Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

SS-Oberscharführer Gustav Wagner, stellvertretender Kommandant des KZ Sobibor, berüchtigter Sadist. Brasilien erinnert an Nicht-Auslieferung 1978/1979 durch Militärdiktatur an Israel, Polen, Österreich und Deutschland. Simon-Wiesenthal-Zentrum kritisiert Brasilia. Juden und Antisemitismus in Brasilien. Fall Demjanjuk.

Angesichts der Nicht-Auslieferung von Cesare Battisti an Italien erinnern die brasilianischen Medien an zahlreiche andere Fälle, in denen schwerbelasteten Personen ein Aufenthaltsrecht gewährt wurde. Größtes internationales Aufsehen hatte erregt, daß Brasiliens Militärdiktatur ausgerechnet den wegen seines extremen Sadismus berüchtigten Nazi-Kriegsverbrecher Gustav Wagner nicht auslieferte.

Lula war Informant der Diktatur-Geheimpolizei Dops, laut neuem Buch:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

Adolf Eichmann, Alois Brunner: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/07/lulas-arbeiterpartei-ist-solidarisch-mit-antisemitismus-und-terrorismus-kritisiert-simon-wiesenthal-zentrum-arbeiterpartei-kooperiert-mit-syriens-baath-partei-die-adolf-eichmanns-helfer-alois-bru/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/12/demjanjuk-vor-gericht-ausgeliefert-von-den-usa-demjanjuks-kz-vorgesetzter-gustav-wagner-von-brasilien-nicht-ausgeliefert-der-kz-lagerleiter-verbrachte-seinen-lebensabend-bei-sao-paulo/

Wagner sei vom heutigen Kongreßsenator Romeu Tuma enttarnt worden und habe bis zu seinem Tode unbehelligt in Brasilien gelebt. Im KZ Sobibor war er dafür bekannt, Kinder ihren Müttern zu entreißen und dann deren Kopf am nächsten Lichtmast zu zerschmettern. Brasiliens jüdische Gemeinde war über die Entscheidung Brasilias zutiefst schockiert.

Zu den herausragenden Beispielen zählt auch Herbert Cukurs, der berüchtigte Massenmörder von Riga: Er  wurde sogar von der Polizei Sao Paulos beschützt, hatte Wachposten vor seinem Haus, nachdem ihn zwei nach Brasilien ausgewanderte KZ-Insassen wegen der Massenmorde angezeigt hatten. Entsprechende Akten befinden sich in den Archiven der damaligen Politischen Polizei(DOPS). Cukurs lebte auch in Rio de Janeiro und Santos. In Rio frequentierte er die Offizierskreise und wurde von hohen Militärs der Regierung von General Eurico Gaspar Dutra unterstützt. Sein Sohn Gunars Cukurs schilderte eine Begegnung von 1950. ”Eine Gruppe von Generälen und Generalmajoren kam in unser Haus und sagte zu meinem Vater: Du hast einen einzigen Fehler begangen. Mein Vater wollte wissen, welcher - und ein General sagte: Du hättest alle Juden töten sollen. Ein Polizeioffizier, der für die Bewachung von Cukurs in Sao Paulo zuständig war und sich mit diesem anfreundete, wurde nach dem Ende des Militärregimes von Menschenrechtsorganisationen beschuldigt, für das Totfoltern und Verschwindenlassen von Diktaturgegnern verantwortlich zu sein.

Dank niedrig gehaltener Bildung sind den allermeisten Brasilianern auch diese Teile der brasilianischen Geschichte völlig unbekannt.

lulaspdvideo.jpg

Ausriß, SPD-Video. “Mit der SPD bin ich schon seit den Zeiten verbunden, als ich Gewerkschaftsführer war.”

Willy Brandt und sein Diktatur-Amtskollege José Magalhaes Pinto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

Simon-Wiesenthal-Zentrum in Israel: Brasilia kooperiert nicht bei Fahndung nach Kriegsverbrechern

Efraim Zuroff, Direktor des Simon-Wiesenthal-Zentrums, sagte im Dezember 2007 in Sao Paulo, die brasilianische Regierung kooperiere mit seiner Institution bei der Fahndung nach Kriegsverbrechern nicht. Entsprechende alljährliche Bitten um sachdienliche Auskünfte seien  nie beantwortet worden. Daher müsse befürchtet werden, daß sich Brasilien in ein ”Paradies der Nazis verwandelt habe. In keinem südamerikanischen Land werde ernsthaft nach Kriegsverbrechern gesucht. Â

Bekanntlich hat unter anderem der berüchtigte KZ-Arzt Josef Mengele gemäß den Dokumenten bis zu seinem Tode im Jahre 1979 unbehelligt in Brasilien gelebt und in dieser Zeit engen Kontakt zu Angehörigen in der Bundesrepublik Deutschland unterhalten.   Â

Und wie agierte Aracy Guimaraes Rosa während der Militärdiktatur, mit der nach Brasilien geflüchtete Kriegsverbrecher, Altnazis sehr eng kooperierten? Sie half Verfolgten, ins Exil zu gehen und versteckte sogar einen von der politischen Polizei gesuchten Musiker in ihrer Wohnung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_Wagner_(SS-Mitglied)

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/17/gerald-steinacher-uber-ns-kriegsverbrecher-und-westliche-nachrichtendienste-nazis-auf-der-flucht/#more-730

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/28/o-antisemitismo-nas-americas-der-antisemitismus-in-amerika-738-seiten-98-real-das-neue-werk-von-brasiliens-fuhrender-antisemitismus-expertin-maria-luiza-tucci-carneiro-diesmal-herausgeberin/

Juden und Antisemitismus in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/05/juden-in-brasilien-hintergrundtexte-der-letzten-jahre-mit-dem-arsch-zum-publikum/

Italien verstimmt: http://www.estadao.com.br/nacional/not_nac308747,0.htm

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/06/menschenrechtstribunal-in-sao-paulo-verurteilt-brasilianischen-staat-wegen-folter-gefangnis-horror-kriminalisierung-von-armen-und-sozialbewegungen-sowie-wegen-bruchs-internationaler-menschenrechtsab/

Menschenrechtsbeauftragter Günter Nooke: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/07/unsagliche-folterpraxis-in-brasilien-gunter-nooke-menschenrechtsbeauftragter-der-deutschen-bundesregierung-kritisiert-in-brasilien-folter-und-andere-menschenrechtsverletzungen-druck-ist-noti/

Bad People: http://www.jcrelations.net/en/?item=3036

hakenkreuznsdaportsgrupperio.jpg

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 18. Januar 2009 um 21:34 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

« Sao Paulo - gesehen von Susanne Bodenmüller, Studentin in Bielefeld(Lateinamerikastudien) – Pro-Israel-Kundgebung der jüdischen Gemeinde Sao Paulos am Lateinamerika-Memorial. “Das Bild sagt alles.” Fotoserie. »

12 Kommentare

  1. […] http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Lulas Arbeiterpartei zerstritten über Anti-Israel-Erklärung(Staatsterrorismus, nazistische Praktiken). Gegenerklärung, unterzeichnet von Umweltminister Minc, Justizminister Genro, Bildungsminister Haddad, Marta Suplicy – 19. Januar 2009 @ 14:14

  2. […] http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 12. Mai 2009 um 20:27 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Demjanjuk vor Gericht, ausgeliefert von den USA. Demjanjuks KZ-Vorgesetzter Gustav Wagner von Brasilien nicht ausgeliefert. Der KZ-Lagerleiter verbrachte seinen Lebensabend bei Sao Paulo… – 12. Mai 2009 @ 20:27

  3. […] http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » “Die brasilianischen Nazis” - Nachrichtenmagazin Istoé. – 19. Mai 2009 @ 14:35

  4. […] http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Goethe-Institut Sao Paulo: Seminar mit Marianne Birthler über Vergangenheitsbewältigung in Brasilien. Günter Nooke zu Folter im Tropenland. Gefangenenpriester Günther Zgubic. Menschenrechtstribunal Sao Paulo. – 20. August 2009 @ 17:59

  5. […] http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Politisch unkorrekte Vergangenheitsbewältigung möglich? “Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg” - und danach… – 03. September 2009 @ 14:37

  6. […] http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 06. Oktober 2009 um 14:31 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Jüdische Organisation ADL bezichtigt Zelaya des Antisemitismus. Radio-Globo-Chef von Honduras, pro-Zelaya: “Es gibt Momente, wo ich mich frage, ob Hitler beim Eliminieren dieser Rasse mit dem famosen Holocaust rich – 06. Oktober 2009 @ 17:16

  7. […] 1985 war unweit von Vidigal, im Strandstadtteil Ipanema, der deutsche ARD-Korrespondent Karl Brugger erschossen worden. Die Hintergründe des Anschlags werden bis heute vertuscht, Täter und Hintermänner wurden nie gefaßt. Brugger war ein exzellenter Kenner Brasiliens und recherchierte immer wieder politisch unbequeme Themen, darunter die Rolle von Kriegsverbrechern und Altnazis in dem Tropenland. http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Rio de Janeiro: Erneut Feuergefecht der Polizei mit Banditenkommando der Favela Vidigal, Avenida Niemeyer gesperrt, laut Lokalmedien. Übliche Sicherheits-und Menschenrechtslage. Touristenzahlen reflektieren Attraktivitä – 14. Oktober 2009 @ 16:14

  8. […] 1985 war unweit von Vidigal, im Strandstadtteil Ipanema, der deutsche ARD-Korrespondent Karl Brugger erschossen worden. Die Hintergründe des Anschlags werden bis heute vertuscht, Täter und Hintermänner wurden nie gefaßt. Brugger war ein exzellenter Kenner Brasiliens und recherchierte immer wieder politisch unbequeme Themen, darunter die Rolle von Kriegsverbrechern und Altnazis in dem Tropenland. http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Rio de Janeiro: Erneut Feuergefecht der Polizei mit Banditenkommando der Favela Vidigal, Avenida Niemeyer gesperrt, laut Lokalmedien. Übliche Sicherheits-und Menschenrechtslage. Touristenzahlen reflektieren Attraktivitä – 14. Oktober 2009 @ 16:14

  9. […] unbequeme Themen, darunter die Rolle von Kriegsverbrechern und Altnazis in dem Tropenland. http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… Dieser Beitrag wurde am Samstag, 26. September 2009 um 02:01 Uhr veröffentlicht und wurde […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Rio de Janeiro, Favela Vidigal. Gesichter Brasiliens. – 15. Oktober 2009 @ 01:53

  10. […] Militärdiktatur, der Schutz für deutsche Kriegsverbrecher, die ewig dankbaren Alt-und Neu-Nazis: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 30. Dezember 2009 um 13:01 Uhr veröffentlicht und wurde […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Lula knickt erneut vor Militärs ein - nach Regierungskrise wird Dekret über Aufklärung von Diktaturverbrechen revidiert, melden Landesmedien. Amnesty: Fortdauernde Folter und Todesschwadronen sind Diktaturerbe. “ – 30. Dezember 2009 @ 14:31

  11. […] SS-Oberscharführer Gustav Wagner, stellvertretender Kommandant des KZ Sobibor, berüchtigter Sadist… […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Die Top100-Website-Beiträge des 2.Halbjahrs 2009. Regelmäßige Website-Nutzer in über 90 Ländern. Das meistgenutzte Google-Foto der Website 2009: Gefangenenpriester Günther Zgubic aus Österreich, Koordinator der bra – 30. Dezember 2009 @ 20:09

  12. […] http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/18/ss-oberscharfuhrer-gustav-wagner-stellvertretender-komm… Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 10. März 2010 um 18:57 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. […]

    Pingback: Klaus Hart Brasilientexte » Außenminister Westerwelle in Uruguay zu Panzerkreuzer “Admiral Graf Spee”. Konstruktive Lösung für Reste des Kreuzers befürwortet. – 10. März 2010 @ 19:21

Leider ist die Kommentarfunktion zur Zeit deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)