Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: “Die Partnerschaft führt zu noch mehr Urwaldzerstörung und Sklavenarbeit. Denn Sklavenarbeiter werden vor allem zum Abholzen eingesetzt.” Greenpeace-Experte André Muggiati über Lula-Regierung und Sklavenarbeit in Amazonien. Lula in Kopenhagen. Freudscher Versprecher von Dilma Rousseff?

Dienstag, 15. Dezember 2009 von Klaus Hart

Sklavenarbeit unter Lula-Rousseff. Katholischer Sklaverei-Bekämpfer Xavier Plassat prangert gegenüber ADITAL die Sklavenarbeit als strukturelles Problem Brasiliens an. Lula hatte versprochen, die Sklavenarbeit bis 2006 auszutilgen. Sklavenarbeit und Amazonasvernichtung. Lula in Kopenhagen.

Dienstag, 15. Dezember 2009 von Klaus Hart

“Germanwatch betonte, die Rangliste beziehe ausschließlich den energiebedingten Klimagas-Ausstoß ein. Die Emissionen aus einer veränderten Nutzung von Land – also zum Beispiel durch die Rodung oder aber die Aufforstung von Flächen – werden derzeit nicht mitberechnet.” “Realitätsfremde Germanwatch-Statistik”, laut brasilianischem Umweltexperten Dr.Fabio Olmos.

Montag, 14. Dezember 2009 von Klaus Hart

Laut Agenturberichten hat Brasilien gemäß Germanwatch “beim Klimaschutz weltweit die Nase vorn”. “Es ist großartig, daß Volkswirtschaften wie die brasilianische an die Spitze des Rankings vorgestoßen sind”, wird der politische Direktor von Germanwatch, Christoph Bals, zitiert.

Zitieren wir einen Experten vor Ort, den Greenpeace-Spezialisten André Muggiati in der Amazonas-Millionenstadt Manaus: “Die Abholzung ist Hauptursache der Treibhausgase aus Brasilien. Das Land ist daher der viertgrößte Luftvergifter der Welt – nach Indonesien, China und den USA.”

Einfach die Abholzungs-Treibhausgase nicht mitrechnen, auch nicht die Methangas-Ausscheidungen von 70 Millionen Rindern in Amazonien – und schon liegt Brasilien vorn.

“Brasiliens CO2 Emissionen aus der Rodung von Wäldern des Amazonasgebiets beispielsweise sind etwa viermal so groß wie die energiebedingten Emissionen des Landes.”  (Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn)

Dr. Fabio Olmos: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/germanwatch-klimaschutz-rangliste-von-brasilianischem-umweltexperten-dr-fabio-olmos-scharf-kritisiertentweder-ist-hier-jemand-stupide-oder-unehrlich/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/11/lula-regierung-will-in-kopenhagen-von-industrielandern-geld-fur-tropenwaldschutz-was-geschah-mit-den-bisher-an-brasilien-gezahlten-millionensummen-dr-fabio-olmos/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/10/lula-regierung-stoppt-wegen-kopenhagen-konferenz-bau-ausschreibungen-fur-sieben-klima-schadliche-kohlekraftwerke-1-milliarde-real-regierungskredite-fur-kohlekraftwerk-von-milliardar-eike-batista/

Massenhaftes Abfackeln von Naturgas – lobenswerte Klimapolitik? http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/27/brasilien-weiter-weltspitze-beim-sinnlosen-abbrennen-von-naturgas-gut-furs-weltklima/#more-3701

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/07/wahrend-die-regierung-abnehmende-amazonas-abholzung-zusichert-betont-die-ngo-imazon-das-allein-im-oktober-doppelt-soviel-abgeholzt-wurde-wie-im-gleichen-vorjahresmonat-washington-novaes-brasilia/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/26/lula-in-manaus-zur-kopenhagen-konferenz-in-brasilien-reden-wir-weniger-und-tun-mehr-historisches-video-anklicken-lula-ankundigung-fur-kopenhagen-reine-rhetorik-laut-roberto-smeraldi-gute/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/01/brasiliens-erfolgreiche-auslandspropaganda-2009-uber-40-millionen-euro-investiert-laut-brasil-economico-enge-zusammenarbeit-mit-medien-europas/

Lula in Manaus zur Kopenhagen-Konferenz: “In Brasilien reden wir weniger und tun mehr!” Historisches Video – anklicken. Lula-Ankündigung für Kopenhagen reine Rhetorik, laut Roberto Smeraldi. “Gute Absichten lösen keine Probleme.” Greenpeace-Experte André Muggiati über “Kultur” der Brandrodung.

Donnerstag, 26. November 2009 von Klaus Hart

http://www1.folha.uol.com.br/folha/videocasts/ult10038u658043.shtml

http://g1.globo.com/Noticias/Politica/0,,MUL1393603-5601,00-META+PARA+REDUZIR+EMISSOES+MOSTRA+QUE+A+GENTE+FALA+MENOS+E+FAZ+MAIS+DIZ+LUL.html

Die Emission von Treibhausgasen durch Brasilien wuchs zwischen 1990 und 2005 um 62 Prozent – und damit doppelt so stark wie im Weltdurchschnitt, laut Wissenschaftsministerium in Brasilia. Bei CO2 lag die Steigerung sogar bei 69 Prozent.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/26/brasilien-und-kopenhagen-konferenz-brisante-studie-uber-die-zerstorerische-wirkung-von-agrarreform-ansiedlungen-auf-urwald-und-naturschutzgebiete-mitautor-fabio-olmos-ironisch-vorsicht-politisch/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/17/lula-ankundigung-zur-senkung-des-ausstoses-klimaschadlicher-giftgase-ist-reine-rhetorik-laut-roberto-smeraldi-direktor-der-ngo-amigos-da-terra/

andremuggiatigreenpeace.jpg

“Ideal wäre, Landwirtschaft wie in Europa ohne Feuer zu betreiben, denn natürlich ginge das auch in Amazonien. Aber hier in Brasilien sind diese Brandrodungen nun einmal Teil der Kultur des Volkes. Die Asche soll den Boden düngen – doch in Wahrheit wird er immer unfruchtbarer.  Und der Rauch bewirkt den Treibhauseffekt.” Greenpeace-Experte André Muggiati in Manaus über Fakten und Rhetorik aus sieben Lula-Amtsjahren.  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/13/andre-muggiati-greenpeace-experte-in-manaus-amazonien-gesichter-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/26/anzeigen-wegen-folter-von-heimkindern-unter-lula-die-organisation-amerikanischer-staaten-interveniert-morde-und-folterungen-verhindern-brasiliens-gefangnissystem-ahnelt-nazistischen-kzs/

Gesunde Umwelt, Slums und Menschenrechte: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/16/scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-der-grausame-tod-einer-48-jahrigen-frau-in-der-microondas-laut-lokalzeitung/

Fischverkäufer, Manaus, Amazonien. Gesichter Brasiliens.

Montag, 16. November 2009 von Klaus Hart

“Every step counts to save the Amazon.” Anklicken – von Greenpeace. André Muggiati, Manaus.

Samstag, 14. November 2009 von Klaus Hart

André Muggiati, Greenpeace-Experte in Manaus, Amazonien. Gesichter Brasiliens.

Freitag, 13. November 2009 von Klaus Hart

andremuggiatigreenpeace.jpg

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/wissenschaft/1081848/

“In den letzten Jahren wurden unter der Lula-Regierung in Amazonien mehr als doppelt so viele Schutzgebiete wie zuvor öffentlich deklariert. Doch dieselbe Regierung gibt keine Mittel frei, um diese Schutzgebiete dann auch tatsächlich Realität werden zu lassen. So werden weder Besitzfragen, Entschädigungsansprüche geklärt noch die Schutzgebietsgrenzen markiert. So werden auch keine Schilder aufgestellt, Zäune gezogen, damit niemand reingeht. Oft ist es daher so:  Die Schutzgebiete wurden im fernen Brasilia im Büro nur auf der Karte definiert, doch vor Ort, in Amazonien, weiß, merkt  niemand etwas davon. Das heißt – es steht alles nur auf dem Papier!” (Muggiati im Website-Exklusivinterview)

Diese PR-Strategie zur ” Schutzgebiets-“Ausweisung, die auch in Europa die gewünschten Image-Wirkungen erzielte,  fällt just in die Amtszeit der früheren Umweltministerin Marina Silva: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/14/marina-silva-norwegischer-umweltpreis-dotiert-mit-100000-dollar-nichts-getan-und-doch-geehrt/

Mario Mantovani: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/24/es-gibt-kein-umweltbewustsein-in-brasilien-die-kultur-des-landes-ist-zerstorung-mario-mantovani-umweltexperte-nao-ha-consciencia-ecologica-no-pais-a-cultura-do-brasil-e-de-degradacao/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/26/was-gut-ist-stellen-wir-gros-heraus-was-schlecht-ist-verstecken-wir-rubens-ricupero-brasilianischer-politiker-ex-finanzminister-karrierediplomat-vertreter-brasiliens-in-uno-organisationen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/07/greenpeace-amazonien-perverse-kooperation-zwischen-vieh-industrie-und-lula-regierung-resultiert-in-mehr-abholzung-sklavenarbeit-und-invasion-von-indanergebieten/

Wegen der Brandrodungen (“Zerstörerische Flammen der Dummheit”) ist Brasilien heute der weltweit viertgrößte Produzent klimaschädlicher  krebserregender Giftgase.

Seit den 80er Jahren plappern Brasiliens Mittelschicht und Unternehmerschaft ebenso wie die Regierungen grüne PR-Sprüche aus Europa nach, tun so, als seien ihnen Umweltthemen wichtig –   handeln indessen bis heute genau entgegengesetzt. Man braucht sich nur die entsprechenden Basisfakten anzusehen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/12/amazonenserin-hafengarkuche-in-manaus-gesichter-brasiliens/

Greenpeace – Paulo Adario: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/03/paulo-adario-manaus-greenpeace-leiter-fur-amazonien-gesichter-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/14/lula-regierung-verkundet-vor-uno-klimakonferenz-von-kopenhagen-offiziell-verlangsamung-der-urwaldvernichtung-umwelt-ngo-nennen-wirtschaftskrise-als-hauptgrund-geschlossene-schlacht-und-kuhlhauser-s/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/30/mulltrenner-sao-paulo/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)