Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine-Referendum und Manipulationstricks: Kritik deutscher Medien an durchsichtigen Wahlurnen – aber kein Hinweis, daß die Wahlurnen in Frankreich ebenso durchsichtig sind…” Transparente Wahlurnen sind beispielsweise in Frankreich vorgeschrieben und sollen verhindern, dass Wahlen dadurch manipuliert werden können, dass vor Beginn des eigentlichen Wahlgangs bereits Stimmzettel in die Urne gelegt wurden.” Wikipedia. Wahlen in Afghanistan – meiste Wähler sind Analphabeten…

http://www.sueddeutsche.de/politik/referendum-in-der-ostukraine-was-fuer-eine-farce-1.1959075

” wegen der gläsernen Urnen konnte somit von geheimen Wahlen nicht die Rede sein.” deutsche Medien

 Tendenzschutz und journalistische Freiheit in Deutschland, laut Wikipedia, Tendenzschutz in deutschen Medien. Wikipedia zu üblichen sehr starken Beschränkungen journalistischer Freiheit …Unter Tendenzschutz wird verstanden, dass dem Verleger eines Mediums (z. B. einer Zeitung) ausdrücklich das Recht gewährt wird, die politische Meinung der jeweiligen Publikation festzulegen. Seine Macht erstreckt sich also nicht nur auf wirtschaftliche Entscheidungen (etwa zur Betriebsorganisation), sondern auch, wegen der besonderen Rolle derMassenmedien, auf politische Entscheidungen, die andere Unternehmen nicht treffen können, da sie nicht selbst publizieren.

Tendenzschutz bedeutet also konkret, dass der Verleger berechtigt ist, die politische Richtung der ihm gehörenden Medien zu bestimmen und seine Redakteure und freie Journalisten zu verpflichten, in einer bestimmten Art und einem bestimmten Stil Texte, Bilder und Filme in einer bestimmten politischen Sichtweise zu produzieren. Ein Recht von Redakteuren, journalistisch und inhaltlich vom Verleger unabhängig zu sein, besteht nicht…

Election MG 3455.JPG

Fotoausriß – Wikipedia “Durchsichtige Wahlurne, Frankreich 2007.” Hat Ihr Lieblingsmedium ebenfalls unterschlagen, daß selbst in Frankreich gläserne Wahlurnen Pflicht sind?

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/das-ukraine-referendum-und-die-aktuellen-manipulatinstricks-deutscher-medien-von-den-medienkonsumenten-sofort-entdeckt/

“Poroschenko unterstützte und finanzierte die Maidan-Revolution. Sein populärer „Kanal 5“ gab der Opposition Gesicht und Stimme im Fernsehen.” Osteuropa-Magazin Ostpol. Deutsche Medien berichteten seinerzeit nicht, woher die Tagegelder für Neonazis und Faschisten kamen.

Warum westliche Regierung kein Problem mit den Wahlen in Afghanistan haben – trotz bemerkenswerter Fakten:

 “Die Analphabetenrate ist mit zirka 70 % im internationalen Vergleich sehr hoch.” Wikipedia. 

Sehr hohe Analphabetenrate, extrem niedriger Bildungsgrad – aus Sicht der Regierungen in Berlin und Washington also offenbar ein Argument für saubere, korrekte, demokratische Wahlen.

  “Schätzungen zufolge war im Jahr 2012 die Hälfte der afghanischen Armee von Drogen abhängig. Im vergangenen Jahr wurden 65 Angestellte des Nachrichtendienstes wegen ihres Opium-Missbrauchs gefeuert. Zugleich sind erschreckende 95 Prozent des Militärs und der Polizei offenbar nahezu Analphabeten. Einer Untersuchung des US-Generalinspektors für den Wiederaufbau Afghanistans zog im Januar den Schluss, dass die Hälfte des afghanischen Militärs und die Hälfte der Polizei bis zum Ende des Jahrzehnts Analphabeten bleiben werde –  trotz eines 200 Millionen US-Dollar starken Programms für Alphabetisierung.” (Quelle: Internationale Politik und Gesellschaft)

Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien derzeit das Ukraine-Referendum grundsätzlich anfechten, indessen keinerlei Problem darin sahen, daß die allermeisten Wähler Afghanistans Analphabeten sind, somit über keinerlei für die Stimmabgabe nötige Kenntnisse besitzen, weder die Namen der Kandidaten noch die Wahlinformationen und sonstige notwendige Publikationen lesen können.

Steinmeier zu Wahlen in Afghanistan – keinerlei Kritik an Wahlunmündigkeit der Analphabeten:

Zur ersten Phase der Präsidentschaftswahlen in Afghanistan erklärte Außenminister Steinmeier heute (27.04.):

Zusatzinformationen

Entgegen weltweit großer Skepsis hat Afghanistan mit der Bekanntgabe der vorläufigen Ergebnisse eine wichtige Etappe der Präsidentschaftswahlen erfolgreich genommen.

Die Durchführung der Wahlen erfolgt bislang weitgehendnach Plan: Auch dass die Stimmen fast ohne Verzögerung ausgezählt werden konnten, ist ein gutes Zeichen. Jetzt geht es darum, die Beschwerden, die im Laufe des Wahlprozesses eingegangen sind, transparent und glaubwürdig abzuarbeiten und den weiteren Ablauf der Wahlen in der gleichen Weise zu organisieren.

Ich habe großen Respekt vor dem Mut und der Entschlossenheit der Menschen, trotz der angespannten Sicherheitslage selber über die Zukunft ihres Landes mitzubestimmen.

Das macht Mut für den weiteren Fortgang des Wahlprozesses. Nur ein aus freien Wahlen hervorgegangener und breit akzeptierter Präsident wird das Land in der schwierigen Übergangsphase – nach dem Abzug der internationalen Streitkräfte – zusammenhalten.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte heute (06.04.) in Berlin:

Zusatzinformationen

Die Nachrichten aus Afghanistan zum Ablauf der Wahlen sind ermutigend. Der Wille und der Mut der Menschen, Anteil zu nehmen am Schicksal und an der Zukunft ihres Landes, ist beeindruckend und manifestiert sich in einer hohen Wahlbeteiligung.

Kuriose Auslegung des Völkerrechts durch deutsche Politiker – Merkel, Steinmeier:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/ukraine-krise-und-neue-sanktionen-gegen-rusland-die-kuriose-auslegung-des-volkerrechts-durch-deutsche-politiker-beispiel-irakkrieg-und-angela-merkel/Manipulationstricks: 

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/12/das-ukraine-referendum-und-die-aktuellen-manipulatinstricks-deutscher-medien-von-den-medienkonsumenten-sofort-entdeckt/

Angela Merkel reist zur Fußball-WM – trotz gravierender Menschenrechtsverletzungen in Brasilien:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/28/angela-merkel-reist-zur-fusball-wm-trotz-gravierender-menschenrechtslage-in-brasilien/

Dieser Beitrag wurde am Montag, 12. Mai 2014 um 17:15 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)