Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien – Kultur unter Dilma Rousseff. Kulturministerin Ana de Hollanda mit scharfer Kritik an kultureller Situation, fehlenden Mitteln. Hollanda-Brief an Planungsministerin Miriam Belchior wird als eine Art Entlassungsschreiben gewertet. Kultur und Sklavenarbeit.

In dem von der Landespresse veröffentlichten Brief weist Kulturministerin Ana de Hollanda auf” entstandene schädliche Konsequenzen für Regierung und Gesellschaft.” Wie es hieß, befinden sich viele kulturelle Institutionen Brasiliens, darunter Museen  und sogar die Nationalbibliothek, in bedenklichem Zustand, sind sehr viele Stellen garnicht besetzt, Löhne und Gehälter völlig unzureichend.

In mitteleuropäischen Analysen wird Präsidentin Dilma Rousseff als ausgezeichnete, erfolgreiche Administratorin gerühmt. 

John Neschling geht: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/07/bye-bye-brasil-dirigent-und-komponist-john-neschling-verlast-brasilien-nach-14-jahren-kritisiert-fehlende-kulturpolitik-paralysierende-und-unsensible-staatsburokratie-brutalen-umgang-mit-kult/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/22/brasiliens-kulturexport-nur-02-prozent-vom-weltvolumen-retrato-de-um-pais-que-nao-exporta-sua-cultura-o-estado-de-sao-paulo-brasilianische-musik-verkauft-sich-garnicht-so-gut-im-ausland/

sarneydilmalula2010.JPG

Dilma Rousseff feiert mit dem Ex-Chef der Diktatorenpartei ARENA, José Sarney, 2010 ihren Wahlsieg. Ausriß. Heute ist Sarney als starker Mann der größten Koalitionspartei PMDB der wichtigste politische Partner Rousseffs, zudem Chef des Kongreßsenats…

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/23/brasiliens-immense-staatsverschuldung2011-entnahm-die-regierung-von-prasidentin-dilma-rousseff-dem-staatshaushalt-45-prozent-der-mittel-um-schuldendienst-zu-leisten-waldemar-rossi-leiter-der-a/

Bildung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/08/brasiliens-bildungspolitik-unter-dilma-rousseff-rund-eine-million-kinder-zwischen-sechs-und-14-jahren-ohne-schule-selbst-laut-offiziellen-zahlen/

Sklavenarbeit unter Dilma Rousseff: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/27/brasilien-sklavenarbeit-unter-dilma-rousseff-neue-verbreitungskarte-veroffentlicht-wer-denkt-das-es-in-brasilien-keine-sklaverei-mehr-gibt-wird-uberrascht-sein/

Deutsch-brasilianische Beziehungen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/14/brasiliens-nazistisch-antisemitisch-orientierte-militardiktatur-lieferte-waffen-fur-repression-in-chile-laut-jetzt-veroffentlichten-geheimdokumenten-abkommen-von-diktator-medici-mit-pinochet-geschlo/

Brasiliens populärer Schauspieler Antonio Fagundes: “Es gibt keine Kulturpolitik in Brasilien.” **

Tags: ,

Fagundes sagte in einem Interview der Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo”: “Es gab noch nie eine Regierung, die wirklich bereit war, in Bildung und Kultur zu investieren.” Die Resultate sieht Fagundes auch in einem kulturlosen Zuschauerverhalten, nennt als Beispiel eine Pina-Bausch-Aufführung, bei der Zuschauer ihr Handy bedienten. “È o fim da picada!” “Die Kultur erleidet derzeit ernste Risiken.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/21/brasiliens-hohe-sitzenbleiberquote-unter-lula-rousseff-96-prozent-an-offentlichen-grundschulen-131-prozentamtliche-daten-an-mittelschulenneuer-rekord-2011-rio-de-janeiro-hat-zweitschlechteste/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/19/brasiliens-musiker-und-musikexperte-nei-lopes-zum-zugig-vorangetriebenen-identitatsverlust-der-typisch-brasilianischen-musik-a-perda-de-identidade-veio-efetivamente-se-consolidando-samba-wird/

schweinjunge1.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/21/brasiliens-polit-rapper-mano-brown-racionais-mcs-und-die-obdachlosen-sao-paulos-irgendwie-klingt-die-regierungspropaganda-in-europas-mainstream-anders/

“Bye Bye Brasil” – Dirigent und Komponist John Neschling verläßt Brasilien nach 14 Jahren enttäuscht, kritisiert fehlende Kulturpolitik, paralysierende und unsensible Staatsbürokratie, brutalen Umgang mit Kulturgütern. Neschlings Rückkehr nach Europa symptomatisch, schmerzhafter Verlust für Brasilien. Ballettstar Richard Cragun in Rio de Janeiro: “Die Leute in Europa werden die hier einfach auslachen.” **

tags: 

http://semibreves.wordpress.com/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/13/brasilienwir-sind-das-land-wo-man-am-meisten-in-der-welt-mordet-groste-nationale-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-2012/

“Numa reflexão mais ampla, toda essa discussão ganha outra dimensão: é bom saber que o Brasil encontra-se numa fase de bonança econômica, a euforia que encontro ao ler as declarações de nossos dirigentes, os indicadores econômicos, da construção civil, do aumento do nível de emprego e do consumo parecem nos embalar num presente confortável e num futuro de fartura. Fala-se com orgulho no aumento das aquisições da “linha branca”. Todos correm atrás de seus novos eletrodomésticos. Mas não percebo na sociedade um desejo paralelo de crescimento cultural. Nossos teatros estão fechados, e quando abrem, (e o teto não cai de novo) fala-se de quanto se gastou na sua restauração e pouco do que se fará dentro de seus muros. Conseguiu-se pacificar o Complexo do Alemão, mas obras monumentais como a Cidade da Música, que custaram mais do que dez anos de bom funcionamento da OSESP, continuam inacabadas e sem perspectivas. Equipamentos culturais líricos e musicais são usados como palcos de festa de fim ano e de conquista de campeonato de futebol, viram galeria de artes plásticas, e picadeiro de tudo quanto é tipo de entrega de prêmios.
Admiro a coragem de nos propormos a sediar a Copa das Confederações, a Copa do Mundo e as Olimpíadas, mas pergunto-me por que um país com essas pretensões é incapaz de ter um teatro de ópera decente? Por que continuamos a ignorar a cultura como um dos pilares do desenvolvimento econômico? O conceito de mercado muitas vezes não serve nem ajuda a definir as necessidades culturais de uma sociedade.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/14/29575-pas-deutsche-leben-in-brasilien-89000-brasilianer-laut-schatzungen-des-brasilianischen-ausenministeriums-in-deutschland-melden-landesmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/05/bye-bye-brasil-weltsozialforum-erfinder-oded-grajew-aus-sao-paulo-zum-massenexodus-von-brasilianern-in-die-erste-welt/

neschlinggil2.jpg

Neschling und der damalige Kulturminister Gilberto Gil im OSESP-Gebäude von Sao Paulo.

Die Neschling-Ära: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/10/die-ara-john-neschling-in-sao-paulo1997-2009/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/22/brasiliens-kulturexport-nur-02-prozent-vom-weltvolumen-retrato-de-um-pais-que-nao-exporta-sua-cultura-o-estado-de-sao-paulo-brasilianische-musik-verkauft-sich-garnicht-so-gut-im-ausland/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/kulturminister-gilberto-gils-amtszeit-eine-grausige-bilanz-fur-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/08/amy-winehouse-zeigt-bruste-in-rio-hotel-o-globo-show-da-amy-winewhiskyvodcahouse/

http://www.youtube.com/watch?v=XkvjkxERac4

Richard Cragun: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/06/08/richard-cragun-tanzer-ballettdirektor-rio-de-janeiro/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/27/acht-jahre-lula-regierung-aus-franziskaner-sicht/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/22/interamerikanische-pressegesellschaftsip-verurteilt-lulas-attacken-auf-medien-die-regierungsskandale-enthullen-freier-informationsflus-ist-das-recht-aller-es-ist-evident-das-die-korruption/

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 29. August 2012 um 17:42 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)