Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Rio+20: Zügiger Bau des Wasserkraftwerks Belo Monte in Amazonien – katholische Kirche weist auf Beteiligungen großer Pensionsfonds von brasilianischen Beschäftigten. Gute Baufortschritte bei Atomkraftwerk Angra 3 bei Rio de Janeiro – mit deutscher Hilfe. Wie sich Brasilien auf Rio+20 vorbereitet – Europas Öko-Spesenritter schon in den Startlöchern.

Freitag, 13. Januar 2012 von Klaus Hart

http://www.revistamissoes.org.br/artigos/ler/id/2030

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/15/brasiliens-naturvernichtung-wie-das-verpflanzen-von-protestpotential-nach-amazonien-die-amazonaszerstorung-forciert-landlosenpolitik-unter-lula-rousseff/

“Apesar de toda a mobilização dos indígenas, ribeirinhos e lutadores sociais, segue a construção da barragem de Belo Monte, que deve inundar 668 quilômetros de mata e de vida. O consórcio Norte, vencedor da licitação, envolve uma série de empresas que vai desde a Eletronorte, construtoras como a Queiróz Galvão e Mendes Junior, o grupo espanhol Iberdrola, até fundos de pensão da Petrobrás e do Banco do Brasil. O que significa que é também o dinheiro dos trabalhadores que está financiando o monstro. Pelo menos nove povos indígenas serão afetados diretamente pela barragem assim como 210 sítios arqueológicos.

Minenkonzern Vale – im Teilstaat von Belo Monte: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/10/brasiliens-minenkonzernvale-konkurriert-um-den-titel-des-ubelsten-unternehmens-der-welt-exame-oskar-der-schande/

Mitteldeutsche Kirchenzeitungen 2012:

Urwaldbischof gibt nicht auf

Brasilien: Kirchen und Umweltschützer protestieren weiter gegen das umstrittene Wasserkraftwerk Belo Monte

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/18/cebit-2012sudamerikas-shooting-star-zu-gast-in-hannover-partnerland-brasilien-staatschefin-dilma-rousseff-kommt/

Mas, apesar de toda a carga de destruição desta mega usina que pretende ser a terceira maior do mundo, ela não deve ser a única a ser construída na região amazônica. Pelos menos 140 outros empreendimentos deste tipo estão planejados para o espaço geográfico que hoje concentra 60% de todas as florestas do mundo e que é responsável pelas variações climáticas de todo o planeta. Destes 140 empreendimentos mais de 60 estão em solo brasileiro, especificamente na floresta. As demais se espalham pelo Equador, Peru, Colômbia e Bolívia. Isso se considerarmos só a América do Sul. Porque também estão sendo construídas barragens nos países da América Central.”

belom1.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/20/belo-monte-und-der-indianerprotest-in-sao-paulo-2011-scharfe-kritik-an-brasiliens-prasidentin-dilma-rousseff-belo-monte-de-merda-fotoserie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/12/brasiliens-atomkraft-baustelle-bei-rio-de-janeiro-bereits-4200-arbeiter-im-einsatz-laut-landesmedien-brasiliens-energiepolitik-mit-deutscher-hilfe-eon-und-die-kohlekraftwerke/

Brasiliens umstrittene Wasserkraftwerke

(more…)

Brasilien: Neues Bistum Óbidos in Amazonien – Glückwunsch, Dom Bernardo!

Dienstag, 15. November 2011 von Klaus Hart

Papst Benedikt der XVI. erhebt die Prälatur Óbidos zum Bistum

 Die katholische Kirche Brasiliens hat ein neues Bistum. Papst Benedikt XVI. hat an diesem Mittwoch (09.11.) die Erhebung der Prälatur von Óbidos, im Bundesstaat Pará, zum Bistum und die Nominierung ihres ersten Bischofs Dom Frei Bernardo Johannes Bahlmann, OFM, verkündet.  Die Bekanntmachung wurde in der Zeitung “L’Osservatore Romano” und auf der Homepage des Vatikans veröffentlicht. Laut Dom Bernardo wird das Fest der Erhebung in Anwesenheit des apostolischen Nuntius von Brasilien, Dom Lorenzo Baldisseri, am 21./22. Januar nächsten Jahres in Óbidos, dem Sitz des neuen Bistums, stattfinden. Bei dieser Gelegenheit wird der Nuntius die Fazenda da Esperança und das Jugendzentrum São Francisco, in dem das Projekt ‘Kultur für den Frieden’ angesiedelt ist, einweihen.

Franziskanerbischof Johannes Bahlmann, Dom Bernardo, 2011 in Sao Paulo. Franziskaner-Kardinal Aloisio Lorscheider. **

johannesbahlmann2011.JPG

http://www.obidos.com.br/noticias/jan09/2801a.htm

Brasiliens katholische Kirche, die den Adveniat-Gottesdienst am 27. November in einer Favela Sao Paulos vorbereitet, ist beeindruckt über die Propagandahörigkeit deutscher Journalisten. “Immer wieder werden wir gefragt: Wenn Brasilien so gut dasteht, es dem Land so gut geht, es wegen Lula heute so entwickelt ist – warum dann noch überhaupt diese internationale Hilfe wie von Adveniat, diese Bitten um Spenden?” Für Brasiliens katholische Kirche erscheint unverständlich, daß im angeblich so aufgeklärten, gut informierten Deutschland ein so  niedriger Informationsstand selbst bei Journalisten über die Lage in dem Tropenland existiert. Kirchliche Angaben über Massenelend und das fortdauernde Hungerproblem, die rasch wachsenden Slums,  werden offenbar garnicht mehr zur Kenntnis genommen.

Laut Befreiungstheologe Frei Betto, der Regierungsberater des Anti-Hunger-Programms war, leben derzeit noch über 30 Millionen Brasilianer in extremer Armut, also betroffen von Elend und Hunger.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/09/adveniat-aktionseroffnung-in-armenviertel-von-sao-paulo-favela-cachoeirinha-zdf-live-ubertragung-gottesdienst-zelebriert-von-kardinal-odilo-scherer-erzbischof-von-sao-paulo-dem-vorsitzenden/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/18/brasiliens-katholische-jugend-freut-sich-auf-den-papst-2013-in-rio-de-janeiro-1-megaevent-in-sao-paulo-zur-vorbereitung-messe-mit-kardinal-odilo-scherer-fotoserie-grose-brasilianische-sektenkir/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/14/parabens-dom-paulo-evaristo-arns-der-deutschstammige-kardinal-sao-paulos-ist-90-hochengagiert-im-kampf-gegen-das-militarregime-der-foltergenerale1964-1985-wer-mit-den-diktatoren-eng-kooperierte/

(more…)

Rio+20. Brasiliens umstrittenes Wasserkraft-Projekt “Belo Monte” – Justiz schmettert Baustopp-Antrag ab, garantiert Großbaustelle.

Mittwoch, 09. November 2011 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/economia/noticia/2011/11/justica-garante-continuidade-da-construcao-da-usina-de-belo-monte.html

Rio + 20:”Wasserkraft gilt als saubere Alternative zu fossilen Energieträgern und erlebt derzeit einen neuen Boom.” (GegenStrömung) Brasilien, klimaschädliches Methangas, “Biosprit”, Menschenrechte, Atomkraftausbau mit deutscher Hilfe. **

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/wissenschaft/1375344/

belom12.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/06/02/plattform-belo-monte-kritisiert-baugenehmigung-fur-umstrittenes-wasserkraftwerk/

Die Deutungs-und Interpretationshoheit von Leonardo Boff in den deutschsprachigen Ländern:

“Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“(2010)  

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/08/rio20-konferenz-an-den-resultaten-der-uno-umweltkonferenz-von-1992-lassen-sich-die-tatsachlichen-ziele-und-absichten-erkennen-damals-unter-betroffenheitsgeschwatz-und-entschlossenheitsrhetorik-ver/


(more…)

Rio+20. Brasilien unter Dilma Rousseff: Weiterer kirchlicher Amazonas-Umweltschützer ermordet. Öffentliche Sicherheit unter Rousseff-Regierung bisher enttäuschend, laut Folha de Sao Paulo. “Nur 8 Prozent der Morde aufgeklärt.”

Dienstag, 25. Oktober 2011 von Klaus Hart

 Laut Angaben des Bischofs Wilmar Santin wurde Joao Chupel Primo durch einen Kopfschuß ermordet. Wann wird die Regierung in Brasilia die Bundespolizei in dieser Region wirksam einsetzen, fragt der Bischof. “Wann werden die Morde an Verteidigern der Natur aufhören?”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/14/brasiliens-amazonasregion-gesetzloses-land-mit-folter-und-mord-in-haftanstalten-klagt-katholische-gefangenenseelsorge-an/

Denunciamos o assassinato covarde de mais um defensor da natureza na Amazônia.

Sábado foi assassinado o líder comunitário João Chupel Primo em Miritutuba, município de Itaituba, PA. Conheci o João foi em sua comunidade que realizei as primeiras crismas como bispo de Itaituba.

Eu o tinha encarregado de fundar uma nova comunidade. Justamente no dia da crisma em junho deste ano, ele deixou de ser o coordenador da Comunidade Nossa Senhora de Nazaré de Miritituba para poder se dedicar à fundação da nova comunidade.

Ele vinha fazendo denúncias sobre grilos de terras e extração ilegal de madeira (veja a nota). Por isso foi assassinado brutalmente com um tiro na testa sábado passado.

Quando os defensores da natureza e da legalidade vão deixar de serem mortos? Quando o Governo Federal colocará pra valer a Polícia Federal para agir no Pará?

Dom Frei Wilmar Santin, O.Carm.

Bispo da Prelazia de Itaituba, Pará – Brasil

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/25/lula-wie-ihn-der-mainstream-liebt-einweihung-einer-brucke-in-manaus-amazonien/

Viel Lob aus Mitteleuropa für Brasilias Regierungsstil:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/24/brasilien-korruption-in-lulas-letztem-amtsjahr-2010-85-milliarden-real-abgezweigt-laut-nachrichtenmagazin-veja-zehn-grunde-um-sich-zu-emporen/

(more…)

Brasilien, Lage in Amazonien unter Lula-Rousseff – die Sicht der katholischen Landpastoral CPT.

Mittwoch, 14. September 2011 von Klaus Hart

Brasilien: “Extrem klimafeindliche Methan-Schleuder – Wissenschaftler kritisieren Amazonas-Wasserkraftwerke”

Donnerstag, 30. Juni 2011 von Klaus Hart

Brasilien, Belo Monte – Wasserkraftwerksprojekt in Amazonien – Dokfilm von Martin Keßler, anklicken. Interamerikanische Menschenrechtskommission fordert Baustopp von Rousseff-Regierung. Bischof Erwin Kräutler aus Österreich.

Donnerstag, 14. April 2011 von Klaus Hart

Brasiliens Arbeiter-Rebellion wegen Löhnen geht an Wasserkraftswerks-Baustellen Amazoniens weiter. Barack Obama in Brasilia. “Die projektierte Apartheid.”

Samstag, 19. März 2011 von Klaus Hart

Brasilien: Arbeiter-Rebellion auf Wasserkraftwerk-Baustelle Jirau in Amazonien wegen schlechter Arbeitsbedingungen und fehlenden Lohns, laut Landesmedien. Nationale Eingreiftruppe vor Ort.

Freitag, 18. März 2011 von Klaus Hart

Den Angaben zufolge wurde über die Hälfte der Arbeiter-Wohnheime teils durch Feuer vernichtet, wurden außerdem 60 Busse in Brand gesteckt, zahlreiche Läden zerstört. Auf der Baustelle sind rund 18000 Menschen beschäftigt. Etwa 8000 wurden nach der Rebellion entfernt, hieß es.

(more…)

Amazonas-Indianer: Weißen-Haumesser aus Stahl, Metallgefäß – aber angeblich “ohne Kontakt zur Zivilisation”. Neue alte Fotos von Amazonas-Indianern. Kindstötung bei Amazonasindios, paramilitärische Indianermilizen Brasiliens.

Montag, 31. Januar 2011 von Klaus Hart

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,742641,00.html

http://g1.globo.com/natureza/noticia/2011/01/divulgadas-fotos-ineditas-de-indios-isolados-entre-o-brasil-e-o-peru.html

“Neue” Fotos von April 2010: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/01/neue-indianerfotos-aus-brasilien-vom-april-2010-laut-indioexperte-jose-carlos-meirelles/

Wie liefs 2008? http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/30/indianerstamm-in-brasilien-entdeckt-interessante-unterschiede-zwischen-brasilianischer-und-europaischer-berichterstattung/

Kindstötung bei Indianerstämmen Brasiliens: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/07/infantizid-blog-visao-missionario-brasilien/

indianermilizentvfoto.JPG

Brasilianische Amazonasindianer – TV-Foto.

Indianermilizen: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/27/brasiliens-paramilitarische-indianermilizen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/31/kindermord-bei-brasiliens-indianerstammen-2009-erstmals-unter-den-am-meisten-diskutierten-themen-des-landes-sensationelle-auszeichnung-eines-anti-kindermord-dokfilms-durch-eine-katholische-universi/

Der italienische Priester und die politisch unkorrekten Fakten: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/16/padre-claudio-bombieri-indianerexperte-sao-luis-gesichter-brasiliens/

“Wir lernen von anderen und besonders gerne von Brasilien.” Merkels Bundesaußenminister Guido Westerwelle/FDP

Yanomami-Traditionen, Time-Life-Buch “Der Amazonas”:

Yanomamibuchzitat1

Behinderte Kinder werden getötet, die eigene Frau wird dem Gast zum Geschlechtsverkehr angeboten. Auch die lukrative Indianer-Industrie Deutschlands legt großen Wert darauf, solche wichtigen Details indianischen Lebens, indianischer Wertvorstellungen zu verheimlichen, zu vertuschen, zu unterschlagen. “…und der Gastgeber – nun, er bietet ihm seine Frau an. Eine Form von Gastfreundschaft…Natürlich ist die Frau nicht immer einverstanden, und dann gibt es Ärger”. Google-Suche, Stichwort Yanomami… Mit Indianerverklärung läßt sich nach wie vor sehr viel Geld verdienen.

Yanomamibuchzitat2

Ausriß: “Häufig werden Frauen aus anderen Stämmen geraubt. Einige von ihnen werden die Ehefrauen der Männer, die sie geraubt haben. Sie können sich glücklich preisen, denn nicht wenige ihrer Leidensgenossinnen erwartet ein anderes Schicksal – das von Prostituierten in dem neuen Verband. Diese Frauen haben kaum den Rang von menschlichen Wesen…”

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)