Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Venezuela 2019: “Der Gegner im innenpolitischen Machtkampf ist nicht mehr der Oppositionspolitiker Juan Guaidó, sondern Donald Trump. Dessen Angriffe geben dem linken Lager Auftrieb.” DIE WELT, 7.2. 2016 “Inzwischen heißt es nicht mehr Guaidó, sondern Trump gegen Maduro. Für Venezuelas sozialistischen Machthaber könnte es nicht besser laufen.” Wo bleiben die Sprüche von SPD-Maas?

Donnerstag, 07. Februar 2019 von Klaus Hart

https://www.welt.de/politik/ausland/article188376913/Venezuela-Jetzt-heisst-es-nicht-mehr-Guaido-sondern-Trump-gegen-Maduro.html

HöckeMaasJauch15

 

Ausriß. Wann sagt SPD-Maas mal wieder was zu seiner Unterstützung für Trump im Falle Venezuelas?

Was im Venezuela-Kontext 2019 auffällt: SPD-Maas (und die ganze GroKo) mischt sich völkerrechtswidrig in die inneren Angelegenheiten Venezuelas ein – findet aber überhaupt nichts dabei, daß Millionen von Brasilianern, vor allem in den Slums,  der sadistischen Scheiterhaufen-Diktatur des organisierten Verbrechens unterworfen sind. Brasilien ist immerhin strategischer Partner der Merkel-GroKo. Liegts an neoliberalen Werten von SPD-Maas, daß er zum Favela-Horror von Brasilien so bemerkenswert auffällig schweigt, vom neuen rechtsextremistischen Staatschef Bolsonaro weder Neuwahlen noch die Einhaltung der Menschenrechte fordert? Fotodokumentation – aus Brasilien(strategischer Partner von CDU-Merkel und SPD-Maas), nicht aus Venezuela. Was den deutschen Machteliten und ihren Politmarionetten so an Bolsonaro-Brasilien gefällt: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

GuaidoUSAIntervention19

Ausriß – Guaidó und die USA-Intervention, das außer Kraft gesetzte Völkerrecht… Die Tagesschau redet unentwegt von Hungernden, Verelendeten in Venezuela. Doch seltsam – im gesendeten Bildmaterial der Guaidó-Demos und Kundgebungen sieht man immer nur Gutgenährte, Gutgekleidete, sportlich-muskulöse junge Leute. Was mag da passiert sein?

1. Mai 2016 in Zwickau/Sachsen mit Heiko Maas/SPD. “Volksverräter, Volksverräter!”:“Wir sind das Volk, wir sind das Volk!”(kuriose Bezüge auf Venezuela…).

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/zwickau-rede-von-heiko-maas-erstickt-in-buh-und-volksverraeter-choeren-video-a1326229.html

“1. Mai Zwickau, Volk verjagt Heiko Maas”:https://www.youtube.com/watch?v=wtiqULqY6Yk. Karnevalszeit 2019 und politische Witzfigur Maas…

MaasSarrazinIdiot18

Ausriß BILD, 8.1. 2018. “…Was für ein Idiot Sarrazin ist.” Wann kriegt SPD-Maas mal einen Bestseller zustande, wie Parteikollege Sarrazin?

GysiMaas18

Ausriß. Gysi und Kumpel Maas.

MaasUkraine18

SPD-Maas 2018 bei NATO-Marionettenregierung:”Wir stehen an der Seite der Ukraine”. Ausriß, BILD zur prinzipientreuen Merkel-Regierung.http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/22/julia-timoschenko-ukrainische-praesidentschaftskandidatin-2019-deutsche-staatsmedien-verschweigen-wie-ueblich-alles-wesentliche-ueber-die-oligarchin-russen-abschlachten/

TimoschenkoTagesspiegel

Ausriß, Tagesspiegel.“Dem Dreckskerl persönlich in die Stirn schießen…die verdammten Russen abknallen…mit Kernwaffen liquidieren…von Russland nur einen verbrannten Fleck übrig lassen…!!” “Wer ist das?” “Eine glühende Verfechterin unserer westlichen Werte!”

Bodo Ramelow/LINKE und und seine Timoschenko-Fans in der Thüringer Landesregierung. Wer in Deutschland stockreaktionär ist – und wer nicht:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

MaasMilliardenIntegrationAfDThür16

Ausriß. ” Die Milliarden für die Integration  wurden in diesem Land erwirtschaftet und wurden niemandem weggenommen.” SPD-Maas, AfD-Thüringen-Poster.

(more…)

Venezuela 2019: Deutsche Lügenmedien dürfen nicht informieren, wieso in einem Land mit den weltgrößten Ölreserven, einem kontinuierlichen Ölexport Lebensmittel, Medikamente fehlen, die Preise stark steigen. Gehören die Supermärkte, Apotheken dem Staat, ist die Maduro-Regierung Alleinimporteur und damit hauptverantwortlich für Versorgungsprobleme? Hat Venezuela eine Wirtschaftsstruktur wie Kuba – oder ist es eine kapitalistische, deren Unternehmer absolut USA-hörig sind? Leidet die Mittel-und Oberschicht ebenfalls unter Verknappungen in deren Supermärkten, Shoppings?

Freitag, 25. Januar 2019 von Klaus Hart

Wer erhöht die Preise in Venezuela – der Staat oder die Privatwirtschaft, die privaten Besitzer der Supermarktketten? Gibt es eine Wirtschaftsblockade der USA, westlicher Staaten gegen Venezuela?

“Präsident Nicolas Maduro wirft dabei Unternehmen vor, sie produzierten weniger und versteckten Waren, um später die Preise in die Höhe zu treiben.[304][305] Es ließ sich aber aufgrund des Unterschieds zwischen dem offiziellen und inoffiziellen Dollar-Wechselkurses auch Geld verdienen durch den Re-Export solcher Waren des Tagesgebrauchs”. Wikipedia. “Der Lebensmittelkonzern Empresas Polar mit etwa 30.000 Angestellten ist das größte private Unternehmen des Landes…Im Jahr 2015 wurden noch Waren im Wert von 29,5 Milliarden US-Dollar ausgeführt, hauptsächlich Erdölprodukte, die Importe lagen jedoch im selben Jahr bei 30,2 Milliarden US-Dollar, womit die Handelsbilanz negativ ausfiel. Wichtigster Handelspartner sind die Vereinigten Staaten, China und Brasilien, dahinter folgen Kolumbien, Argentinien, Mexiko, und Deutschland.[345Dank ergiebiger Lagerstätten am Orinoco ist Venezuela der weltweit achtgrößte Exporteur von Eisenerz. Auch exportiert das Land StahlEdelmetalleAluminiumZement und Textilien. Weiterer wichtiger Wirtschaftszweig war die Tourismusbranche, bis sie im Zuge der Krise um das Jahr 2016 komplett zusammenbrach.[346] Wikipedia

ChavezunserbesterFreund1

 

“Chavez: Unser bester Freund.” Das Ché-Guevara-Memorial in Santa Clara, Kuba.

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/24/venezuela-2019-wenn-usa-regierungen-in-lateinamerika-putschen-todesschwadronen-killerkommandos-gegen-andersdenkende-pinochet-methoden-cia-als-hauptakteur-vor-ort/

GysiMaas18

Gysi mit Kumpel Maas. Ausriß.

Venezuela 2019 – wenn USA-Regierungen in Lateinamerika putschen: Todesschwadronen, Killerkommandos gegen Andersdenkende, Pinochet-Methoden, CIA als Hauptakteur vor Ort…Wegen strenger Zensurvorschriften dürfen deutsche Staatsmedien im Venezuela-Kontext über solche historischen Fakten nicht informieren. Warum SPD-Idol Helmut Schmidt die nazistisch-antisemitisch orientierte Militärdiktatur Brasiliens so toll fand:http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/24/venezuela-2019-wenn-usa-regierungen-in-lateinamerika-putschen-todesschwadronen-killerkommandos-gegen-andersdenkende-pinochet-methoden-cia-als-hauptakteur-vor-ort/.

Karikatur der größten brasilianischen Qualitätszeitung: “Magst du denn nicht das Geschenk, das Papi dir aus dem Irak mitgebracht hat?”**

irakkriegolgeschenkfolha.JPG

Ausriß

Angela Merkel, Peter Scholl-Latour und der Irakkrieg, die rd. 1,5 Millionen ungesühnten Toten – kein Schuldiger in Den Haag verurteilt…:   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

(more…)

Venezuela(weltgrößte Ölreserven) 2019 – wenn USA-Regierungen in Lateinamerika in Nazimanier putschen: Todesschwadronen, Killerkommandos gegen Andersdenkende, Pinochet-Methoden, CIA als Hauptakteur vor Ort…Wegen strenger Zensurvorschriften dürfen deutsche Staatsmedien im Venezuela-Kontext über solche historischen Fakten nicht informieren. Warum SPD-Idol Helmut Schmidt die nazistisch-antisemitisch orientierte Militärdiktatur Brasiliens so toll fand.

Donnerstag, 24. Januar 2019 von Klaus Hart

http://www.bpb.de/internationales/amerika/lateinamerika/44678/umgang-mit-der-vergangenheit?p=all

SPD-Maas in der Lateinamerika-Traditionslinie von Helmut Schmidt, Willy Brandt:

“Außenminister Heiko Maas hat sich klar auf die Seite des selbsternannten Gegenpräsidenten Juan Guaidó gestellt.

  • „Wir sind nicht neutral in dieser Frage, sondern wir unterstützen das, was Guaidó dort tut“, sagte der SPD-Politiker.” DIE WELT, 24.1. 2019. Deutsche Staatsmedien berichten im Relotius-Stil über den Putschversuch.

kennedyputsch1.jpg

“Kennedy erwog eine Invasion Brasiliens” – durch den von den USA mit vorbereiteten Putsch wurde die Invasion unnötig. Ausriß, Brasiliens Qualitätszeitung “O Globo”.

Brasilianischer Befreiungstheologe Frei Betto im ila-Text:”An US-Militärakademien wurden Folterer für verschiedene lateinamerikanische Diktaturen, darunter für Brasilien ausgebildet.”

“Auf einer anderen Liste waren alle Personen verzeichnet, die gemäß CIA-Einschätzung nach dem Militärputsch von 1964 verhaftet werden sollten.”

Diktaturopferex

 

Diktaturopfer – getötete brasilianische Regimegegnerin, Foto von kirchlichen Menschenrechtsaktivisten. SPD-Ikonen Helmut Schmidt und Willy Brandt arbeiteten sehr eng, sehr freundschaftlich mit dem Folterregime zusammen. 

Brasiliens katholischer Befreiungstheologe Frei Betto: “Zwischen 1898 und 1994 haben die USA 48 lateinamerikanische Regierungen gestürzt – unter ihnen die von Joao Goulart 1964 in Brasilien.” Willy Brandt, Helmut Schmidt, Walter Scheel, Hans-Dietrich Genscher und Brasilien.http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/12/befreiungstheologe-frei-betto-zwischen-1898-und-1994-haben-die-usa-48-lateinamerikanische-regierungen-gesturzt-unter-ihnen-die-von-joao-goulart-1964-in-brasilien/

carosamigosfoltercapa.jpg

Caros Amigos –  Zeitschrift, in der  auch Brasiliens wichtigster katholischer Befreiungstheologe Frei Betto in jeder Ausgabe eine große Kolumne hat, über manchem unbequeme Realitäten der größten Demokratie Lateinamerikas. “Barbarei amnestiert man nicht”. 

Wie die USA den Militärputsch Brasiliens von 1964 vorbereiteten, sogar Kundgebungen und Demonstrationen gegen die gewählte Regierung finanzierten, organisierten – laut Brasiliens wichtigstem Befreiungstheologen Frei Betto. Viele Parallelen zum Agieren der USA in der Ukraine 2013/2014, in Venezuela. Wie Willy Brandt und Helmut Schmidt die Folterdiktatoren Brasiliens unterstützten:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/wie-die-usa-den-militarputsch-brasiliens-von-1964-vorbereiteten-sogar-kundgebungen-und-demonstrationen-gegen-die-gewahlte-regierung-finanzierten-organisierten-laut-brasiliens-wichtigstem-befreiung/

IrakkriegAugstein1

Ausriß Jakob Augstein, DER SPIEGEL 2014.

Jakob Augstein:…Aber seitdem hat sich der Westen heillos in seinen Lügen und Irrtümern verheddert. Steinmeier und seinen “Experten” in den Stabsstellen, in den Thinktanks und den Zeitungsredaktionen mag es gelingen, die moralischen Verheerungen der westlichen Abenteurerpolitik in einer großen historischen Bilanz als Verluste zu verbuchen. Die Deutschen können das offenbar nicht.

“Denn es hat ihnen noch immer niemand erklärt, wie wir nach den Erfahrungen der Irak-Lüge jemals wieder den Amerikanern glauben sollen, wenn sie mit “Beweisen” für finstere Bedrohungen um die Ecke kommen, die einen Militärschlag nötig machen.”

SPD-Geheimdienstexperte Andreas von Bülow: “Das allseits zu beobachtende Festhalten an geopolitischen Spielen zeigt sehr deutlich, daß ein erheblicher Teil auch der westlichen Machteliten wenig Vertrauen in die Wirksamkeit der Ideale der westlichen Staatsform, der Demokratie, des Rechtsstaates, der Geltung völkerrechtlicher Regeln setzt und sich lieber hinter dem Rücken des Volkes und von öffentlicher Kritik freigehalten, auf die Durchsetzung der angeblichen Staatsräson mit den verdeckten Mitteln und Methoden der Geheimdienste verläßt.”

bulowcapa.JPG

“Andreas von Bülow, geboren 1937 in Dresden, war von 1969 bis 1994 Mitglied des Bundestages, unter anderem in der Parlamentarischen Kontrollkommission  für die `Dienste`. Von 1976 bis 1980 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verteidigung, 1980 bis 1982 Bundesminister für Forschung und Technologie, seit 1994 Rechtsanwalt in Bonn.”(Piper-Text)

Andreas von Bülow, SPD-Geheimdienstexperte: In Südamerika beteiligten sich die  strafverschonten dankbaren Söldner des Faschismus am Sturz der als links oder auch nur reformerisch erachteten Regierungen und deren Ersatz durch putschende Militärregierungen.  Die Drehbücher hierzu wurden in der CIA-Zentrale in Verbindung mit den Residenturen in den Zielländern  geschrieben  und durchweg von der politischen Spitze der USA gutgeheißen und angeordnet. Im Vollzug der Unterdrückung demokratischer oppositioneller Kräfte bedienten sich Militär, Polizei und Geheimdienste in den Ländern der Dritten Welt, insbesondere in Lateinamerika, privater Killerbanden, auch Todesschwadronen genannt, die von Armee und Polizei unterstützt wurden und an deren Rand angesiedelt sind. In schöner Regelmäßigkeit sind die Militärs und Polizeiführer der späteren Putsche zuvor Absolventen amerikanischer Schulen gewesen, in denen das Foltern zum Lehrprogramm gehört. Als die Kritik in den USA zu laut wurde, verlegte man das Schulungszentrum aus Washington D.C.  in die unter amerikanischer Verwaltung stehende Panamakanalzone, wo vermutlich noch ungenierter an der Drangsalierungstechnik von Opponenten gearbeitet werden kann als in den USA selbst. Zu Militärputschen kam und kommt es in berechenbarer Regelmäßigkeit stets dort, wo die wirtschaftlichen Interessen großer US-Firmen gefährdet sind, wo Bodenschätze wie Öl und Gas, Silber und Gold, Uran und strategische Metalle leicht und billig zu fördern sind, wo große Kupferminen ausbeutbar sind oder nur das Land für den Plantagenanbau in Betracht kommt.” 

Deutschlandfunk über den Geheimdienst des wichtigsten NATO-Verbündeten der deutschen Regierunghttp://www.dradio.de/dlf/sendungen/politischeliteratur/753538/

Die “furchtbaren Fehler” der USA in Brasilien/Hintergrund

CIA kooperierte mit Repressionsapparat der Diktatur

Brasiliens Militärregime herrschte von 1964 bis 1985 ebenso grausam und perfide wie Diktaturgeneräle benachbarter Staaten – Todesschwadronen ermordeten Ungezählte vor allem in den Elendsvierteln der Großstädte, politische Gefangene wurden Haien lebendig zum Fraß vorgeworfen oder über Amazonien aus Helikoptern gestoßen. In Stücke gehackt, verscharrte man Diktaturgegner selbst an Traumstränden Rio de Janeiros. Folter war Normalität – und die CIA immer dabei.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/17/brazilian-torturers-martha-huggins-tortura-acontece-todos-dias-no-brasil/

 

Venezuela 2019: Wie wäre das in Deutschland – der Führer der stärksten Oppositionspartei erklärt sich zum neuen Staatschef und wird natürlich auch von den GRÜNEN Europas sofort anerkannt…Fall Venezuela: Deutsche Lateinamerika-Solidarität(Soli-Gruppen etc.) vom System längst vernichtet, paralysiert. NATO und Venezuela – schon wieder Zündeln mit dem Dritten Weltkrieg…Özdemir-Grüne und Venezuela:http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/24/venezuela-2019-wie-waere-das-in-deutschland-der-fuehrer-der-staerksten-oppositionspartei-des-bundestags-erklaert-sich-zum-neuen-staatschef-und-wird-natuerlich-auch-von-den-gruenen-europas-s/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/27/marianne-birthler-bundesbeauftragte-fur-die-stasi-unterlagen-expertenseminar-des-goethe-instituts-sao-paulo-uber-vergangenheitsbewaltigung/

Bolsonaro – die Trump-Marionette in Brasilien – gegen Venezuela:http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/01/brasilien-2019-bolsonaro-neuer-regierungschef-deutsche-staats-und-mainstreammedien-duerfen-nicht-klarstellen-dass-bolsonaro-bisher-politisch-in-einem-boot-mit-lula-und-dilma-rousseff-sass-deren-k/

???????????????????????????????

“Militärintervention jetzt!!!”(2014)Große Pro-Bolsonaro-Demo in Sao Paulo auf der Avenida Paulista – deutsche Lügenmedien berichten nicht, wie Bolsonaro von den Machteliten systematisch politisch aufgebaut wurde. Im Nationalkongreß war er keineswegs ein Hinterbänkler, sondern u.a. wichtiger Interessenvertreter der Militärs. Die Megacity wird wegen der enormen deutschen Industriekapazitäten auch größte deutsche Industriestadt genannt. 

SPD-Ikone Helmut Schmidt und das von den USA gestützte Putschregime Brasiliens:

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/23/leningrad-belagert-ausgehungert-rd-eine-million-tote-helmut-schmidt-als-nazi-offiziert-bei-dem-kriegsverbrechen-mit-dabei-warum-er-nach-wie-vor-ein-spd-idol-ist/

geiselschmidt1.jpg

Ausriß, Diktator Ernesto Geisel und Bundeskanzler Helmut Schmidt in Bonn. 

1978 besuchte Brasiliens Militärdiktator Ernesto Geisel die Bundesrepublik Deutschland – in einer Tischrede lobte Bundeskanzler Helmut Schmidt(SPD) die “Konvergenz der Ziele” und die “Übereinstimmung der Werte” der sozialliberalen Bundesregierung und der brasilianischen Militärdiktatur. Beide Seiten hätten die gleichen Grundkonzeptionen über die Gesellschaft.

“Konvergenz der Ziele, Übereinstimmung der Werte”, gleiche Grundkonzeptionen über die Gesellschaft – diese Bewertungen von Helmut Schmidt sind politisch und zeitgeschichtlich brisant. Immerhin handelt es sich bei ihm um eine Führungsfigur, ein Idol der deutschen Sozialdemokratie – bei General Geisel indessen um einen Folterdiktator. In Geisels Amtszeit (1974-1979) war u.a. 1975 der sehr bekannte jüdische TV-Direktor, Journalist, Dramaturg und Professor Vladimir Herzog in einem heute unter Denkmalsschutz stehenden Repressionszentrum Sao Paulos extrem sadistisch totgefoltert worden – von vielen anderen Ermordeten, Verschwundenen ganz zu schweigen.Unterdessen wurde ermittelt, daß unter Geisel gefolterte Regimegegner auch durch Giftspritzen umgebracht wurden, das Militär zahlreiche Oppositionelle außergerichtlich exekutierte.(Stehts in Ihrem Lieblingsmedium im Kontext der Bolsonaro-Wahl – oder fiel es unter die Zensur?)

Die SPD-Führung hat sich nie vom engen Verhältnis von SPD-Politikern wie Brandt und Schmidt zu Brasiliens Folterdiktatur distanziert…

geiselschmidt2.jpg

Ausriß, deutschstämmiger Folterdiktator Ernesto Geisel des nazistisch-antisemitisch orientierten Militärregimes von Brasilien und Helmut Schmidt 1978 im Bundeskanzleramt von Bonn.

Kein Foto von Brandt und Geisel im Willy-Brandt Forum Unter den Linden, Berlin.   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

“Putin: Äußere Eimischung in innere Angelegenheiten Venezuelas verletzt grob Völkerrecht”. RT.

-

Thatcher und Folterdiktator Pinochet:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/15/margaret-thatcher-und-augusto-pinochet-eng-befreundet-die-thatcher-familie-und-die-pinochet-familie-trafen-sich-alljahrlich-in-london-laut-new-yorker-viel-bewunderung-und-hochachtung-fur-marg/

“Chilenisches Metall” (Renft):https://www.youtube.com/watch?v=fKK82EKaWz8.

DIE LINKE: “Es gibt zu Recht viel Kritik an der Regierung Maduro. Diese berechtigt jedoch nicht dazu, den demokratischen Weg zu verlassen und einen Putsch zu initiieren. Diesem Putschversuch ging eine seit Jahren von der rechten Opposition verfolgte Strategie der Spannung voraus.Der von den USA und anderen rechten Regierungen in der Region unterstützte Putschversuch muss entschieden abgelehnt werden. Gleiches gilt für das von den USA angedrohte militärische Eingreifen.Die Bundesregierung ist gefordert, klar Stellung gegen diesen Putschversuch und den völkerrechtswidrigen Kriegsdrohungen zu beziehen. Gleichzeitig ist sie aufgerufen auch innerhalb der EU auf Vertreter, wie die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini oder den Ratspräsidenten Donald Tusk einzuwirken. Diese haben sich bereits positiv über den Putschversuch geäußert.Es sind die Menschen in Venezuela, und nur sie, die über ihre Zukunft und ihre demokratische Vertretung zu entscheiden haben.”

(more…)

Venezuela(weltgrößte Ölreserven) 2019: Wie wäre das in Deutschland – der Führer der stärksten Oppositionspartei erklärt sich zum neuen Staatschef und wird natürlich auch von den GRÜNEN Europas sofort anerkannt…Fall Venezuela: Deutsche Lateinamerika-Solidarität(Soli-Gruppen etc.) vom System längst vernichtet, paralysiert. NATO und Venezuela – schon wieder Zündeln mit dem Dritten Weltkrieg…Özdemir-Grüne und Venezuela.

Donnerstag, 24. Januar 2019 von Klaus Hart

http://www.bpb.de/internationales/amerika/lateinamerika/44678/umgang-mit-der-vergangenheit?p=all

SPD-Maas in der Lateinamerika-Traditionslinie von Helmut Schmidt, Willy Brandt:

“Außenminister Heiko Maas hat sich klar auf die Seite des selbsternannten Gegenpräsidenten Juan Guaidó gestellt.

  • „Wir sind nicht neutral in dieser Frage, sondern wir unterstützen das, was Guaidó dort tut“, sagte der SPD-Politiker.” DIE WELT, 24.1. 2019. 

  • -Deutsche Staatsmedien berichten im Relotius-Stil über den Putschversuch.

Guiado1

Ausriß. Guaido in Venezuela – keine Wahl gewonnen, aber vom Westen als neuer Staatschef anerkannt. Wie bürgerliche NATO-Demokratie funktioniert…

Venezuela 2019 – wenn USA-Regierungen in Lateinamerika putschen: Todesschwadronen, Killerkommandos gegen Andersdenkende, Pinochet-Methoden, CIA als Hauptakteur vor Ort…Wegen strenger Zensurvorschriften dürfen deutsche Staatsmedien im Venezuela-Kontext über solche historischen Fakten nicht informieren. Warum SPD-Idol Helmut Schmidt die nazistisch-antisemitisch orientierte Militärdiktatur Brasiliens so toll fand:http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/24/venezuela-2019-wenn-usa-regierungen-in-lateinamerika-putschen-todesschwadronen-killerkommandos-gegen-andersdenkende-pinochet-methoden-cia-als-hauptakteur-vor-ort/.

SPD-Ikonen Helmut Schmidt und Willy Brandt arbeiteten sehr eng, sehr freundschaftlich mit dem Folterregime zusammen. Wie die nazistisch-antisemitisch orientierte Militärdiktatur Brasiliens Frauen folterte – Folterer meist von den USA ausgebildet:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/26/brasiliens-komplizierte-vergangenheitsbewaltigung-maria-amelia-de-almeida-teles-grauenhaft-gefolterte-regimegnerin-heute-mitglied-der-wahrheitskommission-des-teilstaats-sao-paulo-zur-aufklarung-der/

“Putin: Äußere Eimischung in innere Angelegenheiten Venezuelas verletzt grob Völkerrecht”. RT

DIE LINKE: “Es gibt zu Recht viel Kritik an der Regierung Maduro. Diese berechtigt jedoch nicht dazu, den demokratischen Weg zu verlassen und einen Putsch zu initiieren. Diesem Putschversuch ging eine seit Jahren von der rechten Opposition verfolgte Strategie der Spannung voraus.Der von den USA und anderen rechten Regierungen in der Region unterstützte Putschversuch muss entschieden abgelehnt werden. Gleiches gilt für das von den USA angedrohte militärische Eingreifen.Die Bundesregierung ist gefordert, klar Stellung gegen diesen Putschversuch und den völkerrechtswidrigen Kriegsdrohungen zu beziehen. Gleichzeitig ist sie aufgerufen auch innerhalb der EU auf Vertreter, wie die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini oder den Ratspräsidenten Donald Tusk einzuwirken. Diese haben sich bereits positiv über den Putschversuch geäußert.Es sind die Menschen in Venezuela, und nur sie, die über ihre Zukunft und ihre demokratische Vertretung zu entscheiden haben.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2019/01/23/nato-verliert-krieg-gegen-oel-und-erdgasland-syrien-jetzt-ist-das-oelland-venezuela-an-der-reihe-putschversuche-uebliche-usa-politik-in-lateinamerikachile-brasilien-etc/

Venezuela: Maidan in Caracas. Wie die dortige “Demokratiebewegung” mit den gleichen Methoden wie in der Ukraine die demokratisch gewählte Regierung von Nicolas Maduro beseitigen will. Der Krieg um Venezuelas Ölreserven…

“Chilenisches Metall” (Renft):https://www.youtube.com/watch?v=fKK82EKaWz8

Karikatur der größten brasilianischen Qualitätszeitung: “Magst du denn nicht das Geschenk, das Papi dir aus dem Irak mitgebracht hat?”**

irakkriegolgeschenkfolha.JPG

Ausriß

Angela Merkel, Peter Scholl-Latour und der Irakkrieg, die rd. 1,5 Millionen ungesühnten Toten – kein Schuldiger in Den Haag verurteilt…:   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/

venezuelafeuern1.jpg

“Friedliche Demonstranten”(Europa-Mainstream) feuern auf die Polizei in Caracas. Guter Terror, kein schlechter Terror gemäß europäischen Staatsmedien. Ausriß. 

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/04/nach-ukraine-putsch-gleiche-putschvorbereitung-in-venezuela-chiles-ausenminister-heraldo-munoz-wir-sind-verantwortlich-dafur-eine-demokratisch-gewahlte-regierung-zu-verteidigen-die-eine-minderh/

Die Attacken auf die venezolanische Regierung werden auch verständlich wegen der hohen chinesisch-russischen Investitionen in Venezuela: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/china-und-rusland-finanzieren-2014-mit-uber-7-milliarden-dollar-die-modernisierung-der-olindustrie-von-venezuela-laut-landesmedien-china-stellte-seit-2008-venezuela-bereits-uber-40-milliarden-dollar/.

“Wir werden Venezuela unterstützen”: Russland warnt USA vor militärischer Intervention

Russland hat die Vereinigten Staaten am Donnerstag davor gewarnt, militärisch in Venezuela einzugreifen. Caracas ist ein enger Verbündeter Moskaus. Russische Vertreter kommentierten, ein solcher Schritt würde eine Katastrophe auslösen.

Der venezolanische Oppositionsführer Juan Guaidó erklärte sich am Mittwoch zum Interimspräsidenten. Kurze Zeit später erkannte Washington Guaidó als neuen Präsidenten des ölreichen Landes an. Das veranlasste den seit 2013 gewählten Präsidenten Nicolés Maduro, alle diplomatischen Beziehungen mit den USA auszuse

In einem Interview mit der am Donnerstag veröffentlichten russischen Zeitschrift International Affairs sagte Sergej Rjabkow, der stellvertretende Außenminister Russlands, Moskau werde an der Seite von Venezuela stehen, um seine Souveränität und den Grundsatz der Nichteinmischung in seine inneren Angelegenheiten zu schützen.

Auf die Frage nach der Aussicht auf eine US-Militärintervention in Venezuela sagte Rjabkow:

Wir warnen davor. Wir halten das für ein katastrophales Szenario, das die Grundlagen des Entwicklungsmodells, das wir in Lateinamerika sehen, erschüttern würde.

Rjabkow glaubt nicht, dass die Krise in Venezuela so schnell abflauen wird. Moskau rechne laut dem Minister damit, dass die Vereinigten Staaten und andere Länder den Druck auf Caracas in nächster Zeit sogar erhöhen werden.

Rjabkow erwähnte Präsident Maduro nicht namentlich, machte aber deutlich, dass Moskau dessen Regierung unterstützt. “Venezuela ist freundlich zu uns und unser strategischer Partner”, sagte er.

Wir haben es unterstützt und werden es weiterhin unterstützen.

 
 

Separat kommentierten russische Abgeordnete, dass die Unterstützung der USA für Schritte, Maduro von der Macht zu verdrängen, auf die Unterstützung eines illegalen Staatsstreichs hinausläuft. Diese Entwicklung unterstreiche die Besorgnis Moskaus über einen seiner engsten Verbündeten.

Die Aussicht auf einen erfolgreichen Putsch in Venezuela käme einem geopolitischen und wirtschaftlichen Angriff gegen Moskau gleich. Russland ist neben China zu einem der wichtigsten Kreditgeber von Caracas aufgestiegen. Sollte die Wirtschaft des Landes kollabieren, drohen die Kredite ebenfalls zu platzen.

In den Beziehungen zwischen Russland und Venezuela existiert auch eine militärische Komponente. Zwei russische strategische Bomber, die in der Lage sind, Atomwaffen zu tragen, landeten letzten Monat in Venezuela als Teil einer Demonstration der Unterstützung.

Der russische Dumaabgeordnete und ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Föderationsrat Franz Klinzewitsch warnte am Donnerstag davor, dass Moskau seine militärische Zusammenarbeit mit Venezuela beenden könnte, wenn Maduro gestürzt würde, den er den legitim gewählten Präsidenten nannte, berichtete die Nachrichtenagentur RIA. Zitat RT

Staatschef Nicolas Maduro stellte 2014 gegenüber dem US-Nachrichten-TV CNN die Frage, was wohl  in den USA geschehen würde, falls irgendeine Gruppierung das Land in Aufruhr versetzen wollte, um Obama zu stürzen, die Regierung neu zu bilden. “Mit Sicherheit würde der Staat reagieren, die Ordnung mit den gesetzlichen Mitteln wiederherstellen.” Maduro forderte Obama auf, Venezuela und die gesamte lateinamerikanische Region zu respektieren.

Venezuela – Krieg um die reichen Ölreserven(2013):http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/venezuela-der-kalte-krieg-um-die-lukrativen-olreserven-regierungsgegner-forcieren-destabilisierung-des-landes/.

-

In Venezuela kostet der Liter Benzin an der Tankstelle 11 Cents(!) umgerechnet unter Chavez, und jetzt unter Maduro. Und was bezahlen Sie so? In fast allen mitteleuropäischen Wahlanalysen werden die Regierungs-Sozialprogramme nicht erwähnt, die im Falle Brasiliens unter Lula/Rousseff stets viel Lob erhielten.http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/16/in-venezuela-kostet-der-liter-benzin-an-der-tankstelle-11-cents-umgerechnet-unter-chavez-und-jetzt-unter-maduro-und-was-bezahlen-sie-so/.

-

Hintergrund 2013:

Brasiliens katholische Nachrichtenagentur ADITAL über die Maduro-Wahl 2013:  http://www.adital.com.br/site/noticia.asp?lang=PT&cod=74704

Auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung liegt Venezuela auf Platz 71, Brasilien nur auf Platz 85.

Bemerkenswert erscheint, daß Maduro trotz eines für brasilianische bzw. mitteleuropäische Verhältnisse unvorstellbar aggressiven, trickreichen Materialschlacht- Wahlkampfs der rechten Eliten-Opposition, eines bizarren Trommelfeuers der dominierenden regierungsfeindlichen Presse dennoch einen Stimmenvorsprung erreichte, den Zugriff der Rechten auf die Ölreserven verhinderte, mit denen die Sozialprogramme finanziert werden. 

 Brasilia reagierte erleichtert, Außenminister Antonio Patriota beglückwünschte Wahlsieger Nicolas Maduro, sprach von einem “Sieg der Demokratie”, lehnte eine Neuauszählung der Stimmen, wie vom unterlegenen Kandidaten Henrique Capriles sowie vom Weißen Haus gefordert, ab. Und erklärte die Bereitschaft zur Vertiefung der bilateralen Beziehungen – nennt den nördlichen Nachbarn ein strategisch wichtiges Land. Brasilianische Unternehmen, darunter Baukonzerne, machen in Venezuela sehr gute Geschäfte – bereits  Brasiliens Ex-Präsident Lula verstand sich bestens mit  Hugo Chavez, unterstützte diesen mehrfach persönlich in Wahlkämpfen. Zudem ist Venezuela ebenso wie Brasilien Mitglied im Mercosul – dem gemeinsamen Markt Südamerikas, der auch auf eine politische Integration zielt.

 Brasilianische Qualitätszeitungen erläuterten ausführlich die venezolanischen Regierungs- Sozialprogramme für Arme. Genannt wird  u.a. eine staatliche Supermarktkette , die Waren zu stark subventionierten Preisen verkauft, von Fleisch bis zum neuesten Plasma-Fernseher. Die Kette sei “einer der großen Trümpfe der Regierung”. „Seit Hugo Chavez 1999 an die Macht kam, bis zum vergangenen Jahr wurde mit den staatlichen Öleinnahmen ein Zuwachs des privaten Konsums um 50 Prozent finanziert.“ 70 Prozent der ärmsten Venezolaner hätten jetzt gar eine Waschmaschine – ein Regierungsprogramm habe allein zwei Millionen Waschmaschinen verteilt – alle aus China. Viele arme Leute hätten unter Chavez zum erstenmal gratis eine Wohnung erhalten und zudem studieren können, heißt es weiter. Brasiliens größte Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” spricht von einer Art “Konsum-Revolution” aller gesellschaftlichen Klassen, die indessen den unteren die Gewißheit gab, daß sich ihr Leben verbessere. Versorgungsmängel seien für diese nicht der relevanteste Faktor, wenn sie die Regierung bewerteten. 

Angesichts der Kraftstoffpreis-Probleme in Brasilien wird natürlich auch der auffällige billige Benzinpreis Venezuelas hervorgehoben. Das sehr preiswerte Benzin werde massiv in Nachbarländer geschmuggelt, vom Tank-Grenzverkehr einmal abgesehen. In Rio de Janeiro, hieß es, zahle man für den Liter Benzin an der Tankstelle zehnmal so viel wie in Venezuela. Brasilien wird in Mitteleuropa oft als “Ölriese” eingestuft. 

Venezuelas Wirtschaftswachstum lag 2012 bei 5,7 Prozent, das von Brasilien bei nur 0,9 Prozent – laut amtlichen Daten. 

Berichte über systematische Folter, Todesschwadronen, Scheiterhaufen und Sklavenarbeit wie in Brasilien fehlen aus Venezuela.  

Handelsblatt:  Die Bonanza, die mit den hohen Einnahmen von über 100 Dollar fürs Fass einherging, hat Chávez gewinnbringend eingesetzt. Für sich und für die Bevölkerung. Der Linksnationalist hat in seinen Jahren rund acht Millionen armen Venezolanern eine Stimme, Sichtbarkeit und Sozialleistungen gegeben.  Die Regierung sorgt für alleinerziehende Mütter, Analphabeten, stellt medizinische Versorgung, finanziert Aus- und Weiterbildung, gibt Stipendien und Obdach. 34 so genannte Missionen, milliardenschwere Sozialprogramme, finanziert aus den Erdöl-Einkünften, sind das Rückgrat der Regierung. 300 Milliarden Dollar pumpte der Linksnationalist von 1999 bis heute in die Missionen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Nach UN-Angaben sank die Arbeitslosigkeit seit 1999 von 13 auf acht Prozent, die Armut von 50 auf 32 Prozent. Venezuela ist das Land mit der kleinsten Schere zwischen Arm und Reich in Lateinamerika. Von all diesen Erfolgen profitiert jetzt Maduro.

Deutsche Özdemir-Grüne und Venezuela – Demokratiebegriff wie im Falle der ukrainischen Oligarchin Timoschenko, Grünen-Idol:

RT: Özdemir: Bundesregierung soll Guaidó anerkennen

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir hat die Bundesregierung aufgerufen, Juan Guaidó als Übergangspräsidenten von Venezuela anzuerkennen. “Und wir sollten dem leidgeprüften Land schnell helfen beim Wiederaufbau, der jetzt ansteht”, sagte er am Mittwochabend Bild.

ÖzdemirJamaika17

Ausriß, Özdemir.

MVGrüne1

Ausriß.

 

Bodo Ramelow/LINKE und die Wertvorstellungen seiner Koalitionspartner SPD und GRÜNE. Wer in Deutschland stockreaktionär ist – und wer nicht:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

GöringEckardtÖzdemir17

 

Ausriß.

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)