Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien – Kostensenkungsfaktoren: Sklavenarbeit bei Ausbau von größtem Landesflughafen in Sao Paulo, laut zuständigen Behörden. Bisher 111 Sklavenarbeiter entdeckt. Anzeigen gegen Sklavenarbeit meist von Experten der katholischen Kirche.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/11/deutsche-firmen-und-wirtschaftskriminalitat-in-brasilien1/

Laut Landesmedien stellte das Arbeitsministerium Anzeige gegen den Flughafen-Konzessionär “GRU Airport” sowie gegen den Baukonzern OAS, die 111 Personen wie Sklavenarbeiter behandelt hätten. Darunter befänden sich auch sechs Indianer. 

Fälle von Sklavenarbeit werden in Lateinamerikas größter Demokratie unter den Regierungen von Lula-Rousseff sowie Rousseff häufig öffentlich bekannt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/27/brasilien-sklavenarbeit-unter-dilma-rousseff-neue-verbreitungskarte-veroffentlicht-wer-denkt-das-es-in-brasilien-keine-sklaverei-mehr-gibt-wird-uberrascht-sein/

Sklavennachfahrin, vor in-und ausländischen Großbanken der Avenida Paulista in Sao Paulo.

karrenschwarzepaulista.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/23/brasilien-demokratie-mit-sklavenarbeit-erneut-in-sao-paulo-sklavenarbeiter-aus-bolivien-und-peru-entdeckt-gravierende-menschenrechtsverletzungen-aller-art-sogar-scheiterhaufen/

gauckrousseffoffizkl.jpg

Bundespräsident Joachim Gauck 2013 in Brasilien, “Wertegemeinschaft”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Joachim Gauck im Mai 2013:  ”Und zweitens ist der weitere Erfolg Brasiliens auch deswegen für uns eine Chance, da Brasilien unsere Werte – Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit – teilt und seine wirtschaftliche Potenz in den Dienst auch dieser Werte stellt.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/25/boomland-brasilien-hilfe-von-katholiken-aus-dem-buchmesse-bundesland-hessen-zwolf-millionen-brasilianer-hungern-pfarrer-lothar-bauchrowitz/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/04/brasiliens-demokratie-81-der-brasilianer-halten-die-parteien-fur-korrupt-oder-sehr-korrupt-laut-studie-von-transparency-international-viel-lob-fur-brasiliens-demokratie-aus-mitteleuropa/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/14/brasiliens-aufschlusreiches-billigstlohnsystem-lkw-fahrer-werden-2012-im-teilstaat-sao-paulo-fur-umgerechnet-544-euro-brutto-eingestellt-deutschlands-armutsgrenze-bei-940-euro-monatseinkommen/

Frankfurter Buchmesse 2013 – Gastland Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

Sklavenarbeit in Brasilien – neuer Rekord bei Zahl moderner Sklavenhalter, laut Landesmedien. Vorbereitung des deutsch-brasilianischen Jahres 2013-2014. Folter, Todesschwadronen, Demokratie. **

tags: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/25/brasiliens-bischof-angelico-sandalo-bernardino-zur-politischen-krise-des-landes-zu-rechtsungleichheit-und-slums/

Wie es hieß, war die sogenannte “Schmutzige Liste” über Sklavenarbeit noch nie so lang wie 2011 –  im ersten Amtsjahr von Staatschefin Dilma Rousseff. 2011 seien laut amtlichen Angaben des Arbeitsministeriums 52 Nutzer von Sklavenarbeit hinzugekommen, sodaß die Liste nunmehr 294 Namen von Firmen und Einzelpersonen umfasse.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/06/brasiliens-spezialdemokratiefirmen-behandeln-arbeiter-wie-sklaven-frankfurter-rundschau-deutsch-brasilianisches-jahr-20132014-gemeinsame-werte-politik-von-lula-rousseff/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/28/macunaimas-haben-die-macht-im-lande-ubernommen-brasilianischer-philosoph-jose-arthur-giannotti-das-grundschulwesen-ist-ein-skandal-ein-grosteil-der-lehrer-kann-weder-teilen-noch-multipliziere/

Laut Landesmedien beurteilten die Mitglieder der deutsch-brasilianischen Handelskammer  im vierten Quartal 2011 die Wirtschaftslage sehr unterschiedlich: 41 Prozent bewerteten sie als günstig, 41 Prozent als stabil und 18 Prozent als ungünstig. In Bezug auf Investitionen nannten 47 Prozent die Lage günstig, 34 Prozent stabil, 19 Prozent ungünstig. 

Wie es hieß,  wurden 1700 Kammer-Mitglieder befragt, die 10 Prozent des Industrie-Bruttosozialprodukts von Brasilien erbringen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/03/bundesprasident-christian-wulff-dilma-rousseff-und-der-zugige-bau-des-neuen-atomkraftwerks-angra-3-bei-rio-de-janeiro-mit-deutscher-bundesburgschaft/

odiloscherer1mai.jpg

Kardinal Odilo Scherer in der überfüllten Kathedrale von Sao Paulo. Scherer verurteilte neben der Sklavenarbeit zudem die Niedrigstlohnpolitik in Brasilien sowie die weitverbreitete Prostitution, darunter die Kinderprostitution – und wandte sich dagegen, dies  als Arbeit hinzustellen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/02/sklavenarbeit-unter-lula-angeprangert-vom-deutschstammigen-kardinal-odilo-scherer-im-protest-gottesdienst-am-1-mai-in-der-kathedrale-sao-paulo/

Sklavenarbeit in Brasilien unter Lula-Rousseff, Sklavenarbeit und Ethanolexport in Länder wie Deutschland – der französische Menschenrechtsanwalt Frei Xavier Plassat mit aktueller Analyse. Barack Obama in Brasilien. Katholische Nachrichtenagentur ADITAL. Greenaction. **

http://www.adital.com.br/site/noticia.asp?lang=PT&cod=54766

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/09/e-10-woruber-jetzt-in-der-offentlichen-diskussion-ganz-gezielt-nicht-geredet-diskutiert-wird-ethanol-aus-brasilien-und-die-folgen-fur-umwelt-natur-menschen/

plassat.jpg

Anti-Sklaverei-Anwalt Plassat in Brasilien.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/09/coca-cola-in-amazonien-und-die-zuckerrohrfarm-ohne-umweltlizenz-coca-cola-bedroht-amazonaswald-zuckerrohr-und-sklavenarbeit-xavier-plassat/

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 26. September 2013 um 16:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)