Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014, die Wahlfarce, Manipulationstricks und die ermordeten Journalisten. Manipulationshit des Tages? Deutsche Medien stellen nicht klar, wer mit Mörsern gezielt auf das Journalistenteam feuerte. Ostukrainische Selbstverteidigungskräfte gelangten laut Interviews zu den ermordeten bzw. verwundeten ausländischen Journalisten, brachten sie in die Stadt. Unliebsame Journalisten nicht zum erstenmal gezielt beschossen von Kiewer Terrorkommandos.

“Laut Medienberichten gerieten die Journalisten am Samstagmorgen in der Ortschaft Andrejewka unter Mörserbeschuss der ukrainischen Armee.” Ria-Novosti.

Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien nicht klar sagen, wer die Journalisten mit Mörsern beschoß.

Die Version der Illustrierten “Der Spiegel”:  “Sein Tod überschattet die Präsidentschaftswahlen: Im Osten der Ukraine wurde ein italienischer Fotograf getötet. Der 30-jährige Journalist starb vermutlich durch einen Mörserangriff.”

Wie Spiegelleser den “Mörserangriff” interpretieren:  

Wenn man keine Ahnung hat …

heute, 12:48 Uhr

Die einzigen die in der Ostukraine Mörserattacken – auch in bewohnte Gebiete durchführen, sind die regimetreuen Milizen und Kampfverbände. Die Regimegegner haben bisher lediglich Positionen der Angreifer bekämpft. Der getötete italienische Journalist wurde zuerst in ein Krankenhaus in Slowjansk gebracht. Auch deswegen kann man davon ausgehen, dass er durch einen Angriff auf die Stadt starb, welche sich in der Hand der Aufständischen befindet.

Mörser sind relativ schwere Artillerie

heute, 12:34 Uhr

Und die gehören mit ziemlicher Sicherheit in den Bestand einer regulären Armee und werden i.d.R. aufgrund der notwendigen Logistik nicht von Rebellen/Partisanen/Freischärlern benutzt. Sind auch für die Aufgaben der “Seperatisten” viel zu unbeweglich. …

Warum…

heute, 12:45 Uhr

…unterschlägt der Spiegel immer wieder die Verbrechen Kiews? Die Journalisten von der Natioal-Garde oder ukrainischen Armee beschossen!

Der französische Journalist

prospektor heute, 13:00 Uhr

sagte allerdings auch, dass der Beschuss von Regierungsseite erfolgte. Es gibt auch ein sehr schönes Video, das offenbar von den Getöteten gemacht wurde, eine halbe Stunde, das den Artilleriebeschuss in den Vororten Slaviansks zeigt. Sämtliche Youtube-Kanäle, die dieses Video zeigten, sind allerdings mittlerweile von Youtube komplett gesperrt worden, darunter der Kanal von ANNA News. Ein Kommentator auf einem ebenfalls gelöschten Mirror meinte, das Video sei Beweis dafür, dass die ukrainischen Truppen Mobiltelefone orten und triangulieren und ihre Artillerie entsprechend ausrichten. Ich kann das zwar nicht bestätigen, aber die schnelle und komplette Löschung jeder Kopie dieses Videos (und der dazugehörigen Kanäle) gibt sehr zu denken.

laut Aussage des überlebenden französischen

rusigabedra heute, 13:25 Uhr

Journalisten ist die Wagenkolonne bei Annäherung an das Dorf unter Beschuss durch Maschinengewehrfeuer geraten, der Fahrer des italienischen Journalisten hat dabei sofort das Weite gesucht, Andi und sein russischer Übersetzer suchten in einem Strassengraben Schutz, welcher dann von mehreren Mörsergranaten aus Richtung der regimetreuen Truppen geriet, der russische Übersetzer kam dabei ums Leben, Andi konnte sich noch schwerstverletzt ein paar Meter weiter bewegen, erlag dann aber seinen Verletzungen.

Naja…heute morgen in der Tagesschau wurde ein Dorf gezeigt, welches von den ukrainischen Sicherheitskräften mit Mörsergranaten beschossen wurde. Betroffen waren Zivilisten, welche nichts mit den Separatisten zu tun hatten.

Wahlen unter Beschuss

heute, 12:28 Uhr

koennen niemals legitim sein. Was hindert eigentlich die Kiever “Regierung” daran am Wahltag eine Waffenruhe anzubieten beeser waere noch komplett bis zur Einsetzung eines legitimen Praesidenten auf Waffengewalt zu verzichten. Ausser Zerstoerung und Blutvergiessen brachte und bringt diese sogenannte “Antiterror” Operation doch sowieso nichts. Kein Ziel wurde bisher erreicht … oder will man vielleicht die Russen zum Eingreifen provozieren?

Wenn das tatsächlich der Fall wäre, dann hätte SPON daraus sofort eine Schlagzeile gemacht. Die Tatsache, dass die Täter nicht genannt werden, ist in der deutschen Medienlandschaft heute eher ein Indiz dafür, dass hier die ukrainische SA gemordet hat.

Verblödung Europas und des Westens durch die Medien

heute, 13:10 Uhr

Überlegen Sie doch mal wer ihn getötet haben könnte…vielleicht, die für die es nicht vorteilhaft wäre,dass das gezeigt wird, was er fotographiert???die was zu verheimlichen haben?die nicht wollen,dass die Wahrheit aufkommt?….natürluch war es die ukrainische Nazi-Regierung,die alle verhaftet,die die Wahrheit zeigen wollen!die Leute die als russische Separatisten bezeichnet werden,sind einfache Bürger…die haben solche Waffen nicht!Urkainische Regierung hat solche Waffen,weil die Europa und der Westen alle unsere Steuergelder dareinsteckt, damit diese Waffen kaufen können,anstatt endlich mal Russland für Gas zu bezahlen. Die Wahlen in Donezk für die Abspaltung von Nazi -Ukraine waren als nicht legitim vom Westen und Europa erklärt…aber die Verbrennung lebender Menschen in Odessa, das jaaaaaa..das ist legitim meint die Merkel..Europa und der Westen ist Schuld an allem was dort passiert. Wiederholen den Fehler von Hitler.Anstatt nach Lösungen zu suchen um den Krieg zu beenden,haben sie nur Sanktionen im Kopf.

Wer hat geschossen

Krakz heute, 13:45 Uhr

Der Fotograf hat in Slavansk berichtet und stand räumlich bei den Rebellen, daher sind die Angaben der “Volkswehr” wohl zutreffend, dass er von Kiewkräften getroffen wurden. Von ihm stammt das Bild mit den Kindern die im Vorratskeller sitzen (von deutschen Medien allerdings verschmäht, das sieht der Anti Terror Einsatz ziemlich hässlich aus Die tägliche Lagebeschreibung der Volkswehr behauptet nicht, dass er absichtlich weil er Journalist war, getötet wurde. Slavansk wird seit Tagen mit schw. Artillerie und Mörsern von der ukr Armee beschossen, da kann das schon mal vorkommen Seine Arbeiten lohnt sich http://www.cesura.it/progettoDettaglio.php?pagineCod=5397206

“Sabato pomeriggio, insieme con l’ormai inseparabile amico russo e con un collega francese William Roguelon, Andy è salito in macchina per raggiungere la torre della televisione poco lontano da Sloviansk. Sono stati colpiti, pare, dal fuoco di un mortaio. William è riuscito a salvarsi. Andy e Andrey sono morti insieme. Documentare, testimoniare.” Corriere de la Sera, Italien

“Poroschenko unterstützte und finanzierte die Maidan-Revolution. Sein populärer „Kanal 5“ gab der Opposition Gesicht und Stimme im Fernsehen.” Osteuropa-Magazin Ostpol. Deutsche Medien berichteten seinerzeit nicht, woher die Tagegelder für Neonazis und Faschisten kamen.

Ukraine 2014 – die Wahlfarce vom 25.5.2014. Noch am Tag vor der Wahl führt die Kiewer Marionettenregierung Terrorangriffe gegen die Ostukraine – ausländische Journalisten ermordet. **

tags: 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ostukraine-italienischer-journalist-andrea-ronchelli-getoetet-a-971552.html

wunderschoen

heute, 12:25 Uhr

ist der Artikel geschrieben. Man ahnt ueberhaupt nicht wer den guten Mann umgebracht hat. Dass die Armee eigene Leute mit Moersegranaten beschiest, ist unakzeptabel in Syrien, aber vollig ok in west-freundliche Ukraine. Weiter so!

 ”Laut Medienberichten gerieten die Journalisten am Samstagmorgen in der Ortschaft Andrejewka unter Mörserbeschuss der ukrainischen Armee. Dies bestätigte der französische Fotograph William Roguelon von der Agentur Wostok Press, der bei dem Beschuss verletzt wurde.” Ria-Novosti

  ”The Italian embassy in Kiev will be engaged in the transportation of Rochelli’s body to his native country,” it said.

Rocchelli, 30, was specializing in the “trouble spots” of the world He has made photo reports from Afghanistan, Libya and Algeria.”

Bemerkenswerte Versionen deutscher Medien über Täter und Opfer. Wie deutsche TV-Wahlberichterstattung strukturiert wurde -  “Tagesthemen” und der sehr aufschlußreiche Fall Krasmoarmeisk: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

Artilleriebeschuß von Wohnhäusern:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/24/ukraine-2014-aktuelle-manipulationstricks-vor-der-wahlfarce-deutsche-medien-berichten-nicht-uber-artilleriebeschus-von-ostukrainischen-wohnhausern-ermordung-von-zivilisten-durch-kiewer-terrorkomma/

“Ukraine: From tragedy to farce”. “Legally speaking, this election has no legitimacy. Ukraine’s constitutional order was destroyed on the night of the coup. Since then the country has been governed by a rump parliament, political parties not supporting the undemocratic government physically attacked, and presidential candidates intimidated. Poroshenko is set to be president, but this will hardly address Ukraine’s daunting problems.” **

tags: 

 Wie die deutsche TV-Berichterstattung über die Ukraine strukturiert ist – der Fall Krasnoarmeisk/Tagesthemen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

Am Wahltag hieß es in deutschen TV-Berichten, die Wahlbeteiligung sei “extrem hoch” gewesen. Durch Fakten war diese Bewertung offenbar nicht gedeckt.

US-Wirtschaftsinteressen in der Ukraine: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/15/ukraine-2014-die-wirtschaftlichen-interessen-der-usa-ihrer-elite-sohn-von-us-vizeprasident-joe-biden-in-vorstand-des-grosten-privaten-ol-und-gas-unternehmens-der-ukraine-burisma-holding-gute-ges/

Ernennung von Hunter Biden kurz nach Besuch des Vaters bei den Marionetten in Kiew.

ukrainehunterbidenobama1.jpg

Ausriß. Friedensnobelpreisträger Barack Obama, Joe Biden und Hunter Biden – neuer Vorstand der Ukraine-Energie-Holding Burisma. Das US-Ukraine-Engagement wird immer lohnender.

Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien im Ukraine-Kontext bisher verschwiegen, daß sich die USA-Führung weltweit häufig Nazis und Faschisten bediente, um wirtschaftliche Interessen effizient zu verfolgen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/21/ukraine-2014-und-medientricks-kein-hinweis-auf-enge-zusammenarbeit-der-cia-mit-nazis-und-faschisten-weltweit-2-2/

Wertvorstellungen – Angela Merkel – Zeitdokument, der Irakkrieg ums Öl:   http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Irakkrieg und Ölinteressen – deutsche Fotografin Niedringhaus:

irakkriegtote.jpg

Ausriß.

Burisma Holdings, Ukraine’s largest private gas producer, has expanded its Board of Directors by bringing on Mr. R Hunter Biden as a new director.

Ukraine: From tragedy to farce

Opinion pieces by Peter Lavelle, the host of RT’s shows CrossTalk and On the Money, who was also the anchor of the review programme In Context and the commentary series IMHO.

Get short URL

Published time: May 24, 2014 17:46

Election commission officials install voting booths at a poling station in Kiev, May 24, 2014. (Reuters/David Mdzinarishvili)

Election commission officials install voting booths at a poling station in Kiev, May 24, 2014. (Reuters/David Mdzinarishvili)

Share on tumblr

Trends

Ukraine turmoil

Tags

EUElectionRussiaUSAUkraine

Washington’s ‘thinktankistan’ and the west’s media echo chamber are spinning Ukraine’s May 25 election as the crowning moment legitimizing the western-backed coup overthrowing the elected government in Kiev.

They also spin Russian President Vladimir Putin has miscalculated in Ukraine and is trying to find a face-saving solution. Both spins are simply flat out wrong.

The creators of the Ukraine crisis are desperate. Victoria Nuland and her band of ultranationalists and neo-fascists demonstrated they could pull-off a successful coup. This is not remarkable in any sense. Staging coups around the globe has been part and parcel of American statecraft for decades; particularly since the end of the Cold War. But in the case of Ukraine almost everything that has happened since the illegal takeover of power on the night February 21 has been a disaster. Crimea voted to return to Russia, regions of the east have held referenda on self-determination, the massacre in Odessa occurred, and the country’s economy is in a free fall. The planned presidential election is calculated to legitimize the coup and fast track Ukraine westward. It is not going to happen.

Petro Poroshenko, the Ukrainian oligarch known as the Chocolate King, is the presidential candidate who is expected to save Ukraine from the abyss and deliver his country to Washington, Brussels, and the IMF. Judging by polling numbers, he is quite likely to be elected by those who plan to vote (and millions in the east and south say they won’t). Legally speaking, this election has no legitimacy. Ukraine’s constitutional order was destroyed on the night of the coup. Since then the country has been governed by a rump parliament, political parties not supporting the undemocratic government physically attacked, and presidential candidates intimidated. Poroshenko is set to be president, but this will hardly address Ukraine’s daunting problems.

Ukrainian businessman, politician and presidential candidate Petro Poroshenko addresses supporters in Cherkasy, central Ukraine, May 20, 2014. (Reuters/Mykola Lazarenko)

Ukrainian businessman, politician and presidential candidate Petro Poroshenko addresses supporters in Cherkasy, central Ukraine, May 20, 2014. (Reuters/Mykola Lazarenko)

Poroshenko’s biggest political problems will not be the protesters in the east and south, nor will it be Russia. Ukraine’s next president will have to immediately deal with what western governments and media are reluctant to talk about: the nature of the political forces currently running Ukraine. Poroshenko did back the protests on the Maidan, but not all protesters on the Maidan supported Poroshenko. It is doubtful groups like Right Sector and Svoboda will simply change or drop their ultranationalist and racist views to please an opportunist oligarch like Poroshenko. The most likely outcome is probably the following: either Poroshenko attempts to appease their leaders with the trappings of power and wealth (and dilute whatever power he will have as president), or he will have to guard against still another Maidan uprising backed by the likes of Right Sector and Svoboda. Neither outcome bodes well for Ukraine.

If Poroshenko continues the violent assault on the east and south he will demonstrate he is not president of all Ukrainians. But if he does reach out to the east and south, the radicals of the coup will be watching closely. Again, this is a lose-lose outcome for Ukraine. This is probably most tragic outcome of the forced collapse of the constitutional order – unelected radicals, racists, and ordinary thugs have been allowed to become important elements of the Ukrainian political landscape. Ukraine and the rest of the world have Washington to thank for this sad state of affairs. Let us now turn to Russia and the Kremlin’s view of Ukraine. Putin is not backing down or looking for a way out. Far from it. Ever since this artificial crisis began, Russia has been watching – and it continues to watch. Putin’s attitude regarding the May 25 presidential vote is one of indifference at best. Russia cannot stop the vote. But if Poroshenko can, somehow and in some way, prove himself as a leader of all the people, then Moscow has every interest in engaging the next Ukrainian president. But for reasons expressed above, this is hardly going to be the case.

Anti-government protesters stand behind burning barricades in Kiev's Independence Square February 19, 2014. (Reuters/Vasily Fedosenko)

Anti-government protesters stand behind burning barricades in Kiev’s Independence Square February 19, 2014. (Reuters/Vasily Fedosenko)

In the west there is a strong belief in elections. However, elections are not always an expression of democracy. Ukraine’s presidential election is first and foremost an exercise to legitimize Washington’s illegal meddling in Ukraine’s political and democratic process. It is doubtful this election will do anything to end Ukraine’s crisis. In fact, it may make it worse.

Save this space: Ukraine’s May 25 presidential election will go down in history as the starting date when the Maidan started (still again) to rise up against the new authorities in Kiev. As usual, Russia will be watching.

Peter Lavelle is host of RT’s political debate program ‘CrossTalk‘ and monthly business program ‘On the Money.’ His views are his own and not necessarily those of his employer.

Ukraine 2014 – die Wahlfarce. Milliardär Poroschenko schweigt in erster Stellungnahme zu Morden der Terrorkommandos Kiews, darunter der Nationalgarde aus Faschisten des Rechten Sektors, in der Ostukraine(Odessa-Massaker etc.), macht kurios falsche Aussage. **

tags: 

Oligarch und Milliardär Poroschenko, der auch Merkel vor der Wahlfarce getroffen hatte, sagte in Bezug auf die Referendumsgebiete der Ostukraine:”Die, die Menschen getötet haben, sind Terroristen. Und kein Land verhandelt mit Terroristen.” Damit bekräftigte Poroschenko Positionen der faschistischen Marionettenregierung Kiews, des neonazistischen Rechten Sektors – was Bände über seine politischen Einstellungen, Wertvorstellungen spricht. 

Poroschenko äußerte sich auch nicht zu der Ermordung von Journalisten in der Ostukraine, die gezielt mit Mörsern beschossen worden waren. 

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/ukraine-2014-die-oligarchen-wahlfarce-ukrainian-oligarch-poroshenko-winning-pres-race-with-over-50-votes-%E2%80%93-exit-polls-manipulationstricks-am-wahltag/

Ukraine 2014, die Wahlfarce. “Gehe zur Wahl – wähle deinen Faschisten”. Faschistischer Rechter Sektor als Wahlhelfer am Sonntag…Mit Hakenkreuz und SS-Rune gegen die antinazistischen Demonstranten der Ostukraine – stehts in Ihrem Lieblingsmedium? Kandidat Poroschenko, von Merkel empfangen, als Finanzierer der Maidan-Faschisten. **

ukrainewahlfaschistenaufkleber1.jpg

Ausriß.

Ischinger:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/20/ukraine-2014-manipulationstricks-und-faktenlage-ischinger-uber-antinazistische-regimegegner-der-ostukraine-ja-aber-das-ist-ein-trupp-versprengter-die-in-ihren-verirrungen-auch-von-moskau-nicht/

Ukraine-2014 – die Oligarchen- Wahlfarce, Sieg der Rechtsextremen. “Ukrainian oligarch Poroshenko winning pres race with over 50% votes – exit polls”. Manipulationstricks am Wahltag…Poroschenko finanzierte die Faschisten des Kiewer Maidan, Timoschenko betonte bemerkenswerte Wertvorstellungen: “Russen abschlachten”. Rechtsextremistische Kräfte siegten offenbar auf ganzer Linie. **

tags: 

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/24/ukraine-2014-die-wahlfarce-kuriose-das-deutsche-medien-den-prasidentschaftskandidat-politisch-nicht-so-definieren-wie-die-maidan-bewegung-die-er-finanzierte-und-deren-speerspitze-just-faschist/

Ukrainian oligarch Poroshenko winning pres race with over 50% votes – exit polls

Published time: May 25, 2014 17:11
Edited time: May 25, 2014 19:36

Get short URL

Presidential candidate Petro Poroshenko gives a press conference in Kiev after exit polls were announced on May 25, 2014. (AFP Photo / Sergey Gapon)

Presidential candidate Petro Poroshenko gives a press conference in Kiev after exit polls were announced on May 25, 2014. (AFP Photo / Sergey Gapon)

Share on tumblr

Trends

Ukraine turmoil

Tags

ElectionMass mediaOpposition,PoliticsProtestRallyUkraine

Ukrainian confectionary tycoon Pyotr Poroshenko is winning the presidential election in the first round of voting, having secured more than 50 percent of votes, several exit polls show.

Follow RT’s updates on Ukrainian presidential poll

Some 55.7 percent of voters have cast their ballots for Poroshenko in the regions of Ukraine taking part in May 25 elections, according to the national exit-poll. Another Ukrainian exit-poll organized by local TV channels claims the businessman has gathered 57.3 percent support.

Poroshenko’s main election rival, ex-PM Yulia Tymoshenko of Batkivschina (Fatherland) Party, is not likely to get a referendum on Ukraine’s accession to NATO that she called for on Sunday during a run-off ballot – as it’s highly likely that there will not be one. According to Ukrainian law, a single round of voting is enough for a candidate with more than 50 percent of votes to win.

Exit polls suggest Tymoshenko won 12.8 percent of the vote. She reacted to the results of exit polls by saying that she is “ready to cooperate with the winner for building a strong Ukraine.” Earlier in May, the Batkivschina leader blasted all the Ukrainian channels as being owned by oligarchs, calling her supporters to fight for their choice and even threatening to call “Maidan 3.0” if she loses the election.

Former prime minister and presidential candidate Yulia Tymoshenko speaks to supporters at her election headquarters in Kiev May 25, 2014. (Reuters / David Mdzinarishvili)

Former prime minister and presidential candidate Yulia Tymoshenko speaks to supporters at her election headquarters in Kiev May 25, 2014. (Reuters / David Mdzinarishvili)

All other candidates gathered less than 10 percent of votes each, with anti-Russian populist Oleg Lyashko, the head of the Radical Party, running behind with 8 percent, former defense minister Anatoly Gritsenko taking 6.3 percent and expelled Party of Regions MP Sergey Tigipko – 4.7 percent of votes. The candidate picked by the Party of Regions of the ousted Ukrainian President Viktor Yanukovich, Mikhail Dobkin, gathered just 2.1 percent. Some 1.1 percent voted for Ukrainian Communist Party leader, Pyotr Simonenko, despite his recent announcement that he had withdrawn from the elections.

Ultra-right radical nationalists appeared to have completely failed in the elections, with Svoboda (Freedom) Party head Oleg Tyagnibok securing 1.3 percent of votes and Right Sector leader Dmitry Yarosh less than one percent.

‘First, I will tour Donbass’

Poroshenko’s UDAR party, whose leader, ex-boxer Vitaly Klitshko, decided to withdraw from elections in favor of the oligarch, has started celebrating victory even as the official vote count began at 8pm local time (5pm GMT). Incidentally, Klitshko is likely to have his moment of glory later at Kiev mayor’s elections, where he is the indisputable favorite, according to ratings.

As the results of exit polls emerged, Poroshenko delivered a speech outlining his plans for the near future as president.

“My first presidential trip will be to Donbass,” Poroshenko said at a party briefing, using the popular name for the historical region in eastern Ukraine.

“We can now state firmly and with confidence – the whole Ukraine cast its vote, this is the choice of the whole Ukraine,” he said.

Poroshenko also thanked “thousands of Crimeans” and “hundreds of thousands of Donbass residents” for taking part in the elections. It was not immediately clear if the assessment matched the reality, as the vote was effectively disrupted and/or boycotted in eastern Ukraine, where anti-election rallies took place Instead. Several hundred Crimean Ukrainians indeed took part in the election after having been transported to the closest ballot box in a city bordering the Russian region by buses.

People cast votes in a mock ballot box that reads “Rubbish bin for the President” during an anti-election rally in the eastern city of Donetsk May 25, 2014. (Reuters / Maxim Zmeyev)

According to the prospective winner, parliamentary elections will be held in Ukraine before the end of 2014.

Speaking on the possible outcome of the raging political crisis in Ukraine, Poroshenko promised that“we will have a united and unitary, not federative state.”

The tycoon stressed that ending the military conflict in eastern Ukraine and stabilizing the situation in the country in general will be the top-priority tasks of his presidential program. Earlier, Poroshenko noted he believes a stable Ukraine is “impossible” without dialogue with Russia. With that, Poroshenko said he will recognize neither the results of the Crimean referendum, in which the vast majority of Crimeans voted for joining Russia, nor the referendums held in several eastern regions, which resulted in the proclaiming of Donetsk and Lugansk as “people’s republics.”

One of the richest businessmen in Ukraine, worth more than $1.3 billion, the head of Roshen Confectionary Corporation and, unofficially, the man controlling Ukraine’s Channel 5, appeared to be ready to give up his wealth for political victory. Poroshenko said that he is planning to sell his business right after elections are over.

“Concerning my business: right after this [election], there will be a contract signed with an investment company that will search for a buyer,” Poroshenko said as quoted by RIA Novosti.

A Ukrainian army soldier looks through binoculars as he stands guard at a checkpoint outside of Slavyansk, on May 25, 2014. (AFP Photo / Genya Savilov)

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/ukraine-2014-die-wahlfarce-vom-2552014-zahlreiche-manipulationstricks-des-deutschen-mainstreams-kuriose-ungereimtheiten-demokratiebewegung-des-kiewer-maidan-war-angeblich-gegen-schwerreiche/

Ukraine 2014 – die ermordeten Journalisten, der Italiener, der Russe. Video anklicken. Die Wahlfarce und die Manipulierungstricks deutscher Medien. **

tags: 

http://www.youtube.com/watch?v=T0GuH-RpVCg#t=24

Andere Videos vom Wahltag: http://www.voicesevas.ru/news/yugo-vostok/voina-na-yugo-vostoke-onlain-25-05-2014-.html

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/italy-demands-kiev%E2%80%99s-explanations-over-journalist%E2%80%99s-death-deutsche-medien-informieren-nicht-wer-gezielt-auf-unliebsame-auslandische-journalisten-mit-morsern-feuerte/

Die Helden des Westens – “Freiheitskämpfer”, “Demokratieverteidiger” – Hakenkreuz und  SS-Rune auf der Brust:

Mit Hakenkreuz und SS-Rune gegen die antinazistischen Demonstranten der  Ostukraine – stehts in Ihrem Lieblingsmedium?

Viele Deutsche haben aus der Ukraine-Krise gelernt, daß offizielle Kritik deutscher Autoritäten an nationalen Neonazis, Rechtsextremisten, Antisemiten lediglich scheinheiliges Alibi-Gerede ist.

ukrainehakenkreuzsstoter1.jpg

Ausriß.

Zu den Terrorkommandos, die die faschistische Kiewer Marionettenregierung gegen die antinazistischen Regimegegner der Ostukraine losschickt, gehören gemäß Video allen Ernstes Männer mit  eintätowiertem Hakenkreuz und SS-Rune auf der Brust. Die Tätowierungen waren bei einem im Gefecht getöteten Mann der Nationalgarde entdeckt worden, die von der Kiewer Marionettenregierung aus Mitgliedern des Rechten Sektors gebildet worden war. Tätowierungen dieser Art, nicht neu, lassen interessante Schlüsse zu – hochrangige Politiker in Berlin, Brüssel, Washington sehen bisher indessen keinerlei Grund für Kritik…

ukrainehakenkreuzsstoter2.jpg

Ausriß.

Große deutsche TV-Sender verwenden zwar Ausschnitte aus den Videoaufnahmen, zeigen indessen nicht den Toten mit den aufschlußreichen Tätowierungen.

Propaganda durchgeschaltet in deutsche Medien:

Präsidentschaftskandidat kündigt Dialog mit Osten an: Der Milliardär Petro Poroschenko will nach einem Sieg bei der ukrainischen Präsidentenwahl den Dialog mit den Menschen im krisengeschüttelten Osten des Landes suchen.” Süddeutsche Zeitung kann offenbar Gedanken lesen, kennt daher sogar Absichten von Kandidat Poroschenko, der die Rechtsextremisten des Kiewer Maidan finanziert… 

Wie die deutsche TV-Berichterstattung über die Ukraine strukturiert ist – der Fall Krasnoarmeisk/Tagesthemen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

Illustrierte “Der Spiegel” – Mutmaßungen statt Fakten, was alles fehlt:  http://www.spiegel.de/politik/ausland/wahl-in-der-ukraine-poroschenko-laut-umfragen-favorit-a-971259.html

Afghanistan-Wahlen und Ostukraine-Referendum:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/ukraine-referendum-und-wahlen-in-afghanistan-2014-aus-sicht-deutscher-medien-und-deutscher-politiker-sind-wahlen-an-denen-grostenteils-analphabeten-mit-so-gut-wie-keinerlei-politischen-kenntnissen-t/

Ukraine 2014 – die ermordeten Journalisten, der Italiener, der Russe. Video anklicken. Die Wahlfarce und die Manipulierungstricks deutscher Medien. **

tags: 

http://www.youtube.com/watch?v=T0GuH-RpVCg#t=24

Andere Videos vom Wahltag: http://www.voicesevas.ru/news/yugo-vostok/voina-na-yugo-vostoke-onlain-25-05-2014-.html

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/italy-demands-kiev%E2%80%99s-explanations-over-journalist%E2%80%99s-death-deutsche-medien-informieren-nicht-wer-gezielt-auf-unliebsame-auslandische-journalisten-mit-morsern-feuerte/

“Observers register vote-buying at Ukraine’s presidential polls”. Die Wahlfarce des 25.5.2014 – Manipulationstricks deutscher Medien. **

tags: 

 Afghanistan-Wahlen und Ostukraine-Referendum:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/ukraine-referendum-und-wahlen-in-afghanistan-2014-aus-sicht-deutscher-medien-und-deutscher-politiker-sind-wahlen-an-denen-grostenteils-analphabeten-mit-so-gut-wie-keinerlei-politischen-kenntnissen-t/

Observers register vote-buying at Ukraine’s presidential polls

World

May 25, 17:23 UTC+4
Ukraine’s Interior Ministry reported that 19 violations had been registered as of 12:00 p.m. local time

© ITAR-TASS/Zurab Dzhavakhadze

Gallery

17 photo

Kiev

Presidential elections in Ukraine

KIEV, May 25. /ITAR-TASS/. International observers have noted facts of vote-buying at the Ukrainian presidential elections in the Dnipropetrovsk region in central Ukraine, observer from the International Commission on Human Rights Rafal Martin Wasik said on Sunday.

“We have registered the fact of vote-buying in the village of Alekseyevka of the Nikopolsky district in the Dnipropetrovsk region. Some people were offering electors 100 hryvnias each for voting for one of the presidential candidates,” Wasik said.

The international observers who registered this violation called the local police and passed the evidence they had collected to the law-enforcers, he said.

Ukraine’s Interior Ministry reported that 19 violations had been registered as of 12:00 p.m. local time.

These elections are being held in a tense atmosphere and the top-priority task for the new president will be the soonest establishing of peace in the country.Serhiy TihipkoVerkhovna Rada deputy, presidential candidateUkrainians are voting on Sunday at the early presidential elections after President Viktor Yanukovych left the country in late February. The elections are taking place amid Kiev’s continued punitive operation in the east of the country.

Voting at the Ukraine’s presidential elections is not taking place in the eastern cities of Sloviansk, Donetsk and Luhansk over failure to deliver ballot papers to these areas, Ukraine’s Central Electoral Commission spokesperson Konstantin Khivrenko said on Sunday.

READ ALSO

Voter turnout in Ukraine’s presidential polls exceeds 38% as of 12:00 GMT

Ukraine’s presidential race frontrunner says his first trip would be to Donetsk if he wins

Over 5,000 people gather in Donetsk for rally against presidential elections

Violations registered at Ukraine presidential election in Odessa

The eastern Ukrainian Donetsk and Luhansk regions held referendums on May 11, in which most voters supported independence from Ukraine. This happened due to an unstable political situation in Ukraine after a coup in the country three months ago.

Ukraine has been in turmoil after the coup, which occurred in February. New people were brought to power amid riots, as Yanukovych had to leave the country the same month citing security concerns. The new Ukrainian leaders in Kiev set early presidential elections for May 25.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/ukraine-2014-die-wahlfarce-vom-2552014-als-musterbeispiel-der-manipulation-durch-deutsche-medien-selbst-in-live-berichten-aus-kiew-kein-hinweis-auf-die-rolle-des-faschistischen-rechten-sektors-al/

Ukraine 2014 – die Wahlfarce vom 25.5.2014 als Musterbeispiel der Manipulation durch deutsche Medien. Selbst in Live-Berichten aus Kiew kein Hinweis auf die Rolle des faschistischen Rechten Sektors als “Wahlhelfer”. Verschwiegen wird zudem, wer ein unliebsames Journalistenteam in der Ostukraine gezielt unter Mörserfeuer nahm. **

tags: 

 Medienkonsumenten bemerken es sofort:

Frechheit heute, 16:08 Uhr

Was erlauben Sie sich für eine Frechheit, von Spiegel-Schreiberlingen kritischen Journalismus zu verlangen!

optional

 heute, 15:45 Uhr

Es ist mal wieder bedauerlich, das spon nur die halbe Wahrheit schreibt. Selbst in den von Kiew kontrollierten Gebieten ist es bis 12.00 Uhr MEZ zu bis zu 360 Wahlverstößen ( Wahlagitation, Bestechung u.a. ) gekommen. Ohne die Situation in der Ost- und Südukraine relativieren zu wollen aber kritischer Journalismus sieht anders aus!

 Interessant an SPON ist doch nur das Forum, denn da bekommt man mehr Infos, als durch die Artikel.

bestenfalls die halbe Wahrheit

heute, 16:04 Uhr

Allerdings. Wir erleben die Bankrotterklärung der Presse.

heute, 16:04 Uhr

Niemand kann mit ein paar hundert Bewaffneten, die noch dazu von der “Armee” und den Medien/Politik bekämpft werden, Millionen daran hindern zur Wahl zu gehen wenn nicht ein überwältigender Teil der Bevölkerung hinter der Sache der “Bewaffneten” steht. Im Osten sind rund 80% der Menschen gegen die fremdgesteuerten Putschisten wider die Demokratie und deren nicht legitimierten Demokratieschauspiel wider die Verfassung und denn legalen Präsidenten.

Meinen sie mit Ordnungskräften diejenigen die eine Italienischen Journallisten und seinen Dolmetscher durch Mörserbeschuss im Osten der Ukraine getötet und einen Französischen Journalisten schwer verletzt haben? Schade das waren nämlich die Truppen der Nicht gewählten Regierung die trotz angeblich freien Wahlen mit schweren Geschützen Teile der Ostukraine beschießen. Wer wo die Demokratie verachtet ist ja wohl klar und deutlich ersichtlich, wie nennt man noch mal schnell Regierungen die ihr eigenen Volk mit schweren Waffen angreifen nur weil Teile des selbigen nicht einer Meinung mit der Regierung sind?

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/ukraine-2014-die-wahlfarce-und-die-ermordeten-journalisten-deutsche-medien-stellen-nicht-klar-wer-mit-morsern-gezielt-auf-das-journalistenteam-feuerte-ostukrainische-selbstverteidigungskrafte-gela/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/ukraine-2014-die-wahlfarce-militants-from-the-ultranationalist-right-sector-are-guarding-the-headquarters-of-ukraine%E2%80%99s-central-election-commission-in-kiev-russia-today-was-berich/

Bemerkenswerte Versionen deutscher Medien über Täter und Opfer. Wie deutsche TV-Wahlberichterstattung strukturiert wurde -  “Tagesthemen” und der sehr aufschlußreiche Fall Krasmoarmeisk: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

Artilleriebeschuß von Wohnhäusern:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/24/ukraine-2014-aktuelle-manipulationstricks-vor-der-wahlfarce-deutsche-medien-berichten-nicht-uber-artilleriebeschus-von-ostukrainischen-wohnhausern-ermordung-von-zivilisten-durch-kiewer-terrorkomma/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/ukraine-2014-die-wahlfarce-am-2552014-medienkonsumenten-analysieren-die-deutsche-wahlberichterstattung-teils-mit-ironie/

Manipulationstricks am Wahltag: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/ukraine-2014-die-wahlfarce-vom-2552014-zahlreiche-manipulationstricks-des-deutschen-mainstreams-kuriose-ungereimtheiten-demokratiebewegung-des-kiewer-maidan-war-angeblich-gegen-schwerreiche/

Ukraine 2014, die Wahlfarce, Manipulationstricks und die ermordeten Journalisten. Manipulationshit des Tages? Deutsche Medien stellen nicht klar, wer mit Mörsern gezielt auf das Journalistenteam feuerte. Ostukrainische Selbstverteidigungskräfte gelangten laut Interviews zu den ermordeten bzw. verwundeten ausländischen Journalisten, brachten sie in die Stadt. Unliebsame Journalisten nicht zum erstenmal gezielt beschossen von Kiewer Terrorkommandos. **

tags: 

“Laut Medienberichten gerieten die Journalisten am Samstagmorgen in der Ortschaft Andrejewka unter Mörserbeschuss der ukrainischen Armee.” Ria-Novosti.

Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien nicht klar sagen, wer die Journalisten mit Mörsern beschoß.

Die Version der Illustrierten “Der Spiegel”:  ”Sein Tod überschattet die Präsidentschaftswahlen: Im Osten der Ukraine wurde ein italienischer Fotograf getötet. Der 30-jährige Journalist starb vermutlich durch einen Mörserangriff.”

Wie Spiegelleser den “Mörserangriff” interpretieren:  

Wenn man keine Ahnung hat …

heute, 12:48 Uhr

Die einzigen die in der Ostukraine Mörserattacken – auch in bewohnte Gebiete durchführen, sind die regimetreuen Milizen und Kampfverbände. Die Regimegegner haben bisher lediglich Positionen der Angreifer bekämpft. Der getötete italienische Journalist wurde zuerst in ein Krankenhaus in Slowjansk gebracht. Auch deswegen kann man davon ausgehen, dass er durch einen Angriff auf die Stadt starb, welche sich in der Hand der Aufständischen befindet.

Mörser sind relativ schwere Artillerie

heute, 12:34 Uhr

Und die gehören mit ziemlicher Sicherheit in den Bestand einer regulären Armee und werden i.d.R. aufgrund der notwendigen Logistik nicht von Rebellen/Partisanen/Freischärlern benutzt. Sind auch für die Aufgaben der “Seperatisten” viel zu unbeweglich. …

Warum…

heute, 12:45 Uhr

…unterschlägt der Spiegel immer wieder die Verbrechen Kiews? Die Journalisten von der Natioal-Garde oder ukrainischen Armee beschossen!

Der französische Journalist

prospektor heute, 13:00 Uhr

sagte allerdings auch, dass der Beschuss von Regierungsseite erfolgte. Es gibt auch ein sehr schönes Video, das offenbar von den Getöteten gemacht wurde, eine halbe Stunde, das den Artilleriebeschuss in den Vororten Slaviansks zeigt. Sämtliche Youtube-Kanäle, die dieses Video zeigten, sind allerdings mittlerweile von Youtube komplett gesperrt worden, darunter der Kanal von ANNA News. Ein Kommentator auf einem ebenfalls gelöschten Mirror meinte, das Video sei Beweis dafür, dass die ukrainischen Truppen Mobiltelefone orten und triangulieren und ihre Artillerie entsprechend ausrichten. Ich kann das zwar nicht bestätigen, aber die schnelle und komplette Löschung jeder Kopie dieses Videos (und der dazugehörigen Kanäle) gibt sehr zu denken.

laut Aussage des überlebenden französischen

rusigabedra heute, 13:25 Uhr

Journalisten ist die Wagenkolonne bei Annäherung an das Dorf unter Beschuss durch Maschinengewehrfeuer geraten, der Fahrer des italienischen Journalisten hat dabei sofort das Weite gesucht, Andi und sein russischer Übersetzer suchten in einem Strassengraben Schutz, welcher dann von mehreren Mörsergranaten aus Richtung der regimetreuen Truppen geriet, der russische Übersetzer kam dabei ums Leben, Andi konnte sich noch schwerstverletzt ein paar Meter weiter bewegen, erlag dann aber seinen Verletzungen.

Naja…heute morgen in der Tagesschau wurde ein Dorf gezeigt, welches von den ukrainischen Sicherheitskräften mit Mörsergranaten beschossen wurde. Betroffen waren Zivilisten, welche nichts mit den Separatisten zu tun hatten.

Wahlen unter Beschuss

heute, 12:28 Uhr

koennen niemals legitim sein. Was hindert eigentlich die Kiever “Regierung” daran am Wahltag eine Waffenruhe anzubieten beeser waere noch komplett bis zur Einsetzung eines legitimen Praesidenten auf Waffengewalt zu verzichten. Ausser Zerstoerung und Blutvergiessen brachte und bringt diese sogenannte “Antiterror” Operation doch sowieso nichts. Kein Ziel wurde bisher erreicht … oder will man vielleicht die Russen zum Eingreifen provozieren?

Wenn das tatsächlich der Fall wäre, dann hätte SPON daraus sofort eine Schlagzeile gemacht. Die Tatsache, dass die Täter nicht genannt werden, ist in der deutschen Medienlandschaft heute eher ein Indiz dafür, dass hier die ukrainische SA gemordet hat.

Verblödung Europas und des Westens durch die Medien

heute, 13:10 Uhr

Überlegen Sie doch mal wer ihn getötet haben könnte…vielleicht, die für die es nicht vorteilhaft wäre,dass das gezeigt wird, was er fotographiert???die was zu verheimlichen haben?die nicht wollen,dass die Wahrheit aufkommt?….natürluch war es die ukrainische Nazi-Regierung,die alle verhaftet,die die Wahrheit zeigen wollen!die Leute die als russische Separatisten bezeichnet werden,sind einfache Bürger…die haben solche Waffen nicht!Urkainische Regierung hat solche Waffen,weil die Europa und der Westen alle unsere Steuergelder dareinsteckt, damit diese Waffen kaufen können,anstatt endlich mal Russland für Gas zu bezahlen. Die Wahlen in Donezk für die Abspaltung von Nazi -Ukraine waren als nicht legitim vom Westen und Europa erklärt…aber die Verbrennung lebender Menschen in Odessa, das jaaaaaa..das ist legitim meint die Merkel..Europa und der Westen ist Schuld an allem was dort passiert. Wiederholen den Fehler von Hitler.Anstatt nach Lösungen zu suchen um den Krieg zu beenden,haben sie nur Sanktionen im Kopf.

Wer hat geschossen

Krakz heute, 13:45 Uhr

Der Fotograf hat in Slavansk berichtet und stand räumlich bei den Rebellen, daher sind die Angaben der “Volkswehr” wohl zutreffend, dass er von Kiewkräften getroffen wurden. Von ihm stammt das Bild mit den Kindern die im Vorratskeller sitzen (von deutschen Medien allerdings verschmäht, das sieht der Anti Terror Einsatz ziemlich hässlich aus Die tägliche Lagebeschreibung der Volkswehr behauptet nicht, dass er absichtlich weil er Journalist war, getötet wurde. Slavansk wird seit Tagen mit schw. Artillerie und Mörsern von der ukr Armee beschossen, da kann das schon mal vorkommen Seine Arbeiten lohnt sich http://www.cesura.it/progettoDettaglio.php?pagineCod=5397206

“Sabato pomeriggio, insieme con l’ormai inseparabile amico russo e con un collega francese William Roguelon, Andy è salito in macchina per raggiungere la torre della televisione poco lontano da Sloviansk. Sono stati colpiti, pare, dal fuoco di un mortaio. William è riuscito a salvarsi. Andy e Andrey sono morti insieme. Documentare, testimoniare.” Corriere de la Sera, Italien

Ukraine 2014 – die Wahlfarce vom 25.5.2014. Noch am Tag vor der Wahl führt die Kiewer Marionettenregierung Terrorangriffe gegen die Ostukraine – ausländische Journalisten ermordet. **

tags: 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ostukraine-italienischer-journalist-andrea-ronchelli-getoetet-a-971552.html

wunderschoen

heute, 12:25 Uhr

ist der Artikel geschrieben. Man ahnt ueberhaupt nicht wer den guten Mann umgebracht hat. Dass die Armee eigene Leute mit Moersegranaten beschiest, ist unakzeptabel in Syrien, aber vollig ok in west-freundliche Ukraine. Weiter so!

 ”Laut Medienberichten gerieten die Journalisten am Samstagmorgen in der Ortschaft Andrejewka unter Mörserbeschuss der ukrainischen Armee. Dies bestätigte der französische Fotograph William Roguelon von der Agentur Wostok Press, der bei dem Beschuss verletzt wurde.” Ria-Novosti

  ”The Italian embassy in Kiev will be engaged in the transportation of Rochelli’s body to his native country,” it said.

Rocchelli, 30, was specializing in the “trouble spots” of the world He has made photo reports from Afghanistan, Libya and Algeria.”

Bemerkenswerte Versionen deutscher Medien über Täter und Opfer. Wie deutsche TV-Wahlberichterstattung strukturiert wurde -  “Tagesthemen” und der sehr aufschlußreiche Fall Krasmoarmeisk: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

Ukraine 2014 – die Wahlfarce. “… militants from the ultranationalist Right Sector are guarding the headquarters of Ukraine’s Central Election Commission in Kiev.” (Russia Today) Was berichtet Ihr Lieblingsmedium über den faschistischen Rechten Sektor am Wahltag? Bisher offenbar scharfe Nachrichtensperre in deutschen Medien über bewaffnete Kommandos des Rechten Sektors beim Urnengang. Mit Hakenkreuz und SS-Rune gegen die antinazistischen Demonstranten der Ostukraine. **

tags: 

 Die offizielle ukrainische Nachrichtenagentur Ukrinform am Donnerstag – stands in Ihrem Lieblingsmedium?:

Right Sector will help police during elections

KYIV, May 22 /Ukrinform/. The Right Sector will help the police to ensure order at the elections on May 25.

Right Sector leader, presidential candidate Dmytro Yarosh told a briefing Thursday.

“We will involve our activists in such actions, who are members of the territorial defense battalions, and simply people, who are able to defend the right of the Ukrainian people to vote. And not only in the east, but in the center, and also in Kyiv, our people will help law-enforcement bodies to ensure order,” Yarosh said.

At the same time, he urged residents of Ukraine’s east not to be afraid of Russian saboteurs and militants, to show maximum activity and to vote for a candidate, who is not a representative of the anti-state forces.

Ukraine 2014. Hakenkreuz und SS-Rune auf die Brust tätowiert bei Nationalgardisten des faschistischen Rechten Sektors, laut Video des ukrainischen Nachrichtenmediums “LB.UA”. Rechter Sektor bei der Wahlfarce des Sonntags als Wahlhelfer tätig. US-Söldner in der Ukraine… **

tags: 

 US-Söldner in der Ukraine: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/11/ukraine-2014-einsatz-gegen-separatisten-ukrainische-armee-bekommt-offenbar-unterstutzung-von-us-soldnern-der-spiegel-referendumssonntag/

Mit Hakenkreuz und SS-Rune gegen die antinazistischen Demonstranten der  Ostukraine – stehts in Ihrem Lieblingsmedium?

Viele Deutsche haben aus der Ukraine-Krise gelernt, daß offizielle Kritik deutscher Autoritäten an nationalen Neonazis, Rechtsextremisten, Antisemiten lediglich scheinheiliges Alibi-Gerede ist.

ukrainehakenkreuzsstoter1.jpg

Ausriß.

Zu den Terrorkommandos, die die faschistische Kiewer Marionettenregierung gegen die antinazistischen Regimegegner der Ostukraine losschickt, gehören gemäß Video allen Ernstes Männer mit  eintätowiertem Hakenkreuz und SS-Rune auf der Brust. Die Tätowierungen waren bei einem im Gefecht getöteten Mann der Nationalgarde entdeckt worden, die von der Kiewer Marionettenregierung aus Mitgliedern des Rechten Sektors gebildet worden war. Tätowierungen dieser Art, nicht neu, lassen interessante Schlüsse zu – hochrangige Politiker in Berlin, Brüssel, Washington sehen bisher indessen keinerlei Grund für Kritik…

ukrainehakenkreuzsstoter2.jpg

Ausriß.

Große deutsche TV-Sender verwenden zwar Ausschnitte aus den Videoaufnahmen, zeigen indessen nicht den Toten mit den aufschlußreichen Tätowierungen.

Rechter Sektor als Wahlhelfer – welche hochrangigen Politiker dies offenbar völlig normal finden:

wolfsangel1.jpg

Ausriß – nazistische Wolfsangel-Armbinde. 

Der Neonazi-Aufmarsch der SS-Verherrlicher 2014 – stands in Ihrem Lieblingsmedium?:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/28/ukraine-2014-der-neonazi-aufmarsch-der-ss-verherrlicher-video-anklicken-kurios-deutsche-medien-deutsche-tv-teams-erneut-nicht-vor-ort-wie-bei-vielen-derartigen-aufmarschen-zuvor/

Merkel-Timoschenko(”Russen abschlachten”):  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

ukrainessuniformen1.jpg

Ausriß, Feier von Rechtsextremisten der Ukraine 2013, in Uniformen der SS Galizien.

Das Odessa-Massaker und der Rechte Sektor:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/22/right-sector-will-help-police-during-elections-stehts-in-ihrem-lieblingsmedium-ukraine-2014-und-wahlfarce-s/

Wie deutsche TV-Wahlberichterstattung strukturiert wurde -  “Tagesthemen” und der sehr aufschlußreiche Fall Krasmoarmeisk: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

Ukraine – Manipulations-und Propagandamethoden – kleiner Leitfaden:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

“10 facts you need to know about Ukrainian presidential poll”. Die Wahlfarce vom 25.5.2014, was alles in deutschen Medien fehlt… **

tags: 

10 facts you need to know about Ukrainian presidential poll

Published time: May 25, 2014 04:57
Edited time: May 25, 2014 07:15

Get short URL

Reuters / Maxim Zmeyev

Reuters / Maxim Zmeyev

Share on tumblr

Trends

Ukraine turmoil

Tags

ElectionPoliticsUkraine

On Sunday, Ukrainians go to the polls to elect a new president, three months after the previous one was deposed in an armed coup. There some are finer details to the poll, making it not something one expects while electing head of a state.

RT takes a look at the underbelly of the Ukrainian presidential campaign, and the people competing for the country’s once-so-coveted highest office.

Fact 1

Presidential powers were considerably reduced in favor of the parliament right after the coup in Kiev. Oligarch Petr Poroshenko is likely to win office, according to public opinion polls. But after swearing an oath he, lacking his own party in the parliament, may find himself deadlocked on governmental decisions with Batkivschina (Fatherland) Party. Batkivshchina has strong contingent of MPs and is headed by Poroshenko’s main competitor, Yulia Tymoshenko.

Petr Poroshenko (AFP Photo / Poroshenko Press-Service / Mykola Lazarenko)

Petr Poroshenko (AFP Photo / Poroshenko Press-Service / Mykola Lazarenko)

Fact 2

At one point during the campaign, Tymoshenko threatened to start a new wave of street protests if Poroshenko wins. The barricades erected in central Kiev during the previous round of anti-government protest have not yet been dismantled, so all the necessary facilities for Maidan Round 3 are in place.

Yulia Tymoshenko (AFP Photo / Genya Savilov)

Yulia Tymoshenko (AFP Photo / Genya Savilov)

Fact 3

Poroshenko and Tymoshenko are just two of 21 candidates whose names made their way on to the ballots. Twenty-three others were barred from running, including Sith Lord Darth Vader. Seven candidates announced they were dropping out of the race during the campaign, notably Vitaly Klitschko, one of the three key opposition figures during the recent public uprising who now wants to be elected mayor of Kiev.

Vitaly Klitschko (AFP Photo / Carl Court) and the rejected candidate of the Ukrainian Internet Party (AFP Photo / Sergei Supinsky)

Vitaly Klitschko (AFP Photo / Carl Court) and the rejected candidate of the Ukrainian Internet Party (AFP Photo / Sergei Supinsky)

Fact 4

The campaigning in Ukraine was marred by attacks on some candidates, including Oleg Tsarev, a politician with strong ties with the unruly east, who was beaten by alleged nationalist activists. Tsarev is another of those who announced they no longer have presidential ambitions.

Oleg Tsarev. Video still from hromadske.tv

Oleg Tsarev. Video still from hromadske.tv

Fact 5

Kiev’s troops intensified their assault on the defiant Donetsk and Lugansk Regions on Thursday in the run-up for the election. Acting president Aleksandr Turchinov said the authorities want to “bring peace and serenity” there. The day proved to be one of the bloodiest in Kiev’s confrontation with local armed militias.

Ukrainian soldiers ride atop an armored personnel carrier, south of Donetsk (Reuters / Yannis Behrakis)

Ukrainian soldiers ride atop an armored personnel carrier, south of Donetsk (Reuters / Yannis Behrakis)

Fact 6

The self-proclaimed governments of Donetsk and Lugansk said they would derail the election in their respective regions. But it will be considered valid anyway by Kiev. Actually, it will be considered valid even if it takes place in one constituency only. The new authorities amended the election bill to remove the minimum turnout requirement.

Fighters of the Donbass People's Militia at a checkpoint near Peski village. (RIA Novosti / Natalia Seliverstova)

Fighters of the Donbass People’s Militia at a checkpoint near Peski village. (RIA Novosti / Natalia Seliverstova)

Fact 7

The people, who are branded “separatists” by Kiev, are not the only ones in Ukraine planning to reject the results of the election. The Ukrainian Communist Party is considering a similar move, according to one of its MPs. This may be connected with the fact that the new authorities are considering outlawing it “for separatist actions” – namely criticizing the military campaign in the east – and even kicked all of its MPs out of a parliamentary hearing, where a classified report on the campaign was delivered. Communist leader Petr Simonyenko announced dropping out of the presidential race.

Representatives of the Ukrainian Communist Party and their leader Pyotr Simonenko (R), lay flowers at the Eternal Flame at Eternal Glory Park in Kiev. (RIA Novosti / Alexandr Maksimenko)

Representatives of the Ukrainian Communist Party and their leader Pyotr Simonenko (R), lay flowers at the Eternal Flame at Eternal Glory Park in Kiev. (RIA Novosti / Alexandr Maksimenko)

Fact 8

Ukraine routinely bars Russian journalists from entering the country to cover the upcoming election. Accreditation from the Central Election Commission doesn’t help to prove to border control that press or TV crews should be allowed in. RT’s own Spanish and Arabic-language crews were kicked out, as were the crew of VGTRK television, Kommersant daily and an Echo pf Moscow radio correspondent to name a few. The OSCE and human rights organizations have been criticizing Ukraine for oppressing the freedom of speech after the coup.

Russian journalists hold placards during a protest outside the Ukrainian embassy in Moscow May 21, 2014. Placards read “Journalists aren’t terrorists”. (Reuters / Sergei Karpukhin)

Fact 9

More than 3,600 foreign observers from 19 countries and 19 international organizations will be monitoring the election. It is unclear how many of them, if any, will be observing the voting in the east, considering Kiev’s ongoing military action there. For the first time in modern Ukraine’s history Russia did not send any observers, although some Russia-based human rights groups announced they were monitoring the presidential campaign remotely.

Members of an electoral commission prepare a polling station for Ukraine's presidential election, in Kiev. (RIA Novosti / Mikhail Voskresenskiy)

Members of an electoral commission prepare a polling station for Ukraine’s presidential election, in Kiev. (RIA Novosti / Mikhail Voskresenskiy)

Fact 10

Russian leaders said they would respect the will of the Ukrainian people voiced at the election andwould work with whoever is elected just like Moscow is working with the current Ukrainian authorities. Earlier Russian President Putin said that most of the authorities in Kiev are illegitimate or partially legitimate.

Vladimir Putin (RIA Novosti / Michail Klimentyev)

Ukraine 2014 – die Wahlfarce vom 25.5.2014, zahlreiche Manipulationstricks des deutschen Mainstreams, kuriose Ungereimtheiten. Von Rechtsextremisten, Neonazis des Rechten Sektors geführte “Demokratiebewegung” des Kiewer Maidan war angeblich gegen schwerreiche Oligarchen, wurde indessen just von diesen, darunter Süßwaren-Milliardär Poroschenko, finanziert…Präsidentschaftskandidat Poroschenko bei Merkel. **

tags: 

 In der Berichterstattung zum Wahltag verschweigen deutsche Medien viele orientierende Informationen, sogar die Kriegführung gegen ostukrainische Zivilisten, antinazistische Demonstranten noch am Tag vor der Wahl. Selbst die Rolle des faschistischen Rechten Sektors als Wahlhelfer bleibt unerwähnt – was Bände spricht.

Natürlich fehlen auch Angaben darüber, daß der reichste Präsidentschaftskandidat, Milliardär Poroschenko in die Wahlpropaganda, alle Möglichkeiten zur “Wählerbeeinflussung” weit mehr Geld investierte als jeder andere Mitbewerber.

Geradezu ein böser Witz, welche wichtigen Angaben deutsche Medien bei der Kandidatenvorstellung unterschlagen. Besonders fällt auf, daß selbst Timoschenkos Geisteshaltung (”Russen abschlachten”), ausführlich ausgebreitet von ihr ausgerechnet in der deutschen Hauptstadt Berlin, komplett verschwiegen wird: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/24/ukraine-2014-die-wahlfarce-kuriose-das-deutsche-medien-den-prasidentschaftskandidat-politisch-nicht-so-definieren-wie-die-maidan-bewegung-die-er-finanzierte-und-deren-speerspitze-just-faschist/

Kurios ist zudem, daß das bemerkenswerte Referendum der Ostukraine negativ bewertet wird, nach wie vor von einer Annexion, gar Okkupation der Krim durch Rußland die Rede ist. So, als ob deutsche Völkerrechtsexperten wie Reinhard Merkel nicht ausführlich erläutert hätten, daß es sich um keine Annexion handelt. Die Macht der Berichterstattungsvorschriften – überall deutlich erkennbar:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/10/ukraine-2014-hamburger-rechtsexperte-reinhard-merkel-und-die-vorschriften-der-sprachregelung-merkel-beweist-zwar-in-der-faz-das-rusland-die-krim-nicht-annektiert-habe-doch-die-faz-bleibt-wie-ande/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/08/ukraine-2014-klarstellungen-des-hamburger-rechtsexperten-reinhard-merkel-in-der-faz-wonach-rusland-die-krim-nicht-annektiert-habe-das-referendum-auf-der-krim-sowie-die-abspaltung-von-der-ukraine-ni/

Deutsche Steuerzahler finanzieren Faschisten – stehts in Ihrem Lieblingsmedium? http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/14/ukraine-2014-deutsche-steuerzahler-finanzieren-putschregierung-in-kiew-zu-der-nazis-und-antisemiten-gehoren-eu-beschlos-finanzhilfe/

Nach wie vor werden sogenannte “Separatisten” als Mörder von Zivilisten hingestellt – der aufsehenerregende Fall Krasnoarmeisk/Tagesthemen. Wie deutsche TV-Berichterstattung über die Ukraine strukturiert wurde – nur zu oft ist genau das Gegenteil des Behaupteten richtig… http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

Leserbrief: “Bravo. Die EU finanziert Faschisten. Wer sich mit Faschisten verbündet, ist selber faschistoid.”

Wen Poroschenko finanzierte – “Putsch in Kiew: Welche Rolle spielen die Faschisten? ARD-Panoramahttp://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

Finanzierer des Rechten Sektors bei Merkel:  http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-oligarch-poroschenko-verteidigt-regierungssoldaten-a-968071.html

Poroschenko: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/07/ukraine-2014-bundeskanzlerin-angela-merkel-trifft-milliardar-poroshenko-offenbar-keinerlei-protest-gegen-faschistische-putschregierung-kiews-gegen-die-ss-methoden-der-kiewer-neonazis-und-faschisten/

“Demonstranten schießen auf dem Maidan auf Polizisten” – wer diese Demonstranten finanzierte – Kandidat Poroschenko. Weitere Milliarden kamen aus NATO-Staaten http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/demonstranten-schiesen-auf-dem-maidan-auf-polizisten-tagesschau-2022014-spatnachmittags/

Gute Demonstranten, böse Demonstranten: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/%E2%80%9Dnun-schlagt-der-pro-russische-mob-zuruck%E2%80%9D-tagesschau-1242014-zu-den-protesten-in-der-ostukraine-gegen-die-kiewer-putschregierung/

Zu den kuriosen Facetten der deutschen Wahlberichterstattung zählt die Darstellung,  rechtsextreme Kandidaten hätten wenig Wahlchancen. Dabei wäre just die Wahl von Maidan-Finanzierer Poroschenko der Hauptgewinn für Faschisten, Nazis, Antisemiten der Ukraine – für deren Erstarken er schließlich finanziell und politisch gesorgt hatte. Auch den Terror gegen die Ostukraine, darunter mit der aus Faschisten des Rechten Blocks bestehenden neuen Nationalgarde heißt Poroschenko gut – was angesicht der bereits mehreren hundert ermordeten ostukrainischen Zivilisten genügend über seine Wertvorstellungen aussagt. 

Beim Referendum wurden die in Frankreich und in der Ukraine üblichen gläsernen Wahlurnen von deutschen Medien scharf kritisiert – wird das diesmal wieder so sein? http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/ukraine-referendum-und-manipulationstricks-kritik-deutscher-medien-an-durchsichtigen-wahlurnen-aber-kein-hinweis-das-die-wahlurnen-in-frankreich-ebenso-durchsichtig-sind/

Operationen von CIA und US-Elitesöldnern wurden am Referendumssonntag von deutschen Medien verschwiegen – am Tag der Wahlfarce des 25.5. 2014 ist es genauso: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/11/ukraine-2014-einsatz-gegen-separatisten-ukrainische-armee-bekommt-offenbar-unterstutzung-von-us-soldnern-der-spiegel-referendumssonntag/

Ukraine 2014 – die Wahlfarce am 25.5.2014. Medienkonsumenten analysieren die deutsche Wahlberichterstattung, Manipulationstricks teils mit Ironie. Wichtige Fakten muß man im deutschen Mainstream meist mit der Lupe suchen: “In Kiew räumte ein ranghoher Beamter des Innenministeriums ein, dass sich etwa 17.000 Mitglieder der Sicherheitsorgane in Donezk und Luhansk den Separatisten angeschlossen hätten oder der Regierung den Dienst verweigerten.” Die Zeit **

tags: 

 Afghanistan-Wahlen und Ostukraine-Referendum:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/ukraine-referendum-und-wahlen-in-afghanistan-2014-aus-sicht-deutscher-medien-und-deutscher-politiker-sind-wahlen-an-denen-grostenteils-analphabeten-mit-so-gut-wie-keinerlei-politischen-kenntnissen-t/

Diese Farce hat mit

Diese Farce hat mit Demokratie nichts zu tun und sollte nicht im Ausland anerkannt werden. Denn da man den Osten des Landes von demokratischer Mitbestimmnung komplett abschneidet, weil die Putschisten in Kiew eine ernsthafte demokratische Opposition fürchten, ist nichts anderes als ein “sozialistisches” Wahlergebnis zu erwarten, das die herrschenden Faschisten weitere Jahre an den Fleischtöpfern halten wird.

Man kann nur hoffen, dass die Ukraine schnellstmöglich international isoliert wird und man scharfe Sanktionen einleitet.

Die Wahl ist absurd

Im Osten der Ukraine kann nicht normal gewählt werden. Es werden also im Wesentlichen Stimmen aus Teilen der Ukraine gezählt werden können, deren Bevölkerung mit der Maidan-Bewegung sympathisiert, und sie nicht ablehnt. Andere Stimmen werden fehlen.

Gleichzeitig ist jetzt anscheinend ausgerechnet einer der Oligarchen, gegen die die Maidan-Bewegung ja erst gestartet wurde, der Wahl-Favorit. Das ist schwer nachzuvollziehen.

Zudem ist eine flächendeckende Beobachtung der Wahl (z.B. durch OSZE-Wahlbeobachter) nicht gegeben. Wie demokratisch oder eben grob verfälschend die Wahl sein wird, bleibt offen.

Da hilft auch die Simulation sogenannter “Runder Tische” nicht darüber hinweg, bei denen bisher immer eine Konfliktpartei gefehlt hat: die der Rebellen in der Ostukraine.

Weder ist also der notwendige demokratische Konsens als Grundlage für die Wahl vorhanden, noch lässt sich unter diesen Auspizien eine freie und korrekte Wahl durchführen. Die Ukraine bleibt in der Krise.

Richtig wählen heißt im Sinne des Westens!

Alles andere kann nur russische Propaganda sein. Die Partei, die derzeit vier Minister stellt und die angeblich unbedeutend sind, regiert schon die Straße. Die müßt Ihr also nicht wählen.
Schaut doch mal in den “seriösen Medien”, ob Ihr Infos dazu findet, warum zwei Kandidaten ihr Kandidatur lieber zurückzogen. Vielleicht findet Ihr was dazu. Ich konnte außer beim “Feindsender” nicht viel dazu lesen. Warum wohl?

Soviel zur Maidandemo gegen

Soviel zur Maidandemo gegen Korruption und Kleptokratie im Amt.

Der aussichtsreichste Kandidat ist ein Milliardär. Wie ist der Schokifabrikant zu seiner Milliarde gekommen? Innerhalb von 20? Jahren. Hat er was windows & iphoneähnliches erfunden?

Beim Referendum wurden die in Frankreich und in der Ukraine üblichen gläsernen Wahlurnen von deutschen Medien scharf kritisiert – wird das diesmal wieder so sein? http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/ukraine-referendum-und-manipulationstricks-kritik-deutscher-medien-an-durchsichtigen-wahlurnen-aber-kein-hinweis-das-die-wahlurnen-in-frankreich-ebenso-durchsichtig-sind/

Wie immer ……..

Auf dem Bild hier oder online auf dem Schweizer TV zu sehen werden hier wieder gläserne Wahlurnen verwendet und der Stimmzettel wird einfach “reingestopft” gefaltet oder auch nicht. Bin mal auf die Kommentare der Guantanamoversteher gespannt die das bei den letzten Abstimmungen immer angeprangert haben. So und nun gehe ich auch wählen, Europarat, Gemeinderat, Kreistag, Regionalversammlung, richtig volles Wahlprogramm.

Manipulationstricks am Wahltag: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/ukraine-2014-die-wahlfarce-vom-2552014-zahlreiche-manipulationstricks-des-deutschen-mainstreams-kuriose-ungereimtheiten-demokratiebewegung-des-kiewer-maidan-war-angeblich-gegen-schwerreiche/

Ukraine 2014, die Wahlfarce. “Gehe zur Wahl – wähle deinen Faschisten”. Faschistischer Rechter Sektor als Wahlhelfer am Sonntag…Mit Hakenkreuz und SS-Rune gegen die antinazistischen Demonstranten der Ostukraine – stehts in Ihrem Lieblingsmedium? Kandidat Poroschenko, von Merkel empfangen, als Finanzierer der Maidan-Faschisten. **

ukrainewahlfaschistenaufkleber1.jpg

Ausriß.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/24/ukraine-2014-in-kiew-raumte-ein-ranghoher-beamter-des-innenministeriums-ein-dass-sich-etwa-17000-mitglieder-der-sicherheitsorgane-in-donezk-und-luhansk-den-separatisten-angeschlossen-hatten-oder/

Ukraine – Manipulations-und Propagandamethoden – kleiner Leitfaden:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

“Demonstranten schießen auf dem Maidan auf Polizisten” – wer diese Demonstranten finanzierte – Kandidat Poroschenko. Weitere Milliarden kamen aus NATO-Staaten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/demonstranten-schiesen-auf-dem-maidan-auf-polizisten-tagesschau-2022014-spatnachmittags/

Gute Demonstranten, böse Demonstranten: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/%E2%80%9Dnun-schlagt-der-pro-russische-mob-zuruck%E2%80%9D-tagesschau-1242014-zu-den-protesten-in-der-ostukraine-gegen-die-kiewer-putschregierung/

Was im Wahlbericht der FAZ alles fehlt – rasch feststellbar: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/praesidentenwahl-in-der-ukraine-putin-beschwichtigt-merkel-und-hollande-12956876.html

FAZ-Leser merkens: Die reinste Farce

25.05.2014 10:25

Folgen Das soll eine freie Wahl nach westlichen Wertvorstellungen sein? Das Referendum auf der Krim wurde nicht anerkannt, weil russische Militärs angeblich zu viel Druck ausgeübt hatten. Das Referendum in der Ostukraine wurde nicht anerkannt, weil es von prorussischen Separatisten kam. Aber wenn die Putschregierung in Kiew mit Panzern, Kampfhubschraubern und Mörsern auf die Bevölkerung schießen lässt, dann ist das eine freie und geheime Wahl nach unserer Vorstellung? Die westliche Staatengemeinschaft verliert mit dem heutigen Tag den letzten Rest an Glaubwürdigkeit.

Kiew profitiert!

– 25.05.2014 10:17

Folgen Da der Westen die Anerkennung der Wahl bereits zugesichert hat, ob nun 10% mehr oder weniger daran teilnehmen oder nicht, kann sich Kiew freuen:

3,6 Mio potentielle Gegenstimmen aus dem Osten ausgeschaltet, den Süden erfolgreich eingeschüchtert, die Oligarchen eingekauft und den Rest des Landes zielgerichtet mit dem Kinderschreck Putin eingeschüchtert. Was soll da noch schief gehen, Europa – wir kommen!

Anders ist die Dialogverweigerung am Runden Tisch und die Abriegelung des Ostens nicht zu verstehen: im Grunde paßt es Kiew in den Kram. Das die Legitimität des neuen Präsidenten damit wieder in Frage steht.. nun, das wird ihn zuletzt stören.

Der ‘Führung in Kiew’ kann nach ihrer Zusammensetzung, und der Art der Machtergreifung,

25.05.2014 13:13

Folgen 

wohl kaum die Abhaltung wirklich demokratischer Wahlen zugetraut werden .
aber , macht nichts, Hauptsache Washington gefällt das Ergebnis.

Gute Oligarchen und schlechte Oligarchen.

Und Milliarden deutschen Steuergeldes . Für nichts

Ukraine 2014 – die Wahlfarce vom 25.5.2014, zahlreiche Manipulationstricks des deutschen Mainstreams, kuriose Ungereimtheiten. Von Rechtsextremisten, Neonazis des Rechten Sektors geführte “Demokratiebewegung” des Kiewer Maidan war angeblich gegen schwerreiche Oligarchen, wurde indessen just von diesen, darunter Süßwaren-Milliardär Poroschenko, finanziert…Präsidentschaftskandidat Poroschenko bei Merkel. **

tags: 

 Manipulationshit des Wahltages? Die ermordeten unliebsamen Journalisten: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/25/ukraine-2014-die-wahlfarce-und-die-ermordeten-journalisten-deutsche-medien-stellen-nicht-klar-wer-mit-morsern-gezielt-auf-das-journalistenteam-feuerte-ostukrainische-selbstverteidigungskrafte-gela/

 In der Berichterstattung zum Wahltag verschweigen deutsche Medien viele orientierende Informationen, sogar die Kriegführung gegen ostukrainische Zivilisten, antinazistische Demonstranten noch am Tag vor der Wahl. Selbst die Rolle des faschistischen Rechten Sektors als Wahlhelfer bleibt unerwähnt – was Bände spricht.

Natürlich fehlen auch Angaben darüber, daß der reichste Präsidentschaftskandidat, Milliardär Poroschenko in die Wahlpropaganda, alle Möglichkeiten zur “Wählerbeeinflussung” weit mehr Geld investierte als jeder andere Mitbewerber.

Geradezu ein böser Witz, welche wichtigen Angaben deutsche Medien bei der Kandidatenvorstellung unterschlagen. Besonders fällt auf, daß selbst Timoschenkos Geisteshaltung (”Russen abschlachten”), ausführlich ausgebreitet von ihr ausgerechnet in der deutschen Hauptstadt Berlin, komplett verschwiegen wird: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/24/ukraine-2014-die-wahlfarce-kuriose-das-deutsche-medien-den-prasidentschaftskandidat-politisch-nicht-so-definieren-wie-die-maidan-bewegung-die-er-finanzierte-und-deren-speerspitze-just-faschist/

Kurios ist zudem, daß das bemerkenswerte Referendum der Ostukraine negativ bewertet wird, nach wie vor von einer Annexion, gar Okkupation der Krim durch Rußland die Rede ist. So, als ob deutsche Völkerrechtsexperten wie Reinhard Merkel nicht ausführlich erläutert hätten, daß es sich um keine Annexion handelt. Die Macht der Berichterstattungsvorschriften – überall deutlich erkennbar:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/10/ukraine-2014-hamburger-rechtsexperte-reinhard-merkel-und-die-vorschriften-der-sprachregelung-merkel-beweist-zwar-in-der-faz-das-rusland-die-krim-nicht-annektiert-habe-doch-die-faz-bleibt-wie-ande/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/08/ukraine-2014-klarstellungen-des-hamburger-rechtsexperten-reinhard-merkel-in-der-faz-wonach-rusland-die-krim-nicht-annektiert-habe-das-referendum-auf-der-krim-sowie-die-abspaltung-von-der-ukraine-ni/

Deutsche Steuerzahler finanzieren Faschisten – stehts in Ihrem Lieblingsmedium? http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/14/ukraine-2014-deutsche-steuerzahler-finanzieren-putschregierung-in-kiew-zu-der-nazis-und-antisemiten-gehoren-eu-beschlos-finanzhilfe/

Nach wie vor werden sogenannte “Separatisten” als Mörder von Zivilisten hingestellt – der aufsehenerregende Fall Krasnoarmeisk/Tagesthemen. Wie deutsche TV-Berichterstattung über die Ukraine strukturiert wurde – nur zu oft ist genau das Gegenteil des Behaupteten richtig… http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

Leserbrief: “Bravo. Die EU finanziert Faschisten. Wer sich mit Faschisten verbündet, ist selber faschistoid.”

Wen Poroschenko finanzierte – “Putsch in Kiew: Welche Rolle spielen die Faschisten? ARD-Panoramahttp://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/08/putsch-in-kiew-welche-rolle-spielen-die-faschistenpanorama-marz-2014-der-rechte-sektor-war-aus-meiner-sicht-entscheidend-fur-den-umsturz-alexander-rahr/

Finanzierer des Rechten Sektors bei Merkel:  http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-oligarch-poroschenko-verteidigt-regierungssoldaten-a-968071.html

Poroschenko: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/07/ukraine-2014-bundeskanzlerin-angela-merkel-trifft-milliardar-poroshenko-offenbar-keinerlei-protest-gegen-faschistische-putschregierung-kiews-gegen-die-ss-methoden-der-kiewer-neonazis-und-faschisten/

“Demonstranten schießen auf dem Maidan auf Polizisten” – wer diese Demonstranten finanzierte – Kandidat Poroschenko. Weitere Milliarden kamen aus NATO-Staaten http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/demonstranten-schiesen-auf-dem-maidan-auf-polizisten-tagesschau-2022014-spatnachmittags/

Gute Demonstranten, böse Demonstranten: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/%E2%80%9Dnun-schlagt-der-pro-russische-mob-zuruck%E2%80%9D-tagesschau-1242014-zu-den-protesten-in-der-ostukraine-gegen-die-kiewer-putschregierung/

Zu den kuriosen Facetten der deutschen Wahlberichterstattung zählt die Darstellung,  rechtsextreme Kandidaten hätten wenig Wahlchancen. Dabei wäre just die Wahl von Maidan-Finanzierer Poroschenko der Hauptgewinn für Faschisten, Nazis, Antisemiten der Ukraine – für deren Erstarken er schließlich finanziell und politisch gesorgt hatte. Auch den Terror gegen die Ostukraine, darunter mit der aus Faschisten des Rechten Blocks bestehenden neuen Nationalgarde heißt Poroschenko gut – was angesicht der bereits mehreren hundert ermordeten ostukrainischen Zivilisten genügend über seine Wertvorstellungen aussagt. 

Beim Referendum wurden die in Frankreich und in der Ukraine üblichen gläsernen Wahlurnen von deutschen Medien scharf kritisiert – wird das diesmal wieder so sein? http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/ukraine-referendum-und-manipulationstricks-kritik-deutscher-medien-an-durchsichtigen-wahlurnen-aber-kein-hinweis-das-die-wahlurnen-in-frankreich-ebenso-durchsichtig-sind/

Afghanistan-Wahlen und Ostukraine-Referendum:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/ukraine-referendum-und-wahlen-in-afghanistan-2014-aus-sicht-deutscher-medien-und-deutscher-politiker-sind-wahlen-an-denen-grostenteils-analphabeten-mit-so-gut-wie-keinerlei-politischen-kenntnissen-t/

Operationen von CIA und US-Elitesöldnern wurden am Referendumssonntag von deutschen Medien verschwiegen – am Tag der Wahlfarce des 25.5. 2014 ist es genauso: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/11/ukraine-2014-einsatz-gegen-separatisten-ukrainische-armee-bekommt-offenbar-unterstutzung-von-us-soldnern-der-spiegel-referendumssonntag/

Nach wie vor ist durch zahlreiche Videos belegt, wie unbewaffnete Zivilisten, darunter viele Frauen, in der Ostukraine auf Panzer mit Terrorkommandos Kiews losgehen, die Soldaten und Nationalgardisten des faschistischen Rechten Sektors scharf kritisieren, beschimpfen – doch siehe da, deutsche Medien berichten darüber nicht. Die “Separatisten” werden als kleiner Haufen ohne Rückhalt in der ostukrainischen Bevölkerung hingestellt – entgegen der Faktenlage.

Ukraine 2014, die Wahlfarce. “Gehe zur Wahl – wähle deinen Faschisten”. Faschistischer Rechter Sektor als Wahlhelfer am Sonntag…Mit Hakenkreuz und SS-Rune gegen die antinazistischen Demonstranten der Ostukraine – stehts in Ihrem Lieblingsmedium? Kandidat Poroschenko, von Merkel empfangen, als Finanzierer der Maidan-Faschisten. **

ukrainewahlfaschistenaufkleber1.jpg

Ausriß.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/24/ukraine-2014-in-kiew-raumte-ein-ranghoher-beamter-des-innenministeriums-ein-dass-sich-etwa-17000-mitglieder-der-sicherheitsorgane-in-donezk-und-luhansk-den-separatisten-angeschlossen-hatten-oder/

Der Fall Krasnoarmeisk/Tagesthemen – die Bösen und die Guten, zwei hochinteressante Versionen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

Ukraine 2014. Hakenkreuz und SS-Rune auf die Brust tätowiert bei Nationalgardisten des faschistischen Rechten Sektors, laut Video des ukrainischen Nachrichtenmediums “LB.UA”. Rechter Sektor bei der Wahlfarce des Sonntags als Wahlhelfer tätig. US-Söldner in der Ukraine… **

tags: 

 US-Söldner in der Ukraine: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/11/ukraine-2014-einsatz-gegen-separatisten-ukrainische-armee-bekommt-offenbar-unterstutzung-von-us-soldnern-der-spiegel-referendumssonntag/

Mit Hakenkreuz und SS-Rune gegen die antinazistischen Demonstranten der  Ostukraine – stehts in Ihrem Lieblingsmedium?

Viele Deutsche haben aus der Ukraine-Krise gelernt, daß offizielle Kritik deutscher Autoritäten an nationalen Neonazis, Rechtsextremisten, Antisemiten lediglich scheinheiliges Alibi-Gerede ist.

ukrainehakenkreuzsstoter1.jpg

Ausriß.

Zu den Terrorkommandos, die die faschistische Kiewer Marionettenregierung gegen die antinazistischen Regimegegner der Ostukraine losschickt, gehören gemäß Video allen Ernstes Männer mit  eintätowiertem Hakenkreuz und SS-Rune auf der Brust. Die Tätowierungen waren bei einem im Gefecht getöteten Mann der Nationalgarde entdeckt worden, die von der Kiewer Marionettenregierung aus Mitgliedern des Rechten Sektors gebildet worden war. Tätowierungen dieser Art, nicht neu, lassen interessante Schlüsse zu – hochrangige Politiker in Berlin, Brüssel, Washington sehen bisher indessen keinerlei Grund für Kritik…

ukrainehakenkreuzsstoter2.jpg

Ausriß.

Große deutsche TV-Sender verwenden zwar Ausschnitte aus den Videoaufnahmen, zeigen indessen nicht den Toten mit den aufschlußreichen Tätowierungen.

Rechter Sektor als Wahlhelfer – welche hochrangigen Politiker dies offenbar völlig normal finden:

wolfsangel1.jpg

Ausriß – nazistische Wolfsangel-Armbinde. 

Der Neonazi-Aufmarsch der SS-Verherrlicher 2014 – stands in Ihrem Lieblingsmedium?:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/28/ukraine-2014-der-neonazi-aufmarsch-der-ss-verherrlicher-video-anklicken-kurios-deutsche-medien-deutsche-tv-teams-erneut-nicht-vor-ort-wie-bei-vielen-derartigen-aufmarschen-zuvor/

Merkel-Timoschenko(”Russen abschlachten”):  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

ukrainessuniformen1.jpg

Ausriß, Feier von Rechtsextremisten der Ukraine 2013, in Uniformen der SS Galizien.

Das Odessa-Massaker und der Rechte Sektor:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/22/right-sector-will-help-police-during-elections-stehts-in-ihrem-lieblingsmedium-ukraine-2014-und-wahlfarce-s/

Ukraine – Manipulations-und Propagandamethoden – kleiner Leitfaden:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

NATO und US-Militärstützpunkte: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/

Weiter warten auf Proteste der Berliner Regierung, von Merkel, Steinmeier, Gauck etc. gegen Ermordung von Zivilisten durch Terrorkommandos Kiews:

mariupolaltermann.jpg

Ausriß, Video. Alter Mann in Mariupol bricht, von Schuß eines Kiewer Terrorkommandos getroffen, zusammen. Stands in Ihrem Lieblingsmedium?

ukrainetoterslawjansk1.jpg

Von Soldaten ermordeter Zivilist bei Slawjansk, laut Zeugenvideo. Bringt Ihr Lieblingsmedium Fotos dieser Art – oder herrscht Nachrichten-und Fotosperre?

Kiev’s army shoots at civilians, uses tanks, APCs in attack on Mariupol police HQ (VIDEO)(Russia Today)

Janukowitsch: „Blutige Junta“ in Kiew brachte bereits 300 Zivilisten um

mariupolerschossener3.jpg

Ausriß.

Ukraine 2014 – Kiewer Terrorkommandos ermorden in Mariupol sogar Mann, der Arm gebrochen hatte. Auch dazu schweigen deutsche Medien am 9.5.2014. Aktuelle Manipulationsmethoden. **

mariupolerschossener2.jpg Ausriß.

Leserbrief:  ”Richtig, verschließen wir unsere Augen vor der unbequemen Wahrheit. Sagen nichts dazu und gucken einfach weg. Dort werden Zivilisten auf offener Straße erschossen, im Gebäude verbrannt und wir nennen diese Opfer der Gewalt auch noch Terroristen.” Zu den üblichen Manipulationsmethoden deutscher Medien gehört, möglichst wenig Hintergrundinformationen und Basisfakten zu liefern, um den deutschen Medienkonsumenten eine Orientierung in der komplexen Ukraine-Problematik zu erschweren.

Trainieren für die Landesverteidigung – Roter Platz 2014. Beunruhigung über SS-Verherrlichung, Naziparaden unter der auch von Deutschland finanzierten Kiewer Putschregierung.:

moskala1.jpg

moskala2.jpg

moskala3.jpg

“Russen abschlachten”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

“Russen an den Galgen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-2014-was-im-deutschen-mainstream-fehlt-schulkinder-schreien-russen-an-den-galgen-video-anklicken/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/06/ukraine-2014-joachim-gauck-allen-ernstes-zur-amtseinfuhrung-des-neonazi-und-faschisten-finanzierers-poroschenko-nach-kiew/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/

Kalter Krieg 2014: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/16/kalter-krieg-ukraine-afghanistan-verdeckte-cia-operationen-faz-hintergrund-die-cia-hat-in-ihrer-67-jahrigen-geschichte-wiederholt-aufstandische-in-allen-teilen-der-welt-bewaffnet-von-angola-u/

“Friedensmacht EU, die vom bösen Iwan bedroht wird”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/friedensmacht-eu-die-vom-bosen-iwan-bedroht-wird-kabarett-die-anstalt-zur-ukraine-krise-anklicken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/10/02/ukraine-krieg-kabarett-die-anstalt-joachim-gauck/

SPD-Politiker Andreas von Bülow:” In den Industriestaaten, deren Bevölkerung die Komplexität der Lebensverhältnisse kaum noch durchschaut, lassen sich  mit dem Instrumentarium der manipulierten Demokratie inzwischen Ergebnisse erreichen, die denen einer Diktatur in nichts nachstehen. Mit dem fernsehträchtigen Kandidaten im Schaufenster, einer wirtschaftlich und finanziell manipulierten Presse in der Hinterhand und dem geschickten Einsatz von Brot und Spielen, heute tititainment genannt, können die phantastischsten Kombinationen erreicht werden.”

Schaubühne-Regisseur Thomas Ostermeier:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/16/schaubuhne-regisseur-thomas-ostermeier-in-rio-de-janeiro-oktober-2013-wahrend-der-strasenprotesteam-schlimmsten-ist-das-die-politik-zu-etwas-verfaultem-geworden-isto-globo/

Kriegstote nach dem Anschluß von 1990 – rd. 1,5 Millionen allein im Irak: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

Anschluß 1990 – erstmals Wehrmachts-und SS-Verherrlichung auch im Osten Deutschlands – entsprechende Literatur sogar erstmals in ostdeutschen Supermärkten als Massenartikel:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Auffällig ist, daß in sehr vielen Publikationen, die u.a. selbst in den deutschen, darunter erstmals auch ostdeutschen Supermärkten massiv  verkauft werden, das Vorgehen von SS und Wehrmacht im Eroberungskrieg gegen Moskau als durchweg ethisch und hochmoralisch, ehrenhaft gewürdigt wird. SS und Wehrmachtssoldaten, ist häufig zu lesen, hätten das Leben für ihr deutsches Vaterland eingesetzt, ihr Vaterland verteidigt. Die Motivation der deutschen Wehrmachtsangehörigen sei Patriotismus, Vaterlandsliebe gewesen. Da derartige Publikationen nicht auf dem Verbotsindex stehen, reflektieren sie die Weltanschauung von Autoritäten und Machteliten. 

Wie heute in Deutschlands großen Buchgeschäften, darunter erstmals auch den ostdeutschen, in entsprechenden Werken die Aktivitäten der Wehrmacht im Angriffskrieg interpretiert werden: 

soldatenvolkvaterland.jpg

Ausriß:”…tapfer und treu, wie deutsche Soldaten seit Jahrhunderten für Volk und Vaterland ihr Leben hingegeben haben.” Buch nach dem Anschluß 1990 nun auch angeboten in den größten Buchhandlungen Ostdeutschlands,  von westdeutschem Verlag herausgegeben. Ein Buch dieses Inhalts zu DDR-Zeiten in DDR-Buchhandlungen – was wären die Reaktionen gewesen? Wer kämpfte dafür, daß derartige Bücher nach Mauerfall und Anschluß 1990 nun auch in Ostdeutschland überall angeboten werden? Aufschlußreich ist, daß in Ostdeutschland einstige sog. Bürgerrechtler an solcher Literatur auch im Jahre 2014 keinerlei Anstoß nehmen –  Parteien, Institutionen, NGO sowieso nicht. 

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 25. Mai 2014 um 15:37 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)