahray als “erstem Pegida-Opfer”. ARD-Tagesschau am 15.1.2015. “In Gedenken an Khaled Iris Bahray. Rassismus tötet immer wieder.” Spruchband bei Dresdner Demonstration zur Täterschaft im Falle des Moslem-Eritreers Khaled. “Ich bin Khaled.Die Organisatoren befürchten einen rassistischen Hintergrund, die Flüchtlinge haben Angst vor Pegida.” Heute-ZDF.

Die Leiche wurde von einer ostdeutschen Nachbarin gefunden:”Weshalb die Mitbewohner des 20-Jährigen nicht selbst und viel früher Alarm geschlagen haben, nachdem Khaled Idris Bahray vom Einkauf nicht zurückgekommen ist, ist unbekannt.” LVZ

KhaledRassismustötet

Ausriß. “Rassismus tötet immer wieder”. Wer aus Sicht der Pegida-Gegner den Mord an dem Moslem-Eritreer von Dresden begangen hat.

Eritreer, darunter der Mörder, bei Protestmarsch dabei:  “Die an der Spitze marschierenden Eritreer fragten immer wieder laut und eindringlich: „Who killed Khaled?“ (Wer hat Khaled umgebracht?). Außerdem riefen sie „Ich bin Khaled“, „No space for Racism“ (kein Platz für Rassismus) und „Walk together“ (gemeinsam laufen).” LVZ

IN DIESER GRUPPE DEMONSTRIERT KHALEDS MÖRDER MIT!”Dresdner Morgenpost

“Er sprach mit Journalisten

Besonders schlimm ist es, dass der Täter noch mit Redakteuren, u.a. der “Tagesschau”, gesprochen hatte. Er sagte: “Wir haben solche Angst.“ Vor allem wegen der PEGIDA-Bewegung trauten sie sich nun nicht mehr auf die Straße. Das Zitat wurde von vielen Medien aufgenommen.”

OB Orosz besuchte den Täter

Dramatisch: Als die Dresdner OB Helma Orosz (61, CDU) am Donnerstag, 15. Januar, drei Tage nach der Tat, die Wohnung des Opfers besuchte, war auch der Mörder anwesend!

Auch bei der Demonstration für Khaled, die am Samstag, 17. Januar, durch die Dresdner Innenstadt zog, war der Täter dabei. Hielt ein übergroßes Foto des Opfers in die Luft… Laut Spiegel Online seien bei der Obduktion außerdem erhebliche Mengen Drogen im Körper gefunden worden.”

Was Pegida u.a. für Dresden verhindern möchte. Der soziologische Fachbegriff “Brasilianisierung”, siehe Fachliteratur. Fotoserie zum brasilianischen Gewalt-Gesellschaftsmodell: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Fotoserie, Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Scheiterhaufen in Brasilien – keinerlei Reaktionen deutscher Politiker: http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

Steinigen im Iran und in Brasilien:http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

Fußball-WM 2014 und Morde an Homosexuellen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/18/brasilien-land-der-fusball-wm-2014-ist-der-staat-mit-den-weltweit-meisten-morden-an-schwulen-laut-nationaler-homosexuellenbewegung-dennoch-redet-mitteleuropas-gesteuerter-mainstream-derzeit-nur-di/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/04/schweizer-homosexuellen-netzwerk-zu-mord-rekord-bei-schwulen-in-brasilien-alle-26-stunden-ein-mord-an-einem-lgbt/

gaygesteinigt1.jpg

Ausriß: Zu Tode gesteinigter Homosexueller in Brasilien, laut Landesmedien. (Stands in Ihrem Lieblingsmedium?)

Neue Morde und andere Gewalttaten gegen Homosexuelle 2014 – vor der Fußball-WM:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/04/brasilien-homosexueller-in-city-des-wm-spielorts-sao-paulo-totgeschlagen-weiterer-schwuler-beinahe-totgetreten-offentliche-diskussion-daruber-nur-in-brasilien-land-mit-weltweit-meisten-morden-an-s/

“Prostituierte für Asylbewerber”, gratis:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/prostituierte-fuer-asylbewerber-gratis-muenchner-merkur/

Kinderprostitution in Brasilien – Mädchen bieten sich für achtzig Cents an. Wegwerfsex-Kultur. “Hier zeigt sich auf groteske Weise der krankhafte Machismus.” Kinderpornographie. Pädophilie in Brasilien. “…das Land die globale Wirtschafts- und Finanzkrise 2008/2009 vergleichsweise unbeschadet überstanden hat.” BDI 2011 **

 Brasilien bei Internet-Kinderpornographie Nummer eins

Gleich in der ersten Kabinettssitzung nach dem Amtsantritt im Januar 2003 erklärte Staatschef Luis Inacio Lula da Silva politisch korrekt den Kampf gegen die Kinderprostitution zur Priorität. Das kam, wie beabsichtigt, auch in Europa gut an.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/31/kinderprostitution-unter-der-lula-regierungha-casos-de-meninas-de-56-anos-que-se-vendem-por-1-real-1-real-umgerechnet-etwa-38-cents/

crackamor1.JPG

Crack und Kinderprostitution in Cracolandia/Sao Paulo 2011.

“Brasilien boomt – und seine Jugend ist selbstbewußt wie nie.” Der Spiegel 2012. **

Tags: ,

http://www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/boomland-brasilien-wie-junge-cariocas-leben-a-835370.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/28/brasiliens-abgebrochene-schul-aufklarungskampagne-uber-schwule-lesben-transvestiten-wir-machen-keine-propaganda-fur-sexuelle-optionen-laut-staatsprasidentin-dilma-rousseff-morde-an-homosexu/

http://das-blaettchen.de/2011/06/brasiliens-kreuz-mit-dem-sex-5182.html

Die Tricks sog. Flüchtlinge und Asylbewerber:

Dresden – Sachsens CDU schlägt beim Thema Asyl und Zuwanderung eine härtere Gangart ein!

Gestern stellte Generalsekretär Michael Kretschmer (39) das neue „Positionspapier fürIntegration und Zuwanderung“ vor: 20 Punkte, die der Vorstand am Wochenende beraten und ein Parteitag später absegnen soll.

Hauptkritik der Union: Derzeit gibt es laut Innenminister Markus Ulbig (50) in Sachsen rund 4000 abgelehnte Asylbewerber, die längst hätten abgeschoben werden müssen – aber nicht in den Flieger nach Hause gesetzt werden können.

„Bis zu 80% können nicht abgeschoben werden. Da z.B. der Pass aus dem Heimatland fehlt, weil er vorher verbrannt wurde“, klagt Ulbig. Kretschmer sagt: „Wir können es nicht zulassen dass Tausende abgelehnte Asylbewerber hier bleiben und unser Rechtssystem mit Füßen getreten wird!“

Deshalb ist für Sachsens CDU klar: „Im Asylrecht haben wir ein Durchsetzungsproblem. Und solange das nicht geklärt ist, gibt es mit uns kein Einwanderungsgesetz“, so Kretschmer.

Deshalb fordert die CDU eine „Mitwirkungspflicht“ bei der Feststellung der Identität der Antragsteller, schnellere Asylverfahren und zügige Abschiebungen.

Dann sei man auch bereit über Zuwanderung zu reden. Die soll aber „auf Grundlage konkreter Nachfrage an Arbeitskräften erfolgen“, heißt es in dem Papier. Zitat Bild-Zeitung 2015 – wieviel die nicht abgeschobenen Ausländer pro Tag u.a. den sächsischen Steuerzahler kosten, wird nicht erwähnt. 

Kulturbereicherung in Dresden durch Rumänen:http://www.sz-online.de/sachsen/der-digitale-tankbetrug-3053514.html

 

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 06. März 2015 um 16:21 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)