Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Sambaschule Beija-Flor - beim Karneval in Rio 2012 absolut herausragend durch Qualität. Außergewöhnliche Allegorienwagen und Kostüme, hervorragend präparierte Paradeteilnehmer. Brasiliens Sklavereiepoche künstlerisch hochklassig dargestellt. Teilstaat Maranhao im Sambodromo.

Mittwoch, 22. Februar 2012 von Klaus Hart

https://www.google.com/search?tbm=isch&hl=de&source=hp&biw=1440&bih=779&q=Beija+Flor+2012&gbv=2&oq=Beija+Flor+2012&aq=f&aqi=&aql=&gs_sm=3&gs_upl=2621l8325l0l8645l15l15l0l7l7l1l246l1029l4.1.3l8l0

http://www.beija-flor.com.br/2012/index.html

An der “concentracao” nahe der Metrostation “Praca Onze” ließ sich aus nächster Nähe - und stundenlang - besonders bei “Beija-Flor” beobachten, was während der eigentlichen Parade in Sekunden vorbeirauscht: Die Details der Allegorienwagen, besonders der Sklavenschiffe - die unglaublich gut gearbeiteten Kostüme - keineswegs billig geklebt wie bei den meisten Sambaschulen üblich, sondern aufwendig genäht und bestickt. Dazu die Gespräche mit Teilnehmern und Leitern der Sambaschulen, wo man weit mehr erfährt als aus den Medien. Aus Maranhao waren mehrere hundert Karnevalisten gekommen, hatten ihre Kostüme teils selber angefertigt - hätten sich nie im Leben träumen lassen, einmal bei einer Rio-Parade dabeizusein.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/09/sambaschule-beija-flor-mit-roberto-carlos-wurde-paradesieger-von-rio-de-janeiro-mit-abstand-beliebtester-sanger-und-komponist-brasiliens-in-mitteleuropas-musik-medien-wegen-der-vorschriften-s/

k126.jpg

Copacabana, 2012.

“Brasilien im Sambarausch” (Deutscher Mainstream)

Obwohl bekanntermaßen selbst beim Karneval in Rio de Janeiro nur sehr wenig Samba zu hören ist, werden auch 2012 laut Vorschrift die immergleichen  Klischees wiederholt - so funktioniert halt die heutige Medienwelt. Wie üblich hat besonders die TV-Berichterstattung über den Karneval von Rio so gut wie nichts mit der Karnevalsrealität vor Ort zu tun - die mediale Erscheinungsebene entfernt sich von Jahr zu Jahr immer weiter von den Tatsachen, Inhalten. Gestellte Bilder allerorten: Eben noch trabt eine Gruppe von Brasilianern eher teilnahmslos die Straße entlang - doch plötzlich erscheint ein TV-Team, richtet eine Kamera auf sie, verwandelt die Gruppe in die scheinbar fröhlichsten, ausgelassensten, spontansten Menschen des Erdballs. Keine Nation scheint sich so perfekt auf Fotografier-Posen zu verstehen wie die brasilianische. 

Brasilien - Deutschland: Bischof Dom Sebastião Bandeira Coelho aus Coroatá/Maranhao in Roxel. “Umweltschutz existiere nicht.” Auslandspropaganda und Realität.

Dienstag, 25. Oktober 2011 von Klaus Hart

http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/msw/Bischof-aus-Brasilien-feiert-Messe;art2565,1447507

Beliebte, gern konsumierte und weiterverbreitete Auslandspropaganda - und die Sicht der katholischen Kirche Brasiliens:

Er erzählte von einem Land, in dem nur einige wenige Familien nahezu alle wesentlichen gesellschaftlichen Bereiche beherrschten und Korruption an der Tagesordnung sei: „Die Kirche hat die wichtige Aufgabe, der armen Bevölkerung bei ihren existenziellen Problemen gegenüber der Profitgier von Wenigen zu helfen.“ Menschen würden von ihrem Land vertrieben, sie hätten kaum Rechte und Umweltschutz existiere nicht. (Münstersche Zeitung)

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/24/trotz-des-anti-folter-gesetzes-wird-in-ganz-brasilien-weitergefoltert-nicht-selten-aus-sadistischem-vergnugen-am-foltern-cecilia-amin-castro-exekutivsekretarin-der-kommission-fur-gerechtigkeit/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/18/brasilien-die-folter-das-militarregime-die-wunden-der-diktatur-sind-noch-nicht-verheilt-die-polizei-nutzt-weiter-ausrottungspraktiken-folter-tiago-santiago-autor-der-neuen-sbt-telenovela/

Insider der Arbeiterpartei PT betonen, Lula sei einst von den deutschen Automultis aufgebaut worden. Dies würde die Sonderstellung dieser Unternehmen in Brasilien, die vielfältigen staatlichen Vergünstigungen erklären, betonen brasilianische Wirtschaftsfachleute.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/22/wir-leben-in-zeiten-in-denen-der-kapitalismus-die-liebe-zwischen-den-menschen-vernichtet-jose-belisario-da-silva-erzbischof-von-sao-luis-maranhao-zur-neuen-bruderlichkeitskampagne-der-katholi/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/24/gaddafis-tod-es-war-kaltblutiger-mord-brasiliens-befreiungstheologerischer-padre-haroldo-coelho-in-fortalezaceara-im-website-interview-solche-rasch-wachsenden-elendsviertel-wie-in-fortalez/

Staatskorruption in Brasilien:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/24/brasilien-korruption-in-lulas-letztem-amtsjahr-2010-85-milliarden-real-abgezweigt-laut-nachrichtenmagazin-veja-zehn-grunde-um-sich-zu-emporen/

Brasiliens Nordost-Teilstaat Maranhao. Gesichter Brasiliens.

Freitag, 04. März 2011 von Klaus Hart

Indianer nehmen 10 Geiseln in Brasilien - Teilstaat Maranhao, bekannt durch Häftlingsaufstände. Kampf der Kirche gegen Folter und Misere. Schweizer Jean Ziegler in Maranhao. Indios als Crack-Dealer.

Donnerstag, 10. Februar 2011 von Klaus Hart

Geköpfte in Brasilien - Landesmedien zeigen Realität des Gefängnishorrors in Lateinamerikas größter Demokratie. Häftlingsaufstand beendet, laut amtlichen Angaben. Fabio Konder Comparato über Demokratie und oligarchisches Regime. Menschenrechtslage unter Dilma Rousseff. Bischöfliche Gefängnispastoral.

Dienstag, 08. Februar 2011 von Klaus Hart

 Fotoserie: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Immer wieder sind von kirchlichen Menschenrechtsaktivisten, brasilianischen Fotoreportern in den Slums von Rio de Janeiro Kinder beobachtet, fotografiert worden, die mit abgeschlagenen Köpfen Fußball spielten.

Häftlingsrebellion 2013:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/10/brasiliens-gefangnis-horror-bei-rebellion-in-nordost-teilhauptstadt-sao-luis-mindestens-13-tote/

gekopfte2aufstandma2011.JPG

Zeitungsausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/08/gefangenenaufstand-unter-dilma-rousseff-bisher-keine-unabhangige-untersuchungskommission-eingesetzt-nur-angaben-der-militarpolizei-relikt-der-militardiktatur-brasiliens/

“Três meses: 24 presos mortos com 7 decapitações”. (Landespresse)

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/27/brasiliens-neue-menschenrechtsministerin-maria-do-rosario-definiert-das-tropenland-als-folterstaat-laut-landesmedieno-brasil-reconhece-a-existencia-e-a-presenca-da-tortura/

Padre Valdir Silveira, Leiter der bischöflichen Gefängnispastoral Brasiliens, im Website-Interview:

“Der nordöstliche Teilstaat Maranhao steht nach unseren Ermittlungen bei Folter im Gefängnissystem landesweit an der Spitze. Aufstände sind ein Aufschrei der Gefangenen, um angesichts unmenschlicher, gesetz-und verfassungswidriger Zustände von der Gesellschaft gehört zu werden. In Brasilien wird massenhaft festgenommen und eingesperrt, selbst bei Bagatelldelikten wie kleinen Ladendiebstählen. Und man bestraft selektiv – nämlich die Armen aus der Unterschicht. In einem Gefängnissystem, das niemanden resozialisiert, sondern ganz im Gegenteil, die Menschen deformiert und zerstört. Heute haben die Brasilianer daher Angst, neben einem Ex-Häftling zu wohnen, fürchtet diesen regelrecht, weil man weiß, daß er ein hochgradig gewalttätiges und persönlichkeitsveränderndes Gefängnissystem durchlaufen hat.“ Entsprechend schwierig oder gar unmöglich ist es, sich wieder einzugliedern, eine Arbeit zu finden.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/14/brasiliens-gefangenenpriester-valdir-silveira-erhalt-von-lula-regierungs-menschenrechtspreis-wegen-kampf-gegen-folter-in-brasilien/

Berlinale-Film und Brasiliens Landesrealität: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/01/berlinale-2011-tropa-de-elite-2-nicht-verpassen-erfolgreichster-streifen-der-brasilianischen-filmgeschichte-trailer-anklicken/

gekopfterpinheiroma.JPG

tropa2scheiterhaufen.JPG

Scheiterhaufenszene aus Berlinale-Film “Tropa de Elite 2″ - Bandit mit verkohltem Kopf in der Hand.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/07/sehnsucht-und-realitat-brasilien-nach-der-lula-ara-zundfunk-generator-br2/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/28/die-alltaglichen-blutbader-in-brasilien-diktatur-eines-sozialen-dualismus-ohne-losung-der-sich-immer-mehr-verscharft-jose-de-souza-martins-philosoph-lynchen-lynchjustiz/

Fabio Konder Comparato: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/22/fabio-konder-comparato-wir-hatten-bis-heute-nie-demokratie-wir-leben-immer-unter-einem-oligarchischen-regime-menschenrechtsaktivist-rechtsprofessor-an-brasiliens-fuhrender-bundesuniversitat-us/

Renommierte brasilianische Menschenrechtsaktivisten - Fotoserie: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/31/renommierte-brasilianische-menschenrechtsaktivisten-fotoserie/

http://www.brasiliennachrichten.de/index.php?option=com_content&task=view&id=87&Itemid=17

Schriftsteller Joao Ubaldo Ribeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/06/01/schriftsteller-und-daad-stipendiat-joao-ubaldo-ribeiro-uber-lula-die-neue-monarchie-europaer-bankiers-grosunternehmeno-presidente-que-nos-temos-e-que-eles-pediram-a-deus/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/21/brasilien-ein-land-der-zukunft-ehrung-fur-propaganda-buch-von-stefan-zweig-fallt-wegen-umweltkatastrophe-in-petropolis-ins-wasser/

Gefangenenaufstand unter Dilma Rousseff. Bisher keine unabhängige Untersuchungskommission eingesetzt, nur Angaben der Militärpolizei, Relikt der Militärdiktatur Brasiliens. “Elas no poder”. Brasiliens Historikerin Mary Del Priore über Frauen in der Politik.

Dienstag, 08. Februar 2011 von Klaus Hart

Erste Gefangenenrebellion unter Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff - mindestens sechs Tote, vier geköpft. Aufstand wieder in Maranhao, Herrschaftsgebiet des politischen Bündnispartners José Sarney. Schweizer Jean Ziegler in Maranhao, Menschenrechtsanwalt Bruno Alves de Souza Toledo. Berlinale-Film “Tropa de Elite 2″. Auslandspropaganda und Realität. Wikileaks über Brasilien.

Dienstag, 08. Februar 2011 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/brasil/noticia/2011/02/rebeliao-em-delegacia-no-maranhao-deixa-cinco-presos-mortos.html

Selbst laut amtlichen Angaben wurde eingeräumt, daß totale Überfüllung zu dem Häftlingsaufstand in Pinheiro geführt habe. Übliche andere Gründe, darunter Folter als Teil grauenhaften Gefängnis-Horrors, wurden nicht genannt.

Geköpfte in Brasilien, bischöfliche Gefängnispastoral: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/08/gekopfte-in-brasilien-landesmedien-zeigen-realitat-des-gefangnishorrors-haftlingsaufstand-beendet-laut-amtlichen-angaben/

Auch unter der neuen Staatspräsidentin Dilma Rousseff, zuvor Lulas Chefministerin, bleibt gemäß ersten Analysen brasilianischer Experten die gravierende Lage im Gefängnissystem bestehen. Von möglichen Sofortmaßnahmen zwecks Einhaltung von Gesetzes-und Verfassungsbestimmungen sowie internationalen Menschenrechtskonventionen ist nichts bekannt.

Mindestens 18 Ermordete bei vorherigem Häftlingsaufstand: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/09/18-ermordete-bei-gefangenenaufstand-in-sao-luisbrasilien-laut-polizei-proteste-gegen-haftbedingungen/

Menschenrechtsanwalt Bruno de Souza Toledo im Website-Interview: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/08/brasiliens-menschenrechtsanwalt-bruno-alves-de-souza-toledo-ebenso-wie-amazonasbischof-erwin-krautler-trager-des-alternativen-nobelpreises-wegen-morddrohungen-standig-unter-polizeischutz/

sarneydilmalula2010.JPG

Maranhao-Oligarch Sarney, Lula, Rousseff - enge Bündnispartner.  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/01/jose-sarney-ex-chef-der-diktaturpartei-arena-wurde-zum-vierten-mal-prasident-des-brasilianischen-kongressenats-und-damit-machtigster-mann-des-landesparlaments/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/14/brasiliens-gefangenenpriester-valdir-silveira-erhalt-von-lula-regierungs-menschenrechtspreis-wegen-kampf-gegen-folter-in-brasilien/

Schweizer Jean Ziegler: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/28/jean-ziegler-regelmasig-bin-ich-in-sao-luis-brasilien/

Lage in Gefängnissen - Kritik von Menschenrechtsanwalt Bruno Alves de Souza Toledo: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Brasilien und Folter: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/27/brasiliens-neue-menschenrechtsministerin-maria-do-rosario-definiert-das-tropenland-als-folterstaat-laut-landesmedieno-brasil-reconhece-a-existencia-e-a-presenca-da-tortura/

(weiterlesen…)

Gefangenenrebellion gegen Haftbedingungen unter Gouverneurin Roseane Sarney in Sao Luis/Maranhao - bisher 18 Getötete, mehrere geköpft, laut Polizei. Folter in Brasilien unter Lula, “fortschrittliche Regierungspolitik”. Deutsches Hilfswerk “Misereor” und Folter-Dokumentation. Barack Obama und José Sarney.

Dienstag, 09. November 2010 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/brasil/noticia/2010/11/chega-nove-o-numero-de-mortos-em-rebeliao-em-sao-luis.html

http://www.estadao.com.br/noticias/geral,ma-negociacao-com-presos-sera-retomada-hoje,637164,0.htm

Laut Landesmedien ist das Gefängnis total überfüllt - von den gemäß Militärpolizei getöteten 18 Häftlingen seien mindestens drei bei der Rebellion geköpft worden. Die Köpfe wurden vor das Haupttor geworfen. Häftlinge sagten:”Das Essen kommt verdorben, wir haben kein Trinkwasser - wir sind doch keine Tiere!” Die katholischen Gefangenenpriester Carlo Bianchi und Luca Mainente haben im Website-Exklusivinterview in Sao Luis die barbarischen Zustände in Maranhaos Haftanstalten angeprangert, auf alltägliche Folter verwiesen - Häftlingsaufstände seien daher in der Amtszeit von Gouverneurin Roseane Sarney jederzeit möglich.

kopfegefangene32.JPG

Zeitungsfoto - Köpfe von Häftlingen, Wärter.

Offizielle Darstellung: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/09/18-ermordete-bei-gefangenenaufstand-in-sao-luisbrasilien-laut-polizei-proteste-gegen-haftbedingungen/

Blog-Infos und Fotos(abgeschlagene Köpfe etc): http://fernandofts.blogspot.com/2010/11/barbarie-no-presidio-de-sao-luis.html

Kirchenprotest gegen Folter: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/24/trotz-des-anti-folter-gesetzes-wird-in-ganz-brasilien-weitergefoltert-nicht-selten-aus-sadistischem-vergnugen-am-foltern-cecilia-amin-castro-exekutivsekretarin-der-kommission-fur-gerechtigkeit/

Obama und Sarney:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/21/das-historische-foto-barack-obama-und-diktaturaktivist-jose-sarney-damaliger-chef-der-folterdiktatorenpartei-arena-des-militarregimes1964-1985-prosten-sich-in-brasilia-2011-zu/

xavierpaolillo2010.JPG

Menschenrechtspriester Xavier Paolillo zu Gefängnislage in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/18/haftlinge-wurden-in-stucke-gehackt-anderen-wurde-das-herz-herausgerissen-zerstuckelte-gefangene-wurden-in-abfallkubeln-gefunden-padre-xavier-paolillo-leiter-der-gefangenenseelsorge-im-brasilia/

Angela Merkel und Menschenrechte in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/11/lateinamerika-reise-von-bundeskanzlerin-angela-merkel-und-die-menschenrechtelaut-dihk-prasident-braun-keine-notwendigkeit-das-thema-besonders-zu-betonen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/17/in-den-brasilianischen-gefangnissen-sind-die-opfer-des-politisch-wirtschaftlichen-systems-eingekerkert-anwalt-bruno-alves-de-souza-29-prasident-des-menschenrechtsrates-im-teilstaat-espirito-san/

Franziskaner-Erzbischof in Sao Luis: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/22/wir-leben-in-zeiten-in-denen-der-kapitalismus-die-liebe-zwischen-den-menschen-vernichtet-jose-belisario-da-silva-erzbischof-von-sao-luis-maranhao-zur-neuen-bruderlichkeitskampagne-der-katholi/

(weiterlesen…)

Brasilien: Politisch bizarrer Hungerstreik von Mitgründer der Arbeiterpartei Lulas gegen verordnete Unterstützung einer Oligarchie-Gouverneurin in Maranhao. “O gesto de Manoel da Conceicao”.

Montag, 21. Juni 2010 von Klaus Hart

Brasilien: Gouverneurspalast in Sao Luis/Maranhao.

Mittwoch, 26. Mai 2010 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)