Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Buch-Biennale 2013 in Rio de Janeiro – Gastland Deutschland, Literatendelegation angereist. Im Oktober Gastland Brasilien bei Frankfurter Buchmesse. Michael Ballack besucht Mangueira. ”Die derzeitige brasilianische Regierung ist ein Desaster.” Paulo Coelho

Donnerstag, 29. August 2013 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/25/wie-brasilien-seine-generalsprasidenten-der-nazistisch-antisemitisch-orientierten-militardiktatur-wurdigt-viele-offentliche-schulen-sind-nach-den-diktatoren-medici-und-geisel-benannt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Temporada Alemanha + Brasil 2013 – 2014

Ministra da Cultura Marta Suplicy abre a XVI Bienal do Livro do Rio de Janeiro

Foto: Nicolas Iacovone

Em frente ao estande da Alemanha – país homenageado do ano pela bienal – Marta Suplicy dá início ao evento

Rio de Janeiro, 29 de agosto de 2013 – Na manhã dessa quinta-feira, a Ministra da Cultura, Marta Suplicy, inaugurou a XVI Bienal do Livro do Rio de Janeiro. Em frente ao estande da Alemanha, país convidado de honra desse ano e que faz parte das comemorações da Temporada da Alemanha+Brasil 2013-2014, a Ministra falou sobre a importância da Bienal do livro e afirmou que a Alemanha é uma inspiração cultural para o país.

Durante a inauguração da Bienal, a Ministra esteve acompanhada da presidente da Bienal do Livro, Sonia Jardim, do Cônsul Geral da Alemanha do Rio de Janeiro, Harald Klein, do Diretor do Goethe Institut de São Paulo, Wolfgang Bader, e da vice presidente da Feira do Livro de Frankfurt, Marifé Boix García.

Sobre a Temporada Alemanha + Brasil 2013-2014

A Temporada Alemanha + Brasil 2013-2014 foi aberta em maio de 2013 e prossegue até junho de 2014 sob o lema “Quando ideias se encontram”. Inúmeros eventos estão sendo realizados em todo o Brasil. O objetivo central da “Temporada da Alemanha no Brasil” é apresentar uma autêntica e moderna imagem da Alemanha aliada à economia e à cultura, bem como ao desenvolvimento da ciência, tendo a parceria com o Brasil como princípio. Sua principal mensagem é mostrar como uma parceria confiável e inovadora com o Brasil, que já funciona há décadas, pode oferecer soluções para questões do futuro nas áreas econômica, cultural e científica, sob as bases da confiança mútua e valores agregados.

 

Os responsáveis pelo projeto “Alemanha + Brasil 2013-2014″ são o Ministério das Relações Exteriores da Alemanha, a BDI Brazil Board, o Goethe-Institut, o Ministério de Educação e Pesquisa da Alemanha e o Ministério para Cooperação e Desenvolvimento. O Centro Alemão de Ciência e Inovação São Paulo (DWIH-SP) responde pela coordenação da programação científica. A direção do projeto está a cargo da BDI Brazil Board.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/04/lula-lobt-in-rio-uberschwenglich-auslandsmedien-fur-deren-berichterstattung-stets-harsche-kritik-an-nationalen-medien-elogios-para-a-imprensa-de-fora/

Paulo Coelho und die Methoden der britischen Außenpolitik:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/03/14/paulo-coelho-und-die-methoden-der-britischen-aussenpolitiku-a-voelkerrechtswidriger-aggressionskrieg-gegen-den-irak-rd-15-mio-tote-meist-zivilisten-wie-theresa-may-2018-tony-blair-kopiert-de/

“Schönheit und Fäulnis”. Neue Zürcher Zeitung/NZZ – Klaus Hart:https://www.nzz.ch/schoenheit_und_faeulnis-1.700750

 

Patrocinadores Premium: Allianz, Bayer, BASF, BMW, Bosch, Lanxess, Mercedes-Benz, Siemens, Volkswagen e ZF.

Craque Michael Ballack visita estande da Alemanha na Bienal do Livro do Rio de Janeiro

O ex-capitão da seleção alemã de futebol é um dos embaixadores da Temporada da Alemanha no Brasil

 

Rio de Janeiro, 29 de agosto de 2013 – Com o objetivo de prestigiar a Temporada da Alemanha no Brasil, o ex-jogador da seleção alemã de futebol, Michael Ballack, chegou de Berlim hoje pela manhã no Rio de Janeiro e participou da abertura da XVI Bienal do Livro ao lado do cônsul geral da Alemanha no Rio de Janeiro, Harald Klein, e de Marifé Boix García, vice-presidente da Feira do Livro de Frankfurt. Além de participar da inauguração do estande da Alemanha, país homenageado no evento, o craque causou furor nos visitantes. Sempre muito simpático, ele conversou com jornalistas e distribuiu uma série de autógrafos.

Ballack é um dos embaixadores da Temporada da Alemanha+Brasil 2013-2014, que até maio de 2014, por meio de inúmeros eventos nos centros urbanos do Brasil, mostrará ao povo brasileiro a Alemanha autêntica e uma abrangente imagem de sua economia, cultura, educação, esporte, ciência e tecnologia para o País. O craque, que jogou por times europeus de prestígio como o alemão Bayern de Munique e o Chelsea, da Inglaterra, Ele também já foi premiado como Futebolista Alemão do Ano em 2002, 2003 e 2005, e como melhor meia da UEFA em 2002. Pela seleção alemã participou das Copas do Mundo de 2002 e 2006.

FOTO: Nicolas Iacovone

 

Sobre a Temporada Alemanha + Brasil 2013-2014

A Temporada Alemanha + Brasil 2013-2014 foi aberta em maio de 2013 e prossegue até junho de 2014 sob o lema “Quando ideias se encontram”. Inúmeros eventos estão sendo realizados em todo o Brasil. O objetivo central da “Temporada da Alemanha no Brasil” é apresentar uma autêntica e moderna imagem da Alemanha aliada à economia e à cultura, bem como ao desenvolvimento da ciência, tendo a parceria com o Brasil como princípio. Sua principal mensagem é mostrar como uma parceria confiável e inovadora com o Brasil, que já funciona há décadas, pode oferecer soluções para questões do futuro nas áreas econômica, cultural e científica, sob as bases da confiança mútua e valores agregados.

Michael Ballack besucht Favela Mangueira – ob er zur Menschenrechtslage Stellung nahm, ist nicht bekannt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/15/brasilien-scheiterhaufen-microondas-bis-2011-auch-rio-favela-mangueira-sitz-der-gleichnamigen-beruhmten-sambaschule-laut-qualitatszeitung-o-globo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

http://www.youtube.com/watch?v=wfzwWMRM7cM

Pressemappen – anklicken:  http://www.buchmesse.de/de/fbm/presse/pressemappen/

Brasilien-Neuerscheinungen:  http://www.buchmesse.de/pdf/neuerscheinungen_brasilien_juni_2013.pdf

Deutschlandjahr Brasilien und Menschenrechtslage:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/13/brasilien-eroffnung-des-deutschlandjahrs-2013-2013-gravierende-menschenrechtslage-bisher-komplett-ausgeklammert-amnesty-international-und-katholische-kirche-weisen-auf-systematische-folter-todessc/

Brasilien stürzt auf Pressefreiheit-Ranking 2013 weiter ab:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/30/brasilien-unter-lula-rousseff-auf-pressefreiheit-ranking-weiter-abgesturzt-nur-noch-platz-108-mali-platz-99-uganda-platz-104-guatemala-platz-95-nicht-zufallig-soviel-lob-aus-mitteleuropa-fur-bra/

 Auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung liegt Brasilien weit abgeschlagen nur auf Platz 84.

Neue Gruppenvergewaltigung gemeldet – aus Nordostbrasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/11/brasilien-14-jahrige-schulerin-durch-funf-brasilianer-vergewaltigt-laut-polizei-tatort-im-nordosten-wo-vergewaltigungen-ebenfalls-wie-in-rio-de-janeiro-alltaglich-sind/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-roman-des-umstrittenen-diktaturaktivisten-jose-sarney-kommt-bei-wuerzburger-verlag-koenigshausen-neumann-heraus-literatur-und-hohe-politik/

angeligrafitisp12.jpg

Ausriß,Karikaturist Angeli: “Besuche Sao Paulo”. “Graffiti? Ich weiß nicht, sieht mehr nach Blutbad aus.” Folha de Sao  Paulo, größte Qualitätszeitung Brasiliens, 25.11. 2012, Tag der Friedensdemonstration der katholischen Kirche.

“Sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich ist das größte Land Südamerikas zu einem Vorbild in der Region geworden. ” WeltTrends, Potsdam 2012

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/13/carla-rocha-mutige-investigative-journalistin-recherchieren-unter-lebensgefahr-gesichter-brasiliens/

carlarochalacht1.jpg

Carla Rocha bei der Preisverleihung in Sao Paulo

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/15/brasilien-scheiterhaufen-microondas-bis-2011-auch-rio-favela-mangueira-sitz-der-gleichnamigen-beruhmten-sambaschule-laut-qualitatszeitung-o-globo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/31/brasilien-wie-die-kriegsgesange-der-eliteeinheit-bope-die-situation-in-rio-de-janeiro-vor-papstbesuch-fusball-wm-und-olympia-reflektieren-verhandelt-wird-nicht-schus-in-den-kopf-aggressor-g/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/07/05/brasilien-lula-in-leipzig-und-berlin-auch-bei-diesem-deutschlandbesuch-von-kritischen-fragen-an-ihn-nichts-bekannt/

Scheiterhaufen – kein Buchmesse-Thema:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/29/brasiliens-scheiterhaufen-erstmals-in-einer-anklagenden-inszenierung-der-scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-zu-sehen/

scheiterhaufenstuck1.JPG

Das gefesselte Opfer in Autoreifen wird mit Benzin übergossen…

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

Die Aufdringlichkeit der Sinne

Vom machtgeschützten Verlust der gesellschaftlichen Sehkraft – Oskar Negt(2000)

“Der Verlust jener in sinnlicher Erfahrung begründeten Urteilsfähigkeit der Menschen hat in unserem Jahrhundert für viele Menschen tödliche Folgen gehabt. Das Wegsehen, die machtgeschützte Sinnenblindheit, wenn Menschen verfolgt und getrieben, vergewaltigt und öffentlich gequält werden – das gehört nicht der Vergangenheit an.”

Bundespräsident Gauck 2013 in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/20/feel-brazil-go-bayao-deutsche-getrankefirma-veltins-wirbt-mit-brasilianischem-lebensstil-trotz-der-menschenrechts-und-sozialdaten-brasiliens/

Brasilien: Gewalttote in Afghanistan – und in Sao Paulo. Beeindruckende Vergleiche der Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” zwischen den Opferzahlen beider Länder. “Afghanistan ist dagegen sogar friedlich.” Frankfurter Buchmesse 2013 – Gastland Brasilien. Wie Lula im Dez. 2012 in Berlin sagte, lebt Lateinamerika derzeit in einer Ära von “Frieden und Fortschritt”. (a “era de paz e progresso” que a América Latina está vivendo na atualidade)

Dienstag, 30. Oktober 2012 von Klaus Hart

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/15/dr-claudio-guimaraes-dos-santos-mediziner-therapeut-schriftsteller-sprachwissenschaftler-publizist-unter-den-wichtigsten-denkern-brasilien/

Wie das Blatt schreibt, wurden 2010, dem schlimmsten Jahr seit der US-Invasion von 2001, in Afghanistan 2777 Zivilisten sowie 711 Soldaten des Landes und der ausländischen Streitkräfte getötet. Nur in Sao Paulo, nicht in ganz Brasilien, seien indessen immerhin weit über 1000 Menschen getötet worden. (Sao Paulo hat über elf Millionen Einwohner, Afghanistan 28,9 Millionen) In Afghanistan gebe es anders als in Sao Paulo Bombardements, Gefechte mit Panzern , anderen schweren Waffen. Wenn betont werde, daß die sozialen Kontraste in Sao Paulo abnähmen – wie könne man dann erklären, daß dann nicht auch die Gewalt zurückgehe – sofern die Theorie gelte, daß die Kriminalität auf soziale Faktoren zurückzuführen sei?  Falls dies einmal so gewesen sein sollte – heute gelte es nicht mehr. Heute dominiere das Drogen-Business, welches fast alle anderen kriminellen Aktivitäten kontaminiere. Laut Folha de Sao Paulo sei der Vergleich der Megacity mit Afghanistan schockierend, aber keineswegs unverhältnismäßig. Dieser Vergleich erweise sich noch zwingender, wenn man bedenke, daß die Mordrate in Rest-Brasilien etwa doppelt so hoch sei wie in Sao Paulo.

“Ich glaube, ihr seid auf einem fabelhaft guten Wege.” Helmut Schmidt(SPD) zu Lula 2009 in Hamburg…

afghanistansoldaten1.jpg

Deutsche Soldaten vor Abflug nach Afghanistan – Kosten für den Steuerzahler wurden nicht genannt. 

BundeswehrOlympiaE16

2016, Olympische Sommerspiele und Bundeswehr, Theater. “Wir kämpfen für die Freiheit. Und um Medaillen.”

Mord an Schweizer Max Kempf(69):  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/29/brasilien-mord-an-schweizer-max-kempf69-bei-sao-paulo-laut-polizei-drei-verdachtige-gefast-152124-jahre-alt-teil-des-raubguts-gefunden/

Lulas Wohnort Sao Bernardo do Campo liegt 28 Kilometer von Sao Paulo entfernt. 

Lulas Wahlversprechen zur öffentlichen Sicherheit:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/25/fur-901-prozent-der-brasilianer-nimmt-die-gewalt-im-land-zu-laut-uno-studie-mehr-sicherheit-gehorte-zu-lulas-wahlversprechen/

angelibanditen12.jpg

Angeli, größte brasilianische Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” Ende Oktober 2012 politisch unkorrekt zur Gewaltkultur in Lateinamerikas größter Demokratie:”Ja, wir überfallen, vergewaltigen und morden. Das hat einen Superspaß gemacht.”

“Säuberungen” in Slums:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/05/brasilien-limpeza-sauberung-wie-der-begriff-in-vielen-slums-des-nordostens-in-millionenstadten-wie-fortaleza-gebraucht-wird/

Statistisch alle 9 Minuten, 48 Sekunden ein Mord in Brasilien, laut neuer Studie.

Wie Lula im Dez. 2012 in Berlin sagte,  lebt Lateinamerika derzeit in einer Ära von “Frieden und Fortschritt”.  (a “era de paz e progresso” que a América Latina está vivendo na atualidade)

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/31/brasilien-2012-mindestens-229-polizisten-ermordet-unvollstandige-offizielle-statistiken-maximal-alle-32-stunden-ein-polizistenmord/

Das Blatt nahm als Anlaß der Analyse den Fall eines Ehepaares – der Mann ist derzeit im Afghanistaneinsatz, während die Frau solange auf einer US-Militärbasis in Deutschland wohnt. Beide werden nach Einsatzende wieder nach Brasilien zurückkehren. Wie es hieß, mache sich die Ehefrau größere Sorgen um die Gewalt in Brasilien, wo das Paar künftig wohnen müsse,  als um die Präsenz ihres Mannes im Afghanistankrieg.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/01/brasiliens-erfolgreiche-auslandspropaganda-2009-uber-40-millionen-euro-investiert-laut-brasil-economico-enge-zusammenarbeit-mit-medien-europas/

riogranate.jpg

Ausriß.

Im mitteleuropäischen Mainstream wird die bedrückende Gewaltsituation Brasiliens gewöhnlich heruntergespielt, wird auf Vergleiche zu Kriegsländern verzichtet – während Brasiliens Qualitätsmedien regelmäßig die inländischen Opferzahlen mit denen von aktuellen Konfliktherden vergleichen.  Häufig dient der Vietnamkrieg als Vergleichsmaßstab.

Pro Jahr werden in Lateinamerikas größter Demokratie laut Expertenangaben weit über 50000 Menschen ermordet.

zeitungsfotofilho.jpg

Zeitungsausriß – Rio de Janeiro.

“Welle der Barbarei”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/07/brasilien-welle-der-barbarei-in-wirtschaftlich-fuhrendem-teilstaat-sao-paulo-laut-nationalen-wirtschaftsmedien-bevolkerung-andert-alltagsroutine-aus-angst-vor-banditenattacken-ausgangssperr/

microondasrio12.jpg

Ausriß, Rio-Lokalzeitung, Scheiterhaufen-Opfer, 7.11.2012.   http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/ 

Fotoserie – jüngstes Blutbad von Rio de Janeiro:   http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Brasiliens Kindersoldaten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/brasiliens-kindersoldaten-junge-kinder-mit-waffen-die-einfach-anderre-kinder-erschossen-haben-die-sie-gerade-mal-schief-angeschaut-habenlesermail/

Brasilien – deutlicher Anstieg bei Verkehrstoten – rund 30000 Opfer im ersten Halbjahr 2012, laut Versicherungsunternehmen. Viele Brasilianer fahren ohne Führerschein. **

tags: 

 Wie es in einer Fachanalyse hieß, sei daher erstmals mit etwa 60000 Verkehrstoten 2012 zu rechnen. Im Vietnamkrieg seien in zehn Jahren rund 50000 US-Soldaten umgekommen. Die brasilianische Regierung gebe stets viel  geringere Verkehrstoten-Zahlen an, weil nur die am Unfallort Gestorbenen registriert würden, nicht jedoch die in Hospitäler eingelieferten Verletzten, die erst dort gestorben seien. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/30/brasilien-welle-von-todlichen-attentaten-auf-polizisten-favela-paraisopolis-durch-sicherheitskrafte-besetzt-von-hier-wurden-attentate-durch-verbrecherorganisation-pcc-befohlen-laut-polizeispi/

Frankfurter Buchmesse 2013 – Gastland Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

Neoliberale Herzenskälte in Mitteleuropa – Hintergrundtext:

Berichte direkt von Brasiliens Stadtkriegsfront – Romanautor Ferrez aus Sao Paulos Slumregion Capao Redondo. “Pais da Delicadeza perdida.”(Chico Buarque) **

tags: , 

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)