Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Paula Oliveira Maciel: Anklage in Zürich wegen Irreführung der schweizerischen Justiz. Strafantrag auf Geldbuße. Noch keine Entschuldigung von Lula. UNO-Studie über Fremdenfeindlichkeit in Brasilien. “O presidente Luiz Inácio Lula da Silva disse na época que o governo do Brasil náo podia aceitar nem ficar calado `diante de tamanha violência contra uma brasileira no exterior`.”

http://www.estadao.com.br/noticias/geral,suica-rejeita-prisao-e-pede-apenas-multa-para-brasileira,451557,0.htm

http://www1.folha.uol.com.br/folha/cotidiano/ult95u638851.shtml

Gerichtsverhandlung in Zürich: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/16/ich-wurde-attackiert-paula-oliveira-maciel-bei-gerichtsverhandlung-in-zurich-laut-brasilianischen-medien/

Hintergrund:

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/02/14/fall-paula-oliveira-brasilianische-medien-berichten-uber-verlegenheit-in-der-regierung-angesichts-der-neuen-entwicklungen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/02/15/wir-sterben-alle-vor-schande-nach-der-wendung-im-fall-paula-oliveira-groste-brasilianische-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-ubt-als-erstes-nationales-medium-klare-selbstkritik/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/06/01/paula-oliveira-narben-einer-farcecicatrizes-de-uma-farsa-estadao-bilanziert-ganzseitig-den-bizarren-fall-lula-ist-mitte-juni-in-der-schweiz-wird-er-sich-entschuldigen/#more-2440

“Ihr habt uns angelogen und Brasilien blamiert” – Grundtenor der Kritik brasilianischer Medienkonsumenten an der Medienbranche des Tropenlandes, die in ihren ersten Berichten über die angeblich von schweizerischen Neonazis attackierte Paula Oliveira geradezu spektakulär gegen journalistische Grundsätze vestoßen hatte. In teils drastischen Leserkommentaren war den Landesmedien vorgeworfen worden, grundlos Wut und patriotische Empörung ausgerechnet gegen die Schweiz geschürt und damit den Ruf dieses Landes beschädigt zu haben. Anfangs hatte es selbst in bestimmten Kreisen der Schweiz eine enorme, bizarre Solidaritätswelle für Paula Oliveira gegeben, was indessen später abebbte.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-soziokulturelle-faktoren-wir-sind-nicht-herzlich-wir-sind-grausam-und-es-ist-gut-das-die-welt-sich-vor-uns-vorsieht-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-zur-gewaltkultur-dar/

Brasiliens Medien übten sehr starke Selbstkritik. Die Folha de Sao Paulo, größte Qualitätszeitung Brasiliens, sprach von einem “kollektiven Schiffbruch der nationalen Medien” im Falle Paula Oliveira. “Niemand entkam dem Debakel.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/02/19/paula-oliveira-hat-bereits-am-13-februar-volles-gestandnis-abgelegt-bestatigt-nun-auch-staatsanwaltschaft-zurich-wo-bleibt-lulas-formelle-entschuldigung-bei-der-schweiz-fragen-jetzt-viele-brasilia/

Zahlreiche Brasilianer  hatten u.a. in Leserzuschriften gefordert, daß Staatspräsident Lula offiziell seine Kritik an der Schweiz im Falle Paula Oliveira zurücknimmt. Lula, der wie diese aus Pernambuco stammt, hatte u.a. erklärt, seine Regierung werde die Attacke auf die Brasilianerin  nicht akzeptieren, dazu nicht schweigen. Ein Präsidentensprecher hatte danach betont, Lula werde sich formell bei der Schweiz entschuldigen, falls Paula Oliveira nicht attackiert worden sei.

UNO-Studie: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/11/fremdenfeindlichkeit-in-brasilien-xenofobia-verde-amarela-43-prozent-der-brasilianer-fur-einwanderungsverbot-bzw-begrenzung-laut-neuer-uno-studie-das-brasilien-offen-gegenuber-auslandern-is/  In der Schweiz leben laut offiziellen Angaben über 1,6 Millionen Ausländer, in Brasilien etwa zwei Millionen.

Scheiterhaufen-Rap: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/16/rio-de-janeiro-popularen-scheiterhaufen-rap-microondas-der-scheiterhaufen-stadt-anklicken-vacilou-bem-na-favela-microondas-te-torrou-a-tua-chance-acabou/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/12/o-iraque-e-aqui-der-irak-ist-hier-hit-von-jorge-aragao/

Rogerio Reis: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/07/rogerio-reis-microwaves-microondas-fotoinstallation-uber-scheiterhaufen-brasiliens-vom-maison-de-la-europeenne-de-la-photographie-in-paris-angekauft/

Journalismus in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/13/carla-rocha-mutige-investigative-journalistin-recherchieren-unter-lebensgefahr-gesichter-brasiliens/

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 16. Oktober 2009 um 14:15 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)