Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Nach-Karneval 2012, singender Obdachloser in Sao Paulo. Gesichter Brasiliens.

Samstag, 03. März 2012 von Klaus Hart

obdsingt1.JPG

obdsingt2.JPG

obdsingt3.JPG

karnevalistensp2012.JPG

Wochen zuvor, auf der anderen Seite des Luz-Bahnhofs…

Neun Grad Kälte in Brasiliens Winter - viele Obdachlose sterben in den kalten Nächten auf der Straße, selbst in Sao Paulo.

Mittwoch, 27. Juli 2011 von Klaus Hart

Laut Landesmedien wurden in der jetzigen Winterperiode in  Urupema(Teilstaat Santa Catarina) minus 9 Grad gemessen, im Teilstaat Paraná minus 6,1 Grad, in Campos do Jordao  bei Sao Paulo minus vier Grad. In einer einzigen Kältenacht des Teilstaats Sao Paulo kamen danach zwei Obdachlose, die im Freien nächtigten, infolge der niedrigen Temperaturen um.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/25/obdachlose-in-sao-paulo-protestieren-gegen-lebendiges-verbrennen-von-strasenbewohnern-und-andere-gewalttaten-in-brasilien-viele-greueltaten-garnicht-amtlich-registriert-obdachlosenvertreibung-bea/

Sao Paulo: Obdachloser mit Bettel-Plastenapf auf Avenida Paulista. Gesichter Brasiliens. Obdachlosen-Verbrennung im Zentrum. Bundespräsident Christian Wulff.

Donnerstag, 21. Juli 2011 von Klaus Hart

“Global Player” Brasilien: Obdachlose in Sao Paulo protestieren gegen lebendiges Verbrennen von Straßenbewohnern und andere Gewalttaten in Brasilien. “Viele Greueltaten garnicht amtlich registriert - Obdachlosenvertreibung beabsichtigt”, laut Menschenrechtsaktivisten. Fotoserie. Brasiliens Scheiterhaufen.

Mittwoch, 25. Mai 2011 von Klaus Hart

Die Obdachlosen forderten vor dem Stadtparlament von Sao Paulo zudem, daß ihnen gesetzlich zustehende Rechte auch tatsächlich garantiert werden. Jamil Murad, Präsident der Menschenrechtskommission des Stadtparlaments, solidarisierte sich mit den Straßenbewohnern, deren Zahl allein im Zentrum der Megacity etw 15000 beträgt und weiter anwächst. Die Obdachlosenseelsorge der Erzdiözese Sao Paulo nahm ebenfalls an der Protestaktion teil - Menschenrechtspriester Julio Lancelotti erläuterte gemeinsam mit Vertretern der Nationalen Obdachlosenbewegung vor der Presse die gravierenden Probleme und wies auf Vertreibungsaktionen im Vorfeld von Fußball-WM und Olympischen Spielen in Brasilien. Lancelotti war im Mai 2011 in der Obdachlosengemeinde Sao Paulos mit dem deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff zusammengetroffen.

Die großen brasilianischen Zeitungen haben über die Protestaktion der Obdachlosen, den Protestmarsch nicht berichtet. 

Wie Lula im  Wahlkampf 2012 erklärte, wäre Brasilien ohne die regierende Arbeiterpartei PT nicht so “fröhlich und stolz”. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/06/28/brasiliens-kuriose-armutsgrenze-wer-umgerechnet-etwa-65-euro-verdient-gilt-nicht-mehr-als-arm/

In meinungsbildenden deutschen Analysen wird die brasilianische Regierung ausdrücklich als “progressiv” eingestuft. Brasilien rangiert auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung deutlich hinter Libyen. Während Libyen auf Platz 53 liegt, kommt Lateinamerikas größte Demokratie lediglich auf Platz 73.

Frankfurter Buchmesse 2013 und Brasiliens Mensalao-Demokratie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

http://www.suedwind-magazin.at/start.asp?ID=234433&rubrik=7&ausg=200210

oprotest1.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/06/deutscher-bundesprasident-christian-wulff-in-sao-paulo-mai-2011-obdachlosengemeinde-der-erzdiozese-hedwig-knist-vikar-julio-lancelotti/

oprotest2.JPG

Die Obdachlose, der Priester, der Präsident der Menschenrechtskommission.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/09/obdachloser-schwarzer-in-sao-paulo-reichste-stadt-lateinamerikas-gesichter-brasiliens/

obdachloserflammen.JPG

Obdachloser wird verbrannt in Sao Paulos Zentrum - rechts - Autos fahren vorbei, Leute schauen zu…Bis heute keine Angaben der Polizei über Ermittlungsergebnisse. 

“Sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich ist das größte Land Südamerikas zu einem Vorbild in der Region geworden. ” WeltTrends, Potsdam 2012

Brasiliens Scheiterhaufen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/29/brasiliens-scheiterhaufen-erstmals-in-einer-anklagenden-inszenierung-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-zu-sehen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/15/brasilien-scheiterhaufen-microondas-bis-2011-auch-rio-favela-mangueira-sitz-der-gleichnamigen-beruhmten-sambaschule-laut-qualitatszeitung-o-globo/

 Auswanderungsland Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/24/brasilien-wurde-unter-lula-rousseff-zum-auswanderungsland-bye-bye-brasil-sergio-costa-soziologie-professor-an-der-fu-berlin-bestatigt-die-entwicklung/

(weiterlesen…)

Brasiliens Skandal um Chefminister der Rousseff-Regierung weitet sich aus: Geschwächte Regierung, brutales Vorgehen gegen Opposition, demoralisierte Präsidentin Rousseff, neue Enthüllungen, laut Qualitätsmedien. Lulas Erbe.

Freitag, 20. Mai 2011 von Klaus Hart

Im Skandal um Antonio Palocci, Chefminister des Zivilkabinetts, berichten die Qualitätsmedien, daß dieser etwa 20 Großunternehmen und Banken beriet, ein Großteil der üppigen Honorare im November und Dezember 2010 gezahlt wurde, als feststand, daß Palocci mächtigster Minister der Rousseff-Regierung werden wird. Auch ein Baukonzern mit Regierungsaufträgen nahm Paloccis Beratung in Anspruch, hieß es. Im Jahr der Wahl von Dilma Rousseff habe Paloccis Beraterfirma 20 Millionen Real eingenommen. Präsidentin Rousseff äußere sich öffentlich nicht zum Skandal, spreche aber von einer Diffamierungskampagne gegen Palocci, dem verschiedene frühere Skandale anhängen. Die Rousseff-Regierung zeige derzeit Schwäche, Präsidentin Rousseff mache keine Politik, hieß es in Kommentaren.

belom12.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/20/belo-monte-und-der-indianerprotest-in-sao-paulo-2011-scharfe-kritik-an-brasiliens-prasidentin-dilma-rousseff-belo-monte-de-merda-fotoserie/

Wie es ferner hieß, erzielte Brasiliens Superminister Palocci höchste Millioneneinkünfte just nach der von ihm erfolgreich geführten Präsidentschaftswahlkampagne Dilma Rousseffs.  Diese hatte auf Palocci als Wahlkampfmanager bestanden - laut Medienberichten wurde die Wahlkampagne vor allem mit Spenden der Unternehmerschaft geführt, zu der Palocci ebenso wie Lula ein sehr gutes Verhältnis pflege.

paloccidilmarenda.JPG

Zeitungsausriß

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/19/lulas-erbe-voraussehbarer-skandal-um-stark-gestiegene-illegale-amazonasvernichtung-und-den-machtigsten-minister-der-neuen-rousseff-regierung-antonio-palocci-machen-in-brasilien-schlagzeilen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/19/palocci-tower-treffende-angeli-karikatur-uber-rousseffs-palocci-skandal-klebt-stark-vergrosert-an-turen-und-wanden-des-nationalkongresses-in-brasilia-angeli-traf-wieder-einmal-den-nervmedien/

(weiterlesen…)

“Carroceiro” in Sao Paulo. Wo ist der Seher? Gesichter Brasiliens, die Scheiterhaufen. “A gente precisa ver.”

Freitag, 20. Mai 2011 von Klaus Hart

Sao Paulos deutschstämmiger Erzbischof Odilo Scherer prangert schockierende gesellschaftliche Indifferenz angesichts des lebendigen Verbrennens von Obdachlosen Brasiliens an. “Man hat noch zwei Straßenbewohner ermordet - na und?” “Violencia - eles moravam no Brás.” Brasiliens Scheiterhaufen.

Montag, 16. Mai 2011 von Klaus Hart

http://www.estadao.com.br/estadaodehoje/20110514/not_imp719105,0.php

Der Kardinal erinnerte in seiner Analyse zur Gewaltkultur Brasiliens an zahlreiche andere unaufgeklärte Morde an Obdachlosen Sao Paulos und betont, daß die Straflosigkeit noch mehr Gewalt gegen Obdachlose stimuliert. “Der Tod dieser Menschen führt zu keinerlei besonderer Reaktion der öffentlichen Meinung. Man hat noch zwei Straßenbewohner ermordet - na und?”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/24/brasilien-wurde-unter-lula-rousseff-zum-auswanderungsland-bye-bye-brasil-sergio-costa-soziologie-professor-an-der-fu-berlin-bestatigt-die-entwicklung/

Die zwei Obdachlosen waren während des Besuchs von Bundespräsident Christian Wulff in Sao Paulo lebendig verbrannt worden - auch die vorliegenden deutschsprachigen Medien nahmen von dem Fall keinerlei Notiz, hielten ihn  offensichtlich für unwichtig, obwohl Wulff just während seiner Sao-Paulo-Visite auch die bischöfliche Obdachlosengemeinde besucht hatte. In meinungsbildenden deutschen Analysen wird die brasilianische Regierung ausdrücklich als “progressiv” eingestuft.

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

odiloschererneu.JPG

Kardinal Scherer und die neoliberale Indifferenz bei gravierenden Gewalttaten gegen Marginalisierte.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/13/lebendig-verbrannte-obdachlose-in-sao-paulo-eine-woche-nach-der-tat-keinerlei-polizeiformationen-uber-ermittlungen-verbrechen-wahrend-des-besuchs-von-bundesprasident-christian-wulff/

“Jeden Tag wird in Brasilien gefoltert”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/10/jeden-tag-wird-in-brasilien-gefoltert-qualitatszeitung-o-globo-berichtet-uber-die-auch-unter-der-rousseff-regierung-fortdauernden-gravierenden-menschenrechtsverletzungen/

Totale Indifferenz der “Gutmenschen” auch gegenüber Brasiliens Scheiterhaufen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/29/brasiliens-scheiterhaufen-erstmals-in-einer-anklagenden-inszenierung-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-zu-sehen/

Kardinal Odilo Scherer in der Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo: “Na semana passada, a cidade de São Paulo foi manchada por mais uma chacina brutal e pelo assassinato cruel de dois moradores de rua, queimados com suas carroças para recolher material reciclável. Não sei se moravam no Bairro do Brás, mas foi lá que aconteceu.

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1421022/

(weiterlesen…)

Brasilien: Stark wachsende Zahl von Mördern auf freiem Fuß - für neue Verbrechen - nur acht Prozent der Morde werden aufgeklärt, laut Studie. Starker Einschüchterungseffekt auf Bevölkerung, Menschenrechts-und Umweltaktivisten. Kindersoldaten als Killer. Todesschwadronen, Obdachlose, Massengräber, Scheiterhaufen.

Dienstag, 10. Mai 2011 von Klaus Hart

Wie es hieß, werden bei etwa 50000 jährlichen Morden nur von 4000 die Täter ermittelt. Dies führt dazu, daß einem beträchtlichen Teil der Brasilianer Mörder persönlich bekannt sind - mit dem entsprechenden Einschüchterungseffekt, der Wirkung auf die persönlichen Menschenrechte besonders in Regionen mit nicht vorhandener staatlicher Präsenz, wie Slums.

Auch Morde an Obdachlosen, darunter durch lebendiges Verbrennen, aber auch Tötungen durch Scheiterhaufen werden gewöhnlich nicht aufgeklärt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/09/ein-brasilianischer-obdachloser-wird-in-sao-paulo-lebendig-verbrannt-autos-fahren-vorbei-leute-schauen-zuvideo-anklicken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/06/erneut-schuler-rio-de-janeiros-mitten-im-unterricht-getotet-durch-verirrte-kugel-eines-feuergefechts-weiter-gravierende-menschenrechtslage-folter-scheiterhaufen-todesschwadronen-paramilitarisch/

wulfflancelotti1.JPG

Deutscher Bundespräsident Christian Wulff trifft in Sao Paulo 2011 Menschenrechtspriester Julio Lancelotti, der u.a den Terror gegen Obdachlose sowie Massengräber anprangert. 

http://das-blaettchen.de/2010/08/brasiliens-massengraeber-2172.html

http://das-blaettchen.de/2010/05/moradores-de-rua-1540.html

Kindersoldaten, die andere Kinder ermorden:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/brasiliens-kindersoldaten-junge-kinder-mit-waffen-die-einfach-anderre-kinder-erschossen-haben-die-sie-gerade-mal-schief-angeschaut-habenlesermail/

Folter:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/27/brasiliens-neue-menschenrechtsministerin-maria-do-rosario-definiert-das-tropenland-als-folterstaat-laut-landesmedieno-brasil-reconhece-a-existencia-e-a-presenca-da-tortura/

Morde und Alltag der Brasilianer - Medienfotos:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

“Feel Brazil. Go Bayao!”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/20/feel-brazil-go-bayao-deutsche-getrankefirma-veltins-wirbt-mit-brasilianischem-lebensstil-trotz-der-menschenrechts-und-sozialdaten-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/25/angebliche-neue-ol-supermacht-brasilien-mus-immer-mehr-ol-derivate-importieren-benzin-wird-knapp-probleme-mit-biosprit-bleiben/

Brasilien: Erneut Obdachloser Sao Paulos verbrannt - Polizei ermittelt wegen Verbrechen. Deutscher Bundespräsident Wulff besucht Obdachlosengemeinde der Megacity.

Donnerstag, 05. Mai 2011 von Klaus Hart

Laut Medienangaben wurde die Feuerwehr gerufen, um einen brennenden Müllkarren zu löschen - und entdeckte dabei die verkohlte Leiche des Straßenbewohners. Laut Augenzeugen stand der Karren, in dem der Mann schlief,  plötzlich in Flammen, war vermutlich vorher mit Benzin übergossen worden. Es handelt sich keineswegs um einen Einzelfall. Viele Obdachlose sind in Sao Paulo mit derartigen Müllkarren unterwegs, um durch den Verkauf von Altstoffen etwas Geld zu verdienen - der Karren dient häufig als Behausung.Immer wieder sind bei Anschlägen Obdachlose lebendig verbrannt worden. Ein Obdachloser(der Seher), der an der Avenida Paulista stets unter einem derartigen Karren nächtigte, berichtete von Morddrohungen durch Staatsangestellte - ist seit mehreren Wochen verschwunden.

“Dentro de uma carroça, o corpo ainda queimava quando os bombeiros chegaram ao local, na rua Jairo Goes.

A vítima, um carroceiro da região, não teve a identidade reconhecida.”

“Segundo informações da rádio CBN, o homem estaria dormindo quando o incêndio começou - a polícia não descarta a possibilidade de que alguém tenha ateado fogo na carroça.”(Landespresse)

Wulff in Obdachlosengemeinde - Fotos:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/06/deutscher-bundesprasident-christian-wulff-in-sao-paulo-mai-2011-obdachlosengemeinde-der-erzdiozese-hedwig-knist-vikar-julio-lancelotti/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/05/zwei-obdachlose-bei-sao-paulo-lebendig-mit-benzin-verbrannt-laut-landesmedien-steinigen-in-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/05/deutscher-bundesprasident-christian-wulff-trifft-brasiliens-prasidentin-dilma-rousseff-in-brasilia/

Der deutsche Bundespräsident besucht in Sao Paulo die bischöfliche Obdachlosengemeinde, um sich mit den Problemen der Straßenbewohner vertraut zu machen. Die Leiterin der Obdachlosengemeinde, die Deutsche Hedwig Knist aus der Diözese Augsburg, organisiert stets an Stellen, wo in Sao Paulo Obdachlose verbrannt wurden, Gedenkgottesdienste, um die Stadtbewohner zu sensibilisieren.

obdachloserverbranntbras.JPG

Überreste des Mannes und des Müllkarrens, Zeitungsausriß.

wulfflancelotti1.JPG

Wulff und Menschenrechtspriester Julio Lancelotti.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/28/deutscher-bundesprasident-christian-wulff-besucht-am-6-mai-2011-die-katholische-obdachlosengemeinde-sao-paulos-geleitet-von-hedwig-knist-aus-der-diozese-mainz-enge-zusammenarbeit-mit-menschenrechts/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/der-obdachlose-seher-philosoph-von-der-avenida-paulista-sao-paulo-mit-brasilien-gehts-bergab-du-siehst-es-uberall/

Brasiliens Scheiterhaufen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/29/brasiliens-scheiterhaufen-erstmals-in-einer-anklagenden-inszenierung-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-zu-sehen/

Arbeitslosigkeit unter ärmsten Brasilienern - während Lula-Rousseff-Regierung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/10/arbeitslosigkeit-unter-armsten-brasilianer-wuchs-in-letzten-funf-jahren-unter-lula-regierung-laut-neuer-studie-lulas-einkommen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/20/feel-brazil-go-bayao-deutsche-getrankefirma-veltins-wirbt-mit-brasilianischem-lebensstil-trotz-der-menschenrechts-und-sozialdaten-brasiliens/

Libyen liegt auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung auf Platz 53, Lateinamerikas größte Demokratie Brasilien nur auf dem 73. Platz. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/21/brasilien-ein-land-der-zukunft-ehrung-fur-propaganda-buch-von-stefan-zweig-fallt-wegen-umweltkatastrophe-in-petropolis-ins-wasser/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/01/brasiliens-erfolgreiche-auslandspropaganda-2009-uber-40-millionen-euro-investiert-laut-brasil-economico-enge-zusammenarbeit-mit-medien-europas/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1624771/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/03/bundesprasident-christian-wulff-dilma-rousseff-und-der-zugige-bau-des-neuen-atomkraftwerks-angra-3-bei-rio-de-janeiro-mit-deutscher-bundesburgschaft/

Brasilien - Staats-Korruption in Lulas letztem Amtsjahr 2010 - 85 Milliarden Real abgezweigt, laut Nachrichtenmagazin “Veja”. “Zehn Gründe, um sich zu empören”.

Montag, 24. Oktober 2011 von Klaus Hart   **

korruptionveja85milliarden.JPG

Laut “Veja” hätte das abgezweigte Geld u.a. ausgereicht, das Elend in Brasilien auszutilgen. Lula selbst ist laut Medienangaben unterdessen zum Dollar-Millionär aufgestiegen - hat wegen seiner Politik, vor dem Hintergrund der Korruptionsfakten, der sozialen Kosten, aus Mitteleuropa enormes Lob erhalten, dazu Doktorhüte und Preise.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/08/brasilien-aufschrei-der-ausgeschlossenen-2011-proteste-in-sao-paulo-grito-dos-excluidos/

Laut Befreiungstheologe Frei Betto, Ex-Lula-Berater beim Anti-Hungerprogramm,  liegt die Zahl der in extremer Armut, also in Hunger und Misere, lebenden Brasilianer, nicht wie offiziell angegeben, heute bei 16 Millionen, sondern ist doppelt so hoch. Nach derzeit geltendem mitteleuropäischen Werteverständnis hat damit die internationale Wirtschafts-und Finanzkrise, wie die Lula-Rousseff-Regierung verbreiten ließ, auf Brasilien nur geringe Auswirkungen gehabt.

Brasiliens investigative Journalisten wiesen indessen auf Rekordentlassungen, den Stopp vieler Industrieprojekte, auf Exportprobleme und Deindustrialisierung, geschönte offizielle Statistiken. 

slumkloakesp1.JPG

“Krise - was denn für eine Krise?” - Kloake-Slum in Sao Paulo.

Lula hat Krebs:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/01/brasilien-unmut-in-der-bevolkerung-uber-lulas-krebsbehandlung-in-einem-teuren-elite-hospital-lula-sollte-jetzt-jene-prekaren-offentlichen-gesundheitseinrichtungen-aufsuchen-die-er-immer-uberschweng

Brasiliens Obdachlose - alter geschwächter Mann ißt stinkende Essensreste aus aufgerissenen Müllsäcken an der Rua Augusta, Sao Paulo. Facetten der Hungerprobleme Brasiliens.

Sonntag, 01. Mai 2011 von Klaus Hart

obdachloseraugusta.JPG

http://das-blaettchen.de/2010/08/brasiliens-massengraeber-2172.html

“Das bestehende System ent-erzieht uns. Nur so ist es möglich, dass für einen Menschen ein Kratzer an seinem neuen Auto schlimmer sein kann, als dass ein Mensch vor seiner Haustür an Hunger stirbt.” Frei Betto, Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe

mullrestefrauausris.JPG

Ausriß.

Laut Befreiungstheologe Frei Betto, Ex-Lula-Berater beim Anti-Hungerprogramm,  liegt die Zahl der in extremer Armut, also in Hunger und Misere, lebenden Brasilianer, nicht wie offiziell angegeben, heute bei 16 Millionen, sondern ist doppelt so hoch. Nach derzeit geltendem mitteleuropäischen Werteverständnis hat damit die internationale Wirtschafts-und Finanzkrise, wie die Lula-Rousseff-Regierung verbreiten ließ, auf Brasilien nur geringe Auswirkungen gehabt.

Brasiliens investigative Journalisten wiesen indessen auf Rekordentlassungen, den Stopp vieler Industrieprojekte, auf Exportprobleme und Deindustrialisierung, geschönte offizielle Statistiken. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/15/brasilia-gibt-erstmals-starkere-krisenwirkungen-zu-rezession-heftiger-als-bisher-stets-betont/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/28/deutscher-bundesprasident-christian-wulff-besucht-am-6-mai-2011-die-katholische-obdachlosengemeinde-sao-paulos-geleitet-von-hedwig-knist-aus-der-diozese-mainz-enge-zusammenarbeit-mit-menschenrechts/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/11/5-schlafende-obdachlose-von-killern-mit-revolvern-ermordet-in-sao-paulo-zunehmender-terror-gegen-unter-lula-stark-anwachsende-zahl-an-obdachlosen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/28/hanna-schygulla-wieder-in-sao-paulo-die-unertraglichkeit-des-seins-ist-hier-bis-auf-die-spitze-getrieben-filmfestival-zeigt-schygulla-streifen/

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)